• #1

Beziehungsaus nach 9 Jahren oder was sind die wahren Gründe?

Hallo an alle Männer da draußen,
nach neun Jahren Beziehung kam jetzt für mich unerwartet das aus.
Vor allem, da wir vor 2 Jahren eine schwere Krise überstanden haben und mir das die Zuversicht gegeben hat, dass wir noch viele Jahre zusammen sein würden.
Seine Ansichten sind folgende:
1. Er behauptet er liebt mich immer noch.
2. wir führen ein gute Beziehung aber es kriselt immer mal wieder.
3. Er kann sich eine Zukunft mit Haus Kindern etc... momentan nicht vorstellen. Er hat aber auch keine konkreten Vorstellungen was er mit seinem Leben anfangen will. (hierzu muss ich noch ergänzen ich hab ihm schon zu verstehen gegeben dass ich dazu bereit wäre, aber ich habe ihn niemals damit bedrängt)
4. Er behauptet ich wäre eine tolle, starke Frau (das klang allerdings mehr nach der Nummer " es liegt nicht an dir sondern an mir")
5. Er möchte seine Freiräume ... auch hier bin ich leider nicht immer so entspannt gewesen ihm ALLE Freiräume zu lassen, aber es wurde im laufe der Beziehung immer besser und besser und ich immer entspannter.
Außerdem sagte er das er sich wünschen würde wir wären uns zu einem späteren Zeitpunkt im Leben begegnet. Die Zeit mit mir würde er nicht bereuen.
Für mich klingt das alles beinahe so als hätte er sich nicht "ausgetobt". Und als ob er jetzt Angst hätte im Leben etwas zu verpassen. Ich finde diese Gefühle von ihm sehr menschlich, da auch ich mich oft frage was wäre wenn ich mich hier und da anders entschieden hätte. Ich kann ihn also gut verstehen. Aber wenn er Momentan gar keinen richtigen Plan für die Zukunft hat, hätte ich es schön gefunden er hätte unsere Beziehung nicht so leicht aufgegeben. Und wenn er es dann heraus gefunden hätte, hätten wir es ja immer noch beenden können.
Vielleicht klingt das alles etwas naiv, jedoch denke ich wir hätten es schaffen können aber er hat kalte Füße bekommen und lieber die Flucht ergriffen.

So ich bin gespannt auf eure Kommentare
 
  • #2
Du schreibst nicht, wie alt ihr seid. 20, 25, 30? Oder 28, wie dein Nickname?
Aber unabhängig davon klingt es für mich, als hättest du diesen Mann verloren. Nicht, weil er dich nicht mehr mag. Sondern weil er an sich denken möchte und die Zeit alleine genießen möchte, vielleicht auch andere Frauen treffen möchten - nenne es ruhig austoben. Das kann man keinem jungen Mann vorwerfen. Schlimmer wäre, er würde dich betrügen. So spielt er wenigstens mit offenen Karten.

Sich in jungen Jahren für den Rest des Lebens festlegen, birgt immer eine gewisse Gefahr. Wenn ihr wirklich 28 seid, dann seid ihr seit dem 19. Lebensjahr zusammen. Das geht nicht immer gut. Ich fürchte, du musst ihn gehen lassen.
 
  • #3
Ihr seid beide Ende 20 und habt sicherlich viele schöne Jahre zusammen erlebt, schöne Erlebnisse geteilt. Dazu erst einmal herzlichen Glückwunsch zu dieser gelungenen Lebenszeit!

Mit Ende 20 überlegen sich Männer und Frauen, die noch mit ihrem ersten Partner zusammen sind, häufig: "war's das jetzt"?

Männer Ende 20 / Anfang 30 sind paarungstechnisch im besten Alter - noch vorhandene jugendliche Attraktivität, Aufstieg im Job, Souveränität etc pp. sorgen dafür, dass sie von Frauen aller Altersklassen angehimmelt und angemacht werden. Vielleicht hat Dein Freund ein Auge auf eine süße Anfang 20erin geworfen, möchte eine Weile Single sein, reisen, was auch immer. Mach Dir bitte kein Vorwurf, an Dir ist sicherlich alles hervorragend. Das sieht auch er. Aber seine Bedürfnisse sind nun andere.

Bei dieser Frage gibt es kein "richtig" und kein "falsch", denn man weiß nie, was (und wer) in der Zukunft kommt.
 
  • #4
Er teilt Dir nach vielen gemeinsamen Jahren schonend mit, dass es keine gemeinsame Zukunft geben wird. Alles andere ist Beiwerk.
 
  • #5
Liebe FS,
nach so vielen Jahren Partnerschaft steht aus meiner Sicht eine Hochzeit an, der Umzug ins Eigenheim und falls gewünscht die Kinderplanung. Ich denke, die Liebe hat sich klammheimlich verabschiedet bei Euch und das macht traurig. Die schwere Krise hat wohl doch ihre Spuren in Eurer Partnerschaft hinterlassen. Vielleicht hat sich dein Freund neu verliebt! Und das will er dir nicht ehrlich sagen. Oft ist das der wahre Trennungsgrund und Frau erfährt es erst Monate später nach der Trennung. Mir ging das mehrfach so. Es steckte immer (!) eine andere Frau dahinter. Vielleicht will er aber einfach wieder frei sein. Er fühlte sich wohl schon länger eingeengt, wie du schreibst. Woran lag das genau, kannst du 1-2 Beispiele geben?
 
