G

Gast

Gast
  • #1

Beim Kennenlernen Nebenbeibemerkung zur Sexualität..

Wie seht ihr das? Bin eine Frau (45) und habe einen Mann im Internet kennengelernt, nicht weit von mir. Nach anfänglichen, aber vielen E-Mails hin und her, sehr nett, offen und fast zum Verlieben, fängt er seit kurzem jedesmal von seiner Sexualität an, was er möchte und auch nicht, klaren bis harten Ansagen mit dem Bemerken: "Wenn wir da nicht konform sind, ist das für mich ein no go und wir können es auch gleich sein lassen." Es ist eine Woche vergangen und getroffen haben wir uns noch nicht. Ich bin selbst zwar auch nicht gerade prüde, aber mir erscheint das zumindest vor dem persönlichen kennen lernen sehr extrem. Wie seht ihr das?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Da überlegst Du noch? Nichts wie weg! Es sollte bestenfalls irgendwann um Liebe gehen. Da hat der Sex-Check noch Vor dem ersten Treffen nichts zu suchen! Ich finde das unverschämt von ihm und käme mir massiv unter Druck gesetzt vor!
 
G

Gast

Gast
  • #3
So sehe ich das auch - sehr extrem. Dieses Thema ist nichts für eine Mail und nicht akzeptabel in einer Phase in der sich beide noch nicht einmal begegnet sind! Sei versichert, der Typ sucht eine schnelle Nummer die SEINEN Vorstellungen entspricht. Dies checkt er gleich vorab, um keine Zeit mit einer nicht anpassungsfähigen Frau zu vergeuden.
Also, gleich abhaken - ohne Mail und Begründung.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ist doch immer wieder interessant wie sich manche so an Datepartner herantasten bzw. gleich mit der Tür ins Haus fallen.

Der Mann hat so was dominant rotziges, getreu dem Motto wenn es nicht läuft wie ich es will dann läuft es gar nicht. Genau, dann läuft es eben gar nicht. Wäre mir too much und dieses sexuelle auf den Busch klopfen stößt mir eher unangenehm auf.

Also hak ihn ab.

w46
 
G

Gast

Gast
  • #5
es ist einfach extrem unpassend. Noch bevor man überhaupt die Person getroffen hat, so ein Thema per Mail anzuschneiden. Es wäre genauso daneben, wenn er Dich bereits nach irgendwelchen Krankheiten ausfragen würde oder nach Deinen religiösen oder politischen Ansichten.

Es kann sein, dass er in seiner vorigen Beziehung erlebt hat, dass es sexuell überhaupt nicht gepasst hatte und dass ihm das Thema deshalb jetzt überproportional wichtig ist. Das wäre aber auch keine Grund, es so früh und auf diesem Wege anzuschneiden. Er hat Null Taktgefühl.

Wenn Du Lust hast dann schreib ihm dass Du das extrem daneben findest und Dir dies zeigt, dass es in der Tat nichts werden kann mit Euch - und triff Dich am besten gar nicht mit ihm. Wer weiß, was beim persönlcihen Zusammentreffen noch alles käme!

w
 
  • #6
Nun, dieser Mann meint, daß er nun sprichwörtlich "genug Süßholz geraspelt" hat - jetzt will er seine "Belohnung" dafür = SEX.
was er möchte und auch nicht, klaren bis harten Ansagen mit dem Bemerken: "Wenn wir da nicht konform sind, ist das für mich ein no go und wir können es auch gleich sein lassen."
Na also, er sagt es ja selber. Wenn die FS mit ihm da nicht konform ist, dann soll sie es mit ihm sein lassen. Sofort, kommentarlos - jede weitere Sekunde wäre Zeitverschwendung.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Ich denke, wenn die Sexualpraktiken des Mannes im Normalbereich liegen, dann muss das nicht sein, dann finde ich das völlig daneben. Das kann man besprechen, wenn man mal ein paar Dates hatte und sich Gefühle einstellen.
Aber wenn der Mann ganz besondere Vorlieben hat wie SM, Swinger usw., dann finde ich das schon richtig, denn da braucht er wirklich eine Frau auf seiner Wellenlänge. Die Gefahr, dass das von einer Frau dann später abgelehnt wird, ist schon groß.
 
