• #1

Bin ich nicht der richtige oder hat sie Bindungsangst ?

Hallo zusammen,

ich (33) date seit 3 Monaten eine Frau (27), es hat sich am Anfang alles sehr schön angefühlt, beim dritten Date den ersten Kuss ab dem 5. Date Sex. Ich hab mir sehr viel Mühe gegeben weil sie mir sehr gefallen hat. Für uns beide stand eine ernste Absicht dahinter. Die Kennenlernphase hat sogar unsere beiden getrennten Urlaube überstanden im Sommer.
Wir haben täglich Kontakt und für mich lief es richtung Beziehung.
Ich habe von Anfang an gemerkt, dass sie sich sehr schwer tut mit dem Zeigen von Zuneigung oder lieben Worten zB. im Sinne von einem "freu mich auf dich" oder mal ein Kuss-Emoji. Es ging allgemein sehr viel von mir aus, was auch nicht schlimm ist, da sie Griechin ist und Südländerinnen mehr vom Mann erwarten.
Nun ist es so, dass ich sie darauf angesprochen habe warum so wenig von ihr kommt, dass wenn ich nicht nach Treffen fragen würde, wir uns nie sehen würden. Sie hat zwar noch nie ein Treffen abgelehnt aber auch noch nie nach einem gefragt.
Vor ein paar Tagen hat sie bei mir übernachtet, wir hatten mehrmals Sex. Sie wollte am nächsten morgen direkt nach Hause. Ich habe sie zur Rede gestellt und gefragt was los sei. Sie meinte, sie hat zu viele Zweifel, ihre Familie würde mich niemals akzeptieren, sie weiss nicht ob ich ihre Zukunft bin und sie Angst hat eine falsche Entscheidung zu treffen. Sie hätte wohl keine emotionale Bindung zu mir und habe das Gefühl, sie kenne mich eigentlich gar nicht ?
Das ging ihr alles zu schnell und sie fühle sich überrumpelt. Sie geniesst aber die Zeit mit mir.
Ich habe ihr gesagt, es ist okay, sie solle mir nur sagen, dass ihre Gefühle nicht reichen und aus uns nichts wird. Sie kann es aber nicht und will es mir nicht sagen. Sie sagte wenn sie mit mir zusammen ist, ist alles toll aber sobald sie alleine ist, kommen diese Zweifel und sie könnte doch nicht immer Zweifeln. Es ist zu 100 % ihr Kopf sagt sie. Sie sagt diese Zweifel hemmen sie daran sich auf mich einzulassen und überhaupt eine Bindung zuzulassen. Ich habe ihr klar gemacht, dass wir dann am besten den Kontakt abbrechen und getrennte Wegen gehen sollten. Sie sucht aber immer wieder den Kontakt zu mir und will wissen wie es mir geht.
Sie hatte seit 5-6 Jahren keine richtige Beziehung, immer nur Kennenlernphasen und der letzte Typ war ein kontrollsüchtiger, vereinnahmender Mann.
Warum kann sie mir nicht einfach sagen, ich will dich nicht, meine Gefühle reichen nicht ?
Ist sie Bindungsgestört ? Hat sie einfach keinen Zugang zu ihren Gefühlen ?
Sagt ihr Unterbewusstsein, ich bin nicht der richtige ? Sie kann es mir nicht erklären und will mich irgendwie warm halten.
Ich habe mich in sie verliebt und mich macht das nur noch fertig.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sarina1

Gast
  • #2
Sie will nur Sex und keine Beziehung mit Dir . Für mich sind das alles Ausreden. Warum sollte die Familie dich nicht akzeptieren ?
 
  • #3
Warum kann sie mir nicht einfach sagen, ich will dich nicht, meine Gefühle reichen nicht ?
Ist sie Bindungsgestört ? Hat sie einfach keinen Zugang zu ihren Gefühlen ?
Das darfst Du so nicht schlussfolgern.

Wenn sie keine Gefühle für Dich hat, heißt das noch lange nicht dass sie irgendwie "Gefühlsbehindert" ist, oder so.
Erstmal muss man ja glauben was sie sagt:
Danach wäre der Funke tatsächlich nicht übergesprungen.

Mein Rat:
Ziehe Dich zurück und schaue, ob ihr Euch wirklich nicht sehen würdet, wenn Du nicht mehr aktiv wirst.
Das kannst Du ja auch schon ankündigen.

Wenn dem wirklich so so wäre wie sie sagt, wäre jede Beziehungsabsicht mit der Frau einfach nur Quatsch und verschwendete Liebesmüh.
 
  • #4
Alles billige und oberflächliche Ausreden von ihr! Gut erfahrener Tipp von mir, wenn du nicht weiter leiden willst, konsequentfähig bist, dann beende den Kontakt, sie benutzt dich nur für das eine, bis sie einen besseren Mann findet, zu mehr bist du nicht gut genug, deshalb wird es nichts!
 
