• #1

Bereits am Anfang stören mich Dinge

Hallo zusammen,
ich (m 31) habe noch nie eine wirkliche Beziehung führen können, da es bei mir immer in Stress ausgeartet ist und ich es beenden musste.
Jetzt habe ich jemanden kennengelernt. Viel passt bei ihr, sie ist empathisch, intelligent, hübsch, aber leider gibt es Dinge über die ich schon zu Beginn gestolpert bin und die mich leider immer noch nerven. Wir reden viel darüber und sie weiß, wie ich denke. Irgendwie kommen wir nicht in interessante Gespräche mit schlagfertigen Kommentaren und dem Humor, wie ich ihn brauche. Bei Telefonaten haben wir manchmal Mühe das Gespräch länger aufrecht zu erhalten. Es stockt einfach. Wenn wir mit anderen Menschen zusammen sind, dann geht es. Wir kennen uns jetzt seit Ende April. Es ist nicht ein Gefühl wie auf Wolken, es sind viele Zweifel dabei. Kann sich das noch entwirren oder hat es keinen Sinn? Im Moment stresst mich das extrem und ich möchte ihr auch nicht wehtun. Ich hatte in der Vergangenheit schon das Problem, dass ich Frauen gerne das gebe, was sie von mir wollen und nicht darauf achte, was ich eigentlich will. Ich würde gerne jemanden finden, mit der es einfach passt, damit ich es genießen kann. Ist das möglich? Oder kann ich das einfach nicht? Danke für eure Antworten!
 
  • #2
Hi, Mhh du schreibst gleich zu Beginn das du noch nie richtig eine Beziehung geführt hast und das eure Gespräche teilweise ins Stocken geraten oder langweilig sind... nun was soll man dazu noch Sagen es liegt nicht immer nur an einer Person und das nicht nur an der Frau!
Ich denke da du ihr bereits gesagt hast was dich stört, ist sie total verunsichert. Zudem schätze ich, bist du gefühlsmäßig eher der verschlossene Mensch und denkst über alles nach - würde einfach behaupten mit einem kleinen Stock im Po ... denn Fakt ist wenn sie nicht alleine mit dir ist, fühlt sie sich sicherer ohne Erwartungsdruck und dann gibts au interessantere Gespräche.
Du solltest dich mal mit dir auseinandersetzten und herausfinden es du willst, ABER gleichzeitig kritisch deine Erwartungshaltung anschauen!
 
  • #3
Hallo FS,
ich denke nicht, dass man einen Partner findet, wo alles zu 100% passt, in einer Beziehung muss man immer Kompromisse eingehen. Du schreibst ja nicht genau was dich so stört, nur das die Gespräche nicht flüssig laufen, kann man jetzt schlecht beurteilen wie schlimm es ist. Aber ehrlich gesagt machst du mir auch den Eindruck extrem anspruchsvoll zu sein. Das ist dein gutes Recht, aber dann wird es halt auch sehr schwierig jemanden zu finden. Du solltest auch bedenken, dass du sicher auch deine Macken hast, kein Mensch ist perfekt.
 
  • #4
Ich denke der Fehler liegt bei Dir. Du musst schon lernen toleranter und weniger verkopft zu sein. Du wirst in deinem Leben niemals einen Menschen finden, der in allen Dingen zu Dir passt. Lerne das einfach auszublenden.


Bezeichnend finde ich Deine Ausdrucksweise von "Stress" und "nerven". Ich höre da so einen Druck dahinter: jetzt, jetzt, jetzt muss es endlich klappen. Was bedeutet denn Stress für Dich? Ich lerne eine neue Frau kennen mit all ihren "guten" und "schlechten" Facetten und dann schaut man ob mehr daraus wird, aber das baut doch keinen Stress auf.

Ich hatte in der Vergangenheit schon das Problem, dass ich Frauen gerne das gebe, was sie von mir wollen und nicht darauf achte, was ich eigentlich will.
Falsche Einstellung: Du machst Dich vor den Frauen klein, in der Hoffnung endlich eine Partnerschaft zu bekommen, die Dir einen Teil Deiner Leere nimmt. Du solltest nach einer Frau auf Augenhöhe suchen. Du brauchst niemand "etwas geben".
 
  • #5
Wenn Gespräche stocken, liegt das nicht nur an einem.

Bist du denn witzig und schlagfertig in Gesprächen? Lieferst du denn Vorlagen, auf die man witzig und schlagfertig reagieren könnte?