  • #8
Na das ist ein Herzchen. Damit ist er wahrscheinlich waaaahnsinnig erfolgreich. Die Frauen fliegen ihm nur so zu, jubeln "endlich sagt es einer mal offen, das habe ich mir schon immer gewünscht!"
Nein, jetzt mal im Ernst, wahrscheinlich ist der Mann auch noch sauer, weil alle Frauen so prüde sind.
So jemand hat es nicht anders verdient. Ich bin doch keine Nutte, mit der man die Praktiken, die sie im Angebot hat, vorher bespricht. Ich pflege auch keine intimen Gewohnheiten abzufragen.
Auch wenn es vielleicht aus schlechter Erfahrung kommt. Sexy und begehrenswert macht er sich damit nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Hirnebene:

Ich würde mal sagen da spricht einer Klartext. Warum soll er sich erst verlieben, wenn ihr dann sexuell nicht zusammenpasst. Gibt nur Herzschmerzen, Seitensprünge und vergeudete Lebenszeit (für beide). Übereinstimmungen (was wem gefällt) kann man doch auch mal nur im Kopf betrachten, und als sehr interessiert werten (wenn man schon wertet). Es soll ja schließlich beiden Spaß bereiten, wenn sich eine Beziehung anbahnt.

Gefühlsebene:

Entweder man verliebt sich in einen Menschen, oder eben nicht. Man wird ja (bei selben Vorlieben) nicht dazu gezwungen es auch zu praktizieren, wenn es dann schlussendlich bei den Treffen nicht funkt. Wichtiger wäre mir zu wissen - ob er wirklich single ist.

Ich sehe es halt eher `trocken`. Wenn man sich verliebt, und noch dazu ein schönes Sexualleben teilen kann - dann wächst halt auch die Beziehung unheimlich in die Tiefe.

w
 
  • #10
Schade, dass er das so pampig rüberbringt. Die Art und Weise seiner Entblößungen stört mich mehr als sein Bedürfnis, ihm Wichtiges vor allen emotionalen Verwicklungen mit Dir anzusprechen.
Wenn schon, dann bitte mit einem Augenzwinkern und ohne indirekte Drohung, das geht gar nicht.
Wir sind alle erwachsen, er offensichtlich schwer frustriert, Offenheit ist ein elementares Grundbedürfnis in einer Partnerschaft, der Beginn dieser Offenheit wiederum Geschmackssache, aber dieser Stil ist stillos.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Ich schließe mich Gast 8 vollkommen an.
Ist er z.B. ein sehr dominanter Typ beim Sex und will das auch ausleben,dann braucht er auch sein Gegenstück.
Bist Du das nicht, dann braucht Ihr es gar nicht erst miteinander versuchen.
Warum ineinander verlieben, wenn es dann im Bett nicht passt.
Dass er Dir dabei sehr unwirsch vorkam, das ist Deine persönliche Ansicht.
Toleriere es uns suche Dir einen anderen.
Viel Glück.
w/45
 
G

Gast

Gast
  • #12
Jopp, Augen auf und weg da!

Ansprüche stellen kann man, wenn man gezeigt hat, was man im Bett drauf hat. Und da müssen 80% der Männer lieber erstmal ruhig sein. Auf sowas lass ich mich doch nicht freiwillig ein. Außer er ist optisch ein so derartiger Superhengst (was ich nicht glaube) und charakterlich auch ganz nett, um sich so eine derartige Meinung erlauben zu können. Und selbst dann, kommt eines Tages die nüchterne Erwachung, wenn man erstmal gesättigt vom ersten Sex ist und zusammen leben soll.

So unsensibel, grob und kalt wie er sich benimmt, benimmt er sich auch im Bett. Oder erwartest du im Bett dann plötzlich den zuvorkommenden Charmeur? Verfalle bloß keinen Träumereien. So manche Frau wurde von ihrem ach so tollen Traummann schon bitterlich enttäuscht.

Dieser Mann sucht anscheinend etwas ganz Bestimmtes. Dafür gibt es spezielle Orte, die man aufsuchen kann, um seine Vorstellungen zu befriedigen. Dafür braucht man keine Beziehung.

Eine Beziehung besteht doch nicht nur aus möglichst technischer Perfektion, sondern vor allem aus Gefühl und Einfühlungsvermögen, und ob man gerne zusammen im Bett liegt, den anderen gerne spüren und riechen will. Bitte halte dir das immer vor Augen. Meine lange Erfahrung sagt mir, das geht sonst nicht gut.

Was tust du, wenn du eines Tages nicht mehr der Sexbutler im Bett sein kannst oder mal keine Lust hast, oder ihn deine Qualitäten im Bett nicht so recht überzeugen?
Es ist doch klar, dass dieser Mann sich was besseres sucht, weils ihm sonst schwer fällt, eine Beziehung zu führen. Und das glaube ich ihm auch. Eine Beziehung zu führen ist anstrengend. Anstrengender als guter Sex. Guter Sex kann man lernen.