  • #5
Mein Rat:
Ziehe Dich zurück und schaue, ob ihr Euch wirklich nicht sehen würdet, wenn Du nicht mehr aktiv wirst.
Das kannst Du ja auch schon ankündigen.
Sie hat sich heute wieder gemeldet und mir gesagt, dass sie noch ein paar Dinge von mir hat und mir gerne geben würde. Wir treffen uns morgen an einem neutralen Ort. Wie soll ich mich verhalten. Es ist doch schon alles gesagt ?
 
  • #6
Wir treffen uns morgen an einem neutralen Ort. Wie soll ich mich verhalten. Es ist doch schon alles gesagt ?
Den Rest wird sie Dir morgen dazu sagen, aber erwarte keine ausufernden Erklärungen und auch nicht unbedingt die Wahrheit, denn sie wird Dich natürlich schonen wollen und sich vielleicht hinter fadenscheinigen Erklärungen verstecken.
Es gibt ja keinen Grund, Dich unnötig zu verletzen.

Ist nunmal so: Liebe lässt sich nicht erzwingen. Nimm es so hin.

Kopf hoch, NEXT
 
  • #7
Es ist ganz einfach: Sie kann sich nicht für dich begeistern. Das tut weh. Sicherlich hat sie immer wieder versucht herauszufinden, ob da nicht doch ein bißchen Gefühl für dich wächst. Laß sie gehen und fange keine großen Diskussionen mit ihr an, warum und wieso. Sie weiß es selbst nicht. Wenn ihr der Richtige über den Weg läuft, wird sie lebendig. Das hat mit Bindungsangst gar nichts zu tun, sondern mit fehlender Verliebtheit.
 
  • #8
Warum kann sie mir nicht einfach sagen, ich will dich nicht, meine Gefühle reichen nicht ?
Hat sie Doch gesagt:
Sie hätte wohl keine emotionale Bindung zu mir und habe das Gefühl, sie kenne mich eigentlich gar nicht ?
Ihr befindet euch in der frühen Kennenlernphase. Woher soll da emotionale Bindung kommen? - erst Recht wenn es druck von außen gibt:
sie hat zu viele Zweifel, ihre Familie würde mich niemals akzeptieren

Ist sie Bindungsgestört ? Hat sie einfach keinen Zugang zu ihren Gefühlen ?
Weder noch. Sie lebt wie eine moderner junger Mensch: einfach in den Tag hinein ohne längerfristige Pläne, voller Zweifel und bei ihr kommt hinzu: schwankend zwischen Tradition und Moderne.
Grad, dass sie ihre Zweifel Dir gegenüber formuliert zeigt nichts von Bindungsstörung.

Du hast nicht soweit überzeugt, dass es in die ein oder andere Richtiung gehen könnte sondern stagniert.

Ich habe ihr klar gemacht, dass wir dann am besten den Kontakt abbrechen und getrennte Wegen gehen sollten. Sie sucht aber immer wieder den Kontakt zu mir
Dann mach ihr ncihts klar, sondern mach es selber - Kontakt abbrechen und sie blockieren, wenn Dir das hin und her nicht guttut und sie sich nicht an Kontaktabbruch hält.
An einem Mann, der nicht für sich entscheiden kann, weil die Entscheidung sexuelle Unterversorgung zur Folge hat, zweifelt frau zu Recht.

Sagt ihr Unterbewusstsein, ich bin nicht der richtige ? Sie kann es mir nicht erklären
Nicht ihr Unterbewusstsein sagt das. Sie sagt das und Du willst es weder hören noch verstehen:
sie hat zu viele Zweifel, ihre Familie würde mich niemals akzeptieren, sie weiss nicht ob ich ihre Zukunft bin und sie Angst hat eine falsche Entscheidung zu treffen. Sie hätte wohl keine emotionale Bindung zu mir....
Sie sagt alles was nötig ist, damit du verstehen kannst: sie ist nicht veriebt in Dich und liebt Dich nicht, sondern ist voller Zweifel hinsichtlich Deiner Person.

Wie soll ich mich verhalten. Es ist doch schon alles gesagt ?
Nimm Deine Dinge und dann geh. Es ist alles gesagt und sie beendet es mit der Rückgabe Deiner Sachen. Da ist nichts mehr zu besprechen. Mach es Dir nciht schlimmer als es sein muss.
 