Neckst du sie denn mal und gibst ihr auch einen Spruch, auf den sie entsprechend reagieren könnte?

Je unsicherer die Frau umso eher wird sie sich angegriffen fühlen, als in der Lage sein, witzig zu antworten.

Es bringt überhaupt nichts dich hinzustellen und ihr zu sagen, dass du das so gern hättest. Dann entweder ist sie so vom Typ her so oder eben nicht.

Und entweder die Kommunikation zwischen zweien passt oder nicht. Ich finde nicht, dass das mit zu hohen Ansprüchen zu tun hat sondern einfach mit Passfähigkeit.
 
  • #6
ich (m 31) habe noch nie eine wirkliche Beziehung führen können, da es bei mir immer in Stress ausgeartet ist und ich es beenden musste.
Du bist gerade dabei, auch in deiner neuen Kennenlernphase dir deinen Stress zu suchen. Das liegt wohl mehr an dir, als an der Frau.

Wenn du immer gleich nach den Stolpersteinen suchst, wirst du diese auch finden. Wobei sie bei dir sofort zu NoGo-Problemen mutieren, statt dass du dir erst einmal anschaust, welche positiven Seiten die Auserwählte eben auch hat - solche die über die erwähnten Äußerlichkeiten hinaus gehen.

Versuche doch mal, deinen Humor (den du bei einer Frau einforderst) selbst einzusetzen, und erwarte nicht, ausschließlich von ihr bespaßt zu werden.
Telefonate, die ins Stocken geraten, sind nur für unsichere Menschen ein Problem. Für jemand mit Selbstbewusstsein sind Sprachpausen eher ein Angebot, über das Gesagte nachzudenken und nicht einfach nur rumzuschwafeln, damit der Sprachraum gefüllt ist.
Das Gefühl, wie auf Wolken zu gehen stellt sich erst ein, wenn du deine anstrengenden Zweifel einmal links liegen lässt.
Dass du nicht darauf achtest, was du selbst eigentlich willst, nehme ich dir nicht ab: in deiner Frage an das Forum eröffnest du ja gerade deine Forderungen an (jede neue) Frau, wobei ich nichts davon lese, was du ihr wirklich bereit bist, zu geben. Außer stressige Gespräche.

Arbeite an dir, werde gelassener, begreife, dass nicht alle Menschen schlagfertig sind, auch die Stilleren haben Tiefgang und ihre eigenen Werte. Vergiss dabei nicht, dass auch DU IHR GEFALLEN musst, damit mehr daraus wird. Mit weniger meckern, mehr positiver Bereitschaft von deiner Seite wäre schon ein erster Schritt getan.
 
  • #7
Wir reden viel darüber und sie weiß, wie ich denke.
Dann würde ich als Frau das Weite suchen, anstatt mir immer wieder sagen zu lassen, dass ich keine Schlagfertigkeit oder keinen Humor besitze oder irgendwas an mir nicht passt. Hör auf, nur die schöne Hülle zu sehen und andere damit zu stressen, was nicht passt! Benimm dich etwas männlicher!

Irgendwie kommen wir nicht in interessante Gespräche mit schlagfertigen Kommentaren und dem Humor, wie ich ihn brauche.
Interessante Gespräche zeugen von Lebenserfahrung. Die Frau wird zu unerfahren und jung sein, aber viele Männer wollen was "Unverbrauchtes" und wundern sich dann, warum kein Dampf und keine Power dahinter ist. Mit unter 30 ist eine Frau eigentlich auch noch kein Typ, sondern ein Stresskegel, der auf die Nerven geht.


Ich würde lieber gleich Verantwortung übernehmen und mir eine andere Frau suchen, anstatt in Foren zu jammern, was nicht passt. Hier kommen wirklich nur Jammerlappen rein, die ihre Probleme nicht alleine lösen können. Es gibt zahlreiche bessere Frauen. Vielleicht mal ein ganz anders Umfeld besuchen, wo Frauen auch mal wirklich zu dir passen.
 
  • #8
Du bist nicht verliebt. Das ist nicht schlimm.

Zieht sie Dich an? Passt ihr zusammen?

Du brauchst Kompatibilität und Anziehung für eine Beziehung. Ich lese von beiden nichts.

Die Chancen stehen eher schlecht
 
  • #9
Huhu
Klingt nicht gut... scheinbar passt es nicht gut ...

