G

Gast

Gast
  • #1

Darf man beim Date Lügen?

kommen Lügen gut an bei den meisten Frauen beim ersten Date? Wenn keine großen Lügen sind wenigstens kleine lügen erlaubt beim Date?
 
  • #2
Wer lügt, stellt sich selbst ins Abseits. Auf Lügen kann man kein Vertrauen aufbauen und Vertrauen widerum ist das Fundament jeder Partnerschaft.

Was für Lügen meinst Du denn? Gib doch mal ein paar Beispiele.
 
G

Gast

Gast
  • #3
an den FS
was ist denn das für eine blöde frage?
klar kommen lügen überhaupt NICHT an ! wozu sollte man lügen ? wenn eine lüge rausskommt, ist das doch mehr als peinlich und ich wäre dann weg. bei mir hinterliesse ein mann, welcher lügen muss, ganz komische gefühle und mangel an selbstbewusstsein kommt bei mir eh nicht gut an, und das hat so ein mann wohl zuwenig, wenn er lügen muss.

an welche konkreten lügen denkst du überhaupt und wie kommst du sogar auf die idee, das sowas ankommt? finde ich sehr speziell .... "kopfschüttel "
 
  • #4
Wenn lügen, dann aber so, dass sie gleich mit Dir ins Bett will. Sonst hast Du nix davon, bis sie das rauskriegt. Ansonsten: Nicht kleckern, klotzen! Hochstapelei ist das halbe Leben!
 
G

Gast

Gast
  • #5
Was willst du denn lügen ?? Alter, Familienstand, Kinder, Schulabschluss ????

Lügen - ob groß oder klein - sind für mich ein No-Go.
Wer eine Bekanntschaft von Anfang an mit Schwindeln beginnt, hätte bei mir einen extrem schweren Start.

Hatte mal ein Date, der beim Schulabschluss geschönt und eine Ehe verschwiegen hat. Das konnte er dann nicht mehr gut machen. Habe mich nicht mehr mit ihm getroffen.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Also, ich finde es nicht gut, wenn jemand herumschwindelt.
Ich frage mich dann, warum jemand es nötig hat, bei relativ banalen Sachen nicht authentisch oder ehrlich zu sein, und vermute, dass er viele Dinge nicht so ganau nimmt und evtl sogar in wichtigeren Angelegenheiten gern manipuliert. Das ist keine gute Basis für Vertrauen.

Später kommt sowieso alles raus, und dann ist es schwer, zerstörtes Vertrauen wieder aufzubauen. Das sind solche "kleinen" Lügen doch nicht wert, oder?

Dann sag lieber ehrlich, dass Du über manche Dinge noch nicht sprechen möchtest, falls sie überhaupt zur Sprache kommen.

w
 
G

Gast

Gast
  • #7
Was willst Du denn bitte schön mit Lügen bezwecken, Dich besser darstellen und Dich interessanter machen als Du bist? Ich kenne weder Frauen noch Männer, die auf Lügen stehen und unterstelle Dir, dass diese Frage auch nicht ernst gemeint ist. Du denkst wohl, das Forum befasst sich auch mit jedem Schwachsinn.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Hä ! Ja, klar kommen Lügen gut an bei Frauen !
"Ich bin Single" kommt z.B. viel besser an als "Ich bin Familienvater und suche Abwechslung."
Aber was lernt uns das ?
w48
 
  • #9
Wer lügt, der stiehlt dem anderen das Recht auf die Warheit!
 
G

Gast

Gast
  • #10
Ich hab gute Erfahrungen gemacht damit zu erzählen, daß ich ab und an meinen Spaß für eine Nacht habe, auch wenn das nicht stimmt. Frauen wollen den Typ der gut ist beim Sex, ab und an eine Affaire hat und dabei ehrlich ist.

In Wahrheit geben mir ons nichts.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Darf man beim Date Lügen? Antwort: NEIN, obwohl die meisten lügen! Lügen sind Lügen ob klein oder groß! Auf die Frage: Was für Lügen meinst Du denn?...da kann ich nur sagen, es spielt absolut keine Rolle, was für Lügen gemeint sind, denn "Lügen sind mal Lügen" und haben keine Grundlagen für eine vertrauensvolle Partnerschaft weder privat noch geschäftlich! m53
 
G

Gast

Gast
  • #12
Natürlich, ich freue mich immer riesig, wenn mein Date-Partner mir etwas vorlügt ;-)

Ich finde diese Frage absolut daneben. Bei einem Date darf man so viel oder so wenig lügen wir im sonstigen Leben auch.
Lügen sind moralisch einfach nicht in Ordnung, teilweise auch nicht nach dem Gesetz - sowas nennt man dann Betrug.

