• #31
Das Problem ist, dass bei mir ständig so viel im Kopf herumgeht. Ich würde einfach gerne bei jemandem ankommen können.

Was geht dir denn im Kopf zu vieles herum?

Bevor du bei/mit jemanden ankommen kannst, musst du bei dir selbst ankommen.

Das heißt zu wissen, wer du bist, was du kannst und was du willst und danach entsprechend konsequent handeln.

Das heißt in deiner Situation zu wissen was dir an einer Partnerin wichtig ist, wo Kompromisse möglich sind und wo nicht.

Wenn dir also der geistige Austausch und die Verbundenheit und der gemeinsame Humor wichtig ist, ist diese Frau augenscheinlich nicht die richtige für dich. ( ich kann diesen Anspruch im übrigen absolut verstehen, ohne das wollte ich auch keine Beziehung haben)

Konsequenterweise trennt man sich dann und sucht weiter. Was gibt es da zu zerdenken?
 
  • #32
Ich denke eher das wird bei euch nichts. Die Beziehung wird früher oder später scheitern.
Ich hatte in der Vergangenheit schon das Problem, dass ich Frauen gerne das gebe, was sie von mir wollen und nicht darauf achte, was ich eigentlich will.
Da denke ich übrigens genauso wie der Inspirationsmaster. Man soll sich nicht verbiegen. Du gibst nur und bekommst nichts zurück. Eine Beziehung besteht aus Geben und Nehmen.

Außerdem finden es vor allem Frauen langweilig wenn du alles für sie tust und nicht auch mal deine Meinung sagst oder was erwartest.
 
M

moobesa

Gast
  • #33
Bist du denn witzig und schlagfertig in Gesprächen? Lieferst du denn Vorlagen, auf die man witzig und schlagfertig reagieren könnte?

Neckst du sie denn mal und gibst ihr auch einen Spruch, auf den sie entsprechend reagieren könnte?
Wieso ist das denn eine zwingend notwendige Eigenschaft? Müssen wir also alle perfekt sein - als Männer im Sinne der Frauen? Damit die Damen stets auf ihre Kosten kommen mit einem Mann?

Ich bin sehr verkopft und das konnte auch mit Psychotherapie nicht geändert werden. Das Leben ist nun mal sehr schwierig und ich gehöre zu denen, die nicht schlagartig von Dienst auf Spaß umschalten können. Wieso darf man nicht verkopft sein? Nur damit die Damen es ja immer schön einfach haben, oder wie?

Dann nehmt doch Männer, denen kaum etwas wichtig ist, damit sie es schön einfach haben im Leben.
 
M

moobesa

Gast
  • #34
M

moobesa

Gast
  • #35
  • #36
möglich, dass sie sehr verliebt ist, daher sehr aufgeregt ist und deshalb nicht locker ist im Gespräch mit dir? Mir geht das so, wenn ich (w) richtig verliebt bin. Dann kann ich teilweise gar nichts mehr sagen und auch nichts Lustiges von mir geben. Ich bin wie blockiert, ganz nach dem Motto "ich habe eine Wassermelone getragen"
 
  • #37
Wieso ist das denn eine zwingend notwendige Eigenschaft?
Weil er sich das von seiner Partnerin wünscht. Ohne gute Vorlagen kann sie ihm ja nicht geben, was er verlangt.
Müssen wir also alle perfekt sein - als Männer im Sinne der Frauen?
Ist doch aber umgekehrt auch so gewünscht, wenn der Mensch noch meint, dass er was Perfektes kriegen können sollte und damit automatisch davon ausgeht, dass er selbst was Perfektes bietet.
Im Eingangspost wird doch deutlich, dass der FS sehr spezielle Wünsche an die Frau hat, den Sex gut findet, aber sie im Kommunikationsverhalten gern hingebogen bekäme. Dann wär sie ein bisschen mehr am Perfekten für den FS dran. Dabei geht sowas nicht, dass man jemanden, der nicht schlagfertig ist, zu einem schlagfertigen Menschen machen kann.
Damit die Damen stets auf ihre Kosten kommen mit einem Mann?
Nach Möglichkeit ja, daran ist doch nichts falsch und wollen Männer bei ner Frau doch auch. Nur muss man realistisch bleiben. Niemand wird einen Partner oder eine Partnerin bekommen, die perfekt passt. Und man muss sich bewusst sein, dass das, was man selbst bietet, eben auch nicht hundertprozentig gefunden werden könnte.
Natürlich darf man verkopft sein. Nur kommt das andere möglicherweise besser an und deswegen schneidet man sich von den Nicht-Verkopften vielleicht ne Scheibe ab, so man kann, oder wird allgemein lockerer.
Nur damit die Damen es ja immer schön einfach haben, oder wie?
Ja klar, wenn man bei ihnen ankommen will, ist das ne gute Möglichkeit. Das ist doch auch kein Kriechen oder Sich-Klein-Machen, das ist einfach, ein bisschen umgänglicher zu werden, um sich selbst leichter zu machen, Frauen kennenzulernen (wenn man will).
 
