M

mightyMatze

Gast
  • #31
Oder seine Reaktion darauf wenn du ihm erklärst dass du eine BF nicht akzeptieren kannst, er kann sie alle drei Monate mal sehen und maximal alle paar Wochen telefonieren mit auslaufender Tendenz, tägliches Geschreibs sowieso nicht....

Also meine Reaktion auf so eine Forderung könnte ich Dir sagen.

Es ist bei mir jetzt insofern ein wenig anders als dass meine engsten und besten Freunde (fast alle meine Freundschaften bestehen seit Jahrzehnten ununterbrochen) ausschließlich männlich sind. Aber meine Lebenserfahrung hat mich mittlerweile gelehrt dass Frauen kommen und gehen, die Freundschaften aber bleiben. Daher wäre für mich klar wenn eine Frau von mir verlangen würde mich zu entscheiden wofür ich mich entscheiden würde.

Ich bin auch mit einer Frau mittlerweile gut befreundet die ich kennengelernt hatte weil wir uns gedatet haben. Mehr wurde nicht draus, aber eine Freundschaft ist geblieben. Das ist jetzt allerdings nicht so intensiv wie hier beschrieben mit Übernachtung etc. Aber schreiben tu mich mit der z.B. auch jeden Tag.

Ich gebe ja zu dass das ungewöhnlich ist. Ich würde auch erstmal kritisch hinschauen bei einer solchen Konstellation. Aber gibt es jetzt hier wirklich konkreten (!) Anlass misstrauisch zu sein?
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #32
Es ist wie immer, es muss passen. Bei euch passt es nicht. Lass es. Du wirst dich mit der besten Freundin nicht arrangieren können. Und er wird hoffentlich nicht seine Freundin wegen dir aufgeben m
 
  • #33
Liebe @Ikigai lese ich die FS irgendwie anders oder besser habe irgendetwas falsch gelesen?
Ich meine ich bin ja die, mit männlichen Freunden und mit meinem besten und ältesten Freund ( seit 38j) war ich schon mal im Urlaub und ja man hat auch schon gesagt: weinchen trinken und da/hier übernachten
Das wurde allerdings nicht gemacht, wenn einer eine Beziehung hat...auch nicht bei der Entstehung einer solchen.
Natürlich muss ein neuer Partner die Freundschaft akzeptieren, nach so vielen Jahren ist es zu wertvoll um das wegzuwerfen.
Aber es gilt doch auch eine klare Linie zu ziehen, damit beide Positionen sich auch klar unterscheiden und kein neuer Partner sich unwohl fühlt.
Ich schreibe auch nicht täglich mit meinen Freundinnen oder verbringe dort meine ganzen Wochenenden.

Ich meine, wenn sich die FS auf diesen Mann einlässt, so wie Du es vorschlägst, akzeptiert sie dann nicht auch, dass sie an den Wochenenden alleine sitzt?

Das Beispiel mag hinken aber wenn mir jemand erzählt, er fahre an den Wochenenden mindestens 200km mit dem Motorrad, dann lass ich ihn fahren aber beginne keine Beziehung mit ihm.
Ich habe gerade an den Wochenenden wirklich Zeit für einen Partner und da muss es doch passen. Da ich vieles gerne unternehme, nur nicht Motorradfahren MTB oder ⛳...lass ich die Finger von solchen Herren.
So zu tun als wäre das super ok für mich und dann hoffen er verbringt die Zeit mit mir und lässt das andere..wäre irgendwie Betrug und Selbstbetrug in einem.
Hab ich jetzt das Thema verfehlt?
 
Top