• #1

Bin ich einfach zu naiv?

Hallo zusammen,
viele Fragensteller haben mit Hilfe dieses Forums bereits Antworten erhalten. Vielleicht klappt es ja bei mir auch...
Ich habe vor geraumer Zeit einen Mann über EP kennengelernt. Die ersten vier Wochen haben wir uns sehr nett geschrieben, nach unseren Tageserlebnissen gefragt. Eine absolut unbeschwerte Kontaktaufnahme, die ich als sehr angenehm empfand. Er hat mich mehrmals um ein Treffen gebeten und als es terminlich passte (ich bin selbstständig und viel unterwegs), sind wir gemeinsam essen gegangen. Es war ein schöner Abend. Wir haben viel gelacht, ernste und fröhliche Themen gewälzt und uns gegenseitig unsere Lebensgeschichte in Kurzform erzählt. Auch dieses Treffen verlief unbeschwert und hinterließ bei mir einfach ein gutes Gefühl. Eine Woche später trafen wir uns auf einen Kaffee und auch hier empfand ich eine ungezwungene Leichtigkeit.
Die täglichen Nachrichten wurden daraufhin liebevoller und er hat mich zu ihm nach Hause eingeladen. Er kochte lecker und danach saßen wir in Decken gekuschelt auf der Terasse und haben endlos geredet. Es kam, wie es kommen musste...ich blieb über Nacht und es war phantastisch. Seine Nachrichten danach waren ein Feuerwerk an Emotionen. Er sei geflasht, dass auch dieser Punkt perfekt funktioniert, setze unserer Beziehung die Krone auf, er denkt ständig an mich, usw.
Und...es hätte ihn voll erwischt. Zwei Tage später (wir hatten uns nicht gesehen, da ich unterwegs war) wurden seine Nachrichten plötzlich sachlicher. Ich machte mir keine Gedanken, schließlich kann auch ich nicht permanent emotional "sprudeln".
Er hat sich dann den folgenden Freitag morgen bei mir zum Frühstück eingeladen, brachte Brötchen mit und schließlich landeten wir das zweite Mal im Bett. Es war wieder sehr schön, doch danach ist er schnell verschwunden. Er musste seinen Sohn von der Schule abholen und verbrachte auch das Wochenende mit ihm. Demnach hatte er auch "keine Zeit", Nachrichten zu schreiben.
Lange Rede - kurzer Sinn. Er zog sich immer mehr zurück. Einige Tage später schrieb er mir eine Nachricht, dass er jetzt wohl einsehen müsse, beziehungsunfähig zu sein. Er will unsere begonnene "Beziehung" beenden, da sein Herz einfach schweige und sich bei ihm keine tiefgreifenden Gefühle einstellen. Es liegt nicht an mir, ich wäre eine wunderbare Frau - es liege an ihm... blablabla
Ich konnte das nicht verstehen. Von 0 auf 100 und wieder auf 0 in einer Wahnsinns Geschwindigkeit. Zuerst die große Liebe, dann plötzlich keine Gefühle... Wir haben nochmal telefoniert und ich wünschte ihm alles Gute.
Jetzt kommts... Zwei Wochen später änderte er seinen Profilstatus auf "... glücklich vergeben. Anschreiben zwecklos..."
Ist das zu fassen? Warum können Männer nicht einfach dazu stehen, dass sie eine vermeintlich bessere Partie gemacht haben und erzählen solchen Müll?
Ich hoffe, es gibt Männer, die mir diese Frage beantworten können....
 
  • #2
Ging mir als Frau auch schon so wie deiner Bekanntschaft und hat nichts damit zu tun, ob du ein Mann oder eine Frau bist.
Er ist auch nicht beziehungsunfähig, sondern du bist es eben doch nicht für ihn.
Ist hart, wenn man selber verliebt ist, aber passiert. Deswegen muss man evtl. immer auf sowas gefasst sein.

Ich verliebe mich fast nie, deswegen passiert es auch immer eher, dass die Männer mit gebrochenem Herzen zurückbleiben.
Man kann sich aber nicht zwingen und ganz schlimm ist es, wenn der Andere Erwartungen an einen hat und die feste Beziehung erwähnt - da bin ich dann auch weg.

Ich brauch das sehr locker und unverbindlich, damit bei mir so langsam der Wunsch nach Mehr aufkeimen kann.

Mein Rat deswegen:
Sag ihm, dass du es schade findest, aber dann melde dich nicht mehr.
Frag ihn auch nicht wieso und warum, das kann er dir nicht beantworten. Es ist wie es ist.
Vielleicht kommt er nochmal - das könnte etwas Lockeres werden, aber eben keine feste Beziehung und schon gar nicht, wenn du das signalisierst.
 
  • #3
Liebe FS, was dir passiert ist, ist nicht so ungewöhnlich, das passiert sogar relativ häufig, und zwar meist dann wenn man relativ früh mit Männern ins Bett geht. Das ist keine Verurteilung deiner damaligen Entscheidung, so früh mit ihm zu schlafen -du bist erwachsen und fandest es zum damaligen Punkt passend.

