Beauty-Eingriff ja oder nein?

Guten Abend Community,

ich überlege schon seit Jahren meine Lippen ein wenig aufspritzen zu lassen. Mein Lebensgefährte hält davon leider gar nichts und findet es hässlich. Streit gab es deswegen schon öfters. Soll ich es trotzdem machen??

LG
 
Ich möchte mit den Worten , die ich aus gegebenem Anlass auch meiner V sagte, antworten:
Deine Tochter hat das Recht, sich die Haare abrasieren zu lassen. Du hast das Recht, diese Frisur grauslich zu finden. Mutter und Tochter bleibt ihr dennoch, egal wie eure Frisuren aussehen.

(Hintergrund: V's Tochter hatte ihre schönen Haare zum Stoppelschnitt kürzen lassen, was meiner V Schnappatmung verursacht hatte. Ja, V musste lernen, dass ihre Tochter erwachsen geworden ist. Und ihre Entscheidungen selbst trifft. Das wird dein Freund auch lernen müssen. )
 
Sobald ich ein bisschen mehr Geld habe, werde ich auch machen lassen. Ich habe von Natur aus ehe schmaler Lippen und mit den Alter wird es ehe schlimmer, deswegen "brauche ich" das quasi, um gute Proportionen im Gesicht zu haben. Ausserdem mag ich mich nicht besonders schminken, muss aber, um eben brauchbares Gesicht zu haben und so kann ich bloß kurz Gloss benutzen. Dein LG sieht wahrscheinlich vor seinem geistigen Auge diese Instagram-Ducks, die völlig lächerlich aussehen. Zeg ihm gute Fotos, wie es ästhetisch schön aussehen könnte.
Oder schau genau in den Spiegel und frag deine Freundinen, ob du es tatsächlich brauchst oder es steckt was anderes dahinter.
 
Wenn du es schön findest, du davon überzeugt bist und es dir wichtig ist, dann mach es. Es ist dein Körper und du kannst damit machen, was du willst. Allerdings finde ich es in einer Partnerschaft schon richtig, bestimmte größere Entscheidungen zu besprechen, einfach um die Meinung des anderen zu hören -- vielleicht weist er dich ja auf einen Punkt hin, den du nicht bedacht hast? Was waren denn seine Gegenargumente, warum ist er dagegen? Kannst du seine Position und seine Gründe nachvollziehen?

Ich selbst halte übrigens die allermeisten Schönheitsoperationen für überflüssig und bevorzuge ein natürliches Aussehen, aber das kann ja jeder halten, wie er will.
w26
 
Denk halt auch daran, dass auch harmlose Schönheits-Ops schief gehen können, und du dann mit unförmigen, schmerzhaften oder sonstwie kaputten Lippen dastehst.

Ich würde nie eine medizinisch nicht notwendige Operation machen, obwohl ich Segelohren (wurden kürzlich besprochen) und kleine Brüste habe. Mit diesen "Defiziten" kann ich sehr gut leben.
 
Ich find es schrecklich. Es sieht einfach so falsch aus; aber ich bin eh kein Fan von Schönheits-OPs und -Eingriffen ohne wirkliche Notwendigkeit. Plastikgesichter mit fetten Lippen stoßen mich richtig ab. Ich weiß noch, dass eine amerikanische Freundin mal auf FB postete, dass ja keiner vermutet, dass sie Botox benutzt (und viele Freunde Erstaunen äußerten) und ich dachte nur: das sieht doch ein Blinder, dass sich da nix mehr bewegt.
Gut. Aber wenn du es machen willst, dann mach und dein Freund muss halt damit leben. Schön muss er es aber nicht finden.
w, 37
 
Ja sicher! Es gibt auch wenige Eingriffe die so ungefährlich sind wie dieser. Man kann sich langsam an das gewünschte Volumen rantasten und wenn es garnicht gefällt, mit Hylase wieder auflösen lassen. Ich gehe seit 3 Jahren zum aufspritzen und fühle mich mit volleren und gleichmäßigen Lippen sooo viel wohler. Ein Profi arbeitet auch so, dass man nicht aussieht wie Gina Lisa und Konsorten. Im Gegenteil, gute gemachte Lippen fallen nicht als künstlich auf und haben eben nicht den bekannten Entenschnabel-Look.

