Bitte um Hilfe! Zu ehrlich - Motiv?

Hallo!

Bitte um Rat betreffend folgendem Sachverhalt:
Habe vor ca. zwei bis drei Wochen online einen Herren kennengelernt, mit dem ich seitdem täglich in Kontakt stehe (E-Mail/ SMS/ Telefonate…). Wir führen angenehme und tiefer gehende Gespräche, gegenseitige Sympathie ist zweifellos gegeben. Für mich ist er seit langem der erste Mann, für den ich mich ernsthaft interessiere. Für kommende Woche wurde zudem bereits ein erstes Treffen vereinbart.
Mir war von Anfang an bewusst, dass er nebenher Parallelkontakte pflegt und - da das gewissermaßen die Norm ist - urteile ich nicht darüber. Mir hingegen liegt dies jedoch nicht, schon allein aus dem Grund, dass die tägliche Kommunikation zwischen uns mehrere Stunden in Anspruch nimmt.
Heute hat er mir allerdings während unseres Telefonats eröffnet, dass ihm von einer Dame in seinem Umfeld unverbindlicher Sex angeboten wurde. Er habe das Angebot daraufhin ausgeschlagen, weil ihm zur Zeit nicht danach sei. Andererseits habe er dennoch einen gewissen Appetit auf Sex. So sehr ich seine Ehrlichkeit auch schätze, das war dann doch zu viel der Information für mich. Ich verstehe, dass keinerlei Verbindlichkeiten zwischen uns bestehen, aber ich hätte mir gewünscht das einfach unausgesprochen zu lassen.
Jetzt meine Frage - weshalb hat er mir das überhaupt erzählt? Ist so viel Ehrlichkeit normal?

w29
 
Vielleicht war es eine unglückliche Formulierung um dir zu sagen, dass er auf der Suche nach etwas Ernstem ist oder er will von dir wissen, wie du dazu stehst, bzw. worauf er sich fürs Wochenende einstellen soll. Gleichzeitig lässt er durchschimmern, dass er auf andere attraktiv wirkt.
 
G

Gast

Gast
Für mich ist das der versteckt geäußerte Wunsch, mit Dir Sex zu haben.
 
W

wahlmünchner

Gast
er möchte dir sagen:
schlaf bald mit mir dann bin ich treu.
Wenn du das nicht tust..werde ich vielleicht doch mit der anderen...
--> für mich ganz ehrlich:
ich fände es unmöglich und total abturnend!
 
Danke an alle! So ähnlich habe ich das auch interpretiert.
Ich fand es ziemlich abturnend…meine Begeisterung für ihn hat sich jedenfalls ein wenig reduziert.
Trotzdem möchte ihn trotzdem nach so langem intensiven Kontakt persönlich kennenlernen und auf mich wirken lassen.
 
FS nochmals

Vielleicht war mein Fehler auch ehrlich zuzugeben, dass ich schon länger keinen Sex mehr hatte. Ich habe ihm gegenüber erwähnt mir für das nächste Mal etwas Besonderes zu wünschen. Sprich ich will, dass beim nächsten Mal Gefühle mit im Spiel sind. Ihm scheint Sex äußerst wichtig zu sein und ich vermute nun, dass er befürchtet ich würde ihn zu lange hinhalten wollen. (Was bestimmt nicht der Fall wäre.)
 
W

wahlmünchner

Gast
Sprich ich will, dass beim nächsten Mal Gefühle mit im Spiel sind. Ihm scheint Sex äußerst wichtig zu sein und ich vermute nun, dass er befürchtet ich würde ihn zu lange hinhalten wollen. (Was bestimmt nicht der Fall wäre.)
das macht Sinn und rückt das ganze in ein anderes Licht. Über Sex zu reden bevor man sich das erste mal gesehen hat, ist allerdings eine heisse Nummer.
Achtung sage ich nur...kann sein, das er dir nicht gefällt, ungepflegt ist oder ekelig riecht.
Hatte ich alles schon. Und dann gefällst du ihm und er schmachtet dich an, während du nur noch weg willst..
 