Ich will dir nur aufzeigen, dass das einmal mehr unterstreicht, wie wichtig es ist, sich einen Mann vor dem Sex sehr gut anzuschauen, um nicht auf Dummschwätzer und Strohfeuer-Männer hereinzufallen.

Wann immer ein Mann überproportional stürmisch ist und dich von null auf hundert auf den Thron deiner eigenen Brillianz hievt, solltest du vorsichtig sein. Das kann nur ein Strohfeuer werden. Vorsicht auch bei seinen Worten "geflasht", die "große Liebe" nach 3 Dates, "Feuerwerk an Emotionen"... das ist nicht auf Dauer.

Alles Gute dir!
 
  • #4
Ja, das passiert ständig. Und es passiert nicht nur in Unterschichtkreisen, wie man vermutet, es zieht sich durch alle Bildungsschichten und Altersgruppen und passiert den feisten Leuten. Scheint der Trend heute zu sein.

Genau deswegen meide ich Männer, die schon Kinder haben und sexuell sehr aktiv sind. Die langweilen sich schneller, die sind wahlloser, die springen von Bett zu Bett.

Ich habe mir angewöhnt, keinen Terz mehr drum zu machen, wenn ein Mann einfach nach schönen Floskeln oder Sex geht, du erreichst eh nichts damit - eher noch das Gegenteil, dass der Mann sich von dir abgestoßen fühlt und gar nicht mehr antwortet, wenn du ihn was fragst. Das finde ich noch viel schmerzlicher. Behalt dir deinen Stolz!

Für mich selber - ich schütze mich einfach emotional und falle nicht mehr blindlings auf einen hübschen Mann herein, er muss erstmal eine Weile in mich investieren, bevor ich mich zu ihm bekenne, und schreibe ihm nicht wie ein verliebtes Huhn hinterher.


An deiner Stelle wäre ich schon früher abgesprochen, bei diesen Sachen:
- Kind
- Kochen in seiner Wohnung (heißt eigentlich immer nur Sex)
- von Essen gehen plötzlich Rückschritt auf nüchternes Kaffee trinken. Findest du das nicht auch komisch?
- schnelles gehen nach dem Sex (Affäre)
- "keine Zeit" heißt IMMER keine Lust sich mit dir zu beschäftigen. Er hat noch andere Frauenauswahl, um die er sich gerade kümmert.

-"nicht ständig sprudeln können" ist aber ein negatives Bauchgefühl, und darauf würde ich hören! Aus verbindlichen und langen Beziehungen kenne ich es so, dass es durchgehend "sprudelt", Männer antworten immer schön brav jeden Tag und schieben niemals vor "keine Zeit" zu haben. Wenn man Interesse an einer Beziehung hat, dann hat man Lust, den anderen kurz mal eine Nachricht zukommen zu lassen und ein paar kleine Worte zu wechseln. Will sagen, verbindliche Männer ziehen sich am Anfang niemals zurück, Unverbindliche aber schon.
 
  • #5
Pfff, da wäre ich aber sauer.
Wo alles anfangs so schnell geht - das ist mir immer suspekt. Er war nicht ehrlich zu Dir, er ist es echt nicht wert, dass du über ihn grübelst. Ich würde auch nix mehr schreiben / sagen / tun. Soll er doch die nächsten 48 Stunden glücklich vergeben sein.

In Zukunft lass dir vllt mehr zeit, auch mit dem Sex. Ich hab nix dagegen, schnell mit einem Mann zu schlafen, nicht falsch verstehen. Bei meinem jetzigen Freund ging es auch relativ flott. Aber! Da wir Frauen uns emotional leichter verlieren nach dem Sex, ist es einfach praktischer zu warten, das ist meine Erfahrung. Erstmal kennenlernen, gucken, wie stabil die "Beziehung" ist, wie verlässlich, vertrauenswürdig er sich zeigt.

Hake den ab, und nutze deine Wut, Sport kann man da zB super mit machen. Und baut auch Stress ab.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
P

proudwoman

Gast
  • #6
Jetzt kommts... Zwei Wochen später änderte er seinen Profilstatus auf "... glücklich vergeben. Anschreiben zwecklos..."
Ist das zu fassen? Warum können Männer nicht einfach dazu stehen, dass sie eine vermeintlich bessere Partie gemacht haben und erzählen solchen Müll?
Ich hoffe, es gibt Männer, die mir diese Frage beantworten können....
Dieser Mann hat nicht mehr alle beisammen. Er hat Dir tatsächlich die Wahrheit gesagt, er IST beziehungsunfähig.
Dieser Mann will nur eine Bettgeschichte, sonst rein gar nichts.
Da hätte ich jetzt richtig Lust, ihm schriftlich, whatsapp oder ähnliches, eins reinzuwürgen, damit er kapiert: mit mir nicht.
Sei froh, dass Du dieses Windei los bist. Kopf hoch. Wenn Du Dir jetzt noch weiter Hoffnung machen würdest, dann würde ich sagen, ja Du bist naiv!
 