Ich persönlich habe in den 55 Jahren meines Lebens erkannt, dass Lügen außerdem sinnlos sind und mehr Ärger bringt als Nutzen. Man braucht ein gutes Gedächtnis und manchmal geht der Schuss einfach nach hinten los.
Wer es nötig hat, beim 1. Date schon zu lügen, ist ein armes Schwein.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Die einzigen Mogeleien, die mir Respekt einflößen, sind solche, die seine Stellung sozusagen nach unten mogeln: Ich arbeite im.... Klinikum, ohne näher zu bezeichnen, wo und wie- er ist aber Ober- oder Chefarzt. Ich bin viel unterwegs, sozusagen im Außendienst- er ist der Chef und auch relativ viel bei Kunden.... bei mir kommt dabei an: Ich möchte als Mensch beurteilt werden und nicht nach meiner Fassade, meiner beruflichen Position- Respekt! Aber natürlich muss man das nach einigen Dates klar stellen.
 
  • #14
Meine Oma sagt dazu: Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht, auch wenn er dann die Wahrheit spricht!
 
G

Gast

Gast
  • #15
Nein! Lügen und Mogeleien sind ein "No-go"!
Allerdings muss (und sollte)man auch nicht beim ersten Date, oder auch beim zweiten alles ausplaudern oder auf den Tisch legen: Man tanzt ja auch nicht nackt auf dem Marktplatz (pardon, alle Vergleiche haben die Eigenschaft, etwas zu hinken..)
Es geht IMMER um Authentizität und mitmenschliche Achtung, und eher kann ich noch #13 zustimmen, denn da wird deutlich, dass manche durchaus "nach unten mogeln", um das Gegenüber nicht zu verschrecken oder zu verunsichern. Das habe ich selbst erlebt: Würde mir das Gegenüber gesagt haben, dass er Chefarzt ist, wäre bei mir (einer durchaus gestandenen Frau in verantwortlicher Stellung, dazuhin allein erziehende Mutter und 1. Vorstand eines nicht kleinen Vereins usw.)womöglich doch ein anderes Gefühl mit hineingekommen...

Als "Lügen" würde ich (s.o.)NICHT bezeichnen, dass man nicht alles gleich sagt, das ist auch eine Form der Höflichkeit und Achtung - ud hat mit dem Charakter eines 1. Dates zu tun.. Aber wenn sich mehr daraus entwickelt, sollten beide sich denn doch "reinen Wein" einschenken, siehe Parallelthreads: Wann erzähle ich ihm, dass ich Krebs hatte? Wann erzähle ich ihr, dass ich doch noch nicht geschieden bin?
Wann, dass ich an einer chronischen Muskelkrankheit leide? usw.

Geradezu delikat war einmal bei mir: Er sei geschieden. Das war die Wahrheit, nämlich: zum ersten Mal geschieden - und lange her. Dass er aktuell NOCH in der 2. Ehe steckte, erfuhr ich erst VIEL später - und da fühlte ich mich veräppelt. Lüge? Relativ, aber Vertrauen gegeben hat es mir nach mehreren Kontakten mit ihm nicht wirklich, und ich brach es ab.
Was ich sehr respektiere, ist die Aussage zur aktuellen Situation, z.B. arbeitslos, und da sind nicht wenige inzwischen "drin". Das sagt mir, dass sich ein Mensch seiner Situation stellt und auch kein Schönreden darum macht. Es gibt auch viele "Studierte", die diese Situation plötzlich trifft, und wenn so etwas - es muss ja nicht mit dem Hammer verteilt werden - zur Sprache kommt, kann ich immer noch selbst entscheiden, ob ich den vermutlich (zumindest für eine Zeitlang)schwierigen Weg mit dem anderen mitgehen will, wenn sonst vieles stimmig ist zwischen uns.

Fazit:Lügen -nein! Authentisch sein und bleiben! Nur so finde ich heraus, ob der andere mich als Mensch annehmen kann, nur so hat eine möglicherweise sich entwickelnde Beziehung eine Chance.