G

Gast

Gast
Nach deiner ergänzenden Erklärung in #6 denke ich, er hat 1 und 1 zusammengezählt:
..."dass ich schon länger keinen Sex mehr hatte"
+ ..."mir für das nächste Mal etwas Besonderes wünsche"
= jetzt sag ich einmal was und bin schon neugierig, wie ernst sie das gemeint hat. Vor allem, wenn ich ihr Konkurrenz ankündige.
 
FS nochmals

Vielleicht war mein Fehler auch ehrlich zuzugeben, dass ich schon länger keinen Sex mehr hatte. Ich habe ihm gegenüber erwähnt mir für das nächste Mal etwas Besonderes zu wünschen. Sprich ich will, dass beim nächsten Mal Gefühle mit im Spiel sind. Ihm scheint Sex äußerst wichtig zu sein und ich vermute nun, dass er befürchtet ich würde ihn zu lange hinhalten wollen. (Was bestimmt nicht der Fall wäre.)

Ich kann leider überhaupt nicht nachvollziehen, wie man mit jemandem, den man noch nie gesehen hat und nur per mail oder Telefon Kontakt hat, über sexuelle Wünsche reden kann.

Für mich zählt der persönliche Eindruck. Ich habe schon öfter mit Männern telefoniert, fand sie sympathisch und hatte das Gefühl auf einer Wellenlänge zu sein und beim persönlichen Kennenlernen fand ich den Mann auf einmal gar nicht mehr so toll.

Sexuelle Kontakte stelle ich mir nicht mit Emailschreibern oder Telefonstimmen vor, sondern mit Menschen, die mir gegenüber stehen. Erst dann kann ich beurteilen, ob ich überhaupt Lust auf Körperkontakt habe. Wozu also vorher etwas "abklären"?

Für mich versucht der Mann die FS unter Druck zu setzen, nach dem Motto "Wenn du mich zappeln lässt, habe ich noch genug andere Angebote"

Liebe Schneeflocke, egal aus welchen Motiven dieser Mann Druck aufbaut, meinst du, dass das ein Mann mit einem netten Charakter und ernsthaften Beziehungsabsichten ist?
 
G

Gast

Gast
Hallo Schneeflocke,
"tiefer gehende Gespräche oder gegenseitige Sympathie"...BEVOR...DU diesen Menschen nicht getroffen hast, ist ALLES erst einmal alles nur Schall und Rauch!!!
Ob seine Aussage bez. des Sex Angebotes "der Dame" so stimmt, kannst du ebenfalls nicht wissen. "Ehrlich" finde ich diese Aussage nicht...eher sehr unpassend und abtörnend! Allerdings auch sehr informativ. Du möchtest eigentlich "nur Sex mit Gefühlen", bei ihm würde ich fast vermuten, dass er Sex auch gerne ohne Gefühle mitnimmt! Du schreibst, dass er seit langem der erste Mann ist, für den du dich mal wieder interessierst...und gerade deshalb würde ich dir raten etwas vorsichtiger zu sein! Schau ihn dir an und lasse dir etwas Zeit diesen Mann im realen Leben kennenzulernen. Dein Bauchgefühl wird sicher schnell bemerken, ob eure tiefer gehenden Gespräche und die gespürte Sympathie nur in der anonymen Umgebung harmonierten oder Chance auf mehr haben! Mit seinen Äußerungen bez. Sex gibt er das Tempo und die Prioritäten einer "Beziehung" an... das sollte dir bewusst sein! Meine Erfahrungen...tiegreifende, lange und intensive Gespräche mit Männern, so "berauschend" sie auch waren, diejenigen, die ziemlich schnell das Thema Sex mit ins Gespräch brachten, wollten in erster Linie keine "Beziehung oder Partnerschaft", sondern ausschließlich Sex! (auch wenn sie sich was anderes schön geredet haben -:)
Vorteil...wenn man es vorher weiß!
w
 
G

Gast

Gast
Ich finde es auch abtörnend und manipulativ. So indirekt macht er ja Druck, dass Du Dich mal bereitstellen sollst, oder sonst...
Vielleicht ist er nur sehr ungeschickt. Aber es klingt so, als sei ihm egal, wer die Beine breit macht. Einen erpresserischen Touch hat es auch.
Menschen, die sich so verhalten, um zu kriegen, was sie wollen, meide ich.
 