  • #7
Liebe Hope,
du bist auf einen "Spieler" gestossen....von denen gibt es recht viele. Sie machen es gut, dieses emotionale Feuerwerk. Vielleicht glauben sie sogar selbst daran, wer weiß das schon. Das wird keine der "gebrauchten" Frauen jemals herausfinden. Ich bin der Meinung, sie "sammeln" Frauen zur Selbstbestätigung. Sie spielen eine Weile, bis zu einem von ihnen selbst bestimmten Punkt, an dem lassen sie dann in ziemlicher Geschwindigkeit los. Dass er dich sogar noch in Kenntnis über seinen Rückzug setzte, ist fast noch die "edlere" Variante dieser Art. Nicht weniger dieser Männer "ghosten" dann, sie verschwinden wortlos, sind unerreichbar und schweigen fortan.

Ich glaube, du wirst hier viele Frauen treffen, die Erlebnisse dieser Art hatten. Frauen nehmen das schwerer, weil genau dieser emotionale Unterton etwas in uns anspricht, auf das wir lange gewartet/gehofft haben und das uns öffnet. Und dass sich diese Spieler durchaus Zeit bei all dem lassen, dass sie dem ganzen den Touch verleihen, es "ernst" zu meinen, das ist das Gemeine daran. Ich kann aber im Nachhinein all das nicht mehr glauben.

Klar, man kann es auch sachlicher nehmen mit dem berühmt-blöden Buchtitel "Er steht einfach nicht auf dich". Aber eigentlich ist das ja Unsinn, denn er hat Dir ja hundertfach genau das Gegenteil gesagt. Es kann auf eine Wahrnehmungsfrage reduziert werden. Er schlief zwar mit Dir und erweckte den Anschein, eine Beziehung mit Dir zu wollen - aber in Wirklichkeit war das dann doch alles nicht so. Da ich mich bei solchen Versuchen der Rationalisierung immer innerlich nach meinem Wahrnehmungs-Vermögen frage, habe ich mich entschlossen, lieber die "Spieler"-Theorie anzuwenden. Dabei verrate ich mich nicht selbst - und ich verrate nicht, dass es wirkliche Gefühle waren, von denen ich überzeugt war, dass sie da sind - bei ihm und bei mir.

Liebe Hope, das hat mit "Naivität" nichts zu tun. Es sind bittere Erfahrungen. Du brauchst jetzt Kraft und Ruhe und eine lange Pause. Dafür von Herzen alles Gute. Lass Dich nicht mit Bitternis überschwemmen.
 
  • #8
FS, hast Du dich auch eingebracht? Auf mich wirkt das so, als ob er ein Feuerwerk für Dich abgebrannt hat, und Du nur passiv konsumiert hast. Auf jeden Fall lege ich dann auch "100 auf 0" hin wenn wenig kommt. Cut your losses
 
  • #9
Danke für eure ehrlichen Antworten.
Zunächst... Ich habe ihn nach diesem letzten Telefonat nicht mehr kontaktiert sondern habe für mich selbst versucht, das Erlebte zu verstehen. Und nein. Ich hechel ihn nicht hinterher. Ich habe sämtliche Kontaktdaten von ihm gelöscht. Leider hat er Bekannte in meiner Nähe (ich wohne in einer Kleinstadt), so dass ich ihn ab und zu mal mit dem Auto sehe. Ich glaube, deshalb ist für mich die Geschichte auch so schwer zu vergessen. Und ja - ich bin verletzt. Ich habe ihm vertraut. Heute sage ich, er war gut darin mich einzuwickeln.
Ich frage mich, warum ich das nicht erkennen konnte
 
  • #10
Dieses von 100 auf 0 wurde hier auch schon oft thematisiert.

Wie man sich davor am besten schützen kann - vielleicht, indem man Männer, die einer Frau, kaum dass sie sie kennen, am liebsten gleich die Sterne vom Himmel holen wollen und auch sonst übertrieben euphorisch tun, nicht zu ernst nimmt. Manche Frauen träumen sicher von der Liebe, wie sie in unzähligen Liebesgeschichten im Fernsehen gezeigt wird, aber wenn sich das Leben plötzlich wirklich so anfühlt wie bei Rosamunde Pilcher, sollte man etwas wachsamer sein und sich fragen, ob das jetzt real ist oder doch nur eine Illusion, ein schöner Traum.
Denn danach ist das Erwachen umso schlimmer.
 
M

Michael_123

Gast
  • #11
Jetzt kommts... Zwei Wochen später änderte er seinen Profilstatus auf "... glücklich vergeben. Anschreiben zwecklos..."
Ist das zu fassen? Warum können Männer nicht einfach dazu stehen, dass sie eine vermeintlich bessere Partie gemacht haben und erzählen solchen Müll?
Ich hoffe, es gibt Männer, die mir diese Frage beantworten können....

