G

Gast

Gast
  • #1

Bin ich überempfindlich?

Ich habe jetzt die letzten 4 Wochen es so ca. 10x erlebt, dass nach meiner Anfrage einfach
mein Profil von den entsprechenden Frauen gelöscht wurde. Mit einer Standartabsage oder keine Antwort habe ich mich schon darauf eingestellt, aber dieses Löschen finde ich ganz schön sehr arrogant.
Da ich aber auch immer in meinen Alter so +/- 4 Jahre anschreibe und auch bei jeder Anfrage sehr persönlich auf das Profil eingehe, weiß ich natürlich nicht was ich so falsch mache. Des Weiteren besitze ich auch einen VIP-Account und somit kann auch jede meine Anfrage lesen und antworten.
Ich habe auch keine Altlasten wie Kinder oder Ex-Ehefrau.
Soll ich Zukunft nur noch ganz kurze Anfragen starten und somit habe ich auch nicht so viel Zeit investiert. Denn bisher hat jede Anfrage mir so ca. 30 min. gekostet.
M,46
 
G

Gast

Gast
  • #2
Hallo,

also ich bin w35 und ich persönlich mag lieber kurze Anschriften. Wenn mich ein Mann interessiert antworte ich ihm auch und finde es dann schön wenn er im Gespräch auf mein Profil eingeht.

LG

und viel Erfolg !!
 
  • #3
Der erste Eindruck ist immer der des äußeren Bildes. Man sieht einen Menschen und möchte wieder hinsehen. Da ist zudem Mimik und Gestik.

Auf Onlinebörsen gibt es nur ein „starres“ Foto. Vielleicht liegt es an Deinem? Es gibt Menschen, die sind auf Fotos leider nicht so gut einzufangen. Mein Ex hat mich vom Fleck weg interessiert, später sah ich Fotos von ihm und bin mir sicher, ich hätte ihn niemals über eine Partnerbörse kennengelernt, sondern direkt aussortiert anhand seines Fotos. Klingt vermutlich oberflächlich… ist es auch, doch Frauen bekommen in der Regel so viele Angebote…
 
G

Gast

Gast
  • #4
Auch wenn Frauen hier etwas anderes beteuern: Lange und auf das Profil eingehende Nachrichten kannst du dir schenken. Alles steht und fällt mit dem Bild, wenn das nicht passt, wird dir nur ein sehr kleiner Prozentsatz überhaupt antworten. Wenn der Mann sehr gut aussieht, kann er auch "Hi wie gehts?" schreiben und er bekommt massenhaft Antworten.

Am besten solltest du auf dem Bild beim Kitesurfen oder Paragleiten zu sehen sein, lichtest du dich (womöglich selbst) in deiner Durchschnittswohnung ab, oder noch schlimmer, du fotografierst dich über den Spiegel, kannst du es schon vergessen. Das Foto sollte außerdem professionell aussehen, die Belichtung und Kontrast müssen passen aber gleichzeitig doch so wirken, als wäre es aus dem Moment aufgenommen. Außerdem musst du auf dem Foto männlich, charmant und cool wirken, mit einem Tick Nettigkeit, Top-Kleidung anhaben und eine gepflegte Erscheinung abgeben.

Das mag alles ein wenig überspitzt formuliert sein aber wenn wir alle ehrlich sind, trifft es auf die meisten zu.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Ich sehe das POSITIV, die sind schon mal weg aus dem großen Pool der NICHTPASSENDEN. Es ist so, dass der richtige Mensch sprich Frau dich nicht löscht, so einfach ist das. Die, die dich löschen, passen ganz einfach nicht! Viel schreiben, wenig schreiben, sich verbiegen und sich anpassen+++interessiert mich eher weniger, was mich am meisten interessiert ist, welche Persönlichkeit mit welchen Werten ist mit mir in Kontakt. Welche Authentizität, welche Aufrichtigkeit, welche Reife, welches erntshaftes Interesse, welche emotionale Intelligenz, welcher Herzmensch ist am Werk, nichts anderes erst einmal; danach welche Attraktivität und welche Intelligenz kann ich sehen und spüren, lass dir Zeit und mache nichts mit hoher Geschwindigkeit! Onlinebörsen sind mit einem Urlaubskatalog zu vergleichen, es gibt viele unpassende Angebote! Viel Erfolg! m/43
 
G

Gast

Gast
  • #6
Lieber FS,
niemand von uns kennt Dein Profil und keiner weiß, welche Faraun Du angeschrieben hast. Daher ist es schwer, Dir einen brauchbaren Tipp zu geben.
Ich würde einen Profilcheck machen lassen. Vielleicht bietet EP auch eine individuelle Dienstleistung, in der ein Profi mit Dir Deine Kontaktaufnahmen durchgeht und Dich berät, was der Knackpunkt ist. Ich hatte es mal mit einem Flirttraining versucht, weil ich so sachlich bin, war aber ein hoffnungsloser Fall.

