G

Gast

Gast
  • #1

Bruder des Freundes zeigt Verliebheitssymptome

Mein neuer Freund (27) und ich (w/25) sind seit 6 Monaten ein Paar. Mit seinen Eltern und seiner Schwester verstehe ich mich sehr gut. Die Beziehung zu seinem jüngeren Brüder (24 J.) gestaltet sich gerade eigenartig. Auch dieser ist mir sympathisch und wir hatten die ersten 3 Monate einen netten und lockeren Ton miteinander, haben sogar viel Quatsch gemacht und zusammen gelacht. Dann plötzlich zog er sich von mir zurück, wenn ich in der Wohnung (wohnt noch bei seinen Eltern) zu Besuch war. Er ging in sein Zimmer, nahm nicht mehr am gemeinsamen Essen teil und wenn wir uns begeneten, dann stammelte er direkt. Ein paar Wochen später trafen wir uns im Elternhaus in der Küche und suchten zufällig beide etwas im Kühlschrank. Dabei kamen sich unsere Hände in die Quere. Er wurde sofort knallrot, lachte verlegen, war auf einmal super schüchtern ( ist normalerweise eher extrovertiert). Als ich versuchte die Sache mit einem Scherz aufzulockern, konnte er nicht mehr geradeaus sprechen und hatte offensichtlich den totalen Gedächtnishänger. Er schaute mich nur mit riesengroßen Augen an. Das war total "strange". Nun mache ich mir so langsam ernsthafte Gedanken, ob sich der arme Kerl wohl verliebt hat? In die Freundin seiner älteren Bruders? Wie klingt das für Euch? Oh je...ich mag die ganze Familie und wünsche dort allen nur das Beste. Bisher halte ich meine Vermutung vor meinem Freund geheim, um seinen Brunder zu schützen. Soll ich einfach alles so lassen wie es ist und den armen Kerl in Ruhe lassen? Oder sollte ich das direkt ansprechen....könnte aber auch eine Bloßstellung sein, das will ich auf gar keinen Fall. Schwierig,
 
G

Gast

Gast
  • #2
Ignoriere das einfach und verhalte dich wie immer. Was denn sonst? Mit allem anderen würdest du dich und alle Beteiligten nur in Schwierigkeiten bringen. Oder willst du gar selbst was von dem "armen Kerl"?
 
  • #3
Grins, natürlich ist er verknallt. Nehms als Kompliment und akzeptiere sein völlig korrektes Verhalten. ER kann ja nix gegen seine Gefühle machen- ausser Dir halt aus dem Weg zu gehen. Er baggert Dich nicht an, also hält er den Ehrenkodex ein.

Den hatte ich mit meinen Brüdern auch- schliesslich trägt man zur Hälfte die gleichen Gene, wurde gleich sozialisiert und hat damit sehr oft auch einen ähnlichen Frauengeschmack. Da kommt sowas einfach vor, und man geht dann halt der Frau so gut wies geht aus dem Weg.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Was ist das für eine Frage? In Ruhe lassen natürlich! Oder willst Du heimlich was von ihm?

w, 38
 
G

Gast

Gast
  • #5
Hier nochmal die FS:
Danke für Eure Antworten. Ich wollte mir nur mal eine Rückmeldung von Unbetiligten einholen, da ich noch nie in so einer Sitation war und auch Unsicherheiten habe, ob ich das Verhalten vom Bruder meines Freundes richtig einordne.
Nein, ich will mit 100% iger Sicherheit nichts von ihm. Ich hege starke Verliebtheitsgefühle für meinen Freund! Ich will nur verhindern, dass "Disharmonie" in der Familie meines Freundes entsteht und vor allem der kleine Bruder leidet.
Danke @ Kalle. Sehr gut, dass mal aus dem Mund eines anderen Bruders zu hören! Ich kann bestätigen: Der kleine Bruder hält den Ehrenkodex ein - gut beschrieben ;-)
Ich lasse ihn in Ruhe und bin werde mich wie immer - freudschaftlich, locker - verhalten.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Meine Schwester hat sich auch mal in einen meiner (ich w/28) Freunde verliebt. Als sie es nicht mehr verbergen konnte und es ihr langsam schlecht ging, hat sie das Gespräch mit mir gesucht. Erst war ich etwas geschockt, aber sie hatte durch das Gespräch mein volles Vertrauen gewonnen, dass sie mir nicht den Freund ausspannen will. Sie hat sich auch, gegenüber meinem Freund, im Hintergrund gehalten. Unserer Beziehung ist durch ihere Ehrlichkeit nur noch tiefer und besser geworden. Ich habe aber auch schon von ganz anderen Geschwisterbeziehungen gehört....da wird auch mal aus Konkurrenz der Freund ausgespannt. Übel so was.
 
