G

Gast

Gast
  • #1

Beim ersten Date in kurzen Hosen ?

Hi ! Da man sich ja gerne bevorzugt im Sommer verabredet, kleidet man sich (normalerweise) etwas luftiger. Nun meine Frage : wäre es denn ein No-Go, wenn man (als Mann) in einer kurzen Hose (z.B. 3/4 oder 7/8-Länge) erscheint und dazu auch noch offene Schuhe trägt (Flip-Flops oder Sandalen mit Socken) oder "müssen" es denn unbedingt - egal wie heiß es ist - nur geschlossene Schuhe sein ?
Ich habe nämlich Sonntags ein Date und laut Wetterprognose werden es 28 Grad !
 
  • #2
Ich denke, das ist eine Frage des Alters!

Falls du unter 30 bist, wird sich die etwa gleichaltrige Dame sicher nicht daran stören. Bei Älteren lohnt sich der Blick in den Spiegel! Ab ca. 40 sind kurze Hosen für ein erstes Date unpassend, egal wie heiß es ist.

Bin gespannt, wie andere Frauen darüber denken!
 
G

Gast

Gast
  • #3
haha, ist ja süß. Aber ehrlich, wenn du normalerweise auch so herumläufst, solltest du dich fürs Date nicht verstellen. Entweder sie mag es, oder sie mag es nicht! Dann ist die Sache erledigt. Ist doch ganz einfach!
 
G

Gast

Gast
  • #4
Wenn du in den Sachen gut aussiehst, du noch keine 70 bist und der Ort stimmt (im Museum würde ich mich anders anziehen), hätte ich nichts dagegen. Ich weiß aber nicht, wie die Frau tickt, die du triffst.
Mein Exfreund sah in solchen Sachen hinreißend aus, er hatte war schlank, gebräunt und hatte eine drahtige Figur, zudem sehr schöne und gepflegte Füße und so standen ihm Segler- und Surfer-Klamotten sehr gut, auch mit Ende 50.
In der Innenstadt trug er allerdings meistens Leinenhosen, ein helles Leinenhemd und leichte Slipper ohne Socken.

Ich würde der Dame allerdings ein Signal geben, daß du den Dresscode auf Casual umgestellt hast. Nichts ist schlimmer, als dann an deiner Seite mit Stöckelschuhen, Rüschenbluse und Handtasche aufgebretzelt und schwitzend deplatziert zu wirken. Das läßt sich einfach kommunizieren: Bitte erwarte mich bei der Hitze nicht im Anzug und geh es auch locker an, ich würde mich freuen oder so. (Ich würde ein leichtes Sommerhkleid und Zehensandalen tragen)

Was allerdings nach meinem Gefühl garnicht geht: Socken in Sandalen (urgs!), runtergekommene Sachen, die du sonst im Garten trägst, Outdoorvollmontur wie auf einer Dschungelexpedition, ungepflegte Füße und quarkweiße Haut. Auch mit dem heißgeliebten Hawaiihemd wäre ich vorsichtig. Und denke daran, daß man bei leichter Bekleidung körperliche Makel wie Krampfadern, Überbeine und den "Mollenfriedhof" weentlich besser präsentiert.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Ich finde Du kannst die Frage auch an Dich selbst zurueckgeben: Waere es fuer DICH ein "No-Go" mit einer Frau zusammen kommen, die beim ersten Date in Schlabberpulli und ausgelatschten Turnschuhen erscheint? Und wuerdest DU gerne mit einer Frau zusammen sein, fuer die kurze Hosen bereits ein No-Go sind bevor Du den Mund aufmachst?

Wenn Du beide Fragen klar mit "nein" beantwortest, dann geh in kurzen Hosen!
Wenn Du die eine Frage mit "ja" und die andere mit "nein" beantworten solltest, dann denk mal ueber die Vorstellung Deiner Traumpartnerin nach und ob das Bild zu Dir selbst passt.

So oder so: Viel Glueck beim Date!
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ein ganz klares NEIN!Und denke erst gar nicht an die Sandalenmit Socken!w.
 
