• #1

Bitte um Profilcheck

Hallo zusammen,

ich (weiblich, 34 (Geburtsdatum auf EP nicht korrekt)) freue mich über Anregungen und Feedback zu meinem Profil. Chiffre: 7E2NZX6M


Herzlichen Dank
S.
 
  • #2
Ich finde es gut. Einträge sind kurz und knackig, aber doch irgendwie informativ.
Einziger Kritikpunkt: Du sagst zweimal wie wichtig Dir Dein Hobby ist, schreibst aber nicht was es ist. Aufgrund der Bilder und dem Wunsch nach einem Haus in der Camargue tippe ich auf Pferde.. Schreibe es doch rein, wenn das Hobby für Dich wichtig ist.

LG Harald
 
  • #3
Lieber Harald

Herzlichen Dank für dein Feedback und werde ich dementsprechend anpassen.

Liebe Grüsse
Sereina
 
  • #4
Kurzes und knackiges Profil, ziemlich mainstream, aber das sind wir ja fast alle.
Vielleicht könntest Du die Sache mit dem Kinderwunsch noch irgendwo in einem Satz präzisieren, wovon das denn nun abhängt.
Ansonsten: Viel Erfolg!
ErwinM, 53
 
  • #6
Liebe Silly
Lieber Erwin

Herzlichen Dank für euer Feedback. Dürfte ich euch fragen, was ihr genau als Mainstream empfindet?

Herzlichen Dank!

@ErwinM: Der Kinderwunsch hängt tatsächlich wie Silly sagt vom Partner ab...Nach dem Motto, wenn es passt, dann passt es. Jedoch hat das Thema sicherlich nicht Priorität bei mir.

@Silly: Die Resonanz ist durchzogen...Ich bekomme schon Nachrichten aber vielen muss ich dann eine freundliche Absage erteilen und zwar meistens aus dem Grund, weil mir de AU einfach zu gross ist, selbst wenn die Profile sympathisch wirken (was ich aber auch erwähne in meinen Absagen). Ich versuche diesbezüglich wirklich freundlich zu sein und Anstand zu wahren.

Ironischerweise bekomme ich jedoch keine Reaktion von jenen Herren, deren Profil mir gefallen würde und ich anschreibe. Hier muss ich noch anfügen, dass das Matching meistens sehr gut ist (95+)...Und in den Fällen bekomme ich keine freundliche Absage sondern werde einfach ignoriert. Selbst in der digitalen Welt könnte man meiner Meinung nach sich etwas anders verhalten. Aber ja immer wenn das passiert, hintersinne ich mich einfach...

Liebe Grüsse
Sereina
 
  • #7
Dürfte ich euch fragen, was ihr genau als Mainstream empfindet?
In Sachen OD-Profilen heißt das für mich, dass in Deinem Profil das steht, was in fast allen anderen Profilen auch steht. Zu 90% sind die Profilinhalte einer wie der andere. Bei Dir sticht immerhin der Regenwurm etwas heraus!

bekomme ich keine freundliche Absage sondern werde einfach ignoriert.
Die Mehrheit der Mitglieder kann Dir nicht persönlich Antworten, weil sie keine Premium-Mitglieder sind. Ignoriert zu werden ist völlig normal und als eindeutige Absage zu betrachten.

ErwinM, 53
 
  • #8
Dürfte ich euch fragen, was ihr genau als Mainstream empfindet?
Das Haus in der Camargue (analog zum Haus am See, in den Bergen, am Meer).
Den 5 - Jahresplan bezüglich der EP Mitgliedschaft. Den würde ich rauslöschen oder mit etwas Originellem füllen. Nicht mehr bei EP zu sein, liest man in jedem zweiten Profil.
Über sich selbst lachen, dürfte an Häufigkeit kurz hinter dem Haus in der Camargue, am See, am Meer etc. folgen.
Beim Satz "Menschen, die intolerant sind und denken, dass ihr Weltbild das Idealste sei" bin ich zugegebenermaßen bereits forumsgeschädigt. Die vermeintlich Tolerantesten sind dann doch häufiger die Intolerantesten... Aber es liest nun nicht jeder im Forum mit.

