• #31
Ich bin sicher, dass zwischen ihm und ihr während unserer Beziehung nichts Körperliches gelaufen ist. Das passierte VOR unserer Zeit. Der Chat thematisierte diese Zeit.

Dieser Eintrag von Dir klingt für mich schon ganz anders, wie der Eingangspost. Das Ding liegt also mehr bei Dir, weil Du diese Erfahrungen in der Vergangenheit gemacht hast, unsicher bist, wie Du selbst schreibst.

Das hat er sicher gemerkt und Dir den guten Kontakt verschwiegen, weil er befürchtete, dass es Eurer Beziehung Schaden würde.

So wie Du schreibst hat er sich für Dich entschieden und die Zweifel liegen in Dir. Klar, dass die Masse der Damen ihn hier als A... abstempeln. Die Männer sind alle böse und betrügen ihre Frauen. da sind immer Erfahrungswerte aus deren leben und da haben einige wohl schlechte Erfahrungen gemacht. Und das wird dann gerne pauschalisiert.

Ich sehe das jetzt nicht mehr so nachdem ich das gelesen habe und korrigiere meine Meinung von oben.

Alles nicht so optimal, aber das hört sich für schon anders an:

Allerdings wurde der Kontakt zwischenzeitlich beendet. Sie hat Kenntnis darüber und stimmte dem Kontaktende zu.

Mein Partner wollte diese Umstellung von F+ auf Freundschaft mit dieser Bekannten.

Du schreibst ja selbst, dass Dir die Wahrheit über die Tiefe des Kontaktes nicht gefallen hätte.

Daher wird deutlicher, warum er von den Treffen nichts erzählte.

Aber trotzdem ist es eine ungesunde Dreierkonstellation.

Ich habe nie daran gezweifelt, dass seine Liebe zu mir echt ist.

Vermutlich ist daher Trennen, nur ein Weglaufen und bringt nichts. Ich nehme an, auch in einer neuen Beziehung wieder in eine ähnlichen Situation zu kommen, sofern ich nicht herausfinde, was das mit mir zu tun hat.

Dann lauf nicht weg.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #32
Dass mein Partner mich belogen hat, scheint nicht nur aber auch etwas mit mir zu tun zu haben.

Ähem ja, mit Sicherheit... spätestens mit diesem gesamten Beitrag wird das deutlich, in dem Du ihn in Schutz nimmst und auch noch versuchst, ihn zu verstehen, wo jede normale Frau schon längst gerannt wäre (respektive, diesen Honk die Koffer vor die Tür gestellt hätte!). Du bist ein treues Schäfchen, mit dem können es die Typen machen! Das ist der Grund, dass Dir das immer wieder passiert.

Ich bin sicher, dass zwischen ihm und ihr während unserer Beziehung nichts Körperliches gelaufen ist. Das passierte VOR unserer Zeit.

Also, wie NAIV kann man denn mit Mitte dreißig bitte sein?! Mir fallen bald die Augen aus dem Kopf, wenn ich das von einer erwachsenen Frau Deines Alters lese... Was glaubst Du denn, haben die beiden mehrfach alleine in Eurer Wohnung gemacht? Glaubst Du vielleicht, die haben nett nebeneinander auf dem Sofa gesessen und eine Limo getrunken? Ich kann es kaum glauben, was ich lese... Wie kann frau sich dermaßen verarschen lassen?

. Ich habe nie daran gezweifelt, dass seine Liebe zu mir echt ist.

Dann wird es aber höchste Zeit, dass Du das tust! Das ist keine Liebe, der liebt Dich nicht, bei dem was er da mit Dir abzieht! Wenn Du das ernsthaft glaubst, hast Du wirklich eine sehr kranke Vorstellung von Liebe... ich bin sprachlos. Tut mir leid, wenn mein Post etwas härter ausfällt, aber DU machst mich gerade wirklich sprachlos...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #33
So wie Du schreibst hat er sich für Dich entschieden und die Zweifel liegen in Dir

Ja, er hat sich vor anderthalb Jahren für sie entschieden! Und zwischenzeitlich hat er sich dann wohl "umentschieden" lol...
Nein, das ist natürlich ironisch gemeint, denn wenn Du richtig liest, wirst Du lesen, dass er sie von Anfang an verarscht und belogen hat. Das schreibt sie ja klipp und klar. Sie weiß es ja. Da gibt es nichts misszuverstehen.

