G

Gast

Gast
  • #1

*Bzzzt*, Du bist gelöscht!

Immer wenn ich im Forum hier etwas lese wie "...und dann habe ich die Frau gelöscht", stelle ich mir vor wie derjenige mit einer Desintegrator-Pistole auf diejenige zielt, abdrückt, man kurz noch die Silhouette aufleuchten sieht und dann nur noch ein Häufchen Asche übrigbleibt. Als ich hier ganz neu war, habe ich mich umgehört, wie man am besten höflich absagt und dann einmal die Methode "Absage schreiben und danach Profil löschen" verwendet. Fand ich aber auch nicht gut. Wieso sollte ich überhaupt ein Profil von jemanden "löschen", der Interesse an mir bekundet hat, außer die Anfrage war unangenehm (mir bisher noch nicht passiert)? Im Ernst, bringt mir das irgendwelche Vorteile?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Wenn Du die Liste der Partnervorschläge "durcharbeitest", musst du dir nicht zigmal die gleichen Profile ansehen, die sich sowieso schon von deiner Seite, oder von der anderen als uninteressiert herausgestellt haben. Logisch, oder ?

lg F.
 
  • #3
Alles wird übersichtlicher.
 
B

Berliner30

Gast
  • #4
Es gibt hier ein Archiv, da sind hunderte Gründe / Fragen zu diesem Thema + artverwandte (Antwortfaul, Meldet sich nicht, ...)

Übersichtlichkeit ist das A + O hier. Nur durch Löschen bist du in der Lage die ganzen Neu- und Kurzfristigen Zugänge zu erkennen und anzuschreiben
 
G

Gast

Gast
  • #5
Absagen find ich ja okay. Aber ganz ehrlich, sofort danach das Profil löschen find ich auch nicht toll. Warum gibt man dem Gegenüber nicht noch die möglichkeit zu antworten oder ggf. nachzufragen, warum die Absage kommt? Fänd ich gut, zumindest nachdem man schon mehrfachen mailaustausch hatte und plötzlich eine Absage kommt.
 
G

Gast

Gast
  • #6
@4 wer soll den bitteschön so viel Zeit habe um jeden Schritt zu begründen? Bei so viel Oberflächlichkeit sehe ich das auch nicht ein, daher Fertige Absage nehmen, absenden + fertig.
 
G

Gast

Gast
  • #7
#4
wenn ich den/die andere(n) davon überzeugen muß, daß ich doch eine gute Möglichkeit für ihn/sie bin, dann wird das nichts. Mir ist ein klarer Abschied mit Löschen lieber. Auf was soll man noch warten? was soll ich zu einer Absage sagen?

W55
 
F

Fräulein Smilla

Gast
  • #8
Löschen habe ich früher gemacht, jetzt finde ich so hin und wieder einen Beitrag im Forum der mir gut gefällt und dann stelle ich fest, dass ich das betreffende Profil wohl gelöscht habe...und kann keine nette Nachricht schreiben.
Blöd nicht wahr?
Seit mir das bewusst geworden ist lösche ich nicht mehr.
Fräulein Smilla 7E1DA741
 
M

Macho

Gast
  • #9
an#7
Ich teile deine Meinung, man sollte nicht zu schnell loeschen. Wer weiss... solange sie nicht unverschaemt und aufdraenglich werden...Ich habe es noch nicht ueber das Herz gebracht, jemanden zu loeschen. Es ist aber auch war, dass ich es schaffe, alle Angebote zu bearbeiten.
Wir sind hier wie eine grosse Familie. Wer geloescht ist, ist wie tot. Mich hast Du auch schon geloescht...
 
G

Gast

Gast
  • #10
...blöd ist auch, dass man das, wenn man selbst gelöscht hat, nicht mehr rückgängig machen kann, selbst wenn man die Chiffre seines "Opfers" eigentlich noch hätte. Hab' ich auch schon mal in einem früheren Thread schon mal angemerkt ("Kann man die unbedachte Löschung eines Profils rückgängig machen"). Und was spräche denn eigentlich wirklich dagegen? Im realen Leben hätte man doch die Möglichkeit auch...
 
G

Gast

Gast
  • #11
Ich bekam wegen einenes Missverständnises eine Absage und wurde gelöscht von einem Herrn, der vielleicht sehr gut mit mir harmonieren könnte. Nun ist es passiert und nicht wieder gut zu machen. Ich kann ihm nicht sagen, dass es ein Missverständnis gegeben hat und warum. Ich kann mich nicht entschulden, ihn irritiert und vielleicht sogar verärgert zu haben.
Schade.
 