Glaubst du, dieser Mann geht Kompromisse ein? Nein - tut er nicht! Er ist simpel, ungeduldig, intolerant, und in meinen Augen auch ziemlich unterbelichtet. Er sucht eine Beziehung, die stark sexuell aufgebaut - es mag Frauen geben, die das ebenfalls suchen und dann auch damit leben können, eines Tages vielleicht ausgetauscht zu werden, aber du suchst etwas ganz anders.

Viele Frauen machen hier den entscheidenten Fehler ihre eigenen Bedürfnisse hintenan zu stellen und verstehen einfach nicht, dass es einfach nicht zusammen passt.

Ich hoffe für dich, du hast dich noch nicht verliebt und schlägst dir ihn gleich wieder aus dem Kopf. Es erspart dir vielleicht viele Jahre Leid. Warum sich auf sowas einlassen, wenn es auch entsprechend passendere Männer gibt?


Es stimmt, Sex ist wichtig und manchmal geht man hinterher deswegen wieder getrennte Wege, aber Sex ist keine Basis. In erster Linie muss man gucken, dass man dass man andere Dinge in der Beziehung regelt.
Wenn ich ein Haus baue, fang ich doch auch nicht schon bei den Dachziegeln an!


Ich hätte mich für seine nächste Frau gefreut, die sich mit ihm rumschlagen muss. Ich würde das nicht wollen!

(Also ganz ehrlich, solche Männer können mir schon den ganzen Tag versauen.)
 
  • #13
Ich bin mal wieder schockiert was manche Frauen aus dem Text der FS rauslesen.
Nur weil er klare Ansagen macht, heisst dass noch lange nicht dass er dominant ist!

Ich glaube eher an einen sensiblen Mann der sogar viel auf die Frau eingeht,
er hat wohl einfach nur in der Vergangenheit eine Beziehung gehabt,
in der seine sexuellen Gefühle nicht beachtet wurden.

Meiner Erfahrung nach, sind Männer froh wenn sie einfach mal drüber reden können "ohne als Monster" dargestellt zu werden und ich bin ebenso der Überzeugung, dass so ein offenes Gespräch die Männer viel schneller dazu bringt sich gefühlsmässig der Frau zu öffnen.
Oder anders gesagt: Manche Frau verpasst den Traumkerl weil sie ihn gleich in der Schublade stecken lässt.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Ich glaube eher an einen sensiblen Mann der sogar viel auf die Frau eingeht,
er hat wohl einfach nur in der Vergangenheit eine Beziehung gehabt,
in der seine sexuellen Gefühle nicht beachtet wurden.

Meiner Erfahrung nach, sind Männer froh wenn sie einfach mal drüber reden können "ohne als Monster" dargestellt zu werden und ich bin ebenso der Überzeugung, dass so ein offenes Gespräch die Männer viel schneller dazu bringt sich gefühlsmässig der Frau zu öffnen.
Oder anders gesagt: Manche Frau verpasst den Traumkerl weil sie ihn gleich in der Schublade stecken lässt.

Klare und harte Ansagen sprechen eher für weniger Sensibilität. Ich finde es zwar ehrenwert wie du hier die Männer verteidigst aber ehrlich gesagt kann ich auch nichts für alle zurückliegenden Erfahrungen und möchte nicht schon von Anfang an unter Generalverdacht stehen.

Und wenn Männer darüber reden möchten dürfen sie das ja auch, aber bitte der Situtation angemessen und wenn dann Aug in Aug.

Ich kann mich nicht erinnern jemals einen Traumkerl verpasst zu haben weil ich ihn in eine Schublade gesteckt habe.

Alles zu seiner Zeit und manche checken einfach nicht wann der richtige Zeitpunkt ist. Mit einem für mich noch wildfremden Mann klopfe ich nicht meine Sexgewohnheiten ab. Wenn er das nicht einsehen will ist er definitiv nicht der Richtige für mich.

w46
 
G

Gast

Gast
  • #15
Ganz ehrlich: Das finde ich auch mehr als "unsexy", um mal im Sprachgebrauch zu bleiben. Ich würde das dermaßen abstoßend finden, schon gleich, wenn ich den Mann nicht einmal kenne, dass ich überhaupt keine Lust darauf hätte, mich noch weiter mit ihm abzugeben. Das ist plump und unsensibel. Genauso ähnlich geht es einem mit der Frage, wenn man kein Gewicht angeben würde: Bist du dick? Ätzend und doof so etwas.
w, 43
 
