G

Gast

  • #1

Darf man nicht sagen,dass es erst mal nicht für Beziehung reicht?

Ich (43) habe vor kurzem über einen Verein einen Mann (45) kennengelernt.
Sympathie war gleich vorhanden, aber zumindest von meiner Seite keine sexuelle Anziehung.
Wir tauschten Telefonnummern aus und telefonierten zweimal sehr ausgiebig.
Beim zweiten Gespräch bemerkte ich, dass er schon sehr enthusiastisch war. Sprach schon von allerlei Unternehmungen, die wir gemeinsam machen könnten. Er sagte mir auch, dass er mich sehr mag und wollte mich noch am selben Abend treffen.
Ich hatte da das Gefühl, dass ich ihn erst mal etwas bremsen müsste.
Sagte ihm, dass ich mich freuen würde, mit ihm mal etwas zu unternehmen. Dass ich mir allerdings zumindest erst mal nichts näheres mit ihm vorstellen könne, sondern zur Zeit nur ein freundschaftlicher Kontakt möglich sei.
Ich spürte, dass er enttäuscht war, er es sich aber nicht anmerken lassen wollte.

Er hat sich seit diesem Telefonat vor fast einer Woche nicht mehr bei mir gemeldet.
Jetzt ist meine Befürchtung, dass er vielleicht nur auf Sex aus war, wenn er deswegen schon kein Interesse mehr an dem Kontakt mit mir hat.
Ich finde, man könnte sich doch erst mal langsam kennenlernen, oder?
Ich hatte das Gefühl, als wenn er auf Biegen und Brechen etwas bei mir erreichen wollte.
 
G

Gast

  • #2
Ist doch klar: Er fühlt sich nicht nur nicht ernst genommen als Partner, sondern auch belogen. Denn das, was du uns abschließend erzählst, nennt man schön reden. Wenn man jemandem sagt, man könne sich (erst mal) nichts Näheres vorstellen als nur Freundschaft, dann wissen wir doch alle was das heißt: es ist ne Absage. Freunde haben wir genug und obendrein fühlt man sich beleidigt. Außerdem bedeutet das "erst mal" etwas in Richtung warm halten, belügen, ausnutzen...die Palette ist groß... erst mal bedeutet, eigentlich will ich dich nicht, aber mal gucken, was m i r das Leben noch so bringt. So will keiner gewollt werden. Find ich auch äußerst daneben solche Aussagen.

-> Wenn man wirklich gucken will, ob Gefühle da sind, dann lässt man sich alles offen und verbaut sich das nicht mit solchen Aussagen!

Wenn man nicht will, dann sagt man so Dinge, die im Grunde ein mögliches Zusammenkommen eh zunichte machen.

Er hat die Situation richtig eingeschätzt und für ihn minimal schädigend angegangen. Er hat alles richtig gemacht.
 
G

Gast

  • #3
Viele Frauen hier beklagen sich, weil wir Männer zu passiv sind und die Kontakte zu sehr schleifen würden! Sind wir passiv ist es falsch, sind wir aktiv ist es falsch, es ist meistens immer falsch, wie kompliziert doch die Geschlechterwelt von Menschen geworden ist! Ich an meiner Stelle würde mich auch nicht mehr bei dir melden! m/44
 
G

Gast

  • #4
Er hat die Situation richtig eingeschätzt und für ihn minimal schädigend angegangen. Er hat alles richtig gemacht.
Entschuldige, aber die Mehrheit der Frauen will LANGSAM und GEFÜHLVOLL umworben werden. - Ausnahmen bestätigen die Regel. -
Ich habe auch mal einen Herrn ausgebremst, der beim zweiten Date knutschend richtiggehend über mich hergefallen ist. Ich habe ihn dann wohl ziemlich vor den Kopf gestoßen, weil er sich wirklich Mühe gegeben hatte, den Überfall irgendwie zurechtzurücken. Doch das war so lieblos und fast pornographisch inszeniert, was der Kerl aufgeboten hat, dass ich es nicht einfach so vergessen konnte. Davor hätte ich mir mit ihm eine Beziehung vorstellen können. Da passte ziemlich viel, da war Magie - alles wunderbar - und dann DAS. Da machen die Frauen halt die Rückzieher.
(PS: Ich hätte es ihm nach seiner Entschuldigung und sorfältigem Abwägen sogar noch verziehen, doch dann wollte er nicht mehr...so kann´s gehen)

