• #1

Beruflich kennegelernt. Wie weiter?

Hallo,

hab vor drei Tagen eine Frau beruflich kennengelernt und wir haben uns gut verstanden. Aus einer halbe Stunde Termin, wurde dann fast 2 Stunden. Viel gelacht und 80% über alles mögliche gesprochen, 20% beruflich.

Seit dem geht mir die Frau nicht so richtig aus dem Kopf. Sie wohnt 150km entfernt und war nur für 2 Tag in der Stadt, wo sie diverse Termine gemacht hat.

Hab ihr dann am Tag danach eine Follow Up Mail geschickt, weil ich ihr noch berufliche Infos schuldig war. Und jetzt weiß ich das sie Anfang September wieder in die Stadt kommt.

Frage mich, wie ich bis dahin den Kontakt halten soll. Beruflich? Oder auch schon ein bisschen privater per E-Mail.

Sie ist 26, ich 34

Danke
LG
David
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #2
Frage mich, wie ich bis dahin den Kontakt halten soll. Beruflich? Oder auch schon ein bisschen privater per E-Mail.

Wenn Du den Kontakt auf der beruflichen Schiene fortführst, wirst Du auf der beruflichen Schiene bleiben. Logisch, oder?

Du musst ihr auf einem privaten Kanal Dein Interesse an ihr als Frau bekunden, damit mehr daraus werden kann. Sie wird so oder so darauf reagieren. Sagt sie ab, gehst Du wieder auf die rein berufliche Schiene zurück. Im Erfolgsfall musst Du intensiv ins Dating einsteigen.

Lass nichts anbrennen, sonst könntet das als mangelndes Interesse gewertet werden. Das Eisen will geschmiedet sein, solange es heiß ist.

Frag sie per Mail nach ihrer Handy-Nummer und schreibe ihr dann eine WhatsApp, Du seist von ihr als Person begeistert und möchtest sie außerhalb des Beruflichen als private Person kennenlernen.
 
  • #3
Wenn Du das Risiko tragen willst - Ihr seid ja keine Kollegen, die sich täglich sehen.

Ich würde Andreas folgen.
Schreibe ihr, dass Du auch jenseits des Beruflichen das Gespräch mit ihr sehr angenehm fandest, und Du sie sehr gerne auf privater Ebene treffen würdest.
Und dann fügst Du Deine private Email Adresse, HandyNummer bei..

Das halt in Deinen Worten - nicht aufdringlich, aber deutlich.

Und dann wartest Du auf die Antwort.
Je nachdem könntest Du sie früher treffen, 150km sind nicht die Entfernung.

Viel Glück,
W, 51
 
  • #4
Wenn Du den Kontakt auf der beruflichen Schiene fortführst, wirst Du auf der beruflichen Schiene bleiben. Logisch, oder?

Du musst ihr auf einem privaten Kanal Dein Interesse an ihr als Frau bekunden, damit mehr daraus werden kann. Sie wird so oder so darauf reagieren. Sagt sie ab, gehst Du wieder auf die rein berufliche Schiene zurück. Im Erfolgsfall musst Du intensiv ins Dating einsteigen.

Lass nichts anbrennen, sonst könntet das als mangelndes Interesse gewertet werden. Das Eisen will geschmiedet sein, solange es heiß ist.

Frag sie per Mail nach ihrer Handy-Nummer und schreibe ihr dann eine WhatsApp, Du seist von ihr als Person begeistert und möchtest sie außerhalb des Beruflichen als private Person kennenlernen.
Danke. Es war halt nur ein Termin den ich bisher mit ihr hatte. Und sie hat jetzt Urlaub, wo ich sie eigentlich nicht stören möchte. Ihre Handynummer habe ich schon, damit hat sie mich angerufen um den Termin zu fixieren.
 
