G

Gast

  • #1

Brauche dringend Tipps, wie ich meine Beziehung retten kann!!!

Seit 5 Monaten ist unsere Beziehung von seiten meines Freundes recht emotionslos. Wir haben uns viel wegen seiner Tochter gestritten. Mittlerweile läuft es mit dem Kind zwar wieder besser, allerdings ist wohl zwischen uns einiges kaputt gegangen. Ich glaube, er liebt mich nicht mehr. Auch der Sex kommt nur alle paar Wochen noch vor. Ich möchte uns aber nicht aufgeben und irgendwie seine Gefühle für mich wieder erwecken. Vielleicht verliebt er sich ja noch einmal wieder neu in mich. Nur ist soetwas überhaupt möglich oder ist die Beziehung nun für immer kaputt? Vielleicht hat jemand von Euch schon einmal so etwas erlebt, evtl. sogar mit Happy End? Männer unter Euch, ist es möglich das Gefühl der Liebe wieder zu finden, obwohl es derzeit weg ist. Ich bin sehr verzweifelt und möchte ihn nicht verlieren. Ich liebe ihn nämlich sehr.
 
G

Gast

  • #2
da grüsst Rosmunde Pilcher aber in den schönsten Farben... Aufwachen Mädchen, wie alt bist Du denn?? Wer soll Dir hier helfen, wenn der Kerl DICH nicht will. Machst es ihm aber leicht.Warum immer dieser Krampf, wenn´s nicht läuft. Kein Mann tut sich sowas an un die Frauen machen sich was vor. Das geht seit 5 Monaten so un DU suchst ne Lösung?? Will er auch eine? Sieht nicht so aus, leider.
 
  • #3
Liebe kann schwächer werden und auch wieder wachsen. Aber Verliebtheit erlebt die überwältigende Mehrheit der Menschen EINEM bestimmten anderen Menschen gegenüber nur einmal. Man verliebt sich nicht zweimal in denselben Menschen, allenfalls ganze Lebensphasen später noch einmal, aber nicht innerhalb einer durchgehenden, wackligen Beziehung.

Es ist wohl an der Zeit, einen Kassensturz durchzuführen und zu prüfen, wie aussichtsreich und lohnenswert diese Beziehung überhaupt ist.

+ Liebst Du ihn wirklich von ganzen Herzen? Spürst Du Geborgenheit, Nähe, Begehren, tiefe Zuneigung? Passen Wellenlänge und Chemie wirklich? Liebt Er Dich noch?

+ Wie gut ist Eure Kompatibilität in bezug auf Lebensstil, Ansichten und Wertvorstellungen, Interessen und Freizeitverhalten? Unternehmt Ihr viel zusammen? Habt Ihr dabei Spaß? Seid Ihr Euch einig?

+ Habt Ihr ähnliche Lebenspläne? Beide den gleichen Kinderwunsch/Nichtwunsch? Welche Ziele habt Ihr Euch gesetzt? Was erwartet Ihr von den nächsten Jahren?

+ Passt Ihr in bezug auf Gewohnheiten und Vorlieben, Intelligenz, Bildung und Qualifikation, Sexualität, Charakter und Persönlichkeit zusammen? Passt Euer gegenseitiges Verhältnis zu Distanz vs. Nähe und zu Dominanz vs. Unterordnung?

Warum sollte etwas kaputt gegangen sein? Was? Wie? Ohne konkrete Angaben ist eine konkrete Antwort schwierig.
 
G

Gast

  • #4
Mich würde interessieren, wie alt Du/Dein Freund/das Kind sind. Hast Du Deinen Freund nach der Trennung von der Kindesmutter oder davor kennengelernt.

w33
 
G

Gast

  • #5
Wie lange dauert denn Eure Beziehung nun?
Lebt Ihr zusammen?

Angenommen, Ihr seid seit 10 Jahren zusammen, seit 5 Jahren in gemeinsamer Wohnung und die Tochter ist 16 Jahre alt und lebt bei Euch?
Dann glaube ich, dass er nur noch mit Dir zusammen bleibt, bis das Kind volljährig und aus dem Haus ist.
Er liebt Dich nicht mehr, braucht Dich aber als Hausfrau und Mutter.

Angenommen, Ihr seid seit 2 Jahren zusammen, lebt nicht zusammen und das Kind ist 4 Jahre alt, wird er sich bald von Dir trennen.

Worüber wurde gestritten?
Die Schulleistungen der Tochter? Ihre Art sich zu kleiden?
Der Umgang mit der Mutter, die die Tochter nicht rausrückt?

Du siehst, ein paar Infos müssen schon sein.
 
G

Gast

  • #6
Liebe Fragestellerin,

weshalb habt ihr wegen der Tochter deines Freundes gestritten?

Lebt diese bei deinem Freund und wie alt ist sie?

Kinder als "Streitpunkt" finde ich immer extrem schwierig.Das ist ein Thema mit dem man sehr behutsam umgehen muss ansonsten wird er immer das Gefühl haben sich auf die Seite seiner Tochter stellen zu müssen.

Falls du keine Kinder haben solltest, spricht er dir womöglich auch noch das Recht ab da mitreden zu können......

w49