G

Gast

  • #1

Bin ich eine Diva?

Hallo liebes Forum,

übertreibe ich gerade ziemlich? Ich bin erkrankt und liege
seit paar Tagen mit Magendarm im Bett.
Mein Mann war von Dienstag bis Donnerstag beruflich unterwegs
und jetzt ist er zwar zu Hause, aber hat Besuch von seiner Schwester
und den Kindern bekommen und ist seit gestern mit ihnen unterwegs.
Seine Schwester ist aus einer anderen Stadt und sie sehen sich nicht
jede Woche. Aber trotzdem hätte ich gehofft, dass er absagt und sich mal
um mich kümmert, weil ich auch krank bin. Hinzu kommt noch, dass er jede Woche
für ein bis zwei Tagen beruflich da ist.

Danke schon mal für eure Antworten!
 
G

Gast

  • #2
Ich finde das ist nicht zuviel verlangt. Andersherum hättest du es bestimmt auch fuer ihn getan, oder?
W
 
G

Gast

  • #3
Liebe Fs,

du bist unter 30 oder? Ich hatte früher auch noch die Vorstellung, ein Mann setzt sich an mein Bett und kocht mir einen Tee, und hält mir jederzeit das Händchen, wenn es mir schlecht geht, bringt mir zum Date eine Rose mit, hebt mir das Taschentuch auf, oder verteidigt mich auf der Straße als seine Frau, und geht vor mir in die Knie, bis ich mal mit den wahren Männern im Leben konfrontiert worden bin. Das wahre Leben ist meist weniger romantisch, als man es sich erträumt und man muss mit leben, dass der Mann von heute einen nicht mehr so hofiert und man selber die Muskeln spielen lassen muss. Besonders, wenn die Männer selber etwas älter sind und keine Anfang 20, legen sie ihre naiv romantische Ader auch irgendwann mal bei den erstbesten schlechten Erfahrungen ab!

Du bist keine Diva, sondern klingst mir halt noch sehr unerfahren im Umfang mit Männern.
 
G

Gast

  • #4
Dir natürlich gute Besserung! Aber wieso sollte sich Dein Mann wegen Mage Darm um dich "kümmern". Das ist keine großartige Krankheit, du bleibst eben zu Hause während er mit seiner Schwester unterwegs ist und fertig. Ich wäre zwar wenn ich seine Schwester wäre nicht gekommen weil ich keine Lust hätte, dass die Kinder oder ich uns anstecken. Aber sonst benimmst du dich wie manche Männer, über die gesagt wird, dass sie beim kleinsten Schnupfen schon sterbenskrank sind.
Du benimmst dich nicht wie eine Diva, sondern wie ein Kleinkind. Gehst du denn arbeiten grundsätzlich? Jedenfalls gehörst du zu den Frauen offenbar, die sich von ihrem Mann besaßen lassen. Er arbeitet in der Woche und darf in seiner Freizeit auch Dinge tun, die ihm Spaß machen und auch seine Familie sehen. Magen Darm ist nun nichts, womit du nicht auch prima alleine klar kommst.
 
G

Gast

  • #5
Hallo liebe FS,

Ich persönlich sehe das so:

Wenn ich krank bin, mein Partner jedoch schon eine Verabredung hat, dann sollte er mir anbieten, dass er zu Hause bleibt und mich pflegt.
Ich selber würde jedoch der Bereitschaft dies zu tun einen größeren Stellenwert zumessen, als würde er dies tatsächlich tun. Dann hätte ich nämlich ein schlechtes Gewissen.

Aber eine Diva bist du keineswegs.

Gute Besserung!
 
G

Gast

  • #6
Naja,

eventuell wollte er Dich schonen - allein lassen, da es Dir ja nicht gut geht. Er Dachte vielleicht, dass die Ruhe Dir gut tut.

Wenn er so gedacht hat, dann hat er das gleich mit dem Besuch seiner Schwester verbunden um 2 Fliegen mit einer Klappe zu schlagen. Dir die Ruhe gönnen und mit seiner Schwester was zu machen. Wenn es Dir wieder besser geht, hat er das "Schwester Thema" hinter sich und hat Zeit für Dich :)

Ohne ihn zu kennen glaube ich, dass er es nur gut gemeint hat.

m37
 
G

Gast

  • #7
Wo ist er jede Woche für ein bis zwei Tage ? Bei seiner Schwester?

Ehrlich gesagt ich halte Deine Reaktion für übertrieben, außer natürlich er hat nicht einmal bei Dir reingeschaut und nach Deinem Befinden gefragt seitdem er wieder da ist. Sofern Du also keine Grippe mit hohem Fieber hast, würde ich es auch nicht für notwendig erachten, dass er sich mit einem Stuhl zu Dir ans Bett setzt und Dir die Stirn abtupft.
 