Vielleicht war mein Fehler auch ehrlich zuzugeben, dass ich schon länger keinen Sex mehr hatte. Ich habe ihm gegenüber erwähnt mir für das nächste Mal etwas Besonderes zu wünschen. Sprich ich will, dass beim nächsten Mal Gefühle mit im Spiel sind. Ihm scheint Sex äußerst wichtig zu sein und ich vermute nun, dass er befürchtet ich würde ihn zu lange hinhalten wollen.
Liebe Schneeflocke,
dieser - von dir bereits selbst erkannte - Aspekt ist sicherlich einer der Gründe für seine Bemerkung, plus ein bisschen Angeberei ("schau mal, was ich für Angebote bekomme"). Nicht sehr geschickt. Allerdings: Wem ist Sex nicht sehr wichtig? Auch wenn für Frauen und (etliche) Männer Gefühle und gemeinsame Wellenlänge im Spiel sein sollen, letzten Endes geht es beim Online-Dating um die Kernfrage: Kann ich mir mit der Person, die mir nach einer Weile dort gegenüber sitzt/steht, Sex vorstellen? Da können die Gespräche noch so tiefsinnig sein - wenn die biochemische Ebene nicht stimmt, war es das. Im realen Leben können wir dies in den ersten Sekunden der Begegnung erspüren, online wird das Pferd von hinten aufgezäumt.

Deshalb möchte ich mich Benita und Gast 10 anschließen: Alles, wirklich alles, was vor dem ersten Date virtuell besprochen wird, ist im Grunde genommen Schall und Rauch. Wie so viele im Forum hatte ich auch schon das Gefühl tiefer Verbundenheit, basierend auf mails/Telefonaten vor dem 1. Treffen, ja - beide waren wir virtuell ineinander verliebt. Über intimste Dinge wurde vorweg gesprochen -so wie bei dir, FS. Abgeklärt wurde auch vieles. Und genau wie du, habe ich über manche seiner Bemerkung nachgegrübelt, stundenlang Zeit und Energie in die tägliche Kommunikation investiert. Alles Schall und Rauch.

Du kannst seine Bemerkung erst richtig einordnen, wenn du ihn persönlich triffst. Mein Tipp: Nicht zu sehr öffnen am Anfang, du gibst dem Mann zu viel an die Hand von dir, bevor du ihn überhaupt richtig kennengelernt hast. Erliege nicht zu sehr der trügerischen Nähe der virtuellen Kontaktaufnahme. Das Forum ist randvoll mit Geschichten von Menschen beiderlei Geschlechts, die zu sehr auf diese vermeintliche Nähe setzten.
Ich wünsche dir eine gut verlaufende reale Begegnung mit dem bislang noch unbekannten Mann.
w
 
#9 und #10 Vielen Dank für eure ausführlichen Antworten.
Tatsächlich wurde das Gespräch über sexuelle Präferenzen etc. von ihm initiiert. Ich denke er wollte damit abchecken, inwiefern Sex für mich eine Rolle spielt. (Hatte in meinem Profil bei einer kostenlosen Singlebörse nur 2,5 von 5 Sternchen dafür vergeben, um unseriöse Angebote gleich mal vorab zu unterbinden.)
Ich fühle mich nach wie vor zu ihm hingezogen und werde das geplante Treffen auch wahrnehmen, wenn auch mit einer kritischeren Haltung. Vielleicht war es sogar hilfreich ein bisschen wachgerüttelt zu werden, denn jetzt habe ich das Gefühl objektiver an das Ganze herantreten zu können.
 