Klar, dass die Masse der Damen ihn hier als A... abstempeln. Die Männer sind alle böse und betrügen ihre Frauen. da sind immer Erfahrungswerte aus deren leben und da haben einige wohl schlechte Erfahrungen gemacht. Und das wird dann gerne pauschalisiert.

Manometer, was schreibst Du schon wieder für einen hanebüchenen Beitrag ... Entschuldigung, aber das muss ich sagen, das kann man ja nicht stehenlassen, nachher nimmt sich die FS, die eh schon neben sich steht, womöglich noch was von dem an, was Du schreibst, weil es ihr am liebsten wäre, ihre Welt wäre noch heil...

Vielleicht solltest Du den Eröffnungsbeitrag noch mal in Ruhe lesen und auch die Antworten darauf. Denn die sind so unisono wie selten, ALLE, und sie kommen von Frauen und Männern! Von Frauen, die vielleicht ähnliche Erfahrungen gemacht haben, und von Frauen, die solche Erfahrungen nicht gemacht haben. Also, scher' uns hier bitte nicht alle über einen Kamm!

Es ist für mich gut vorstellbar, dass Du Dich hier dem Freund der FS nahe fühlst. Um so schlimmer für die FS ist Dein Rat! So rennt sie garantiert mit Augen, die sie sich selbst zuhält, in ihr (noch größeres) Unglück... sie ist eh schon dabei, die Realität auszublenden und den Mann in Schutz zu nehmen, obwohl der in die nächste Tonne gehört!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #34
So wie Du schreibst hat er sich für Dich entschieden und die Zweifel liegen in Dir. Klar, dass die Masse der Damen ihn hier als A... abstempeln. Die Männer sind alle böse und betrügen ihre Frauen. da sind immer Erfahrungswerte aus deren leben und da haben einige wohl schlechte Erfahrungen gemacht. Und das wird dann gerne pauschalisiert.
Les ich hier eigentlich nirgends, dass ALLE Männer ihre Frauen betrügen. So pauschale Aussagen hat doch keiner gemacht? Im Übrigen betrügen natürlich auch Frauen ihre Männer.
Ich würde hier schon davon ausgehen, dass da wahrscheinlich noch nichts lief, aber eben nur, weil die Chats zwischen den beiden sich sonst ja darauf beziehen würden, nicht auf die Spannung zwischen ihnen und die Zeit davor usw. Aber: ICH fänd es nicht normal, dass mein Freund mit einer Freundin sexuelle Chats pflegt, von wegen Anziehung und deutlich sagen, dass da ja Interesse an mehr wäre, also ständiges Geflirte. Fändest du das okay? Das ist ja quasi immer erstmal der Vorlauf, bevor es zu einer Affäre kommt, oder zumindest ein Selbstbewusstseinsboost, den der Partner scheinbar nötig hat. Freunde sind für mich nicht sexuell, und ich bin sehr für andersgeschlechtliche Freunde, aber sobald da so geschrieben wird, wäre das keine Freundschaft mehr, sondern da geht es um was anderes.
Jemandem verschweigen, dass da sogar eine andere Person in der gemeinsamen Wohnung war ist für mich auch absolutes No-Go. Und sie hat ja die Freundschaft akzeptiert gehabt und ist nicht eifersüchtig ausgetickt, es besteht also kein Grund, Treffen zu verschweigen. Selbst wenn der Partner auf eine Freundschaft eifersüchtig wäre, wo es wirklich nur Freundschaft ist (hier ja nicht), dann muss man das eben offen austragen und nicht einfach heimlich was machen. Das ist feige und führt nur zu mehr Probleme.
 
