• #1

Bilder freigegeben - das war's

Wem geht es genauso?
Seit Monaten wiederholt es sich ständig. Ich schreibe einen mir vorgeschlagenen Mann an und nach der ersten Nachricht wird sofort die Bildfreigabe gewünscht. Sobald meine Fotos sichtbar sind bekomme ich eine Absage.
Mittlerweile nagt das wirklich an meinem Selbtwertgefühl.
Kann es sein, dass ich immer nur Männer attraktiv finde, für die ich vollkommen uninteressant bin?
Wie sind Eure Erfahrungen?
 
  • #2
Bei mir gab es mitunter auch mal solche Reaktionen.
Ich habe später erfahren, dass die Bilder nicht schön wirkten (obwohl vom Profi gemacht).
Vielleicht ist das ja auch bei Dir der Fall?
Daher neue Bilder anfertigen lassen.
 
  • #3
Hallo!

Also ich kann es dir nur von der Sicht eines Mannes aus sagen!

Die Frauen machen es genauso! Nur hat sich inzwischen das "Ghosting Phänomen"! Keine Absage selbst geschrieben oder auf Knopfdruck, aber auch keine andere Reaktion mehr! Mitten im Kennenlernen trotz regelmäßiger Anwesenheit in Forum und gelesener Nachricht.
Du brauchst eine dicke Haut und immer wieder eine Auszeit um den Frust über das ansteckende oberflächliche Verhalten mancher User zu verkraften. fang nicht an dich sebst in zweifel zu stellen, dann läuft es nur noch schlechter! Du bist du, siehst aus wie du bist und dir gefällst, den Rest muss auch hier die Zeit, der zufall und das Glück machen!

Alles Gute und verzweifle nicht!
 
  • #4
Mittlerweile nagt das wirklich an meinem Selbtwertgefühl.

Mit Erfahrungen kann ich zwar nicht dienen, weil ich noch nie in einer Singlebörse gemeldet war, aber vielleicht hilft Dir folgende Sichtweise, dem Nagenden die Zähne zu ziehen:

Was Du hier beschreibst ist absolut normal. Wenn Du Dich auf offener Straße bewegst, wird Dir sicher schnell auffallen, dass Dir weniger Männer begegnen werden, die Dir zusagen, als solche, die Dir nicht gefallen (und vice versa). Das muss nicht einmal zwangsläufig mit dem Aussehen zusammenhängen. Man kann einfach nicht jede Person attraktiv finden. Darin unterscheiden sich Männer und Frauen auch nicht (bei Männern ist lediglich die Spannbreite potentieller Sexualpartnerinnen größer, sonst nix).

Der einzige Unterschied zur Onlinesuche ist der, dass Du hier die Ablehnung durch den Absagebutton aktiv erfährst, wohingegen Dir im freien Feld (hoffentlich) nicht jeder Unbekannte ein "Nö, dich will ich nicht" entgegenwirft.

Die Anzahl passender Kandidaten ist einfach nur geringer, als die der unpassenden. Ganz normal also, aber diesmal eben mit Verdeutlichung aufgrund der abweichenden Suchbedingungen.
 
  • #5
Ich habe in der Vergangenheit immer meine Bilder bei der 1. Mail gleich freigeschaltet. Wenn ich dann keine Antwort oder eine Absage erhalten habe, war dies für mich auch OK. Mir gefiel ja auch nicht jede Frau, die mich angemailt hat.
Jedenfalls habe ich deine Erfahrungen damit umgangen, dass man eine Bildfreigabe wünscht und nachher mir eine Absage sendet.

Wenn man beim 1. Kontakt seine Bilder nicht gleich freischaltet, dann ist dies so, als würde man im RL mit einer Papiertüte, den anderen ansprechen. Gut vielleicht denkt jetzt die eine oder andere Dame, dass dies eventuell besser wäre.
 
