• #1

Belogen und betrogen und trotzdem komme ich nicht los

Hallo, ich versuche meine Geschichte mal so kurz wie möglich zusammen zu fassen...Mein Mann und ich sind 5 Jahre zusammen, 3 davon verheiratet und haben eine gemeinsame Tochter (2 Jahre). Außerdem habe ich noch eine Tochter aus früherer Beziehung. Vor 8-9 Wochen bemerkte ich, dass mein Mann sich komisch verhält und nach bohren und leider auch schnüffeln gestand er fremdgegangen zu sein. Wir haben uns dann getrennt und ich fuhr mit den Kindern alleine in Urlaub. Nach 5 Tagen stand er dort plötzlich vor der Tür und wollte mich zurück. Wir redeten sehr lange und ich habe ihm verziehen. Kaum waren wir zuhause hat er sich wieder mit ihr getroffen und gestand er komme nicht los von ihr. Nun sind wir ca. 4-5 Wochen richtig getrennt, er wohnt nur noch bei mir wegen Hausverkauf etc...Wir haben uns selten gesehen, da er immer so arbeitet, dass wir uns aus dem Weg gehen. Ich war bis vor 2 Tagen komplett und zu 100% sicher, dass ich Ihn nie wieder haben will. Ich möchte nicht länger verletzt werden. Zumal er schon öfter mit anderen Frauen geschrieben hat. Diemal ist er halt weiter gegangen. Ich komme mir so lächerlich vor wenn ich das hier schreibe, denn ich weiß dass er es immer wieder machen wird. Ich hatte nach 3 Wochen einen One-Night-Stand von dem er blöderweise erfahren hat. Seitdem will er mich zurück. Ich war, wie gesagt so sicher in meiner Meinung, doch seit ein paar Tagen reden wir viel und ja ich merke, dass ich mir so sehr wünsche er ändert sich. Aber ist das Liebe oder doch nur die Angst alleine zu sein? Abhängigkeit? Wieso will mein Herz immer noch diesen Mann? Mein Verstand weiß es doch besser! Über Meinungen, bzw Erfahrungen würde ich mich freuen
 
  • #2
Hallo Gast28,

ich schreibe hier ganz selten rein aber Deine Geschichte hat mich berührt und da viele oftmals meiner Meinung nach zu schnell die Flinte ins Korn werfen und auch dazu raten möchte ich mit anderer Meinung gerne vorsorglich dagegen halten bevor Dich evtl andere Meinungen in deiner Verletztheit erreichen und Du zu überstürzt den "falschen" Weg wählst.

Jede Geschichte ist individuell und viele seien der Meinung wer es einmal tut tut es öfter, das mag möglich sein aber ich denke dass ist eher bei den Familien der Fall wo es bereits viel zu spät, zulange so zu ging oder aber nie daran gearbeitet wurde.
So wie ich es herauslese habt ihr kleine Kinder gemeinsam, in dem Fall solltest Du deine Entscheidung nicht nur von Dir und deiner Verfassung abhängig machen.

Besonders wenn er auf Dich zugeht und um Vergebung bat.

Fakt ist aber auch, dass ihr tatsächlich offen und bestenfalls professionell daran arbeiten solltet. Wenn er dazu bereit ist, siehst Du auch wie wichtig ihm eure Familie ist. Unter dieser Voraussetzung würde ich eurer Familie noch eine Chance geben.

Auch wenn einer sich falsch verhält sind die tieferliegenden Gründe vielfach...
So werden es viele auch nicht okay finden dass du im Anschluss einen ONS hattest während du sein Verhalten doch verurteilst?