  • #5
Lass nichts anbrennen, sonst könntet das als mangelndes Interesse gewertet werden. Das Eisen will geschmiedet sein, solange es heiß ist.
Also dem Andreas kann'ste schon glauben, der ist unser Forums-Casanova (du bist ja neu hier, lieber David). Nur wenn er, der Andreas, anfängt, dir seine Meinung zur Monogamie aufzudrücken, pack einfach die Ohrstöpsel rein!

Aber sonst hat er häufig aufschlussreiche und hilfreiche Tipps, ehrlich! Auch der aktuelle hier ist sicher sinnvoll.
 
  • #6
Du musst ihr auf einem privaten Kanal Dein Interesse an ihr als Frau bekunden, damit mehr daraus werden kann. Sie wird so oder so darauf reagieren. Sagt sie ab, gehst Du wieder auf die rein berufliche Schiene zurück. Im Erfolgsfall musst Du intensiv ins Dating einsteigen.

Genau, sei direkt.
Du bist noch nicht verliebt, du hast erstmal nur Interesse.
Bei einer Absage zum jetzigen Zeitpunkt ist alles noch i.O.
und man bekommt die berufliche Ebene wieder hin.

Es war halt nur ein Termin den ich bisher mit ihr hatte.

Egal. Sie gefällt Dir. Wechsle den Kanal.

Und sie hat jetzt Urlaub, wo ich sie eigentlich nicht stören möchte.
Glaube nicht, dass Du sie mit diese Nachricht stören würdest.
Du kannst nicht wissen, wann der richtige Zeitpunkt ist.
Solange Du Dich vernünftig verhälst und die Grenzen akzeptierst, die sie ggf. setzt, ist alles in Ordnung.

Viel Erfolg
 
  • #7
Wenn Du das Risiko tragen willst - Ihr seid ja keine Kollegen, die sich täglich sehen.

Ich würde Andreas folgen.
Schreibe ihr, dass Du auch jenseits des Beruflichen das Gespräch mit ihr sehr angenehm fandest, und Du sie sehr gerne auf privater Ebene treffen würdest.
Und dann fügst Du Deine private Email Adresse, HandyNummer bei..

Das halt in Deinen Worten - nicht aufdringlich, aber deutlich.

Und dann wartest Du auf die Antwort.
Je nachdem könntest Du sie früher treffen, 150km sind nicht die Entfernung.

Viel Glück,
W, 51
Dankei dir.
Ich habe sie bisher einmal getroffen. Bei dem beruflichen Termin den sie wollte. Sie arbeitet in einem Netzwerkunternehmen 150km von mir entfernt. Also täglich sehen ist da nicht ;)

Und jetzt hat sie gerade Urlaub und da bin ich mir aber unsicher, ob ich ihr schreiben soll. Weil ich ja ein beruflicher Kontakt bin.
 
  • #8
Passt auf, dass euer Arbeitgeber in eurer bezahlten Zeit nicht spitz kriegt, dass ihr lediglich 20% dafür für eure Arbeit verwendet habt. Wiederholt sich das, kann das ganz schnell böse enden.

Ich denke auch nicht, dass sie wirklich Interesse hat. @Andreas1965 gibt dir lediglich sehr sehr needige Tipps. Du wirkst damit absolut bedürftig und machst dich klein. Bleib bei guten Manieren, Anstand und sei bitte NICHT spitz wie Nachbars Lumpi. Darauf steht keine Frau, auch wenn Andreas das nicht wahrhaben möchte (außer natürlich die billigen, die keine feste Beziehung möchten).

Ich würde mich fragen, ob du in allem so leidenschaftslos bist wie in deinem Job. ;)

w.,33
 
  • #9
Und sie hat jetzt Urlaub, wo ich sie eigentlich nicht stören möchte. Ihre Handynummer habe ich schon

Nochmal: zu langes Warten kann als Desinteresse interpretiert werden und die positive Spannung ist raus.

Ist sie an Dir interessiert, ist eine WhatsApp von Dir keine Störung. Wie kommst Du denn überhaupt auf die Idee, Interesse Deinerseits könne eine Frau stören? Du hast ein Problem mit Deinem Selbstwertgefühl.