Die FS ist noch nicht mal so weit, dass der Mann für sie als solcher attraktiv ist, aber er könnte es vielleicht noch werden, wenn er mal nicht so drängeln würde. Wenn er sie nicht von vornherein nur als affärentauglich sieht, sollte er Geduld haben. Am Ende könnte er eine Partnerin gewonnen haben, was ja auf Dauer sowieso viel schöner ist als mal kurz ein kleines Techtelmechtel mitzunehmen. So hat er weder noch.

Also, fasst Euch bitte an die eigene Nase und passt Euer Tempo an die Frau Eurer Wahl an.
 
G

Gast

  • #5
Bin #2 gebe #1 meine volle Zustimmung, mit #3 kann ich echt nichts anfangen, bin erfahren genug, um Ausreden und Hinhaltetaktik schon im Frühstadium zu erkennen. Ein solches Verhalten zieht sich weiter wie ein roter Faden, es ist positiv wie der Mann sich verhält, da ein solcher Kontakt die kostbare Zeit nur verplempert, das wissen erfahrene und bewusste Menschen!
 
G

Gast

  • #6
Auf die konkrete Frage geantwortet:
Ja! Klar, man darf so etwas sagen. Aber man darf sich dann auch nicht über die Reaktion wundern.

Habe in meinem Leben auch solche Erfahrungen gemacht. Ausweichende/Hin/Warmhaltende Äußerungen von Frauen sind für mich heute ganz eindeutig. Genauso wie die FS schrieb:

"Sympathie war gleich vorhanden, aber zumindest von meiner Seite keine sexuelle Anziehung."

Und ganz ehrlich, da muß mann sich auch nicht lange krumm machen, das wird nämlich nichts mehr, Ausnahmen mag es geben, aber die Wahrscheinlichkeit des Leidens ist ungleich größer als ein möglicher Erfolg.

[mod]
 
G

Gast

  • #7
hier nochmal die 1:

Ich bin eine Frau und wenn mir ein Mann zu schnell ist, dann sage ich es, wie es ist: Ich lege Wert auf Wachstum und Tiefgang, daher wünsche ich mir, dass wir das langsam angehen lassen. Ich will dich sehr gerne wiedersehen, das Zusammensein mit dir genieße ich sehr, daher ist es mir besonders wichtig, dass wir das richtige Tempo einlegen" So macht man das.

Und nicht sorry, ich will ne Freundschaft (im Augenblick) oä. Das würden sich die Frauen auch nicht bieten lassen.

Wenn, wie in deinem Fall, der Mann sofort körperlich wird, dann will ich den auch nicht. Denn da stoßen anscheinend Welten aufeinander, dann würde ich sagen, bye, so lernt man Menschen am wenigsten kennen. Und mit dem würde ich auch keine Freundschaft wollen.

Es geht immer und überall nur um den Ton, kaum um Inhalte. Ich für meinen Teil hab bisher nicht verstanden, was die FS denn will. Ich denke, sie weiß es selbst nicht. Es missfällt ihr einfach, dass er sich nicht meldet.
 
G

Gast

  • #8
Kann mich #3 anschließen. Ich sehe "erst mal" und "zur Zeit" nicht als klare Absage. Sondern als Aufforderung(!), sich freundschaftlich in angemessenem Tempo näherzukommen. Ob es warmhalten ist oder nicht - was solls. Gefühle können selten blitzartig da sein, häufiger entwickeln sie sich langsam bei gemeinsam verbrachter Zeit. Meiner Meinung nach hat das nichts mit warmhalten zu tun. Es ist die dating-Phase mit vielleicht vielen Optionen. Erste Wahl - letzte Wahl? Wie will man/frau das nach einem Treffen wissen? Manch einer, der etwas "spröde" erscheint, braucht eben viel gemeinsam verbrachte Zeit, um auch in allen anderen Belangen attraktiv zu werden, mit anderen Worten, um die "Mitbewerber" zu überholen. Ich finde das völlig in Ordnung, manches Goldstück braucht eben ein bischen Politur, um zu glänzen. Das ist kein warmhalten für mich, sondern eine Chance, die mir gegeben wird, gegebenüber den "Blendern" aufzuholen. Für den nur Liebe auf den ersten Blick möglich ist, ist das natürlich nichts.