Grundsätzlich finde ich überhaupt nicht zu antworten eine sehr rüde Reaktion, man kann sie auch schlechtes Benehmen nennen. Zu diesem schlechten Benehmen habe ich in meiner aktiven EP-Zeit nur gegriffen, wenn ich sehr angenervt war von Anfragen, d.h. mein Profil komplett ignoriert wurde oder das Anschreiben ziemlich daneben war.

Hierzu Beispiele:
- mein Alterswunsch +/- 5 Jahre wurde ignoriert und ich wurde von Männern die 15-20 Jahre älter waren angeschrieben. Den ersten antwortete ich noch, dass ich keinen deutlich älteren Mann möchte. Weil diese Anfragen aber überhand nahmen und ich teilweise für die Rückmeldung bepöbelt wurde, habe ich das respektlose Überlesen meiner Wünsche durch die respektlose Löschtaste quittiert.
- keine Fernbeziehung, d.h. Radius von max. 50 km um eine Millionenmetropole. Ich bin Vollzeit berufstätig, ich möchte keine Fernbeziehung. Hatte ich schon mal, ich weiß, dass das nichts für mich ist.
- Partner auf gewissem geistigen Level wirde gewünscht, aber die Anschreiben waren kaum verständlich abgefasst (Rechtschreibung, Grammatik, Satzbau)
- Erstkontakt mit sexuell motivierten Angeboten
- Männer weit in den 50ern mit Kinderwunsch kontaktierten mich, obwohl ich mit Ende 40 keinen Kinderwunsch mehr hatte
- kein inhaltlicher Bezug zu meinem Profil, d.h. Standardanschreiben an alle neu angemeldeten Frauen. Ich bin keine Massenware und schätze Männer, die auch Ansprüche stellen, nicht jede Frau nehmen, die sie kriegen können

Eine Option ist, mit einem Freund, der mehr Erfolg bei den Faruen hat, Deine Anschreiben und die Frauenprofile anzusehen oder auch mit einer ehrlichen Bekannten. Mir hat ein Freund mein Profil in einer Weise kommentiert, dass ich es sofort gelöscht habe. Es war sehr ehrlich und solche Frauentypen sind online nicht gefragt. Ich habe auch kein neues geschöntes, gefälligeres Profil angelegt, sondern nach den obigen Erlebnissen gekündigt und die Restlaufzeit ohne Nutzung der Plattform bezahlt. Das war nicht meine Welt.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Hallo FS,
Nimm es dir bitte nicht so zu Herzen, du hast schon Recht, dass es der Anstand eigentlich gebietet, dass man auf eine persönliche Anfrage eine persönliche Absage erteilt, wenn man kein Interesse hat.

Als Frau bekommt man hier unzählige Anschriften, ich kann dir daher von meiner Herangehensweise erzählen, wie ich "aussortiere" (tut mir wirklich sehr Leid für dieses unwürdige Wort, aber anders kann man es nicht benennen). Vielleicht kannst du daraus etwas nützliches für deine zukünftigen Anschreiben ziehen.

Ich lese mir genau die Partneranfrage/Gruß durch, wenn derjenige mir etwas persönliches geschrieben hat und mir sein Profil zusagt, dann antworte ich meist. Wenn derjenige sich nicht die Mühe gemacht hat, das Anschreiben wie ein Massenanschreiben wirkt, er nur einen Gruß gesendet hat oder derjenige mir seinen Vornamen nicht mitteilt, dann antworte ich mit dem Absage Button.
Wenn mir etwas anderes an dem Profil nicht zusagt, dann teile ich persönlich mit, warum ich kein Interesse habe (großer Altersunterschied oder Entfernung).