Alles Gute für Dich, FS!
w, 55
 
  • #16
Na klar,

sowas wie "Das Kleid steht dir ausgezeichnet".. oder "nein, ich finde nicht du bist zu dick"..oder "tolle Farbkombination, so .. gegensätzlich" etc..

ist doch schlichtweg Pflicht ^^
 
G

Gast

Gast
  • #17
Ja, jede/r liebt doch Lügen, oder? Ich bin geradezu versessen darauf, angelogen zu werden. Das hat was! Von daher gebe ich der # 2 uneingeschränkt Recht! Tolle Frage! Bitte mehr davon! Da erkennt man dann gleich, dass man hier bei ELITE gelandet ist.......!>Ironiemodus aus<
 
  • #18
@#18: Na, werde mal nicht so polemisc.! Wenn ich mir die Profile anschaue und die Antworten auf die Frage, was man nicht leiden könne, dann geben 80% der weiblichen Mitglieder hier die originelle Antwort, dass das Lügen seien. Bei den Männern wird es nicht besser aussehen, befürchte ich.
 
G

Gast

Gast
  • #19
eine Lüge die man niemals aussprechen sollte "du siehst viel jünger aus"
 
G

Gast

Gast
  • #20
Lügen sind ein absolutes No Go. Es sei denn, es ist egal, was aus der Beziehung wird. Denn sie wird in jedem Fall nicht lange dauern.
 
G

Gast

Gast
  • #21
@19/ hier die 18: Polemisch? Wenn ich ernsthaft eine solche Frage in Erwägung ziehen würde, "welche Lügen gut ankommen beim ersten Date"?, würde ich an meinem Geisteszustand zweifeln! Aber offebar haben hier einige der Fragesteller keinerlei Hemmungen in dieser Hinsicht!
 
G

Gast

Gast
  • #22
Also für mich (w, 25) ist Lügen bei m1. Date ein No-Go. Das erste Date dient doch dazu jemanden kennenzulernen und zu schauen ob es passen könnte oder nicht. Und ehrlich gesagt glaube ich nicht, dass beim 1. Date irgendwelche Dinge besprochen werden bei denen man lügen muss.
Beim 1. Date wird über den Beziehungsstand, eventl. Kinder, Hobbies, Familie, Freunde, Freizeitaktivitäten, Arbeit usw. geredet. Das sind doch alles Dinge bei denen man nun wirklich nicht lügen muss... Und wenn man es tut dann muss man sich nicht wundern, wenn die Frau (oder Mann) dann weg ist wenn die Lüge rauskommt. Ich spreche hier aus Erfahrung: Ich habe mich eine Weile mit einem Mann (33 Jahre) getroffen. Es waren tolle Dates und ich war auf den besten Weg mich in ihn totalzu verlieben. Beim ersten Date erzählte er mir, dass er ledig ist, keine Kinder hat und als Bibliothekar arbeitet. Beim 7. Date hat er mir dann "gestanden" dass er gerade in Scheidung lebt, 2 Kinder im Alter von 2 und 4 hat und "nur" eine Ausbildung in einer Bibliothek ist und kein studierter Bibliothekar ist. Ich habe ihn daraufhin dann abserviert und er wollte einfach nicht verstehen warum ich plötzlich schluss mache! Er hat dann die Mitleidsnummer geschoben nach dem Motto "ich war nur ehrlich und dafür gibst du mir einen Tritt - das verstehe ich nicht und ich bin wirklich sehr enttäuscht von dir". Er wollte nicht verstehen dass es NICHT an der scheidung, an den 2 Kindern oder dem Nicht-Studium lag sondern einzig und allei ndaran, dass er GELOGEN hat. Wie soll man denn einem Menschen vertrauen, der schon bei der ersten Kontaktaufnahme lügt und bei dem man dann nie weiß "sagt er die Wahrheit oder nicht?!".
 
G

Gast

Gast
  • #23
Nur schwache Menschen lügen - auf eine Lüge kann man nichts aufbauen. Warum haben Sie es nötig zu lügen?
 
G

Gast

Gast
  • #24
Ich finde die Frage gar nicht schlecht. Es kommt darauf an, denke ich.

Schlimm finde ich gebundene Männer, die sich als Single ausgeben. Bitte seid ehrlich, dann kann Frau sich frei entscheiden ob sie mitmacht oder nicht.

Zu #9:
Sehr gehobene berufliche Positionen gehen im ersten Moment noch keinen etwas an. Sie können außerdem einschüchternd wirken oder Schmeißfliegen anziehen. Es ist ok, wenn man da ein bisschen schwindelt und erst später die Karten auf den Tisch legt, nämlich dann wenn Vertrauen da ist.

@Hellekeen:
Falsche Komplimente gehen gar nicht. Dann bitte lieber gar keines.

@9:
Ich hab gute Erfahrungen gemacht damit zu erzählen, daß ich ab und an meinen Spaß für eine Nacht habe, auch wenn das nicht stimmt. Frauen wollen den Typ der gut ist beim Sex, ab und an eine Affaire hat und dabei ehrlich ist.