  • #7
Je nach Typ eher etwas korrektere dünne Baumwollhose oder eine lässige Leinenhose, dazu italienische Slipper oder teure Ledersandalen OHNE SOCKEN! Ein kurze Hose nur, wenn das Date im Beach-Ambiente stattfindet und Du gebräunte Traumbeine hast.

Gib bitte etwas Geld aus, kein ausgeleiertes C&A-Zeug!
 
G

Gast

Gast
  • #8
Je nachdem wo ihr hingeht,sind kurze Hosen ok!! Wenn ihr euch zB im Biergarten trefft!! Aber: BITTE KEINE 7/8 Hosen!!! Welcher Mann trägt sowas??? Das geht echt gaaar nicht!
 
G

Gast

Gast
  • #9
Ich denke auch das ist eine Frage des Alters, wobei Socken in Sandalen grundsätzlich ein No go sind. Wenn Du jünger bist kann eine kurze Hose mit ein paar Slippern ganz gut aussehen. Allerdings kommt es auch darauf an wie die Frau sich zum Date kleidet. Kommt sie aufgedonnert wie ein Modepüppchen mit Gucci-Tasche kannst Du neben ihr nur noch negativ punkten.

Was für mich allerdings noch schlimmer ist als kurze Hosen, sind die Männer die mit Sonnenbrille erscheinen und sie selbst im Restaurant nicht abziehen. Ich überlege mir dann immer ob der Herr ein Augenleiden hat oder sonstige Probleme im Kopfbereich.

w (45)
 
G

Gast

Gast
  • #10
Was schlimmeres hab ich selten gelesen.
NEIN, sowas geht auf keinem Fall. !!!
Es sei denn, oder Date findet im Schwimmbad statt, oder du bist 17?

Ich finde selbst Frauen in Hosen 7/8 Länge furchtbar.
Sandalen - würg
 
  • #11
Nun, was willst Du mit dem ersten Date erreichen?

Eben...

Da macht man doch Eigenwerbung wenn die Frau gefällt. Man will ja auch gefallen.Ich denke nicht dass da nachlässige Kleidung (und das sind kurze Hosen nunmal) seinen Zweck erfüllt. Ist auch nicht unbedingt ein Zeichen von Respekt. Einzige Ausnahme: das erste Date ist beim Sport (ja, das gibts auch).

Ich würde niemals in kurzen Hosen zu einem Date gehen, eine lange Leinenhose mit offenen Schuhen oder Slipper (selbstredend ohne Socken) ist genauso luftig und drückt mal ganz sicher mehr Respekt vor der Dame aus. Dazu darf auch ein gutes Kurzarmhemd sein- aber bitte kein T-shirt.

Muss nicht teuer sein, nur gepflegt und sauber.

@3- und meine Beine sind durchaus ansehnlich ;-)
 
G

Gast

Gast
  • #12
Ich hoffe für dich, dass du noch jung bist. Dann wäre das ok. Mein Sohn ist 23 und läuft immer so rum, warum dann nicht beim Date.
Aber bei der Frage habe ich natürlich zunächst an "mein" Date gedacht und mir einen Herrn mit Mitte 50 (evtl. ein kleines Bäuchlein und Halbglatze) vorgestellt und dann gäbe es für mich nur eines:
Auf dem Absatz umdrehen und die Beine in die Hand nehmen.
 
  • #13
#9Kalle
Kurzarmhemd geht gar nicht.
Kurzarmhemden sollten überhaupt nicht produziert werden!
Wenn´s kurze Ärmel sein sollen, dann eher ein tshirt oder ein Polohemd.

Und am einfachsten und vorteilhaftesten ist es, wenn er sich so anzieht, wie sonst auch.
 