Ich freue mich natürlich immer wenn ich eine Anfrage bekomme in der derjenige auf mein Profil eingeht und mir Fragen stellt, wenn diese Mail aber zu lang und ausführlich ist, dann wirkt es etwas "bedürftig" und lässt auf einen Mangel an Alternativen schließen.

Du investierst sehr viel Zeit, ohne zu wissen ob es sich lohnt. Dein erstes Anschreiben soll Interesse wecken, du sollst aber nicht deine ganze Lebensgeschichte ausbreiten, Small Talk ist fürs erste das Richtige.
Fragen stellen, das erleichtert den Einstieg für dein Gegenüber (z.b. Ich war heute am Rheinufer mein erstes Eis dieses Jahr essen. Die neueste Kreation in diesem Jahr ist Birne-Parmesan - und ich hätte es nicht geglaubt, aber es schmeckt! Welche ist deine liebste Eissorte? )
Ich würde versuchen nicht mehr als 5 Minuten für eine erste Mail zu brauchen.

Viel Erfolg !
 
G

Gast

Gast
  • #8
Meine Güte dein Fehler ist dass du dir Mühe gibst! Vertrau mir, gib dir keine Mühe, dann klappt es mit den Frauen!

M, 36
 
G

Gast

Gast
  • #9
Ich bin nicht bei EP dafür auf einer anderen Börse unterwegs. Ich beantworte Anfragen nicht bei denen mir das Profil oder das Foto nicht gefällt. Der Mann kann sich die Finger mit individuellen Texten wund schreiben wie er möchte. Das gilt auch, wenn er aus meinem Altersraster fällt wobei ich da noch zurück schreibe, dass ich schon einen Vater habe.

Grundsätzlich kann man als Mann auch einfach nur "hallo wie geht's" schreiben. Wenn mir der Mann gefällt antworte ich kurz UND dann erst erwarte ich, dass ein schönes sinnvolles Gespräch zustande kommt. Ich möchte sogar soweit gehen, dass ellenlange erste Anschriften mich regelrecht abschrecken, weil ich das mit einem emotional weichen und überkommunikativen Menschen verbinde der mich später bis ins Detail zerpflückt (er hat ja schon meine Profildaten mit seiner langen ersten Anschrift zerpflückt).
 
G

Gast

Gast
  • #10
Grundsätzlich kann man als Mann auch einfach nur "hallo wie geht's" schreiben.

Auch mir muss man keine ellenlange Nachricht schreiben, aber ich möchte schon erkennen können, dass der Mann sich mein Profil angeschaut hat. Das kann er mir schon mit einem humorvollen Satz oder einer Frage zeigen.

Aber allen, die meinen, "Hallo, wie geht's" sei eine tolle Nachricht, antworte ich nicht. Da habe ich den Eindruck, dass sie diesen unglaublich schlauen Satz 150 Mal rausgehauen haben in der Hoffnung, dass vielleicht eine Lady hängen bleibt. Nicht mein Fall.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Wie gehst du denn auf das Profil ein? Ein Mann schrieb mich mal an - und dieser hatte mir nichts besseres mitzuteilen - als mich auf einen Rechtschreibfehler im Profil aufmerksam zu machen. Nach 3 Monaten hat er das Gleiche nochmal durchgezogen. Ich doch klar, dass man auf solche Korinthenkacker nicht antwortet. Die wollen sich offensichtlich nur mit ihrer Wichtigtuerei aufdrängen. Wahrscheinlich meinte er noch, er kommt damit gut an...

Es sollten drei unverbindliche Sätze reichen - die Lust auf mehr machen (nein, nicht Sex, sondern einfach dich interessant darstellen) - sonst wirkt das so, als will man sich aufdrängen.

Formuliere vielleicht mal deine Emails raffinierter um. Und bring niemals eine Beleidigung oder komische Anspielung auf irgendwas, das man komisch oder nur durch die Blume durch verstehen könnte.

Ein Sympathiepunkt worauf fast jede Frau anspringt: das selbe Hobby/die selbe Passion wie sie haben. Ist eigentlich ein absolutes Muss, um das Herz einer Frau zu gewinnen. Begeisterung für ihre Leidenschaften, denn das ist das, was der Ex nie gebracht hat und wonach fast jede Frau sucht.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Ich bin nicht bei EP dafür auf einer anderen Börse unterwegs. Ich beantworte Anfragen nicht bei denen mir das Profil oder das Foto nicht gefällt. Der Mann kann sich die Finger mit individuellen Texten wund schreiben wie er möchte. Das gilt auch, wenn er aus meinem Altersraster fällt wobei ich da noch zurück schreibe, dass ich schon einen Vater habe.

