G

Gast

Gast
  • #1

Bin stolze Mama eines 3 jährigen Jungen. Wie soll ich das machen ? Date und meinen Sohn ?

Hab eine 2 Jährige Beziehung hinter mir, bin 4 Monate Single und so langsam wäre ich schon bereit für ein Date, das Problemchen bin alleinerziehende Mama eines 3 jährigen Sonnenscheins und vollzeit Beschäftigt so dass ich keine Freizeit hab. Zudem möchte ich keinen mehr an meinen Sohn lassen damit keiner Ihm wehtun kann, denn mein Ex war der Beste Papa für meinen Jungen und die Bindung war so liebevol und stark, tja und mit einem Mal war er weg und der Kleine durch den Wind,ihn so zu sehen bricht mir das Herz. Wie soll ich den Mittelweg finden um meinen Bedürfnissen nachkommen zu können, aber meinen Jungen zu schützen?? Babysitter ist schwer!!!
 
G

Gast

Gast
  • #2
Vollzeit beschäftigt, mit Kind und keine Freizeit? Wie soll dann bitte eine Beziehung klappen? Ich für meinen Teil hätte keine Lust auf eine Beziehung mit einer Frau, wo ich nach Kind und Beruf immer die Nummer Drei wäre.
 
  • #3
1. Wichtig ist, einen neuen Mann erst dann in das Leben des Jungen als Partner einzuführen, wenn Ihr Euch wirklich füreinander entschieden habt, also aufrichtig und gegenseitig ineinander verliebt seid, gemeinsame Ansichten und Wertvorstellungen teilt, Lebensziele (weitere Kinder? Haus? Beruf? Wohnort?) übereinstimmen und Interessen und Gewohnheiten passen. Wenn er den Kleinen mal kennenlernen will, dann einfach nur (wie Du es vielleicht mit einer Freundin machen würdest) auch mit ihm als einen Bekannten gemeinsam in den Zoo gehen -- da gibt es viel Ablenkung für den Kleinen und der Mann wird als Begleitung, nicht als Konkurrent wahrgenommen.

2. Selbstverständlich benötigst Du für die Dates einen Babysitte. Wie sonst sollte es gehen? Du kannst auf keinen Fall ein Date in Begleitung Deines 3-jährigen Sohnes haben! Nein, das musst Du organisiert bekommen! Der Junge darf nicht mit unzähligen Kandidaten konfrontiert werden und die Kandidaten auch nicht mit einem Jungen -- beides wäre grundfalsch und aussichtslos.

3. Wenn Ihr Euch entscheidet, eine Beziehung zusammen zu führen, dann musst Du den Mann sehr behutsam in das Leben des Kindes einführen. Öfter Wochenendausflüge gemeinsam machen, gemeinsam spielen und ihn damit als Vertrauensperson einführen. Versucht, die Abende und Nächte zu zweit zu genießen und am Tage den Sohn voll einzubeziehen, so dass er gar nicht erst Konkurrenz oder entzogene Liebe spürt, sondern im Gegenteil viele Unternehmungen, viel Spaß und Freude aus der neuen Person in Euer aller Leben zieht.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Wenn du keine Familienangehörigen in der Nähe wohnen hast, die mal auf den Kleinen aufpassen, dann bleibt nur ein zuverlässiger Babysitter. Darum würde ich mich auch zuerst kümmern, bevor es ans Daten geht, so dass dein Sohn den Babysitter schon kennt und gut damit zurechtkommt.

Kümmert sich dein Ex um seinen Sohn, so dass du regelmäßig ein WE "frei" hast? Dann lege deine Dates an diese WE. Wenn sich eine richtige Beziehung entwickeln sollte, muss man dann weitersehen.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Woran hattest Du gedacht, als du dich hier angemeldet hattest ?
Stimme Frederika zu, denke aber bitte auch daran, dass der Mann denn du datest, dich als Frau, und nicht die "Mama" treffen will.

Das erste Date kann aber doch auch über Tag stattfinden, wenn der Kleine im Kindergarten ist und Du nimmst Dir einen halben Tag frei, aber die anschließenden Dates funktionieren anders....
 
G

Gast

Gast
  • #6
dein Sohn hat doch bestimmt einen Vater, und wenn ihr nur die normale Besuchsregelung habt, dann kannst du dich ja jedes 2. Wochenende treffen. Ich würde meinen Sohn auch immer raus halten bis ich mir sicher bin, dass es was ernstes ist.
LG Susanne
 
  • #7
Natürlich das erste Kennenlernen OHNE das Kind! Du kommst nicht darum herum, für die ersten Dates mit einem potentiellen Partner einen Babysitter zu besorgen. Nachbarn, Tante, Oma?

Erst wenn DU das Gefühl hast, dass du dir mit diesem Mann eine Zukunft vorstellen könntest, dann wird es Zeit, den Kleinen mit ein zu beziehen. Zum Beispiel bei einem kleiner Ausflug zu einem Spielplatz? Das wäre eine gute Gelegenheit für beide, sich behutsam anzunähern.

Dass dein Kind das Wichtigste in deinem Leben ist und bleibt, ist sowieso klar!
Aber ein bindungswilliger Mann sucht zunächst mal eine Partnerin. Eine "Mama" soll er doch anfangs nicht in dir sehen!
Falls später eine Familie aus euch werden soll, dann muss natürlich dein Wonneproppen mit dem neuen Mann an deiner Seite klar kommen - und umgekehrt. Aber bitte nichts übereilen!

Worüber ich aber schon die ganze Zeit nachgrüble:
Wenn dein Ex der liebevollste und tollste Vater unter der Sonne ist - warum ist er es nicht weiterhin für ihn??
 
