• #1

Beziehung, die aus Dating entsteht - Wie verhalten?

Hallo Zusammen,

bisher sind alle meine Beziehungen im Bekanntenkreis entstanden, nie durch Dating. In der dieser Hinsicht fehlt mir also komplett die Erfahrung.

Nun habe ich jemand kennen gelernt. Wir haben diese Woche unser drittes Date. Bisher haben wir nur Händchen gehalten. Sonst nichts.

Ich würde jetzt gerne wissen, wie ich mich am besten beim weiteren Kennenlernen verhalte damit eine Beziehung und keine Freundschaft + oder irgend sowas daraus wird. Soll ich es nach X Dates einmal ansprechen, bevor irgendwas zwischen uns läuft das über Küssen hinaus geht? Oder gar nichts ansprechen und wenn wir uns immer näher kommen hoffen das sich darauf stillschweigend eine Beziehung und nicht so ein Zwischending entwickelt?

Ich habe ihm bereits beim ersten Date gesagt das ich kein Typ für Affäre bin und auf der Suche nach einer Beziehung bin.

Vielen Dank schon mal für eure Antworten.

W 29
 
  • #2
Mich würde interessieren, wie es mit deinen Beziehungen aus dem Bekanntenkreis begonnen hat?
Hast du da auch relativ schnell nachgehakt, ob ihr nun eine Beziehung habt?

Ich würde erst mal noch gar nichts ansprechen. Bist du in ihn verliebt?
Er in dich?
Wir Frauen wollen immer sofort Klarheit. Nur die meisten Männer brauchen schon mal etwas länger, um heraus zu finden, was sie wollen und was sie eigentlich fühlen.
Mach keinen Druck. Das könnte nach hinten losgehen.
 
  • #3
Nachtrag: es geht mir NICHT darum sofort etwas zu klären, sondern eher darum ob man es vor dem Sex ansprechen soll oder einfach irgendwann auch Sex haben soll und drauf hoffen das es sich in Richtung Beziehung entwickelt
 
  • #4
Nun, wenn du ihm beim ersten Date schon mitgeteilt hast, das für dich nur was Festes infrage kommt und er sich dennoch weiterhin mit dir getroffen hat, gehe ich davon aus, das er den gleichen Wunsch hat.
Das hoffe ich zumindest für dich.
Wenn es zu "körperlichen Aktivitäten" kommen sollte, kannst du ihm deine Bedenken ja mitteilen.
Vielleicht nicht so direkt "nur Sex, wenn du auch eine Beziehung möchtest", sondern das du diesbezüglich unsicher bist.
Und wenn du Glück hast, wird er es verstehen.
Natürlich gibt es keine Garantie. Menschen versprechen viele Dinge um etwas zu erreichen.
Eine erfolgversprechende Antwort wird dir keiner geben können.
Ratschläge vielleicht.
 
G

Gast

  • #5
Mich nervt es immer total, wenn eine Frau von Beziehung redet bevor wir uns überhaupt geküsst haben oder Sex hatten.

Das ist Teil des Kennenlernens. Für mich ist das so und wird auch immer so sein. Eine Beziehung entwickelt sich entweder natürlich oder gar nicht. Man kann sich nicht einfach entscheiden eine Beziehung zu haben. So funktioniert das nicht. Ein paar Dates und sie ist schon 1000 Schritte weiter.

Was du eigentlich sagen wolltest ist : Wie kann ich ausschließen, dass dieser Mann nur sexuelle Interessen hat.

Das kannst du nicht. Egal ob er gar nichts sagt oder dir seine unsterbliche Liebe gesteht. Diese Sicherheit gibt es nicht. Ob man sich tatsächlich überhaupt vorstellen kann, eine richtige Beziehung zu haben, weiss man erst nach einigen Monaten.

Relax. Date diesen Mann und schau was passiert. Händchenhalten und von Beziehung reden. Jesus Christus....
 
  • #6
Ich finde, du hast es ihm schon gesagt, dass du eine Beziehung möchtest und keine Affaire.
Du bist auch nicht zu schnell mit ihm ins Bett gegegangen. Dreimal nur Händchen halten.
Steigere das halt jetzt, also küssen, dann schmusen, dann Sex.
Natürlich nur, wenn du das mit diesem Mann möchtest.

Ich denke, so bist du klar und eindeutig, ohne dass es penetrant und nervig ist.

