• #91
Wow, bin echt baff, danke.

Ich hab echt selten etwas gelesen, das mir so geholfen hat wie hier. Muss das auch mal so ganz ehrlich ausdrücken. Ich weiß dass das Deutungen sind, aber in Bezug auf mich fühl ich mich gut gedeutet = verstanden. Und auch das Gesamtbild ist stimmig für mich, und passt zu meinem Gefühl.

Ganz kurz: es kam gestern schon zu einem Treffen, das was ich oben schrieb war in echt ausgedrückt (ich hatte gesagt bitte im hier und jetzt bleiben, aber dann kam eben sein: ich hab gemerkt dass ich dich nicht brauch um glücklich zu sein, aber deswegen will ich dich ab jetzt wieder treffen, aber nicht als Freunde weil da sind noch zu viele Gefühle, usw.)

Ich hatte genau das angesprochen, dass wir uns nach dem festhalten jetzt ja wieder verabschieden müssen, und dass wenn wir viel schreiben vielleicht nur kompensieren dass wir beide noch etwas verarbeiten müssen.

Ich hab gestern gespürt, dass es nichts bringt zu wollen, dass er mich will. Wenn ich ihn doch eigentlich aus dem Grund sehen will, das bringt uns beiden weiterhin genau nix. Er will mich auch sehen, um Bestätigung zu kriegen.

Ich hatte das Gefühl er hat sich "blamiert" in dem er mir hinterherlief und wollte das gestern unbedingt korrigieren. Dabei hat er das nie. Ich hab ihn immer echt gefunden und authentisch.

Ich habe ihn gefragt dass wenn er jetzt frei ist, warum er sich genau jetzt treffen will. Dazu meinte er, weil er jetzt keine Erwartungen mehr hat, nur eine Freundschaft kann er nicht, er würde sich also ab jetzt gerne undefiniert und erwartungsfrei, ohne Label, treffen. Und es sind zu viele Gefühle für Freundschaft da (für mich auch). Vielleicht will er das dann verarbeiten durch treffen mit mir, sich abhärten?

Ich spür auch dass da noch Liebe ist. daher klingt das nicht so gesund für uns.

Ich weiß nicht wie forentauglich das hier ist, aber wenn nicht werde ich bestimmt zensiert. 😂 Er meinte auch dass es ihn sexuell anzieht mich zu sehen und dass er sich sehr sehr hingezogen fühlt.

Bin heute ein bisschen verwirrt, aber mir ist mehr denn je klar, woran ich arbeiten muss. Das Thema warum ich da mich hingebe, weil es mir schmeichelt, und wie abhängig das mich eigentlich macht.

Danke!
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #92
Die Gedanken zum Thema Freundschaft finde ich berührend und wertvoll. Der Wert einer Freundschaft ist unbezahlbar. Ich empfinde es auch so dass die wachsen müsste und man sie nicht einfach festlegen kann...
 
Top