• #1

Beziehung mit Ablaufdatum?

Liebes Forum,
vor gut einem Monat habe ich (w21) angefangen jemanden zu daten (m21). Mittlerweile hatten wir 7 Dates. Er hat vor ca. 2 Jahren seine Heimat in Südamerika verlassen, um in Deutschland Medizin zu studieren. Dieses Ziel hat für ihn absolute Priorität, weshalb er schon aus zwei Städten in Deutschland weggezogen ist und auch seine jeweiligen Beziehungen dort deshalb beendet hat. Nun macht er aktuell in der Stadt in der ich studiere einen Medizinerkurs. Es ist also bereits klar, dass er früher oder später die Stadt in der ich wohne für das Studium verlassen wird, da man in meiner Stadt kein Medizin studieren kann. Wann das genau der Fall sein wird ist noch nicht klar, er will sich zum kommenden Sommersemester bei den wenigen Unis in Deutschland bewerben, die zu den Zeitpunkt einen Einstieg ins Studium anbieten. Sollte er dann nicht reinkommen, würde er sich nochmal zum Winter (also in einem Jahr) bewerben. Ich stelle mir die Frage, ob wir das Kennenlernen weiter führen sollten, da ja eh klar ist, dass er früher oder später weg sein wird. Ich habe bereits selber für kurze Zeit eine Fernbeziehung geführt, habe aber unter der Distanz gelitten und sie deshalb beendet. Die Treffen mit ihm gefallen mir sehr gut, allerdings merke ich, wie bei jedem Treffen meine Gefühle ihm gegenüber wachsen und ich anfange mich in ihm zu verlieben. So geht er mir gar nicht mehr aus dem Kopf und ich würde ihn gerne viel öfter sehen. Dies geht aber nicht, da er zur Zeit seine Abschlussprüfungen im M-Kurs schreibt, weshalb er gesagt hat, dass wir uns erst wieder sehen können, wenn die Prüfungen vorbei sind (Das wäre so in 3 Wochen). Ich verstehe total, dass die Prüfungen wichtig sind, würde mir aber wünschen, dass ein kurzes Treffen für vielleicht 2 Stunden, zwischen drin möglich wären, zumal wir nur 9 Minuten auseinander wohnen. Ich bin mir allgemein nicht ganz sicher, wie es um seine Gefühle steht. Wenn wir uns treffen, verhält er sich immer sehr lieb, ist sehr daran interessiert mich kennen zu lernen und handelt in vielen Situationen, wie man auch in einer Beziehung agieren würde. Andererseits habe ich den Verdacht, dass er sich vielleicht emotional etwas zurückhält. Bei unserem letzten Treffen hat er gesagt, dass er mich nicht verletzen möchte, ich aber mit ihm aufpassen müsse. Er glaube, dass ich dabei wäre mich in ihn zu verlieben und dass es nicht gewiss ist, wo er in den nächsten zwei Monaten sein werde. Von seiner Seite kahm der Wunsch, dass wir uns nur noch exklusiv daten, da er mich besser kennenlernen will. Ich frage mich also nun, wie das mit uns weiter laufen soll. Sollte ich das Verhältnis frühzeitig beenden, weil sollte es zu einer Beziehung kommen diese sowieso ein Ablaufdatum hätte? Vermutlich würde es jetzt weniger weh tun, als es beispielsweise erst in einem Jahr zu beenden. Andererseits sagen mir meine jetzigen Gefühle für ihn, dass ich es nicht beenden möchte, da die Zeit mit ihm sehr schön ist und ich die Momente nicht verpassen möchte.
 
  • #2
Hallo,

es tut mir leid für dich, aber ich würde an deiner Stelle das Kennenlernen so schnell wie möglich beenden.

