• #31
Ich weiß nicht, weshalb manche/ in diesem Falle Du, liebe FS, (fast schon zwanghaft) so von einer Beziehung/ Sex-Geschichte/ Affaire in die nächste schlittern müssen/ musst!?!

Ich kann es - zum Glück für mich - auch emotional überhaupt nicht nachvollziehen, weshalb manche sofort ein Date fast nahtlos ans andere reihen müssen?

Ich möchte so einen Partner DEFINITIV NICHT. Ich verstehe daher Deinen Ex und würde Dich vermutlich gar nicht mehr zurück wollen.

Ich schätze es dagegen, wenn ein Mann/ eine Frau nach ihrer früheren Beziehung erstmal eine längere Zeit für sich alleine war und gut da für sich alleine leben konnte. Bevor er/ sie auf mich zukommt.

Und niemals würde ich einen Mann zurücknehmen, der sofort nach unserer Trennung sich schon wieder anderweitig trifft und zwanghaft (sogar noch ONLINE!) nach irgendjemand anderem sucht!

Und ich mag auch DEFINITIV KEINEN Partner, der sich in unverbindlichen Geschichten, Freundschaften+ (was ja nie was mit wahrer Freundschaft zu tun hat) oder Ähnlichem tümmelt.

Und zu Deiner Anfangs-Geschichte: Weshalb schreibst Du, Du hättest hier "gelogen"?

Hast Du Deinen aktuellen Ex hier also nun tatsächlich (anfangs mal) angelogen? Oder es ihm "nur" verheimlicht? Warst also "nur" nicht offen am Anfang zu ihm?

Das ist auch ein großer Unterschied: tatsächlichen ins Gesicht-Lügen oder etwas Verheimlichen. Beides mit Sicherheit nicht schön und beides miese Charakter-Eigenschaften, aber ersteres ist wohl schlimmer als zweiteres.

Jemand hat oben geschrieben, dass man "ja am Anfang" noch keine feste Beziehung hätte und somit ja noch zu nichts verpflichtet sei dem anderen Gegenüber. Das sehe ich KOMPLETT ANDERS! Wehret den Anfängen! Gerade die zarte Anfangsphase ist doch schützenswert und müsste doch voll von zarten Emotionen sei und zeigt Omen-mäßig voraus, wie die Beziehung weitergeht.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #32
Ich weiß nicht, weshalb manche/ in diesem Falle Du, liebe FS, (fast schon zwanghaft) so von einer Beziehung/ Sex-Geschichte/ Affaire in die nächste schlittern müssen/ musst!?!
Es ist eben so.
Der Großteil der Menschen will Gesellschaft im Leben und die, die das so nicht so strak wollen, haben auch fast immer noch einen Geschlechtstrieb und sind dafür eben bereit, zumindest zeitweise Beziehunegn einzugehen.
Es ist egal, unter welche Färbung die FS jetzt genau fällt.

Zusammengefasst:
Man (hier die FS) will einfach nicht alleine sein !

Wetten, dass sich die FS jetzt nicht mehr meldet ?
Es ist hier doch einfach zu unangenehm, statt bestätigt zu werden, von sämtlichen Foristen die ungeschminkte Wahrheit über diesen Typ geschrieben zu bekommen.

In ihrem Hirn wird es zusammengefasst unter:
"Die sind alle doof und wissen kein Stück, wie es mir geht"

Doch, meine liebe @Sky , wissen wir eben doch .....
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #33
Ich kann es - zum Glück für mich - auch emotional überhaupt nicht nachvollziehen, weshalb manche sofort ein Date fast nahtlos ans andere reihen müssen?

Och, nachvollziehen kann ich es schon: Die Menschen wollen partout nicht allein sein. Das ist häufig der Grund.

Ich möchte so einen Partner DEFINITIV NICHT. Ich verstehe daher Deinen Ex und würde Dich vermutlich gar nicht mehr zurück wollen.

Du nicht, weil Du die Auswahl hast, aber sie vielleicht?

Ich stelle es mir gerade vor, wie die Sachen nachts mit lautem Getöse aus dem fünften Stock fliegen, ich im Auto pennen muss und dennoch diesen Mann wieder zurückhaben will.

