G

Gast

Gast
  • #1

Bewundernde Blicke

Liebe Foris,

solche Blicke verunsichern mich. Vielleicht, weil ich immer nur getreten wurde? Mit Kühle kann ich umgehen, nicht aber mit offen gezeigter Bewunderung (nicht auf mein Aussehen bezogen, sondern auf meine Art). Als ob man mich auf ein Podest stellen wollte. Es berührt mich peinsam, was ja eigentlich echt schade ist und ich mich doch darüber freuen könnte/sollte. Hab die letzten Jahre hart an mir gearbeitet. Habe es meines Erachtens auch verdient, mal büschn bewundert zu werden *haha*. Fühlt sich aber leider unangehm an.

Wer kennt das auch? Wie seht ihr das?

Bin gespannt auf eure Antworten!

Herzlichst
w 40+
 
G

Gast

Gast
  • #2
Ich musste gerade echt bisschen schmunzeln. Das kenne ich und es scheint ein reines Frauenproblem zu sein. Männer denken und fühlen in der Situation ganz anders.

Lass einfach zu, dass jemand dich gut findet. Fühl dich nicht peinlich berührt. Jeder Mensch ist etwas Einzigartiges und das sollte mehr zum Ausdruck kommen, als dieses häufig Niedermachen anderer Menschen in dieser Leistungsgesellschaft. Anerkennung möchte doch jeder.

w, 49
 
G

Gast

Gast
  • #3
Liebe FS,
das kenne ich und ich versuche Solche Situationen/Menschen zu meiden, so unangenehm ist mir das. Das Unbekannte ist wenig komfortabel und es geht vielen so, die eine schlechte Kindheit haten, für die positive Rueckmeldungen ein Fremdwort sind. Ich bin deutlich älter als Du und es ist mir nicht gelungen, mich daran zu gewöhnen. Das hat damit zu tun, dassdiejenigen, die Verursacher waren, ja nicht am Tag X aus Deinem Leben verschwinden, sondern Dich in der Regel weiter unterminieren.
Ich tu einfach so, als gäbe es das garnicht.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Du solltest dich mit bewundernden Blicken anfreunden, wenn du eine erfüllende Partnerschaft suchst.
Halte die Bewunderung einfach mal ein Weilchen aus und achte darauf, ob sich in deinem Innern etwas verändert. Nach außen musst du dabei keine Reaktion zeigen, wenn dir das unangenehm ist.
Wahrscheinlich sind die Gefühle von Peinlichkeit durch die Erziehung verursacht worden. Versuche, dich von solchen vermittelten Werten zu distanzieren. Sie sind nicht mehr zeitgemäß und helfen dir nicht weiter.
Kühle hat im partnerschaftlichen Bereich meiner Meinung nach gar nichts verloren. Dass man damit umgehen kann, ist in unserer Gesellschaft allerdings unerlässlich.
Viel Glück!
 
  • #5
Gibt es ein ganz einfaches Mittel um damit umzugehen: sag einfach "danke" und fertig.. hat mich ca 3 Jahre und eine Beziehung gekostet das zuzulassen aber nun gehts =)
 
G

Gast

Gast
  • #6
Kenn ich. Ich war auch immer eher das Mauerblümchen, hab an mir gearbeitet, und nun kann ich mich vor Verehrern kaum retten. Und ja, auch mir ist das noch immer hin und wieder etwas unangenehm, allerdings kann ich es zunehmend genießen bzw. zumindest ganz locker sehen.
Allerdings bin ich in einer festen und glücklichen Beziehung, auf die ich bei allzu heftigem "Anbaggern" dann eben verweise. Außerdem arbeite ich schon immer in einem fast reinen Männerbereich, so dass ich da ansich keine Berührungsängste habe und klare Grenzen setzen kann.
Lass dich nicht verunsichern, sondern bleib locker. Du wirst nach und nach immer weniger verunsichert werden, glaub mir.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Ja, das kenn ich auch. Ich hab mit meiner Freundin auch mal drüber geredet, wie man ein Kompliment behandeln soll, weil es uns immer so unangenehm war. Völlig bescheuert, statt sich drüber zu freuen. Man denkt dann auch gleich, man müsse was zurückgeben und dankbar sein oder sowas.

THEORETISCH sind wir zu dem Schluss gekommen: Nimm es einfach an, wenn dir einer ein Kompliment macht. Es ist SEINE Meinung, rede nicht dagegen (idiotischerweise auch oft gemacht, sich schön wieder in den Schatten gestellt).
PRAKTISCH arbeiten wir immer noch dran, es auch so charmant anzunehmen, wie man es sollte.

Wenn man sich selbst nicht so sieht, fällt es einem schwer, das zu glauben.
Ich habe immer Frauen beneidet, die das für sich auskosten können. Die scheinen der Meinung zu sein, dass sie es verdient haben, und sie wirken auch ganz anders. Nur hat man uns ja eingeredet, dass das eingebildet ist. Du sollst dich bloß nicht mögen, denn du bist überhaupt nicht perfekt. Nichts an dir, und wenn, dann ist noch viel am Rest, was nicht so toll ist.
Klar gab es auch ne Menge eingebildeter Mädchen/Frauen, aber ich denke, das ist nur die andere Seite der Medaille. Die Frauen mit gesundem Selbstwert haben keine Probleme, bewundernde Blicke schön zu finden, ohne dass sie wie die Eingebildeten davon abhängig sind und ne Krise kriegen, wenn sie mal von jemandem nicht bewundert werden.

Ich weiß nicht, woran das liegt. Wie Du schon schreibst - oft getreten worden. Man hat von den Eltern, vermutlich besonders vom Vater, nie das Gefühl vermittelt gekriegt, dass man ein tolles Mädchen ist. (meist im Gegenteil)
 
G

Gast

Gast
  • #8
Liebe Fs

ich bade in seinem Blick. Geniesse es doch solange es dauert !
 
Thread starter Similar threads Forum Replies Date
M Single 13
L Single 20
G Single 13
G Single 16
G Single 8
Top