Dein potenzieller Partner ist eigentlich recht ehrlich zu dir, mit den Hintergrundinformationen die er dir gegeben hat:
  • * Er wird bald wieder umziehen.
  • * Er hat jedes mal alle Beziehungen beendet vor dem Umzug.
  • * Er hat wenig Zeit. Auch wenn du mutmaßt, dass er mehr Freizeit hat möchte er diese nicht mit dir teilen (mal eben für 2 Stunden).
  • * Er verbringt schöne Abende und Dates mit ihr, als Ablenkung vom Studium und Ausgleich, aber nur zu seinen Konditionen, wie es zeitlich bei ihm passt und er sich damit wohlfühlt.
Du bist die Bekanntschaft, die er schon in Stadt A und B hatte eben jetzt in Stadt C.

Ich schätze in der ganzen Konstellation lediglich seine Ehrlichkeit. Er könnte dir was von großer Liebe erzählen, und dass ihr das schon hinbekommt. Statt dessen sagt er dir, er möchte dich nicht verletzten und er zeigt dir auch welchen Stellenwert diese Beziehung für ihn hat.

Ich denke zwar, dass wenn die Liebe groß ist, man durchaus so Konstellationen lösen kann und auch Zeiten auf Distanz überbrücken kann. Aber er gibt dir von Anfang an alle Infos zu seiner Beziehungshistorie und selbst du sagst, dass eine Fernbeziehung nichts für dich ist - also auf was wartest du?

Es ist zwar traurig für dich jetzt, aber ich würde an deiner Stelle das Pflaster runter reißen so lange es nur ein bisschen weh tut. Ein Jahr lang treffen wann immer es ihm passt, Rücksicht nehmen auf sein Studium und sein Lernpensum, nur dass es dann für dich weher tut als jetzt? Warum?

w37
 
  • #3
Du kennst die Fakten, die Entscheidung, so unangenehm, sollte klar sein. Manches soll nicht sein.
 
  • #4
dass ein kurzes Treffen für vielleicht 2 Stunden, zwischen drin möglich wären, zumal wir nur 9 Minuten auseinander wohnen. Ich bin mir allgemein nicht ganz sicher, wie es um seine Gefühle steht.
Diese Frage beantwortet du ja selbst mit der Beschreibung eurer raumzeitlichen Konstellation. Er WILL dich nicht öfter sehen. Dass er zwischen der Lernerei überhaupt keine Zeitfenster hat, ist unrealistisch.
Von seiner Seite kahm der Wunsch, dass wir uns nur noch exklusiv daten
Das ist doch die Vorstellung der allermeisten Menschen, dass es keinen Sex nebenher gibt. Sagt nichts über die Tiefe der Gefühle aus.

Soviel nur zur Einschätzung seiner Verfasstheit. Du bist eine nette Affäre mit Ablaufdatum, er ist weniger verliebt als du. Offenbar hat er ja auch keine Vorschläge zu einer Fortsetzung eurer Beziehung gemacht.

Auf jeden Fall würde ich mich an deiner Stelle sehr zurückhalten, ihn nur noch kontaktieren, wenn zuvor etwas von ihm kommt, mich ganz auf mein Leben, meine Aktivitäten und sozialen Kreise fokussieren. Das gibt ihm zumindest die Chance, sich darüber klarzuwerden, ob er irgendeine Zukunft mit euch sieht (oder sogar, ob du ihm überhaupt wichtig bist).
 
  • #5
Ihr könntet euch jetzt natürlich theoretisch vorübergehend eine nette Zeit machen mit dem Bewusstsein, dass es eine Beziehung mit Ablaufdatum ist, frei nach dem Motto "(irgend)eine Beziehung ist besser als keine Beziehung" und so, dass du nebenbei Ausschau nach anderen Männern hältst, aber vermutlich funktioniert das nicht gut, weil du dich gerade in ihn verliebst, es wird also wahrscheinlich schmerzfreier für dich sein, du trennst dich jetzt zu einem frühen Zeitpunkt. Allerdings verstehe ich den Gedanken, dass es unlogisch scheint, etwas aktuell Schönes zu beenden, weil es irgendwann endet, denn aktuell ist es ja schön. Hier musst du abwägen, ob du in den Tag hinein leben oder eher langfristig denken möchtest. Wenn er wegzieht, wird eure Beziehung vermutlich auslaufen und enden, außerdem magst du ja eigentlich keine Fernbeziehung.
w27
 
