G

Gast

Gast
  • #1

Bekommen Männer kalte Füße oder sehen sie nur neue Möglichkeiten?

Viele Threads hier befassen sich mit der Frage, warum Männer nach kurzem Kennenlernen das Weite suchen. Ich habe dazu verschiedene Theorien: 1. Sie stellen fest, dass sie mehr versprochen haben als sie halten wollen oder 2. sie vermuten, dass, wenn es bei der einen klappt, es auch bei anderen klappen könnte oder 3. sie wollen nur spielen. Was sagt Ihr dazu?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Alles drei sind mögliche Gründe. Fehlt noch
4. Sie stellen nach kurzem Kennenlernen fest, dass die Frau tatsächlich nicht die Richtige für sie ist.
Ich glaube, der Erkenntnisgewinn ist da jetzt nicht so besonders groß.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Da gibt es soviele Antworten wie Männern und Frauen auf die sie treffen! Mutmaßung und wilde Spekulatonen können hier abgeben werden. Wozu soll das gut sein? Das Leben ist kompliziert genug, es ist ausreichend, sich um Konkretes zu kümmern.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ich (w) glaube auch, dass das von Fall zu Fall unterschiedliche Gründe hat. Es wird halt nur gerne "in einen Topf geworfen" und gesagt "Männer sind so". Ich glaube das nicht. Manche sind so. Bei anderen spielen unerwähnte Dinge mit rein oder emotionale Bindungsängste. Man weiss es nie. Der eine hat sich verliebt aber unglaubliche Panik vor diesem Gefühl selber, dass er die Lösung nur im Abtauchen sieht. Der andere ist ein abgefeimter Trophäensammler, der mit seinem Kumpel Strichlisten führt, wieviele beide schon ins Bett gekriegt haben. Aber nur der Einzelfall zählt, oder?
 
G

Gast

Gast
  • #5
Danke für #3, sehe ich auch so, w, 26.. Trotzdem glaube ich noch an die große Liebe
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ganz offen gesagt, für mich ist es purer Streß, mich mit einem unbekannten (ja, das ist er, auch wenn 10 mails und 3 Telefonate hin- und hergegangen sind!) Mann zu treffen! Man trifft innerhalb von kurzer Zeit Entscheidungen, deren man sich selten sicher sein kann, die vielleicht langfristige Folgen ;-) nach sich ziehen, die beim Gegenüber Frust oder Freude auslösen können. Stressig! Wenn man Glück hat, verbringt man miteinander einen angenehmen Nachmittag, wenn man Pech hat, hatte einer der Beiden sich mehr erhofft, als sein Gegenüber erfüllen kann. Wenn man sehr, sehr, sehr viel Glück hat, klappt es.

Ich denke, daß es Männern in dieser Beziehung nicht anders als Frauen geht! Wir träumen, hoffen und wollen glauben, daß wir IHN oder Sie finden. Manchmal, wenn ich mich durchs Forum lese, befürchte ich eine naive Nuß zu sein, aber vermutlich geht es (fast) allen hier so.

Ich denke, daß die von der Fragestellerin aufgezählten Beweggründe einfach aus einem momentanen Frust entstanden sind.

7E21B7D0
 
G

Gast

Gast
  • #7
komisch ist, dass frau meist den haben will, der es ihr schwer macht und diejenigen, die sich herzlichst um sie bemühen, eher niedlich findet. oder? ich fürchte, bei mir ist das so...

zu der theorie oben möchte ich noch eine wendung hinzufügen, nämlich, dass er merkt, dass sie eine nummer zu groß ist und bevor er das zugibt und sie nach ein paar weiteren dates merkt, wie wenig er wirklich drauf hat, zieht er lieber gleich leine und ist in der vermeintlich besseren position!

männer können fehler schlecht zugeben - bei sich selbst am wenigsten...und wenn sie eine verkörpern erst recht nicht!

p.s.: ich "glaube" trotzdem auch immer noch - puh...
 
  • #8
Das problem ist oft, man gibt ihr eine chance, weil man sich gut versteht und im endeffekt passt es dann doch oder noch nicht. Wenn man jetzt aber merkt, das Frau da viel mehr empfindet und rascher fortschritte machen will, dann zieht man sich zurück um nicht mit ihren gefühlen zu spielen.
 
G

Gast

Gast
  • #9
@#5 interessant! So geht es mir auch, und ich verwehre weitere Dates und nehme mir und ihm die Chance "noch mal zu schauen". Denn, wenn man dann feststellt, es wird nichts, hat der Mann, der sich scheinbar "sicher" war, sich mit jedem weiteren Treffen auch weitere Hoffnungen gemacht, die man nur ungern enttäuscht. Für mich das grundlegende Problem vom internet-dating. Man trifft sich halt nicht so unverbindlich, wie es scheint. Jeden Trefffen ist mit Erwartungen und Hoffnungen unterlegt, weil beide wissen was sie suchen. Das FINDEN ist damit sehr erschwert! Ich rastere neue Bekanntschaften im wirklichen Leben nicht so durch, wie das hier gegeben ist, weil das Ziel bereits bekannt.
 