w32
 
Ich habe von Natur aus ehe schmaler Lippen und mit den Alter wird es ehe schlimmer, deswegen "brauche ich" das quasi, um gute Proportionen im Gesicht zu haben.
Meiner Meinung nach soll doch jeder machen, was er will und schön findet, auch wenn ich für mich solche Operationen ausschließe und finde, dass nahezu jedes Gesicht auf seine individuelle, natürliche Art schön oder interessant aussieht.

Irgendwie bilde ich mir gerade bei Lippen und Augen ein, dass sie etwas über den Charakter aussagen, wie ja überhaupt Aussehen und Charakter für mich sehr eng miteinander verknüpft sind. Ich kann und will das gar nicht wissenschaftlich begründen (das Stichwort wäre jedenfalls die schon uralte Physiognomik -- der Versuch, anhand äußerer Merkmale etwas über Charakter, Temperament und Seele herauszufinden), aber irgendwie haben meiner persönlichen Erfahrung nach Menschen mit z.B. sanften Rehaugen, weichen, volleren Lippen und undefinierteren Gesichtszügen einen ganz anderen Charakter als z.B. Menschen mit schmalen Lippen und harten Gesichtszügen -- nicht umsonst werden volle Lippen eher mit Sinnlichkeit und schmale Lippen eher mit, nun ja, der sprichwörtlichen Schmallippigkeit assoziiert. Ich meine auch, dass man mir meinen eigenen Charakter oder zumindest bestimmte Wesenszüge im Gesicht ansieht.

Das ist mir gerade zu dem Thema und deinem "von Natur aus" eingefallen. Die Frage wäre, ob unser Charakter unser Aussehen oder unser Aussehen unseren Charakter beeinflusst.
Verändern wir durch Eingriffe in unser Aussehen dann auch unseren Charakter? Oder kommt es zu einem Durcheinander und beides passt nicht mehr zusammen?

Will das nur mal so in den Raum stellen, aber ist, wie gesagt, vielleicht auch Quatsch.
w26
 
ich überlege schon seit Jahren meine Lippen ein wenig aufspritzen zu lassen. Mein Lebensgefährte hält davon leider gar nichts und findet es hässlich. Streit gab es deswegen schon öfters. Soll ich es trotzdem machen??
Die Naturschönheit ist die schönste Schönheit, ich halte von künstlichen OPs nichts! Wer das vor hat oder machen lässt, hat große Defizite mit seinen "S" Werten!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Ja sicher! Es gibt auch wenige Eingriffe die so ungefährlich sind wie dieser. Man kann sich langsam an das gewünschte Volumen rantasten und wenn es garnicht gefällt, mit Hylase wieder auflösen lassen. Ich gehe seit 3 Jahren zum aufspritzen und fühle mich mit volleren und gleichmäßigen Lippen sooo viel wohler. Ein Profi arbeitet auch so, dass man nicht aussieht wie Gina Lisa und Konsorten. Im Gegenteil, gute gemachte Lippen fallen nicht als künstlich auf und haben eben nicht den bekannten Entenschnabel-Look.

w32
@Lynnea bin deiner Meinung.
Lippen aufspritzen ist keine OP.