Gleiches mit Gleichem zu vergelten hat noch niemanden geholfen und die Wunden heilen dadurch erst recht nicht. Wenn es dir überhaupt dannach besser ging dann war es eine reine Ego Angelegenheit. (Müsstest du wissen)

Ich wünsche euch von Herzen und besonders für die ganze Familie dass ihr wieder zueinander findet und in dieser Krise eine echte Chance für ein echtes Zusammenfinden! Alles Liebe
 
  • #3
Hallo liebe Gast 28,

ich würde sagen, es ist eher die Angst, als Liebe. Denn wer wirklich liebt, tut sich das nicht an. Es ist die Angst vor

Alleinsein
Nie wieder einen passenderen Partner zu bekommen
Angst die vertraute Situation zu verlieren
Angst eine AE würde keiner mehr wollen (Forum voll davon)

aber was ist die Alternative? Willst Du wirklich jemand, der nach der ersten Aussprache es gleich wieder versaut? Das braucht doch kein Mensch. Geh in Dich und frage Dich, liebst Du Ihn wirklich, oder hast Du nur Angst vor der neuen Situation?
Und falls Du Ihn doch noch liebst, was bringt Dir das? Er scheint Dich nicht zu lieben, sonst hätte er Dir das nicht angetan. Trenn Dich sauber und verliebe Dich eines Tages neu....alles Gute

m44
 
  • #4
Du solltest wirklich keine weitere Sekunde deines Lebens an diesen Mann verschwenden. Habe etwas Selbstrespekt und laufe diesem Mann nicht hinterher wie ein kleiner Hund. Beziehungen sollten immer ausgewogen sein, nie einseitig mit Betruegen und Beluegen...
 
  • #5
Liebe Gast,

Du weißt es selbst - er wird sich nicht ändern.
Nimm die Fakten, er hat Dich angelogen, betrogen, hatte eine Chance, und wieder das Gleiche.

Dass Deine Gefühle immer würde noch hochkommen, verständlich.
Du kannst es auch wieder versuchen, aber dann wirst Du mit ihm eine offene Beziehung führen dürfen.
Kannst Du das, willst Du das?

Das ist jetzt Deine Entscheidung. Ändern wird er sich nicht.
 
  • #6
Das wird nichts mehr! Auch du hast ihn betrogen, jetzt will er dich zurück, weil die Gefahr droht, dass er die Komfortzone verliert, er wird eifersüchtig und er kann sich deiner nicht mehr sicher sein.
Er ist ein notorischer Betrüger und du hast ihn auch betrogen. Nimm ihn zurück und das ganze geht so weiter. Braucht ihr das? Wenn ja, viel Spaß. Bei euch beiden gibt es keine Liebe mehr.
 
  • #7
hm...weiß nicht.
Wie siehst du das denn, liebe FS ?
Also, ich gehöre hier zu denen, die immer ziemlich schnell zur Trennung raten, vor mir ist vielleicht nur noch der Herr @INSPIRATIONMASTER , der niemals etwas anderes sagt und diesmal auch wieder.

ich sehe hier aber einen der seltenen Fälle, die ich nicht so eindeutig finde.
Du schreibst bislang nichts über die vielen anderen Kriterien eurer Beziehung außer seiner Neigung zur Untreue.
( Übrigens: inwiefern hat die FS den Mann denn betrogen ? Ich habe es so verstanden, dass sie bei ihrem ONS getrennt waren. )
Wie ist er denn über diese eine zugegebenermaßen sehr wichtige und sehr unerfreuliche Eigenschaft hinaus ?
Lieb und zärtlich ? Auch zu den Kindern ?
Gute Gespräche ?
Klug und reflektiert und charmant und witzig ?
Guter Beruf, gutes Einkommen, das für die Familie reicht ? Und nicht geizig ?
Gutaussehend und gepflegt ?
Gibt es schöne Unternehmungen ?
Beteiligt er sich ausreichend am Haushalt ?
Ist er zu deinen Verwandten und Freunden nett ?
Alles tiptop ?
Falls nicht, brauchst du nicht weiterzulesen, dann sage ich doch wieder: bleib bei der Trennung.

