G

Gast

Gast
  • #1

Beziehungsprobleme, bevor die Beziehung da ist?

Es passiert mir zum wiederholten mal, dass ich online einen Mann treffe und er sich anscheinend nach dem ersten Treffen schon sicher ist, ich nicht.. ..ich geb der Sache eine Chance und dann: er tatscht an mir rum, spielt beleidigt, wenn ich ausweiche.. versteht nicht wieso ich nicht jeden Tag telefonieren will!! STRESS bevor es überhaupt los geht, hey..das ist eine KENNENLERNPHASE!! Nur weil ich mich mit jem treffe gibt es da doch keinen Anspruch auf eine schnelle Beziehung. Ich brach einfach mehr Zeit zum Verlieben.. ..in Reallife ist es mir auch schon umgekehrt passiert, da lässt man den anderen eben frei, flirtet und vesucht vorsichtig sich anzunähern, auch, wenn es einem ViEEl zu langsam geht. Es nervt einfach eine Beziehung zu diskutieren, die noch gar nicht besteht. Gibt es hier Leute mit ähnlichen Erfahrungen?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Das passiert ständig- ich brauche sehr viel Freiraum, teile das auch mit, ein oder zwei Dates und der ach so unabhängige Mann belegt mich mit Beschlag... oder versucht es....

Warum suchen die sich nicht eine von den vielen, vielen Frauen aus, die sich viel Zeit und Zuwendung ersehnen? Und sich mit Begeisterung ganz schnell ankletten?
 
G

Gast

Gast
  • #3
Kann das sein, dass man - wenn man online für die Zwecke unterwegs ist - eben einfach schneller "voran geht"?
So würde ich das jedenfalls interpretieren.

Auf so einer online-Plattform sind die Absichten mehr oder weniger offensichtlich - man meldet sich an um jemanden zu finden. Der Punkt wäre dann schon mal geklärt.
Und eben so systematisch wird dann bei manch einem eben auch "kennengelernt" mit allem was dazu gehört. Macht auch irgendwo "Sinn", weil wenn es nicht funzt will man das schnell rausbekommen und sich dem nächsten Objekt zuwenden - es gibt ja viele Fische im Pool.

Im RL sieht man es den Leuten nicht mal an, ob die single sind oder nicht. Da lernt man sich (mehr oder weniger zufällig) erst mal besser kennen um zu schauen wie sympathisch man sich tatsächlich ist und wie die jeweiligen Absichten und Umstände sind und das hat auch mehr Zeit weil man nicht unbedingt gleich wieder noch weitere Möglichkeiten auf Lager hat.

Habe zwar selber noch keine Erfahrung damit, kann mir aber gut vorstellen, dass mich das auch bald "treffen" wird.
 
  • #4
Na ja, es kommt natürlich vor, dass man sich einseitig verliebt und leider neigen manche Männer dazu, dann schon "handgreiflich" zu werden. Da muss man ganz klare Worte finden und ebenso klare Grenzen setzen. Wenn es einen zu sehr stört, dann sollte man sich eben einfach nicht weiter treffen, sondern die Sache beenden. Wer sich bei einseitiger Gefühlslage nicht auf allmähliches Kennenlernen wirklich einlässt, sondern entgegen der Gefühlslage der Frau vorprescht, der hat es doch auch nicht besser verdient.

Also: Klare, verbindliche Worte werden das Problem lösen oder gar nicht erst aufkommen lassen.

Handgreiflichkeiten kann man sich einfach verbitten und das wird eigentlich auch immer beachtet. Du scheinst da nicht deutlich und rigoros genug zu sein oder die falschen Signale auszusenden.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Frauen, denen alles viel zu schnell geht, werden bei mir ganz schnell aussortiert. Kommt zum Glück nicht allzu oft vor, meist haben es die Frauen eher eilig.
 
G

Gast

Gast
  • #6
@4
Ah ja, aussortiert. Schon klar, für so manchen ist die Dating-Plattform ein Supermarktregal. Ganz schön traurig ...
 
G

Gast

Gast
  • #7
@4
Und warum, wenn ich mal fragen darf? Wenn man eine ernsthafte Beziehung sucht, sollte man auch entsprechend Zeit einräumen, um sich wirklich kennenzulernen.
 
G

Gast

Gast
  • #8
@ #4

...dass ich nicht lache. Deine Meinung steht hier ziemlich alleine unter all den Männern.
Warum hat es denn dann noch nicht geklappt bei Dir?