#wahlmünchner Danke für deine Antwort! Ich denke an seiner Attraktivität wird es nicht scheitern. Am Tempo haben wir letztendlich beide Schuld….ich hätte mich ja nicht auf das Sex-Gespräch einlassen müssen. Retrospektiv betrachtet war das etwas unklug von mir.
 
G

Gast

Gast
Männer, die schon vor einem ersten Treffen das Thema Sex so in den Fokus rücken, tun das nach meiner Erfahrung nicht zufällig. Da wird wahrscheinlich schon mal gecheckt, was wie schnell geht und das Ganze mit ein bisschen subtilem Druck verbunden.
Sei vorsichtig, schau ihn Dir genau an und versuche mal ganz bewusst das Thema beim Treffen aussen vor zu lassen. Kommt er von allein wieder drauf zu sprechen sollten alle Alarmglocken klingeln.
 
Hallo Schneeflocke,

aus seiner Sicht macht er alles richtig. Mail, SMS und Telefonate - dann wird das Treffen ja bald stattfinden. Wenn er alles hält was Versprochen wurde, dann ist es gut.
Mir ging es ähnlich. Diese "gnadenlose Ehrlichkeit" hatte mich auch überwältigt. Genau wie du habe ich mir selbst eine Mitschuld an den Gesprächsthemen gegeben - WIR sind ja erwachsen oder :).
Heute bin ich um einige wunderschöne Stunden und viele Monate des Leidens an Lebenserfahrung reicher. Als Fazit kann ich für MICH aus dieser Begegnung ziehen:
- Wenn ein Mann Parallelkontakte schon sofort ankündigt, dann ist ihm das so wichtig, dass er dafür viel Zeit aufwenden wird, die nach meiner Lebenseinstellung sinnvoller im realen Leben genutzt werden kann. Weiterhin braucht dieser Mann wahrscheinlich sehr viel Bestätigung von Frauen, was auf geringes Selbstbewusstsein schließen lässt und das bringt nur Ärger. - Warum muss er diese Kontakte überhaupt sooo in den Mittelpunkt rücken - würde kein normaler Mensch machen, denn Kontakte hat fast jeder der mit beiden Beinen im Leben steht - das muss nicht explizit erwähnt werden!
- Wenn ein Mann mit jeder/jedem Fremden über Sex erzählt als ob es um Kochrezepte geht, sollte sich jeder im klaren sein, dass man selbst bald Teil seines Kochbuches sein wird. Mein Exemplar hat ziemlich peinliche Situationen seiner Ex- und -Sexen bei Zeiten zum besten gegeben. Zum Glück höre ich wahrscheinlich nie was er alles über mich erzählt :).

Weiterhin ist mir noch KEIN gestandener, erfolgreicher, zivilisierter und sozialisierter Mann übern Weg gelaufen, der Zeit gehabt hätte sich so viele Gedanken über Sex zu machen wie mein Ex-Exemplar. Der Zeitaufwand führte logischerweise dazu - keine Zeit für "wichtige / normale" Dinge zu haben und wenn dann was schief lief waren andere Schuld.

Achte darauf ob er sich dir gegenüber respektvoll verhält.
Achte darauf ob er auf deine Bedürfnisse eingeht.
Achte darauf ob er sich auch für dein Leben interessiert.
Übernimm nicht zu viel Verantwortung für manipulatives Verhalten - denn DU hättest dieses spezielle Thema (Sex und Parallelkontakte) wahrscheinlich noch nicht so DIREKT thematisiert.
Sei dir oder werde dir ganz sehr klar darüber, was deine Vorstellung von einem Mann ist.

Und dann schau genau hin, ob DIESER Mann gut reden oder/und auch gut handeln kann. Beim Sex wird er super sein, doch davon wird keiner satt.

Alles Gute
 
Top