G

Gast

Gast
  • #1

Beim ersten Übernachten in Wohnung Dinge vergessen...?

Ich habe mal gehört, daß es etwas zu bedeuten hat, wenn Frau nach/bei der ersten Übernachtung in der Wohnung des Mannes pers. Dinge "vergißt". Ist das nur ein Märchen, oder ist da was dran? Ladies vor ;-)
 
  • #2
Ich empfinde das als eine ganz billige und keineswegs pfiffige Art, ein zweites Treffen zu erzwingen zu versuchen. Abgesehen davon kann das auch einfach aus Versehen passieren, wenn man "erste Übernachtungen" nicht so gewohnt ist.

Je besser man sich kennt, bevor man das erste Mal zusammen schläft, desto weniger spielen solche Spielereien eine Rolle.

Also ich "vergesse" keine Dinge absichtlich... ich bin erwachsen.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Was hat sie denn vergessen?
 
  • #4
Die 'erste Übernachtung' würde immer bei mir oder an einem neutralen Ort stattfinden. Aber auch erst dann, wenn ich mir sicher wäre, dass es kein Problem mit einem vergessenen Gegenstand gibt... (Aber, was soll das sein? Eine Zahnbürste kaufe ich mir neu...!)

Nur, wenn ich sicher wäre, dass die erste Übernachtung kein Fehler war, würde es auch weitere geben. Bei diesen Übernachtungen, wäre ein evtl. vergessener Gegenstand sicher kein Problem (vorher für mich auch nicht!) Den nehme ich mir dann beim nächsten Mal mit nach Hause - oder er bringt ihn mir mit, wenn er mich besucht!

Wie Frederika sagt: Ich bin erwachsen! Diese Geschichten mit vergessenen Gegenständen, das ist doch Kindergartenkram.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Das kann man so nicht sagen ... es gibt viele Varianten mit Variablen, die wir nicht kennen.

1. kann sie ihre Dinge wirklich vergessen haben. Ist mir auch schon passiert - zwar nicht bei der ersten Übernachtung, aber irgendwann später, als ich wirklich nicht vor hatte damit ein Zeichen zu setzen.

2. wenn ihr euch schon länger kennt kann sie die erste gemeinsame Nacht als Bestätigung gesehen haben, dass ihr jetzt fix zusammen seid und euch weiterhin treffen werdet. Dann ist es aus ihrer Sicht vielleicht nur logisch, Sachen bei dir zu lassen, weil sie ja weiterhin öfters kommen wird.

3. wenn ihr euch erst kurz kennt und es unklar ist wie's weitergeht, ist das schon etwas vorschnell von ihr

Generell ist meine Erfahrung, dass Männer sich das Deponieren von Sachen in der Wohnung ihrer Freundin eher verkneifen - was ich lächerlich finde. Wenn ich über Wochen hinweg 2, 3 x pro Woche bei meiner Freundin übernachte, warum kann ich nicht eine Zahnbürste und Rasierzeug deponieren? Ist doch lächerlich! Ein Ex ist sogar jedesmal in der Früh in seine Wohnung gefahren, um bei sich zu duschen. Für mich ist das Zeichen davon keine Nähe zulassen zu können und sich nicht committen zu wollen. Männer, seid mutiger und fühlt euch nicht gleich bedroht! Eine Zahnbürste ist noch lange kein Einziehen!
w35
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ich vergesse nirgends was. Wenn ich das erste Mal in der Wohnung eines Mannes übernachte, kenn ich ihn gut genug, um zu wissen, daß ich auch ein 2. mal dort bin. Und das nicht, weil ich was vergessen habe.

Gehört hab ich allerdings auch schon davon. Insbesondere dann, wenn Frau vermutet, daß in dieser Wohnung eine Frau und der Mann leben, dann vergißt die "Übernachtungsdame" gern mal ein persönliches Teil, damit die andere Frau merkt, daß es sie gibt.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Ich teile die Meinung mit Frederika und möchte hinzufügen- wenn eine Dame wirklich toll ist braucht sie diesen Kinderkram nicht. Aber mich interessiert was die Frau vergessen hat? :) Einfach aus Neugier :)
 
G

Gast

Gast
  • #8
Also bei mir fehlen immer die Ohrringe... in der Hitze des Gefechtes :eek:)
Aber absichtlich würde ich das nie machen, nur mittlerweile achte ich sehr darauf, dass beide Ohren komplett sind......Aber gleich unterstellen, dass das unter dem Vorwand passierte ein zweites Treffen zu "erpressen" finde ich nicht fair, denn bei mir kommt es eben immer wieder vor, dass ich erst zu Hause merke, dass was fehlt. Bis jetzt hat mir das aber auch kein Mann "unterstellt", da ER ja auch anwesend war und merkte, dass dies nur aus Leidenschaft geschehen ist.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Hey, das war die 1. Nacht eben. Viellecht hat sie "die Dinge" ganz harmlos und ohne weitere "Absichten" vergessen???
 