FS: Wenn Du es Dir wünscht, mach es. Warum denken viele gleich an Schlauchboot Lippen? Es muss doch überhaupt nicht künstlich aussehen. Ich habe meine auch machen lassen, kein Mensch hat es gemerkt! Es war eine minimale, aber für mich sichtbare Änderung.
Wichtig ist, einen guten Arzt zu finden, der die Schönheit mit einem minimalen Eingriff unterstreicht, anstatt die Person zu veranstalten.
Lippen aufspritzen, was man jederzeit wieder rückgängig machen kann ist keine Brustvergrösserung oder Brasilian Butt Lifting.
Schade nur, dass man deswegen streitet. Mach es, erst dann kann dein Partner sagen, ob es ihm gefällt. Etwas behaupten, -gefällt mir nicht- ohne es gesehen zu haben.. weiß ich nicht. Für mich egoistisch.
Schließlich willst du nicht nicht komplett umoperieren lassen, nur eine kleine Veränderung vornehmen, die er vlt nicht mal merkt! ( Wenn es abschwellt). Ich glaube nicht, dass du dich verunstalten lässt und deinem Partner plötzlich nicht mehr gefallen wirst.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich habe einige Jahre in der plastischen Chirurgie gearbeitet und kann dir folgendes raten:

Nicht das billigste Angebot nehmen!

Einen plastischen Chirurgen/in aufsuchen.

Dir zeigen lassen was er gemacht hat.

Zuhören wen selbiger dir von Dingen rät Abstand zu nehmen und sich ggf. auch weigert- das kommt öfters vor als man denkt.

Mehrere Ärzte kontaktieren- Adressen bekommst du von der Ärztekammer!

Lippenunterspritzung ist übrigens keine OP, dass ist ein ambulanter Eingriff ohne Narkose.

Es ist übrigens ein Irrglaube das die Frauen die zu uns kamen aussehen wollten wie Plastikpuppen, diese Frauen hatten nicht den Wunsch Brüste wie Lolo Ferrari zu haben, sie wollten natürlich aussehen.
Und ganz ehrlich, es sagt sich so einfach komm klar mit tubulären Brüsten, mit ungleichen Brüsten, mit Brüsten die nach 2 Schwangerschaften wie ein Schlauch hängen- diese Frauen wollten nie "den" perfekten Busen aus irgendwelchen Zeitschriften.

Nicht zu vergessen Frauen mit extrem großen Brüsten die körperlich und seelisch darunter leiden- und diese OP verursacht weitaus mehr Narben wie eine Vergrößerung- trotzdem waren die betroffenen Frauen danach unfassbar erleichtert.

Merke: ein guter Chirurg sagt dir was möglich ist und was nicht, einem guten Chirurg geht es um Natürlichkeit nicht um unrealistische Instagramideale.
Wen es gut gemacht ist sieht man den Unterschied zur Natur nicht, dass ist den wenigsten klar weil uns nur die Auswüchse im Gedächtnis bleiben.
 
Sich ohne Not künstlich verunstaltet zu lassen kann ich überhaupt nicht nachvollziehen. Da hat die Gehirnwäsche von Instagram und Co ja ganze Arbeit geleistet. Glückwunsch.
 
Ich find es schrecklich. Es sieht einfach so falsch aus; aber ich bin eh kein Fan von Schönheits-OPs und -Eingriffen ohne wirkliche Notwendigkeit. Plastikgesichter mit fetten Lippen stoßen mich richtig ab. Ich weiß noch, dass eine amerikanische Freundin mal auf FB postete, dass ja keiner vermutet, dass sie Botox benutzt (und viele Freunde Erstaunen äußerten) und ich dachte nur: das sieht doch ein Blinder, dass sich da nix mehr bewegt.
Gut. Aber wenn du es machen willst, dann mach und dein Freund muss halt damit leben. Schön muss er es aber nicht finden.
w, 37
Genau so sehr ich das auch. Zumal die Form der Lippen immer auch zum Gesicht passen. Ist von der Natur so vorgesehen. Kommt noch hinzu, dass, wenn es sich um Botox handelt, einmal damit aufhört evtl. aus finanziellen Gründen, die Lippen schlimmer aussehen als zuvor. Und Botox ist ein Nervengift.
Ich hatte eine Kollegin, die ihre Oberlippe mit Hyalyron aufspritzen ließ. Sie ist nicht mehr bei uns. Jetzt hab ich ein Bild von ihr auf Facebook gesehen, ich war schockiert. Ich will es nicht beschreiben, einfach grausam.
Was macht das mit den Frauen? Wird das zur Sucht? Verlieren sie vollkommen das richtige Maß 'jetzt ist es genug'? Aber okay, jeder wie er möchte. Du bist erwachsen...sollte man meinen.😉
 