Falls doch, dann würde ich folgendes vorschlagen:
Du hast da ja einen tollen Mann, der eine einzelne, richtig blöde Schwäche hat.
Sieh es als Störung, wie das Tourette-Syndrom oder so.
Wenn der Tourette-Geplagte immer die Porzellantassen vom Tisch fegen muss, kann man trotzdem schön mit ihm essen, wenn man aus Plastiktassen trinkt.
Wenn der Untreue-Geplagte immer andere Frauen bespringen muss, kann man mit ihm eine schöne Beziehung führen, wenn man die Komponente Sex ausklammert.
Biete ihm an, weiter ein Paar zu sein, sagen wir ein Freundes- und Elternpaar.
Da er seinen Dödel nicht unter Kontrolle hat, klammerst du diesen eben aus.
Sage ihm das in aller Deutlichkeit.
Er kann dich und die Kinder und sein schönes Leben zurückhaben, aber diese Komponente an ihm, die offenkundig gestört ist, willst du nicht mehr in deinem Leben haben.
Mal sehen, ob ihm euer schönes Leben so wichtig ist, dass er sich darauf einläßt.
Wollen wir mal tippen ?
( Hinweis für die, die mich gerne wörtlich nehmen: ich wollte damit aufzeigen, dass er sich nicht darauf einlassen wird, weil ihm Sex sicher wichtiger sein wird, als alles andere zusammengenommen und damit sollte der FS die Entscheidung leicht fallen. Falls ich mich irre und er sich darauf einläßt, umso besser, dann kann das ja klappen. )

w 51
 
  • #8
Danke für eure Antworten! Die letzten vier Wochen waren sehr hart! Wir konnten kaum miteinander reden! Nun eben, seit ein paar Tagen ist alles anders und ich zweifle! Ich finde nicht, dass ich ihn betrogen habe! Ich war Single und bin es noch! Aber ja ich glaube Liebe ist das nicht mehr! So hart das auch sein mag.
 
  • #9
Guten Morgen FS,

Ihr habe beide eine große Chance zu lernen warum ihr so seid wie Ihr seid: Er fremdgehend, Du nicht loslassen können. Es wird sicher eine sehr schwere und harte Arbeit sein und Ihr müsst Euch vielleicht sehr viel Zeit nehmen und Geduld haben, zu Euren Anfängen zurück zu gehen.

Es besteht Hoffnung, wenn nicht auf ein Wir, jedoch auf ein glücklich(er)es Ich, Zufrieden- und Gelassenheit.

Redet (weiter) miteinander.

Ich finde es ein großes Geschenk, wenn man einem Menschen begegnet, bei dem man sich angekommen glaubt, auch wenn es nicht so ist, viel zu selten und den wenigsten vergönnt.
 
  • #10
Ich würde erstens Bilanz ziehen, so wie @frei es schon schrieb. Ist er sonst aufmerksam und liebevoll, kümmert sich gut um die Familie, begehrte dich auch als Frau, kann nur das Flirten nicht lassen und hat einmal zu unbedacht mit dem Feuer gespielt? Und ganz wichtig- Was gelernt, etwas nachhaltig erkannt und bereut?

Zweitens würde ich mich auf mich konzentrieren, auf schöne, ungestörte Zweisamkeit mit meinen Kindern und genau beobachten, wie zuverlässig und gern er seine Vaterrolle lebt. Ich wünsche dir, die Angst vor dem Alleinsein zu überwinden und die neue Freiheit genießen zu können.

Leichter gesagt als getan, ist klar. Aber das schöne Zusammensein mit deinen Kindern und Freunden, das ist doch schonmal nicht schwer umzusetzen- Oder? Habt Spaß, alles andere wird sich finden, wenn du erstmal wieder mit beiden Beinen auf dem Boden stehst.

Reden könnt ihr nur dann, wenn beide ehrlich sind, ansonsten zählen ohnehin mehr Taten. Lehn dich einfach zurück, lass dir Zeit und beobachte ihn. Und wie gesagt, zieh ehrlich Bilanz.
 