Und niemals würde ich einen Mann zurücknehmen, der sofort nach unserer Trennung sich schon wieder anderweitig trifft und zwanghaft (sogar noch ONLINE!) nach irgendjemand anderem sucht!

Er kann nicht allein sein. Sie kann nicht allein sein. Dann lieber irgendeinen. Sie haben beide nicht die Auswahl.
 
  • #34
Ich kann es - zum Glück für mich - auch emotional überhaupt nicht nachvollziehen, weshalb manche sofort ein Date fast nahtlos ans andere reihen müssen?
Für mich ist das keine Frage des emotionalen Nachvollziehens. Beim Daten treffe ich Frauen, die ich nach erster Auswahl interessant finde. Solange ich sie nicht persönlich kenne, habe ich keine wirkliche emotionale Bewertung.
Da ist dann für mich zunächst völlig egal, ob ich mich bei einem Kurs am Wochenende mit 5 Frauen unterhalte oder 5 Frauen nacheinander date. Ich habe einmal Speeddating ausprobiert. Das ist dann die Extremform von "nahtlosem" Dating.

Grundsätzlich haben wir hier das Thema ja öfter. Es gibt eben Menschen, die möchten sich erstmal über schriftlichen oder Telefonkontakt kennenlernen und dann erst persönlich.
 
  • #35
Glaubst du wirklich, mit allerlei Gerede seine Bedenken und sein Mißtrauen aus der Welt zu schaffen ?
Dich richtig entlasten wirst in einer solchen Frage Du doch nicht können, Du willst ihn nur beschwätzen.

Hat das schonmal jemand bei Dir geschafft, wenn Du gleichzeitig fest davon überzeugt war, dass er lügt ?
Ich hatte schon die kleine Hoffnung, dass ich es ihm erklären kann und er mir dann glaubt. Natürlich kann ich aber keine Beweise vorlegen, dass es nicht so gewesen ist, wie er mir es unterstellt. Das macht es ja so schwierig.
Warum trauerst du deinem Ex hinterher? Er wurde dir gegenüber gewalttätig und ist extrem eifersüchtig. Desweiteren wohnt er nicht in deiner Nähe. Es gibt mit Sicherheit einen besser passenden Mann.
Vermutlich weil ich ihn liebe und mich wirklich nicht schnell verliebe. Die Beziehung war ja auch sehr schön bis zur Trennung. Und es gäbe theoretisch genug andere Männer, die sich für mich interessieren. Das sind aber überwiegend Männer mit denen ich keine Beziehung haben möchte.
Eines sollte Dir doch klar sein: Du bist ein lebenslustiger Typ, der auch mal über die Stränge schlägt und sich überwiegend nichts dabei denkt. Er ist ein ganz anderer Typ Mann, der total bei dem wegflasht, was für Dich normal bist lustig ist.
Du hast recht. Wir sind schon unterschiedlich, aber vielleicht passt das deshalb ja auch gut. Gegensätzlichkeiten können sich doch auch anziehen und ergänzen.
Das kann nichts anderes als furchtbar miteinander werden.
Es war ja eben nicht furchtbar, sondern ein Jahr ganz schön. Und es ist jetzt wirklich nicht so, dass ich sturzbetrunken war an dem Abend. Ich fahre nur grundsätzlich nicht mehr sobald ich irgendetwas Alkoholisches getrunken habe.
Am liebsten würde ich Dir einen Termin bei meinem Expsychiater machen, damit er Dir hilft rudimentär Selbstwert und Selbstschutz zu vermitteln.
Also ein Psychiater finde ich schon übertrieben. So groß ist mein Dachschaden jetzt auch nicht.
Du lässt dich gern kontrollieren, magst dich rechtfertigen, fühlst dich gern schuldig.
Gut finde ich das nun wirklich nicht. Sowas musste ich vorher noch nie...
 
