• #1

Bin ich ungeduldig - Partner lebt in Trennung

Mein Partner und ich sind jetzt 1 Jahr zusammen. Er lebt in Trennung, ist noch verheiratet. Das Ende der Ehe hat ihm ziemlich zugesetzt. Oft hatte ich Angst, das ihm doch noch mehr an der Noch-Ehefrau liegt als er zu gibt. Aber inzwischen denke ich, das ich ihm glauben kann, das das Thema für ihn durch ist. Man hatte ein gemeinsames Haus, in dem er aber seit der Trennung alleine wohnt, allerdings ist noch viel zu regeln. Ich habe ihn bisher nirgends reingeredet oder gedrängt. Aber aktuell ist das Trennungsjahr rum und er hat immer noch nicht Scheidung eingereicht. Man ist zwar inzwischen im Gespräch wegen des Hauses (Notartermine) aber mehr nicht. Als ich mich dann letztens doch mal getraut habe ihn zu fragen, ob er inzwischen Scheidung eingereicht habe, musste ich feststellen das er noch nicht weiter ist als vor einem halben Jahr. Er kennt noch nicht mal Details, wo er was beantragen muss. Hat sich also null gekümmert. Was muss ich davon halten? Warum fällt es ihm scheinbar so schwer endlich die Scheidung einzureichen? Er sagt mir immer wieder das er mich liebt und verhält sich auch so aber irgendwie habe ich das Gefühl, das ihm der Schritt mit Scheidung einreichen schwer fällt. Bin ich ungeduldig, das ich nach einem Jahr Beziehung endlich mal möchte das er geschieden ist?
 
W

waage510

Gast
  • #2
Liebe audrina, bist du die gleiche Fragestellerin wie die audrina,die Probleme in der Fernbeziehung hat? Ganz wichtig für uns zu wissen um angemessen zu antworten. Einiges ist da sehr merkwürdig
 
  • #3
Du hast jetzt drei Threads eröffnet, wegen deinem Partner.
Und irgendwie habe ich das Gefühl, in jedem der drei verlangst du nur.
Kann es sein, das dein Freund sich nicht doch etwas gedrängt fühlt?
Du trittst schon etwas fordernd auf.
Das er dir seine Entscheidung wegen dem Haus nicht selbst mitgeteilt hat, ist sicher blöd, aber irgendwie auch nachvollziehbar.
Er wollte nicht schon wieder streiten.
Wenn schon ein Fussballspiel mit Freunden ein Anlass dazu ist.
 
W

waage510

Gast
  • #4
Also ich finde das hier alles etwas chaotisch! Du hast verschiedene Probleme,warum bringst du sie nicht in einem Thread unter? Dein Freund will die Scheidung nicht einreichen, er will lieber mit seinen Kumpels zusammen sein und ihr lebt in einer gemäßigten Fernbeziehung,sage ich mal. Ich glaube,ihr beide habt komplett unterschiedliche Vorstellungen vom zusammen leben. Dein Partner will seine Freiheit genießen..ich glaube,ihr müsst mal in Ruhe miteinander reden. Ich habe euch auch jünger geschätzt.
 
  • #5
Du stellst 3 verschiedene Fragen, wo du jeweils wichtige Information aussparst. Glaubst du man kann so die Leute austricksen, die sich die Mühe machen, dir zu antworten? Bleib ehrlich, es könnte auch deiner Fähigkeit Beziehungen zu haben nicht schaden.
 
  • #6
Im übrigen: lass dich nicht mit einem verheirateten Mann ein, dann brauchst du auch auf keine Scheidung zu warten. Es ist ziemlich einfach.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Warte erstmal ab und mache jetzt mal "Dein Ding".
Womöglich entschließt er sich ja dann doch noch, weitere Schritte zu unternehmen; oder auch nicht, dann hat es sich doch sowieso erledigt.
 
  • #8
Liebe FS,
Du hast 3 Themenstraenge zeitgleich aufgemacht
1. der Mann war schon halbwegs bei Dir eingezogen und ist nun wieder dabei auszuziehen/sich zurückzuziehen
2. Der Mann bestellt Dich am Wochenende zu sich und geht dann zu seinen Freunden fernsehen, d.h. will keine Zeit mit Dir verbringen und seine Freunde veralbern ihn, weil er unter Deinem Pantoffel steht
3. Der Mann will sich nicht scheiden lassen.

Was an den Botschaften verstehst Du nicht? Eure gemeinsame Zeit ist weitgehend vorbei. Du bedrängst ihn und er läuft vor Dir weg. Er reicht die Scheidung nicht ein, weil er Dich dann nicht mehr los wird. Das scheint ihm schlimmer zunsein, als noch verheiratet zu bleiben. Nach einem Jahr stellt er fest, dass es mit Dir doch nicht so toll ist und Du bekommst alles, was man bekommt, wenn man sich auf jemanden einlässt, der noch verheiratet ist: das volle Drama.

Er ist kein starker Mann sondern ein Schwächling. Er geht mit nichts in einen Dialog mit Dir, sondern macht ganz egoistisch sein Ding, versteckt sich hinter Freunden und Muedigkeit.
Ein starker Mann würde Dir sagen "Du erstickst mich, ich will nicht mehr". Stattdessen setzt er auf Zermuerbungsstrategie und hofft, dass Du aufgibst. Tu ihm und Dir diesen Gefallen.
 
  • #9
Hallo "waage 5102 - ja, ich bin die gleiche Audrina die auch die Frage bei Fernbeziehung gestellt hat. Und bitte entschuldigt, ich habe hier nicht drei Themen einzeln gestartet um Euch zu verwirren, sondern weil ich hier neu bin und nicht wusste, das man scheinbar auch zusammenhängende Threads schreiben kann?
Ich finde es sogar viel besser wenn ihr alle drei Beiträge kennt, weil dann kennt ihr alle Details.
 
  • #10
Schade, das hier einige so verletzend und bissig antworten.
Es muss nicht gleich von jemand böse oder vorsätzlich sein, wenn ich hier drei mal geschrieben habe. Ich bin neu hier und habe es nicht besser gewusst.

Die bissige Bemerkung das er nicht Scheidung eingereicht hat, weil er mich dann nicht mehr los wird hättest Du Dir auch sparen können. Da kannst Du dir auch das antworten sparen. Hier in so einem Forum ist leider nicht der Platz um alle Details zu schreiben. Mein Freund investiert sehr viel in die Beziehung und zeigt mir auch durch viele Aktionen das er diese Beziehung will.
 
Top