  • #11
So ein Chaos ... also korrigiere bitte falls irgendwas nötig:
1. Es ist jetzt 8-9 Wochen her dass du erfahren hast, dass er fremd geht. Und du allein mit Kind in den Urlaub gefahren bist, mit der Absicht dich zu trennen.
2. Im Urlaub hat er dich nicht in Ruhe gelassen, sondern bestürmt & beschwatzt bei ihm zu bleiben.
Du bist umgekippt und hast ihn wieder genommen.
3. Kaum daheim vögelt er wieder die andere & stöhnt dir vor, es müsse so sein, weil sie wäre so geil, und er bräuchte das. 'Ich komme nicht los von ihr'
Tipp: Hätte er halt nicht wieder hingehen sollen, wäre er nicht kleben geblieben. Das liegt schon an ihm selber, nicht an ihr.
4. Er hat also wochenlang wieder mit der anderen rum gemacht.
Und du hast dir vorgenommen, dich endgültig zu trennen.
5. Vorige Woche oder so, hattest du einen Kerl geschnappt und gevögelt, aus Wut oder aus Geilheit, aber nicht aus Liebe.
('du sagtest vor 4-5 Wochen endgültig getrennt und nach 3 Wochen ein ONS ... das bedeutet also vor etwa 1-2 Wochen).
Der Kerl wird ja auch nicht vom Himmel gefallen sein, also datest du seit einiger Zeit.
6. Seither bestürmt & beschwatzt dich dein verlogener untreuer Ehemann wieder, weil ein anderer im Revier war. Vorwurf du wärest fremd gegangen etc.
Es scheint also grundsätzlich nie um dich selber zu gehen, sondern um deine Verfügbarkeit.
7. Gab es bei euch überhaupt mal eine echte tiefe Basis - oder war es vorwiegend auf Sex gebaut? Habt ihr auch noch was anderes im Hirn? Offensichtlich neigt ihr beide dazu, andere Menschen & euch selber zu benutzen. Bei euch geht es vorwiegend um's abreagieren & um Drama.
Genau darüber solltest du dir klar werden ... weil sonst gestaltest du weitere Dramen in deinem Leben ...

on/off ... on/off ... ons ... manche Leute haben bereits Wortbegriffe dafür, so selbstverständlich sind ihnen derartige Beziehungsdramen geworden. Aber es sind Verletzungen.

Wie willst du dein Herz öffnen, wenn es verletzt ist?
Du musst erst zur Ruhe kommen und es heilen!
Spüren was du selber wirklich willst!
Nicht andere Männer benutzen aus Trotz oder Flucht oder Sucht.
Es reicht schon wenn du bereits einen Sexsüchtigen kennengelernt hast. Süchtige trampeln anderen auf der Seele rum.

Frage dich: Warum macht dein Mann alles kaputt (Beziehung & Ehe mit dir, die Familie, das Haus, die Jahre wo ihr euch kennt) für ein paar Stunden Geilheit? Weil er Sex-süchtig ist!
Er liebt die andere Frau genauso wenig wie dich. Er verletzt alle in seinem Umfeld. Er liebt auch sich selber nicht. Er macht sich alles kaputt.

Lebe allein. Heile deine Co-Abhängigkeit. Lies das Buch 'Die Flucht vor der Nähe'
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #12
Meiner Meinung nach kannst du das vergessen. Er hintergeht dich, reist dir hinterher, um dir zu sagen, dass er dich noch immer will und hintergeht dich dann gleich wieder ..
Du wirst ihm wohl nie wieder völlig vertrauen können. Wohl auch zu recht.

Du hast in dieser On-Off-Phase auch mit einem anderen Mann geschlafen. @frei bemerkt zwar spitzfindig, dass es sich dabei um keinen Betrug handelt, da ihr ja getrennt wart. Wie es aber ausschaut, warst du emotional nie getrennt, also hast du ihn auf eine gewisse Weise doch betrogen. Wie auch immer, so ein Verhalten zeigt halt kein besonderes Format.

Das ist zwar Klatsch, aber mich hat in dieser Hinsicht damals Kate Middleton beeindruckt. Als sie von William abserviert wurde, gab es kein böses Wort, keine andere Männergeschichte, nichts ... Sie verhielt sich noch immer wie seine Freundin. Dieses Verhalten hat sich dann ja äußerst positiv für sie ausgewirkt.

Nun, dein Freund hat natürlich ein ganz anderes Format als William. Auch du hast ein anderes Format als Kate. Von daher, vielleicht passt ihr vom Format her eh ganz gut zusammen?
 
  • #13
Denk mal an deine Kinder! Willst du sie in so gestörten Verhältnissen aufwachsen lassen, ihnen beibringen keinerlei Selbstwert für sich zu haben und dass es ok ist in einer Beziehung mit anderen Leuten rumzuschlafen?! Ich kenne so ein Beispiel. Die Teenagertochter ist wie ihre Eltern, total gestört. Sie hat es ja als normal vorgelebt bekommen.