G

Gast

Gast
  • #16
Da ich sowas auch mehrfach erlebt habe gelange ich aus heuitiger Sicht zu der Einschätzung, dass es unter diesen Umständen wirklich besser sein wird ihn nicht zu treffen und auch keinen weiteren virtuellen Verkehr mit ihm zu pflegen.
Es sei denn du willst dich auf dieses Spiel einlassen, bist quasi eher devot und liebst es wenn Mann dir Anweisungen gibt. Ansonsten auf keinen Fall den Kontakt aufrecht erhalten.
Es gab schon Männer, die mir gleich am ersten Telefonat sagten, sie würden mir am liebsten jetzt die Leggings runterreissen oder die gleich per chat/mail ihre sexuelle Präferenzen offenlegten.
Eigentlich ist sein Verhalten ziemlich aggressiv, wer weiss was als nächstes kommt bei dieser Domina. Sehr wenige Männer verwechseln solche Singlebörsen mit Angeboten aus dem professionellen Bereich um sich dort kostenlos ihre Sexwünsche zu erfüllen. Du bietest dich dort an und dann hat Mann eben Anspruch darauf, denken solche Männer dann. Und wenn Frau da nicht gleich spurt, melden die sich auch nicht mehr weil sie ihre Bedürfnisse schnell erfüllen wollen. So ging es mir mit einigen. Er probierts halt auf die Tour billig an Sex zu kommen.
Ob er Erfolg damit hat? <- mod >
Eventuell kriegt er seinen Kick auch dadurch, dass er dir das jetzt so kommunizieren konnte, als Aggressionabfuhr auf Frauen und cybersextechnisch. Wenigstens ist er ehrlich und macht dir nichts vor. Andere, die auch solche Absichten haben, erzählen einem dann was man hören will. Das sind die wirklich Gefährlichen. Das gleiche Ziel, nur andere Methode. Entweder hat er dieses Instrumentarium nicht, oder er hat schon die Erfahrung gemacht, dass er bei einigen Damen auf die Tour punkten kann. Echt ätzend! Aber ein modernes Phänomen.
Ganz dringender Rat: Finger weg!!!
w 38
 
G

Gast

Gast
  • #17
Überlege nicht lange und serviere ihn ab. Der Mann taugt nichts, denn er hat keinen Stil und kein Niveau. Ihr habt völlig unterschiedliche Vorstellungen von einer Beziehung und ob er tatsächlich eine Beziehung sucht, sei dahingestellt. Es ist unglaublich, mit welchem moralischen Defiziten man sich inzwischen im Netz herumschlagen muß, wenn man auf der Siche nach einer Partnerschaft ist. Er hat sich doch wohl hierhin verirrt. Sexportale gibt es genug, soll er doch da suchen und finden. Du bist doch zu schade für diesen niveaulosen und dummen Typen.
 
G

Gast

Gast
  • #18
Was gibt es da zu überlegen? Er stellt Dich vor die Entscheidung "konform gehen oder sein lassen", also entscheide Dich für letzteres, nimm Deinen Hut und geh.

Wobei noch anzumerken wäre, daß Du ja allein schon mit seiner Art, Dir ein unpassendes Gesprächsthema aufzwingen zu wollen, nicht konform gehst. Das läßt bezüglich der sexuellen Vorlieben schon sehr tief blicken, auch wenn - zu recht - noch nicht darüber gesprochen wurde.
 
  • #19
Dem geht's nur um Sex, daher wenn du auch vor allem Sex willst und die gleichen Gelüste hast wie er, dann los, wenn du mehr willst oder seine Praktiken nicht interessant findest, Lass es
 
G

Gast

Gast
  • #20
Na dass er sich nun über Sex Gedanken macht, ist ja an sich ganz normal, aber dass er das formuliert, bevor ihr auch nur einmal Sex hattet geht gar nicht!!?!
Was baut das denn für einen Druck auf??
Stellt Euch mal vor, eine Frau würde gleich mal sagen, wie groß der Schwanz (sorry- ist jetzt halt mal Klartext) mindestens sein müsste, wie oft sie pro Nacht mindestens Sex haben wollte und wie ausdauernd der Typ sein sollte. Am besten kombiniert mit den Ausführungen über den letzten Sexpartner, der ja eine absolute Granate im Bett war.
Im Grund genommen würde ich so einem Schwachmaten genau so etwas vor den Latz knallen und mich dann zurückziehen.
Finde das rücksichtslos, egoistisch und unhöflich. Gefühle sind da auch nicht im Spiel!
 