G

Gast

  • #8
Dafür sicher noch nicht. Wenn man krank ist, ist man auch sensibler und empfindlicher. Dennoch finde ich nicht dass es da was zu kümmern gibt. Als erwachsenen Frau kommst du da sicher alleine zurecht. Allerdings würde ich auch erwarten dass er mich fragt ob er was einkaufen kann und wie es geht.
 
G

Gast

  • #9
Ehrlich? Wenn ich tagelang eine Magen-Darm-Infektion habe, hätte mein Arzt mich schon ins Krankenhaus eingewiesen. Es hört sich eher danach an, das Du noch schlapp bist und etwas Bespaßung möchtest.

Der letzte Teil
Hinzu kommt noch, dass er jede Woche
für ein bis zwei Tagen beruflich da ist.
Deiner Schilderung ist zudem sehr verwirrend - bei seiner Schwester da??? Dann würde er sie ja jede Woche sehen. Oder meinst Du, das er 1-2 Tage/Woche auf Dienstreisen ist? Es kommt mir eher vor, als ob Du mit den Dienstreisen nicht gut klar kommst. Klingt etwas nach Eifersucht.

Zu Deiner Schwägerin: Als Mutter würde ich auch nicht unbedingt mit meinen Kindern mit Dir zusammen sein wollen - Ansteckungsgefahr.

Sieh es locker. Erhol Dich und dann kannst Du beim nächsten Besuch mit Deinem Mann und Deiner Schwägerin und den Kindern gemeinsam etwas unternehmen.

w, 50
 
G

Gast

  • #10
Liebe FS,
Dein Mann weiß nicht, was Du von ihm willst. Männer sind keine Hellseher - Frauen übrigens auch nicht (sie glauben das nur). Wenn Du was von ihm willst, sag' es ihm, in klaren, kurzen Sätzen. So kommuniziert einer erfahrene Frau mit Männern.

Er ist seit längerem mit seiner Schwester verabredet. Er geht mit ihr und den Kindern aus dem Haus, sorgt dafür, dass Du Deine Ruhe hast. Jede Wette, er findet sich damit sehr fürgsorglich.
Wenn Du es anders wolltest, hättest Du seiner Schwester absagen müssen - Du wusstest doch, dass Du krank bist. Er war weg, er konnte von deinen Bedürfnissen nichts ahnen. Wer für sich selber sorgt, ist nicht von anderen abhängig.
Und Magendarm ist ja nun mal nichts wirklich Schlimmes, sogar ansteckend, dass es gut ist, dass er sich fernhält, wenn er morgen wieder arbeiten muss.

Jammer nicht rum wie ein bedürftiges Kleinkind. Wenn Du sauer auf ihn bist, weil Du Deine Bedürfnisse angemeldet hast udn er sie ignoriert hats, dann warte gelassen auf Deine Chance, Dich zu rfevanchieren. Er liegt mit Grippe im Bett und möchte von Dir betüddelt werden? Das ist der ideale Anlasss, um mit Deiner Freundin einen Wellnesstag zu machen - lernen am Beispiel/eigenen Erleben nennt man das.

Ich wiederum wäre froh, wenn Du aus dem Haus wärst, denn wenn ich wirklich krank bin, will ich nur meine Ruhe haben und davon ganz viel. Und wen ich nicht krank bin, sondern übellaunig leidend, dann bin ich auch lieber allein, weil ich mich nicht mit ihm rumärgern und wenn genesen, Porzellan zusamnmenkehren will.
w
 
G

Gast

  • #11
Hatte neulich erst eine hartnäckige Magen-Darm-Infektion und wollte unter gar keinen Umständen irgendwen um mich herum haben. Einerseits weil ich einfach meine Ruhe wollte, andererseits wollte ich niemanden anstecken. Das gilt insbesondere für meine Partnerin.

Die Infektion war wirklich übel, aber das Nötigste habe ich trotzdem alleine hinbekommen.
 
G

Gast

  • #12
Bisher war ich mit 3 Männern zusammen, die sich wenn es ihnen schlecht geht einsam uns leidend in ein Zimmer mit Bett und/oder Computer zurückgezogen haben und da so lange blieben, wie sich wieder Wohlbefinden einstellte.
Ich persönlich bin auch lieber alleine, wenn es mir schlecht geht.
Und ich mag auch nicht beim Brechen und Durchfallhaben beobachtet werden.
Was natürlich schon nett ist:
Nachfragen ob was besorgt werden kann ( Supermarkt, Apotheke.. Sonstiges..Zeitungen..)
und vielleicht 2-3 mal täglich mal paar Minuten miteinander reden am Telefon.
Bist du eine Diva?! Wegen der Sache alleine, sicher nicht, aber :
Warum soll er wenn du dich unwohl fühlst an deinem Bett sitzen? Verkürzt das deine Krankheit? Wohl kaum.
Er hat doch auch ein Recht nach einem stressigen Arbeitsalltag ein wenig Freude am Wochenende zu haben?
Und dann geht er ja auch nicht wild feiern, sondern trifft (nur) seine Schwester. Finde ich legitim.
Die Frage ist eher ob du nicht generell mehr Alltag und Nähe hättest und dir das, jetzt wo es dir schlecht geht einfach besonders bewusst wird, das dir das fehlt.
Das kann ich gut verstehen.
Gute Besserung
 