G

Gast

Gast
  • #14
AchDumeineGüte!
Diese Frage fällt in den Bereich Formalitäten. Wer sein Glück von langen oder kurzen Hosen abhängig macht hat schon verloren. Man muss sich vor dem Treffen so nahe gekommen sein, dass derlei Dinge nebensächlich werden. "Man sieht nur mit dem Herzen gut." (Saint-Exupery)
Und es lässt sich doch absprechen.
Auf einer anderen Plattform hatte ich vor Jahren eine Frau getroffen, bei der nur ihre aktuelle Lage es zuließ, dass mein zum Date getragener Blouson nicht sofort als ko-Kriterium alles verhinderte. Und ich fand den so toll!
Besprecht alles vorher. Kommt Euch vor dem ersten Treffen so nahe, dass die Optik am Termin keine Rolle mehr spielt, jedenfalls keine große.
m54, der bei EP eine Erfolgsgeschichte hochladen konnte.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Das ist ein ABSOLUTES No-Go! Ebenso wie Sandalen mit Socken!
(m, ü 50)
 
G

Gast

Gast
  • #16
Wenn Ihr Euch in einem Biergarten trefft ist das doch völlig okay. Ist doch Sommer (wenn das Wetter mitspielt)

Allerdings NIEMALS Sandalen mit Socken und selbstverständlich sollten die Füsse gepflegt sein!!!

viel Spass

w/41
 
  • #17
@12 siri

Ah, wieder was gelernt... Die Geschmäcker sind da aber wohl verschieden- ich find Polos absolut unmöglich. Ich glaub damit seh ich nichtmal mit 70 gut aus.... Wie siehts dann mit ´nem Langarmhemd mit hochgeschlagenen Ärmeln aus?

PS, hatte mich bei all meinen Dates für oben wie unten lang entschieden. Da kannste einfach nix falsch machen und wenn der Stoff ein leichter ist gibts so gut wie gar keinen Unterschid zum blanken Bein und Arm.

Da fällt mir doch dieser alte Schalger ein: "Ich hab Dein Knie gesehn, das durfte nie geschen..."
 
G

Gast

Gast
  • #18
Es geht alles, nur ist die Frage, wie du insgesamt wirkst. Passt dein Outfit insgesamt zu deinem Typ?
Dann ist es eine Frage der Mode, ich finde rosa Hemden zum k., aber sie waren in Mode.
Es ist eine Frage des Alters, es ist auch eine Frage der Lebenseinstellung, auch eine Frage, wo man sich datet.
Ich würde eher keine kurzen Hosen mit langärmeligem rosa Hemd und Sandalen anziehen. Wohin auch immer. Außer zum Verscheuchen.
Aber sonst ist vieles möglich.
 
  • #19
hm...naja,man stellt fest die etwas älteren hier finden es ein nogo(kurze hose),die jüngeren sagen okay.
wo sich alle einig sind ist:bitte keine socken bei sandalen!
also ne 3/4 hose oder 7/8 finde ich sexy am mann,wenn er nicht so klapperdürr ist...also an sich spricht nix dagegen...ich find auch die surferhosen geil,sieht toll aus am mann,dazu noch ein passendes oberteil und gut ist...schön lässig,ja gefällt mir...weil ich selbst gern lässig rumrenne...
eine bekannte von mir zieht sich meistens immer ete petete an,und lernte im realen einen mann kennen,der auf acdc stand,mit längeren haaren und kleidungstechnisch eher in ihren augen ein naja war...sind jetzt zusammen,und acdc hat sie hinten an ihrem auto jetzt stehen,sie ist 48,er 42...soviel zum ersten eindruck,klar entscheidet das äußere mit,auch wie man sich kleidet,aber letz endlich soll dich derjenige eben so kennen lernen wie du bist,und wenn du nun mal gerne kurze hosen anziehst dann tu das,entweder triggert sie das nicht weiter oder sie beratet dich gleich...ist nur ein erstes date,keine hochzeit,und da ziehe ich das an was mir gefällt...und klapper da in meinem gehirn keine nogo liste durch ala lange hose ja,kurze hose nein,mini nein,rock ja....keine zerissenen jeans,nur heile jeans...usw....ne,ich will ja unter anderem einen an meiner seite den es nicht stört,wie ich nun mal privat rum renne...und das kann man beim date zeigen,wieso soll ich ein kleid anziehen,wenn ich kleider nicht mag-als bsp.
 