  • #35
Auch ich finde die Position der FS schwierig.
Ich würde erst doch noch mal mind. zwei Jahre investieren um zu schauen, wie es mit ihm noch so läuft.

Dier FS sollte den Mann für eine längere Zeit genau auf den Prüfstand stellen und ihm bleibt nichts anderes, als sich dem einfach so zu fügen.
 
  • #36
Die FS vertraut ihrem Partner nicht, hatte ein komisches Gefühl, hat sich das Handy geschnappt und ist fündig geworden.
(Kam es eigentlich schon mal vor, dass Partner in Beziehungen ein "komisches Gefühl" hatten, im Handy, Pc oder so des Partners nachgeschaut haben und dabei einfach mal gar nichts rauskam?)

Ich kann mir nicht vorstellen, dass die FS mit diesem Mann, unabhängig davon ob er mit dieser "Freundin" geschlafen hat oder nicht, eine glückliche Beziehung führen wird. Es bleiben doch immer Zweifel.
Aber wer weiß.. Vielleicht ist der Mann ja nun bekehrt, hat die Fähigkeit zum lügen verloren und ist nun ein ehrlicher Mensch.

Ich würde erst doch noch mal mind. zwei Jahre investieren um zu schauen, wie es mit ihm noch so läuft.
Dier FS sollte den Mann für eine längere Zeit genau auf den Prüfstand stellen und ihm bleibt nichts anderes, als sich dem einfach so zu fügen.
Ernsthaft? Noch zwei weitere Jahre? Die FS ist 35 und möchte gerne mal Kinder haben... Und wie soll die FS die Prüfung vornehmen? Der Mann ist aufgeflogen und wird in Zukunft einfach vorsichtiger sein um sich bei seinen Lügen nicht erwischen zu lassen...
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #37
Auch ich finde die Position der FS schwierig.
Ich würde erst doch noch mal mind. zwei Jahre investieren um zu schauen, wie es mit ihm noch so läuft.

Warten, zuschauen, prüfen...

Um dann noch später die gleiche Erkenntnis zu haben, dass man mit dieser Art Mann keine Familie gründen möchte.. Und dann nochmals auf Partnerfindung gehen. Die Jahre für Familie laufen, rein biologisch.

Er hat sie angelogen und ihr dafür die Verantwortung zugeschoben - solche Typen habe ich persönlich gefressen.
Mag ich auch bei Frauen nicht.
Habe ich Mist gebaut, ist es meine Verantwortung.

W, 51
 
  • #38
Als erstes finde ich ,schnüffeln im Handy des Partners geht gar nicht ,selbst wenn man eine Vermutung hat ,und nach Bestätigungen seines Empfinden sucht ,ein absolutes No Go !

Ein Zeichen von mangelndem Selbstbewusstsein und Eifersucht !!!

Bringt dich dieser Beweis weiter ,Nein ,im Gegenteil.

Hier wurde beidseitig ein Vertrauensbruch begangen .
Dann eröffnet man hier einen Thread und fragt um Rat,wie andere darüber denken und handeln würden .

Die Trennung ist unausweichlich!!!
 
  • #39
Als erstes finde ich ,schnüffeln im Handy des Partners geht gar nicht ,selbst wenn man eine Vermutung hat ,und nach Bestätigungen seines Empfinden sucht ,ein absolutes No Go !
Wenn ich das Bedürfnis hätte mal nachzuschauen, dann könnte ich die Beziehung auch direkt beenden. Menschen, die etwas zu verbergen haben, benehmen sich einfach auffällig.
Ein Zeichen von mangelndem Selbstbewusstsein und Eifersucht !!!
In dem Fall ist ihre Eifersucht auch berechtigt.
Hier wurde beidseitig ein Vertrauensbruch begangen .
Ja, aber sein Verhalten ist um einiges schlimmer. Vor allem wenn er wirklich in der Whg GV gehabt haben sollte mit der Frau.
 