Mir gefallen die Regenwürmer, die Nacht und das Lieblingsbuch und noch einiges mehr. Eigentlich müsste bei Dir die Hütte brennen.
ier muss ich noch anfügen, dass das Matching meistens sehr gut ist (95+)...
Matching ist ja ganz nett, aber zu viel Wert würde ich darauf nun nicht legen.
freundliche Absage erteilen und zwar meistens aus dem Grund, weil mir de AU einfach zu gross ist, selbst wenn die Profile sympathisch wirken (was ich aber auch erwähne in meinen Absagen).
AU bedeutet Aufwand? Ich weiß jetzt nicht, ob es im Kanton Aargau so viele EP Bewerber gibt. Aber wenn die Profile sympathisch wirken und nichts Gravierendes dagegen spricht, kann man sich doch mal treffen. Ist ja eigentlich der Sinn der Sache.
w,57
 
  • #9
Dürfte ich euch fragen, was ihr genau als Mainstream empfindet?
Mainstream ist doch gut, da hast du eigentlich mehr Auswahl.

Ich sehe als Problem vielleicht den unkonkreten Kinderwunsch. Meine Bekannten die 40 +/- 5 Jahre sind (auch Männer!) und noch keine Kinder haben, wollen dringend noch Kinder und suchen da gezielt jemanden der das auch will. (und dann natürlich teilweise auch Downdating, da hast du promoviert einfach schlechte Karten)

Ansonsten würde ich noch "Hobbies" groß schreiben und einfach mehr Text produzieren.
Ich finde schon dass man einem Profil hier ansehen sollte dass sich jemand Mühe gegeben hat, und da gehört dazu dass man nicht nur Bilder einstellt und paar Wörter dazu, sondern sich schon die Mühe macht etwas mehr über sich zu erzählen.
 
  • #12
Das Haus in der Camargue (analog zum Haus am See, in den Bergen, am Meer).
Den 5 - Jahresplan bezüglich der EP Mitgliedschaft. Den würde ich rauslöschen oder mit etwas Originellem füllen. Nicht mehr bei EP zu sein, liest man in jedem zweiten Profil.
Über sich selbst lachen, dürfte an Häufigkeit kurz hinter dem Haus in der Camargue, am See, am Meer etc. folgen.
Beim Satz "Menschen, die intolerant sind und denken, dass ihr Weltbild das Idealste sei" bin ich zugegebenermaßen bereits forumsgeschädigt. Die vermeintlich Tolerantesten sind dann doch häufiger die Intolerantesten... Aber es liest nun nicht jeder im Forum mit.

Mir gefallen die Regenwürmer, die Nacht und das Lieblingsbuch und noch einiges mehr. Eigentlich müsste bei Dir die Hütte brennen.

Matching ist ja ganz nett, aber zu viel Wert würde ich darauf nun nicht legen.

AU bedeutet Aufwand? Ich weiß jetzt nicht, ob es im Kanton Aargau so viele EP Bewerber gibt. Aber wenn die Profile sympathisch wirken und nichts Gravierendes dagegen spricht, kann man sich doch mal treffen. Ist ja eigentlich der Sinn der Sache.
w,57
Ich habe auch erst überlegt, aber ich tippe auf Altersunterschied..
 
  • #13
Das Haus in der Camargue (analog zum Haus am See, in den Bergen, am Meer).
So habe ich das noch nie betrachtet, danke. Jedoch muss ich sagen, dass die Camargue wirklich so ein Traum von mir ist.

Das mit den Intolerantesten ist mir durchaus bewusst, jedoch kann ich über mich doch mit Sicherheit sagen, dass ich das nicht bin aber vielleicht kann ich es anders ausformulieren...Es geht mir einfach darum, dass niemand das Recht hat jemanden seine eigene Meinung aufzuzwingen bzw. nur seine Meinung als richtig zu erachten.

Ich werde deine Inputs aber gerne in Betracht ziehen. Vielen lieben Dank.

