G

Gast

Gast
  • #1

Besser eine Ende mit Schrecken, als ein Ende ohne Schrecken?!

Hallo,
es ist nun über 2 Jahre her, dass mein Partner mich verlassen hat. Wir waren fast zehn Jahre zusammen, es war die große Liebe.

Seit kurzem weiß ich nun, dass er bereits seit einigen Monaten Vater ist und diese Frau schon vor unserer Trennung in sein Leben getreten ist. Für ihn und mich war das mit uns die erste große Liebe. Ich weiß das er mich sehr geliebt hat und hätte niemals gedacht, dass es mit einem so großen Schrecken für mich endet. Jetzt wo ich weiß, dass er kurz nach unserer Trennung mit der anderen zusammen gekommen ist, obwohl er mir das Monate verheimlicht hat und erst ein Jahr nach der Trennung gemeint hat, er habe nun jemanden kennen gelernt, das war aber dann schon der Zeitpunkt, wo sie schwanger wurde, bin ich irgendwie wieder total geschockt und fassungslos.

Dass diese große Liebe so schrecklich geendet hat, macht mich fertig und ich hätte das einfach niemals im Leben gedacht, dass uns sowas passiert. Wir sind durch viele Höhen und Tiefen gegangen, aber ich habe einfach immer an uns geglaubt. Geglaubt das wir es schaffen :-(
Liebe Grüße
 
G

Gast

Gast
  • #2
Was sollen Träumereien ? Fakt ist doch, daß Ihr es nicht geschafft hat.

Was wäre gewesen, wenn Du dieses oder jenes gemacht hättest, hilft nicht weiter.

Träum vor allem nicht rum sondern begreife, daß er warm von der einen Frau zur andern gewechselt ist. Für ihn bist längst Geschichte. Dauerndes Herumwühlen in der Vergangenheit bringt nichts, blick nach vorn.

Auch andere Mütter haben schöne Söhne. Meld Dich bei EP an und suche sie.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Hast du auch geschafft. 10 Jahre! Oder glaubst du an ewiger Ehe bis Tod scheidet? Er wollte Kind und hat es bekommen.

w
 
G

Gast

Gast
  • #4
Hallo FS,

es tut mir leid, aber es ist oft so, dass die erste große Liebe nie dauerhaft hält. Das dein Ex warm gewechselt hat und die andere Frau das auch noch mitgemacht hat, zeigt viel über den Charakter der Beiden.

Höre auf zu trauern, hole dir vielleicht dazu prof. Hilfe. Nach zwei Jahren sollte gut sein. Aber gut, manche schaffen es nie ihre große Liebe zu vergessen.

So oder so, alles Gute für dich und viel Eigenliebe.

w
 
G

Gast

Gast
  • #5
Liebe FS,
Eure Beziehung ist seit 2 Jahren zuende. Er hat seit mehr als 2 Jahren eine andere Frau, nun ist er seit einigen Monaten Vater. Er ist weg, er kommt nicht wieder.

Es ist total egal, was im Detail vor 2 Jahren war und auch was die 10 Jahre vorher war. Hör auf darin rumzuwuehlen und es für Dich mit immer neuen Hirngespinsten und Phantasien zu aktualisieren. Mit jedem Mal, wo Du es in Deinem Kopfkino laufen lässt veränderst Du es ein bisschen nach Deinen Wünschen, entfernst Dich immer weiter von der Realitaet, idealisierst die Beziehung und hinderst Dich selber am Leben. In Deinem Kopf konstruierst Du Dir so eine Story, dass Du irgendwann garkeine Beziehung mehr führen kannst, weil vermeintlich hundsgemein betrogetn und schwer pseudo-traumatisiert durch Dein eigenes Kopfkino, nicht durch etwas wirklich geschehenes.

Was ist denn nun furchtbares passiert? Garnichts. Ihr wart 10 Jahre zusammen und dann war es vorbei. Ein paar Monate später lernt er eine andere kennen, er hat Dich also noch nicht mal betrogen und mit der anderen hat er Knall auf Fall ein Kind. Da ist keinerlei Grund für Drama. Er hat sich korrekt verhalten und sich nicht in einem Pseudoschmerz vergraben, sondern am Leben teilgenommen. Er hat aus Eurer Beziehung gelernt, dass man es nicht endlos ohne Entwicklung laufen lässt oder sich in lauwarmem Beziehungspudding einrichtet und nichts entscheidet, sondern er hat Naegel mit Koepfen gemacht: Frau, Kind, fertig. - mach es genauso.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Hallo,
ich nehme Bezug auf die letzte Nachricht...du hast nicht richtig gelesen! Er kannte die andere bereits vor der Trennung und ist direkt in die neue Beziehung gewechselt. Er hat sie NICHT erst ein paar Monate später kennen gelernt,sondern es nur mir so erzählt.