G

Gast

Gast
  • #7
FS, vielleicht kannst Du Dich etwas weniger freundschaftlich, etwas weniger locker gegenüber dem verliebten Bruder verhalten. Nicht, dass er Deinen freundschaftlichen Umgang falsch interpretiert. Einfach ein kleines bischen mehr Distanz. Wenn er wieder abkühlt bzw. sich in jemand anderen verliebt hat, könntest Du ev. auch wieder lockerer ihm gegenüber werden. Ich weiß, das ist jetzt etwas gespielt, aber vielleicht günstig, um ihn etwas schneller abzukühlen. Alles Gute euch allen. m44.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ja, genau. Bleibe etwas cooler zu dem Typen. Zwar nett, aber ein wenig abblocken und nicht immer mit dem schönsten Lächeln antworten. Wenn ich (m 19) in ein Mädel verliebt bin, hoffe ich bei jedem freundlichen Zeichen von ihr auf mehr.
Wenn sie aber nicht in mich verliebt ist, hilft es mir, wenn sie mir das klar signalisiert. Lieber etwas kalte Schulter zeigen, bevor ich mich ins Fettnäpfchen setze und mich vorschnell bei ihr oute. Also, schön cool bleiben.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Mach mal langsam! Ich finde es eher verständlich, wenn der jüngere Bruder nicht überall dabei sein will, sondern sich beim Essen in sein Zimmer verzieht. Das machen viele junge Menschen ab gewissem Alter nunmal so, um ihre Ruhe zu haben. Darin muss man nicht immer alle möglichen Dinge hineinspekulieren. Mit 24 hat man sein eigenes Leben und es ist ja schon außergewöhnlich, dass in dem Alter noch alle unter einem Dach wohnen...
Wenn du jetzt neues Familienmitgleid bist, dann wird in der Wohnung ja immer enger.

Darf man fragen, was du überhaupt so lockerflockig im Kühlschrank der Familie deines neuen Freundes suchst? Ich finde das eher "strange" und sowas macht man doch eigentlich nicht?

Vermutlich ist auch ihm die Situation höchst unangenehm, dass da jetzt noch jemand in er Familie haust und lebt. Nicht jeder steht auf so eine Konstellation. Mir wäre das auch zuviel, wenn da ständig die Freundin meines Bruders tagein tagaus in der Wohnung umher geht wie ein festes Familienmitglied. Ich wüßte nicht, ob ich mit Scham oder Rückzug reagieren würde.

Jedenfalls, ich sehe da keine Verliebtheit. Und ich würde da auch nichts ansprechen. Wenn er was will, soll er selber zu dir kommen!
Alles andere erweist sich als höchst peinlich.
 
  • #10
FS, vielleicht kannst Du Dich etwas weniger freundschaftlich, etwas weniger locker gegenüber dem verliebten Bruder verhalten
Würd ich jetzt nicht sagen, das gehört zum Leben und da muss man halt durch. Solange er nicht baggert ist doch alles in Butter, und das tut er nicht. Das einzige was Du liebe FS machen solltest ist durch Dein Verhalten klar zu machen dass Du keinerlei Interesse an Ihm hast. Aber es gibt wirklich keinen Grund ihn darauf anzusprechen oder ihn jetzt anders zu behandeln.

Übrigens: ich kenne das unter Brüdern so dass Dein Freund das schon selbst auch mitbekommen hat und die zwei das untereinander auch sauber geregelt haben. Wir hatten unsere Absprachen und da galt ganz klar, wer zuerst Interesse anmeldet hat den Vortritt. Und ausspannen geht gar nicht. Die Ex Freundin des Bruders anzubaggern ist zumindest Grenzwertig und bedarf der Zustimmung.

Im übrigen galt das auch unter guten Freunden!
 
Top