  • #36
Allerdings bist du noch gar nicht über deinen EX hinweg. Der andere Mann macht sich aber Hoffnungen.
Ich hab ja gedacht ich wäre schon wieder so weit und es hat mich ja auch irgendwie abgelenkt bis er mir dann halt auch körperlich näher kommen wollte.
Hast du dich dabei verletzt? Wenn ja solltest du ihn anzeigen.
Nur blaue Flecken am Bein. Das kann man wirklich nicht Verletzung nennen. Und dafür zeige ich doch niemanden an und erst recht nicht 4 Monate später.
Lässt du dich gern niedermachen und fühlst dich gern klein? Sind es in deinem Freundeskreis wirklich "nur" die geschilderten Verhaltensweisen oder macht das auch was mit dir?
Natürlich lasse ich das nicht gerne mit mir machen und hätte mich jemand anderes so beleidigt und behandelt, dann hätte ich darauf auch ganz anders reagiert.
Was meinst du was das mit mir machen soll? In meinem Freundeskreis gibt es dann von mir an die Männer eben einen passenden Spruch zurück.
"Peinliche", "Unangenehme" - würde ich auch drüber nachdenken.
Ist das so ungewöhnlich, dass es einem peinlich und unangenehm ist, wenn man mit einem Mann einen eigentlich sehr schönen Tag verbracht hat, er einen versucht zu küssen und man dann anfängt zu heulen, weil man sich wünscht es wäre der Ex? Das für den Mann mit Sicherheit auch nicht so lustig.
Was spricht dagegen, sich an einem neutralen, nicht ganz menschenleeren Ort zu treffen?
Es hat doch nichts geöffnet wo man sich reinsetzen könnte. Und außerdem ist sowas doch eher ein 4 Augen Gespräch ohne Publikum...
 
  • #37
Ich kann es - zum Glück für mich - auch emotional überhaupt nicht nachvollziehen, weshalb manche sofort ein Date fast nahtlos ans andere reihen müssen?
Nahtlos? Die Trennung war doch Ende November und er hatte mich bis Sonntag zumindest im Messenger blockiert...
Ich habe mich doch erst vor etwas über zwei Wochen zum Onlinedating angemeldet. Und hatte mit dem einen Mann dann recht zeitnah jetzt vor Kurzem die Dates um ihn kennenzulernen. Das letzte Date war Freitag.
Und ich mag auch DEFINITIV KEINEN Partner, der sich in unverbindlichen Geschichten, Freundschaften+ (was ja nie was mit wahrer Freundschaft zu tun hat) oder Ähnlichem tümmelt.
Die Sache mit dem Bekannten hat sich daraus ergeben, dass wir uns bereits seit der Schule kennen, wir auch häufiger was innerhalb der Gruppe miteinander unternommen haben etc. und uns dann als ich nach 11 1/2 Jahren Beziehung Single war auf einer Party näher gekommen sind. Und da wir aber beide nicht verliebt waren, haben wir es eben locker laufen lassen. Mal hatten wir Sex miteinander, mal nicht. Je nachdem wie es sich ergeben hat.
Und zu Deiner Anfangs-Geschichte: Weshalb schreibst Du, Du hättest hier "gelogen"?

Hast Du Deinen aktuellen Ex hier also nun tatsächlich (anfangs mal) angelogen? Oder es ihm "nur" verheimlicht? Warst also "nur" nicht offen am Anfang zu ihm?

Das ist auch ein großer Unterschied: tatsächlichen ins Gesicht-Lügen oder etwas Verheimlichen. Beides mit Sicherheit nicht schön und beides miese Charakter-Eigenschaften, aber ersteres ist wohl schlimmer als zweiteres.
Das ist für ihn das selbe ob verschweigen oder eine Lüge erzählen. Da gibt es für ihn keinen Unterschied und fällt für ihn alles unter belügen. Und ich habe ihm halt nicht gesagt, dass ich mit dem Bekannten im Bett war.
 
  • #38
Dachte ich mir schon.
Es geht doch darum, wie man bestimmte Umgangsformen , Unterhaltungen, Aktvitäten und Nachrichtenformate inhaltlich genau für sich slebst bewertet.

Und da sehe ich bei Euch schwarz, das wird er für sich ganz anders sehen, als Du. Da gibt es keine Objektivität, keine Beweise und reden wirst Du viel können.....

Er interprtiert das diese Thema anders und da wirst Du eben nichts "erklären" können, einfach weil es sich um gegensätzliche Interpretationen und Umgangsforman handelt.