  • #6
Bei unserem letzten Treffen hat er gesagt, dass er mich nicht verletzen möchte, ich aber mit ihm aufpassen müsse. Er glaube, dass ich dabei wäre mich in ihn zu verlieben und dass es nicht gewiss ist, wo er in den nächsten zwei Monaten sein werde.
Er sagt dir eindeutig was Sache ist, er wird mit dir genauso umgehen, wie mit den Frauen zuvor, er wird auf dich keine Rücksicht nehmen, er wird seinen Weg gehen, ohne dich. Niemand kann mich überzeugen, wenn er so nah bei dir wohnt, dass er von 24 Stunden am Tag keine Stunde Zeit für dich hat, somit teilt er sein Desinteresse dir klar mit. Es gibt nur zwei Möglichkeiten für dich, du steigst in das große Leid, was sicher kommen wird ein, machst das weiter so mit, oder aber du steigst jetzt aus, mit der Erkenntnis, dass es kein Ziel hat! Da du dein Anliegen hier mitteilst, wirst du ihn eher verlassen, da es dich jetzt schon sehr schmerzt!
 
  • #7
Dieses Ziel hat für ihn absolute Priorität, weshalb er schon aus zwei Städten in Deutschland weggezogen ist und auch seine jeweiligen Beziehungen dort deshalb beendet hat. Nun macht er aktuell in der Stadt in der ich studiere einen Medizinerkurs. Es ist also bereits klar, dass er früher oder später die Stadt in der ich wohne für das Studium verlassen wird, da man in meiner Stadt kein Medizin studieren kann.
Die Situation finde ich ziemlich klar. Die Frage ist bestenfalls noch, ob Du bereit bist, immer dann mitzuziehen, wenn er umzieht und das wird bei seinem Alter wohl noch häufiger sein.
 
S

Sarina1

Gast
  • #8
Ich würde keine Beziehung anfangen. Er weiß ja schon, dass er nicht in Deiner Stadt bleiben wird. Der Schmerz wird nur zu groß für Dich. Suche Dir jemanden aus Deiner Stadt/Nähe der auch eine Zukunft mit Dir möchte. Für Ihn bist Du nur ein netter Zeitvertreib bis er die Stadt verlässt. Alles Gute für Dich.
 
  • #9
Bei unserem letzten Treffen hat er gesagt, dass er mich nicht verletzen möchte, ich aber mit ihm aufpassen müsse. Er glaube, dass ich dabei wäre mich in ihn zu verlieben und dass es nicht gewiss ist, wo er in den nächsten zwei Monaten sein werde.
Lass es, das wird wenn dann nur eine lockere Affäre. Er sagt es doch schon. Wenn ein Mann so etwas sagt, dann meint er es auch so, und nicht anders.

Der wird halt in Deutschland beim Studium in jeder Stadt ein paar Frauen haben und im Endeffekt wird er nach dem Studium wieder in die Heimat zurückgehen und sich dann dort erst was richtig Festes für Fanilue usw suchen. Dann ist er ja erst ca 30, reicht also noch locker für ihn!
weshalb er schon aus zwei Städten in Deutschland weggezogen ist und auch seine jeweiligen Beziehungen dort deshalb beendet hat.
Genauso wird es dann bei dir auch sein! Willst du das? Er ist ja wenigstens so ehrlich und sagt es. Falls du etwas Festes suchst, würde ich keine Energie mehr in ihn verschwenden. Wenn du eine lockere Affäre suchst es es ja in Ordnung.

Zum Medizinstudium: die Plätze wrden über ZVS vergeben, da kann man so ziemlich überall landen. Vor dem Hammerexamen macht man alle 3 Monate woanders PJ und nach dem Examen wird auch ständig gewechselt. Und er zieht ja nichtmal in Betracht, dass er auf eine Frau Rücksicht nehmen würde, nichts. Also: klare Sache! LG w33
 
  • #10
Der wird halt in Deutschland beim Studium in jeder Stadt ein paar Frauen haben und im Endeffekt wird er nach dem Studium wieder in die Heimat zurückgehen und sich dann dort erst was richtig Festes für Fanilue usw suchen. Dann ist er ja erst ca 30, reicht also noch locker für ihn!
So läuft es in vielen Fällen! Für mich gibt es nur eines, den Kontakt umgehend beenden! Wer genügend Selbstwert hat, der wird die kostbare Zeit nicht mit ihm verbringen! Aufgrund seiner Aussage was er mit den anderen Frauen gemacht hat, das wird er auch weiterhin machen!
 
