G

Gast

  • #1

Beziehungsberater bei schwieriger Kennlernphase hilfreich?

Hallo!
Ich habe da eine wirklich tolle, aber nicht ganz einfache Frau kennengelernt.
Die Kennlernphase ist etwas zäh und ich komme nicht richtig an sie ran.
Es gibt auch immer mal wieder Rückwärtsschritte.
Nun habe ich überlegt mich mal beraten zu lassen in meinem „Fall“.
Habt ihr Erfahrung mit Beziehungsberatern? Oder wie kommt ihr auf den „richtigen“
nächsten Schritt? Ich habe Angst es zu vergeigen! Danke!!
m
 
G

Gast

  • #2
Beim Kennenlernen!! einen Berater!?
Hallo mein Guter! Aufwachen!
Wenn das Kennenlernen nicht vorankommt:
- dann will sie ( jetzt) nicht! 100% !
- entweder, es liegt an ihr, sie traut sich nicht, hatte schlechte Erfahrungen ect
- oder du bist nicht was sie sich vorstellt ( was ihr vielleicht nicht mal bewusst ist)

Entspann dich, mach was dir guttut und schaue wies sich entwickelt!!

In meinem Fall sagten auch viele! Männer:
- so kompliziert
-hatte schlechte Erfahrungen
-braucht Zeit
Tatsache war: ich hab den Herren und mir! ordentlich was vorgegaukelt
Als der Richtige kam, bin ich aus meinen Dornröschenschlaf erwacht und freudig auf ihn zu gegangen.

Du kannst nichts falsch machen, wenn du ehrlich bist und du selbst bleibst.
Entweder sie ist angetan, dann wird ganz leicht und unkompliziert
Oder sie ist nicht breit ( für dich)
Dann lass blos die Finger davon.Mir sind 3 Herren über 1 Jahr hartnäckig zur Seite gestanden, verliebt war ich trotzdem nicht, obwohl ich es wollte.
Zeitverschwendung für beide!
 
G

Gast

  • #3
Wozu soll man einen Klempner nehmen, wenn die Elektrik vom Auto spinnt? Oder anders: ihr habt noch längst keine Beziehung, also braucht man auch keinen "Beziehungsberater" (was immer das sein soll). Lediglich du willst eine Beziehung und beißt dir nun die Zähne aus, da kann keiner hilfreich coachen. Anscheinend will sie nicht.
 
G

Gast

  • #4
Mit Paar-/Eheberatung habe ich sehr gute Erfahrungen gemacht. Es hat meine Partnerschaft gerettet oder zumindest ganz erheblich dazu beigetragen.
Aber in der Kennenlernphase? Nein. Wenn es da schon so schwierig ist, dann lass die Finger davon!
 
G

Gast

  • #5
Wie man auf den nächsten richtigen Schritt kommt? Ganz einfach: Er entwickelt sich im Idealfall völlig von allein und unkompliziert, wenn's so sein soll von beiden Seiten.

Wenn es das nicht tut, dann wird das nichts! Da kann man sich einen sog. "Beziehungsberater" echt sparen und das Geld dafür besser in schöne gemeinsame (?) Aktivitäten stecken.

Und überhaupt: Wer oder was sind überhaupt "Beziehungsberater"? Dieses selbsternannten Möchte-gern-Psychologen, wie sie in den letzten Jahren im Netz zu Hauf zu finden sind? Nee, danke, was sollen denn diese künstlichen Verhaltensstrategien für teures Geld bringen?

Und zur Angst, es zu vergeigen: Was heißt das genau? Du bist, wie Du bist! Und wenn Deiner Auserwählten das nicht gefällt, dann ist es nicht die Richtige!

Viel Glück!

w/53
 
G

Gast

  • #6
Beim Kennenlernen!! einen Berater!?
Hallo mein Guter! Aufwachen!
......
Oder sie ist nicht breit ( für dich)
Dann lass blos die Finger davon.Mir sind 3 Herren über 1 Jahr hartnäckig zur Seite gestanden, verliebt war ich trotzdem nicht, obwohl ich es wollte.
Zeitverschwendung für beide!