Die Antwort eines Mannes:

Ob er mit dem Ändern des Profilstatus Dir eins reinwürgen will kann sein, muss es aber nicht.

Falls er Dir eins reinwürgen will sei froh dass dieser Charakter kein Bestandteil Deines Lebens wird.
Vielleicht hat er den Profilstatus jedoch auf "... glücklich vergeben. Anschreiben zwecklos..." geändert, weil er jetzt tatsächlich die "bessere Partie" auf EP gefunden hat und seiner neuen Flamme seine Loyalität beweisen möchte.

Ansonsten hat die FS das Spiel mitgespielt, diesmal jedoch gegen eine andere Frau verloren. Wenn sie im Konkurrenzkampf die Siegerin geblieben wäre, würde sie sich vermutlich nicht wirklich um die Gefühlslage der anderen Frauen scheren, die verloren haben. Vielmehr würde sie nun all die schönen Momente mit dem tollen Mann auskosten.

Im übrigen schauen Frauen gleichermaßen nach der "möglichst besten Partie". So ist eben die Realität.
 
  • #12
Hi Hope,

nun schreibst Du Deine Wahrnehmung, aber ich bin vorsichtig geworden, weil sich oft im Nachhinein rausstellte, dass es doch nicht ganz so war wie anfangs geschildert und dann noch ein paar "Kleinigkeiten" nachgeschoben wurden. Darüber hinaus kenne ich nicht Dein Alter. Wenn die "24" Dein Alter ist, dann sehe ich da schon das Problem, welchen Stellenwert vor allen Dingen diese Generation Sozialmedia einräumt: Wann online, wie (schnell) antworten, Inhalt und Form. Auf jede Kleinigkeit wird penibel geachtet und aus jedem Detail wird ein Elefant gemacht.

Mein persönliches Empfinden ist, dass dieser (junge) Mann positiv von Euch überrascht war, ihn aber irgendetwas gestört hat und er nicht die Traute hatte das zu sagen. Sein Status könnte eine Reaktion darauf sein, dass er vermutet, dass Du (nach)schaust, um Fakten zu schaffen und sich nicht erklären zu müssen. Da würde ich mal abwarten. Ex und hopp und wahrscheinlich anders, wenn die erwünschte Wirkung nicht erreicht wird. Diese Scheinwelt ist gut zum Spielen und Manipulieren.

Ich hatte auch schon eine Frau, bei der alles gepasst hat bis auf kleine "Körperlichkeiten" und ich merkte, nach dem Sex, dass das nicht ging. Selbstverständlich habe ich nicht solch eine Show abgezogen und war auch sehr traurig.

Auch als Mann macht es mich stutzig, wenn so früh schon mit Superlativen um sich geschmissen wird. Für mich klar, dass, wenn es (sehr) schnell raufgeht, die Wahrscheinlichkeit groß ist, dass es auch (sehr) schnell wieder runtergeht. Ausnahmen bestätigen die Regel.

Vielen ist das zu langweilig, aber ich warte gerne auf den Alltag und das Alltägliche, denn (auch) dort kann ich das Besondere sehen und erleben. Eine Partnerin ist für mich nicht dazu da das zu schaffen sondern wenn möglich mit mir zu teilen.

Ich darf vermuten, Du darfst noch einige Erfahrungen sammeln.
 
  • #14
Die Antwort eines Mannes:

Ob er mit dem Ändern des Profilstatus Dir eins reinwürgen will kann sein, muss es aber nicht.

Falls er Dir eins reinwürgen will sei froh dass dieser Charakter kein Bestandteil Deines Lebens wird.
Vielleicht hat er den Profilstatus jedoch auf "... glücklich vergeben. Anschreiben zwecklos..." geändert, weil er jetzt tatsächlich die "bessere Partie" auf EP gefunden hat und seiner neuen Flamme seine Loyalität beweisen möchte.

Ansonsten hat die FS das Spiel mitgespielt, diesmal jedoch gegen eine andere Frau verloren. Wenn sie im Konkurrenzkampf die Siegerin geblieben wäre, würde sie sich vermutlich nicht wirklich um die Gefühlslage der anderen Frauen scheren, die verloren haben. Vielmehr würde sie nun all die schönen Momente mit dem tollen Mann auskosten.

Im übrigen schauen Frauen gleichermaßen nach der "möglichst besten Partie". So ist eben die Realität.
Ich glaube, da irrst du dich. Zunächst müsste man erst einmal wissen, dass eine andere Frau im Spiel ist. Und hätte ich das gewusst, wäre ich von selbst gegangen.
Du scheinst es dir sehr einfach zu machen
 
  • #15
Ihr hattet keine "Beziehung". Ihr habt Euch getroffen, nett unterhalten und hattet auch Sex. Weil Beide das wollten. Die große Liebe ist es für ihn nicht und er taucht nicht einfach ab, sondern beendet das. Ob er nun wirklich "glücklich vergeben" ist, kann Dir niemand sagen. Vielleicht hat er das auch nur geschrieben, damit Du schneller abschließen kannst. Ob Du naiv bist? Keine Ahnung. Was hattest Du denn erwartet? Vielleicht hast Du den Fehler gemacht, Deine Empfindungen ihm überzustülpen. Du fandest es "phantastisch", er vielleicht weniger. Das passiert. Sieh nach vorn. Auch solche Erfahrungen machen Sinn.
 