In Wahrheit geben mir ons nichts.
Glaubst du wirklich? Ich kannte auch mal einen Mann, der meinte mir von seinen Abenteuern erzählen zu müssen. Ich fand ihn dadurch äußerst ungustiös. Er kam übers erste Date nicht hinaus. Ein Mann der gut ist, hat es noch nie nötig gehabt sich zu profilieren.
 
  • #25
z.B. wenn die Wahrheit bei so manchen Frauen nicht gut genug ist ?
z.B. wenn die Frau frägt:"Wo warst du im letzten Urlaub ?

Fragen nach dem Einkommen/Lebensstandard kann man eigentlich nie richtig beantworten ?
Egal was man nennt, es ist immer "falsch" ? - "zuwenig" = "Versager" - "zuviel" = "Aufschneider/Lügner".
(Selbst wenn man die Wahrheit sagt)

Und dann die Fragen, wo die meisten Frauen die Wahrheit nicht hören wollen.
"Wie sehe ich aus ?" - "Wie steht mir Dieses ?" - "Bin ich zu dick ?"
"Äh.... hör mal..... warum antwortest Du mir nicht ?"
Auch hier könnte passieren (aber muß nicht): Egal was man sagt - es ist ihnen nicht recht ?

Man darf beim Date nicht lügen - aber ggf. muß man(n) es tun. Man darf sich nur nicht dabei erwischen lassen.
Also: Viel Glück beim Date - ggf. auch beim lügen. Und nie, nie, nie verraten, bei was man gelogen hat.
Nimm dein Geheimnis mit ins Grab, Egal, was dein Gegenüber dir dafür verspricht.
 
G

Gast

Gast
  • #26
Es kommt halt sehr darauf an, ob man zum Nachteil des anderen lügt oder um ihm/ihr eine Peinlichkeit zu ersparen.
 
G

Gast

Gast
  • #27
Sorry, aber wer einmal lügt ... absolutes NoGo. Man kann ausweichen, das Thema ändern etc. Dann weiß der andere, dass man an diesem Punkt noch nicht mehr preisgeben möchte und respektiert es hoffentlich auch. Aber bewusst Unwahrheiten erzählen, never !! Das zu erfahren, wäre Anlass für ein kurzes und schmerzloses Ende.
 
  • #28
Wenn man beim 1. Date von Anfang an merkt, dass es auch das letzte Date ist, brauch man es mit der Wahrheit nicht so genau nehmen. Habe ich aber wirklich Interesse und möchte mich noch mal verabreden, würde ich nicht lügen. w51
 
G

Gast

Gast
  • #29
Sorry, aber wer einmal lügt ... absolutes NoGo. Man kann ausweichen, das Thema ändern etc. Dann weiß der andere, dass man an diesem Punkt noch nicht mehr preisgeben möchte und respektiert es hoffentlich auch.

Nun ja, keine Aussage ist in diesem Fall auch eine Aussage, der andere wird das Ausweichen also bemerken und hoffentlich auch respektieren, aber er macht sich ja wohl auch seine Gedanken dazu und fragt sich, was konkret dahinter steckt und womit das Gegenüber ein Problem hat.

Hier mal ein aus dem Leben gegriffenes Beispiel: Frau lernt Mann kennen und will, bevor sie sich mit ihm einläßt, ihrem Freund den Laufpaß geben. Bis dahin einigermaßen ok und jedenfalls um Längen besser als andersrum. Glaubst Du im Ernst, sie würde sagen "sorry, heute abend geht es nicht, da will ich mit meinem Freund Schluß machen"? Der Angesprochene, der bis dahin dachte seine Angebetete sei ungebunden, würde aus allen Wolken fallen. Herumdrucksen und Ausweichen würde die Sache nur noch erheblich verschärfen. Also "besucht sie heute abend die Oma".

Manchmal ist eine Notlüge eben die unproblematischste aller Möglichkeiten.
 
G

Gast

Gast
  • #30
Nein, kein Lügen, nie.

Aber Mann/Frau muss auch nicht auf alle Fragen Antwort geben, ein: "darauf will ich jetzt noch nicht antworten" reicht dann oder die Ablenkung auf ein anderes Thema.

Es gibt auch Sachen worüber Mann/Frau nicht mehr reden muss, zB Fehler von früher oder schlimme Ex-Beziehungen. Wenn Mann/Frau davon gelernt hat braucht Sie/Er nicht bei jeden Begegnung auf die Beichtstuhle.
 
Top