Mir ging es schon ein paar mal so, das sich eine Frau sogar "nur" freundschaftliches vorstellen konnte, mit der Zeit aber eine innigere Zuneigung in Richtung möglicher Beziehung bei ihr entstand. Ich fühlte mich gar nicht warmgehalten etc. Nun gut, vielleicht auch deswegen, weil ich grundsätzlich nur freundschaftliches Interesse hatte. m42.
 
  • #9
Mh, ich hätte in der von FS beschriebenen Situation auch erstmal einen Rückzieher gemacht. Die Ansage war / ist klar - sie kann sich momentan nicht mehr vorstellen!
Dass ich mir allerdings zumindest erst mal nichts näheres mit ihm vorstellen könne, sondern zur Zeit nur ein freundschaftlicher Kontakt möglich sei.
Wenn alles gut ist und ich auch einen freundschaftlichen Kontakt suche, können wir so weitermachen wie bisher. Wenn nicht, hab' ich mit dieser Ansage einen Korb bekommen und würde einen Gang runterschalten. Wenn ich die Dame aus dem Verein kenne, heißt freundschaftlicher Kontakt, dass wir uns weiterhin im Rahmen des Vereins sehen können (so wie vorher). Warum sollte ich da jetzt groß Anstrengungen unternehmen, weiter zu umwerben? Nach der Ansage will sie das nicht und ich habe das zu akzeptieren. Basta. Ich würde weitersuchen und sollte sich was "Besseres" finden, würde es auch beim freundschaftlichen Kontakt bleiben - zumindest bei IHR.
Für mich sieht das nach NEIN sagen und JA meinen aus. Warum sollte ich jemanden umwerben, der sich momentan nicht mehr vorstellen kann??
Das wäre eben so, als hätte sie jetzt keinen Hunger und ich komme trotzdem immer wieder mit der Wurstplatte vorbei (schlechter Vergleich ... hihi)
 
  • #10
Zur Frage in der Überschrift: Ja, das kann man sagen, wenn sich die Frage unmittelbar stellt.

Aber das war im geschilderten Fall meines Erachtens nicht der Fall. Der Mann hat nur um ein Date gebeten, eben um eine Form, sich näher kennenzulernen als am Telefon. Und wenn es der FS zu schnell ging, hätte sie auch einfach sagen können, dass es an dem fraglichen Abend nicht möglich sei, und einen anderen Termin vorschlagen können. Aber ihr ging es offenbar eben nicht um ein langsameres Annähern, sondern um eine frühzeitige Klarstellung ihrer fehlenden sexuellen Anziehung. Und genau so hat der Mann es auch verstanden und seine Konsequenzen daraus gezogen.

Wenn Du ihn wirklich nur "bremsen" und nicht gleich "ausbremsen" wolltest, liebe FS, dann bist Du mit Deiner Äußerung deutlich übers Ziel hinaus geschossen.
 
G

Gast

  • #11
Bin #2 gebe #1 meine volle Zustimmung, mit #3 kann ich echt nichts anfangen, bin erfahren genug, um Ausreden und Hinhaltetaktik schon im Frühstadium zu erkennen. Ein solches Verhalten zieht sich weiter wie ein roter Faden, es ist positiv wie der Mann sich verhält, da ein solcher Kontakt die kostbare Zeit nur verplempert, das wissen erfahrene und bewusste Menschen!
Von 3: Weißt Du, ich stimme Dir sogar zu in der Hinsicht, dass ich meine Zeit an ihn verplempert habe. Denn wer sich nicht die Zeit lassen will, die sich für mich angemessen anfühlt, passt dann wohl doch nicht. Das hatte absolut null mit Hinhalten zu tun.
Ja, Du hast ganz recht - ich hätte sofort den Schlussstrich ziehen sollen und keine Chancen vergeben.
Das würde ich der FS inzwischen auch empfehlen.