G

Gast

Gast
  • #10
DyrkIch habe es auch schon erlebt , das Frau mir Gefühle entgegen gebracht hat. Das kannte ich bis dahin nicht. Es war einfach toll. Trotzdem war ich sehr verunsichert. Ich hatte bis dahin schon soviel Dreck erlebt, das ich das gar nicht erwiedern konnte.
Ich habe ihr das einfach gesagt. Sie hat es verstanden. Bald treffen wir uns zum dritten Mal und ich merke ganz genau, das ich mich auf sie einlaßen kann. Vielleicht ist sie es ja.
Die Lehre daraus für alle Männer. Wenn Frau Euch Gefühle entgegenbringt nicht gleich erschreckt davon rennen sondern Eure Meinung kommunizieren.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Ich glaube, Männer sind genau so mit Komplexen beladen wie Frauen. Auf der einen Seite sehnen sie sich nach Zweisamkeit und Zuwendung, auf der anderen Seite fragen sie sich: Wer zieht zu wem? Und was machen wir mit dem Hausstand? Und wenn es nicht klappt, was ist dann? Tausend Fragen - 2000 Antworten. Die bereit sind, ihr bisheriges Leben aufzugeben, sind nur ein geringer Bruchteil. Darum bin ich froh, wenigstens einen gefunden zu haben, der sein Zuhause behält. Und ich behalte mein Zuhause. Im Bett treffen wir uns - und dort ist es gigantisch. Wer spielt mit wem? Keine Ahnung. Das ist eine Wechselwirkung. Kalte Füße habe eher ich, aber für mich würde eine Welt zusammenbrechen, gäbe es da noch eine Dame.
 
  • #12
@Fragesteller: Es gibt noch eine weitere Möglichkeit, warum Männer nach kurzem Kennenlernen (und Sex) das Weite suchen: Sie wurden zuvor verletzt und lassen jetzt ihre Rache an der nächstbesten Bekanntschaft aus. Die Wahrheit ist manchmal grausam, aber einer muss sie ja aussprechen ...
 
B

Berliner30

Gast
  • #13
Ich sehe es wie #1. Das Kennenlernen ist ja nicht mit ein oder zwei Treffen erledigt sondern ein längerer Prozess, zumindest bei mir. Daher finde ich es legitim sich nach kurzer Zeit zu trennen, wenn es halt doch nicht paßt.
Es soll ja auch Blenderinnen, Lügen, falsche Einschätzung uvam. geben, was nicht auf den ersten Blick sichtbar ist.

Wenn du mal bei anderen Fragenstellern oder Schreibern schaust kann es auch an banalen Dingen wie der 2.Frisur, langweiligem Sex oder anderen Denkansätzen liegen.
 
T

tacitus35

Gast
  • #14
Hier bei EP habe ich in "Mythos Frau" gelernt, daß es Frauen sind, die kalte Füße haben. Das hängt mit der Evolution zusammen. Hab wieder vergessen wie, aber Evolution paßt immer. Alles klar?
 
G

Gast

Gast
  • #15
Danke #9! Hast Du doch endlich mal all denen (w oder m) Mut gemacht durchzuhalten. Und ich finde diese Antwort mal sehr erfrischend. Denn eigentlich ist es die einzige, die zählt. Hier werden ansonsten nur Entschuldigungen aufgetischt oder gesucht. Und eigentlich wäre das doch gar nicht nötig, hätten alle den Mumm es auszuprobieren. Man kann nie sagen, ob es klappt oder nicht. Auch nach jahrelanger, glücklicher Beziehung kann es zum Knacks kommen. Wer nichts wagt, der nichts gewinnt. Und letzlich suchen bei EP doch (vermeintlich) alle das gleiche. Aber, wenn man immer davor wegläuft, wenn es ernst wird, kann man das doch nie finden. Sehr schade.
 
G

Gast

Gast
  • #16
@9
Stimmt, es wird immer schwieriger sich einzulassen. Kommt der/die Richtige glaubt man kaum an sein Glück und macht viele (Denk-) Fehler, sozusagen aus Gewohnheit, jemand Unrichtiges von sich fern zu halten.
 
G

Gast

Gast
  • #17
An alle M+W es sind gute und schlechte Einwende hier dagelegt
ich kann nur sagen Redet mit eindander über eure Gefühle und Ängste und Zuneigung es werden euch Türen geöffnet die vorher Verschloßen waren und ihr werdet es fühlen
 
G

Gast

Gast
  • #18
an #16

Wenn Männer anfangen über Gefühle zu reden ist die Beziehung schon gelaufen.
Das ist auf jedenfall meine Erfarhung als MANN.
Hab das leider schon 2 mal mitgemacht, und mich auf das Spielchen eingelassen, kurz danach war ich wieder Single.
 
Top