  • #16
Hallo Frederic,
Danke für deine Einschätzung... Ich bin nicht mehr ganz so jung (45), besagter Mann (47).
Ich bin ungeübt beim Onlinedating und bei weitem nicht abgekocht genug. Nach einer langjährigen Beziehung habe ich mir erst einmal Zeit für mich genommen. Die Anmeldung auf dem Singleportal erfolgte erst, als ich wieder bereit war, eine neue Beziehung einzugehen. Dies habe ich auch von Beginn an gesagt, also mit offenen Karten gespielt. Auch ich habe gedacht, dass ich vielleicht zu viel hineininterpretiert hatte und habe daraufhin noch einmal unsere Korrespondenz gelesen (so habe ich auch vom Status erfahren). Das Nachschnüffeln liegt mir fern und würde mir auch nicht gut tun.
Ich versuche, das Geschehene so neutral wie möglich zu schildern, um einen echten Rat zu erhalten. Alles andere wäre Quatsch und würde mich auch nicht weiterbringen.
 
  • #17
das passiert sogar relativ häufig, und zwar meist dann wenn man relativ früh mit Männern ins Bett geht.
Nein, es passiert meist dann, wenn man mit den falschen Männern ins Bett geht. Zwar kann man sein Urteilsvermögen verbessern, indem man das begehrte Objekt etwas länger begutachtet. Besser wäre aber, Antennen für Indizien zu entwickeln, die von Anfang an vorhanden sind.

Dieser Mann ist definitiv nicht „glücklich vergeben”. Er zieht sich auch nicht zurück, weil er bekommen hat, was er wollte. Ganz im Gegenteil, hier muß irgend etwas eine Kehrtwende ausgelöst haben. Möglicherweise hat ihm jemand den Kopf gewaschen.
 
  • #18
Deine Enttäuschung ist verständlich. Einige Männer verstehen nicht, dass Frauen meist viel mehr "Gefühl" investieren, wenn sie verliebt sind und körperliche Nähe zulassen.

Er hat sicher mehr den Sex gesehen und mitgenommen. Außerdem wird die Eroberung seinem Ego gut getan haben. Vielleicht braucht er das. Ob er bewusst eine Affaire suchte oder zweigleisig gefahren und flott auf eine vermeindlich passendere Frau umgeswitcht ist, kann nur er wissen. Beides ist oberflächlich. Sollte er sich das mit der "Neuen" nur ausgedacht haben, hätte er einen echten Vollschaden.

Ich wünsche dir, dass dein Herz und missbrauchtes Vertrauen sich schnellerholen und du einen ehrlicheren, zuverlässigeren Mann findest.
 
  • #19
Einige Tage später schrieb er mir eine Nachricht, dass er jetzt wohl einsehen müsse, beziehungsunfähig zu sein.
Das ist völliger Quatsch. Ein Mensch mit tatsächlichen Bindungsängsten verhält sich anders und eines sei gesagt: Wer ein paar schöne, unbeschwerte Stunden sucht, meldet sich am besten in einer Singlebörse an und gibt vor eine Beziehung zu suchen, damit hat man(n) alles was man braucht, prickeln, Aufregung, Erotik, Sex und wenn es zu verbindlich werden droht, bricht man das Konstrukt ab bevor es zu einem klärenden Gespräch kommt. So oder so ähnlich wird sich das abspielen mit mehreren Frauen und das Passendste wird dann herausgepickt und plötzlich ist man "glücklich vergeben". Das ist die Hintergrundstory so bitter es auch ist.
 
  • #20
Liebe FS,

jede Menge Spekulationen, die dich auch nicht weiterbringen. Nun, dieser Mann hat sich nicht *brav* verhalten und hat was Besseres gefunden und steht nicht auf dich.....Papperlapapp....keiner kennt die wirklichen Gründe und es scheint schon fast eine sportliche Aktivität zu sein, solche Vermutungen hier mit einem doppelten Salto, vom Stapel zu lassen.
Diese Achterbahnfahrt in den siebten Himmel war ihm vielleicht tatsächlich nicht bekömmlich, das kommt häufiger vor, als das Verhalten von Männern, die grundsätzlich nur Böses und eine Frau veräppeln wollen.
Es gibt ein Kind und wahrscheinlich auch eine gescheiterte Beziehung.... Der Status *glücklich vergeben* muss noch lange nicht heißen, dass es den Tatsachen entspricht. Ich vermute eher vielleicht, seelische Verdauungsprobleme. Oftmals stürzen sich *Menschenskinder* mit positiven Absichten in eine Liebe und merken dann, dass sie längst noch nicht beziehungsreif oder überfordert sind.