Verschwende keine Zeit . Mit meinen Mann liege ich bis tief in die Nacht wach und wir quatschen . Sowohl er als auch ich kannten das zuvor noch nicht mit einem anderen Menschen .

Es gibt aber für jeden den passenden bekannten Deckel ...
 
  • #10
Wenn ich das schon höre: "Mich stören ..." Ich hätte keinen Bock, mich auf diese Weise vor einer Frau klein zu machen. Da bin ich dann lieber ein Arsch und bleibe Menschen auf Distanz, die für mich nicht passen. Ich bin aber auch so selbstständig, mir Frauen zu suchen, die eben für mich mehr passen und alle anderen lasse ich links liegen.
Vielleicht wäre das mal eine neue Methode für dich?

Die Frage ist, steht sie auf dich, oder warum soll sie sich ändern?
Man muss eine Partnerschaft nicht über Biegen und Brechen eingehen. Ich lese in deinem Text auch nichts von Anziehung, Liebe, Romantik, Erotik und Sex. Wie sieht es denn damit aus? Wenn das nicht passt, dann braucht man den Charakter auch nicht. Zusammenraufen und zusammenwachsen tut man sich dann später noch lange genug in der Beziehung.
 
  • #11
Hallo zusammen,
ich (m 31) habe noch nie eine wirkliche Beziehung führen können, da es bei mir immer in Stress ausgeartet ist und ich es beenden musste.
Jetzt habe ich jemanden kennengelernt. Viel passt bei ihr, sie ist empathisch, intelligent, hübsch, aber leider gibt es Dinge über die ich schon zu Beginn gestolpert bin und die mich leider immer noch nerven. Wir reden viel darüber und sie weiß, wie ich denke. Irgendwie kommen wir nicht in interessante Gespräche mit schlagfertigen Kommentaren und dem Humor, wie ich ihn brauche. Bei Telefonaten haben wir manchmal Mühe das Gespräch länger aufrecht zu erhalten. Es stockt einfach. Wenn wir mit anderen Menschen zusammen sind, dann geht es. Wir kennen uns jetzt seit Ende April. Es ist nicht ein Gefühl wie auf Wolken, es sind viele Zweifel dabei. Kann sich das noch entwirren oder hat es keinen Sinn? Im Moment stresst mich das extrem und ich möchte ihr auch nicht wehtun. Ich hatte in der Vergangenheit schon das Problem, dass ich Frauen gerne das gebe, was sie von mir wollen und nicht darauf achte, was ich eigentlich will. Ich würde gerne jemanden finden, mit der es einfach passt, damit ich es genießen kann. Ist das möglich? Oder kann ich das einfach nicht? Danke für eure Antworten!
Viele Fragen und eine intransparente Lage.

In deinen Text kann man viel hinein interpretieren. Ich lese ihn so:

1) Du möchtest gerne eine Beziehung haben, scheiterst aber immer in deinen Beziehungsversuchen weil du keine Grenzen setzt und dann eine Trennung als Notausgang nutzt.

2) Hinzu kommt z.T. Sprachlosigkeit in deinen Gesprächen mit deiner Aktuellen und dir fehlt das Gefühl verliebt zu sein.

Zu 1) Das ist das schwerwiegendere Paket. Ursächlich ist oft ein Selbstwertproblem welches in der frühen Kindheit geprägt wurde. Literatur kann helfen dies selbst zu erkunden. Noch besser ist ein Austausch im Rahmen einer Psychotherapie. Beides befreit dich ggf. nicht von deinem Problem aber du kannst damit dann wahrscheinlich besser umgehen.

Zu 2) Sprachlosigkeit kann viele Gründe haben. Möglicherweise basieren sie auf 1) Du willst sie nicht verletzen oder langweilen also schweigst du. Das tut einer Beziehung nicht gut.

Verliebtsein ist für mich keine zwingende Voraussetzung für eine gute Beziehung. Wichtiger sind gemeinsame Werte, Themen, Interessen und Humor. Dies verhindert Sprachlosigkeit.
 
  • #12
Offensichtlich ist Dir wichtig, dass die Frau kommunikations- und humormäßig genau auf Deiner Linie liegt. Daher würde ich schlussfolgern, dass Du darauf am meisten achten musst statt auf anderes.
Ich hatte in der Vergangenheit schon das Problem, dass ich Frauen gerne das gebe, was sie von mir wollen und nicht darauf achte, was ich eigentlich will.
Wenn ich das richtig verstehe, bist Du mit Frauen zusammengeblieben, die nicht zu Dir passten. Aber am Anfang Deines Postes schriebst Du, dass Du noch nie ein wirkliche Beziehung führen konntest. Von daher denke ich, dass Du es immer recht schnell beendet hast, wenn Du nicht bekommen hast, was Du Dir wünschst. Also denke ich mal, dass es schon in der Beziehungsanbahnung scheiterte, so wie das jetzige dann auch scheitern wird.