1. Was wir Foristen grundsätzlich von solchen Eingriffen halten, ist ja hier nicht die Frage gewesen, deswegen muss jetzt eigentlich nicht jeder Forist schreiben, wie doof oder gut er/ sie sowas findet, oder dass die FS ein Problem mit dem Selbstwert hat. Selbst wenn das stimmen würde, dies der FS unter die Nase zu reiben, oder ihr mitzuteilen, dass man Natur viel schöner findet, ist zur Beantwortung der Frage total irrelevant. Das kann man sich also sparen an dieser Stelle, sonst triftet dieser Thread auch noch ab.

2. Die Frage lautet, ob sie es trotz Streit und Blockade mit dem Partner trotzdem durchziehen sollte. Meine Antwort auf diese Frage ist: Jeder erwachsene Mensch trägt die Konsequenzen seiner Entscheidungen. Grundsätzlich sollte man authentisch bleiben, und nur genau das machen, womit man sich selbst wohlfühlt. Wenn also das Aufspritzen irgendwelcher Körperteile eine besondere Bedeutung für die FS hat, und sich ihr Wohlbefinden dadurch erheblich verbessert, dann soll sie es machen. Für sich, damit sie sich besser fühlt. Sie muss aber dann damit Leben, dass ihr Partner das nicht gut findet, und dann im Ernstfall seinerseits handelt. Ich finde, es ist die typische Frage, ob man genügend Rückgrat hat, um hinter den eigenen Entscheidungen zu stehen und diese auch gegen Widerstand umzusetzen und diesen Widerstand auch zu ertragen. Im Zweifel auch die Trennung, sollte er die Beziehung an zwei aufgespritzten Lippen festmachen.
 
Erstmal musst du mit deinem Körper zurecht kommen, dich wohl fühlen.

Ich bin mit vielen Dingen an mir einverstanden.
Hatte mir aber irgendwie mal gesagt, wenn du mit der Familienplanung durch bist, lässt du dir die Brust so machen wie du es gerne hättest (finde sie zu klein) aber! nach den ganzen Narkosen und Eingriffen der letzten 2 Jahre aus gesundheitlichen Gründen bin ich davon ab!
Zumal man alle paar Jahre die Implantate wechseln muss/sollte.

Nein! Ich brauche es nicht.

Ich kann es verstehen wenn sich eine Frau, die schmale Lippen hat diese mit Hyaluron aufspritzt, das geht mit der Zeit wieder weg, oder?
Ich hab Angst vor solchen Eingriffen, vor allem im Gesicht.

Ich hab volle Lippe von Natur aus, benutze selten Lippenstift damit sie für meinen Geschmack nicht zu voll sind und aussehen.

Vor kurzem musste ich mir neues Make-up kaufen, ich bin kein Freund von so richtig deckendem Make-up, aber mit einem blauen Fleck im Gesicht, am Wangenknochen wollte ich nicht rumlaufen.
Mein Sohn befindet sich im Moment in einer für ihn und auch für mich schwierigen Phase, manchmal tut er mir leid, aus Wut wollte er mir eine „Kopfnuss“ geben und hat dabei meinen linken Wangenknochen getroffen, mit dem Resultat - blauer Fleck.
Hast du mal darüber nachgedacht dir Lippenstift zu kaufen, welcher deine Lippen voller macht? Da gibts bestimmt Tricks, genauso wie bei der Farbe, die deine Zähne dann automatisch heller wirken lässt.

Überleg dir das gut.
Das einzige was ich dann wirklich noch verändern möchte, sind die Narben weglasern von einer OP, aber auch die verblassen und da möchte ich meinem Körper und mir noch Zeit geben.
W 26
 
Die Frage lautet, ob sie es trotz Streit und Blockade mit dem Partner trotzdem durchziehen sollte.