Was auch immer liebe FS, mache dir nicht zu viel Gedanken darum, was du hättest und nicht hättest sollen. Wenn der Richtige da ist, spielt das alles keine Rolle mehr.
So eine Erfahrung tut weh, aber sie muss nicht unbedingt etwas mit dir zu tun haben. Du hast ihm vielleicht eine Tür geöffnet, die ihn etwas Besonderes und Schönes erfahren ließ. Nicht jeder kann sich darauf einlassen, weil unbewußte Ängste die Handbremse ziehen.
 
  • #21
Liebe FS, in gewissem Sinne -und in einem eher gesunden- sind viele Menschen "naiv", die aus einer langjährigen Beziehung auf den heute knallharten "Beziehungsmarkt" kommen. Ich würde das allerdings eher als vertrauensvoll bezeichen. Sie werden dann leichte Beute für die Resterampe : alle innerlich Kaputten, die Spieler und die Ego-Pimper, die verbitterten Verlassenen ( Männer wie Frauen), Fremdgänger und Spinner. Die Normalen sind leider eher selten...denn die sind oft solide vergeben.
Ich finde es immer schade, wenn jene, die diese harten Lektionen noch nicht gelernt haben, pauschal als dumm und einfältig abgestempelt werden.
Genauso wie heute ja die größte Errungenschaft ist , "niemanden zu brauchen", wahnsinnig gerne alleine zu sein und 100% "emotional unabhängig". Wer offen einen Beziehungswunsch ausspricht, wird als "bedürftig" disqualifiziert.
Leider kann ich aus eigener Erfahrung nur sagen: Vorsicht bei 0 auf 100. Nur: wer hat nicht diese Sehnsucht, dass leicht und schön wie aus heiterem Himmel die Liebe und Leidenschaft ins Leben kommt?
Ich finde, Du hast Dir nichts vorzuwerfen, aber Du wirst wohl -leider- vorsichtiger werden müssen.
Das war der zum Lernen. Lasse Dir Zeit traurig zu sein und wütend. Und dann wieder ins Leben gehen und nächstes Mal eine bessere Wahl treffen :)
P.S.: Ich tippe bei Deinem Kandidaten auf einen Mann, der schon mehrmals verlassen wurde. Die sind sehr, sehr verletzend.
 
P

proudwoman

Gast
  • #22
. Ich bin nicht mehr ganz so jung (45), besagter Mann (47).
Tröste Dich! Mir ist ähnliches widerfahren, was diese Sprüche usw betrifft und ich bin eine alte Schachtel, schon damals gewesen, da war ich 51.. Ich wähnte mich bei Rosalinde Pilcher als er mir erzählte, nun ist er endlich angekommen(bei mir?) und ich wäre seine Traumfrau und ein Gesamtkunstwerk (haha :) ) Die Geigen spielten im Hintergrund, volles Programm..Man denkt tatsächlich, da kommt er, der Traumprinz auf dem weißen Pferd und das in deinem Alter..übrig bleibt ein Traum...ich selber hatte ja auch mit offenen Karten gespielt, ich kenne keine Spielchen. Da musst Du abgebrühter werden und das schaffst Du! Nicht alles glauben, was gesagt wird...NUR Taten zählen, sonst nichts! Alles Liebe!
 
  • #23
Du Arme! Sowas ist mies. Komisch, zum P*ppen reichen die Gefühle immer. - Entweder liegt es an seiner familiären Situation, (Sohn) oder aber er hatte noch ne Andere im Rennen. Oder ganz mies: er erzählt das Jeder, die er nur mal p*ppen will, damit sie beim Küssen/ im Bett auch wirklich alles gibt.
 
  • #24
Das ist völliger Quatsch. Ein Mensch mit tatsächlichen Bindungsängsten verhält sich anders und eines sei gesagt: Wer ein paar schöne, unbeschwerte Stunden sucht, meldet sich am besten in einer Singlebörse an und gibt vor eine Beziehung zu suchen, damit hat man(n) alles was man braucht, prickeln, Aufregung, Erotik, Sex und wenn es zu verbindlich werden droht, bricht man das Konstrukt ab bevor es zu einem klärenden Gespräch kommt.
Auch wenn wir alle davon ausgehen, dass bei EP sich nur Menschen anmelden, die eine dauerhafte und seriöse Partnerschaft suchen, muss unsere Annahme gar nicht stimmen. Meine Vermutung ist, dass die allermeisten Single-Menschen, sich tatsächlich einen dauerhaften Partner wünschen und unbewusst nach ihm suchen.

Es sieht zunächst nicht danach aus als wäre dieser Mann nicht beziehungsfähig denn sein Beziehungsstatus wurde nach nur zwei Wochen auf "glücklich vergeben" mit einer anderen Frau. Wie kann man einen Menschen für beziehungsfähig halten, wenn er möglicherweise von einem Bett ins andere springt und nicht bei einer Frau dran bleibt, um mit ihr eine dauerhafte Beziehung aufzubauen insbesondere wenn er selbst behauptet, er sei verliebt/geflasht und der Sex hätte ihm wunderbar gefallen.