  • #6
Ihr seid sehr Jung zusammen gekommen. Und dann Neun Jahre ein Paar gewesen. In den meisten Situationen wie der Euren wurde in dieser Zeit eine Familie gründet oder halt Karriere gemacht und dann eine Familie gegründet. Dann war man Plötzlich Mittendrin im Gemeinsamen Leben, automatisch sozusagen. Bei euch ist das ausgebleiben, was nicht bedeuten soll das dieser Weg ein muss ist oder Wegweiser. Wie sind Eure 9 Jahre verlaufen? Gab es auch mal eine Veränderung, Neue Hobbys, neue Freunde/Bekannte. Jobwechsel/Erweiterung? War irgendeine Bewegung in der Beziehung oder habt ihr es Klassich dahindümpeln lassen? Hattet Ihr Aufgaben. Worauf ich hinaus will. Die meisten welche eine Familie irgendwann gründen haben fortan zwangsläufig eine oder mehrere Aufgaben.Die Phasen der Kinder. Kinderkrankheiten, Zähne, KiTa, Schule, neue Freunde, Unsinn treiben, irgendwas ist immer. Auch wenn das schön ist zu erleben aber man hat als Paar immer was zu tun und ist beschäftigt. Im Normalfall freut man sich dann mal über Paarzeiten ungestört. Ihr habt immer Paarzeit! Und wenn in dieser dann nicht hier und da etwas Bewegung ist, etwas neues, anderes stattfindet. Ja dann kann es auch schnell langweilig werden. Könnte der Grund sein, muss aber natürlich nicht. Das er jetzt eine andere im Auge hat wie hier teilweise spekuliert wird glaube ich eher weniger. Vielleicht sind seine Buddys in seinem Alter alle Single und halten ihm unbewusst ihre Freiheit vor die Nase. Oder ist einfach etwas träge und kommt in "seinem" Leben einfach nicht weiter. Für mich hört sich das nach in der Langeweile gefangen an.
m46
 
  • #7
Danke für die vielen Rückmeldungen,
@ amaryllis2015 ja wir sind beide ende 20! @gast_m und @Elfe11 das er eine Neue Süße Anfang 20 hat das glaube ich nicht ;) da teile ich eher die Ansicht von neverever
Das er jetzt eine andere im Auge hat wie hier teilweise spekuliert wird glaube ich eher weniger.
das sehe ich auch so!
Und natürlich hat sich bei uns beiden auch der Alltag eingeschlichen. Aber in der Beziehung war ich meist der Katalysator. Die treibende Kraft, dass wir wieder mehr mit Leuten unternehmen, etwas erleben spaß haben. Und von ihm gingen auch keine Ambitionen aus, dass er sich sonderlich bemüht hätte seine Aktivitäten mit anderen zu gestallten. Deshalb trift mich der Vorwurf auch, dass er keine Freiräume hat. Die hätte er sich eben bloß selbst organisieren müssen.
Seit meiner Krise betrachtet er mich als abhängig von ihm. Natürlich bin ich ihm sehr dankbar, dass er an meiner Seite war. Aber im Grunde genommen musste ich da alleine durch! Und ich hab auch immer gedacht, dass dafür Partnerschafften gemacht sind, eben in guten wie in schweren Tagen. Und es hätte ja auch andersherum laufen können.
Naja schweren Herzens lass ich ihn natürlich gehen. Da bleibt mir nichts anderes übrig.
 
  • #8
Hallo, genau so wie es deinem Freund ging, geht es mir gerade auch. Ich fühle mich, als wäre er immer mein Mittelpunkt gewesen und ich habe mich nie wirklich entfalten können. Dadurch, dass ich nun studiere und viel Zeit für mich habe merke ich, dass ich mich total neu entdecke. Ich mache mehr Dinge alleine, genieße die Zeit mit Freunden mehr und bin viel kreativer geworden. Auch haben sich meine Vorstellungen für die Zukunft total verändert. Ich erkenne mich gerade teilweise selber nicht wieder. In der Beziehung mit ihm fehlt mir nun auch die Leidenschaft, weil ich merke wie wichtig mir so etwas geworden ist (Massagen, küssen usw.).
Auch wir haben vor 3 Jahren eine Krise gehabt und waren für ein halbes/Dreiviertel Jahr nicht zusammen. Danach lief aber alles wieder super. Jetzt haben wir uns gerade einen Van zum Camper um gebaut. Es könnte alles so perfekt sein und trotzdem fühle ich mich so zerrissen und stelle das mit ihm in Frage. Er versteht mich zwar, will natürlich aber nun auch eine Antwort von mir.

Ich wollte nun eigentlich nur mal fragen, wie es bei euch ausgegangen ist. Habt ihr euch letztendlich wirklich für immer getrennt oder hat er sich wieder gefunden?

Empfehlung der Mod:
Bei Fragen bitte einen eigenen Thread eröffnen.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
Top