Ich denke, genau diese Hartnäckigkeit war der Grund für dein Desinteresse. Will man das Interesse einer Frau wecken, dann darf man - fast - alles tun, nur ihr nicht nachlaufen.

Und selbstverständlich kann der FS Fehler machen, seit wann weiß denn eine Frau, was sie will? Nur bezweifle ich, dass ein Coach da eine große Hilfe ist. Das kommt dann wahrscheinlich zu einstudiert und vielleicht auch verkrampft rüber und wirkt eher kontraproduktiv.

Wenn du (FS) sie wirklich haben willst und SEHR verunsichert bist, dann mach irgend eine "bombastische" Verrücktheit, miete ein Flugzeug mit Spruchband, ordere eine Woche lang Rundfunkwerbung, in der ihr Vorname genannt wird, oder besorg ihr wenigstens einen Backstage-Pass für ihre bevorzugte Band. Alles nicht ganz billig.

m 51
 
G

Gast

  • #7
FS - du kannst dich gerne beraten lassen. ABER- in deinem Fall geht es wohl eher um einen Flirt-Coach. Die Frau ist ja wohl zufrieden, so wie die Kennenlernphase abläuft - du bist es nicht. Du kannst eine erwachsene Frau weder umerziehen und es ist auch sinnlos sie zu manipulieren wenn du eine Beziehung mit ihr anstrebst - also musst du dich ändern. Nur zu - das ist auch die einzige Änderun, die ein erwachsener Mensch hinbekommt.

Die Fragen:
Warum steht diese tolle Frau nicht auf mich?
Was findet diese tolle Frau toll an Männern?
Wie kann ich ihr das bieten, was sie sucht?
Anderes Outfit?
Andere Intessen ?
Vielleicht sparst du dir dann das Geld für einen Couch. Es geht um Kontakt - nicht um Gestaltung der Beziehung, erst dann wäre ein Beziehungsberater also ein Paartherapeut sinnvoll.

Übrigens - wenn du schon in der Kennenlernphase Schwierigkeiten hast - wieso suchst du dir dann nicht eine passendere Frau ? W 55
 
G

Gast

  • #8
Wenn du (FS) sie wirklich haben willst und SEHR verunsichert bist, dann mach irgend eine "bombastische" Verrücktheit, miete ein Flugzeug mit Spruchband, ordere eine Woche lang Rundfunkwerbung, in der ihr Vorname genannt wird, oder besorg ihr wenigstens einen Backstage-Pass für ihre bevorzugte Band. Alles nicht ganz billig.

m 51

Wow, wenn ich an dem Mann ein wirkliches Interesse hätte, wäre ich von der Verrücktheit sofort angetan. Beim geringen Interesse hilft leider selbst die Mondlandung nicht weiter.
 
G

Gast

  • #9
Guter Tipp: Vergiss sie ganz schnell und suche weiter, sie will dich nicht und Punkt! Ich würde den Kontakt sofort abbrechen für immer, ansonsten spielt sie mit dir und es tut ihr gut, dass du leidest! (erfahr. m)
 
G

Gast

  • #10
Hallo FS,

Egal wer es ist ergreife die Initiative ;)
Ich denke auch das Schüchternheit eine Rolle spielt :)
Ich zb bin sehr schüchtern und wenn man(n) mich
anspricht dann distanziere ich mich unbewusst
dennoch habe ich Interesse aber die Feigheit siegt :(
w(33)
 
G

Gast

  • #11
Habt ihr Erfahrung mit Beziehungsberatern? Oder wie kommt ihr auf den „richtigen“
nächsten Schritt? Ich habe Angst es zu vergeigen! Danke!!