  • #9
Sie hat sich heute wieder gemeldet und mir gesagt, dass sie noch ein paar Dinge von mir hat und mir gerne geben würde. Wir treffen uns morgen an einem neutralen Ort. Wie soll ich mich verhalten. Es ist doch schon alles gesagt ?
Nehme die Dinge entgegen und sage tschüss, was gibt es da noch lange zu besprechen, sie will sich nur rausreden und so entlasten? Wäre ich an deiner Stelle, so würde ich ihr mitteilen, sie kann die Dinge entsorgen, es gibt nichts mehr zu besprechen, es ist eh nur ein Vorwand-Trick von ihr! Deshalb würde ich mich nicht von ihr, vor den Karren spannen lassen, brauch ich nicht, da steh ich darüber!
Den Rest wird sie Dir morgen dazu sagen, aber erwarte keine ausufernden Erklärungen und auch nicht unbedingt die Wahrheit, denn sie wird Dich natürlich schonen wollen und sich vielleicht hinter fadenscheinigen Erklärungen verstecken.
Es gibt ja keinen Grund, Dich unnötig zu verletzen.Ist nunmal so: Liebe lässt sich nicht erzwingen. Nimm es so hin.
Kopf hoch, NEXT
Weil es genauso läuft, lasse ich mich nicht, auf ein solches Lügengespräch ein, sowas brauche ich nicht, sie braucht das, es ist ihr Gewissen-Problem, was sie nur schön reden möchte, nicht mehr meins!
 
  • #10
Sie ist nicht verliebt, das wird nichts.
Schon allein, wenn sie sagt, wenn sie die Zeit verbringt ist alles toll, hm… wenn es wirklich so wäre, sucht man von sich aus, dieses Wohlgefühl für sie - wie ein Kick - öfters zu wiederholen, deshalb rennst du ihr hinterher. Sie begeistert dich.
Umgekehrt vermeidet sie Treffen und aktiv Zeit verbringen mit Dir.
Sie ist sicherlich ein sehr einsamer und auch nicht sehr stabiler, vermutlich ein emotionaler Mensch, wo sie sich deshalb nicht getraut, klar zu ihren Bedürfnissen zu stehen und deshalb keine Grenzen für sich aufzeigt, weil es mit deinen Wünschen korreliert.
Im Grunde will sie nur einen Gesprächspartner, einen guten Freund, für sie da ist, während sich scheinbar niemand für sie interessiert. Um genau diese Aufmerksamkeit und deine emotionale Zuwendung, wo man halt jemanden gegen die Einsamkeit zum Reden hat, zu halten und erhalten, nimmt sie alles andere in Kauf, Treffen, Zeit mir Dir verbringen, Sex. All das sucht sie nicht, weil sie es nicht braucht, sondern du brauchst es, um dich für sie zu interessieren und damit der Kontakt des Redens und die imaginäre Freundschaft, da ist jemand auf der Welt, dem bedeute ich was, immerhin bin ich nicht ganz allein, nur nicht endet.
Sie setzt keine verbalen Grenzen , eher Zwischentöne. Du sollst für sie als Freund da sein, wenn sie Reden will oder etwas Positives für den Tag, dafür in ihrem Leben bleiben. Du sagst aber, wenn sie dich nicht liebt bzw. zurückliebt, dann gehst du aus ihren Leben. Das ist dann gefühlt so, als wenn der Kuschelteddy eines Kindes, verloren geht.
Du bist in der Rolle eines harmlosen asexuellen Kuschelteddys, zum liebhaben und nach Bedarf die innere und äußere Einsamkeit lindern, jemanden zu reden haben. Man könnte deine Bedeutung auch vergleichen mit einer humorvollen, geduldigen, verständnisvollen guten Freundin oder Mami-Ersatz.
Um das zu Behalten zu können, das ihr das wichtig ist, trifft sie dich halt, hat auch Sex, weil du es willst, auch mehrmals und flüchtet nahezu danach. Du fragst sie und sie kann dir nicht sagen, du bist es nicht, dann wäre für sie schlagartig der Gesprächs- und Aufmerksamkeitsfaktor sofort weg, also kommen Ausreden, Familie, dubiose Ängste, Zweifel. Sie verhält sich wie ein Kind und du kannst nicht zwischen den Zeilen lesen. Sie kann dich nicht vermissen, weil sie Dich als Person nicht vermisst; nur deine Aufgabe ist dee tagtägliche Lagebericht zu ihren Gedanken & Gefühlen zuhören, der Gedankenaustausch, liebevolle Worte, etwas Sorge, auch dass sie über Alltagstrivialitäten schreiben kann, über ihre Freude & Frust im Leben, an jemanden realen nach Bedarf zu adressieren.
 
  • #11
Sie will nur Sex und keine Beziehung mit Dir . Für mich sind das alles Ausreden.
Eine sehr eindimensionale Sicht, das lässt sich doch gar nicht beurteilen.