G

Gast

Gast
  • #20
Nein - Nein - Nein: Du ziehst als Mann eine lange Hose an und geschlossene Schuhe - zu dem date und auch sonst immer (außer am Stand und beim Sport). Schon ein Kurzarmhemd ist schlechter Stil - besser, man krempelt lange Ärmel bis zum Ellenbogen hoch.

Ansonsten vergiss ganz einfach die Mehrzahl der Frauen und übrigens auch eine Menge sozialer Kontakte in so genannten besseren Kreisen und diverse Aufstiegsmöglichkeiten im Beruf.

Ganz so einfach ist es nämlich nicht im Leben...

w 31
 
G

Gast

Gast
  • #21
Ich finde Du kannst die Frage auch an Dich selbst zurueckgeben: Waere es fuer DICH ein "No-Go" mit einer Frau zusammen kommen, die beim ersten Date in Schlabberpulli und ausgelatschten Turnschuhen erscheint?QUOTE]


Warum dieser Vergleich? mir fällt als Pendant eher ein: kurzer Rock und und Sandaletten. Würde mir an einer Frau gefallen.

@#19

"Ansonsten vergiss ganz einfach die Mehrzahl der Frauen und übrigens auch eine Menge sozialer Kontakte in so genannten besseren Kreisen und diverse Aufstiegsmöglichkeiten im Beruf"

schon wieder so ein unhaltbares Vorurteil. Ich glaube, viele Menschen, die sich hier über die sogenannten "besseren Kreise" auslassen, wissen gar nicht, wovon sie reden.
 
G

Gast

Gast
  • #22
Bei jüngeren Männern mit entsprechender Figur können kurze Hosen gut aussehen, Flip-Flops finde ich auch ok, bei passender Location. 7/8- Hosen bitte nicht, die sind zum Glück absolut aus der Mode.
w, 27
 
  • #23
@19: Du verwechselst da was: Er geht auf ein Date und nicht zu einem Job Interview!
 
G

Gast

Gast
  • #24
Nein - Nein - Nein: Du ziehst als Mann eine lange Hose an und geschlossene Schuhe - zu dem date und auch sonst immer (außer am Stand und beim Sport). Schon ein Kurzarmhemd ist schlechter Stil - besser, man krempelt lange Ärmel bis zum Ellenbogen hoch.

Ansonsten vergiss ganz einfach die Mehrzahl der Frauen und übrigens auch eine Menge sozialer Kontakte in so genannten besseren Kreisen und diverse Aufstiegsmöglichkeiten im Beruf.

Ganz so einfach ist es nämlich nicht im Leben...

w 31
Genau, Du hast die Wahl: entweder Du verzichtest auf eine Menge sozialer Kontakte in den so genannnten Kreisen und diverse Aufstiegesmöglichkeiten oder Du kleidest Dich ein Leben lang in langen Hosen, langärmligen Hemden und geschlossenen Schuhen. So einfach ist das!
 
  • #25
Wenn der Rest zusammenpasst, wäre es mir völlig schnuppe, wie lange Deine Hosen sind.
Ob ich die Kleidung in Ordnung finde, hängt eher vom Gesamtbild und Ort als vom Alter ab. Ich mag generell eher den lässigen Typ.
Kleidung sagt etwas über Geschmack aus, ich würde darauf achten, wie Du wirkst - konservativ, überdreht, sportlich-lässig...
Mir persönlich geht es so, dass ich mich in meiner Kleidung wohlfühlen muss, dann komme ich auch beim Gegenüber gut an. Es bringt nichts, sich zu verkleiden.
Sandalen mit (v.a. weißen!) Socken fände ich aber etwas merkwürdig.