Natürlich kann es sein, dass trotzdem nichts draus wird. Wer will das schon wann sagen können ? Kann ja auch sein, dass du nach weiteren drei dates feststellst, dass du ihn doch nicht sooo toll findest, nicht ? Und es kann auch sein, dass er dich vera... Aber davor ist man niemals sicher.
Wenn der Mann mit dem, was du gesagt hast und was du zeigst, dich trotzdem nach dem ersten Sex verläßt o.ä. ist das kein Mißverständnis, sondern Vera...

w 47
 
  • #7
Mir erschließt sich immer nicht, warum aus Frauensicht immer so ein Gedöns wegen Affäre und Beziehung gemacht wird. Natürlich unter der Voraussetzung, dass beide Single sind und man sich in der Kennenlernphase befindet. Da ist zunächst dochmal alles offen. Auch dass es "nur" eine Freundschaft wird. Das ist nämlich dann oft die Befürchtung des Mannes.
Letztlich geht man immer ein Risiko ein, außer man ist sich seiner Ziele und Gefühle von Anfang an sehr bewusst. Seid ihr das, ihr Frauen?
Gehen wir dochmal die Möglichkeiten durch. Einer kommuniziert, dass er merkt, dass keine (sexuelle) Anziehung da ist. Konsequenz. Es geht dann meist nicht weiter, wenn der andere andere Ziele/Gefühle hat.
Es wird gesagt, dass nur eine Affäre gewünscht wird. Das ist auch recht deutlich, aber lässt trotzdem Raum für mehr. Muss man dann als gegenüber dann sehen.
Dritte Möglichkeit. Es wird unbedingt eine Beziehung angestrebt und dies geäußert. Was soll das bringen? Wenn der andere nur freundschaftlich denkt, wird es zu keinen intimen Handlungen kommen. Wenn der andere sich nicht sicher ist, entwickelt es sich eben, womöglich auch intimer. Falls der andere nur eine Affäre will, ist es zwar blöd für den anderen, aber Sex wird es trotzdem geben. Man kann sich da doch nicht vor schützen. Laufen lassen und dann nach einiger Zeit entscheiden, was das ganze nun ist. Das regelt sich doch von selbst.
Ich verstehe echt nicht, warum Frauen Sex immer an eine Beziehung knüpfen müssen. Das ist was anderes, als langfristige Affären abzulehnen. Das kann ich durchaus nachvollziehen.
Ich habe ein ganz klares, nüchternes Credo: Jede Beziehung beginnt als Affäre.
Manche dauern zwei Wochen, andere 2 Monate. Und dann ist es eben ne Beziehung. Darüberhinaus sinkt natürlich die Wahrscheinlichkeit.
 
  • #8
Ich verstehe die Frage nicht wirklich. Hängt die Frage, ob Freundschaft oder Beziehung nicht davon ab, ob sich Gefühle entwickeln? Oder bist du verliebt und hoffst, er ist/wird es auch? Man kann doch nicht zu Beginn beschließen, das muss jetzt eine Beziehung werden. Das muss sich doch entwickeln, oder?
Zur Frage "Sex im Tausch gegen Beziehung"- das wird nicht funktionieren. Was aber sehr wohl funktioniert- wenn er denn ernsthaft an dir interessiert ist- ist die Bitte mit dem Sex solange zu warten, bis die Gefühle und Nähe zwischen euch so stark sind, dass ihr beide fühlt, dass ihr eine Beziehung habt. Wenn er ernsthaft an dir interessiert ist, wird er es akzeptieren.
 
  • #9
Die meisten Frauen hören halt gerne, wenn sie die einzige Frau für diesen Mann sind. Oder erwarten das bereits nach dem ersten Date, wenn sie sich in den Mann verliebt haben. Diskussionen mit diesen Frauen aussichtslos. Entweder das - oder gar nichts.
Ich habe ihm bereits beim ersten Date gesagt das ich kein Typ für Affäre bin und auf der Suche nach einer Beziehung bin.
Na, also. Dann weiss der kluge Mann, der sowas hört, was er zu sagen hat. Und lässt sie in diesem Glauben, um den weiteren Kontakt nicht zu verlieren. Und um Zeit zu gewinnen, damit er sich selber entscheiden kann.
Schon Casanova wusste, daß er jede Frau zur Königin empor hebt. um bei ihr anzukommen.
Ansonsten dauert es recht lange, bis die Frau merkt, daß sie doch nur eine Affäre oder Freundschaft plus ist. Das kann ggf. sogar Jahre dauern. Aber solange sie das nicht merkt, hat es der Mann einfacher mit ihr.

"Gib ihnen, was sie wollen. Und du bekommst das, was du willst"
 
G

Gast

  • #10
Aufgrund deiner Beschreibung habe ich den Eindruck, dass er keine Affäre will.
Aber was aus euch beiden wird, kann nun wirklich niemand sagen, da müsste man schon Hellseher sein. Manchmal braucht es viele Dates, bis beide wissen, ob es für eine Beziehung reicht oder nicht.