Warum sollte die Familie dich nicht akzeptieren ?
Weil sie sich für ihr Töchterchen einen griechisch-orthodoxen Mann wünschen könnten, der der griechischen Sprache mächtig ist und traditionelle Werte vertritt. In ausländisch-stammenden Familien wird sehr viel öfter (ungebetenerweise) reingegrätscht und reingequatscht als in deutschen Familien. Da heiratet man die Familie gleich mit. Längst natürlich nicht bei allen, es gibt auch moderne Familien.

Hallo FS, ich würde mir überlegen, ob du das möchtest. Die enge Familienkonstellation klingt nach künftigem Mindfu*k und Problemen, besonders wenn sie nicht gewillt ist, der unverschämt-übergriffen Familie einen Riegel vorzuschieben und sich durch traditionelle Prägung offensichtlich beeinflussen und verunsichern lässt.
Warum kann sie mir nicht einfach sagen, ich will dich nicht, meine Gefühle reichen nicht ?
Wahrscheinlich weil es nicht so ist. Vielleicht hat sie ambivalente Gefühle dir gegenüber, da einerseits der Wunsch nach einer Verbindung mit dir besteht, andererseits aber nicht mit der familiären Ablehnung umgegangen werden könnte und sie sich nicht abgrenzen kann/will. Dass sie gar nichts empfindet glaube ich nicht, so wie du es beschreibst. Eine Ausrede kann man natürlich nicht ausschließen, aber unwahrscheinlich finde ich diese Familien-Sache nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #12
Sie hat sich heute wieder gemeldet und mir gesagt, dass sie noch ein paar Dinge von mir hat und mir gerne geben würde. Wir treffen uns morgen an einem neutralen Ort. Wie soll ich mich verhalten. Es ist doch schon alles gesagt ?
Nach eurem Gespräch meint sie nun, es ist für Dich vorbei. Weil es auch so ist, sie hat für Dich keine Liebesgefühle und du willst dich nicht länger hinhalten lassen, deshalb gibt sie dir jetzt deinen Besitz zurück.
Verhalte Dich wie ein Freund, warum jammern und klagen, sie überzeugen wollen, was seit 3 Monaten sich nicht entwickelt hat, sondern früh schon stagnierte; andererseits warum jetzt sauer auf sie sein? Sie hält dich vertrauenswürdig, dass du sie verstehst, wie in einer Psychotherapie und ein Tagebuch, welches aber ihr Feedback, Input und Resonanz gibt. Wenn du sie ein stückweit verstehst, das sie auch sowas für sich braucht und auch der Generationenkonflikt der Einwandererfamilien, wo es für sie schwierig in ihrer Selbstbehauptung als weibliches Mitglied innerhalb der Familie zu sein; wirst du nicht sauer sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
S

Sarina1

Gast
  • #13
Mehrmals Sex funktioniert aber ohne Probleme nur festlegen kann sie sich nicht. Sorry , da bin ich streng Nieves.
 
  • #14
Mehrmals Sex funktioniert aber ohne Probleme nur festlegen kann sie sich nicht. Sorry , da bin ich streng Nieves.
Ja, eine Affäre ist ja auch unverbindlich und kein Investment, natürlich funktioniert die ohne Probleme. Eine Beziehung hingegen sollte doch etwas Zukunftsträchtiges mit realistischem Potential sein. Sagt nicht unbedingt etwas über die Gefühlslage aus. Ob das für den FS natürlich besser ist, wage ich zu bezweifeln.

@FS, in welchem Kontext habt ihr euch kennengelernt?
 
S

Sarina1

Gast
  • #15
Aber der FS hat sich ja schon verliebt, dann kann man doch ehrlich sein und dazu stehen auch mit Bindungsangst oder ?
 
  • #16
gesagt, dass sie noch ein paar Dinge von mir hat und mir gerne geben würde. Wir treffen uns morgen an einem neutralen Ort. Wie soll ich mich verhalten. Es ist doch schon alles gesagt
Damit ist es beendet, triff Dich, nimm Dein Zeug, wenn Du was von ihr hast, bring es mit, und dann wünsche ihr alles Gute, diskutieren muss man nicht mehr
. Sie hätte wohl keine emotionale Bindung zu mir und habe das Gefühl, sie kenne mich eigentlich gar nicht
Alles gesagt.
 