  • #40
Fakt ist, dass es sich hier wie immer um ein klassisches Dreieck handelt .

Meide Dreiecke in jeglicher Form ....Punkt !

Was vor einer Beziehung ist, und war das sollte keine Rolle spielen ,sondern prägend sein .

Ein jeder hat ein Vorleben und erlebtes hinter sich ,dies sollte aber während einer Beziehung nicht zum Thema werden .
Mich persönlich stören in diesem Thread ein paar Dinge, unter anderem, dass sofort zusammengezogen wurde, ohne den anderen gegenüber groß kennengelernt zu haben .

Nun, nach 1,5 Jahren (Ende der Verliebtheit) kommen Ereignisse ans Tageslicht wo für die FS ernüchternd sind und sie hier um Rat fragt, und ihre gescheiterte Beziehung auf den Prüfstand stellt .

Und nochmal ,das Handy des Partners sollte tabu sein ,für mich persönlich ein Trennungsgrund .
Ich öffne auch keine Briefpost meines Nachbarn, falls diese in meinem Briefkasten landet, oder die Post meines Partners ,es sei denn ,er würde mich darum bitten .
Auch wenn sie es aus Gründen ihrer Unsicherheit getan hat, und Bestätigungen seines Tun und Handeln sucht .
Im Gegenteil es hat sie nicht weiter gebracht, sie hätte die Beziehung gleich beenden können .
Sie eröffnet hier im Forum diesen Thread, weil sie nicht weiter weiß .

Also wo sind ihre Standards ?
 
  • #41
ICH fänd es nicht normal, dass mein Freund mit einer Freundin sexuelle Chats pflegt, von wegen Anziehung und deutlich sagen, dass da ja Interesse an mehr wäre, also ständiges Geflirte. Fändest du das okay?
Klar ist das nicht gerade vorteilhaft, aber den Kontakt gab es vor ihrer Beziehung. Also take it or leave it.

Habe ja geschrieben, dass eine Dreieckskonstellation wie in diesem Falle nicht gerade günstig ist.

Selbst wenn der Partner auf eine Freundschaft eifersüchtig wäre, wo es wirklich nur Freundschaft ist (hier ja nicht), dann muss man das eben offen austragen und nicht einfach heimlich was machen. Das ist feige und führt nur zu mehr Probleme.

Gehen wir mal davon aus, dass es wirklich nur noch eine gute Freundschaft ist, dann will er sie nicht verlieren. Und wenn die Freundschaft wirklich so gut ist, kommt die FS mit ihrem Misstrauen schlecht dauerhaft dagegen an.

Und ich glaube ein Gespräch zwischen beiden Frauen wird es nicht geben.
 
  • #42
Ich hatte an manchen Tagen sogar das Gefühl, dass jemand vor mir in der Wohnung war. Als ich meinen Partner damals darauf ansprach, verneinte er, Besuch gehabt zu haben.
Das nennt man Gaslighting.

Er dachte, wenn er mir von Anfang an die Wahrheit über sie und die Vorgeschichte erzählt hätte, hätte ich etwas gegen diese Freundschaft gehabt.
Und weil sie ihm so wichtig war, hat er lieber seine Partnerin angelogen. Priorität gesetzt.

Mein Partner habe die Wendung im Chat bemerkt und vorgehabt nach dem nächsten Treffen den Kontakt zu beenden.
Spannungen zwischen den beiden, die bei deren letzten Treffen da waren und sie fragten sich, ob diese auch noch bei dem kommenden Treffen da sein werden. Beim Weiterlesen war klar, dass die beiden eine sexuelle Vergangenheit in Form einer F+ hatten. Sie schwelgten in Erinnerungen an gemeinsame Bettgeschichten. Sie schreiben sich, wie attraktiv sie sich nach wie vor finden
Und da sagt Dein Freund, dass er selbst eine Wendung in der Kommunikation bemerkt hätte. Ich meine, er war selbst involviert in die Kommunikation. Steht man dabei außen und bemerkt eine Wendung? Er hat sie selbst gestaltet.