Grundsätzlich kann man als Mann auch einfach nur "hallo wie geht's" schreiben. Wenn mir der Mann gefällt antworte ich kurz UND dann erst erwarte ich, dass ein schönes sinnvolles Gespräch zustande kommt. Ich möchte sogar soweit gehen, dass ellenlange erste Anschriften mich regelrecht abschrecken, weil ich das mit einem emotional weichen und überkommunikativen Menschen verbinde der mich später bis ins Detail zerpflückt (er hat ja schon meine Profildaten mit seiner langen ersten Anschrift zerpflückt).

Als Frau teile ich deine Meinung absolut nicht. Ich antworte auf die Anfragen nicht, wenn dort nichts Aussagekräftiges steht - auch wenn mir das Bild super gefällt. Ich finde es schön, wenn Mann sein Interesse in ihrem Schreiben individuell geschnitten ausdrücken kann. Ich habe keine Komplexe, dass der Mann mich zerpflückt oder so. Also, Männer, keine Hemmung eure Gefühle auszudrücken.
W, 36
 
J

julia1982

Gast
  • #13
Grundsätzlich kann man als Mann auch einfach nur "hallo wie geht's" schreiben.

Bei solchen Anschreiben habe ich immer schon automatisch die Löschtaste betätigt. Einfach nur einfallslos bzw. wenig elitär und daraus sieht man, man(n) kann alles falsch machen und wenig richtig machen kann. Bei den Anschreiben ist auch sehr wichtig dass die betreffende Frau das persönliche Anschreiben genauso mag wie man selber.
Also FS sei doch froh dass sich die betreffenden Frauen sich selber "abgeschossen" haben, denn sie wären sowieso nicht für dich geeignet.Für mich ist beim Anschreiben immer wichtig gewesen, dass es persönlich und witzig ist. Auf keinen Fall so copy and paste. Bei Gast8 wäre dies halt anders gelagert und somit gibt es halt kein Allheilrezept dafür.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Leber FS,

du bist in einer Partnerbörse unterwegs! Was erwartest du denn?
 
G

Gast

Gast
  • #15
... Das kann er mir schon mit einem humorvollen Satz oder einer Frage zeigen. ...
Humor beim Kontaktieren ist meiner Vorstellung deplatziert. Man kennt die andere Person ja gar nicht. Auch, was ein andere Gast sich hier wünscht - Gefühle zeigen - macht beim Kontaktieren nach meiner Vorstellung keinen Sinn. Weil man die andere Person nicht kennt, weil man damit nicht authentisch sein kann, weil Gefühle Fremden gegenüber zu zeigen, mit denen man noch nicht einmal geredet, die man noch nie gesehen hat, gar nichts hat, um angemessen Gefühle zu zeigen. Letztlich bleibt einem nur, sein Interesse auszudrücken, dies freundlich zu tun. Die Kommunikation beim Kontaktieren erfolgt vor sllem über dsd Profil. Darin kann man sich im vorgegebenen Rahmen zeigen, der ein anderer ist als im ehten Leben, wo man sein Gegenüber sieht usw.

Nach meiner Meinung kann ein vereinnahmendes Anschreiben nur machen, wer noch nicht viel Erfahrung mit Online-Kontakten hat, noch frisch ist, oder, falls schon Erfahrung da ist, wer spielerisch und schmerzfrei ist, entweder weil der/diejenige spielerisch im negativen Sinn ist oder, schmerzfrei, weil ein- oder mehrmals positive Erfahrungen mit Onlinekontakten gemacht - warum dann wieder aktiv? - oder über keine positiven Erfahrungen so sehr drübersteht, dass vereinnahmendes Anschreiben geht. Letzteres halte ich für unwahrscheinlich.

Ich selbst habe allerdings keine Lust mehr auf Onlinedaten, auch nicht nach einer Pause.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Grundsätzlich kann man als Mann auch einfach nur "hallo wie geht's" schreiben. Wenn mir der Mann gefällt antworte ich kurz UND dann erst erwarte ich, dass ein schönes sinnvolles Gespräch zustande kommt.

Da kann man mal sehen, wie unterschiedlich die Ansprüche sind. Wäre ich eine Frau, ich würde denken, daß der Mann ein sehr simpel gestricktes Suchmuster hat nach dem Motto "ich Mann, du Frau, paßt".