Ich glaube, sie meint Altersunterschied.
ErwinM, 53
Genau ich meinte den Altersunterschied.
Ich sehe als Problem vielleicht den unkonkreten Kinderwunsch. Meine Bekannten die 40 +/- 5 Jahre sind (auch Männer!) und noch keine Kinder haben, wollen dringend noch Kinder und suchen da gezielt jemanden der das auch will. (und dann natürlich teilweise auch Downdating, da hast du promoviert einfach schlechte Karten)
Ja ich glaube da ist das dringend ein grosses Problem. Aber wie soll ich da voll dahinter stehen, wenn ich nicht weiss ob ich jemals den richtigen Partner dazu finde und jedem beteiligten unnötigen Druck auferlege?
Bezüglich downdating habe ich ehrlich gesagt weniger ein Problem. Was mir jedoch schon häufiger (ausserhalb von EP) begegnet ist, dass doch viele noch ein Problem damit haben, dass ich jetzt beispielsweise ein PhD habe. Woher kommt das?
Ansonsten würde ich noch "Hobbies" groß schreiben und einfach mehr Text produzieren.
Hobbies habe ich bewusst klein da eng. sonst schreib ich einfach Hobbys.
Ich finde schon dass man einem Profil hier ansehen sollte dass sich jemand Mühe gegeben hat, und da gehört dazu dass man nicht nur Bilder einstellt und paar Wörter dazu, sondern sich schon die Mühe macht etwas mehr über sich zu erzählen.
Also verstehe ich dich richtig, dass ich ausführlicher sein sollte? Ich ging davon aus, dass kurz und bündig angenehmer ist als einen halben Roman zu lesen. Aber das ist vielleicht meine persönliche Präferenz.

Herzlichen Dank an Alle für eure Inputs.
Sereina
 
  • #14
In Sachen OD-Profilen heißt das für mich, dass in Deinem Profil das steht, was in fast allen anderen Profilen auch steht. Zu 90% sind die Profilinhalte einer wie der andere. Bei Dir sticht immerhin der Regenwurm etwas heraus!
Danke werde ich mich dementsprechend noch etwas mehr bemühen
Die Mehrheit der Mitglieder kann Dir nicht persönlich Antworten, weil sie keine Premium-Mitglieder sind. Ignoriert zu werden ist völlig normal und als eindeutige Absage zu betrachten.

ErwinM, 53
Ob hier der Zweck die Mittel heiligt sei mal dahingestellt. Ich werde es jedenfalls selbst nicht so handhaben.
 
  • #15
Danke vielmals!

Jedoch muss ich sagen, dass die Camargue wirklich so ein Traum von mir ist.
Dann schreibe da noch einen Satz dazu, wie konkret das tatsächlich ist?

Aber wie soll ich da voll dahinter stehen, wenn ich nicht weiss ob ich jemals den richtigen Partner dazu finde und jedem beteiligten unnötigen Druck auferlege?
Wirklich nicht einfach. Vielleicht formulierst Du dazu noch irgendwo einen Satz?

Ich ging davon aus, dass kurz und bündig angenehmer ist als einen halben Roman zu lesen.
Ich antworte jetzt mal als Mann: Es ist schon schön, bei jeder Frage einen längeren oder vielleicht zwei kurze Sätze zu lesen. Aber auch nur ein paar knackige, prägnante, ev. humorvolle Worte können reichen.
Romane, auch halbe, in Profilen sind bei Männern nicht sehr beliebt, Du weißt ja, Männer sind Augenmenschen...

dass doch viele noch ein Problem damit haben, dass ich jetzt beispielsweise ein PhD habe. Woher kommt das?
Frage ich mich auch. Probleme welcher Art?

Ich werde es jedenfalls selbst nicht so handhaben.
Du bist eine löbliche Ausnahme!

Viel Erfolg!
ErwinM, 53
 
  • #16
Ich habe mal gelesen (bei Eva Illouz, habe das Buch aber gerade verliehen kann daher nicht die Studie zitieren) dass 75% der Männer keine Frau wollen die intelligenter ist als sie selbst es sind. Augenhöhe oder drunter ist deutlich beliebter.
Das ist einer der wenigen Punkte in dem sich viele Forscher einig sind. Hochgebildete Frauen sind sehr schwierig zu vermitteln, sie bleiben zusammen mit den niedrig gebildeten Männer übrig.