Ich wette er ist auch von der anderen für kurze Zeit geflasht und es würde mich nicht wundern wenn der Weite sucht oder parallel zu dieser neuen Frau. Wenn er aber keine andere Frau gefunden hat so könnte ich mir das aus Schutzmassnahmen erklären, damit die FS ihm nicht hinterher rennt und um eine Erklärung bittet. Dem Mann ist ganz sicher bewusst, was er getan hat und vielleicht wollte er durch die Änderung des Beziehungsstatus eine Konfrontation vermeiden.

Das traurige und das schwierigste bei der Partnersuche ist zugleich, dass eine Frau niemals wissen kann auch nach vier Wochen schriftlichen Kontakt über EP niemals wissen kann ob der Mann ernsthafte Absichten hegt und tatsächlich eine Lebenspartnerin sucht. Wenn ein Mann so lange schreibt und dranbleibt und nicht zu einem schnellen Treffen drängt und so geduldig ist, so würde fast jede Frau davon ausgehen, dass er ein bodenständiger, seriöser und ehrlicher Mensch ist. Was er veranstaltet hat in dieser kurzen Zeit ist wie ein Schlag ins Gesicht.

Wann kann tatsächlich eine Frau sich öffnen und diesem Mann vertrauen, dass er es wirklich mit ihr ernst meint? Ich habe das Gefühl man kann heutzutage wirklich niemandem vertrauen. Ob das am frühen Sex liegt, weiss ich nicht, denn in Wirklichkeit haben sie sich einigermassen über die Wochen des schriftlichen Kontakt kennen gelernt. Man ich sicherlich ein wenig vertraut durch die wochenlange Kommunikation.

@Hope24 weisst du wie lange dieser Mann sein Profil auf EP hat? Das könnte dir einen Hinweis liefern, wie lange er denn schon sucht. Für manche Männer ist das online Dating zu einer Sucht geworden.
 
  • #25
Da musst Du abgebrühter werden und das schaffst Du!

Nein, das musst Du nicht, Hope24...

Ich habe den Eingangspost anders gelesen und nehme auch die FS anders wahr. Auch "er" hat bis zu dem ersten Rückzug, dem der zweite Sex folgte, ja nichts anderes getan, als sich der FS zu nähern und ihr so zu verstehen gegeben, dass er sich eine Beziehung mit ihr wünscht. Dass er das mit großem emotionalem Engagement tat, ist doch per se nichts Falsches. Nicht jedes emotionale Geständnis ist damit lächerlich und fake-verdächtig, nur weil einer das nun missbraucht hat (jedenfalls wahrscheinlich).

Ich finde eben nicht, dass Reife darin besteht, jede Enttäuschung als aufgeblühten Katalog an Gefährdungen zu verarbeiten und abzuspeichern. Genau das macht hart. Ich traue Dir zu, liebe Hope, NICHT zu verhärten und sich nach dem Erlebten nun auch noch die Schuld zu geben für die eigene "Leichtgläubigkeit". Partnersuche ist kein Schlagabtausch an Abgebrühtheiten. Du wirst bessere Erfahrungen machen.
 
  • #26
Für mich hat es Clarissa deutlich auf den Punkt gebracht.
Danke dafür.

Ich, der auf der anderen Seite wegen dieser Vorschläge zur Absicherung der eigenen Courage in ein Verhalten gepresst wird, was mir gar nicht liegt. Ich möchte jemanden kennenlernen und irgendwann miteinander entscheiden ob man Sex möchte. Stattdessen kämpft man gegen Vorurteile und Misstrauen.
Ich fände es geschickter, diesen Burschen, Fallen zu stellen. Es gibt Dinge die lässt sich ein williger Landkreisbefruchter nicht entgehen.
Liebe und Zuneigung wird auch von Frauen ausgenutzt. Es tut mir echt Leid, dass er dich um den Finger wickelte. In der Nachbetrachtung sollte man es sportlich sehen, froh sein, dass er nicht kleben geblieben ist. Deine Frage nach dem warum: Der Bauch hat mehr Macht, als der Verstand. Mein Rat, kein WP oder sowas. Face2Face, Telefonieren oder Mails, no more. Gerade bei Menschen mit fein sensibler Ausprägung, ist eine Dauerkontrolle der emotinalen Lage, eine Hundeleine am Hals. (Ich hätte vor 9 Monaten fasst eine Kopie meiner Ex geheiratet. Gesimmse gestoppt und plötzlich, 4 Wochen später, Ende aus und Schluß)
 
  • #27
Er erzählte ziemlich früh, dass er schon länger auf verschiedenen Foren auf der Suche nach der Richtigen war. Seiner Schilderung nach hat er sich mit einigen Frauen getroffen, die entweder auf der Suche nach einem Ernährer waren oder ihn relativ schnell vereinnahmten. Er suche nach einer ernsthaften Beziehung auf Augenhöhe. Wie gesagt ... wir haben erst lange geschrieben, bevor wir uns das erste Mal trafen. Er war sehr aufmerksam ohne zu schleimen. Auf die Idee, dass er ein Spieler ist, wäre ich nicht gekommen. Dafür war die Zeit des Annäherns viel zu entspannt und zwanglos. Er hat keinen Druck ausgeübt, mich schnell real treffen zu wollen und hat mir das Tempo überlassen. Ich kann nur sagen, dass sich das Ganze wirklich gut und solide angefühlt hat...
 