Dann mal ein Lösungsvorschlag.

Gwen, rede noch mal in aller Ruhe mit ihm, zeige ihm Bilder, wie Du es Dir vorstellst.
Es kann ja sein, dass er, wie viele andere, das Bild Schlauchboot im Kopf hat.
Rede mit ihm, erkläre es ihm, warum, wie Du Dich fühlst, was Dein Ziel ist.

Und nach dem Gespräch überlegst Du es Dir, was DU machen möchtest.

Letztendlich ist es Dein Körper, Deine Entscheidung.

W, 51
 
Erstmal freu Dich liebe FS...Du gefällst Deinem Partner wie Du bist!

Ich tue mich mit den Lippen ja auch schwer, weil mir wahrscheinlich immer nur diese dicken Duckfacelippen auffallen.
Und das ist wie @Elfe11 beschreibt ja wirklich nicht immer so.

Aber vielleicht hat Dein Partner auch Angst, dass Du dann noch mehr machst und zu diesen Kunstfiguren mit "alle den gleichen Schneider" wirst.
Geh in Dich und überlege ob Dir Dein Gesicht nicht gefällt, weil die "Mode" anders ist oder dich zb zu dünne Lippen belasten.

@NormaJean sagt es völlig richtig, ihr Beide könnt für Euch entscheiden.

Grundsätzlich sollte ein Partner einen nicht nur wegen des Äußeren verlassen, dann stimmt etwas mit der Beziehung nicht.
Ich habe in jung meine langen blonden Haare mal Cognac getönt..mein Freund brüllte nein und stürmte raus. Natürlich kam er wieder...
Und hätte ich unter Dingen wirklich gelitten, hätte er mich unterstützt, allerdings denke ich, er hätte mich ggf verlassen wenn ich zur Kunstfigur werden wollte
 
Wenn also das Aufspritzen irgendwelcher Körperteile eine besondere Bedeutung für die FS hat, und sich ihr Wohlbefinden dadurch erheblich verbessert, dann soll sie es machen.
Sie wird hinterher sich nicht besser fühlen, wahrscheiblich viel schlechter!
Deswegen wird sie sich nicht besser fühlen, sie wird sich nur dann besser fühlen, wenn sie an ihren "S" Werten arbeitet!! "S" Werte machen glücklich!
es ist die typische Frage, ob man genügend Rückgrat hat, um hinter den eigenen Entscheidungen zu stehen und diese auch gegen Widerstand umzusetzen und diesen Widerstand auch zu ertragen.
Stimmt genau, so lebe ich, ich kann jeden Widerstand ertragen, habe eine sehr gute Resilienz!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Guten Abend Community,

ich überlege schon seit Jahren meine Lippen ein wenig aufspritzen zu lassen. Mein Lebensgefährte hält davon leider gar nichts und findet es hässlich. Streit gab es deswegen schon öfters. Soll ich es trotzdem machen??

LG
Es sind deine Lippen und du kannst tun und lassen was du willst. Wenn es dein LG hässlich findet, obwohl er noch gar nicht gesehen hat, wie es, wenn es gut gemacht ist, aussieht, ist das wirklich fraglich.

An die Anderen hier... wenn ich sehe, wie viele Frauen und Männer sich durch ungesunde Ernährung innerlich und äusserlich misshandeln, Übergewicht usw., dann frage ich mich, wo ist da das gesunde Selbstbewusstsein und der gesunde Umgang mit seinem wertvollsten Gut, der eigenen Gesundheit?

Aber über eine Frau ablästern, die sich mit wenigen Aufwand, die Lippen ein wenig voller machen möchte. Sie schadet damit weder sich noch anderen Menschen und zahlt alles selber. Während die Menschen, die mit ihrer Gesundheit schlecht umgehen, auf Kosten der Solidargemeinschaft, der Krankenkassen, über kurz oder lang wegen Übergewicht, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs uws. behandelt werden müssen. Denken wir nur an das unvernünftige Verhalten während der derzeitigen Pandemie. Vieles hätte meiner Meinung nach verhindert werden können, wenn die Menschen vernünftiger gewesen wären.