  • #18
Weil sie sich für ihr Töchterchen einen griechisch-orthodoxen Mann wünschen könnten, der der griechischen Sprache mächtig ist und traditionelle Werte vertritt. In ausländisch-stammenden Familien wird sehr viel öfter (ungebetenerweise) reingegrätscht und reingequatscht als in deutschen Familien. Da heiratet man die Familie gleich mit. Längst natürlich nicht bei allen, es gibt auch moderne Familien.
Ganz genau so ist es.
Und vor allem wenn es sich hierbei um einen "Moslem" handelt auch wenn der glaube nicht wirklich praktiziert wird.
Sie hat mich sogar auf die Taufe angesprochen und das ihr dies sehr wichtig wäre. Mir ist doch die Konfession meines Kindes egal, hauptsache es ist gesund :)
Wahrscheinlich weil es nicht so ist. Vielleicht hat sie ambivalente Gefühle dir gegenüber, da einerseits der Wunsch nach einer Verbindung mit dir besteht, andererseits aber nicht mit der familiären Ablehnung umgegangen werden könnte und sie sich nicht abgrenzen kann/will. Dass sie gar nichts empfindet glaube ich nicht, so wie du es beschreibst. Eine Ausrede kann man natürlich nicht ausschließen, aber unwahrscheinlich finde ich diese Familien-Sache nicht.
Sie hat auch Gefühle, dass weiss ich ja aber sie kann mir ja nicht einmal sagen, welche und ob sie reichen oder nicht ?
Sie ist in vielen Entscheidungen sehr ambivalent.
Einmal wollte sie zu ihrer Familie nach Hessen fahren und hat 1-2 Std rumüberlegt und mich sogar um Rat gebeten ob sie denn tatsächlich fahren soll und ob es sich lohnt für 1 Tag. Ich habe gesagt, klar ! Fahr ! Ende des Lieds: Sie ist losgefahren und sogar auf der Autobahn hat sie mich angerufen, nochmal gefragt, und sie ist wieder umgedreht....
 
  • #19
Sie will nur Sex und keine Beziehung mit Dir .

Im Grunde will sie nur einen Gesprächspartner ... Um ... (das) zu erhalten, nimmt sie alles andere in Kauf, ... , Sex. All das sucht sie nicht, weil sie es nicht braucht,
Und da soll der FS jetzt draus schlau werden. So ist das, wenn Leute zu wissen glauben, was andere wollen, von denen sie quasi gar nichts wissen.
 
  • #21
Lieber FS, nach allem was Du schreibst, scheint mir die Frau eine echte Drama-Queen zu sein. Daher würde ich sagen: next please!
 
  • #22
Sie ist in vielen Entscheidungen sehr ambivalent.
Einmal wollte sie zu ihrer Familie nach Hessen fahren und hat 1-2 Std rumüberlegt und mich sogar um Rat gebeten ob sie denn tatsächlich fahren soll und ob es sich lohnt für 1 Tag. Ich habe gesagt, klar ! Fahr ! Ende des Lieds: Sie ist losgefahren und sogar auf der Autobahn hat sie mich angerufen, nochmal gefragt, und sie ist wieder umgedreht....

Oh wow. Sei mir nicht böse, das ist wahrscheinlich ganz gut, dass es nichts wird mit euch, so weh es dir auch gerade tut. Da käme unabhängig von der Family noch so viel weiterer Kram auf dich zu, das belastet eine Beziehung einfach unnötig und damit brauchst du dich nicht belasten.

Du wirst eine Frau finden, die dich so akzeptiert wie du bist und dir all die Liebe geben kann, die Du selbst gibst und verdienst. Kopf hoch und alles Liebe für Dich!
 