Mich macht es immer wieder sprachlos wie Leute Kinder in die Welt setzen ohne das Beste für sie zu wollen, egal welche Verfehlungen ihrer eigenen Eltern sie mitbekommen haben.
 
  • #14
hm...weiß nicht.
Wie siehst du das denn, liebe FS ?
Also, ich gehöre hier zu denen, die immer ziemlich schnell zur Trennung raten, vor mir ist vielleicht nur noch der Herr @INSPIRATIONMASTER , der niemals etwas anderes sagt und diesmal auch wieder.

ich sehe hier aber einen der seltenen Fälle, die ich nicht so eindeutig finde.
Du schreibst bislang nichts über die vielen anderen Kriterien eurer Beziehung außer seiner Neigung zur Untreue.
( Übrigens: inwiefern hat die FS den Mann denn betrogen ? Ich habe es so verstanden, dass sie bei ihrem ONS getrennt waren. )
Wie ist er denn über diese eine zugegebenermaßen sehr wichtige und sehr unerfreuliche Eigenschaft hinaus ?
Lieb und zärtlich ? Auch zu den Kindern ?
Gute Gespräche ?
Klug und reflektiert und charmant und witzig ?
Guter Beruf, gutes Einkommen, das für die Familie reicht ? Und nicht geizig ?
Gutaussehend und gepflegt ?
Gibt es schöne Unternehmungen ?
Beteiligt er sich ausreichend am Haushalt ?
Ist er zu deinen Verwandten und Freunden nett ?
Alles tiptop ?

w 51
Nun ja, er hat einen guten Job und beteiligt sowohl finanziell als auch im Haushalt! Er ist ein sehr liebevoller Vater und die Kinder liebt er von Herzen. Wir können viel lachen und sind beide ein wenig verrückt, was mir sehr wichtig ist!
Reden können wir über sowas leider erst seit der Trennung. Vorher war es einseitig von mit, ich möchte immer über Probleme reden, er eher nicht so! Termine koordinieren ist nicht so Seins und er ist teilweise sehr schlusig. Attraktive und gepflegt auf jeden Fall.
Hmm ja, es lief sicher auch mal nicht so super, aber im Großen und ganzen hatten wir immer eine tolle harmonische Beziehung und wunderbaren sex!
Warum er da so ist weiß ich leider auch nicht!
 
  • #15
Er hat eine 2. Frau, die er behalten will. Natürlich trennst Du Dich. Natürlich will er beide Frauen und Familie und Haus behalten.

Reden ist das eine. Die Probleme angehen ein anderes.
wie stellt ihr euch ganz konkret eine Beziehung vor? soll außerhäuslicher Sex erlaubt sein. Sollen außereheliche Beziehungen erlaubt sein? Wenn ja, in welchem Umfang?
Denkst Du an Geschlechtskrankheiten?

Es gibt genug Frauen, die die Eskapaden ihrer Männer übersehen und dafür das Caprio, Juwelen und den privaten Tennislehrer bekommen. Oder der Ehemann rechnet sich aus, dass eine Scheidung teurer ist, als wenn er ihr die Eröffnung ihres Goldschmiedeladens finanziert.
Hast Du daran gedacht, dass bei ihm ganz schnöde Gründe und nicht Liebe o.ä. dahinter stecken, wenn er wieder bei Dir ankommt?
Wenn ihr jetzt eine Vereinbarung trefft, woher weißt Du, dass er nicht wieder lügt und betrügt? Wie er sich in der Vergangenheit verhalten hat, wird er sich sehr wahrscheinlich auch künftig verhalten. Wenn Du ihm vertrauen willst, würde ich von ihm ein großes Pfand verlangen.

Ihm ist es scheinbar wichtig, bei anderen Frauen gut anzukommen. das könnte am niedrigen Selbstwert liegen. Solche Menschen finde ich immer gefährlich, weil unzuverlässig und leicht manipulierbar. Das kannst Du nicht ändern. Er kann es auch nicht leicht ändern.