Schlussendlich würde ich mich einfach weiter mit ihm treffen und schauen, wie es sich weiter entwickelt.
 
G

Gast

  • #11
Ich wundere mich, dass man beim ersten Date überhaupt von oder über Beziehung spricht.

Das ist doch ein völlig unbekannter Mensch. Letztendlich drückst du damit nur deine Unsicherheiten aus. Weder veränderst du diesen Mann damit, noch das was danach entweder kommt oder nicht kommt.

Diese Aussagen 'Ich suche nur feste Beziehungen,' haben keinen tatsächlichen Einfluss auf irgendwas. Sie signalisieren dem Mann nur 'Achtung, diese Frau ist ziemlich ängstlich/sehr vorsichtig.'

Und das war's.
 
  • #12
Ich würde jetzt gerne wissen, wie ich mich am besten beim weiteren Kennenlernen verhalte damit eine Beziehung und keine Freundschaft + oder irgend sowas daraus wird.
Hallo Blümchen, sei einfach Du! Wenn er Dich toll findet und es passt wird eine Beziehung draus, sofern er eine Beziehung sucht. Wenn nicht, ist es egal wie Du Dich verhältst, dann wird das nix ernstes.

Dass Du auf der Suche nach einer Beziehung bist, hast Du klar gestellt, gut so, schließlich war es ein Date, da stellt man klar was man sucht! Ob Du die einzige bist, die er trifft (sie Beitrag Bernd), kannst Du nicht wissen. Wenn er Dich aber Klasse findet, fällt die Entscheidung für Dich.
 
  • #13
Mir erschließt sich immer nicht, warum aus Frauensicht immer so ein Gedöns wegen Affäre und Beziehung gemacht wird.

GENAU. Weshalb so lange überlegen WIE du dich am besten VERHALTEN solltest, damit "es dann passt"?

Alles viel zu verkrampft. Hör auf dein Bauchgefühl, mach was du für richtig hältst, steh zu dem wer du bist und was du fühlst.

Der falsche Partner wird nicht durch "richtiges Verhalten" zum Richtigen. Vielmehr handelt es sich hier um einen Selektionsprozess. Passt nicht zu mir und meinen Bedürfnissen? Der Nächste bitte!
 
  • #14
...und Auch dass es "nur" eine Freundschaft wird. Das ist nämlich dann oft die Befürchtung des Mannes...

.... Falls der andere nur eine Affäre will, ist es zwar blöd für den anderen, aber Sex wird es trotzdem geben. ...
Ich verstehe echt nicht, warum Frauen Sex immer an eine Beziehung knüpfen müssen. ...

Siehst du ? Männer haben eben die Befürchtung, ihre Zeit mit Frauen zu verschwenden, die dann doch nur Freundschaft wollen. Der Mann fühlt sich dann ausgenutzt, wenn er sich gaaanz lange mit ihr unterhalten mußte und dann doch keinen Sex bekommt, richtig ? Das hast du hier gesagt, stimmt's ?
Frauen haben die Befürchtung, dass sie Sex geben müssen und dann doch keine Gefühle und Exklusivität bekommen, dann fühlen sie sich ausgenutzt.

'Frauen haben Sex, um eine Beziehung zu bekommen, Männer haben Beziehungen, um regelmäßigen Sex zu bekommen', kennst du das nicht ?
Ok, sehr vereinfacht und Ausnahmen gibt es wie immer hüben wie drüben, aber en gros ist da sicher was dran.
Was gibt es denn daran nicht zu verstehen ?

w 47
 
  • #15
Nachtrag: es geht mir NICHT darum sofort etwas zu klären, sondern eher darum ob man es vor dem Sex ansprechen soll oder einfach irgendwann auch Sex haben soll und drauf hoffen das es sich in Richtung Beziehung entwickelt
und wenn ihr/Du feststellst, dass Dir der Sex mit ihm nicht gefällt..das ihr inkompatibel seid? Ich finde, du solltest das ganze etwas lockerer ansehen und zumindest ein Monat einfach genießen. Außerdem ist mir nicht klar, wie du beim dritten Date schon alles planst. Das wird den Mann in die Flucht jagen. Würde mich auch..

w(30)
 
  • #16
Ich kann die TE schon gut verstehen. Wenn man das alles so locker sieht wie manche Männer hier behaupten, dann ist man im Jahr ruckzzuck mit 5 Männern ins Bett gegangen. Es gibt eben Frauen für die ist Sex nichts inflationäres. Und die wollen nur mit einem Mann intim werden, wenn dieser auch wirklich daran interessiert ist eine Beziehung aufzubauen. Gerade beim Onlinedating weiss man doch nicht ob man an einen Sammler gerät. Da ist Vorsicht angebracht finde ich. Gerade wenn ich hier die Berichte von Frauen lese, die aus langjährigen Beziehungen kommen und an das Ehrliche im Manne glauben und dann wirklich enttäuscht werden..Von PUA Schwätzern und von Männern die vorgeben etwas zu wollen um Sex zu bekommen.
 