Ist sie nicht an Dir interessiert, wird es ihr keine Pein sein, Deine höfliche, aber klare WhatsApp kurz abschlägig zu beantworten. Catherine Deneuve hat gesagt, es unmöglich, um einen anderen Menschen zu werben, ohne Gefahr zu laufen, sich zu kompromittieren. Das gehört dazu. Es geht allen so.

Das Schlimmste was passieren kann, ist Deine Impulshemmung obsiegen zu lassen. Das schale Gefühl, nicht gewagt zu haben, und nicht zu wissen, was hätte sein können, ist die absolute Niederlage.

Also, wohlan!
 
  • #10
Frag sie doch beim Septembertermin, wie ihr Urlaub war. Du musst bis dann nichts überbrücken. Die Info, mit wem sie im Urlaub war, hilft dir dann vielleicht weiter. Weisst du, dass sie Single ist? Bleib ruhig und cool und schau, wie der Septembertermin sein wird. Das ist ja bald.
 
  • #11
Ich würde auch noch vor eurem beruflichen Treffen im September eine Nachricht schreiben uns sie nach einem privaten Treffen fragen (hoffentlich ist sie im Urlaub nicht irgendwo in der Walachei unterwegs, wo sie keinen Emfpang hat). Wenn sie sich dann mit "mal sehen" oder "eigentlich gerne, aber ...." weißt du ja, dass sie nicht interessiert ist.

Das ist keinesfalls "needy", wie hier jemand weiter oben schrieb.

Ist sie an Dir interessiert, ist eine WhatsApp von Dir keine Störung. Wie kommst Du denn überhaupt auf die Idee, Interesse Deinerseits könne eine Frau stören? Du hast ein Problem mit Deinem Selbstwertgefühl.

Nur weil er keine Kaltakquise nach dem Gießkannenprinzip betreibt, muss er noch lange keine Probleme mit dem Selbstwertgefühl haben. Es soll durchaus noch Männer geben, die sich vorher fragen, ob ihr Interesse nicht einseitig sein könnte. Ich würde das empathisch finden.
 
  • #12
Und jetzt hat sie gerade Urlaub und da bin ich mir aber unsicher, ob ich ihr schreiben soll. Weil ich ja ein beruflicher Kontakt bin

Klar bist Du ein beruflicher Kontakt, das möchtest Du ja ändern.

Also vielleicht gehöre ich zu den "billigen Frauen", aber eine nette Mitteilung, dass der berufliche Termin viel Spaß gemacht hat und jemand Interesse hat, sich auch privat zu treffen?
Wenn frei und Interesse, klar, gerne.
Und wenn nicht, ist es erstmal ein Kompliment. Ich würde mich freuen.
Du würdest ja nur nach einem Treffen fragen, nicht mehr.

Und allgemein - ja, Frau darf nicht initiativ werden, das ist billig. Mann darf nicht initiativ werden, das ist needy... Ok, und wie will man sich dann finden?
Leben ist auch Risiko.

Wobei Du Dir überlegen solltest, wenn Dir 150km viel sind, wie es dann ggf. weiter gehen sollte. Täglich sehen nicht, aber doch mit einer gewissen Frequenz?

W, 51
 
  • #13
Passt auf, dass euer Arbeitgeber in eurer bezahlten Zeit nicht spitz kriegt, dass ihr lediglich 20% dafür für eure Arbeit verwendet habt. Wiederholt sich das, kann das ganz schnell böse enden.

Ich denke auch nicht, dass sie wirklich Interesse hat. @Andreas1965 gibt dir lediglich sehr sehr needige Tipps. Du wirkst damit absolut bedürftig und machst dich klein. Bleib bei guten Manieren, Anstand und sei bitte NICHT spitz wie Nachbars Lumpi. Darauf steht keine Frau, auch wenn Andreas das nicht wahrhaben möchte (außer natürlich die billigen, die keine feste Beziehung möchten).