Dass mein Partner mich belogen hat, scheint nicht nur aber auch etwas mit mir zu tun zu haben.
Ja, Du wärst nicht entzückt gewesen, wenn Du gewusst hättest, welche Vergangenheit sie haben, und verständlicherweise den Kontakt zwischen ihnen blöd gefunden.
Wenn Du das JETZT gut findest und Dich ändern willst zu mehr Toleranz - ok. Aber wenn nicht, dann hast Du immer noch einen unpassenden Partner, der solche Bettgeschichten sich erhalten will, wenn auch nur freundschaftlich, und seine Prioritäten so setzt, dass er lieber seine Partnerin belügt, als diesen Kontakt aufzugeben. Was ist so schlimm daran, solche Freundschaften zu beenden? Weil man einen Menschen verlieren würde, der einen fasziniert und mit dem es zumindest sexuell hoch herging. Wenn es auch ansonsten nicht passte.
Sex gehört für Dich und ihn doch in die Beziehung und es sollten nicht mit Leuten solche Chats stattfinden. Wie würde er wohl reagieren, wenn Du sowas machst?
 
  • #43
Vermutlich ist daher Trennen, nur ein Weglaufen und bringt nichts.
Ich hoffe, diese Ansicht wird keine Falle für Dich.
Das passiert leider schon mal, dass derjenige, der die Schuld bei sich selbst sucht und gern Erkärungen finden will, die für ihn Handlungsmacht beinhalten ("Mein Partner ist kein normaler Lügner, ICH habe es mitbewirkt, dass er lügt, und wenn ich mich ändere, dann bewirke ich auch Änderung bei ihm"), einfach nur dem anderen auf den Leim geht. Der arbeitet dann gar nicht an sich, aber kann den anderen lenken, weil der sich ja bemühen möchte, dass es wieder miteinander klappt.

Daher ist mir klar, warum er von manchen Treffen nichts erzählte bzw. ich nie dabei war, auch wenn es vermutlich harmlos war.
Klar, so kann man sich das erklären.
Er hätte aber auch die Möglichkeit gehabt, mal Mut zu beweisen und es drauf ankommen zu lassen, also euch einander vorzustellen, statt sie heimlich in eure Wohnung zu lassen.
Deine Erklärungen stimmen schon, aber es sind halt Erklärungen zu seinen Gunsten und man könnte auch andere anstellen.
Du willst, dass es passt.
 
  • #44
Danke für die Rückmeldungen.

...[Olympia-Achter ohne Steuerfrau]
Das Verhalten Deines Partners hat Dir Bauchschmerzen bereitet. Dein Beitrag im Forum hat statt einer Bauchschmerztablette eher eine berechtigte Diagnose ergeben und die Bauchschmerzen bestätigt. Du bist 35, das ist Torschlusspanikalter.

Es ist nachvollziehbar, dass es Dir lieber wäre, die Situation wäre nicht so, wie Du sie in Deinem Ausgangspost beschreibst. Es ist nachvollziehbar, dass Du Dir Gedanken machst, ob der Familientraum dann altersbedingt ausgeträumt ist. Garantien gibt es keine.
Letztlich musst Du beurteilen und entscheiden. Von außen betrachtet: Du bist misstrauisch gegenüber Deinem Partner gewesen, der Blick ins Handy hat dieses Misstrauen bestätigt. Für mich ist Vertrauen die Basis einer Partnerschaft. Ob Du zu ihm wieder volles Vertrauen gewinnst, kann ich nicht beurteilen. Ich hätte es vermutlich nicht mehr.
 
  • #45
Also, ein bilderbuchmässiger Zurückrudertread - "alles ist nicht so schlimm und wahrscheinlich habe ich mich geirrt". Nun, dann hake die Sache ab, lass ihn sich weiter mit der Frau treffen, schließlich weisst du jetzt, dass es sie gibt, und da du ihm vertraust, kannst du unbesorgt mit ihm das Thema Kinder angehen.
Achtung - Ironie.
 