Wie schon mehrfach geantwortet: wenn es schon so kompliziert beginnt, lass es bleiben. Wenn sie Dich nicht so möchte, wie Du bist, dann hilft auch der beste Beziehungsberater nicht dauerhaft...

m, 46
 
G

Gast

  • #12
'....dann darf man - fast - alles tun, nur ihr nicht nachlaufen. ....'
Sorry - das ist totaler Quatsch. Wenn ich einen Mann mag und er bemüht sich um mich, dann ignoriere ich das nicht, da gibt es so schnell kein 'zu viel'.
(Bemüht er sich hingegegen nicht, dann wird es selbst, wenn ich ihn interessant finden sollte, nichts.)

Ein Beziehungscoach hilft bei Beziehungen. Du, FS, hast noch gar keine!
Grundlage einer Beziehung sollte neben etlichen Gemeinsamkeiten auch der beiderseitige Wunsch sein, eine zu haben!
Der ist hier nicht zu erkennen - da hilft nur eins: das zu akzeptieren.
 
G

Gast

  • #13
Wir haben doch kaum Informationen, was ist denn so schwierig?

Hast Du schon mal deutlich mit ihr darüber gesprochen? Wie und wann habt ihr euch kennen gelernt? Wie ist eure derzeitige Beziehung definiert? Weiß sie, was Du fühlst? Oder interpretiert ihr gegenseitig euer Verhalten?

Manchmal muss man einfach auch nur mal Klartext reden, dann kommt man schon weiter. Vielleicht möchte sich keiner von eich beiden eine Blöße geben, weil jeder denkt, der andere will keine Beziehung?
 
G

Gast

  • #14
Wenn du in einer Beziehung bist und es Probleme gibt, kannst du das durchaus versuchen.

Aber wenn ihr noch nicht zusammen sind, kann ein solcher Berater auch nicht helfen, wenn es zäh ist. Das ist viel mehr ein Ausdruck davon, dass es doch nicht passt, auch wenn du das anders sieht.

Liebe und Gefühle kann nun mal auch keine Drittperson herbeizaubern, das musst du schon alleine versuchen.
 
G

Gast

  • #15
Nee, danke, was sollen denn diese künstlichen Verhaltensstrategien für teures Geld bringen?
Und zur Angst, es zu vergeigen: Was heißt das genau? Du bist, wie Du bist! Und wenn Deiner Auserwählten das nicht gefällt, dann ist es nicht die Richtige!
w/53

Manchmal will Mann aber eben nicht die Richtige, sondern die Eine.

Lieber FS, wenn Sie die Dame unbedingt erobern wollen, kann Ihnen ein Beziehungscoach vielleicht wirklich helfen. Voraussetzung dafür ist aber, dass Sie der Dame optisch gefallen und die Beziehungsanbahnung nicht daran scheitert, dass die Dame Sie zwar für nett, aber unattraktiv hält.

Letzteres ist nicht heilbar und kann allenfalls durch äußerste Großzügigkeit kompensiert werden.
 
G

Gast

  • #16
Die Kennenlernphase ist doch das Spannenste überhaupt was es zwischen zwei Menschen geben kann. Das gegenseitige Entdecken vom anderen Charakter, Nervosität, süsse Vorlieben und Wesenszüge, Vermutungen die sich bestätigen oder überraschende Wendungen, ein neuer Körper, wie er/sie küsst und riecht, die Wäsche, ihre/seine Berührungen, erste Zärtlichkeiten, irgendwann vielleicht das erste Mal.
Ich hatte immer (Nur eine Ausnahme bestätigt bei mir die Regel.) sehr schöne Kennenlernphasen, und mir dabei auch jedesmal Zeit gelassen. Mir ist es wichtig, dass es sich wohlig anfühlt, und echt, und dass wir uns anfangs eine Zweisamkeit sichern, - heimlich & diskret erste gemeinsame Schritte probieren und schauen, wie sich das für uns anfühlt. - Bis wir wissen und uns sicher sind wohin die Reise geht.. bis wir es Freunden sagen und uns zeigen.
Dann hat man doch alle Zeit der Welt. Und, FS, auch zwei Schritte vor, ein Schritt zurück ist kein Weltuntergang. Lass dir was besonderes einfallen für sie, es muss nicht mal Geld kosten. Ich zB "liebe" Spaziergänge im Regen, oder nachts der Blick vom Berg auf die Stadt..
Nein, in der Kennenlernphase braucht es keinen Beziehungsberater. Viel zu kopflastig. Fühlen!
w38
 
G

Gast

  • #17
Lese ich richtig, du hast Angst es zu vergeigen obwohl sie schwierig ist? Diese Angst sollte sie haben und nicht du.