Sicher, die Frau kann sich dann erst einmal das Profil ansehen, ob es sie überhaupt anspricht. Damit ist dann aber auch bereits der Grundstein für ein Verhältnis zueinander gelegt, bei dem der Mann die Richtung vorgibt und die Frau dann entscheidet, ob ihr diese zusagt.

Mein Ding wäre das nicht.

Ich würde daher stets nach irgend einem Anknüpfungspunkt suchen, denn ich will nicht irgend eine Frau, die mir hinterher dackelt, sondern eine, mit der mich mehr verbindet als nur das Erotische.

Allerdings sollte natürlich kein Roman daraus werden, sonst glaubt die Frau noch, der Mann sähe sich bereits in einer Beziehung zu ihr, bevor sie ihm überhaupt antworten konnte.
 
  • #17
Auf die "hallo wie geht`s"- Aussage wäre ich jetzt auch noch näher eingegangen, wäre nicht das eindeutige Feedback bereits mehrfach gepostet worden - ich meine auch: Das geht GAR nicht! Gerade dann, wenn der Mann auch noch super attraktiv wäre.

An der Sache mit dem Foto ist allerdings etwas dran. Wenn Jemand das Pech hat, nicht fotogen zu sein (oder extrem unattraktiv in den Augen der Betrachterin), sinken die Chancen auf eine Antwort gewaltig. Das Foto ist einfach ein Türöffner für den Wunsch, diese Person näher kennen lernen zu wollen - oder eben nicht. Dabei wissen wir nicht einmal, ob der FS sein Foto sofort frei schaltet.
 
G

Gast

Gast
  • #18
Mir persönlich ist eine kurze Mail auch erst mal lieber, also kein groß persönlicher text, aber auch nicht copy-paste.
Ganz schlimm sind ellenlang verfasste copy-paste Texte mit 2-3 persönlichen Sätzen.
Schreib einfach was Freches oder geh auf irgendein Detail ein, was Dir gut gefallen hat.
Aber halte es für den Erstkontakt kurz. 1 Satz, maximal 2 reichen.

w,40
 
G

Gast

Gast
  • #19
Grundsätzlich kann man als Mann auch einfach nur "hallo wie geht's" schreiben.

Wer´s glaubt wird selig. Letztes Jahr haben 2 Fteunde und ich dies einmal getestet als wir ca. 50 Frauen mit 3 verscheidenen Abschlüsse angeschrieben haben. Jeder von uns hat promiviert und immer wurde einer downgedradet zum Hauptschüler oder zum Realschüler. Es wiurde kein Foto bei der Anfrage freigeschaltet und trotzdem wurde zu ca. 80% die Anfrage des Hauptschüler gelöscht und bei der Anfrage mit den Profil als Prof. bekammen wir ca. 70% eine Anwort. Natülich haben wir bei der Anwort eine Absage erteilt, da wir ja dies nur Testen wollten und niemand falsche Hoffnung macchen wollten. Die Frauen waren alle so zw. 40 und 45.
Gerade bei Frauen die selber nur einen Hauptschulabschluß hatten, konnte man dies schon bei ihrer Anwort es erkennen, um was den Frauen eigentlich nur ging.
M,47
 
G

Gast

Gast
  • #20
Wer´s glaubt wird selig. Letztes Jahr haben 2 Fteunde und ich dies einmal getestet als wir ca. 50 Frauen mit 3 verscheidenen Abschlüsse angeschrieben haben. Jeder von uns hat promiviert und immer wurde einer downgedradet zum Hauptschüler oder zum Realschüler. Es wiurde kein Foto bei der Anfrage freigeschaltet und trotzdem wurde zu ca. 80% die Anfrage des Hauptschüler gelöscht und bei der Anfrage mit den Profil als Prof. bekammen wir ca. 70% eine Anwort. Natülich haben wir bei der Anwort eine Absage erteilt, da wir ja dies nur Testen wollten und niemand falsche Hoffnung macchen wollten. Die Frauen waren alle so zw. 40 und 45.
Gerade bei Frauen die selber nur einen Hauptschulabschluß hatten, konnte man dies schon bei ihrer Anwort es erkennen, um was den Frauen eigentlich nur ging.
M,47

Ok? Und? Was ist so schlimm daran? Ich bin selbst promoviert. Einem Hauptschüler würde ich wahrscheinlich nicht antworten. Aber ja, ich bekomme auch viele solche Anfragen. Was willst Du mit Deinem letzten Satz sagen? Warum geht es? Mir ist es nämlich klar, dass jeder, sowohl Männer als auch Frauen, auf Augenhöhe oder "höher" suchen.