@6: Sehr schöne Formulierung.... Ob alle Männer mit so viel Differenziertheit richtig umgehen können?

@7: Deine Worte sind Balsam auf meiner Frauenseele! So erwarte ich das von einem Mann, der eine Beziehung will.
 
G

Gast

  • #12
Natürlich darf man das, aber man darf sich dann nicht wundern, wenn das Angebot später nicht mehr zur Verfügung steht.
Und warum gehen die Frauen hier im Forum immer um alles in Welt nur vom schnellen Sex aus. Für alle die jetzt aufschreien was man so in den Medien oder im Netz hört, gebe ich mal folgende Überlegung mit, dass es sich nur um eine ganz kleine Minderheit handelt. Sagen wir einmal 1000 Fälle bei 80 Mio. Deutschen. Liebe FS wie groß ist die Wahrscheinlichkeit denn das der Mann nur Sex wollte. Er hat einfach nur dein Desinteresse zur Kenntnis genommen und sich zurückgezogen. Ich hätte dies übrigens ebenso gemacht.Immer nach den Motto: Mehr nicht will, der hat schon.
 
G

Gast

  • #13
Viele Frauen hier beklagen sich, weil wir Männer zu passiv sind und die Kontakte zu sehr schleifen würden! Sind wir passiv ist es falsch, sind wir aktiv ist es falsch, es ist meistens immer falsch, wie kompliziert doch die Geschlechterwelt von Menschen geworden ist! Ich an meiner Stelle würde mich auch nicht mehr bei dir melden! m/44

Naja, ich denke der Typ von der FS hat nicht das richtige Mass gefunden und gleich zu Anfang zu viel Gas gegeben. Das hat die Frau abgeschreckt. Mich hätte es auch abgeschreckt, weil ich aus Erfahrung weis, dass solche Männer, die zu viel Gas geben, meistens nur Strohfeuer sind, deren Feuer so schnell wieder ausgeht, wie es angefangen hat, lichterloh zu brennen.

Das der Mann sich nicht mehr meldet ist klar. Die FS hätte sich m.E. anders ausdrücken sollen bzw. einfach den Mund halten sollen, ihn treffen sollen und durch Handlungen, also nicht unbedingt sofort auf seine Verabredungen eingehen können/wollen sanft "bremsen" können.

w 48
 
G

Gast

  • #14
G

Gast

  • #15
Grundsätzlich finde ich es nicht schlecht, wenn Du die Sache langsam angehen willst. Wenn Du das ihm aber ausdrücklich so sagst und dabei noch erwähnst, dass Du momentan nur ein freundschaftlicher Kontakt willst, würde ich das ganz klar so verstehen, dass Du einfach kein Interesse hast, nicht jetzt und auch nicht später. Deshalb kann ich es gut verstehen, dass er sich nicht mehr meldet! Denn solche Aussagen ("freundschaftlich") sind für mich ein klarer Code, dass Du von ihm nichts willst.
Und ich habe überhaupt nicht den Eindruck, dass er nur Sex wollte. Er ist einfach enttäuscht, weil Du ihm zu verstehen gegeben hast, dass Du kein Interesse hast.
 
G

Gast

  • #16
Also dieser Mann hat sich richtig verhalten, wenn jemand mit der sog. "Freundschaftsnummer" kommt, ist doch eigentlich klar, dass kein weiteres Interesse besteht und man zieht sich dann zurück, ist doch klar.Der Typ will sich eben nicht aufdrängen und will sich diskret verhalten. Hätte ich umgekehrt auch so gemacht, alles andere wäre Hinhaltetaktik, die ja viele Menschen sehr gut beherrschen.