  • #23
Und da soll der FS jetzt draus schlau werden. So ist das, wenn Leute zu wissen glauben, was andere wollen, von denen sie quasi gar nichts wissen.
Es ist eine Meinung.
Wenn mir der Mann gefällt, dann will ich ihm schreiben, dann will ich ihn treffen; fühle ich mich wirklich wohl mit ihm und ist alles toll, dann flüchte ich weder gleich am nächsten Tag, noch vermeide ich selbst nach Treffen zu fragen oder Sex zu verlangen, wenn dieser doch so bombastisch und für mich wohltuend wäre. Am schlechten Gewissen kann es nicht liegen, sie hatte noch vor wenigen Jahren einen anderen Freund und eine Beziehung.
Dass sie auf Tinder ist und nach dem 2.-3. Date gleich mitküsste und mit dem FS beim 5. Date schlief, passt überhaupt nicht zu traditionellen Werten. Es scheint eher, oh da ist ein Mann und wenn ich mich nicht so verhalte, wie er es sich wünscht & erwartet, werde ich erst gar nicht weiter in Betracht gezogen und verabschiedet. Wenn sie Werte hätte, dann würde sie Grenzen setzen.
Sie ist bei Tinder auf Männersuche/Beziehungssuche, und wenn sie um die traditionellen Wünsche, Bedingungen ihrer Familie wüsste, dann gehe ich nicht auf Tinder und mache mir dort einen für die Familie angeblich unpassenden Partner an, es sei denn ich will absichtlich in die Konfrontation mit meine Familie gehen. Das ist es war ich in meinem anderen Beitrag meinte, wenn ich schon im Vornherein wüsste ich habe Probleme mit meinem Umfeld, wenn ich mich auf diesen Mann einlassen würde, dann lässt man es doch und leiert nicht noch extra eine Beziehungsanbahnung an.
Es sei wiederum, man ist selbst nicht traditionell und pfeift auf familiäre Gepflogenheiten und weiß, genau was man möchte und sagt sich, fangen wir ruhig mit Sex an und schauen weiter, ob sich das was wir haben zu einer Beziehung entwickelt oder auch sie sagt, mir geht es um Sex, dann sollte sie sich auch dazu beim FS melden, wenn sie diesen möchte und in erster Linie hätte diesen wollen, dann ist darauf warten und nichts zu tun, bestimmt nicht die richtige Strategie. Da sie aber darauf wartet, dass hierzu eine Einladung von FS kommt, scheint ihr Bedürfnis wegen dieser Sache, nicht groß genug zu sein.
Auch dass sie alle Fragen nach Treffen ihm bisher nicht ablehnte, seit 3 Monaten, könnte man schon als Interesse werten, aber doch nicht, wenn von ihrer Seite eben keine Vorschläge kommen und sich völlig passiv verhält. Sie sagt ihm halt zu, weil sie ein scheinbar völlig trostloses Leben führt, ohne eigene Interessen, denn dann sagt man schon mal ab oder macht eigene Vorschläge, da ist aber bis auf ihren Sommerurlaub nada. Es kann doch sein, aufgrund fehlender Freunde, dass sie lieber in schlechter Gesellschaft ihre Zeit verbringt, bevor ihr daheim die Decke auf den Kopf fällt, als in gar keiner und sie starrt daheim die Wände an.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #24
Auch ist es seltsam ständig so unsicher und ambivalent rumzuhampeln, wie der FS meint, und ihn bei jedweden Problemchen anzurufen und sich bei ihm zu versichern, ob es eine gute Entscheidung wäre und ob man wirklich das richtige tut. Ehrlich, die Frau soll 27 Jahre sein?

Das einzige was sie täglich tut, ist den FS als erstes an zu schreiben und sich Rückhalt bei ihm zu versichern, das ist wichtig, da hängt sie sich rein. Hm… wenn es die Treffen nicht sind, nicht mal der Sex, dass sie von sich aus Aktiv wird; dafür aber die Brieffreundschaft mit dem FS, welche Schlüsse würdest du ziehen? Warum schreibt man jemanden täglich, lässt sich von ihm, beraten, Mut zu sprechen; aber will ihn weder von sich aus sehen, noch ihm von sich aus schreiben, dass man ihn mag, vermisst, Wiedersehen möchte. Sie sagt ja selbst, sie fühlt beim FS sowas nicht, will ihn nicht treffen, sehen, ihre Zeit von sich aus mit ihm verplanen… und damit vermeidet sie auch den Sex.

Nur wenn sie sich auf Bitte des FS hin mit ihm trifft und sie keine Ausrede hat, dann endet es im Bett mit Sex. Sie ist hier im Vorfeld so passiv, das ich denke, sie lässt es sich über sich ergehen, weil es der FS erwartet und sie es nicht ablehnt, was zur Folge hätte, die Beziehungsanbahnung wäre damit beendet. Lässt sie es dann nicht eher über sich ergehen und meint, jaja…ist schon okay…aber schon am nächsten Morgen will sie keinen Sex & Zärtlichkeit, sondern schnell nur nach Hause. Man könnte dann auch glatt denken, sie hat einen Freund daheim sitzen oder Beziehungsunfähigkeit. Beziehungsunfähigkeit könnte auch passen, auch theoretisch mit ihrem Ex, der könnte erst so kontrollierend geworden sein, weil sie sich ihm entzog, wie jetzt dem FS; aber in der Regel wissen dies die Betroffenen bereits, dass sie hier problematisch ticken und sich schnell von anderen - allein schon durch Worte - bedrängt fühlen. Da passt dann ihre komplette Passivität in der Beziehung nicht, denn sie müsste hier die Fäden in den Händen halten und den FS lenken, wann überhaupt Treffen, Gespräche und Telefonate von ihr ausgehen und er müsste sich ihr anpassen. Hier ist es aber andersrum.
Der FS fragt sie nach Treffen, sie stimmt zu, sie verbringen Zeit, sie haben auf seine Initiative hin Sex, sie geht und schweigt. Wenn er mal etwas verärgert nachfragt, ist alles gut, keine Probleme, die beste Zeit und Sex eher, aber Nachschlag von all dem Guten will sie nicht, verliebt hat sie sich auch nicht in all das Gute, sondern kommt mit Zweifeln, er könnte nicht der richtige Partner für sie sein? Nach 3 Monaten und > als 6 Treffen in der ganzen Zeit, trotz verschiedentlicher Urlaubsphasen? Ihre Familie hätte was evtl. gegen ihn, da wusste sie nicht schon bereits bei der Kontaktaufnahme bei Tinder?
Kann es nicht doch das brave Töchterchen sein, das allseits die Erwartungen zu erfüllen versucht, um von allen geliebt zu werden und das man sie bemerkt und mit ihr Zeit verbringt, weil sie nie widerspricht?
 