Was für eine Doppelmoral, lieber Foristen.....

W Ü55
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Aber über eine Frau ablästern, die sich mit wenigen Aufwand, die Lippen ein wenig voller machen möchte. Sie schadet damit weder sich noch anderen Menschen und zahlt alles selber. Während die Menschen, die mit ihrer Gesundheit schlecht umgehen, auf Kosten der Solidargemeinschaft, der Krankenkassen, über kurz oder lang wegen Übergewicht, Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs uws. behandelt werden müssen
Für mich hat das eine nichts mit dem anderen zu tun und ich seh auch keinen hier ablästern. Die Leute sagen hier ihre Meinung, wie immer, aber die meisten meinen ja auch, dass es im Endeffekt ihre Entscheidung ist und sie das natürlich machen kann. Ihr Lebensgefährte muss es dann aber nicht schön finden (vielleicht findet er es dann aber gut, wer weiß).
Ich finde Änderungen am Gesicht, die nicht nötig sind, immer schade, weil jeder ja durch sein Gesicht unverwechselbar ist, und wenn sich immer mehr alle an das Ideal, vertreten durch Instagram etc annähern, sehen irgendwann alle gleich aus. Ich fände es auch seltsam, wenn mein Partner etwas an seinem Gesicht machen würde - das Gesicht ist für mich er, ich sehe ihn ständig - er sich ja nicht, und Kleinigkeiten ändern da schon viel, wie man ja bereits bei Bart/kein Bart sieht. Es würde mich irritieren. Vielleicht geht es dem Partner auch so?
 
"Künstlich veranstalten zu lassen" - Was ist das für ein Quatsch. Vlt sollten die, die so denken, weniger instagram und taff gucken?
Kommt runter, die FS macht kein Janke-Experiment, in dem er sich das Gesicht hat komplett ändern lassen.

FS,: Dein Partner geht davon aus, dass es ihm nicht gefallen wird. Finde ich schade. Nicht gesehen für schlecht befunden. Was soll das.

Wieso muss man immer vom Schlimmsten ausgehen. Botox, Schlauchboot Lippen, denkt ihr die FS will aussehen wie die Mutter von Siyvester Stallone?
Ich sage immer,,Wenn man keine Ahnung hat...."

Hier geht es auch um die Frage, ob die FS es trotz der Meinung ihres Freundes machen soll und nicht um den Sinn solcher Eingriffe.
 
er sich ja nicht, und Kleinigkeiten ändern da schon viel, wie man ja bereits bei Bart/kein Bart sieht. Es würde mich irritieren. Vielleicht geht es dem Partner auch so?
Make up verändert noch viel mehr. Mit make up kann man das Gesicht komplett verändern lassen. Soll man nun aufhören sich zu schminken? Neue Haarfarbe verändert auch das Aussehen. Man kann mit make up größere Lippen schminken lassen, als es ein Ärzt die aufsprizen kann.

Dass jeder Mensch anders zu kosmetischen Eingriffen steht istvöllig normal, aber warum muss man seine Meinung sofort preisgeben, die Frage lautet anders. Dazu kann man neues Thema eröffnen.
 
FS,: Dein Partner geht davon aus, dass es ihm nicht gefallen wird. Finde ich schade. Nicht gesehen für schlecht befunden. Was soll das.
Mag sein, dass der Partner einfach egoistisch denkt: "Iiii, finde ich hässlich, ich will aber keine hässliche Freundin -- mach es nicht!"

Oder er ist jemand, der sagt: "Du hast so ein hübsches Gesicht und ich liebe dich, wie du bist, du hast so was gar nicht nötig, lass es doch." Und sich Sorgen macht um ihren Selbstwert und darum, dass sie, einmal angefangen, noch weitere Sachen verändern will. Oder regelmäßig zum Aufspritzen geht. Und natürlich kostet das auch Geld, vielleicht ist es Geldverschwendung für ihn? Ich verstehe schon, dass ein Partner, der seine Freundin hübsch findet, wie sie ist, das als unnötigen Eingriff und Geldverschwendung sehen kann.