  • #46
Hallo FS

Ich finde dich äußerst naiv, sorry.
Er trifft sich mit der Ex, hat nicht ganz beziehungskonforme Chats, sie war mit ihm in Eurer! Wohnung und er zieht das 1,5 Jahre durch.
Dann bemerkst du es und genau da hat er die Idee dass sein Verhalten doof ist. Und teilt das ihr mit und sie stimmt dem zu.
Und jetzt leben alle wieder friedlich in ihren arrangierten Wohlfühllügen-Szenario bis du dann feststellst dass auch das beenden eine Lüge war und du dann 37 bist.
Aber klar, er konnte ja nicht anders handeln weil er dich und nur dich! schützen wollte und seine Ex ist eh ein armes Hascherl weil sie ohne ihn leben muss. Er ist so ein guter Kerl, nicht?
Und du bist auch so ein Gutmensch weil du nicht gleich wegläufst sondern als starke Frau alles glaubst und die Beziehung nun auf dem Glauben einfach eine tolle Beziehung wird!

Ruf sie doch mal an oder frag gemeinsame Bekannte - ich bin mir sicher dass du Sachen hörst die du nicht hören willst.
Aber dafür fehlt dir wohl der Mut denn dein Zuckerwatte-Kartenhaus wäre vermutlich nach 2 Minuten Pustekuchen!
 
  • #47
Klar ist das nicht gerade vorteilhaft, aber den Kontakt gab es vor ihrer Beziehung. Also take it or leave it.
Ich habe auch Kontakt zu jemandem, mit dem ich vorher eine Affäre hatte, jetzt ist er ein guter Freund. Das ist keine Dreieckskonstellation, sondern mein Partner vertraut mir. Ich würde niemals solche Sachen schreiben und meinen Partner belügen. Ich gehe stark davon aus, dass die FS ebenfalls der Meinung war, „es ist nur noch Freundschaft“, und dann eines besseren belehrt wurde. Sie hat Vertrauensvorschuss gegeben, und wurde enttäuscht. Sie hat nicht in eine Situation zu dritt eingewilligt. Wieso also love it or leave it am Anfang der Beziehung?
Sie hat sich ja nun eh für rosarote Brille entschieden.

Dann bemerkst du es und genau da hat er die Idee dass sein Verhalten doof ist. Und teilt das ihr mit und sie stimmt dem zu.
Das ist wirklich das unglaubwürdigste daran. Was für ein Zufall. Und bedeutet ja nichts weiter, als dass er sie schon wieder anlügt. Das gibt doch schon die Richtung vor. Er lügt, um es bequem zu haben in der Beziehung. Das allein wär mir schon suspekt.
 
  • #48
Hallo zusammen,
ich merke, dass dieser Thread mich nicht weiter bringt und möchte ihn daher gerne schließen.

Einerseits sehe ich einige Dinge ähnlich oder kann dem, was manche geschrieben haben, zustimmen. Anderseits habe ich als involvierte Person einen anderen (meinen eigenen) Blick auf die Dinge.

Ja, es sind Dinge passiert, die für eine Beziehung schlecht sind - und auch mit meinem Verhalten habe ich einen Vertrauensbruch begangen. Aus jetziger Sicht macht es allerdings wenig Sinn weiter zu analysieren wer, was, wann „falsch“ gemacht hat, weil sich gegenwärtig daran nichts mehr ändern lässt.

Wie schwer es ist, Vertrauen wieder aufzubauen, wird sich zeigen - aber ich glaube, dass es möglich ist, wenn beide es wollen.

In meinem Gedankenkarussel habe ich inzwischen einige Runden gedreht und mich FÜR diese Beziehung entschieden.
...Und letztendlich entscheide ich für MICH und mein Leben, wie es weitergeht.

Vielen Dank für eure Beteiligung an der Diskussion und eure Meinungen zu dem Thema.
 