Und zum Thema: eine lange erste E-Mail ist nicht nötig. Ich schaue mir das Profil an und entscheide ob ich antworte oder nicht. (Die erste Nachricht kann natürlich nicht zu albern sein, keine sexuellen Andeutungen, usw.). w29
 
  • #21
Ich kann mit „Hallo, wie geht’s“ nichts anfangen. Was soll ich dann antworten? „Gut, und selber?“. Dann sind wir doch noch keinen Schritt weiter. Statt Ein- oder Zweizeiler, mag ich eher längere Anschriften. Ich möchte den Eindruck kriegen, dass mein Gegenüber sich mein Profil auch wirklich angeschaut hat.

Also FS, wie Du siehst haben Frauen unterschiedliche Meinungen. Natürlich können wir hier nicht beurteilen wie Du Deine Anfragen gestaltest, aber wenn Dir längere Mails besser gefallen, solltest Du das so weiter machen. Wenn man im Internet unterwegs ist, soll man schon ein dickes Fell haben und nicht zu schnell den Mut verlieren.
 
G

Gast

Gast
  • #22
Ich habe auch keine Altlasten wie Kinder oder Ex-Ehefrau.
Soll ich Zukunft nur noch ganz kurze Anfragen starten und somit habe ich auch nicht so viel Zeit investiert. Denn bisher hat jede Anfrage mir so ca. 30 min. gekostet.
M,46
Kinder oder Ex-Partner sind für dich also "Altlasten"? mmhhhh....Ist dies nicht eher die Regel und u.U. etwas Positives?

Und m.E. muss man einfach Zeit investieren, um den/die Richtige zu finden oder zu suchen.
Nur so am Rande. Als Denkanstoß. Denn solche Aussagen sagen auch viel aus über die eigene Person.

W
 
G

Gast

Gast
  • #23
Kinder oder Ex-Partner sind für dich also "Altlasten"? mmhhhh....Ist dies nicht eher die Regel und u.U. etwas Positives?

Sehe ich eigentlich genauso, nur habe ich mich mittlerweile angepasst. Gerade hier im Forum kann man ja oft lesen, dass von geschiedenen Männern gerne die Frauen als Männer mit Altlasten gesprochen wird. Vielleicht ist dies nur so Differenziert wenn halt eine Frau oder ein Mann davon so spricht.
Aber trotzdem Danke für die Sichtweise der einzelnen User.
Der FS
 
G

Gast

Gast
  • #24
Ok? Und? Was ist so schlimm daran? Ich bin selbst promoviert. Einem Hauptschüler würde ich wahrscheinlich nicht antworten.
Gut und wenn dies dann ein Mann so klar ausdrückt, dann wird er doch hier gerne gleich zerrissen.
Wenn 2 das Gleiche tun, ist es noch lange nicht dasselbe. Eigentlich erwarte ich ja nur die gleiche Behandlung für alle und vielleicht sehe ich dies nur ein wenig anders.
Ich habe bisher alle Anfragen die ich für nicht passend empfand immer auch abgesagt und dies sogar mit einen persönlichen Text und nicht die Standartabsage via EP. Eventuell liegt dies auch daran, dass ich nicht mit dem ICE durch die Kinderstube gerast bin.:)
Der FS

P.S.: Sexuelle Andeutungen gab es bei den ersten Mails bei mir auch nie, da dies für mich einfach nur niveaulos ist.
 
G

Gast

Gast
  • #25
FS, Du hörst Dich zunehmend selbstgefällig und wehleidig an. Du gibst Dir immer so viel Mühe und keiner dankt es Dir?
Sich auf eine bestimmte Sache im Profil kurz zu beziehen und dann Gelegenheit geben, dass die Frau sich erst einmal Dein Profil anschauen kann bevor sie entscheidet ob sie Dich weiter kennenlernen möchte, das macht Sinn. Ansonsten hat man den Eindruck, Du gehst gerne gleich in die Vollen und das erschlägt.
Wenn man etwas macht und ein unerwünschtes Resultat erzielt sollte man etwas anders machen. Nicht immer noch mehr vom Gleichen.
So einfach kann eine Erklärung sein. Frau, 49
 
G

Gast

Gast
  • #26
Ich kann mit „Hallo, wie geht’s“ nichts anfangen. Was soll ich dann antworten? „Gut, und selber?“. Dann sind wir doch noch keinen Schritt weiter. Statt Ein- oder Zweizeiler, mag ich eher längere Anschriften. Ich möchte den Eindruck kriegen, dass mein Gegenüber sich mein Profil auch wirklich angeschaut hat.