Naja, was ich ziemlich schlimm fand und immer noch finde, ist das ich ihn noch über alles geliebt habe und von ihm verlassen wurde. Ich weiß nicht ob du mal sowas erlebt hast, aber das war/ist das schmerzhafteste was ich bisher in meinem Leben erlebt habe.

Mein größter Wunsch war eine Weiterentwicklung der Beziehung, Heirat ein Kind usw. Das er sich endlich auch dafür entscheidet, aber das hat er leider nicht gemacht. Warum verstehe ich nicht. Ich hab mir wirklich nichts mehr als das gewünscht und ihm das auch gesagt. Das wir Entscheidungen treffen, es weiter geht. Habe ihm aber auch schon lange Zeit vor der Trennung gesagt, dass er dazu stehen soll, wenn er sich das mit mir nicht (mehr) vorstellen kann. Passiert ist jedoch lange Zeit nichts und er hat es ewig so vor sich "hindümpeln" lassen....
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #7
Liebe FS, erst einmal: Natürlich steht es dir zu, zu trauern! Es waren 10 Jahre Beziehung, dazu noch eure erste große Liebe - das ist kein Pappenstiel! Es gibt die Faustregel, dass die Verarbeitung einer Trennung die Hälfte der Zeit dauern kann, die die Beziehung gedauert hat. Das wären bei dir 5 Jahre. Aber egal, ob diese Faustregel nun "stimmt" oder nicht, du bist noch nicht über deine erste große Liebe hinweg. Lass dir nicht einreden, du seiest ein Jammerlappen.
Da wir dir hier in einem anonymen Forum bei der Verarbeitung deiner Trennung aber schlecht bis gar nicht helfen können, suche dir professionelle Hilfe. Du kannst zu einer Familien- und Paarberatungsstelle gehen, in größeren Städten gibt es die reichlich, und dort ein paar Gespräche vereinbaren. Daran kann sich eine Therapie anschließen. Oder du suchst dir gleich eine Therapeutin. Es kann dich nur weiter bringen und dir für dein zukünftiges Leben helfen, wenn du dir mittels einer Therapie klar darüber wirst, was in eurer Beziehung schief gelaufen ist, was deine Anteile daran waren, worauf du in der nächsten Beziehung vielleicht besser achten solltest. Du lernst dich besser kennen und lernst, dein Glück nicht nur von einer Beziehung abhängig zu machen.


w49
 
G

Gast

Gast
  • #8
Das tut mir sehr leid für Dich und ich verstehe Dich. Gerade Frauen, die dem Mann ganz viel Zeit geben, sind oft am Ende die, die verlassen werden und sich mit Ende zwanzig auf die Suche nach einer neuen Liebe machen. Unfaire Frauen werden "einfach mal" schwanger und tricksen sich so in die Ehe. Dass Dein Exfreund die andere Frau schon während der Beziehung hatte, ist normal, wenn auch nicht schön. Ich habe das in meinem Umfeld ganz häufig beobachtet. Der Mann trennt sich und sagt, man habe sich auseinander gelebt, eine andere Frau sei nicht im Spiel. Die Ehefrau ist mehr oder weniger am Boden zerstört, aber kommt darüber hinweg. Nach ein paar Monaten präsentiert der Mann die angeblich neue Liebe. In Wirklichkeit hat die halbe Kleinstadt gewusst, dass er schon monate- oder jahrelang eine andere Frau an seiner Seite hat. Das ist nach meiner Auffassung auch die Begründung für die Mär, dass Männer meistens bei der Ehefrau bleiben, wenn sie eine andere Frau haben. Die verlogene Lösung ist einfach und gesellschaftlich akzeptiert. Halte Dich nicht mehr mit Gedanken an den Ex auf, das zieht Dich runter und macht Dich unattraktiver. Du bist jung und solltest jetzt wissen, was Du willst. Kein Mann braucht zehn Jahre für Verbindlichkeit.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Habe ihm aber auch schon lange Zeit vor der Trennung gesagt, dass er dazu stehen soll, wenn er sich das mit mir nicht (mehr) vorstellen kann. Passiert ist jedoch lange Zeit nichts und er hat es ewig so vor sich "hindümpeln" lassen....

Tja, liebe FS, da liegt der Hase im Pfeffer. Es gab also schon lange Zeit vor seiner Trennung, dass er sich mit dir keine Zukunft vorstellt. Er hat es vor sich "hindümpeln" lassen und du hast es zugelassen bzw. mitgemacht.

Vielleicht kannst du nach zwei Jahren immer noch nicht loslassen, weil du deinen Anteil an der Trennung nicht sehen willst?

Also gehe mit dir ins Gericht, sei ehrlich zu dir, du hast es mitverursacht, dass es so gekommen ist, wie es kam.

Solange du dieser Wahrheit nicht richtig ins Auge siehst, wirst du nie loslassen und nie deinen Frieden mit ihm und dir finden können.

W 50
 
Top