Naja, Frauen benutzen auch Push-up-BHs und Schminke, also ...

Wie gesagt: Jeder nach seiner Façon.
Allerdings frage ich mich bei dem öfters genannten Argument "Es ist unauffällig und man bemerkt es gar nicht", warum es dann so wichtig ist, also wenn es sowieso kaum auffällt.
Andererseits wird es der Frau selbst auffallen, und wenn sie sich dadurch besser und selbstbewusster fühlt, ist ja gut.

Nochmal aus Neugierde an die, die sich besser auskennen: Muss man die Aufspritzung regelmäßig erneuern lassen oder ist das einmal und für immer? Und wie viel kostet so ein Eingriff?
w26
 
Nochmal aus Neugierde an die, die sich besser auskennen: Muss man die Aufspritzung regelmäßig erneuern lassen oder ist das einmal und für immer? Und wie viel kostet so ein Eingriff?
w26
Hyaluronsäure wird grundsätzlich nach einigen Monaten abgebaut, soweit ich weiß, 6-9 Monate.
Bei einer Kette (den Namen lasse ich weg) bekommt man die Lippen für 99 € unterspritzt. Man fragt sich, wie ein Arzt so einen niedrigen Preis generieren kann. Würde ich nie machen. Dieser Eingriff muss meiner Meinung nach minimum 200 € kosten, aber minimum!
 
Make up verändert noch viel mehr. Mit make up kann man das Gesicht komplett verändern lassen.
Ich bin auch kein Fan von krassen Make-up, außerdem schminkt man sich abends ab und da werden eher Vorzüge betont, nicht das Gesicht und die Symmetrie verändert. Wenn man es so macht, dass es nicht auffällt und es niemand bemerkt, den man kennt, frage ich mich, warum man es macht. Die Leute, die ich kenne, die Botox oder Lippen aufspritzen gemacht haben - da hab ich es immer gesehen (gab in der Firma zwei). Die Lippen sind dann irgendwie nicht natürlich geschwungen, sondern wirken in meinen Augen immer anders. Ich finde schon diese dauerhaften Fake-Wimpern nicht schön, wenn sie noch so dezent sind, oder so Zahnverblendungen.
Ist auch nur meine Meinung, aber vielleicht eben auch die des Partners. Ist eben klar, dass hier breiter diskutiert wird; man muss es sonst eben nicht im Forum einstellen, sondern irgendwo eine reine Umfrage machen mit ja/nein-Antworten. ^^
Also, liebe FS: Wenn ich Du wäre und mir wäre es wichtig, dann „ja, ich würde es trotzdem machen“.
 
Ich kann deinen Freund verstehen: Er wird Angst haben, dass das nur der Anfang ist und andere Dinge folgen werden. Ich kann auch gut verstehen, dass er deinen echten Lippen küssen will und nicht irgendetwas, das nicht 100% Mensch ist. Was wissen wir schon von irgendwelchen Langzeitfolgen....Auch wenn sich der Stoff zurückbildet, ist die Haut darüber etwas gedehnt....bleibt das irgendwann? Die Antwort kann mir keiner geben, da das solange noch nicht gemacht wird.....vielleicht muss man dann immer unterspritzen...

Es ist eben nicht mit Makeup (abwischbar) oder Haarfarbe (wächst raus oder kann abgeschnitten werden und Haare wachsen nach) zu vergleichen. Es ist ein ganz anderer Eingriff. Ich habe übrigens schon ein paar Mal hier in meiner Stadt verpfuschte Lippen gesehen.....wie soll ich sagen, verbeulte Lippen. Das sah übel aus.

Aber wie gesagt, entscheidet das jeder für sich selbst. Auch du für dich. Ich würde mich eben GENAU vorher informieren, was ich tue.
 