Es ist ja immer eine Mischung aus "wo kann ich tolerant sein" und "was brauche ich unbedingt", was den anderen Menschen angeht. Wenn Du jetzt nicht an extrem tolerante und pflegeleichte Frauen gekommen bist bislang, würde ich sagen, dass auch da irgendwann Probleme aufgetaucht wären, dass Du ihre Bedürfnisse nicht erfüllst. Weil sich am Anfang zurückzuhalten, vielleicht sogar zu verstellen, kann man ja nicht durchhalten.

Ich würde sagen, dass Du zunächst auf die wichtigen Kriterien achtest, z.B. Kommunikation. Es nutzt Dir ja nichts, wenn Du eine superhübsche oder total empathische Frau kennenlernst und dann fehlt Dir das Wichtigste. Und dann musst Du Dir klarmachen, dass es keinen hundertprozentigen Partner geben wird und auch Du nicht hundertprozentig bist und somit brauchst, dass man Dir gegenüber tolerant ist. Bislang hast Du ja den Eindruck, Du hättest den Frauen das alles erfüllt, was sie sich wünschten, aber ich denke eben, eure Verbindungen haben nie lange genug gedauert, so dass Du nie rausfinden konntest, was denen an Dir alles nicht passte.

Vielleicht musst Du auch mal an Orte gehen, wo verstärkt solche Menschen sind, die Du gern kennenlernen würdest. Debattierclubs oder sowas vielleicht. Denn ich denke, es ist "in freier Wildbahn" viel leichter, eine halbwegs attraktive Frau zu finden als eine zu finden, die den gleichen Humor teilt und Spaß an schlagfertigen Gesprächen hat.
 
  • #13
Bist du denn wirklich in sie verliebt oder möchtest du nur unbedingt gerne verliebt sein?
So, wie du über sie schreibst, hört es sich ehrlich gesagt ein bisschen so an, als würdest du eine Ware im Regal begutachten und die Vor- und Nachteile abwägen: "Ich brauche diese Sache, das Modell, was ich hier sehe, ist eigentlich ganz gut, aber andererseits hat es diese und jene Stellen, die mir nicht gefallen und zum Problem werden könnten ... Soll ich es trotzdem nehmen? ..." Ich glaube, echte Verliebtheit fühlt sich anders an, weniger "verkopft".

Werde zu dem Menschen, der du sein willst, und stehe dazu, dann findest du auch Menschen, die zu dir passen und für die du dich nicht verbiegen musst.
 
  • #14
Hallo seagull

Du wirst schon noch jemanden finden, mit dem es einfach passt...

Doch im Moment stehst Du Dir selbst im Weg. Denn Du (Dein Selbst) passt noch nicht mit Deinem Selbstbild zusammen. Solange da noch so viel Unruhe ist in Dir, wirst Du auch mit einer Frau nicht in ruhige Gespräche fallen können.

Ich würde gerne jemanden finden, mit der es einfach passt, damit ich es genießen kann.
… das wäre einfach und wäre ein eleganter Umweg, nicht in Dir Ordnung zu schaffen. Nimm diese Bekanntschaft als Aufforderung des Lebens, Deine innere Unruhe/Gespaltenheit unter die Lupe zu nehmen. Es lohnt sich, ich war in Deinem Alter in einer ähnlichen Lage.

Liebe Grüsse, Kurt, 52
 
  • #15
Gute Kommunikation ist immer mit Wertschätzung verbunden.

Sie hat zu wenig Humor usw. Klingt nicht nach Wertschätzung, nicht nach Empathie, nur nach Anspruch.
Den Du ihr so sagst und Dich wunderst, warum sie schweigsam wird.
Du willst keine Partnerschaft. Du suchst die Fehler. Du kritisierst.
Dein Entgegenkommen lese ich nicht. Auch nicht, dass Du Deine Bedürfnisse unterdrückst.
Ich lese weder Humor, noch Zuneigung, noch Wertschätzung.

Lass die Frau in Ruhe. Setze Dich mit Dir selbst auseinander.