  • #11
Liebes Forum,
vor gut einem Monat habe ich (w21) angefangen jemanden zu daten (m21). Mittlerweile hatten wir 7 Dates. Er hat vor ca. 2 Jahren seine Heimat in Südamerika verlassen, um in Deutschland Medizin zu studieren. Dieses Ziel hat für ihn absolute Priorität,
Ein Mann, der mit 19 den Kontinent wechselt, hat vermutlich auch eine Ursprungsfamilie, die einige Erwartungen hegt, so dass er sein Studium als wirkliche Prio, schon aus Verpflichtung, ansieht. Zudem ist er nach D gekommen. Im Ausland gibt es meines Wissens keinen NC für Humanmedizin, er hätte es also leichter haben können. Also war die Ausbildung HIER wichtig.
Auch ist er schon in dieser kurzen Zeit zwei Beziehungen eingegangen, und hat diese für die Ausbildung beendet, als es relevant wurde. Dieser Mann ist sicherlich ein Schnittchen, er wird keinen Mangel an Kontaktmöglichkeiten haben, und ich vermute, momentan ist es eher der Fall, dass DU Dich verlieben könntest. Dass er sich gerade verliebt, so wie er es gerade sagt, würde ich in Eurem Fall erher als "Werbung" werten.
Er sagt Dir genau, was seine Fakten sind. Du musst für Dich entscheiden, was Du in diesem recht eng gesteckten Rahmen dann sein möchtest.
 
  • #12
Andererseits habe ich den Verdacht, dass er sich vielleicht emotional etwas zurückhält. Bei unserem letzten Treffen hat er gesagt, dass er mich nicht verletzen möchte, ich aber mit ihm aufpassen müsse. Er glaube, dass ich dabei wäre mich in ihn zu verlieben und dass es nicht gewiss ist, wo er in den nächsten zwei Monaten sein werde.
Hallo Arycosa,
es ist nicht nur ein Verdacht Deinerseits, es ist eine Tatsache, dass er sich emotional nicht auf Dich einlassen wird, denn er ist, was "Abbruch von Beziehungen" anbetrifft, routiniert. Daher hat er auch schon mal vorgebaut mit den Worten, "dass Du mit ihm aufpassen müsstest" etc. Ich würde in diese Art von Beziehung keine Zeit und Gefühle mehr investieren, auch wenn es Dir jetzt weh tut und schwer fällt! Es ist jetzt schon offensichtlich, was für ein Ende es nehmen wird. Du sagst ja selbst, dass Deine Gefühle für ihn stetig wachsen. Ich glaube auch nicht, dass er bereit für eine Fernbeziehung wäre, da er in der Vergangenheit, Beziehungen einfach beendet hat und sich am neuen Wohnort letztendlich etwas "Neues" gesucht hat. Ich würde diese Beziehung auslaufen lassen, keine Dates mehr ausmachen und auch keinerlei Initiative mehr ergreifen, was WhatsApp Kontakt usw. anbetrifft. Treffe Dich wieder mit Deinen Freundinnen, gehe Deinen Hobbys nach. Du bist noch so jung! Du wirst noch viele, nette junge Männer kennen lernen, die für eine feste, lange Beziehung geeignet sind, so wie Du sie Dir wünschst. 🙂
 
  • #13
Aufgrund seiner Aussage was er mit den anderen Frauen gemacht hat, das wird er auch weiterhin machen!
Richtig. Seine Partnerinnen vor dir waren sicher auch attraktive junge Frauen, die gerne etwas Festes mit ihm gehabt hätten. Aber: Als er die Stadt gewechselt hat, hat er sie ja offenbar eiskalt abserviert.