Dann lass es auch.

Oder willst Du nochmal so eine Szene ?
 
  • #39
Es ist hier doch einfach zu unangenehm, statt bestätigt zu werden, von sämtlichen Foristen die ungeschminkte Wahrheit über diesen Typ geschrieben zu bekommen.

In ihrem Hirn wird es zusammengefasst unter:
"Die sind alle doof und wissen kein Stück, wie es mir geht"

Doch, meine liebe @Sky , wissen wir eben doch .....
Okay... Nun zum Punkt mit der "Gewalt". Ich habe es tatsächlich eher als eine Ausnahmesituation in Verbindung mit Alkohol gesehen.
Für ihn war klar, dass ich ihn betrogen habe, er war sauer, ich hab dann noch in seinen Augen einen auf blöd gemacht, weil ich erst überhaupt keinen Schimmer hatte wovon er überhaupt spricht.
Dazu hat er auch nicht nur Wein getrunken, sondern an dem Abend auch Whisky und Gin.
Als er mir gegenüber plötzlich so beleidigend und herablassend wurde, habe ihn ja auch gefragt ob er sie nicht mehr alle hat, was das soll etc.
Er rückte ja auch zunächst nicht mit der Sprache heraus, was er überhaupt gelesen hat bzw. dass er an meinem Handy war und zählte irgendwelche Namen von Bekannten auf mit denen ich mich ja zum Beischlaf treffen sollte, die es mir ja viel besser besorgen könnten und solchen Blödsinn. Ich blieb da natürlich auch nicht so ruhig und sachlich...
Erst als er Sätze zitierte, die ich mit dem Bekannten geschrieben habe mit dem ich was hatte dämmerte mir wovon er überhaupt spricht und versuchte das zu erklären.
Und dann folgte auch gleich das vulgäre Dauerfeuer und er sowas wie mich oder Sachen von mir keine Sekunde länger in seiner Wohnung wolle und fing an meine Sachen aus dem Fenster zu werfen und mich Richtung Haustür zu ziehen und durch die Tür zu schubsen. Ich denke an die ersten 3 Stufen hat er gar nicht so gedacht, die ich dann runter gefallen bin.
Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass er das alles so ernst gemeint und gewollt hat.
Aber es beschäftigt mich schon, dass er sich für seinen Ausraster bisher nicht entschuldigt. Mir tat was ich zu ihm gesagt habe leid und das habe ich ihm auch am Telefon gesagt, aber von ihm kam so etwas gar nicht. Er hat sich nur dafür entschuldigt, wie er mich am Telefon angefahren hat, aber nichts über den Abend als er mich rausgeschmissen hat. Keine Entschuldigung, nur Gründe warum er so gehandelt hat...

Deshalb ja meine Frage, weil es in seinem Kopf wahrscheinlich Betrug bleiben wird wie die Chancen stehen, dass er mir das verzeihen kann, das Thema vom Tisch kommt und wir eine Beziehung ohne solche Ausraster führen könnten.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #40
Ich denke an die ersten 3 Stufen hat er gar nicht so gedacht, die ich dann runter gefallen bin.
Ich kann mir wirklich nicht vorstellen, dass er das alles so ernst gemeint und gewollt hat.
Er war wütend, wusste aber schon, was er tat.
Beim nächsten Anlass wird er es genauso machen, wenn er sich wieder so hineinsteigert.
Und das ist etwas, auf das Du (wie ja auch in dem Fall dort) dann keinen Einfluss haben wirst.
Er ist unberechenbar.

Deshalb ja meine Frage, weil es in seinem Kopf wahrscheinlich Betrug bleiben wird wie die Chancen stehen, dass er mir das verzeihen kann, das Thema vom Tisch kommt und wir eine Beziehung ohne solche Ausraster führen könnten.
Kurzum:
Kannste vergessen ! Aber total.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #41
Hallo FS,
Egal was vorgefallen ist solch ein Verhalten ist inakzeptabel.

Selbst wenn ihr wieder zusammen findet hat dein Ex eine Gewaltbereitschaft gezeigt die jederzeit zum Vorschein kommen kann.
Keiner kann dir garantieren dass er nicht erneut ausrasten.
Ich würde solch einen Menschen abhaken.