M, 54
 
  • #16
Du suchst ja nur die eine, mit einer ähnlichen Art Humor, das wird schon möglich sein.

Dafür ist nötig, dass Du Dich mit Dir auseinander setzt und spürst, was für Dich unabdingbar ist in einer Partnerschaft und was so mit durch gehen kann. Für den einen ist es Aussehen, für den nächsten Geist, für einen anderen Witz und Humor.

Ändert sich auch im Laufe des Lebens, je mehr man sich selbst kennen lernt.

Für mich ist es auch elementar, das der Humor passt, ohne Humor und die gleiche Art Verschmitztheit und Lebensfreude geht es für mich nicht. Das muss einfach passen.

Gib ihr noch Zeit, Du sagst, wenn andere dabei sind, geht es. Vielleicht benötigt sich noch mehr Vertrauen sich zu zeigen. Vielleicht ist sie es aber nicht für Dich.

Im Laufe Eures Kennenlernens wirst Du Dir klarer, Ihr seid erst am Anfang.

Doch der „Flow“ muss stimmen. Bei mir jedenfalls unabdingbar, um mich gut und wohl zu fühlen. Muss nicht zu 100% sein, aber von der Tendenz her passen. Viel wichtiger als Optik und Standing.
 
  • #17
Nach Deiner Beschreibung klingst eher Du kompliziert und es fehlt Dir wohl Beziehungserfahrung...
 
  • #19
Andere Menschen sind nicht für deinen Stress oder deine Launen verantwortlich! Das bist ganz allein du! Würdest du dich unabhängiger von anderen machen, dann hättest du weniger Stress.

Du sagst jetzt nicht genau, was dich stört. Hast du ein konkretes Beispiel? Und wenn es dich stört, warum bist du dann nicht imstande, dir eine bessere Frau zu suchen? Ich behaupte mal, die Frau, die du jetzt hast, könnte einer der letzten Traumfrauen für dich im Leben sein. Mit über 30 wirst du keine bessere mehr finden.
 
  • #20
Genau wie bei den Frauen: Warum sucht man sich erst einen Partner, bei dem einem gleich was stört? Ich werde das nie verstehen.

Komm auf den Boden der Tatsachen an, dass jeder Mensch kompliziert ist und es sind gerade die Eigenwilligen, die besonders gut ankommen, weil sie eben nicht so funktionieren, wie man es von ihnen haben will. Das respektiert man offenbar doch mehr, als ein liebes "Anpasserle". Das hat dich an dieser Frau doch auch gereizt, dass sie anders ist. Gepaart mit einer hübschen Hülle reicht dir das als Mann eh. Sonst würde ich mal mich selbst reflektieren, warum ich unbedingt mit ihr zusammensein will, die ich vorher verbiegen will in ihrem Charakter, wenn es doch tausende andere Frauen gibt.

Wenn du weißt, dass du ihr weh tun könntest, warum tust du es dann?

Eine Frau mit perfekten Kommunikationskenntnissen stelle ich mir sehr langweilig vor und wird im Gegenzug dich unter Druck setzen.
Die wird sich verbal nichts bieten lassen.

Gute Kommunikation geht für mich häufig auch mit offensiver Sexualität und Untreue einher, weil diese Menschen ungehemmt auf andere zugehen und einfordern. Das muss nicht immer so zutreffen, aber du musst erkennen, dass eine Frau mit anderen Fähigkeiten andere schwerwiegende Probleme in dein Leben bringen kann, die dich dann auch stören werden. Manchmal sollte man einfach mit dem froh sein, was man hat. Also Dankbarkeit praktizieren. Du bist nicht dankbar, dich stört, wie ein Mensch geboren wurde und agiert. Verwerflich ist das.
 
  • #21
Wenn Dich das stresst, ist es wohl kaum eine Liebesbeziehung. Da Du scheinbar nicht verliebt bist, wäre es auch nicht nett länger daran festzuhalten. Ich glaube, dass das, was Du beschrieben hast, nicht so sein wird, wenn Du jemanden findest, der Dein Herz erobert.
 