  • #25
Ich denke eine griechische Familie hat größere Probleme einen muslimischen Mann zu akzeptieren als eine deutsche Familie . Ich denke , dass ist der Grund warum sie sich innerlich nicht auf dich einlassen möchte oder kann. Wenn du nicht religiös bist musst du ebenfalls eine nicht religiöse Partnerin suchen .
Meistens wollen Muslime nicht in einer Kirche heiraten und auch nicht dass die Kinder christlich erzogen werden . Das ist für eine christliche Frau ein Problem für eine Atheistin wohl eher keins.
 
  • #26
Dass sie auf Tinder ist und nach dem 2.-3. Date gleich mitküsste und mit dem FS beim 5. Date schlief, passt überhaupt nicht zu traditionellen Werten
Ich kenne bzw. habe so einige Leute (auch Frauen) kennengelernt, die das so handhaben. Natürlich passt es auf den ersten Blick nicht, es ist ja nur der Zwiespalt und innere Konflikt zwischen der erlebten Prägung und noch gegenwärtigen Geisteshaltung der Familie und den eigenen Wünschen mit zunehmender Abgrenzung. Die Bindung an Familie ist in südlichen und östlichen Ländern häufig viel stärker, auch der Wert der Familie wird gesellschaftlich höher gehalten. Es gibt einen Unterschied zwischen dem was man nach außen lebt und heuchelt, um gesellschaftliche Erwartungen zu erfüllen und dem was man im privaten tut und will. Deshalb ist das für mich überhaupt nicht aussagekräftig.

Es scheint eher, oh da ist ein Mann und wenn ich mich nicht so verhalte, wie er es sich wünscht & erwartet, werde ich erst gar nicht weiter in Betracht gezogen und verabschiedet.
Warum sollte sie sich dann nicht auf eine Beziehung mit ihm einlassen? Das scheint sie ja vermeiden zu wollen. Es ist natürlich angenehmer Bindungsangst zu attestieren, um sich nicht damit auseinandersetzen zu müssen, dass es vielleicht schlicht nicht passt.

Sie ist bei Tinder auf Männersuche/Beziehungssuche, und wenn sie um die traditionellen Wünsche, Bedingungen ihrer Familie wüsste, dann gehe ich nicht auf Tinder und mache mir dort einen für die Familie angeblich unpassenden Partner an, es sei denn ich will absichtlich in die Konfrontation mit meine Familie gehen.
Er ist ja kein Partner (Sorry). Über ihre Motivation zur Nutzung einer Partner- und Datingbörse ist nichts bekannt. Tinder ist mühelos und unkompliziert, kann auch gerade für unverbindliche Zwecke genutzt werden oder um schlicht den eigenen Marktwert zu testen und sich Bestätigung zu holen. Einfach so aus Langeweile nebenbei, da ist nicht immer eine Zielsetzung hinter.

Es kann doch sein, aufgrund fehlender Freunde, dass sie lieber in schlechter Gesellschaft ihre Zeit verbringt, bevor ihr daheim die Decke auf den Kopf fällt, als in gar keiner und sie starrt daheim die Wände an.
Das kann natürlich sein.

Lässt sie es dann nicht eher über sich ergehen und meint, jaja…ist schon okay…aber schon am nächsten Morgen will sie keinen Sex & Zärtlichkeit, sondern schnell nur nach Hause. Man könnte dann auch glatt denken, sie hat einen Freund daheim sitzen oder Beziehungsunfähigkeit.
Vielleicht wollte sie (ursprünglich) schlicht eine F+ mit ihm, mag ihn menschlich und wollte gewisse körperliche Bedürfnisse befriedigen. Das ist natürlich nur eine Möglichkeit
 