Wer sowas schon zwei Mal gemacht hat, wird es wieder so machen. Und er sagt ja auch schon, dass es so enden wird. Er möchte derzeit und die nächsten Jahre offenbar keine Rücksicht auf eine Frau nehmen, er möchte sein Ding durchziehen, eine feste Freundin wäre da nur ein Hindernis.
Der wird halt in Deutschland beim Studium in jeder Stadt ein paar Frauen haben und im Endeffekt wird er nach dem Studium wieder in die Heimat zurückgehen und sich dann dort erst was richtig Festes für Fanilue usw suchen. Dann ist er ja erst ca 30, reicht also noch locker für ihn!
Zu meinem eigenen Zitat: mit mir haben auch viele Studenten aus dem Ausland studiert. Mittlerweile sind sie ALLE wieder in ihrer Heimat und haben auch einen Partner bzw Partnerin aus der Heimat. Niemand ist in D geblieben uns auch niemand blieb mit dem Partner bzw der Partnerin aus D zusammen. So läuft es meistens! Wenn er mit um die 30 als Arzt nach Südamerika zurückkommt, liegen ihm dort die Frauen zu Füßen, das weiß er vermutlich auch.

Auf Dauer wird er dir nicht gut tun. Ich hatte auch mal solche Typen. Aus Erfahrung kann ich dir sagen: Erkläre ihm sachlich, dass ein weiteres Dating für dich keinen Sinn hat, da du etwas Dauerhaftes und keine Affäre mit Ablaufdatum suchst. Danach blockierst du ihn überall, wirklich überall. Nicht, dass dieser Typ nochmal ankommt! So konnte ich immer gut mit unguten Männern abschließen. Der nimmt doch null Rücksicht und ist total kompromisslos, sowas braucht keine Frau. LG w33
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #14
Er hat vor ca. 2 Jahren seine Heimat in Südamerika verlassen, um in Deutschland Medizin zu studieren. Dieses Ziel hat für ihn absolute Priorität, weshalb er schon aus zwei Städten in Deutschland weggezogen ist und auch seine jeweiligen Beziehungen dort deshalb beendet hat. …
Er wird auch aus der dritten Stadt wegziehen und dich ebenso zurücklassen, wie die Frauen in den anderen beiden Städten.
Seine Priorität ist sein Studium und dafür tut er alles. Frauen auf seinem Weg erlebt er nur nebenbei. Wenn er sein Ziel erreicht hat, mag das anders aussehen, doch dann bist du als Person bereits nicht mehr aktuell.
Vermutlich würde es jetzt weniger weh tun, als es beispielsweise erst in einem Jahr zu beenden. Andererseits sagen mir meine jetzigen Gefühle für ihn, dass ich es nicht beenden möchte, da die Zeit mit ihm sehr schön ist und ich die Momente nicht verpassen möchte.
Es ist deine Entscheidung, wie du weiter vorgehen und ob du trotzdem mit ihm zusammensein möchtest. Eines steht jedoch fest und dessen kannst du dir immer bewusst sein, dass eure Begegnung so oder so ein Ablaufdatum hat.
 