G

Gast

  • #13
Ich an Deiner Stelle würde meinem Mann sehr dankbar sein, dass er mir den Besuch vom Leib hält und für mein Wohlbefinden sorgt, indem er für Ruhe sorgt. Das ist seine Art, sich zu kümmern, weil er vielleicht nicht das Pflegesyndrom hat und das eben seine Art ist, Dir zu helfen. Männer können eben oft nicht, wie eine Mutter Tee kochen und Händchen halten. Nutz die Ruhe, schlaf Dich gesund und nächstes Wochenende sieht die Welt schon wieder anders aus.
 
G

Gast

  • #14
Er war ja ganze Woche nicht da und könnte wenigstens wenn er wieder da ist dir beistehen, weil du es gerne so hättest. Als ich vor Kurzem schwer erkältet war hat mein Freund, mit dem ich in Fernbeziehung frisch zusammen bin, jeden Tag hin und her gependelt. Eine kleine Erkältung hat uns so zusagen "zusammengeschweißt" :)
 
G

Gast

  • #15
Kein Mann macht frei, nur um sich an dein Bett zu setzen. Wozu soll sich dein Freund um dich kümmern? Ein Mann kann weder Tee noch Suppe kochen und ist praktisch nutzlos und aufgeschmissen, wenn du krank bist.
 
G

Gast

  • #16
Ich würde einen Mann nie bitten, sich an mein Bett zu setzen, weil ich schlichtweg keinen Mann um seine Freiheit bringen will, wenn er das nicht selber will. Entweder schlägt er von sich aus vor, sich an mein Bett zu setzen oder er lässt es bleiben! Ich habe keinen Spaß daran, andere Menschen auffordern oder zwingen zu müssen. Das verbietet mir mein Stolz. Und wenn ich eins hasse, dann Bittsteller. Ich bin doch nicht Muttchen eines Söhnchens. Genauso wenig würde ich jemals ein Geschenk von einem Mann erwarten. Entweder kommt freiwillig etwas oder nicht! Ich kann mit beidem leben. Schlimm finde ich jede Frauen und Mütter, die ständig erwarten... erwarten, dass man sich um sie kümmert, fordern, dass man für sie Zeit hat, fordern, dass man ein Geschenk parat hat. Und dann wundern sich jede Frauen, warum sie so derart unbeliebt sind? Nie und nimmer würde ich es fertig bringen, solche Forderungen zu stellen.
 
G

Gast

  • #17
Also eine richtige Magen-Darm-Erkrankung ist sehr wohl eine sehr großartige Erkrankung, an der man früher gestorben ist und wenns doof läuft auch heute noch sterben kann. Tust Du natürlich nicht, aber man kann sich schon sehr sehr schwach fühlen.
Ich würde nicht erwarten, dass mein Freund seiner Schwester absagt, aber ich würde erwarten, dass er mir einen Tee kocht, dass er mir ein Süppchen kocht oder mir was zu essen mitbringt, was ich so bei mir behalten kann. Ansonsten wäre ich glaube ich froh, wenn ich alleine wäre, weil es einem ja schlecht geht.
Aber manchmal muss man als Frau auch einfach mal sagen: Ich brauche Dich, ich will, dass Du Dich um mich kümmerst! Machen Männer ja auch! :)

w,41
 
  • #18
Tja, so können Misverständnisse entstehen.

Die FS hätte sich mit ihrem Partner aussprechen sollen. Und miteinander vereinbaren, wer was tun soll.

Der Partner gönnt der FS Ruhe, damit sie sich erholen kann.
Und denkt sich: Sie kann ja aufstehen und sich bewegen = z.B. sich einen Tee kochen, etc.

Seine Fürsorge wäre vielleicht größer, wenn die FS unbeweglicher wäre ?
z.B. sich ein Bein oder Arm gebrochen hat ?

Das man auch bei einer Magen-Darm-Grippe sehr k.o. sein kann, und zu müde für Aktivitäten
woher soll das (dieser) Mann wissen ?
Besonders, wenn es ihm Keiner sagt ?
 
G

Gast

  • #19
Dankeschön für eure Meinungen :)

Mit "da ist" meinte ich natürlich: Er ist auf Dienstreise.
Da hat einer von euch es auch auf den Punkt gebracht, ich komme mit
der Dienstreise nicht so wirklich klar ;-)

Ich glaube Gast 1, ich bin nicht unter dreißig,
das Alter lass ich mal jetzt offen ... :)))

Nochmals vielen Dank!