Lg
 
  • #42
Also ich muss auch sagen, dass ich deinen Freund ziemlich hysterisch finde.

Selbst WENN du ihn betrogen hättest, hätte er 100000 andere Möglichkeiten finden können, darauf zu reagieren.
Egal was passiert, aber mich schubst keiner vor die Tür. Mit Menschen, die ihre Emotionen so wenig im Griff haben, umgebe ich mich nicht. Der Mann hätte für mich an Attraktivität eingebüßt, der Vorhang wäre dann bei mir echt unten.

Ich finde, es geht hier gar nicht darum, was der Grund für sein Verhalten ist. Wäre mir an deiner Stelle völlig egal.
 
  • #43
Gut finde ich das nun wirklich nicht. Sowas musste ich vorher noch nie...
Du denkst, dass dein Fall ein Einzelfall ist und dass es bei dir anders ist.
Lies dir mal RoseBlacks ältere Posts durch.
Google mal Re empowerment .
Es beginnt praktisch immer mit Eifersucht und Kontrolle, und zwar in einem ungesunden Masse.
Trinken und wütetend sein sind auch dabei.
Überlege dir, wie du leben willst.
Es mag ja sein, dass der Mann auch gute/ interessante Seiten hat. Schau dur auch die anderen an.
 
  • #44
Deshalb ja meine Frage, weil es in seinem Kopf wahrscheinlich Betrug bleiben wird wie die Chancen stehen, dass er mir das verzeihen kann, das Thema vom Tisch kommt und wir eine Beziehung ohne solche Ausraster führen könnten.
Es wird immer ein Thema bleiben. Er misstraut dir extrem und das wird auch schon vorher der Fall gewesen sein, sonst hätte er nicht in dein Handy geschaut und die Nachrichten gelesen. Der Mann vertraut dir nicht, ist extrem unsicher und unberechenbar.
Du hast erlebt wie er reagiert und das wird so bleiben, eher noch schlimmer werden. Er wird immer einen Anlass oder eine Begründung finden und dich als die Schuldige darstellen.
Das kann nur eine Abwärtsspirale werden. Er wird sich nicht ändern.
Daher nimm den Liebeskummer in Kauf, sei dir selbst viel wichtiger und lass die Finger von diesem Mann. Der wird dir nicht gut tun und du wirst mit ihm nicht glücklich werden.
 
  • #45
Wir sind schon unterschiedlich, aber vielleicht passt das deshalb ja auch gut. Gegensätzlichkeiten können sich doch auch anziehen und ergänzen
Es passt aber in keiner Weise bei euch und daher ergänzt ihr euch auch nicht, sondern ihr werdet euch dauerhaft aneinander reiben.

Du beschreibst ihn als:
Er ist sehr eifersüchtig....... Aber er erwähnte auch mal, dass er ein Problem mit Nähe hat und ist ein ziemlicher Einzelgänger, wollte mich auch nie irgendwo hin begleiten.
Er hat wenig Kontakte. Darum klammert er Dich besonders, versucht Dich zu besitzen und zu beherrschen. Das ist KEINE Liebe, sondern eine Art mit seinem Mangel an Sozialkontakten umzugehen.
Wenn ihm das jemand nehmen will, dann dreht er mal fix durch und seine Reaktionen sind vollkommen überzogen.

Also für ihn war das was ich gemacht habe Betrug und ich kann mir auch schwer vorstellen, dass er davon abweicht.
Deshalb ist die Frage ob die Möglichkeit besteht mir das zu verzeihen
Er wird Dir das nie verzeihen, es immer wieder hervorkramen, Dir nie vertrauen und immer wieder solche Ausfälle mit Übergriffen haben.
Den nächsten Durchdreher hat er, wenn Du ihm von Deinem neuen Date erzählst.

Es ist eine psychisch ausgesprochen ungesunde Reaktion von Dir, sich auf solche Durchdreher mit Schlafsack im Auto einstellen zu wollen, statt sich davor durch Kontaktabbruch zu schützen, zumal Du nicht die Cleverste zu sein scheinst.