G

Gast

Gast
  • #10
Hier ist nochmals #4: Weil das hier so angedeutet wird: Glaubt irgendjemand ernsthaft, dass das Deponieren von Sachen den anderen verpflichtet ein erneutes "Übernachtungsdate" zu starten? Ist doch lächerlich ... Ich kenne niemanden, der sich nochmals mit einer Frau/einem Mann treffen würde, nur weil die Zahnbürste noch da ist. Selbst nach längerer Beziehung und böser Trennung schafft man es doch normalerweise Sachen auszutauschen - und selbst wenn man's nach einer Nacht nicht schafft - na und? Zahnbürste, Duschgel, Deo - lächerlich!
 
G

Gast

Gast
  • #11
Liebe Frederika auch Erwachsene können Dinge vergessen. Und nicht nur bei einer Uebernachtung... Mir passierte sogar schon mal, dass mir unterstellt wurde ich hätte meine Uhr bei einem "Mann" oder so vergessen, dabei war sie nur in Reparatur und eingeschickt worden...
Ich hatte in meiner Solo Zeit einmal ein Erlebnis, daran möchte ich lieber nicht mehr denken. Leider hatte ich da meine Jacke vergessen.

Also völlig absurd diese Frage/Idee für mich.
 
  • #12
@#10: Ich hatte explizit eingeräumt, dass man einfach so tatsächlich was vergessen kann. Lies dir #1 einfach noch mal genau durch.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Natürlich ist es mir schon gelegentlich passiert, dass ich nach der ersten Nacht was bei einem Mann vergessen habe. Einmal tatsächlich eine teuere Uhr. Aber da eine Absicht zu unterstellen? Wer hat dir dieses Märchen denn erzählt? Vielleicht könnte man ja auch Dr. Freud bemühen.

Nein, wenn eine Frau eine zweite Nacht willl, muss sie dafür nix vergessen, die kriegt sie auch so :).

w53
 
G

Gast

Gast
  • #14
Also absichtlich etwas vergessen, das wäre doch schon sehr platt... - Ich bin doch in der Lage, dem Mann zu sagen, dass ich ihn gerne wiedersehen und erneut besuchen möchte. Aber unabsichtlich könnte es mir natürlich passieren, etwas zu vergessen. Und da kann man natürlich alles mögliche reininterpretieren. Von Schusseligkeit über Gedankenlosigkeit weiter zu so abgelenkt von ihm, dass man nicht an alles denkt hin zu einem Einfluss des Unterbewussten. Letzteres ist dann eh nicht nachzuweisen... Also würde ich da gar nicht drüber nachdenken, führt eh nicht zu einem "richtigen" Ergebnis. Aber man kann natürlich herrlich drüber grübeln ;-) - Aber am Ende interpretiert man vielleicht viel zu viel hinein... von sie ist nicht interessiert, sonst wäre sicher nicht so gedankenlos gewesen... bis zu sie ist unsterblich in mich verliebt...
 
G

Gast

Gast
  • #15
Es ist ganz normal, dass man an einem Ort an dem man sich besonders wohl gefühlt hat etwas vergisst. Natürlich kann Absicht dahinter stecken, muss es aber nicht. Das hat auch nichts mit erwachsen sein zu tun. Sowas läuft unterbewusst ab und ich hab es mir schon angewöhnt absichtlich etwas unwichtiges liegen zu lassen damit ich nichts wichtiges vergesse. In meinem Freundeskreis macht das schon so sehr die Runde, dass sich Freunde tatsächlich beschweren wenn man nichts vergessen hat- nach dem Motto "hat es dir etwa nicht gefallen bei mir?".