  • #38
Danke Seagull, für Deine Zwischeninfo, meist erfährt man ja hier nicht wie es weiterging, bzw. was der/die FS mit den Ratschlägen so für sich ausmacht. Muss auch nicht, Es ist aber auch mal nett, wenn sich jemand traut, noch weiter seine Gedanken zu teilen, wenn er schon einige Antworten erhalten hat.
 
  • #39
Ich würde gerne jemanden finden, mit der es einfach passt, damit ich es genießen kann. Ist das möglich? Oder kann ich das einfach nicht?
Ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass Du das kannst. Du bist wirklich sehr verkopft und merkst anscheinend gar nicht, wie DEINE Ausstrahlung ist und was bei DIR alles nicht stimmt bzw. nicht so sympathisch ist. Ich kann Tom26 nur zustimmen... Du erklärst einer Frau zu Beginn, was alles an ihr nicht stimmt. Und dann auch noch sowas Hanebüchenes wie "Du nutzt meine Steilvorlagen nicht" Würde das jemand mit mir tun, würde ich ihn bereits nach drei Treffen abhaken, weil mir dieser Mensch kompliziert, beziehungsvermeidend, verkopft und wenig selbstkritisch vorkäme. Darauf stehen nun mal die wenigsten Leute. In der Regel sucht man starke, witzige, lockere Menschen, die wohlwollend und großzügig mit ihren Mitmenschen umgehen. Gerade am Anfang muss sich alles ganz leicht, ganz unbeschwert anfühlen. Wie in einem Traum. Ich denke nicht, dass das mit Dir geht.

W31
 
  • #40
Ich hatte in der Vergangenheit schon das Problem, dass ich Frauen gerne das gebe, was sie von mir wollen und nicht darauf achte, was ich eigentlich will.
Das ist vermutlich dein kleinstes Problem. Du scheinst eine völlig verzerrte Selbstwahrnehmung zu haben.

Du gibst der Frau nämlich nicht nur nicht das, was sie möchte, nämlich eine verbindliche Beziehung (nehm ich jetzt mal an), sondern du quälst sie mit deinen permanenten Zweifeln und redest dauernd über ihre Defizite.
aber leider gibt es Dinge über die ich schon zu Beginn gestolpert bin und die mich leider immer noch nerven. Wir reden viel darüber und sie weiß, wie ich denke. Irgendwie kommen wir nicht in interessante Gespräche mit schlagfertigen Kommentaren und dem Humor, wie ich ihn brauche.
Und obwohl du von Anfang an wusstest, dass ihre mangelnde Schlagfertigkeit ein Problem für dich ist, bist du trotzdem mit ihr ins Bett gegangen.

Das find ich unfair, weil sie wahrscheinlich mittlerweile schwer verliebt ist, und aufgrund deiner fordernden Art jetzt überhaupt nicht mehr locker sein kann.
Ich gebe ihr oft Vorlagen, um mit einem guten Spruch zu antworten, die sie leider selten nutzt.
Humor ist für jeden was anderes, könntest du bitte ein Beispiel bringen für so eine Vorlage.

Ich bin übrigens normalerweise recht schlagfertig, aber verliebt hab ich auch oft nichts rausgekriegt. Bei mir hat sich das immer mehr gelegt, je verbindlicher es wurde. Aber das willst du ja nicht, ist mein Eindruck.
Ich bin auch emotional ein sehr offener Mensch, sage die Dinge, die mich bewegen direkt.
Deine Dinge, das ist klar. Interessierst du dich auch für die Dinge, die andere bewegen?

Die Gefühle der Frau scheinen dir nämlich herzlich egal zu sein. Wie würde es dir gehen, wenn dir jemand, den du richtig gut findest, immer wieder erklärt, dass du eigentlich nicht seinen Ansprüchen genügst?
 
  • #41
Das Du schreibst, Du hast noch keine richtige lange Beziehung gehabt, finde ich mutig, da ist ja vorprogrammiert, dass Du von einigen auch erst mal als beziehungsunfähig diagnostiziert wirst.

Bist Du jemand, der sich in der Anbahnung recht schnell was sucht, was nicht passt? Das sollte Dir zu denken geben. Vielleicht doch eher ein einsamer Wolf? Das muss man dann anerkennen, Du auch für Dich selbst. Falls du damit unglücklich bist, kannst Du etwas ändern.

Du schreibst jedoch, der Sex ist gut. Da harmonisiert ihr doch, das ist wirklich ein dicker Pluspunkt.