G

Gast

Gast
  • #21
Ich finde auch, dass es wichtig ist, sexuell eine ähnliche Einstellung zu haben. Das sollte man evtl. auch bereits vorher äußern, zumindest, wenn man eine besondere Sexualität leben möchte.
Aber:
Hier geschieht das vor dem 1. Date. Hier ist Sex wichtiger als alles andere. Und das würde für mich ein No Go sein.
Der Mann hält es nicht einmal für nötig, ein paar Stunden für ein 1. Date zu investieren. Hier könnte er feststellen, ob er überhaupt Interesse an der Frau hätte - und umgekehrt. Wenn das dann passt, dann kann man immer noch über Sex reden. Aber vorher? Nein, der will nur Sex - keine Beziehung.
 
G

Gast

Gast
  • #22
Der arme Mann tut mir erst recht nach diesen geäußerten Meinungen leid!
Wenn der eine gern im Urlaub an die See fährt, der andere aber immer Aktivurlaub an der See machen möchte, dann sollte man das doch auch vorher klären!
Wo ist denn das Problem bei der Einlassung des Mannes, wenn er sogar auf möglichen
gemeinsamen Sex verzichten will, wenn beide nicht zusammen passen?
Die FS und auch der Mann sollten froh sein, dass ihnen eine intime Begegnung erspart bleibt!
m,67
 
G

Gast

Gast
  • #23
Der arme Mann tut mir erst recht nach diesen geäußerten Meinungen leid!
Wenn der eine gern im Urlaub an die See fährt, der andere aber immer Aktivurlaub an der See machen möchte, dann sollte man das doch auch vorher klären!
Wo ist denn das Problem bei der Einlassung des Mannes, wenn er sogar auf möglichen
gemeinsamen Sex verzichten will, wenn beide nicht zusammen passen?
Die FS und auch der Mann sollten froh sein, dass ihnen eine intime Begegnung erspart bleibt!
m,67

Ich kann aber doch nicht alles bereits in mails abklären. Urlaubswünsche, Musikgeschmack, Wohnungseinrichtung, Essgewohnheiten, Schlafgewohnheiten, Wärmebedürfnis ... was auch immer.
Zuerst sollte man sich doch kennenlernen, wenn man sich beim 1. Treffen grundsätzlich sympathisch ist, sollte man so nach und nach abklären, wo man übereinstimmt und wo nicht. Hier kann man dann natürlich Prioritäten setzen, z.B. bestimmte Sexpraktiken sind mir besonders wichtig, wenn das nicht geht, dann lässt man die Beziehung.
Aber VOR dem ersten Treffen muss man doch noch nicht darüber sprechen, denn die Wahrscheinlichkeit, dass man sich beim Treffen sympathisch ist, und es zu weiteren Treffen kommt, ist doch eh nur 50:50
Wer aber sofort nach der Bereitschaft für bestimmte Sexpraktiken fragt, zeigt doch, dass Sex wichtiger ist als alle anderen Übereinstimmungen. Das wäre für den Großteil der Frauen ein NoGo.
Wenn der Mann da nicht etwas sensibler handelt, dann muss er niemanden leid tun.
 
G

Gast

Gast
  • #24
Noch vor dem ersten Date so ein Thema anzusprechen ist eindeutig daneben.

Selbst wenn es theoretisch sinnvoll ist, für mich (ebenfalls nicht prüde) wäre der Kontakt sofort beendet, weil ich es einfach als absoßend und grenzüberschreitend empfinde.
 
G

Gast

Gast
  • #25
Finde ich super, wenn jemand so vorgeht.
Offensichtlich schreibt er das nicht in der ersten Mail.
Hier gehts um Beziehung-Anbahnung mit allem was dazu gehört.
Wenn da für mich nichts Unmögliches drin steht und sonst alles andere auch passt - her damit ;)
(Alles andere fände ich auch verlorene Lebenszeit und Energieverschwendung)

Das mag vielleicht nicht grade die romantischste Art sein, aber Klartext ist allemal besser als Rumdruxen und um den heißen Brei herumreden und Gefühle zu investieren, wo es sich wahrscheinlich nicht lohnt - meine Meinung.


w/32
 
G

Gast

Gast
  • #26
Jetzt mal ganz auf die Vorgehensweise bezogen-egal, ob es jetzt um sexuelle Vorlieben, den Einrichtungsstil oder sonstwas geht: Was soll das für eine Beziehungsanbahnung werden, bei der sich jemand hinstellt und sagt: Du hast zu 100% meine Anforderungen zu erfüllen? Wie liebesfähig mag wohl so ein Mensch sein?
w
 
Top