Ich würde mich fragen, ob du in allem so leidenschaftslos bist wie in deinem Job. ;)

w.,33
Das mit Leidenschaftslos verstehe ich hier nicht. Wir haben uns gut verstanden und vor allem effizient die Jobthemen besprochen gehabt. Das ist mir lieber, als ein 3 Stunden Meeting wo nichts weitergeht. Alle Infos die sie gebraucht hat und wissen wollte, wurden beantwortet. Das wir dann nach einer halben Stunde bereits den Termin beenden hätten können, ja. Aber wir haben eben über andere Dinge geredet und viel gelacht, und dann hat es länger gedauert.

Manieren & Anstand, da bin ich bei dir. Glaube auch es kommt bedürftig rüber, wenn ich sie während Urlaub kontaktiere und von beruflich auf Privat gehe.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #14
Klar bist Du ein beruflicher Kontakt, das möchtest Du ja ändern.

Also vielleicht gehöre ich zu den "billigen Frauen", aber eine nette Mitteilung, dass der berufliche Termin viel Spaß gemacht hat und jemand Interesse hat, sich auch privat zu treffen?
Wenn frei und Interesse, klar, gerne.
Und wenn nicht, ist es erstmal ein Kompliment. Ich würde mich freuen.
Du würdest ja nur nach einem Treffen fragen, nicht mehr.

Und allgemein - ja, Frau darf nicht initiativ werden, das ist billig. Mann darf nicht initiativ werden, das ist needy... Ok, und wie will man sich dann finden?
Leben ist auch Risiko.

Wobei Du Dir überlegen solltest, wenn Dir 150km viel sind, wie es dann ggf. weiter gehen sollte. Täglich sehen nicht, aber doch mit einer gewissen Frequenz?

W, 51
Sie kommt Anfang September in meine Stadt, wo ich sie dann schon weniger wegen einem Termin, als das wir was trinken gehen, fragen werde. Die Frage ist eben, ob ich davor schon von beruflich ins private wechsle.

150km: Ab Oktober ändert sich das, weil sie in meiner Stadt zu studieren anfangen wird.
 
  • #15
Ich würde auch noch vor eurem beruflichen Treffen im September eine Nachricht schreiben uns sie nach einem privaten Treffen fragen (hoffentlich ist sie im Urlaub nicht irgendwo in der Walachei unterwegs, wo sie keinen Emfpang hat). Wenn sie sich dann mit "mal sehen" oder "eigentlich gerne, aber ...." weißt du ja, dass sie nicht interessiert ist.

Das ist keinesfalls "needy", wie hier jemand weiter oben schrieb.



Nur weil er keine Kaltakquise nach dem Gießkannenprinzip betreibt, muss er noch lange keine Probleme mit dem Selbstwertgefühl haben. Es soll durchaus noch Männer geben, die sich vorher fragen, ob ihr Interesse nicht einseitig sein könnte. Ich würde das empathisch finden.
Sie nicht damit zu überrumpeln, nachdem man knappe 2 Stunden sich bisher im Leben gesehen hat, ist für mich halt wichtig. Weil das Interesse eben auch einseitig sein kann, und es auch ein beruflicher Kontakt ist, bin ich natürlich eher vorsichtig. Da ich mit ihr ja in einem Projekt zusammenarbeite.
 
  • #16
... gibt dir lediglich sehr sehr needige Tipps. Du wirkst damit absolut bedürftig und machst dich klein. Bleib bei guten Manieren, Anstand und sei bitte NICHT spitz wie Nachbars Lumpi. Darauf steht keine Frau, auch wenn Andreas das nicht wahrhaben möchte (außer natürlich die billigen, die keine feste Beziehung möchten).

Ich würde mich fragen, ob du in allem so leidenschaftslos bist wie in deinem Job. ;)

w.,33

Ich stimme ja bei Andreas1965 in einer Vielzahl von Punkten in diversen Themen nicht immer überein, aber hier schießt Du m.M.n. deutlich über das Ziel hinaus.

needige Tipps?
Er wählt den direkten und ehrlichen Kontakt. Was hat das mit needy zu tun?