Entschuldige bitte, aber die Kennenlernphase sollte unbeschwert und vor allem schön sein. Wenn es sich jetzt schon schwierig gestaltet, wie soll da eine harmonische Partnerschaft funktionieren? Und mit Verlaub, einen Beziehungsberater, respektive einen Paartherapeuten, schaltet man erst ein wenn man in einer Beziehung ist!

Ich befürchte, das man dir hier im Forum eher raten wird dass du besser nicht zu viel in diesen Kontakt hinein investieren solltest.

Ich stimme Gast 1,3 und 4 völlig zu.

Natürlich weiß ich, ebenso wie die anderen, nicht wo genau das Problem bei ihr liegt. Dazu müsstest du deinen Fall schon konkreter schildern! Dennoch klingt das von dir Geschriebene sehr kompliziert und aktuell würde ich eher von einer tieferen Verbindung mit ihr abraten.

Vielleicht erscheint dir der Umgang mit ihr auch deshalb so kompliziert, weil sie vielleicht gar keine Beziehung (mit dir) will!?
 
G

Gast

  • #18
Lieber FS,

Du brauchst keinen Beziehungsberater. In der Kennlernphase ist es wichtig, dass Du einfach Du selbst bist. Sei aufrichtig, ehrlich und einfühlsam. Gleich dich ihrem Tempo an und versuche in wichtigen Augenblicken Signale zu senden, um ihre Gefühle zu wecken. Es schwierig, aber du fühlst es, wenn Sie deine Gefühle erwidert.

Die Kennlernphase ist die schönste Zeit voller Gefühle, Hingabe, Zuneigung, verliebter Blicke, Unsicherheit und Nervosität. Man fühlt sich unglaublich glücklich und unbeschwert.

Viel Glück!
 
G

Gast

  • #19
Und überhaupt: Wer oder was sind überhaupt "Beziehungsberater"? Dieses selbsternannten Möchte-gern-Psychologen, wie sie in den letzten Jahren im Netz zu Hauf zu finden sind? Nee, danke, was sollen denn diese künstlichen Verhaltensstrategien für teures Geld bringen?
w/53

Oh je, dass sind die Richtigen, von nichts eine Ahnung haben, aber rummotzen, dass es ja nichts bringen kann.

Übrigens schreibst du gerade in so einem selberernannten Möchtegern-Beratungs-Forum.

Ich habe mit solchen Beratungen bzw. Foren kein Problem, solange der Ton respektvoll ist und ich für mich persönlich was mitnehmen kann, bzw. lernen kann.

w
 
G

Gast

  • #20
Ein Berater kann auch ein guter Freund sein und auch die Gewerblichen müssen nicht zwingend teuer sein.

Ich stimme aber zu, eine professionelle Beratung ist hier vermutlich nicht notwendig, Frage eine Person deines Vertrauens aus deinem Umfeld, meist kann jemand, der einen kennt und nicht beeinflusst durch Gefühle ist schon hilfreiche Tips geben, auch wenn man die dann manchmal nicht hören will.

Das erging mir so, ein Freund sagte, vergiss' es, das wird nix. Natürlch wollte ich davon nichts wissen, die Erfahrung musste ich schon selbst machen.


Also Tip, wenn es sich hinzieht wie blöd und immer irgendetwas ist, loslassen, weiterschauen. Nicht unendlich Zeit vergeuden und dabei womöglich ein paar wirklich gute Chancen übersehen.

Vorallem aber, nichts auf die lange Bank schieben, aktiv werden und klären, ob was geht. Wenn negativ, abhaken!
 
Top