Ich habe noch nie gehört, dass ein Mann mit dem Fremdsex seiner Frau gut umgeht, wenn es nicht seine sexuelle Vorliebe ist. Pass auf, dass Du in keine Spirale der gegenseitigen Abwertung und Rache nehmens kommst.

Schau Dir an, warum Du nicht loskommst. Vielleicht bist Du stolz auf Deinen Mann, der gut bei Frauen ankommt und meinst, einen solchen bekommst Du nucht mehr. Vielleicht willst Du nicht aus dem Haus ausziehen. Hast Du Dich von dem Vater der älteren Tochter auch getrennt, als sie zwei war?
 
  • #16
@Gast28
Betrachten wir es einmal realistisch. Dein Mann schreibt schon länger mit fremden Frauen. Sicher ist es nicht nur beim Schreiben geblieben. Aber erst jetzt hast du ihn beim Betrügen und Lügen auf frischer Tat ertappt. Fakt ist doch, Männer gehen alle fremd, wenn sie es können. Wenn du bei deinem Partner bleibst, wird er weiter zweigleisig fahren, lügen und betrügen. Vielleicht kann eine Paar Therapie ihn zur Besinnung bringen. Einen Versuch wäre es wert! Wenn du dich trennst und dir einen neuen Partner suchst, ist das als AE mit 2 Kleinkindern super aussichtslos. Und wenn du viel Glück hast und findest einen neuen Mann, wird dieser sicher auch früher oder später fremdgehen oder andere größere Schwächen haben. Es bleibt also letztlich deine Entscheidung. Wenn du deinen jetzigen Mann liebst, soll er sich schriftlich oder vor einem Paar Therapeuten zu Dir, der Familie und Treue bekennen. Macht einen Vertrag! Sonst muss er Strafe zahlen! Ich war einmal so großzügig und habe meine Ex-Liebe zurück genommen. Ich habe mich bemüht ihm seine Wünsche zu erfüllen, wie doof von mir. Er hat meine Wünsche Null erfüllt. Und schwupps war ein für mich anstrengendes Jahr vorbei... Er hat ein Jahr später dasselbe Spiel wiederholt und wieder Trennung und dann ein 3/4 Jahr später wieder Versöhnung, Lug und Betrug mit Trennung meinerseits. Irgendwie denke ich mir heute das war alles vergebene Liebesmüh und Verschwendung meiner Lebenszeit und -Energie. Ihm ging es fantastisch. In der Zeit kam mein Privatleben insgesamt zu kurz, da ja der Mann ständig Tamtam machte. Ich bin dann auch noch krank geworden. Er stand mir überhaup nicht bei. Wieso fährst du nicht noch einmal in Urlaub, suchst dir eine neue Wohnung und baust dir ein friedliches Leben ohne ihn auf? Das Leben geht weiter ganz bestimmt. Und für Kinder sind Ruhe und Harmonie zuhause in der Familie wohltuend für ihre gesunde Entwicklung. Hast du Eltern und Freunde, Arbeitskollegen, die dich unterstützen würden?
 
  • #17
Guten Morgen,

liebe FS, Herz und Verstand gehen nicht immer konform, in so einer Situation eine Entscheidung zu treffen, wäre nicht richtig.
Dein Mann bat dich um Verzeihung, aber es scheint mehr, als eine unverbindliche Affäre zu sein. Er ist sich vielleicht seiner noch nicht sicher und möchte dich halten, braucht Zeit. Du hattest einen one night stand und auch du brauchst Zeit.

Eine vorübergehende Auszeit wäre aktuell sinnvoll, damit jeder seine Gefühle und Gedanken sortieren kann. Vielleicht legt ihr beide eine Frist fest. Aktuell wilde Spekulationen in den Raum zu stellen, halte ich nicht für förderlich und nicht gesund. Du kannst am besten in die Untiefen deines Mannes und deine, hineinschauen und entsprechend richtig handeln können, wenn die Zeit reif ist.

Menschen machen Fehler, verirren sich, kommen vom Weg ab, sitzen fest. Entscheidend ist, wie man damit selbst umgeht.
Zeit ist in diesem Fall der beste Weichensteller, damit die Dinge sich zurechtlaufen können. In welche Richtung auch immer.