G

Gast

Gast
  • #8
Erst Babysitter besorgen - dann daten. Alles andere ist absurd. Du sollst doch als Frau zum Date gehen und nicht als Mami.

Zuverlässige Babysitter gibt es überall, über Familienbildungsstätten, in der Nachbarschaft, über das Jugendamt etc.

7E2158CE
 
  • #9
Liebe Fragestellerin! Zusätzlich zu meinen Kommentarenin #1 möchte ich Dir auch noch folgende Tipps noch mit auf den Weg in die ersten Dates geben:

1) Präsentiere Dich als FRAU, nicht als Mutter. Du schreibst hier schon "stolze Mama" und "Sonnenschein" -- das ist zuviel für Männer. Sie suchen in erster Linie eine Partnerin für Gemeinsamkeiten, Liebe, Sex, Unternehmungen. Sie suchen keine "Mama". Bezeichne Dich doch bitte nicht selbst in Kindersprache!

2) Sorge dafür, dass das Kind die Dates nicht stört. Keine Anrufe vom Babysitter, keine zu kurz gewählten Aufsichtszeiten. Wenn der Mann schon bei den ersten Dates merkt, dass das Kind störend ist, dann manifestiert sich dieser Gedanke sehr schnell. Du willst als Frau, als potentielle Partnerin wahrgenommen werden, nicht als nur als Mutter.

3) Werde Dir klar darüber, ob Du noch weitere Kinder, also Kinder mit dem neuen Partner, möchtest oder nicht. Dazu solltest Du eine klare Meinung haben, selbst wenn sich diese nach dem neuen Partner richten würde.

4) Es ist klar, dass das eigene Kind an erster Stelle steht. Aber genau dieser Punkt behindert ganz stark Beziehungen zu einem neuen Partner. Schaffe Platz in Deinem Herzen und in Deinem praktischen Leben für einen neuen Partner. Das Leben dreht sich nicht nur um Dein Kind, sondern auch Du und Dein neuer Partner haben nur ein Leben und dürfen und sollen es genießen. Nimm Dir Zeit für Euch beide und zeige deutlich, dass er einen hohen Stellenwert hat und Du auch daran denkst, Zeit für ihn freizuhalten und aufzubringen. Nicht als Opfer, nicht nur in der Kennenlernphase, sondern generell als positive Lebenseinstellung im ganzen Leben. Nur so wirst Du eine für alle drei befriedigende Lösung erzielen können.
 
B

Berliner30

Gast
  • #10
- gar nicht
- Babysitter kümmert sich
oder besser
-du suchst im realen Leben in typischen Situationen Männer mit gleichem Schicksal o.ä.
- wenn du online suchst brauchst du halt länger und eine höheres Frustlevel
 
G

Gast

Gast
  • #11
Wenn es mit dem Babysitter schwer ist, dann frage eine Freundin, ob sie auf deinen Sohn aufpasst. Mache ich auch und es klappt prima:))
Zum Thema Kind und neuen Freund kennenlernen, kann ich Dir nur den Rat geben, damit so lange zu warten, bis zu Dir 1000 % sicher bist. Nichts ist schlimmer für ein Kind, als wenn es in seiner Entwicklung x Männer bei Mama und x Frauen bei Papa erlebt hat. Die Vorbildfunktion, die man als Eltern hat, wäre dann hinüber.
Den Freund meiner Mutter haben meine Schwester und ich erst nach 1 Jahr kennengelernt. Die Beiden hatten beschlossen es gemeinsam zu versuchen. Und es hielt fast 30 Jahre. Nebenbei gesagt: Er wurde für uns ein super toller Freund:))
w/42
 
G

Gast

Gast
  • #12
Nette Tipps - aber aus meiner Sicht, bist du noch garnicht bereit für eine neue Beziehung! 4 Monate ist noch nicht lange - und deinem Kind schon jetzt einen neuen Mann zuzumuten grenzte an Körperverletzung. Sei bitte so fair zu dir und zu deinem Kind und lass erst mal Zeit vergehen und für euch beide einen passenden Rhythmus finden. Dann kann auch ein Mann mal ganz langsam in dein Leben und irgendwann auch wieder in das Lebens deines Kindes kommen.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Wenn ein Mann schon liest: Ich bin STOLZE Mama - dann sollte er sofort Reißaus nehmen! Denn er kann nur die zweite oder ggf. dritte Geige spielen! Dein Kind wird immer im Vordergrund stehen und im Recht sein (wollen) oder durch dich auch sein! Und dein Partner hat schlechte Karten.
 
G

Gast

Gast
  • #14
Ich denke ich hatte mich falsch ausgedrückt, mein Ex ist nicht der Papa des Kleinen, und es tut mir in der seele weh aber es ist nicht möglich dass die weiterhin kontakt haben da mein sohn total gaga wird (der Erzeuger, mein Ex und der Neue). Seinen Erzeuger meinen Ex-Mann kennt er kaum und sieht ihn als Onkel, der Vater hat kein interesse an Ihm.
Ein Mann muß damit leben dass die Kinder immer das wichtigste sind, was aber nicht heißt dass sich jede sec. um sie dreht, an liebe zuneigung unternehmungen und aufmerksamkeit meiner seits hatte es nicht gemangelt, spätestens wenn der kleine im bett war.Ich war mir sicher mit minem Ex bzw er war sich auch sicher, mit weiteren Kindern, in 2 Jahren ein Haus bauen und einen Familienwagen hatte er gesucht, es war alles gut und mit einem mal war es nicht mehr so, er ging, wollte aber wieder zurück, aber das vertrauen war weg. Und dann warst das
Woher soll ich noch wissen, ob das nicht wieder passiert!sicher kann man nie sein
 
Top