  • #50
Mach was du willst, aber sei gewarnt.
Vermutlich ist er kein treuer, braver Mann.
Aber was gilt auf dem Partnermarkt:
Gekauft, wie gesehen.
Viel Glück. Du gehst sehenden Auges in dieses Thema mit diesem Mann.
Viel Erfolg.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #51
Wir waren uns einig, dass wir heiraten und Kinder haben wollen. Ich bin 35 und habe Angst, meinen Traum von einer eigenen Familie aufzugeben, wenn ich zu spät merke, dass ich an einem für mich „falschen“ Mann zu lange festgehalten habe.
Meine Welt ist gerade ganz schön aus den Fugen und ich weiß gerade nicht wirklich, wie es weitergehen soll...
In meinem Gedankenkarussel habe ich inzwischen einige Runden gedreht und mich FÜR diese Beziehung entschieden.
...Und letztendlich entscheide ich für MICH und mein Leben, wie es weitergeht.
Immer wieder kann man überwiegend bei Frauen, dieselben Beobachtungen hier im Forum machen, dass der Schlusstext zum Anfangstext nichts zu tun hat, am Anfang wird das Problem als ein echtes Problem geschildert und am Ende nach einigen außenstehenden Beiträgen, ist alles plötzlich Friede, Freude, Eierkuchen!
Für mich ein Zeichen und eine Bestätigung, dass doch so viele Menschen die Wahrheit nicht ertragen können, sie rudern dann bequemerweise lieber zurück, wissen nicht, dass das ungelöste Problem sich später viel schlimmer rächen wird, vermutlich nach Heirat und nach Kinder!!
 
  • #52
Und lerne zu vertrauen.
Das ist dein Thema, warum auch immer.
Ich vertraue immer (Vertrauensvorschuss am Beginn einer Beziehung ist für mich normal), aber wenn mich jemand so offensichtlich anlügt, dann ist es eigentlich Selbstschutz und auch gesund, danach misstrauisch zu sein. Das würde ja bedeuteten, dass jeder, der betrogen wird, danach einfach nur ein Thema mit seinem Vertrauen hat :D Wenn dich jemand um Geld bittet, du leihst es ihm und bekommst es nicht wieder, würdest du also nach deiner Einstellung der gleichen Person immer wieder neu Geld geben. Das ist ziemlich unrealistisch.
Einerseits sehe ich einige Dinge ähnlich oder kann dem, was manche geschrieben haben, zustimmen. Anderseits habe ich als involvierte Person einen anderen (meinen eigenen) Blick auf die Dinge.
Ich vermute, du hoffst einfach, dass er sich ändert. Ich denke, wenn du zehn Jahre jünger wärst oder keinen Wunsch nach Kindern hättest, würdest du dich eher für die Trennung entscheiden, aber jetzt drehst du es dir so, weil die Alternative dich mehr schreckt. Das ist natürlich deine eigene Wahl und auch völlig okay. Ich hoffe, dass du nicht in ein paar Jahren dann hier ein Thema erstellst "mein Ex hat mich belogen und betrogen", sondern dass es positiv ausgeht. Aus meiner eigenen Erfahrung erwarte ich leider eher das erste. Mein erster Freund ist jeder weiteren Freundin nach mir wieder fremdgegangen. Ein Kumpel, der immer solche Sex-Chat-Betätigung braucht, auch in Beziehungen, macht das bei allen Freundinnen, die er je hatte. Es zeigt einfach, dass der andere da keine Grenze hat, wo man selbst die Grenze ziehen würde.
 
  • #53
Ich könnte ihm nie mehr vertrauen. Du schon?
Das ist keine gesunde Basis.

Wenn Du Dich trennst liegt es nahe, dass er mit der Anderen in eine Beziehung geht.

Kein charakterstarker Mann lässt sich auf so was ein wenn er die Partnerin liebt: Lügen --- wenn sie nachfragt.

Das ist ein "no go" für mich.

Hab nur einmal erlebt, dass jemand aufhörte zu lügen, dafür wird einfach geschwiegen. Was in etwa in dieselbe Richtung geht.. :)
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Top