  • #17
Noch mal zur Erklärung: ich rede nicht davon jetzt schon festzulegen das es jetzt eine Beziehung wäre, mich interessiert nur, wie sich so etwas normaler Weise weiter entwickelt und wie man dann letztendlich zusammenkommt.

Bei meinen bisherigen Beziehungen kannte ich den jenigen ja immer schon eine Weile, da ist es dann immer so gewesen, dass wir Freunde waren, irgendwann wurde es mehr und die Männer haben mir immer vom ersten Kuss an gestanden das sie in mich verliebt sind. Aber da kannten wir uns ja wie gesagt schon einige Monate oder sogar Jahre. Von daher eine völlig andere Situation als in der Datingszene.

Und ja, ich sage von Anfang an das ich die Dates mit der Absicht habe zu prüfen ob eine Beziehung daraus werden kann. Nicht mit der Absicht "mal schauen was sich entwickelt, einfach bisschen Spaß haben erst mal und dann weiter sehen". Dafür bin ich nicht der Typ. Das heißt ja nicht das ich von Anfang an eine Beziehung mit dieser Person haben möchte, nur das es entweder eine Beziehung wird oder gar nichts und nichts dazwischen.
 
  • #18
wie ich mich am besten beim weiteren Kennenlernen verhalte damit eine Beziehung und keine Freundschaft + oder irgend sowas daraus wird.

Ist doch ganz einfach: nichts tun, was auf Billigung von F+ hinaus liefe. Springt der Mann dann ab, war er eh der falsche. Wer an einer ernsthaften Beziehung interessiert ist, lotet auch die seelische und geistige Komponente aus, schlägt Dir z.B. schöne Ausflüge vor oder sucht nach Gemeinsamkeiten. Und zwar schon bevor es intim wird.
 
  • #19
Siehst du ? Männer haben eben die Befürchtung, ihre Zeit mit Frauen zu verschwenden, die dann doch nur Freundschaft wollen. Der Mann fühlt sich dann ausgenutzt, wenn er sich gaaanz lange mit ihr unterhalten mußte und dann doch keinen Sex bekommt, richtig ? Das hast du hier gesagt, stimmt's ?
Frauen haben die Befürchtung, dass sie Sex geben müssen und dann doch keine Gefühle und Exklusivität bekommen, dann fühlen sie sich ausgenutzt.

'Frauen haben Sex, um eine Beziehung zu bekommen, Männer haben Beziehungen, um regelmäßigen Sex zu bekommen', kennst du das nicht ?
Ach du Sch.... Ich hoffe, ich hatte nie Sex mit Frauen, die mir diesen als Mittel zum Zweck geben mussten. Als wäre es ein notwendiges Opfer. Glaube ich retrospektiv auch nicht.
Hast du mal gelesen, wie das klingt? Ziemlich schrecklich. Die armen Frauen. "Verkaufen" ihren Körper in der Hoffnung, geliebt zu werden.
Abgesehen davon, fühlt sich ein Mann doch nicht ausgenutzt, wenn sein Werben nicht zum Erfolg führt. Dann macht man eben einen Haken hinter und weiter gehts. Nur fühlt man sich ein bissel veräppelt, wenn nach wochenlangen Dates noch keine wirklich körperliche Nähe entstanden ist. So ein Hinhalten eben. Spielchen. Entweder die Frau verspürt eine Anziehung oder eben nicht. Und bei letzterem gibt es normalerweise keine wochenlangen Treffen.

Der bessere Weg, als gleichmal (verbal) eine Affäre auszuschließen, ist doch eben durch sein Verhalten das ganze zu steuern. Eben das zu tun, was einem gut tut. Eine Frau, die Zeit braucht, bevor es intim wird, signalisiert das eben. Wie aber schon von anderen sehr gut beschrieben, gibt es auch da keine Garantien. Kann ja auch sein, dass der Sex dann nicht passt. Und dann will die Frau vielleicht auch nicht mehr. Oder es endet dann damit, dass man sich ja so viel Zeit gegeben hat und ja alles passt, man verliebt ist und trotzdem weitermacht. Und in einigen Jahren werden dann hier Themen wie: Mein Partner befriedigt mich nicht. Wäre ja auch schade.
 
  • #20
Apfeldieb, du hast es glasklar auf den Punkt gebracht.

Er springt nicht ab weil du den Richtigen falsch behandelt hast, sondern den Falschen richtig! :)
 
Top