Hab Mut, Geduld und Kraft, um diese Durststrecke zu überstehen.
 
  • #18
Ich finde es ganz arg schlimm wozu hier geraten wird!
Es ist einfach etwas auszusprechen was keine direkten Konsequenzen aufs eigene Leben hat! Liebe heißt auch oft an etwas zu arbeiten, sie muss wachsen um gegen Stürme wie diese zu bestehen.

Du musst selbst wissen was es Dir wert ist, ich jedoch finde dass Du es dir zu einfach machst in dem du sagst "ja es war wahrscheinlich keine echte Liebe"

Hallo ihr habt KINDER
Dazu entschließt man sich doch auch nicht einfach so. Mit wem bekommt man denn Kinder wenn nicht mit jemanden den man liebt?

Tut mir leid, ich möchte weder jemanden angreifen noch andere Meinungen kritisieren...aber hat nicht eine Liebe in der es auch um das Leben von anderen Menschen, euren Kindern geht, nicht eine weitere Chance verdient?
 
  • #19
Ich hatte nach 3 Wochen einen One-Night-Stand von dem er blöderweise erfahren hat.
Ach so!!! Liebe @frei , ja, da gebe ich Dir Recht. Beide waren wohl gerade mal wieder getrennt, da kann es ihm egal sein oder sollte es sogar. Trotzdem, mir wäre nach drei Wochen der Trennung nicht nach einem ONS, aber okay, da bin ich anders.
Aber Liebe? Ich weiß nicht, wenn ich liebe, interessiert mich ein anderer Mann null! Das kann sonstwer sein, einfach null. Da ist es auch egal, ob er nicht mehr so knackig aussieht. Aber das ist ja das andere Thema :)..
Die beiden können es gerne nochmal miteinander versuchen, aber nach drei Wochen sind sie wieder soweit. was ich noch schwerwiegender finde, es ist kein Vertrauen mehr da. Und das auf dem Handy wird immer in ihrem Kopf herumschwirren...
 
  • #20
Aber ja ich glaube Liebe ist das nicht mehr! So hart das auch sein mag.
...wenn du das glaubst, dann kommst du auch von ihm los. So gibt es für dich nur zu klären, welche Annehmlichkeiten dich an ihn ketten, dass du nicht von ihm los kommst.

Aber Achtung, sei ehrlich mit dir und schau, ob nicht Wut und Enttäuschung deine Liebe kappt, aber tief in deinem Herzen weiterschlummert.
 
  • #21
Hmm ja, es lief sicher auch mal nicht so super, aber im Großen und ganzen hatten wir immer eine tolle harmonische Beziehung und wunderbaren sex!
Warum er da so ist weiß ich leider auch nicht!
Tja, du kannst dich auch damit arrangieren. Ändern wird er sich eher nicht. Heisst du bleibst bei ihm im Bewusstsein, dass er auch mit anderen was hat. Machen einige so. Ob du das kannst musst du entscheiden.
 
  • #22
. Und wenn du viel Glück hast und findest einen neuen Mann, wird dieser sicher auch früher oder später fremdgehen oder andere größere Schwächen haben
Das ist einfach Blödsinn, sorry.

Es gibt Männer, die fremdgehen, und Frauen, angeblich diese sogar häufiger.

Es gibt Menschen, die offene Partnerschaften führen, eine Variante,wo man ehrlich und offen damit umgeht.

Und es gibt Menschen, denen ist die serielle Monogamie ein Basiswert für eine Partnerschaft.

Männer und Frauen.

Diese Pauschalverurteilungen mag ich nicht mehr lesen.
Ich hatte noch keinen Partner, der mich betrogen hat, auch wenn es nicht viele Partnerschaften waren und damit nicht repräsentativ. Aber trotzdem.

Liebe Gästin, wenn das Gefühl weg ist, und kein Vertrauen - wo bleibt dann noch erne tragfähige Basis?
 
  • #23
Ihr habe beide eine große Chance zu lernen warum ihr so seid wie Ihr seid: Er
....da sollte man beginnen.