  • #15
Dieses Ziel hat für ihn absolute Priorität,
Dann weißt du woran du bist.
weshalb er schon aus zwei Städten in Deutschland weggezogen ist und auch seine jeweiligen Beziehungen dort deshalb beendet hat.
wäre für mich eine red flag und ein deutliches Signal, welchen Stellenwert eine Partnerschaft derzeit für ihn hat.
Ich stelle mir die Frage, ob wir das Kennenlernen weiter führen sollten, da ja eh klar ist, dass er früher oder später weg sein wird.
Willst du das, mit all den Fakten die auf dem Tisch liegen?
Ich habe bereits selber für kurze Zeit eine Fernbeziehung geführt, habe aber unter der Distanz gelitten und sie deshalb beendet
Du bist hier sehr klar und weißt was du kannst und willst.
Für mich wäre die Sache eindeutig, ich würde es nicht weiter führen, weil keine Zukunft und kein Mann, dem Beziehung gleichermassen wichtig ist.
So geht er mir gar nicht mehr aus dem Kopf und ich würde ihn gerne viel öfter sehen. Dies geht aber nicht, da er zur Zeit seine Abschlussprüfungen im M-Kurs schreibt, weshalb er gesagt hat, dass wir uns erst wieder sehen können, wenn die Prüfungen vorbei sind (Das wäre so in 3 Wochen).
Nähe und Distanz passen bei euch jetzt schon nicht. Ihr habt unterschiedliche Prioritäten. Das wäre für mich ein guter Grund es nicht weiter zu führen.
Bei unserem letzten Treffen hat er gesagt, dass er mich nicht verletzen möchte, ich aber mit ihm aufpassen müsse. Er glaube, dass ich dabei wäre mich in ihn zu verlieben und dass es nicht gewiss ist, wo er in den nächsten zwei Monaten sein werde.
Und eines habe ich mittlerweile klar erkannt. Männer, die vor sich selber warnen, sollte Frau mit allen Konsequenzen ernst nehmen.
Von seiner Seite kahm der Wunsch, dass wir uns nur noch exklusiv daten, da er mich besser kennenlernen will. Ich frage mich also nun, wie das mit uns weiter laufen soll.
Es wird so weiter gehen, wie bisher. Du weißt wie er tickt. Er ist ehrlich und klar und zeigt dir, mit wem du es zu tun hast. Erwarte also nichts anderes.
Sollte ich das Verhältnis frühzeitig beenden, weil sollte es zu einer Beziehung kommen diese sowieso ein Ablaufdatum hätte?
Das kannst nur du entscheiden. Du bist in einer "Beziehung" mit der du jetzt schon nicht glücklich bist, weil du keine Priorität hast. Du weist er wird gehen und er sagt dir, dass für ihn das Thema dann beendet ist. Kannst du das? Willst du das? Die Antwort musst du dir selber geben. Wenn du es weiterführen solltest, erwarte aber bitte nicht das 1und1 irgendwann drei ergeben wird.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #16
sicher auch attraktive junge Frauen, die gerne etwas Festes mit ihm gehabt hätten. Aber: Als er die Stadt gewechselt hat, hat er sie ja offenbar eiskalt abserviert
Er hat sie nicht eiskalt abserviert, er wird ihnen genau das Gleiche gesagt haben wie der FS, Ich bin hier zum Studieren, mein Studium ist oberste Prio, und ich bleibe begrenzt.
Wenn sich eine Frau darauf einlässt, darf sie sich nicht beschweren, sie wäre "eiskalt" abserviert worden, sondern sich an ihre Nase fassen, sie hatte nicht hingehört und gehofft, dass der Mann seine Ziele ihr zu liebe aufgibt.
Das hat er bis jetzt nicht und wird er nicht.
 
  • #17
Ihr seid nicht 40 sondern Anfang 20 . Ich möchte meine verliebten Zeiten in diesem Alter nicht missen auch wenn sie nicht für die Ewigkeiten waren .Oft gab es auch Turteleien im Urlaub, da wusste man doch auch dass es nicht für die Ewigkeit war und denkt trotzdem fast 30 Jahre später noch gerne zurück . Wer denkt denn mit 21 schon an den Mann fürs Leben . Man kann das Leben auch zerdenken und das würde ich gerade in diesem Alter nicht empfehlen . Er hat dir reinen Wein eingeschenkt . Ich würde mich trotzdem nicht distanzieren sondern den Moment genießen.
 
  • #18
Wenn sich eine Frau darauf einlässt, darf sie sich nicht beschweren, sie wäre "eiskalt" abserviert worden, sondern sich an ihre Nase fassen, sie hatte nicht hingehört und gehofft, dass der Mann seine Ziele ihr zu liebe aufgibt.
Das hat er bis jetzt nicht und wird er nicht.
Ja, nur leider sind Frauen um die 20 oft noch nicht reif genug, das zu durchschauen. In ihrer Naivität denkt jede, dass er sich bei ihr ändern wird. Tut er aber nicht.