Worauf ich mehr Wert lege als auf die Länge von Ärmeln oder Hosenbeinen: Ist die Kleidung sauber, heile und gut riechend. War vor einer Weile mal mit einem Herrn verabredet, der ganz nett war, Kleidung optisch ordentlich - aber ein modriger Geruch, als wäre sie zu lange nass in der Waschmaschine gelegen. Das war extrem unangenehm - ich habe den ganzen Abend überlegt, ob ich ihn darauf hinweisen soll, habe es aber doch gelassen, aber vermieden, ihm nahe zu kommen.
 
  • #26
Ich finde, es ist nicht eine Frage des Alters, sondern der Figur.
Kalle ist Ende 40 und Langstreckenläufer, falls er keine Krampfadern, deutliche Sehnen, Besenreiser oder sowas hat, wäre eine kurze Hose ok, evtl. sogar sexy. Wie gesagt, kommt auf den Körper an.

Wie kurz ist Deine kurze Hose denn ? hmmm, 3/4 ? 7/8 ? Ich finde optimal, wenn das Knie gerade so bedeckt ist, oder gerade so frei, alles andere finde ich nicht schön, unabhängig von den Beinen. Weglaufen würde ich dann aber trotzdem nicht, auch nicht grinsen oder so.

Letztlich kommt's mir nur auf den Gesamteindruck an, also wie der Mann sich bewegt, spricht, lacht usw. Ob er dabei lässig, souverän und sympathisch rüberkommt. Dann würde ich sogar über Socken hinwegsehen ( das wäre aber schon die hohe Schule der Selbstbeherrschung meinerseits ) und über kurzärmelige Hemden ( das erforderte weniger ).

Schlecht wären dreckige Fußnägel oder zu lange...aber das sollte selbstverständlich sein, daß die Füße gepflegt sind, so wie der ganze Rest.

Ich überlege gerade: in meinem Fitnessstudio trainieren einige Männer in sehr kurzen Hosen, der Po ist bedeckt. Turnschuhen mit Socken, die bis zur Mitte der Wade reichen. Nagut, so würde sicher niemand zum date kommen, da würde ich an die Grenzen meiner Toleranz stoßen.
 
G

Gast

Gast
  • #27
Ich persönlich finde kurze Hose beim Männers jenseits der 20 nur am Strand oder im Garten akzeptabel. Die Produktion von Kurzarmhenden - wie eine Vorschreiberin bereits bemerkte - könnte komplett eingestellt werden und Socken in Sandalen ... dazu gibt es eingentlich auch nichts mehr zu sagen. Aber ... das ist die graue Theorie, das pralle Leben sieht anders aus.

Was man im Sommer sowohl von männlicher als auch weiblicher Seite so geboten bekommt, beleidigt teilweise schon das Auge. Ausgeleierte Outdoorklamotten an Menschen beiderlei Geschlechts, ungepflegte Füße in offenen Schuhen, 7/8-Hosen an Männlein und Weiblein ... nein, es ist (in der Mehrzahl) kein schöner Anblick und alles Andere als sexy. Das ist MEINE Meinung und die des Mannes am meiner Seite.

Aber ... viele Menschen (sowohl Mann als auch Frau) sehen das ja komplett anders. Und so bin ich der Meinung, dass man sich so geben/kleiden soll, dass man sich wohlfühlt. Wer halt bei Temperaturen über 20 Grad generell kurze Hosen trägt, sollte das auch zu einem date tun. Was hilft es, sich für ein paar Stunden "zu verstellen", um dann bei nächster Gelegeheit wieder in der bequemen und praktischen "Lieblingsbekleidung" daher zu kommen?

Entweder das Gegenüber akzeptiert deinen Kleidungsstil bzw. er ist ihr nicht wichtig oder das Gegenteil ist der Fall. Try and error. Viel Spaß beim date auf jeden Fall.

Berichte doch mal, wie du letztendlich zum Treffen gegangen bist, wie die Dame gekleidet war und ... wie die Reaktionen ausfielen.
 
  • #28
Die Antwort ist ganz einfach: NEIN, niemals und unter keinen Umständen!