Die FS hat sich ggf. etwas geschickter ausdrücken können, dann wäre er am Ball geblieben. Also FS, nicht über seine Reaktion wundern.

w
 
G

Gast

  • #17
#1 genau auf den Punkt gebracht.Super
An die Fragestellerin: Warum sollte er noch Kontakt zu Dir suchen nach so einer Aussage
Deinerseits?Gestehe Dir ein das DU es versemmelt hast.
Vielen Männern (auch mir) ist es wohl schon so ergangen.
(M46)
 
G

Gast

  • #18
Jetzt ist meine Befürchtung, dass er vielleicht nur auf Sex aus war
Ich weiß nicht ob Du’s wußtest, aber: zwischen „nur Sex” und „nur Freundschaft” gibt es da auch noch etwas, das man Beziehung nennt oder Partnerschaft oder Liebe, such Dir was aus.

Du hast ihm „nur Freundschaft” angeboten, das war ihm zu wenig, also hat er sich zurückgezogen. Und schon bist Du auf der Schiene „aha, er war nur auf Sex aus”.

Manchen Frauen kann man es wohl nie recht machen.
 
  • #19
Doch das war so lieblos und fast pornographisch inszeniert, was der Kerl aufgeboten hat, dass ich es nicht einfach so vergessen konnte. Davor hätte ich mir mit ihm eine Beziehung vorstellen können. Da passte ziemlich viel, da war Magie - alles wunderbar - und dann DAS. Da machen die Frauen halt die Rückzieher.
Vielleicht hast du ihn auch nur mit David Copperfield verwechselt. Oh Mann, manchmal tun mir Männer echt leid.
...Denn wer sich nicht die Zeit lassen will, die sich für mich angemessen anfühlt, passt dann wohl doch nicht. Das hatte absolut null mit Hinhalten zu tun.
Ja, Du hast ganz recht - ich hätte sofort den Schlussstrich ziehen sollen und keine Chancen vergeben.
Das würde ich der FS inzwischen auch empfehlen.

@6: Sehr schöne Formulierung.... Ob alle Männer mit so viel Differenziertheit richtig umgehen können?

@7: Deine Worte sind Balsam auf meiner Frauenseele! So erwarte ich das von einem Mann, der eine Beziehung will.
Dito. Männer sind nun mal nicht die Empatiker, sondern die Macher. Die Aufgabe der Frau ist es, das Tempo zu bestimmen und die Nähe. Und zwar mit Gefühl.
Ich verstehe einfach nicht, warum Frauen, wenn sich dann schon mal einer für sie interessiert, gleich so ein Theater machen. Sanft ausbremsen, die süßen Früchte ein bißchen höher hängen, Zeit lassen für ein ordentliches Kennenlernen. Oder aber klarmachen: Nee, is nich. Aber dann bitte nicht beschweren, daß der Typ sich nicht mehr meldet.
 
G

Gast

  • #20
#17 + # 18:
Genauso ist es, zwar sind einige Frauen lt. ihren Ausweis schon Ü40, aber manchmal hegt sich mir der Verdacht das sie im Umgang mit den anderen Geschlecht noch 16 sind. Und wenn die Männer dann nicht so funktionieren wie man es sich zurechtgelegt hat, da spielt man halt die alte
Alice Schwarzer Platte ab und gibt den Männer die Schuld, da man ja selber absolut unschuldig und zerbrechlich ist.
m,47
 
G

Gast

  • #21
#7: Machst das geschickt, aus Deiner Not eine Tugend zu machen.
Viele Frauen haben aber keine Lust, rumzupolieren, bis mal etwas Glanz rauskommt.
 
G

Gast

  • #22
manchmal muß ich mich über die berichte hier wirklich wundern.

-wenn also ganz tolle sexuelle anziehung vorhanden gewesen wäre, dann hättest du dich nicht bremsen können und ihn nicht auf die freundschaftsschiene geschoben, ist das richtig?

ich verstehe euch nicht. da hat ein netter mann (den ihr frauen doch immer sucht) interesse an euch-und wird prompt abserviert, bis der nächste don juan auftaucht, der es umgekehrt praktiziert. das gejammer danach ist bekannt.

danach kommen wieder die üblichen threads namens

"warum gibt es für frauen ab 40 keine männer mehr" oder "warum wollen alle männer nur das eine"

der mann wollte eine beziehung mit dir-und du nicht. er hat die konsequenzen gezogen und ist gegangen. und jetzt beschuldigst du ihn, daß er nur auf sex aus war.

tja-dumm gelaufen, oder?