@ FS
Leider denken die Männer wirklich so, dass sie schnell sein müßten. Frag doch einfach nach warum. Kommt keine ehrliche Antwort, wegklicken!
 
G

Gast

Gast
  • #9
Das Problem liegt wohl auch darin, dass Frauen oft etwas Zeit benötigen,sich einem Mann sexuell zu öffnen. Wenn es nicht sofort knistert, aber gegenseitiges Interesse besteht, sollte der Mann etwas Geduld mitbringen. Dann wird er wahrscheinlich auch nicht enttäuscht. Es sollte Ehrensache sein, der Frau genügend Zeit einzuräumen. Besonders, wenn wirklich positive Gefühle auf beiden Seiten vorhanden sind.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Das erlebe ich dauernd und es nervt !
Viele Männer scheinen die Partnersuche sehr pragmatisch anzugehen. Die scheinen zu denken: "ach, die lacht so niedlich und die hat eine gute Figur...... die nehm´ ich."
Viele können auch nur sehr schlecht alleine sein. Wenn denen die Frau weggelaufen ist, muss die freie Stelle umgehend neu besetzt werden, damit es nicht wehtut.

Mich macht dieses Verhalten auch wütend. Zack, wir sind ein Paar und fertig.
Bloß keine Mühe geben . Ich fühle mich betrogen um die schöne Zeit der Annäherung und Kennenlernens. Ich glaube, dass es fast jede Frau sehr geniesst, wenn ein Mann eine Weile um sie wirbt.

Wenn ich mir noch unschlüssig bin, beende ich den Kontakt. Schon oft habe ich gedacht, dass etwas aus uns hätte werden können mit mehr Geduld und Zeit füreinander. Wenn er sich ein bisschen Mühe gegeben hätte, statt nach mir zu grabschen wie nach einem Internet-Schnäppchen auf´m Grabbeltisch des worldwideweb.
w49
 
G

Gast

Gast
  • #11
Hier die Fragestellerin:
@9 du schreibst mir aus der Seele ;)

@ Männer: mit Werben meine ich übrigens nicht viel Geld investieren und Geschenke anbringen, oder ständig romantische Dinge rezitieren, sondern Freude haben an der Anwesenheit des anderen und diese auch zeigen.. lachen, gemeinsam etwas entdecken und sich dabei stückweise auch körperlich näher kommen..die Frau ist da doch nicht passiv, sie gestaltet es mit..
 
  • #12
@#9: : "ach, die lacht so niedlich und die hat eine gute Figur...... die nehm´ ich."

Eine der besten Bemekrungen dieses Wochenendes...! Ich befürchte, dies trifft tatsächlich auf verdammt viele Männer zu und das ist nicht einmal negativ gemeint -- so ticken Männer einfach.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Hier ist 10. Danke, Frederika ! Das Wochenende ist noch nicht rum, vielleicht fällt mir noch mehr ein ;-)
Trotz meines hohen Alters habe ich gerade was dazu gelernt: Vielleicht ticken die wirklich so.
Und weil die Frauen, die Mann über so eine Dating-Agentur kennenlernt, ja auch auf der Suche sind, denken die Männer dann, dass sie sich alle Verzierungen sparen können ? Könnte das sein ?
w49
 
G

Gast

Gast
  • #14
Männer haben ihre Liste im Kopf und wenn Du in ihr Beuteschema passt, dann will der Mann so schnell wie möglich wissen, wie es im Bett klappt.

Im Einzelfall will ein Mann nach 2 Stunden im Cafe schon Sex. Eventuell wäre er danach bereit, sind, den Rest der Frau auch noch kennenzulernen. Denn wenn der Sex nicht klappt, braucht man ja keine weitere Zeit zu verschwenden.

Typ 1
Ein Mann fragte am Telefon, ob ich rasiert wäre. Wie bitte? Das ist am Telefon jetzt keine Frage, die ich beantworte. Und die Körbvchengrösse? Danke fürs Gespräch, schönen Abend noch.

Typ 2
Ein anderer Mann war der Meinung, dass eine Frau grundsätzlich in seiner Umklammerung schlafen muss. Hmmm, ich glaub, ich drehe mich öfters nachts um. Ausserdem habe ich meine eigene Wohnung, ich würde schon mindestens 3 Nächte zuhause schlafen wollen in den ersten Monaten der Beziehung.
Gut, dann ist es keine Beziehung. Wer auswärts schläft, geht fremd meinte der Mann. Und tschüss.