Kein Mann, der auch nur ein wenig guten Geschmack und Selbstachtung hat, zeigt in der Öffentlichkeit auch nur einen Zentimeter nacktes Bein und nackten Fuss (ausgenommen beim Sport oder am Strand). Das heisst grundsätzlich: lange Hosen, geschlossene Schuhe.

Wie #19 richtig sagt, ist auch ein (ggf. hochzukrempelndes) Langarmhemd zu empfehlen - Kurzarmhemden sind ebenfalls schlechter Stil, sie sehen in aller Regel spiessig aus und sind vom Schnitt her meistens fürchterliche "Kastraten". T-Shirt oder Polo-Shirt sind OK, aber nur in einem absolut ungezwungenen und informellen Rahmen (Freizeit), wozu ich ein erstes Date nicht im engeren Sinne zählen würde.

Hohe Temperaturen sind grundsätzlich kein Gegenargument. Worauf es ankommt, sind leichte und atmungsaktive Stoffe/Materialien (natürlich keine "schwitzigen" Kunstfasern).

Natürlich kann man finden, man schere sich um diese Stilregeln, die ja schliesslich nicht der Herr in Stein gemeisselt hat, und laufe einfach so rum, wie es einem passt und am wohlsten ist. Nur muss man sich im Klaren darüber sein, wie man damit ankommt. Wenn die zu datende Frau eine linksalternative Öko-"Tussi" ist, wird sie das wohl gut finden; bei den meisten Frauen (s. #19), die einigermassen Stil und Geschmack haben, wird diese Art von Geschmacksverirrung jedoch schlecht ankommen.

Das ganze Gefasel von wegen "man sieht nur mit dem Herzen gut" (#13) hat hierbei überhaupt nichts zu suchen. Erstens sieht man mit dem Herzen nicht (das ist nur eine Metapher), zweitens stimmt es nicht (der optische Eindruck zählt sehr wohl, v.a. der erste, und abgesehen davon macht, wer mit offenen Augen durch die Welt geht und sich nicht von linkem Gutmenschentum einlullen lässt, immer wieder die Erfahrung, dass erste (optische) Eindrücke zwar oft täuschen können, genauso oft aber auch richtig sind und man im Nachhinein sagen muss, dass man besser darauf vertraut hätte), und drittens [Mod.= gelöscht]
 
  • #29
@19

er geht zum date und nicht zum vorstellungsgespräch bzw.wegen beruf...letzteres ist klar das man sich dem entsprechend anzieht...doch beim date gehts doch um andere dinge als lange oder kurze hose.so genannte bessere kreise sind nicht gleich so genannte bessere kreise....es gibt auch dort einige die es eher entspannter sehen als du und da nicht so ein fass aufmachen...
der fs kann sich ja ein schild umhängen wo drauf steht:ich gehöre zu den so genannten besseren kreisen,auch wenn ich kurze hosen und sandalen an habe....
ja,einfach ist es nicht im leben,aber man kann es sich auch unnötig schwer machen...nicht immer wirkt seriös=seriös....außerdem ist das ein privates treffen,da kann man ruhig mal etwas lockerer und entspannter sein...doch manche können anscheinend beruf und privat nicht trennen-schade.
 
G

Gast

Gast
  • #30
Also, mal zum Thema kurze Hemden: Auch in den höchsten Chefetagen werden durchaus kurze Hemden getragen, in F&E sowieso, ebenso bei Konferenzen. Vielleicht bei Bankern nicht. Wo lebt ihr?
Ob Frau das gefällt, ist sicher eine vollkommen andere Frage.
Da sollte man aber unterscheiden, wie das kurze Hemd geschnitten ist und welcher Stoff das ist.
Ein kurzes Polyesterhemd oder bügelfreies sieht da wirklich schlimm aus. (Aber auch sonst). Slim fit passt auch nicht. Aber ein Leinenhemd oder Baumwoll mit Grobstruktur ist kurzärmelig völlig okay.
 
Top