G

Gast

Gast
  • #1

Bereits bei der Partneranfrage Fotos freischalten?

 
G

Gast

Gast
  • #2
Ja, musst also Mann auf jeden Fall machen! Sonst keine Chance auf Antwort!
Und wenn du du eine Absage bekommst, bzw. nach ein paar Tagen keine Antwort, dann weißt du auch - du hättest das Foto auch nicht freischalte müssen! ;-)
Quadratur des Kreises also! ;-)
Aber so ist das System, d.h. EP-System! ;-)
 
G

Gast

Gast
  • #3
Anfragen ohne Fotofreigabe schicke ich eher eine Absage wenn mich der Rest vom Profil oder die Nachricht nicht 100% überzeugen. Sehe ich jedoch das Foto und gefällt es mir, schreibe ich zurück...
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ja, das erspart viel unnötige Arbeit wenn man erst mal mehrere Nachrichten hin und her schreibt und dann doch eine Absage bekommt weil das Foto nicht passt.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Am besten ja, aber muss nicht sein. Man kann auch ein paar Nachrichten schreiben und wenn die Person gegenüber Sympathisch ist, dann frei schalten. Jeder soll das für sich entscheiden. Doch spätestens vor einem Treffen muss man die Fotos frei geben, denn das Aussehen ist auch wichtig und entscheidet, ob man sich sehen möchte oder nicht.
Auch finde ich, man sollte nicht zuviel schreiben, sondern bald das Foto frei geben. Sonst stellt man sich eine Person vor und beim Foto war alles umsonst, weil die Person überhaupt nicht der entspricht, welche man sich vorstellt, ob Mann oder Frau.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Meine Fotofreigabe kommt erst viel später...nachdem ich die Tiefe des Menschen erkannt habe...bei Erkennen einer standardisierten und 08/15 Oberflächlichkeit schalte ich mein Foto nicht frei und beende mit Begründung den Kontakt! m
 
G

Gast

Gast
  • #7
ohne foto geht bei mir absolut null - ich möchte sehen mit wem ich kommuniziere - sonst reine zeitverschwendung -
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ich schicke immer mein Foto bei einer Anfrage oder der ersen Anwort mit. Im wirklichen Leben laufe ich ja auch nicht mit einer Milchglasscheibe vor dem Gesicht herum.
Das ganze Gerede der ach so wichtigen inneren Werte empfinde ich als Quatsch. Der Mensch will den gern anschauen, mit dem er verbandelt ist.
w
 
  • #9
ja, wenn ich jemanden anschreibe dann habe ich interesse an einem realen kennenlernen und dazu gehört für mich dann auch die fotofreigabe. erwarte ich dann auch bei rückantwort.
"blinde dates" kämen für mich nicht in frage.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Foto freischalten verkürzt bestimmt den Prozess, denn es lässt sich nicht abstreiten, dass auch äussere Kriterien bei der Partnerwahl mitentscheidend sind. Das hat auch gleich mehrere Vorteile:

a) Diejenigen die nicht so sehr auf das Aussehen achten, stört es nicht, dass sie das Foto sehen können.
b) Diejenigen die sehen möchten, mit wem sie es tun haben, müssen nicht erst nachfragen.
c) Und diejenigen die nur Wert auf die optischen Kriterien legen, können auch schon mal sofort reagieren und sei sicher, du hast nichts verpasst, wenn dich jemand nur wegen dem Foto wegklickt; dieser Mensch hätte so oder so nicht gepasst.
 
G

Gast

Gast
  • #11
super Antwort #7 und 9, ganz meine Meinung!! Zu #5 kann ich nur sagen:"Wie will ich die Tiefe eines Menschen bzw. standardisierte und 08/15 Oberflächlichkeit im Netz erkennen?!" Zu einem Kennenlernen gehört IMMER auch eine gewisse "optische Sympathie" und das lässt sich (leider) im www nur über ein Foto feststellen!!
w/ 53
 
G

Gast

Gast
  • #12
Ich schalte beim Versenden einer Anfrage immer meine Fotos frei !
Was soll das Versteckspiel ? Ich habe nichts zu verbergen.
 
Top