Und es kommt ja eh erst die Leidenschaft und später die Feinheiten, wie Gleichklang in wichtigen Lebensfragen und Humor. Die Vorgaben, die Du ihr machst, um darauf einzusteigen, finde ich recht konstruiert, so als wolltest Du Dir selbst beweisen, dass es nicht passt. Schau da mal hin, tust Du das immer nach einer Weile?

Jedoch: Guter Sex trägt einen in eine Beziehung, gleiche Wellenlänge und auch gleiches Humoremfinden tragen einen während und durch eine Beziehung.
 
  • #42
Wieso ist das denn eine zwingend notwendige Eigenschaft? Müssen wir also alle perfekt sein - als Männer im Sinne der Frauen? Damit die Damen stets auf ihre Kosten kommen mit einem Mann?
Liest du den Thread? Der Fragesteller beschwert sich darüber, dass ihm die Dame nicht schlagfertig und witzig genug ist.

Da darf ich doch mal anregen zu überdenken, ob er selbst ein entsprechendes Pendant überhaupt bildet? Schließlich geht es um Kommunikation.
Wenn er selbst eher der Typ wäre, der einsilbig und miesepetrig kommuniziert, dürfte es für jeden schwer werden ein witziges Gespräch zu führen, egal wie sehr man sich bemüht. Dann läge es an ihm und nicht an ihr.

Das hat ja nun auch nichts mit perfekt zu tun, es ist halt eine von vielen Eigenschaften auf die man Wert legen kann, für mich persönlich eine wichtige, für andere halt nicht
 
  • #43
Ich selber ticke so dass ich mich gerne auf jemandes neckischen,schrägen geist -und wortspielreichen Humor einlasse und auch gerne jemanden um mich habe der ein Kommunikationsmaniac ist . Auch wenn ich nicht sofort das Kommunikations -und Humormuster des anderen bis ins Detail verstehe so finde ich Kommunikation allgemein etwas anregendes und inspirierendes. Ich bin grundsätzlich kopflastig ,logikbezogen und mache mir dauernd Gedanken über Dinge welche andere selbstverständlich hinnehmen oder wo ihnen andere Aspekte wie Gefühle, Genuss, Gewohnheit wichtiger sind und sie auch keine Lust haben alles zu hinterfragen oder zu analysieren. Deswegen hatte ich auch nur mit kommunikativen, humorvollen Männern welche eher logisch als bauchgesteuert denken überhaupt befriedigende Beziehungen. Diejenigen welche sich dauernd nur für den Stand der Gefühle, Körperkontakt sowie dauerndes "Spüren" irgendwelcher Art interessierten haben mich früher oder später "genervt" und hätten mich erdrückt und lahmgelegt wenn ich nicht hauptsächlich anderen Interessen (Lesen, Sport, Vorträge, Ausbildungen) nachgegangen wäre. Ich bin sicher auch nicht mit unkomplizierter Durchschnittlichkeit oder konstanter empathischer Nähebedürftigkeit gesegnet und passe daher nicht zu jedem weswegen ich mich auch langezeit versucht habe " anzupassen" und Kompromisse zu machen was mir auch von meinem jeweiligen Umfeld regelmässig geraten wurde. Inzwischen achte ich darauf die Balance zu halten zwischen Tätigkeiten und Menschen welche mich inspirieren und interessieren sowie solchen deren Kommunikationsstil halt nicht zu mir passt.
 
  • #44
Hallo FS, was hindert dich, eine ähnlich kommunikationsstarke Frau als deinen Pendant zu suchen? Warum jammerst du, dass deine Freundin sich falsch verhalten würde weil du bei ihr verbale Reibung vermisst, und verweilst zugleich in dieser Komfortzone?

Was würdest du machen, wenn auf deine Vorwürfe hin Einspruch statt Stille und Schweigen käme? Du müsstest um auf gleichem Eloquenzniveau bleiben zu können deine Vorwürfe belegen können, also eine Argumentation vorbringen und zugleich deeskalieren können. Damit würdest du mehr in das Raster “kommunikationsstark” fallen und weniger in “Dauernörgler”, in das du aktuell fällst. Du weißt sehr wohl, dass das unter Umständen dein letztes Gespräch mit diesem Gegenüber werden würde, falls diese Frau gewisse Ansprüche an Streitkultur und den Charme des Gegenübers hegt und die die Herausforderung nicht scheut. Und vor allem will sich keine einen Dauerregen an Kritik stumm antun.

Sortiere bitte erst deine Gedanken und verbalisiere sie danach. Deine Witze, die nur du zu würdigen scheinst, können ein Kanal sein für irgendwas, was dich beschäftigt. Bis dahin wären Aktivitäten empfehlenswert, bei denen sich entspannt zu zweit schweigen lässt: Pilzesammeln im Wald, Kanufahren, Klettersport, Trekking. Auch in Clubs muss man nicht viel reden.
 
Top