Es ist unauffällig und man bemerkt es gar nicht", warum es dann so wichtig ist, also wenn es sowieso kaum auffällt
Weil es dennoch einen Unterschied macht.
Mein Lippenstift sieht meinem natürlichen Lippenton sehr ähnlich (fällt also nicht auf aber wirkt dennoch). Die Jungs aus meiner Clique haben erst nach über einem Jahr bemerkt dass ich immer Lippenstift trage.
Es gilt das Eigene dezent zu verändern.
Insofern dies wieder möglich sein wird werde ich auch zur Kosmetikerin gehen, für Wimpern und Augenbrauenbehandlung. Natürlich mit der Maßgabe das es nicht erkannbar ist
 
Ich kann deinen Freund verstehen: Er wird Angst haben, dass das nur der Anfang ist und andere Dinge folgen werden. Ich kann auch gut verstehen, dass er deinen echten Lippen küssen will und nicht irgendetwas, das nicht 100% Mensch ist.
Hyaluronsäure ist Mensch, es ist ein Bestandteil des Bindegewebes.

Wieso soll es nur der Anfang sein, schätzt der Partner seine Freundin so ein? Das würde mir zum Nachdenken geben. Vertraut ihr der Partner nicht? Übertreibt die FS auch in anderen Themen?
Warum gleich so negativ denken.

Wenn ich etw an mit verändern möchte, dann mache ich das. Natürlich spreche ich darüber mit dem Partner. Aber lasse mir nichts per se verbieten. Vielleicht gefällt es dem Partner, das weiß er es doch gar nicht. Und es ist ein Eingriff, den man rückgängig machen kann.
Er soll seine Ängste nicht auf sie übertragen. Ich bin sicher, die FS hat sich über den Eingriff genaustens informiert.

Was heißt, es gefällt dem Freund nicht. Aber vlt gefällt es der FS?

Vielleicht kann der Freund mit zur Beratung kommen. In der Beratung können alle Fragen geklärt und einem die Sorgen genommen werden.

Nur weil ich mir heute meine Haare blond färbe, sehe ich morgen nicht aus wie Daniela Katzenberger.
 
Ich persönlich mag keine Schönheits-OPs an mir. Finde mich aber auch ok.
Ich kann es aber verstehen, wenn man sehr dünne Lippen hat oder ungleiche Brüste. Wahrscheinlich würde ich das dann auch machen lassen.

Dein Freund hat kein Mitspracherecht! Wenn er sich deswegen von dir abwendet, war er sowieso nicht der Richtige.

Vielleicht findet er das gar nicht hässlich, sondern hat die Sorge, dass du dann schöner aussiehst und dich dann auch andere Männer attraktiver finden?! Und du dich trennst?
 
Oder er ist jemand, der sagt: "Du hast so ein hübsches Gesicht und ich liebe dich, wie du bist, du hast so was gar nicht nötig, lass es doch." Und sich Sorgen macht um ihren Selbstwert und darum, dass sie, einmal angefangen, noch weitere Sachen verändern will. Oder regelmäßig zum Aufspritzen geht. Und natürlich kostet das auch Geld, vielleicht ist es Geldverschwendung für ihn? Ich verstehe schon, dass ein Partner, der seine Freundin hübsch findet, wie sie ist, das als unnötigen Eingriff und Geldverschwendung sehen kann.
Vlt sollte er sich um seinen eigenen Selbstwert Sorgen machen. Ich kann doch nicht jemanden so etwas verbieten. Ich kann sagen, dass das oder dies mir besser gefällt aber es muss der Person selber gefallen, sie muss sich wohl fühlen. Ich kann meine Bedenken äußern aber ich kann doch deswegen mein Gegenüber nicht angreifen und deswegen streiten.
Eine Veränderung im Aussehen zu wünschen hat nicht zwingend etwas mit fehlendem Selbstwert zu tun.
Ich denke ,der Freund nimmt sich zu wichtig
Er soll sie machen lassen und erst meckern, wenn es etw zu meckern gibt.
 
Top