Kein Verlust für irgendeine Frau, die normal tickt.
Im Internet sind diese Männer fast der Regelfall. Meinstens merkt frau es erst später.
 
G

Gast

Gast
  • #15
an FS
#3 hat das Problem genauso dargestellt, wie ich es mir auch denke. Online-Dating ist für mich das "Pferd-von-hinte-aufsäumen". Alles ist verdreht, das Werben hat über Mails stattgefunden, man hat sich abgecheckt, fehlt nur noch das Begegnen. Habe immer noch meine Probleme mit dieser Art des Kennenlernens.
w,44
 
G

Gast

Gast
  • #16
@12:
du meinst du seist die 9 :) FS und 10 bin nämlich ich ( w/31) ;-))
@14:
ja und nein.. vielleicht denkt man(n) das...
tatsächlich kann meiner Meinung nach die Sache auch nicht anders laufen als im normalen Leben.. ..der andere ist ein Fremder.. trotz gewissser Hintergrundinfos..
?
 
G

Gast

Gast
  • #17
@3 @14
Ja, man fängt beim Online-Dating am falschen Punkt an. Auch für mich ist das ein Problem, besonders weil ich - die sonst so gern schäkert - beim Daten kaum flirte, weil ich mich so seltsam angespannt fühle und die Situation als so unnatürlich empfinde. Wenn ein Mann dann noch gleich aufs Ganze gehen will, ist es bei mir aus. Ich halte die prickelige Zeit der langsamen Annäherung auch sehr wichtig für die Qualität der späteren Partnerschaft, weil es etwas ist, an das man gemeinsam gern zurückdenkt.
 
G

Gast

Gast
  • #18
Hallo #9, #11

"ach, die lacht so niedlich und die hat eine gute Figur...... die nehm´ ich."

Was ist denn daran so falsch? Zumindest, um die Betreffende interessant zu finden?

Ich (m) verstehe Euch da nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #19
@17 Daran ist gar nichts falsch. Es ist sogar nett. Falsch ist es nur, nach einem einzigen Date zu erwarten, dass die Niedliche mit der guten Figur von Stund an Tisch und Bett mit Dir teilt ;-)
Einfach so, aufi geht´s . Anruf genügt. Zack-boing.
Frauen kann Mann nicht anschalten wie einen Videorecorder.
w49
 
G

Gast

Gast
  • #20
Liebe Damen, liebe Herren, BEIDE Seiten haben "Recht" und die vermeintliche Wahrheit liegt, wie so oft, irgendwo in der Mitte.

Es ist richtig, dass Online-Portale die Kennenlernphase stauchen und verzerren. Mailt und telefoniert man zuviel, bauen sich gezwungenermaßen zu hohe Erwartungen auf und die Enttäuschung folgt auf dem Fuß.

Trifft man sich dann, ist es das reinste "Vorstellungsgespräch" und beide Seiten denken, Top oder Flop. So kann es einfach mal nicht klappen. Nun, für viele zumindest nicht...

Es ist aber auch so, dass Männer sich in der Regel schneller und anders verlieben als Frauen. Das hat evolutionäre und bilogische Gründe.

Ich habe schon mehrere Frauen - vor allem im "wahren" Leben da draußen - kennengelernt, die Signale aussendeten, mit den Augen spielten, flirteten und als ich dann nach einer Weile (= Tage, manchmal ein paar Wochen) fragte, ob wir nicht mal einen Kaffee trinken gehen, sich zurückgezogen haben. Einige waren verlegen und die Antwort war dann - es passt IM MOMMENT nicht - oder ähnlich... Das passiert mir immer wieder.

Nun hatte ich bisher 9 Beziehungen und ein (toller) Sohn ist dabei auch "entstanden". Ich halte mich für weder hässlich, noch dumm.

Meine Schlussfolgerung ist, dass viele Damen gerne einfach mal so um sich "werben" lassen. Da fühlt sich das eigene Ego gebauchpinselt - wie schön... Von solchem "Werben" haben im Regelfall nur die Damen etwas...

Dann darf man sich aber auch nicht wundern, wenn der Herr schnell mal "abchecken" will, wie "ernst" es der Dame ist

m38.
 
G

Gast

Gast
  • #21
Liebe #18, das erwartet wirklich kein Mann. Ganz so schlimm sind wir nämlich gar nicht.

;-)
 
Top