  • #22
Danke für eure Antworten. Sie soll sich nicht ändern, das funktioniert auf die Dauer nicht. Sexuell funktioniert es sehr gut, wir harmonieren da. Ich gebe ihr oft Vorlagen, um mit einem guten Spruch zu antworten, die sie leider selten nutzt. Grenzen setze ich, das habe ich inzwischen gelernt. Meine Verkopftheit ist definitiv ein Thema. Ich kann Dinge von vorne bis hinten zerdenken. Und dann stirbt jedes Gefühl. Oder ich habe noch nie für eine Frau Liebe empfunden. Ich bin auch emotional ein sehr offener Mensch, sage die Dinge, die mich bewegen direkt. Das Problem ist, dass bei mir ständig so viel im Kopf herumgeht. Ich würde einfach gerne bei jemandem ankommen können.
 
  • #23
Ich fasse mal zusammen, was bei mir ankommt:
Typ (also DU) lernt Mädel kennen - die aus unerfindlichen Gründen ihn gerne näher kennen lernen will. Irgendwie sind beide derart bedürftig, wollen eine "Beziehung" um jeden Preis. Fast egal mit wem.
Dafür nimmt ER in Kauf, dass sie bereits nach kurzer Zeit nervt und Stress in ihm verursacht. Also greift er zum bescheuertsten Mittel um einer Frau eine gewisse Sicherheit zu geben - er zählt ihr auf, was alles ganz schlimm und schlecht an ihr ist. Sie kann nicht mit ihm reden und hat keinen Humor. Nach seiner Ansicht. Anstatt sie zu ermuntern sorgt der Herr dafür, dass sie bald komplett schweigt.

SIE ist aber auch nicht ohne . Sie nimmt seine dümmlichen Witze (den "Humor") in Kauf, lässt sich stets und ständig runtermachen. Lächelt gequält, um ihm einen Gefallen zu tun. Und wird immer unsicherer.

Irgendwann kommt dann raus - alles nicht so wild ... der Sex ist halbwegs brauchbar. Und wenn andere Menschen dabei sind, kann sie sogar lachen.

Irgendwie bist du schon ein komischer Clown. Humor ist, wenn die Zuhörer lachen - und nicht der Clown als einziger über seinen Witz lacht. Und zum Frauenhelden taugst du auch nicht. Frauen mögen - wie Männer auch - nicht auf Dauer anhören, dass sie doch eigentlich komplett untauglich sind.
Du solltest dich aufs Arbeiten konzentrieren. Denn du hast weder Humor noch Charme - wirst also weder als Entertainer noch als Casanova zu Ruhm, Ehre und Geld kommen.
 
  • #24
Ich gebe ihr oft Vorlagen, um mit einem guten Spruch zu antworten, die sie leider selten nutzt.
Klingt zu krampfig. Du hast Deine Erwartung im Kopf und willst, dass sie was sagt. Und Du gehst davon aus, dass die Frau Deine Bemerkungen gut findet. Vielleicht findet sie es auch nicht immer lustig und steilvorlagig.
Die Frau wird merken, dass Du auf was wartest, vielleicht sogar selbst schon die Antwort auf Deine eigene Bemerkung im Kopf hast. Wenn ich mal von mir ausgehe - die lustigsten Sachen, die mir andere auf meine Bemerkungen hin sagten, hatte ich vorher nicht auf dem Schirm und hab gar kein Bonmot erwartet. Das waren genau zwei Leute, mein Ex und eine Freundin, die ich mal hatte, die mich wirklich zum Lachen bringen konnten, weil sie auch um die Ecke dachten und keine Angst vor Selbstironie und schwarzem Humor hatten (aber kein Zynismus). Am ödesten fand ich, wenn ich so eine "lustige" Antwort im Kopf hatte und die hat dann jemand auch noch laut gesagt. Solche höhö-Bemerkungen, wo man meint, dass das jetzt jeder gedacht haben muss und nur einer fand das so originell, dass er es aussprach.

Meine Verkopftheit ist definitiv ein Thema. Ich kann Dinge von vorne bis hinten zerdenken
Ist nicht mal verkehrt für bestimmte Probleme, aber ich würde sagen, Du gehst davon aus, dass Du "richtig" bist und jemand auf Dich eingehen sollte, damit es Dir gut geht, und dann findest Du die ganzen Punkte, wo Du nicht befriedigt wirst, als wäre das ein neues Auto, das Du durchcheckst.
Es geht bei Dir darum, dass jemand auf gewisse Weise "gestrickt" sein muss, dass er Dir auch geben kann, was Du willst. Also dieses Kommunikationsbedürfnis und dann noch das Passen zu Dir muss schon da sein, die Frau muss selbst Deine Vorlagen witzig finden und dann darauf reagieren wollen. Wenn es nicht da ist, brauchst Du es nicht zu kritisieren oder einzufordern, da kann nichts kommen.