Siehs als Kompliment- egal ob absichtlich oder nicht: sie würde gerne wieder kommen.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Die Affaire meines Ex Mannes, mit der er in unserem Haus in Spanien ein heißes WE verbrachte, ließ natürlich völlig unbewußt ihre Anti Falten Creme auf dem Esszimmertisch stehen...Sozusagen, als kleinen Wink mit dem Zaunpfahl, dass sie nicht nur meinen Mann, sondern auch mein Haus benutzte. Was das nach sich zog, ist klar.
Wer beim anderen etwas "vergisst", steckt damit in meinen Augen sein Territorium ab und es ist ganz klar, worauf abgezielt wird.
Ganz beliebte Orte sind auch die Regale über oder unter dem Waschtisch, wo gerne mal ein Parfümflakon, eine Zahnbürste oder Make Up "vergessen" wird. Frauen wissen scheinbar besser, wo sie ihre Duftmarken positionieren können, ohne dass es dem Mann überhaupt auffällt. So gesehen bei meinem späteren Ex Freund..
 
G

Gast

Gast
  • #17
Wenn ich bei einem Mann übernachte, dann kenne ich ihn schon eine ganze Weile und gehe davon aus, dass ich in Zukunft öfter dort übernachten werde. Deshalb kann es dann durchaus sein, dass ich Duschgel, Zahnbürste, Shampoo dort im Bad stehen lasse um es das nächste Mal nicht wieder mitnehmen zu müssen. Aber absichtlich etwas dort vergessen...wozu sollte das gut sein?

Ebenso hätte ich nichts dagegen, wenn er diese Dinge bei mir stehen lassen würde oder ich würde mir merken, welche Artikel er benutzt und würde dafür sorgen, dass diese das nächste Mal, wenn er bei mir übernachtet ohnehin da stehn.

Wenn ich weiß, dass ich so schnell nicht wieder dort zu Gast sein möchte oder werde, dann würde ich peinlichst genau darauf achten, dort nichts zu vergessen.
 
G

Gast

Gast
  • #18
@ 15: an die Variante hab ich noch gar nicht gedacht, aber klar in dem Fall würde ich auch Absicht hinter dem "vergessen" vermuten. Aber das ist dann ja nicht so sehr ein Signal an den Mann ("ich will dich wiedersehen") sondern an die Frau an seiner Seite, an die Konkurrentin, genau wie du gesagt hast: Territorium markierennach dem Motto "ich war hier, ich bin die Frau anseiner Seite, auch wenn ich eigentlich nur die Geliebte bin". Da geht es nicht um Beziehungsaufbau, sondern um -zerstörung, natürlich die der andern...
Aber ehrlich gesagt, finde ich auch das hinterhältig - was allerdings auch fürs Fremdgehen gilt. Und ehrlich gesagt auch feige. Wenn der Mann nicht bereit ist, sich für eine Frau zu entscheiden, ist es eigentlich arm da mitzuspielen, dann aber dafür zu sorgen, dass die andere davon erfährt, so dass es zur Entscheidung kommen muss. Und wenn man dafür sorgt, dass die Affäre auffliegt, dass die Betrogene ihren "Partner" zur Rede stellt, dann ist die Chance ja nicht schlecht, selbst als Gewinnerin am Ende dazustehen, weil die Beziehung der "Konkurrentin" in die Brüche geht...
 
G

Gast

Gast
  • #19
Ich bin öfter mal zerstreut und nach der 1. Nacht mit einem Mann sicherlich nciht auf der Höhe meiner Ordnungsliebe. Wenn mir da jemand absichtliches Vergessen-Lassen unterstellen würde, wäre ich schon ein wenig grantig. Mein jetziger Partner hat nach einem Date bei mir zuhause etwas bei mir liegenlassen, da habe ich mich gefreut, dass ich etwas von ihm bei mir habe und habe nicht mal im Traum daran gedacht, das könne mit Absicht passiert sein!
w,30
 
G

Gast

Gast
  • #20
Klar kann man etwas vergessen. Klar kann man absichtlich etwas liegenlassen. Ob nun das eine oder andere in Frage kommt, musst Du im Einzelfall klären.
 
G

Gast

Gast
  • #21
Natürlich kann frau "absichtlich" etwas vergessen. Und zwar, wenn sie schon länger mit ihm zusammen ist aber wegen widersprüchlicher Erzählungen und Äusserungen von ihm überlegt, ob sie ihm wirklich wichtig ist. Dann "vergisst" sie schon mal gerne was. Wenn er es noch "rechtzeitig" bemerkt und es ihr "hinterher trägt", dann weiss sie, dass etwas nicht stimmt und sie nur "zweite Wahl" ist...

Wäre sie "erste Wahl" bei ständigem Übernachten, würde er ihr anbieten, die Sachen doch gleich dort zu lassen.
 
Top