Bedürftig? Klein machen?
Wo macht er sich denn klein, wenn er ihr zeigt, dass sie ihm gefällt?
 
  • #17
Hallo,

hab vor drei Tagen eine Frau beruflich kennengelernt und wir haben uns gut verstanden. Aus einer halbe Stunde Termin, wurde dann fast 2 Stunden. Viel gelacht und 80% über alles mögliche gesprochen, 20% beruflich. Seit dem geht mir die Frau nicht so richtig aus dem Kopf.
Lieber David, Ja! ich bin dafür! Jetzt solltest Du dich gerade machen und um diese Frau werben. Das kann man stilvoll und trotzdem männlich machen. Ich rate dazu, nicht bis September zu warten. Das wäre jetzt in diesem speziellen Fall eher anders angesagt. Dass sich jemand einsetzt, dass jemand diese Frau sehr gerne kontakten möchte, auch schon vorher, dass da jemand interessiert und trotzdem höflich sein kann.
Sollten Dir die Worte fehlen, dann schau doch mal Filme aus den dreißiger/vierziger Jahren. Die Schauspieler konnten das hervorragend, galant und männlich zugleich. Bring das ganze für Dich geistig in die Jetzt-Zeit und dann nimm Kontakt auf. Eine gute Frau wird es als Kompliment nehmen und auch bei Nicht-Bedarf freundlich bleiben, den Kontakt als mutig honorieren.
Sie nicht damit zu überrumpeln, nachdem man knappe 2 Stunden sich bisher im Leben gesehen hat, ist für mich halt wichtig. Weil das Interesse eben auch einseitig sein kann,
Es kommt halt auf das WIE an. Mann kann Dinge auch "zu Tode zögern"....
Du fandest den beruflichen Teil interessant und angenehm....und dann wird sie auch noch in Deine Stadt ziehen.....also das ist doch perfekt, um ihr diese dann zu zeigen oder ihr für einen Coktail die beste Bar am Platz oder was auch immer zu offerieren. DAS könntest Du ihr doch auch schreiben!
Komm in die Puschen! Wer ankommen will, muss auch losfahren, es muss ja nicht der Schleudergang sein...
 
  • #18
Wenn ihr euch doch schon über alles mögliche unterhalten habt, schreib sie an und nimm dabei Bezug auf irgendwas, was sie erzählt hat. Schicke ihr doch irgendeinen Link oder Infos zu etwas, das sie interessiert, und schreibe, als du das gerade zufällig im Internet entdeckt hast, musstest du an sie und euer spannendes Gespräch denke. Und dann frage, wie es ihr geht, ob sie ihren Urlaub genießt usw.
 
  • #19
... (außer natürlich die billigen, die keine feste Beziehung möchten).w.,33

Okay, antiquiertes Weltbild lässt grüßen😂
Wer keine feste Beziehung möchte, ist billig. Aha. Aber am besten nur die Frauen. Auf welchem Dorf denkt man mit 33 noch so? Wo wird man noch so erzogen, und trifft in seiner Jugend auf solche Peergroups mit der gleichen Einstellung? Wird man so auf der Klosterschule?

Ich meine, ich gehe ja mit, dass es mehrheitlich nicht gut ankommt, wenn man einer Frau plump zu verstehen gibt, wie geil man auf sie ist, denn zum sexuellen Verkehr gehören ja noch andere Dinge, als einfach nur das Hirn rausvögeln. Wobei es ja nichts gibt, was es nicht gibt, von daher findet sich für jede Vorliebe was.

Ich find es grundsätzlich nicht gut, seine Partnerschaften im beruflichen Kontext kennenzulernen, auch wenn dies statistisch der größte Partnermarkt im reallife ist. Ich hätte keine Lust, meinem Partner ständig beruflich zu begegnen, mit ihm zusammen arbeiten zu müssen, etc. Die unangenehmen Ereignisse und Gefühle bei Trennung mal ganz außen vor gelassen. Aber das kann jeder halten wie er will.
 