Ich bin auch emotional ein sehr offener Mensch, sage die Dinge, die mich bewegen direkt. Das Problem ist, dass bei mir ständig so viel im Kopf herumgeht. Ich würde einfach gerne bei jemandem ankommen können
Da bleibt Dir mE nur weiterzusuchen, wenn das so wichtig für Dich ist.
Ich weiß nicht, was Du genau gemeint hast mit "ich sage Dinge, die mich bewegen, direkt". Wenn es heißen soll, dass Du zB sofort rausplatzt mit dem, was die Frau Dir gerade nicht leistet und was Du haben willst, dann würde ich noch mal drauf hinweisen, dass man Dir garantiert nicht alles an den Kopf knallt, was Du schlecht bis falsch machst und das nicht jeder so viel erwartet, sondern eher mal guckt, was für ein Mensch da so vor ihm ist. Etwas Taktgefühl schadet nicht, die Dinge, die einen stören, erstmal geschickt zu formulieren und dann auch an der passenden Stelle zu sagen. Aber ne Frau hinbiegen zu einem anderen Typ, das wird nicht klappen.
 
  • #25
ich (m 31) habe noch nie eine wirkliche Beziehung führen können, da es bei mir immer in Stress ausgeartet ist und ich es beenden musste.
Lieber Seagull
Natürlich kenne ich nicht deine ganze Geschichte und es fällt mir schwer, anhand deiner kurzen Beiträge etwas Objektives zu sagen.
Lediglich bringe ich eine Vermutung an.
Mein Eindruck, du hast eine illusorische Vorstellung oder auch tiefer liegende Angst von einer Beziehung und kappst es, sobald die Verbindung zwischen dir und einer Frau das Stadium totaler Idealisierung verlassen hat.
Ich gebe ihr oft Vorlagen, um mit einem guten Spruch zu antworten, die sie leider selten nutzt.
Das klingt für mich spontan nach einer Bagatelle. Als hättest du zu viele Liebesfilme geschaut und hättest fixe Erwartungen, dass ihr als Paar soundso funktioniert. Dass es kaum Paare gibt, die sich nach wenigen Monaten in ihren Dialogen filmreif ergänzen, sich beständig anhimmeln und animalischen Sex haben, sagt einem natürlich niemand in Hollywood. Die ganze Industrie soll ja Neid und Sehnsucht erzeugen.
Ich würde gerne jemanden finden, mit der es einfach passt, damit ich es genießen kann. Ist das möglich?
Ich habe keine Glaskugel. Aber intuitiv würde ich befürchten, nein, bei dir wird es wohl nicht so sein. Ein Mann, der gelassen ist, wenig Erwartungen hat und der sich durch eine Frau nicht gestresst fühlt, findet viel eher jemanden, der für ihn "einfach passt". Es gibt so robuste Frohnaturen, die sind leichter glücklich und das Gefühl von Harmonie stellt sich rasch ein.
Du scheinst eher zu den komplizierten Denkern, Nörglern und Zweiflern zu gehören. Für die passt es meist nicht einfach so, die Unzufriedenheit und Unsicherheit gehört zum Charakter. Ich kann mich da übrigens durchaus wieder erkennen.
Fazit: Ich weiss doch auch nicht, ob du dich trennen sollst! Ich sage lediglich, du scheinst jetzt auch kein einfach zufrieden zu stellender Mensch zu sein und das solltest du in Betracht ziehen, bevor du eine Frau mit guten Eigenschaften, harmonischem Sexleben etc. in die Wüste schickst.
 
  • #26
Sie soll sich nicht ändern, das funktioniert auf die Dauer nicht. Ich gebe ihr oft Vorlagen, um mit einem guten Spruch zu antworten, die sie leider selten nutzt.
Indem du ihr "oft Vorlagen gibst, mit einem guten Spruch zu antworten" (mit Verlaub, das klingt unsäglich arrogant), gleichzeitig aber behauptest, sie soll sich nicht ändern, widersprichst du dir doch selbst. Sie soll doch dann quasi deinen Humor "lernen".

Wenn mir ein Mann ständig das Gefühl von Unzulänglichkeit vermittelt, lasse ich es lieber gleich. Hast du schon mal darüber nachgedacht, dass sie deinen Humor gar nicht so genial finden könnte oder ihr das einfach nicht so wichtig ist?