G

Gast

Gast
  • #12
Ich finde die Absage/Löschen Möglichkeit grundsätzlich nicht schlecht, aber die Art, die angeboten wird total übel. Da nimmt man sich Zeit, schreibt etwas individuelles, auch wenn es nur 2, 3 Zeilen sind, *bzzzt* Standardspruch - gelöscht. Selbst ein "Du bist mir zu hässlich" wäre mir lieber, da weiss man, was los ist.
Noch übler, wenn im Profil stand: Herzlich, gehe auf Menschen ein bla bla bla. Darf man sich nicht wundern, wenn eine derartige Reaktion und Oberflächlichkeit ein "angepasstes" Profil hervorruft!
 
G

Gast

Gast
  • #13
Wie merkt man, dass man gelöscht wurde?
 
S

Signor Rossi

Gast
  • #14
Die Frage war von mir. Habe mich bloß nicht getraut, warum auch immer, meinen Nick dazu zu schreiben. Wie in der Frage erwähnt, habe ich meinen ersten oder zweiten Kontakt gelöscht, fühlte mich aber mies dabei. Man kann es doch einfach bei einer Absage per Nachricht belassen und muss nicht die Desintegrator-Pistole ziehen.

Ich hatte kürzlich Kontakt zu einer deutlich älteren Frau, die mich "einfach so" ob meiner Beiträge hier im Forum also ohne "Absichten" kontaktiert hat. Es gingen einige wenige Nachrichten hin und her und auf ihre letzte hatte ich nicht geantwortet. Das passiert bei "Nicht-Partner-Anfragen, vielleicht hätte ich das noch getan. Vielleicht hätte sich in einem anderen Zusammenhang noch etwas ergeben, von solchen Kontakten habe ich einige und mitunter sind es Lichtblicke in diesem Dornengarten.
Auf einmal: *bzzzt*. Da hatte es mich das erste mal erwischt. Fand ich traurig. Ich meine, nicht im Sinne von schäbig, sondern hat mich traurig gemacht. Okay, ist jetzt kein Weltuntergang, schon klar. Trotzdem, einfach schade.

Und @12, Du bekommst eine Standard-Nachricht "Vielen Dank für den netten Kontakt, aber...." und kannst das jeweilige Profil nicht mehr aufrufen.
 
B

Berliner30

Gast
  • #15
@7 zum löschen gibt es gute Gründe, nehme ich an. Ich selbst gebe interessierten oder getroffenen Damen immer irgend etwas persönliches preis (z.B. Handy Nummer oder Email) und wer daraus nicht machen will hat zurecht verloren.

@10 tragisches Schiksal, aber dann ist vorher schon was schief gelaufen?! Vielleicht nicht schnell genug geantwortet oder ein spannenderen anderen Kontak hinterher gejagt? Tja manche nennen das Schicksal ich nenne das "selbst Schuld". Bei anderen Anbietern kannst du sein Profil besuchen und er würde das sehen, aber ich möchte ehrlich gesagt nicht von einer auf gutem Grund abgesagten Frau noch angesehen werden können. So eine Differenzierung wäre sinnvoll, aber für die EP Gewinnzahlen nicht erträglich und vermutlich würden es nur wenige zu schätzen wissen.

@5 ja so sehe ich das auch.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Ich habe die Antwort #10 gemacht und in der Rubrik 53 Absage erteilt die Antwort #4.
Der Herr hatte als Erster mir eine Anfrage geschickt. Der Text war zusammengeschrieben, schwer leserlich. Der Inhalt war so nett und hoffnungsfroh, dass ich sofort spontan aber vielleicht ungeschickt geantwortet habe. Dann kamm die unwiderrufliche Absage. Ich schaute nochmal sein Anfrage und siehe da, diesmal ein schöner Brief ,natürlich mit Abständen zwischen den Wörtern sonst auch klare Absätze und leere Zwischenlinien. Ich habe Elitepartner angeschrieben und über den Vorfall berichtet. Man antwortete mir, dass ich wohl einen Speicherfehler hatte und dass sie sich nicht in die Mails ihrer Kunden einmischen. OK.
Ich kann nur hoffen, dass der Herr aus Bern sich erkennt und meine Entschuldigungen für mein ungeschicktes Schreiben annimmt.
 
Top