Also FS, wie Du siehst haben Frauen unterschiedliche Meinungen. Natürlich können wir hier nicht beurteilen wie Du Deine Anfragen gestaltest, aber wenn Dir längere Mails besser gefallen, solltest Du das so weiter machen. Wenn man im Internet unterwegs ist, soll man schon ein dickes Fell haben und nicht zu schnell den Mut verlieren
 
G

Gast

Gast
  • #27
ich, w (29), muss zugeben, ich habe auch auf diese weise gesündet.. Aber das war unmöglich: wenn mich pro Tag 15 Männern angeschrieben haben (ich kam nicht jeden Tag zum Schreiben und habe nicht jeden Tag meine Seite besucht). Wenn man dann online ist, muss man die ganzen 40-50 zuschriften beantworten und man hat dazu einfach keine Lust..ich habe mich wie auf der Arbeit gefühlt. Also kein Spaß daran und ständig schlechtes Gewissen, dass so viele Nachrichten von mir unbeantwortet bleiben. Auch bei einer Absage haben sich einige aufgeregt und lange nachgehackt "wieso" und "weshalb" und "etwas stimmt mit dir nicht!". Ahja.... Deswegen habe ich die Suche Online aufgegeben. War mehr Stress als Spaß. So schulde ich niemandem was und gut so.
Lieber FS, Du solltest so was nicht persönlich nehmen. Ist leicht gesagt, ich weiss...Aber viele Frauen fühlen sich bei den vielen Zuschriften einfach überfordert und verlieren Überblick. Das hat mit Arroganz nichts zu tun.


w(29)
 
G

Gast

Gast
  • #28
Deswegen habe ich die Suche Online aufgegeben. War mehr Stress als Spaß. So schulde ich niemandem was und gut so.

Typisch Frau, kann ich dazu nur sagen. Statt sich irgendeine Art von Filter anzueignen, wird Freund wie Feind gleichermaßen niedergebügelt. Ein kurzes "hast offenbar mein Profil nicht gelesen" hätte die Flut schon einmal um 90% reduziert, und ebenso ein "sorry, dein Profil war mir zu nichtssagend". Sooo viele können dann doch gar nicht übrig bleiben, als daß man ihrer nicht Herr werden könnte?

Mein Tipp an den FS: fülle Dein Profil sorgfältig aus, und lies auch das ihre sorgfältig. Gehe dann individuell auf sie ein. Solltest Du trotzdem abgebügelt werden, hast Du es mit einer Frau zu tun, die schon mit einer relativ simplen Aufgabe, nämlich gezieltem Selektieren, vollkommen überfordert ist. Und das wäre ohnehin kein gutes Omen für den weiteren Kontakt mit ihr.

Es gibt sehr viel mehr oberflächliche als tiefgründige Menschen. Das erklärt Deinen "Mißerfolg". (m)
 
G

Gast

Gast
  • #29
Soll ich Zukunft nur noch ganz kurze Anfragen starten und somit habe ich auch nicht so viel Zeit investiert. Denn bisher hat jede Anfrage mir so ca. 30 min. gekostet.
M,46

Ein klares "ja". Mir sind ein paar freundliche kurze Sätze als Einleitung genug um eine erste Kommunikation herzustellen.

Ich erinnere mich an ewig lange Anschreiben die meinen Profiltext in alle Einzelheiten zerlegt und kommentiert haben - da ergreife ich sofort die Flucht. Für mich ist das "too much" und es kommt unangenehm rüber.
Dass der entsprechende Schreiber auf Grund seines großen Aufwandes und meine knappen Absage dann noch verärgert ist und sich auch mal gerne Luft macht, macht die Sache nicht besser. Ich habe ihn schließlich nicht gezwungen eine Analyse meiner Person vorzunehmen. Allein der Versuch ist skurril. Sorry.
 
Top