Und das ihr das alles schon zu Beginn eurer Beziehung so oft besprecht, finde ich krampfig. Probleme tauchen später noch genug auf, da sollte die erste Zeit etwas leichter und unbeschwerter sein.

w 54
 
  • #27
Du klingst nach einem typischen Beziehungsvermeider, der förmlich nach dem Grund sucht, weshalb er keine Beziehung führen "kann". Der Wille/Drang ist da, aber irgendwas hemmt dich da. Meistens ist es Angst. Als Mann sich das einzugestehen ist schwer. Starkes Geschlecht und so. Deshalb empfehle ich dir das therapeutisch aufzudröseln.
Die Frauen klingen alle sehr gesund, wenn sie keinen Beziehungsvermeider wollten. Du eher nicht.
 
  • #28
Irgendwie kommen wir nicht in interessante Gespräche mit schlagfertigen Kommentaren und dem Humor, wie ich ihn brauche.
Ich gebe ihr oft Vorlagen, um mit einem guten Spruch zu antworten, die sie leider selten nutzt.
Lieber TE

mir scheint deine Art von Humor ist der, wie man ihn in einer Sitcom findet. Da kann Deine Bekannte nichts mit anfangen.

Sexuell funktioniert es sehr gut, wir harmonieren da.
Ist klar, weil Du da den Mund hälst und sie Dich dann als Mann wahrnehmen kann.

Ich mein das nicht abwertend, Du bist halt so wie Du bist. Meine Art von Humor ist das auch nicht, deshalb kenne ich so Situationen, wie Du sie beschreibst. Ihr werdet über Kurz oder Lang gegenseitig so genervt von der Art des Anderen sein, dass es sich eh erledigt hat.

TE,
ich empfinde Dich als kompliziert. Einerseits Sprücheklopfer andererseits tiefsinnig. Wenn Du so tiefsinnig bist, lass Deinen gönnerhaften Spruch von wegen: Will ihr nicht wehtun. Quatsch mit Soße. Von wollen kann ja nicht die Rede sein, aber wir müssen es oft genug im Leben und es dann aushalten, dass jemand mal knatschig auf einen ist.

Geh nicht aus Angst vor dem Allein bleiben eine Beziehung ein, die Du Dir schön reden musst. Ich selber war Ewigkeiten Single und habe dann den Richtigen für mich gefunden. Das wirst Du hoffentlich auch.

w/36
 
  • #29
Sie soll sich nicht ändern, das funktioniert auf die Dauer nicht.
[ ... ]
Ich gebe ihr oft Vorlagen, um mit einem guten Spruch zu antworten, die sie leider selten nutzt.
Du willst sie nicht ändern? Und »gibst ihr dabei Vorlagen, die sie nicht nutzt«? Wie manipulativ ist das denn??

Mit deiner Antwort #21 zeigst du erneut, dass du kein bisschen über dein eigenes Verhalten nachdenkst. Ja, du bist verkopft, dazu leider auch noch null empathisch - und glaub' mir, SO wirst du bei keiner Frau ankommen. Möglicherweise bestenfalls bei einer ähnlich denkenden/handelnden, doch da werden dann, früher oder später, die Fetzen fliegen.

Arbeite an dir, wie dir hier fast alle raten. Setze deine Beziehungssuche so lange aus und gehe in ein paar Jahren neu an den Start.
 
  • #30
Ich weiß, Ferndiagnosen sind tabu, aber hast du dich schon einmal testen lassen auf autistische Anteile? Das Spektrum ist ja sehr groß, kann auch eine eher leichte Störung sein, etwas, das in Richtung Asperger geht...
Doch die Art, wie du dich ausdrückst, erinnert mich sehr an jemanden, den ich kenne. Nach dem Motto "Ich biete ihr eine Vorlage, und sie liefert nicht, was ich von ihr erwarte..." Wenig empathisch, wenig einfühlsam. Neigung zum Schwarz-Weiß-Denken: entweder ich muss mich selbst komplett aufgeben oder sie muss sich komplett meinen Vorstellungen anpassen. Als würde dir das prinzipielle Handwerkszeug fehlen, das nötig ist für den Aufbau einer gefühlsmäßigen Verbindung.

Das muss kein völliges KO-Kriterium sein für den Aufbau einer festen Partnerschaft, aber ich denke, du solltest dringend Klarheit über dich selber gewinnen, damit du dir im Bedarf entsprechende Unterstützung holen kannst und damit die Frau auch weiß, woran sie bei dir ist und ob sie sich auf dich einlassen will.