Was mir jedoch schon häufiger (ausserhalb von EP) begegnet ist, dass doch viele noch ein Problem damit haben, dass ich jetzt beispielsweise ein PhD habe. Woher kommt das?
Sieht oben
 
  • #17
Wirklich nicht einfach. Vielleicht formulierst Du dazu noch irgendwo einen Satz?
Ja das irgendwo ist wohl der Punkt...wo?
Ich antworte jetzt mal als Mann: Es ist schon schön, bei jeder Frage einen längeren oder vielleicht zwei kurze Sätze zu lesen. Aber auch nur ein paar knackige, prägnante, ev. humorvolle Worte können reichen.
Romane, auch halbe, in Profilen sind bei Männern nicht sehr beliebt, Du weißt ja, Männer sind Augenmenschen...
Ich versuche mal einen Mittelweg diesbezüglich zu finden :)
Eigentlich mehrheitlich damit, dass ich eine akademische Karriere eingeschlagen habe und diesen Titel habe. Aber ehrlich gesagt lege ich nicht mal wirklich Wert darauf. Es sagt nichts über mich aus und mir macht einfach die Forschung und Lehre Spass.
Danke das weiss ich zu schätzen.
Danke Dir und auch für die Inputs.
 
  • #18
Ich habe mal gelesen (bei Eva Illouz, habe das Buch aber gerade verliehen kann daher nicht die Studie zitieren) dass 75% der Männer keine Frau wollen die intelligenter ist als sie selbst es sind. Augenhöhe oder drunter ist deutlich beliebter.
Das ist einer der wenigen Punkte in dem sich viele Forscher einig sind. Hochgebildete Frauen sind sehr schwierig zu vermitteln, sie bleiben zusammen mit den niedrig gebildeten Männer übrig.
Dann kann ich ja noch auf die restlichen 25% hoffen...Sorry leichten Galgenhumor...
 
  • #20
Bezüglich downdating habe ich ehrlich gesagt weniger ein Problem. Was mir jedoch schon häufiger (ausserhalb von EP) begegnet ist, dass doch viele noch ein Problem damit haben, dass ich jetzt beispielsweise ein PhD habe.

Ist das wirklich so und wenn ja, in welchem Maße?

Ich vergleiche so eine Aussage über Bildungsaugenhöhe immer mit der viel gemachten Aussage über die Größe "Neee, der muss nicht unbedingt viel größer als ich sein". Damit meinen Frauen aber nicht "Ich 178cm, er 164cm", sondern nur "Na ja, gleichgroß, oder vielleicht 2-3cm kleiner, geht auch"

Zurück zur Bildungsaugenhöhe:

Wenn Männer so eine Aussage machen "Eine Partnerin muss nicht unbedingt eine gleich hohen Bildungsabschluss haben", bedeutet das, dass sie, wenn er z.B. Ingenieur oder Arzt ist, auch gerne Bauzeichnerin, oder Krankenschwester sein darf. Selbst Friseurinnen und Fleischereifachverkäuferinnen werden nicht ausgeschlossen weil sie oft sehr gute Familienmanagerinnen, für die gemeinsamen Kinder, sind!

Wenn hochgebildete Frauen sich "offen" geben und hoffen, dass ein potentieller Partner kein Problem mit ihrem PhD hat, dann meinen sie eher NICHT den Maurer, oder Fliesenleger ....sondern sehen schon einen FH Architekten als "Downdating"!

V.m52
 
  • #21
Ist das wirklich so und wenn ja, in welchem Maße?

Ich vergleiche so eine Aussage über Bildungsaugenhöhe immer mit der viel gemachten Aussage über die Größe "Neee, der muss nicht unbedingt viel größer als ich sein". Damit meinen Frauen aber nicht "Ich 178cm, er 164cm", sondern nur "Na ja, gleichgroß, oder vielleicht 2-3cm kleiner, geht auch"

Zurück zur Bildungsaugenhöhe:

Wenn Männer so eine Aussage machen "Eine Partnerin muss nicht unbedingt eine gleich hohen Bildungsabschluss haben", bedeutet das, dass sie, wenn er z.B. Ingenieur oder Arzt ist, auch gerne Bauzeichnerin, oder Krankenschwester sein darf. Selbst Friseurinnen und Fleischereifachverkäuferinnen werden nicht ausgeschlossen weil sie oft sehr gute Familienmanagerinnen, für die gemeinsamen Kinder, sind!
Na wenn das kein toller Grund ist, mit jemandem eine Beziehung zu führen.. vor allem das "selbst Friseurinnen oder Fleischereifachverkäuferinnen ..." hört sich an wie "das Wasser kann die mir zwar nicht reichen, aber zur Kinderaufzucht wird's schon noch reichen".
Wenn hochgebildete Frauen sich "offen" geben und hoffen, dass ein potentieller Partner kein Problem mit ihrem PhD hat, dann meinen sie eher NICHT den Maurer, oder Fliesenleger ....sondern sehen schon einen FH Architekten als "Downdating"!