  • #6
Im Real Life finden einen sicher auch immer nur relativ wenige supertoll, attraktiv genug um einen für eine evtl Beziehung kennenlernen zu wollen. Daher kein Grund an sich selbst zu (ver)zweifeln!
 
  • #7

....*Schmunzelfieber*..... So ist es liebe FS, du wirst im digitalen Wunderland nicht nach Schönheit bewertet, sondern danach, ob du kompatibel mit der Codierung des Angeschriebenen bist.
Mir geht es da genauso.....ich sehe z.B. 20 Fotos mit hochattraktiven Mannsbildern und bei einem, vielleicht noch nicht einmal *attraktivem* Foto, der genau die Gesichtszüge hat, die ich so mag, hängenbleibe. Also, kein Grund, dein Selbstwert in den Keller zu fahren.....Wenn das nicht klappt, setze dich in ein Straßencafe und schau dir all die Männer an, die an dir vorbeiziehen und sage dir innerlich, nö, den will ich nicht. Du wirst dich wundern, wie wenig übrig bleiben, wenn überhaupt, wo du sagen kannst, ja, den will ich ;-)
 
  • #8
Ich empfehle Dir, richtig gute Fotos machen zu lassen, ggf von einem Profi. Auch wenn Du gut aussiehst, kann es sein, dass an Deinen Fotos irgendetwas falsch rüberkommt. Es ist eben schwer, den wahren Menschen auf einem Bild einzufangen. Eine Freundin von mir ist ziemlich dick. Sie hat aber ein hübsches Gesicht und eine tolle Ausstrahlung. Als ich die wunderschönen Fotos gesehen habe, die sie auf einer PB eingestellt hat, habe ich sie gerüffelt, wie sie die Männer denn so irreführen kann. Die Bilder waren so aufgenommen, dass man ihr dickes Problem nur gerade erahnen konnte. Die Männer wollten sie alle kennenlernen. Und da sie eine tolle Ausstrahlung und ein hübsches Gesicht hat, hatte sie auch live Erfolg, trotz dickem Körper (den Du sicher nicht hast!).

Fazit also: Gib Dir Mühe mit den Bildern. Du musst Dich selbst vermarkten. Das ist doof, aber leider die Realität. Wenn Du dann Mr. Right gefunden hast, ist es letztlich egal. Was rüberkommen muss, ist eine attraktive Frau, aber auch eine, die man kennenlernen will, weil sie souverän ist, entspannt und Spaß am Leben hat. Mach am besten vor der Fotosession eine Stunde Grinseübungen. Das verbessert das Befinden und wirkt sich bei Deinen Bildern aus. Ein guter Fotograf kriegt das aber auch hin und entspannt Deine Gesichtszüge beim Shooting.
 
  • #9
Ich (w, 52) seh das auch so wie Kain. Im realen Leben trifft man auf den einen, der einen attraktiv findet. Die Meinung der anderen 10000 erfährt man netterweise nicht.
In einer Partnerbörse wird man dadurch, dass man übergangen oder direkt abgelehnt wird, schon sehr abgewertet. Ich seh auch viele Männer im Netz, die zwar nett und attraktiv wirken, aber eben doch nicht mein Typ sind.
Da müssen Mann und Frau leider durch.
Ich finds nur völlig daneben, wenn vom Mann her ein Kontakt angefangen wird, es wird um ein Treffen gebeten, frau stimmt zu und plötzlich taucht er ab. Das ist einfach nur sehr schlechtes Benehmen. Das ist mehr schon mehrfach passiert und das, obwohl schon im Profil ein Foto von mir sichtbar war.
Auch wenn ich mir denke, einfach abhaken, so bleibt doch immer die Frage, war es Desinteresse, hat er kalte Füße bekommen oder ...
 