P

proudwoman

Gast
  • #28
Er erzählte ziemlich früh, dass er schon länger auf verschiedenen Foren auf der Suche nach der Richtigen war. Seiner Schilderung nach hat er sich mit einigen Frauen getroffen, die entweder auf der Suche nach einem Ernährer waren oder ihn relativ schnell vereinnahmten. Er suche nach einer ernsthaften Beziehung auf Augenhöhe. Wie gesagt ... wir haben erst lange geschrieben, bevor wir uns das erste Mal trafen. Er war sehr aufmerksam ohne zu schleimen. Auf die Idee, dass er ein Spieler ist, wäre ich nicht gekommen. Dafür war die Zeit des Annäherns viel zu entspannt und zwanglos. Er hat keinen Druck ausgeübt, mich schnell real treffen zu wollen und hat mir das Tempo überlassen. Ich kann nur sagen, dass sich das Ganze wirklich gut und solide angefühlt hat...
Ja genau, so kenne ich das auch! Trotz meines Alters bin ich darauf rein gefallen, weil ich ehrlich war und solche Geständnisse nicht gewohnt war. Und ich sage jetzt trotzdem, man sollte etwas "abgebrühter"
werden, damit man das hinterher besser verkraftet. Sorry, das Lesen hier hat mich zusätzlich verändert und mir einiges gezeigt. Ich z.zumindest kann für mich sagen, das passiert mir nicht nochmal. Es geht ja nur darum, sich nicht sooo schnell einwickeln zu lassen, etwas wachsamer zu sein, liebe FS.
 
  • #29
Sorry, das Lesen hier hat mich zusätzlich verändert und mir einiges gezeigt. Ich z.zumindest kann für mich sagen, das passiert mir nicht nochmal. Es geht ja nur darum, sich nicht sooo schnell einwickeln zu lassen, etwas wachsamer zu sein, liebe FS.

Guten Morgen,

..... das Forum ist nicht die Welt und sich zukünftig abgebrühter zu verhalten, wird dazu beitragen, niemals diesen Menschen in dein Leben zu ziehen, den du dir eigentlich erträumst. Dieser wird es spüren und rechtzeitig Abstand zu dir nehmen. Damit katapultierst du dich automatisch in die Verliererrolle. Sehe dich doch mal nicht als Opfer, sondern als Gewinnerin. Du hast vertrauensvoll jemanden deine Liebe geschenkt, das ist mehr als großartig und stark. Der Verlierer war dein Liebster, der vielleicht aufgrund seiner Erfahrungen abgebrüht wurde und entsprechend gehandelt hat. Das Leben sorgt für einen entsprechenden Ausgleich, wenn du dir selber treu bleibst und vertrauensvoll das zum Ausdruck bringst, was dich ausmacht..., eine liebevolle Frau mit vielen Fähigkeiten und vertrauensvoll dem Leben gegenüber aufgeschlossen.
Nein, ich habe nicht gut Reden, ich bin selber mehrfach auf übelste Weise hintergangen worden, ich sehe mich dennoch als Gewinner, weil ich mich nie verloren und gelernt habe, feine Antennen zu entwickeln, um die Spreu vom Weizen zu trennen.

Es gibt gleichermaßen viel Gutes wie Schlechtes, sonst würde die Welt nicht mehr bestehen. Hier im Forum präsentiert sich geballt viel Negatives, was ist das gegen den Rest der Welt... nichts.....
 
M

Michael_123

Gast
  • #30
Sehe dich doch mal nicht als Opfer, sondern als Gewinnerin. Du hast vertrauensvoll jemanden deine Liebe geschenkt, das ist mehr als großartig und stark. Der Verlierer war dein Liebster, der vielleicht aufgrund seiner Erfahrungen abgebrüht wurde und entsprechend gehandelt hat. Das Leben sorgt für einen entsprechenden Ausgleich, wenn du dir selber treu bleibst und vertrauensvoll das zum Ausdruck bringst, was dich ausmacht..., eine liebevolle Frau mit vielen Fähigkeiten und vertrauensvoll dem Leben gegenüber aufgeschlossen.

Hervorragende Worte, ein exzellenter Post!

@Hope: es ist Deine Entscheidung, die Kurzgeschichte (auf der Zeitachse des Lebens) abzuhaken und nach vorne zu schauen, oder Deine Lebenszeit mit dem Sinnieren über diese Kurzgeschichte zu verschwenden.

Ebenfalls ein guter Ratschlag: kein WhatsApp, sondern FaceToFace, Telefonieren und Mails.
 
Top