V.m52
Okay, einen PhD hab ich nicht, aber Abitur und ein Diplom - mein Freund ist Handwerker. Reicht dir das für die Augenhöhe? Mir würde auch im Traum nicht einfallen, in ihm "nur" den guten Familienmanager für die gemeinsamen Kinder zu sehen (auch wenn dieses Thema eh durch ist), weil sein Beruf ja nicht so wichtig ist. So ein bisschen schräg sind deine Ansichten schon, finde ich.
 
  • #22
Wenn hochgebildete Frauen sich "offen" geben und hoffen, dass ein potentieller Partner kein Problem mit ihrem PhD hat, dann meinen sie eher NICHT den Maurer, oder Fliesenleger ....sondern sehen schon einen FH Architekten als "Downdating"!
Tut mir leid aber auch da muss ich dir widersprechen, mein Ex-Partner (und wir waren 10 Jahre liiert) war in der Gastronomie tätig und gelernter Koch (Liebe geht ja bekannterweise durch den Magen) Somit habe ich kein Problem damit, wenn jemand nicht den selben Bildungsabschluss hat wie ich, weil der Abschluss sagt weder etwas über die Empathie eines Menschen, über seine Umgangsformen, noch seine Intelligenz aus, zumal auch nicht jeder die Möglichkeit dazu hat eine solche Laufbahn einzuschlagen und auch einfach nicht muss.

"...sehr gute Familienmanagerinnen, für die gemeinsamen Kinder, sind!"

Ich bin mir ja nicht sicher wie ich den Satz interpretieren soll, aber für mich klingt das schon schwer danach wie es Ina68 umformuliert hat. Oder verstehe ich dich falsch?

Abgesehen davon ist die Bildungshöhe eigentlich nicht Thema hier.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #23
Du siehst das Glas zumindest viertel voll. Und einer davon, der Dich liebt und den Du lieben kannst, reicht ja.
Das mit dem Kinderwunsch, da fällt mir jetzt auch kein Platz ein, aber vielleicht findet sich ein geeigneter Ort beim überarbeiten ganz von selber.
ErwinM, 53
Hab es mal versucht auch eure Inputs noch einzuarbeiten. Vielleicht hast du ggf. mal Zeit dazu.

Lieben Dank
 
  • #26
Ist jetzt ein wenig auf die Korinthen kacken, aber beim Traum bitte zweimal wegen plus Genitiv( der Pferde und des Lavendels) und vor "sondern" ein Komma.

Kann mir schon vorstellen, dass die Promotion einige Herren abschreckt, aber bei EP sollte es eigentlich nicht das Problem sein.
Ne, wahrscheinlich nicht, aber @Valmont ist wie er ist. Ihn kannst Du nicht ändern, @Ina68 , alle Anderen übrigens auch nicht. Aber ich wiederhole mich.

Ach ja, schönes Profil. Mir würde es gefallen, so als Mann in Deinem Alter. Aber leider bin ich die falsche Zielgruppe.

W,57
 
  • #28
Ist jetzt ein wenig auf die Korinthen kacken, aber beim Traum bitte zweimal wegen plus Genitiv( der Pferde und des Lavendels) und vor "sondern" ein Komma.
Hoffe es stimmt jetzt so...
Ach ja, schönes Profil. Mir würde es gefallen, so als Mann in Deinem Alter. Aber leider bin ich die falsche Zielgruppe.
Danke Dir und euch Allen für die Inputs.
 
  • #30
Dein Profil schaut ganz gut ausgefüllt aus, über schwarz weiß Bilder kann man immer Streiten, sollten aber keinen Grund liefern.

Der Elefant im Raum ist einfach dein Beruf. Biologen sind chronisch arbeitslos, eine solche Frau im Alter von 35 will man sich nicht unbedingt ans Bein binden.

Vielleicht kannst du ein paar Zeilen reinschreiben um zu verdeutlichen, dass du nicht nur eine befristete Stelle hast und in 2 Jahren wieder auf der Suche nach eine HiWi Stelle bist.

LG
 
Top