  • #10
Moin,

ja, das ist gut gesagt:
dass Dir weniger Männer begegnen werden, die Dir zusagen, als solche, die Dir nicht gefallen (und vice versa) [...] aber diesmal eben mit Verdeutlichung
. Man ist einfach diese "explizite" Zurückweisung des eigenen Erscheinungsbildes aus dem Real Life nicht gewohnt. Für Männer ist etwas tröstlich, dass sie sich auf SB oft in einer extremen Konkurrenzsituation befinden, dass also die Ablehnung nur sehr relativ ist, ähnlich wie wenn man sich mit Hunderten auf eine sehr begehrte Stelle bewerben würden.

Als Frau würde mir tatsächlich viel mehr zu denken geben, wenn sich dieser Ablauf wiederholt. Ganz grob gesagt, sind wir Männer weniger wählerisch und haben keine unendlich große Auswahl - gerade auf SB herrscht "Damenwahl". Wenn wir also von einer relativ attraktiven Dame angeschrieben werden, werden wir normalerweise auch reagieren. Daraus folgt messerscharf, dass deine Fotos relativ unattraktiv rüberkommen. Da braucht man gar nicht drumrum reden.

manchmal
 
  • #11
Kenne ich und finde ich absolut genauso, wie Du.
Irgendwann lässt man sich von bekannten/Freunden die besten Fotos raussuchen (waren bei mir die gleichen, die ich eingestellt hatte) und fragt sich dann, wo denn bitte das Problem liegt. Das kann schon am ego kratzen. Hat es bei mir auch. 90% absagen nach bilderfreischaltung. Dann habe ich ein paar Damen gebeten, aus einer großen Auswahl das "beste" Bild rauszusuchen. Die Wahl war eindeutig.

Dieses ständige "lass Dir Bilder vom Profi anfertigen" kann ich jedoch absolut nicht nachempfinden. Und auch nicht empfehlen.
Schon so entsprechen die Bilder nicht dem, was die Personen tatsächlich darstellen. Wenn Du Facebook hast, schau doch mal die Bilder deiner Freunde durch. Du kennst sie persönlich. In wie wenigen % sind die profil-Fotos realistisch?
Ein Profi kann dich als Topmodell fotografieren. Dann bekommst du vll. Deine Absage nach dem 1. treffen, weil die Erwartungen "enttäuscht" wurden. Ist dir das lieber?

Die Argumentation "ja, erstmal kennenlernen und mögen, dann ist das äußere nicht mehr so wichtig" mag zwar tendenziell zutreffen...aber dann handelt es sich im Grunde nur um einen Kompromiss. Willst Du das sein?

Rufe Dir vergangene Beziehungen in Erinnerung. Und die Männer, die dahinter steckten. Ich für meinen Teil kann sagen: keine der Frauen, die die Absage gesendet haben, war schöner als auch nur eine meiner bisherigen Partnerinnen.
 
A

Allegria

Gast
  • #12
Gegen professionelle Fotos ist sicher nichts einzuwenden, jedoch finde ich, sollte man es da nicht übertreiben und ich finde es auch sehr gut, sich eher ne Spur unprofessioneller und ehrlicher zu zeigen, auch wenn das ein paar Kontakte kostet, die man nicht bekommt. Aber man darf auch nicht zu quantitativ denken, man sucht ja eigentlich auChristoph nur nach einem Menschen und der war eben dann noch nicht dabei. Und was bringt es, wenn die Überraschung mit geschönten Fotos (wobei professionelle Fotos, wenn sie gute sind auch authentisch wirken) dann auf später verschoben wird, auf das erste Date: dann ist die Überraschung plötzlich groß und die Enttäuschung evtl. auch und man fragt sich, Du bist das vom Foto, echt? Also ich habe da mal eine enorme Schieflage erlebt und fand das dann weniger attraktiv, wobei es auch kommunikativ und intellektuell nicht so passte - wir hatten uns kaum vor dem ersten Treffen geschrieben. Auch eine Erfahrung. Mir scheinen Deine verschwommenen Fotos auch ganz gut zu sein - aber das ist jetzt natürlich relativ, mir fehlt die Scharfstellung. Aber auch wenn die bereits sehr treffend beschriebene irreale Absagesituation, die es im realen Leben nicht gibt, eintrifft, so cool wie möglich bleiben. Ich selbst habe z.B. keine professionellen Fotos. Es sind ein Porträt (nur Gesicht) und zwei Halbporträts (mit Oberkörper), das eine sogar mit nicht so optimaler Belichtung und nicht gestochen scharf. Manche reagieren sehr positiv auf meine Fotos, anderen gefallen sie bzw. ich gar nicht, aber so geht es mir mit den Herren ja auch, wobei für mich nicht nur das Foto über den Austausch entscheidet. Ich erwarte hier keine Schönheiten aus dem Fotostudio, keine Perfektion, ich suche Menschen. Ich bin auch nur einer. Also überlege Dir auch, was Du darüber denkst und lege Dir eine klare Haltung zu, dann lassen sich die Absagen gut wegsortieren.
 