  • #20
, ich würde mich zurücklehnen und schauen, ob von ihr noch was kommt, vermutlich nicht, ich mag keine Aufdringlichkeiten und Aufsässigkeiten, was so manche hier von sich geben!!
So ist das eben, der eine möchte aktiv werden, ein anderer sich zurücklehnen.
Aufdringlichkeiten und Aufsässigkeiten kann ich gar nicht erkennen.
Ob Du sie magst, ob sie real vorhanden sind, oder nicht, ist für den Fall des FS m.M. nicht relevant, wenn sie gleichzeitig unterstellt und abwertend bewertet werden.
Der eine mag keine Primeln, ein anderer keinen Fisch. Kann deshalb doch trotzdem nicht verboten werden.
Der FS kann sich die für ihn passenden Anregungen ja rausnehmen oder dadurch eigene Ideen entwickeln, sein Lebensglück in die Hand zu nehmen.
 
  • #21
Hallo lieber David,
ich bin absolut dafür, dass Du Dich bei der Frau meldest und zwar ruhig zeitnah und nicht erst im September.
Sie geht Dir nicht mehr aus dem Kopf, Du machst einen sehr empathischen Eindruck und ich bin mir ziemlich sicher, dass Dir etwas nettes einfällt ... Du hast gar nichts zu verlieren, denn ist sie auch ein empathischer Mensch, wird sie sich über die Nachricht freuen, einfach so, weil man sich normalerweise freut, wenn ein anderer Mensch an einen denkt. Was dann daraus wird, ist eben abhängig davon, was sie für Dich empfindet😉
Also, auf geht‘s und halte uns doch mal auf dem Laufenden💪
 
  • #22
Hallo lieber David,
ich bin absolut dafür, dass Du Dich bei der Frau meldest und zwar ruhig zeitnah und nicht erst im September.
Sie geht Dir nicht mehr aus dem Kopf, Du machst einen sehr empathischen Eindruck und ich bin mir ziemlich sicher, dass Dir etwas nettes einfällt ... Du hast gar nichts zu verlieren, denn ist sie auch ein empathischer Mensch, wird sie sich über die Nachricht freuen, einfach so, weil man sich normalerweise freut, wenn ein anderer Mensch an einen denkt. Was dann daraus wird, ist eben abhängig davon, was sie für Dich empfindet😉
Also, auf geht‘s und halte uns doch mal auf dem Laufenden💪
Liebe Nikita,

danke dir. Aus dem Kopf geht sie mir defintiv nicht. Und es stimmt schon, ich sollte da was machen. Bin noch am überlegen welche Nachricht es wird.

Halte euch definitiv am laufenden :)
 
  • #23
Warte nicht, sondern signalisiere jetzt schon Interesse. Ich würde mich über eine nette Anfrage nach einem Kaffee oder so freuen und weder denken, du bist needy, noch mich bedroht fühlen. Ihr habt euch lange privat unterhalten, da ist das verständlich und wird als Kompliment gesehen, wenn man auch einen Korb kassieren kann unter Umständen. Ich denke, die wenigsten Frauen weiten einen Geschäftstermin so weit aus mit privaten Themen, wenn sie den Mann nicht zumindest sympathisch finden. Heißt nicht automatisch, auch mehr als das, aber man fühlt sich dann nicht abgestoßen von einer Date-Anfrage wie bei jemandem, mit dem man kaum geredet hat und den man nicht mal positiv bewertet hat. Da fragt man sich dann eher „wie kommt der denn auf die Idee?? Ich hab doch nichts signalisiert“. (Der Grund, warum Ansprechen ohne jeglichen Blickkontakt fast nie klappt und was einige Männer so sauer auf die doofen Frauen macht, weil sie die Wichtigkeit des Vorher nicht begreifen.)
w, 36
 
  • #24
Wobei Du Dir überlegen solltest, wenn Dir 150km viel sind, wie es dann ggf. weiter gehen sollte.
Na der Alte @Tom26 würde jetzt sagen,“ 150 km? Ein knappes halbes Stündchen „ Har, Har....