Meine Prognose ist und bleibt: Dieser 21 jährige Mann wird sich erst dann festlegen, wenn er das Studium beendet hat. Dann ist er ca 30 und höchstwahrscheinlich längst wieder über alle Berge in Südamerika. LG w33
 
  • #20
Also wenn die FS seinen Worten keinen Glauben schenkt und weiterhin Hoffnungen hegt, wird das ein Liebeskummer mit Ansage.
Mehr als vorwarnen kann er sie ja nun auch nicht.
 
  • #21
Mehr als vorwarnen kann er sie ja nun auch nicht.
Und das hat er offen und ehrlich gemacht. Auch wenn ich dir, liebe FS, gerne schreiben würde »genieße die Zeit mit ihm, auch wenn das Ende sich schon andeutet«, wäre das nicht klug. Denn du bist auf dem Weg dich zu verlieben ... und da ist vorhersehbar, dass die von ihm angekündigte Trennung schmerzhafter wird, je länger und tiefer du Gefühle für ihn aufbaust.

Ihr kennt euch seit einem Monat - das ist nicht wirklich lange. Natürlich wird es weh tun, wenn du dich (scheinbar grundlos) zurückziehst, aber das wird weniger schmerzhaft sein, als wenn du weitere Gefühle von deiner Seite aus zulässt.

Plane eine kleine Reise mit Freundinnen - und sage ihm kurz vorher Adieu. Mit Begründung, damit er versteht. Und dann lass dich ablenken, durch eine zu erforschende neue Umgebung, durch Unternehmungen mit deinen Freundinnen (die sicher verstehen, was dich bedrückt und wenn es gute Freundinnen sind, helfen sie dir) und lerne neue Leute kennen.

Dein Liebeskummer wird bis zum Jahresende verflogen sein, da bin ich mir ziemlich sicher. Nebenbei hast du wieder einen offenen Blick für neue Aktivitäten.
 
  • #22
Ja, nur leider sind Frauen um die 20 oft noch nicht reif genug, das zu durchschauen. In ihrer Naivität denkt jede, dass er sich bei ihr ändern wird. Tut er aber nicht.
Stimmt. Aber es sind ja völlig klare und völlig nachvollziehbare Aussagen von ihm. Er setzt klare Prioritäten, er äussert diese und er handelt völlig richtig. Was gibt es also da zu „durchschauen“? Die Damen müssten den jungen Mann einfach nur ernst nehmen und nicht irgendwas interpretieren.
Meine Prognose ist und bleibt: Dieser 21 jährige Mann wird sich erst dann festlegen, wenn er das Studium beendet hat. Dann ist er ca 30 und höchstwahrscheinlich längst wieder über alle Berge in Südamerika.
Das wird er hoffentlich tun, denn es ist völlig richtig so.
 
  • #23
Hallo. Vielen lieben Dank für Eure Antworten.
Es tat sehr gut hier im Forum das zu lesen, was ich in mir drin eigentlich auch schon wusste.
Ich habe ihm meine Gedanken und Gründe erklärt und das Verhältnis mit ihm beendet.
Er hat darauf sehr verständnisvoll und lieb reagiert. Er hat mich auch gefragt ob es möglich sei ob wir freundschaftlich im Kontakt bleiben können.
Ich habe ihn gesagt, dass ich mir noch nicht sicher bin und erstmal warte bis alle Gefühle ihm gegenüber weg sind.
LG
 
  • #24
Liebe Arycosa, das finde wirklich sehr reif und überlegt von dir , so war ich nicht in deinem Alter . Behalte ihn in guter Erinnerung und lass es dir gut gehen .
 
  • #25
Er hat mich auch gefragt ob es möglich sei ob wir freundschaftlich im Kontakt bleiben können.
Ich habe ihn gesagt, dass ich mir noch nicht sicher bin und erstmal warte bis alle Gefühle ihm gegenüber weg sind.
Ich halte einen freundschaftlichen Kontakt nicht für gut, warum leiden, wenn es anders geht? Abhaken und vergessen ist besser! Freundschaftlichen Kontakt halten nach Beziehung, ist eine Bremse für eine neue Beziehung!
 
Top