Wärst Du clever, könntest Du ihn richtig einschätzen und würdest Deine Chats aus nostalgischen Gründen nicht über Jahre speichern sondern regelmäßig leeren.
Du würdest ihm so einen Unfug nicht nur nicht erzählen, wie dass Männer Dir Geld in den BH stecken etc., sondern Du würdest es garnicht erst tun, weil das Risiko, dass Du Dich veplapperst viel zu groß ist. Es liegt aber nicht nur in Deiner hand, was passiert, denn Deine Freunde tun, was sie schon immer getan haben und so wenig wie Du Deinen Partner einbremsen kannst, kannst Du Deine Freunde einbremsen.

Du fühlst Dich zu diesen Leuten sehr hingezogen - sind ja auch Deine Freunde. Aber Dein Partner passt nunmal nicht zu diesem High-Life-in-Tüten-Lifestyle und da ergänzt sich Gegensatz überhaupt nicht.
Du wirst im Überschwang immer wieder sowas erzählen oder er findet es in Deinem Handy, weil Du es für harmlos hieltst und dann fliegen möglicherweise nicht Deine Klamotten, sondern Du selber aus dem 5. Stock.

Also ein Psychiater finde ich schon übertrieben. So groß ist mein Dachschaden jetzt auch nicht.
Es geht nicht um Dachschaden, sondern um Selbstwert und Selbstschutz. Da scheint Dein Mangel eklatant zu sein, denn sonst würdest Du garnicht daran denken, mit ihm Kontakt aufzunehmen und ein Überlebenskit ins Auto zu tun.
Das ist hochgradig ungesundes Denken und Handeln.
 
  • #46
Nur blaue Flecken am Bein. Das kann man wirklich nicht Verletzung nennen. Und dafür zeige ich doch niemanden an und erst recht nicht 4 Monate später.
Sei froh, dass du nur blaue Flecken bekommen hast. Wegen so was wirst du wahrscheinlich kaum Schmerzensgeld bekommen. Es wäre trotzdem sinnvoll gewesen ihn anzuzeigen. Dann hätte er nämlich strafrechtlich eins übergezogen bekommen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #47
Liebe FS,

ich behaupte, der Grundtenor hier ist eindeutig, dass er sich mies und gewalttätig dir gegenüber verhalten hat und, dass die meisten Foristen hier eine entsprechende Grenze/Konsequenz ziehen würden. Ohne zu relativieren, ihre Grenzen/Konsequenzen in Frage zu stellen, einzuknicken und sich an irgendwelchen Punkten, die du wiederholt genannt hast und die dich anscheinend umtreiben, aufzuhängen. Also kurzum: eindeutige Gewalt = keine Diskussion, Grenze überschritten und vorbei. Bitte geh einfach mal davon aus, dass hier viele Foristen bereits Erfahrung mit den Themen Grenzen/Konsequenzen und vielleicht gar Gewalt gesammelt haben, sich eindeutig zu Gewalt positionieren wollen und dir nichts Schlechtes wollen. Im Gegenteil, hier war auch von Selbstschutz und Selbstachtung die Rede. Lies bitte gründlich und gehe in dich, ohne gleich reflexartig anzuspringen, sein Verhalten zu verteidigen, alles schön zu reden usw. - um deiner Selbst Willen.

Manchmal ist ein Perspektivwechsel vielleicht ganz hilfreich: Stell dir vor, eine wichtige Person in deinem Leben, bei der du dir wünschst, ihr ginge es gut, würde dir diese Geschichte erzählen und dich um Rat fragen. Wie wäre deine Reaktion und was würdest du du dieser Person raten? Das waren ja nur blaue Flecke? Nimm zu eurem Treffen lieber einen Schlafsack und eine Decke mit? Ist doch witzig, wenn dir jemand ungefragt einen Geldschein in deinen Ausschnitt steckt? Der ist unter Alkohol nur mal eben ausgerastet, das passiert. Die Beleidigungen würde ich nicht so ernst nehmen. Wären das deine Antworten?

Unterm Strich befürchte ich, du hast deine Entscheidung schon getroffen. Einen Segen dafür erhältst du hier von Vielen allerdings nicht.

Was nicht passt, kann nicht unter Biegen und Brechen passend gemacht werden.
 
Top