mich finde der Andreas hat nicht Unrecht, aber nur Du warst beim Treffen dabei und kannst einschätzen, wie die gute auf Dich reagiert hat.
Andreas Tipp, kann auch nach hinten losgehen.
Ich hätte bemerkt ob die Frau offen für eine private Kommunikation ist.
Wie ist dein Bauchgefühl???
M49
 
  • #25
Na der Alte @Tom26 würde jetzt sagen,“ 150 km? Ein knappes halbes Stündchen „ Har, Har....

mich finde der Andreas hat nicht Unrecht, aber nur Du warst beim Treffen dabei und kannst einschätzen, wie die gute auf Dich reagiert hat.
Andreas Tipp, kann auch nach hinten losgehen.
Ich hätte bemerkt ob die Frau offen für eine private Kommunikation ist.
Wie ist dein Bauchgefühl???
M49
Also die 150km stören mich nicht so, weil sie sowieso in meine Stadt ziehen wird. Und das kann man bis Oktober schon überbrücken.

Private Kommunikation gab es recht viel beim Termin. Und eben viel zusammen gelacht. Da merkt man schon ob Sympathie da ist. Zumal der Termin auf eine halbe Stunde angesetzt und knappe 2 Stunden gedauert hat. Mein Bauchgefühl ist deshalb ein gutes, weil ich eine Anziehung gespürt hab, die ich selten spüre.
 
  • #26
Hallo,

Jetzt mal ein Update zu dem was sich die letzten Wochen getan hat. Also zusammen sind wir noch nicht. ;-)
Aber, ich hab damals in ihrem Urlaub noch Kontakt aufgenommen und es hat sich ein sporadischer Kontakt
beim schreiben entwickelt wo auch viel privates beim Schreiben bereits eingeflossen ist. Wo wir auch
über Family etc reden. Diese Woche hab ich sie dann bei einer Veranstaltung wiedergetroffen und auch
wenn sie danach nach noch zurückfahren musste, war es ganz gut, weil sie das Gespräch immer wieder gesucht
hat, während ich grad mit anderen gesprochen habe.

Danach haben wir wieder ein bisschen geschrieben, und am Freitag kam dann die Info das sie die Aufnahmeprüfung
auf die Uni in meiner Stadt geschafft hat, also herziehen wird. Hab ihr bzgl Wohnung dann Tipps gegeben. Ab morgen hat sie Urlaub und will Wohnungen besichtigen und da werd ich mit ihr was trinken gehen.

Es ist also alles noch weit davon entfernt das was läuft, aber es ist mehr als vorher. ;)
 
  • #27
Lieber David,

Danke Dir.
Das klingt doch gut.

Allerdings, jetzt dann ist es Zeit, meine Meinung, Dich klarer zu positionieren.
Du willst sie sehen, mit ihr was machen, sie ist vor Ort.

Jetzt entscheidet es sich, ob Du der nette Kumpel wirst, oder ihr Freund.

Viel Glück,
Lionne

W, 51
 
  • #28
Lieber David,

Danke Dir.
Das klingt doch gut.

Allerdings, jetzt dann ist es Zeit, meine Meinung, Dich klarer zu positionieren.
Du willst sie sehen, mit ihr was machen, sie ist vor Ort.

Jetzt entscheidet es sich, ob Du der nette Kumpel wirst, oder ihr Freund.

Viel Glück,
Lionne

W, 51
Liebe Lionne,

ja, so sehe ich es auch. Sie zieht im Oktober in meine Stadt. Texten ist nicht so ihres, dadurch ist der Kontakt dabei immer eher sporadisch. Mir ist treffen und was trinken gehen auch lieber und dabei dann in die Richtung gehen, um eben nicht ein Kumpel zu werden. Davor war das schwer, weil sie nicht viel hier ist und beim Texten das wenig Sinn hat.

Danke.
 
Top