  • #13
Ich war immer skeptisch, wenn eine Frau zu perfekte Bilder (vom Profi) in ihr Profil gepackt hatte. Und diese initiale Skepsis hatte in allen Fällen nicht getrogen.
Der Umkehrschluss funktioniert natürlich auch nicht. Schlechtes iPhone-Selfie... gibt es schon öfter mal ... deutet auf generelles Desinteresse. Also könnte der "goldene Mittelweg" am ehesten zum Erfolg führen, garantiert aber auch, dass man jedem gefällt - wie auch?
 
  • #14
Kann es sein, dass ich immer nur Männer attraktiv finde, für die ich vollkommen uninteressant bin?

Das ist per "Ferndiagnose" schwierig zu sagen. Wenn Du Dir die "attraktivsten" Männer heraussuchst, kann das sein. Die beste Wahl ist vermutlich, im eigenen "Attraktivitätslevel" zu bleiben.
Ich denke auch, dass Du höhere Erwartungen auslöst, wenn Du selbst anschreibst. Dieses "Sie will was von mir" führt eher dazu, dass der Angeschriebene höhere Ansprüche stellt. Auch bei Frauen habe ich manchmal den Eindruck, dass sie in SB überhöhte Erwartungen haben, weil sie viele Anfragen bekommen.
Am Selbstwert sollte das nicht nagen. Persönlich kennen Dich die Männer ja gar nicht...
 
  • #15
Hallo, ich finde es in erster Linie erst Mal etwas über den anderen zu erfahren. Mir ist das Bild nicht so wichtig. Viel wichtiger ist es mir, was ER mir zu sagen (schreiben) hat Da kommt in der Regel viel mehr raus als bei einem freigeschaltenen Bild. Die Männer welche mich interessieren sind wie ich keine 30ig mehr...aber wir haben einen Rucksack voll Erfahrungen, welche es spannend macht.
Nein ich halte nichts von einem Bild vom Fotografen, welches mit Photoshop bearbeitet wurde. Ein Selfie und ist es noch so schlecht, zeigt in der Regel viel mehr des Menschen, welcher dahinter steckt.
Da zitiere ich gerne den kleinen Prinz: Man sieht nur mit dem Herzen gut, das Wesentliche bleibt für das Auge unsichtbar.

Bis jetzt habe ich noch keinen hässlichen Menschen hier auf EP gesehen.
Gruss
Sternchen
 