  • #27
3 Monate ist noch die Kennenlernphase
es hat sich am Anfang alles sehr schön angefühlt, beim dritten Date den ersten Kuss ab dem 5. Date Sex.
Für mein Empfinden etwas schnell, aber gut, bin altmodisch.
Ich hab mir sehr viel Mühe gegeben weil sie mir sehr gefallen hat.
Vielleicht war genau das ein Fehler.
Für uns beide stand eine ernste Absicht dahinter.
Das ist komisch für euch beide zu sprechen: für dich stand eine ernste Absicht dahinter, für sie eben nicht.
Du bist ihr wohl richtig hinterher gelaufen ohne zu merken, dass sie nur ein lauwarmes Interesse hat.
Sie hatte seit 5-6 Jahren keine richtige Beziehung, immer nur Kennenlernphasen und der letzte Typ war ein kontrollsüchtiger, vereinnahmender Mann.
Bei sowas muss man doch aufhorchen!!! Sie hatte wohl noch nie eine schöne gesunde Beziehung und bezüglich dem letzten Typ: ich halte nichts davon, wenn man mit einem neuen (potentiellen) Partner über seine Ex Partner negativ redet. Im Übrigen war sie mit ihm zusammen, vielleicht steht sie ja eben auf A-Männer und du bist einfach viel zu nett und bemühst dich zu sehr.
Warum kann sie mir nicht einfach sagen, ich will dich nicht, meine Gefühle reichen nicht ?
Glaube hat sie ja gesagt, bloß etwas schöner umformuliert.
Ist sie Bindungsgestört ? Hat sie einfach keinen Zugang zu ihren Gefühlen ?
Willst du ihr Retter sein? Sogar wenn das so ist, das ist ein Fall für Psychotherapie, nicht für dich.
Ich habe mich in sie verliebt und mich macht das nur noch fertig.
Kontakt abbrechen um dich zu schützen. Aber auch dich selbst fragen, wieso du Frauen anziehend findest, die dich abweisen.
LG

W Ü35
 
  • #28
Aber der FS hat sich ja schon verliebt, dann kann man doch ehrlich sein und dazu stehen auch mit Bindungsangst oder ?
Die sogenannte Bindungsangst war doch nur eine Theorie, es ist ja überhaupt nicht gesagt, dass sie eine solche aufweist.

Sie hat mich sogar auf die Taufe angesprochen und das ihr dies sehr wichtig wäre. Mir ist doch die Konfession meines Kindes egal, hauptsache es ist gesund
Normal müsstest du dich dann aber auch taufen lassen.

Sie hat auch Gefühle, dass weiss ich ja aber sie kann mir ja nicht einmal sagen, welche und ob sie reichen oder nicht ?
Sie ist in vielen Entscheidungen sehr ambivalent.
Einmal wollte sie zu ihrer Familie nach Hessen fahren und hat 1-2 Std rumüberlegt und mich sogar um Rat gebeten ob sie denn tatsächlich fahren soll und ob es sich lohnt für 1 Tag. Ich habe gesagt, klar ! Fahr ! Ende des Lieds: Sie ist losgefahren und sogar auf der Autobahn hat sie mich angerufen, nochmal gefragt, und sie ist wieder umgedreht....
Macht sie auf dich eigentlich einen psychisch-stabilen Eindruck, so insgesamt?

Sie hat auch Gefühle, dass weiss ich ja aber sie kann mir ja nicht einmal sagen, welche und ob sie reichen oder nicht ?
Das kann dir ja hier auch niemand beantworten. Ebensogut könnte es sein, dass keine tiefgreifenden Gefühle bei ihr entstehen werden und du gut daran tätest, aus Selbstschutz den Kontakt abzubrechen.
So oder so riecht das aber schon nach Stunk & Kopfschmerzen..
 
  • #29
Warum sollte sie sich dann nicht auf eine Beziehung mit ihm einlassen? Das scheint sie ja vermeiden zu wollen.
Warum sollte sie das, wenn sie das nicht will?
schlicht den eigenen Marktwert zu testen und sich Bestätigung zu holen.
Wer das nötig hat, fällt bei mir ziemlich schnell durch den Raster!
Vielleicht wollte sie (ursprünglich) schlicht eine F+ mit ihm, mag ihn menschlich und wollte gewisse körperliche Bedürfnisse befriedigen. Das ist natürlich nur eine Möglichkeit
So sehe ich das!
 
  • #30
Na du bist da aber auch nicht sauber aufgestellt.
Das ging ihr alles zu schnell und sie fühle sich überrumpelt
Sie sagt dir, wie sie empfindet und du …
Ich habe ihr gesagt, es ist okay, sie solle mir nur sagen, dass ihre Gefühle nicht reichen und aus uns nichts wird.
…übergehst ihre Worte ( und damit sie ) und bohrst weiter nach.

Übernimm doch mal Verantwortung für dich und trenne dich von ihr, wenn sie dir nicht guttut. Wieso überträgst du ihr die komplette Verantwortung für dich und das, was da zwischen euch passiert?

Ist doch völlig gleich, was sie zu diesem Verhalten motiviert. Ändert das irgendwas daran, wie du dich damit fühlst? Nein…

Ist sie verantwortlich dafür, dass es dir gut geht? Nein…

Also wenn du leiden möchtest, dann leide. Aber das ist dann selbst gewähltes Schicksal.
 
Top