Diese emotionalen Hauruckverfahren, wem nutzen sie, niemanden.
Wie schnell wird vergessen, dass zwei für das Gelingen einer Beziehung zuständig sind. Der, der aussteigt, ist immer der Buhmann, statt zu begreifen, dass man miteinander sicher länger schon, vielleicht sogar von Anfang an, Rollen tauscht, hin- und her schiebt und dem anderen auch vielleicht gerne überstülpt.
 
  • #24
Liebe Ratsuchende,

Vielleicht googelst du mal nach Narzissmus bzw. Verdeckten Narzissmus. Mir fiel es wie Schuppen von den Augen was da mein Ex mit mir Jahre lang getrieben hat. Wir haben Ehetherapie versucht die er dann vorzeitig abgebrochen hat. Nach der Trennung dann Mediation wegen unserer gemeinsamen behinderten Tochter. Er hat alles abgebrochen. Narzissten ändern sich nicht und begeben sich in keine Therapie. Fakt ist diese Persönlichkeitsstörung ist nicht heilbar.
Ich würde dir wünschen dass er es nicht ist. Wenn er es ist, dann gibt es nur eine Konsequenz: die sofortige Trennung.
 
  • #25
Wenn du dich trennst und dir einen neuen Partner suchst, ist das als AE mit 2 Kleinkindern super aussichtslos. Und wenn du viel Glück hast und findest einen neuen Mann, wird dieser sicher auch früher oder später fremdgehen
WAS FÜR EIN SCHWACHSINN! Genau so redet man Frauen ein, sich selbst nicht wichtig zu nehmen!
Warum wird hier immer jeder Frau mit kleinen Kindern erzählt, dass sie keinen neuen, besseren Partner finden wird und es besser ist, wenn sie sich arangiert? Das kann ich aus eigener Erfahrung und aus dem Bekanntenkreis nicht! bestätigen.
Mir wurde auch immer von meiner Family eingeredet, mir könnte es nicht besser gehen, denn ich habe ja einen Mann der der sehr gut verdient, ein tolles Haus usw. Liebe braucht man doch nicht und eigene Werte gibt es auch nicht. Selbst mein Ex hat mir eingeredet, eine Frau mit 3 Kindern will doch kein Mann mehr, selbst wenn sie sehr gut aussieht.
Ich habe lange gebraucht mich aus diesem Netz von negativen Aussagen zu befreien. Das war der beste Schritt meines Lebens, den Mut zu haben, lieber AE mit 3 Kindern zu sein, als mich zu arrangieren! Ich bin nun verheiratet mit dem tollsten Mann auf Erden, bestem Liebhaber, tollem, liebenden Stiefpapa für meine Kinder.
Übrigens... Ist er auch treu! Und das aus Überzeugung- wer liebt betrügt nicht!

Liebe FS
Bitte lass dir nicht einreden, es kommt nichts besseres nach. Lass deine Ängste nicht noch befeuern.
Habe den Mut es durchzuziehen!
Warum dein Mann immer wieder bei dir ankommt, hat sicher Gründe- egoistischer Natur. Sicher nicht aus Liebe! Wer liebt geht nicht fremd! Das ist meine Überzeugung.
Er sagt dir offen, er kann es nicht sein lassen- er kommt nicht von ihr los!
Da hilft auch keine Therapie oä. Das tut es sowieso nur in sehr wenigen Fällen. Du hast einfach nur Angst vor der Veränderung, davor allein zu sein. Das ist normal. Hatte ich auch. Ich möchte dich aber ermutigen, diesen Schritt zu gehen, habe Vertrauen darauf, dass für dich alles gut wird!
 
  • #26
Es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen, auch nicht unser forumseigener. Ich begegne leider zu wenigen Menschen, die starke Gefühle in mir auslösen und denen ich selbige zutraue. Wenn ich diesen begegne und sogar meine Partnerin nenne, dann schaue ich ganz genau hin und versuche zu erkunden sowie zu klären bevor ich eventuell die Axt ansetze.
Unserem Meister traue ich mit seinem unisono Axtansetzen dies auch nicht zu.
In diesem Fall finde ich es schade für die FS.