  • #16
Liebe FS, eigentlich ist es so, dass man schon froh sein muss, wenn man eine Absage bekommt, das ist wenigstens eine klare Ansage, und den Mann, der dich nicht attraktiv genug findet, um dir wenigstens eine persönliche Zeile zu schreiben, den willst du gar nicht. Mir gehts oft so, dass die lieben Herren überhaupt nicht antworten. Schauen mein Profil an, das kriege ich ja angezeigt, und dann: ...Nichts... das ist noch viel frustrierender, finde ich. (und das waren von 12 Männern, die ich angeschrieben habe 9). Du darfst das alles nicht auf dich beziehen, die Menschen werden anscheinend komisch auf diesen Portalen. Höflich fände ich mit einer netten Zeile den Kontakt zu beenden. Mir hat mal einer geschrieben, er hätte mein Profil angeschaut und findet, dass es für ihn nicht genügend Gemeinsamkeiten gibt. Ich hätte ansonsten ein sehr interessantes Profil, das ich mit sehr viel Mühe gestaltet hätte. Es wird bestimmt Menschen geben, die das auch wertschätzen werden. Er wünschte mir dann noch alles Gute und viel Glück bei meiner weiteren Suche. Das fand ich eine wirklich nette Absage mit Stil und Freundlichkeit. Ich habe dann beschlossen, das auch so zu machen, bzw. auch einen Anhaltspunkt zu geben, was mir nicht gefällt. Ist es das Foto, kann man immer noch schreiben, der Mensch wäre nicht mein Typ. Nett verpackt natürlich. Ich habe auch schon genügend Fotos gesehen, da habe ich gedacht, im Leben nicht könnte ich mich in den verlieben.
Ich hoffe du kriegst in Zukunft auch ein paar Zusagen. Nicht entmutigen lassen, es geht anderen Frauen genauso.
 
  • #17
Ja dies sollte es auf keinen Fall und deshalb habe ich bei der 1. Mail meine Bilder immer freigeschaltet. Kam dann eine Absage oder keine Antwort, dann hat dies mich nicht wirklich belastet. Ich habe ja auch nicht jede Dame, von der ich eine Mail bekam, als attraktiv empfunden und warum soll es nicht umgedreht genauso sein.
Ich schätze, dass es frustrierender ist, wenn man z.B. eine Woche regelmäßig hin und her mailt und dann erst die Bilder freischaltet und postwendend eine Absage bekommt.

Und @cyra 55 ich würde mich so auf die Antworten/Absage versteifen. Es ist doch ganz einfach:
Wenn man die erhaltene Mail + Foto als interessant empfand, dann antwortet man auch und wenn nicht, dann antwortet man halt nicht oder drückt den Absagebotton.
Keine Antwort ist auch eine Antwort.

Gut technisch könnte man dieses Nichtantworten ja auch erledigen. Da muss nur bei jedem einloggen in seinen Profil eine Meldung erscheint, dass noch XY Anfragen unbeantwortet sind. Damit würde man dieses Nichtantworten auch beseitigen. Gut eine positive Antwort erhält man dann wahrscheinlich nicht, aber dafür eine Absage, weil diese Meldung beim Einloggen einen nur stört.

In der Vergangenheit habe ich auch nach 2 oder 3 Wochen diese Profile gelöscht, wo ich keine Antwort erhalten habe. Im bin nun einmal kein Sammler.:)
Jetzt meinen eventuell manche hier, dass ich den Kontakt damit endlich gelöscht habe.
Was bringt es mir, wenn ich 4 oder 8 Wochen später eine Antwort erhalte. In diesen Fall wäre ich ja sowieso nur die 5. oder 6 Wahl oder vielleicht noch schlimmer.
Dafür war ich mir einfach zu schade.
 
  • #18
Also ich hatte - genau wie Magnus - das Bild stets mit der Antwort freigeschaltet. Selbst angeschrieben hatte ich selten, wenn dann auch gleich mit freigeschalteten Bildern. Wenn dann keine oder eine negative Antwort kam, dann blieb halt offen, ob es eher die Bilder, das Profil oder sonstwas war.

Solltest du aber nach Bildfreischaltung deutlich mehr als die Hälfte absagen bekommen, obwohl vorher grundsätzlich Interesse bestand, solltest du - auch wenn es hart ist - mal über Attraktivitätslevel bzw. ansprechendere Bilder nachdenken. Vielleicht kannst du dein Äußeres auch grob beschreiben, beispielsweise, ob du eher die zierliche Dunkelhaarige, die frauliche Blondine oder die sportliche Rothaarige bist.
 
Top