G

Gast

  • #1

Date abgesagt - Nun möchte ich doch ein Treffen

Ich, m28, habe vor ein paar Wochen trotz gutem Kontakt ein erstes Date abgesagt, nachdem ich mich mit jemand anderem getroffen hatte und klar war, dass wir uns wiedersehen. Das habe ich bei der Absage auch genauso ehrlich gesagt und diese Ehrlichkeit bereue ich auch nicht.

Nach zwei Treffen und einigem Austasch habe ich das Ganze aber beendet, da verschiedene Ansichten ins Spiel kamen, die vorher nicht absehbar waren.

Seit Tagen zerschlage ich mir jetzt den Kopf: Ich würde die erste Dame doch gerne weiter kennenlernen, könnte aber verstehen, dass sie sich als "zweite Wahl" fühlen würde. Ich war schon einmal selbst in genau der Lage und war dabei aber froh, dass ich die Person doch kennenlernen kann, jedoch kann ich natürlich nicht einfach von mir auf jemand anderen schließen.

Wisst ihr vielleicht einen Rat, wie ich jetzt gegenüber der Frau verhalten kann?
 
G

Gast

  • #2
Sei ehrlich, wie du es bisher warst.

Ob sie dann einem Treffen zustimmt, vermag ich nicht vorauszusagen.
Ich würde es wahrscheinlich tun, wenn du mir sympathisch wärst.
Und zweite Wahl - naja, das ist sie eben NICHT, sondern sie ist jetzt die erste Wahl,
nachdem die andere Dame sich als nicht zu dir passend herausgestellt hat.

Ich appelliere häufig an den Stolz der Frauen, die ganz oft erstaunlich und erschreckend wenig
davon haben oder zeigen. In diesem Fall fände ich den Stolz unangebracht.

Was ich an deiner Stelle nicht getan hätte: das Date damals abgesagt. Ich finde Parallelkontakte in so einem frühen Stadium ganz in Ordnung. Manche konzentrieren sich aber lieber auf eine einzige Person, was ich auch nachvollziehbar finde. Sag ihr das doch einfach! Jetzt ist sie die einzige, die du gern näher kennen lernen möchtest.
 
G

Gast

  • #3
Schreib der Frau, für die Du Dich weiterhin interessierst, dass Du sie doch treffen möchtest. Wenn sie genug Selbstbewusstsein hat, fühlt sie sich nicht als "2. Wahl", sondern geht auf Deinen Vorschlag ein.

Für die Zukunft rate ich Dir allerdings dringend dazu, parallel zu daten. Das ist in der Anfangsphase legitim. Denn oft ist es gerade nicht die Favoritin, die zu Dir passt, sondern eine Frau, die Du zunächst nicht als "1. Wahl" betrachtet hast.
 
G

Gast

  • #4
Diese Frau braucht weniger genug Selbstbewusstsein, sondern vor allem eine gute Portion Humor und vor allem Nachsicht mit dir, lieber FS. Oder sie hat kein Selbstbewusstsein, ist sehr bedürftig und heilfroh, dass du doch noch an sie denkst.

Es ist unklug Dates abzusagen und Kontakte zu beenden noch bevor man ganz sicher ist, dass es jemandem wirklich passt. Ehrlichkeit in Ehren, aber du hättest abwarten sollen.

Ich würde dich nicht mehr treffen wollen, allenfalls freundschaftlich wenn das Gespräch gut war. Denn du hattest ja bereits klar entschieden, dass jemand anderer besser zu dir passt - egal ob es dann so war oder nicht. Für mich wärst du nicht mehr interessant.
 
G

Gast

  • #5
Lieber FS,
mutig und ehrlich sein und sehen was von ihr als Antwort kommt. Wenn Du es nicht versuchst, bekommst Du das Resultat wie ein NEIN, versuchst Du es, hast Du immerhin die Option auf ein JA. Wenn sie ausreichend Onlineerfahrung hat, kennt sie sowas. Das sagt nichts darüber aus, wie sie dann damit umgeht.
Gerade weil ich genug Selbstbewusstsein habe, bekämst Du von mir ein NEIN, weil ich keine 2 Wahl sein möchte und auch keinen Kontakt mit Menschen, deren Sozialverhalten durch zuviel Online erheblich gelitten hat.
Trotzdem viel Glück und beim nächsten Mal etwas weniger schnell entscheiden, sondern ehrlich sagen, dass Du in der Klärungsphase mit mehreren Kontakten bist.
 
G

Gast

  • #6
Ich hatte mal ein Date mit einem Mann und hätte gern ein zweites gehabt. Doch ich bekam von ihm eine Absage, weil es mit einer Anderen gefunkt hatte. Nach 3 Monaten kam dann nochmal eine Anfrage von ihm, ob wir uns denn nicht doch nochmal treffen wollen.

Dieser Mann begründete seine damalige Absage damit, dass es mit der Dame bei der es bei ihm gefunkt hatte dann doch nicht geklappt hatte. Dann hat er noch einige andere Damen hier bei EP getroffen. Die waren auch alle nichts für ihn. Daraufhin hat er sich an mich erinnert und würde mich wahnsinnig gern wieder treffen.

Meine Freude hielt sich in Grenzen. Jemanden der erst mal alle anderen Damen ausprobieren muss, wollte ich nicht mehr treffen.
 
G

Gast

  • #7
Wenn ich dich sehr interessant fand, hättest du bei mir noch eine Chance. Vor allem, wenn du es so offen darlegst wie uns hier. Ich würde es auf jeden Fall versuchen. Mehr als absagen kann sie nicht.
 
G

Gast

  • #8
Lieber FS

Probiere es doch einfach aus...du kannst nur gewinnen. Du hast ihr bereits ehrlich signalisiert, dass du sie nicht als zweite Wahl neben einem anderen Kontakt willst. Chapeau! Auch wenn es anders üblich ist, ist das eine sehr löbliche Eigenschaft von dir.

Ich bin aus ähnlichem Holz gestrickt (m45) und lege einen Kontakt nach einem erfolgreichen ersten Date, d.h. es ist klar, dass es ein weiteres Date geben wird, auch auf Eis und teile das der Dame auch offen mit, was Sache ist. Mit einer gewissen Sensibilität ist man dann einfach für das erste Date mit der anderen Frau nicht mehr vollkommen frei im Kopf und Bauch.
 
  • #9
Ich finde das total unproblematisch! Dein Vorgehen spräche für mich sogar eher *für* als gegen Dich, lieber FS!
Ich finde es gut, wenn man sich auf nur EIN Kennenlernen zur selben Zeit konzentriert. Und, mei, wir wissen doch alle, wie das hier läuft. Dass man fast immer mehrere Anfragen oder "Kontaktersuchen" hat. Da muss man eben auch mal Entscheidungen treffen. Bei mir könntest Du ohne Weiteres nochmals "ankommen", lieber FS. Ich hatte mal genau die selbe Situation (als die zunächst "ausgebremste" Frau, da es einen anderen Kontakt gab) und traf mich dann dennoch mit dem Mann. Wer dann pikiert ist, dem mangelt es eben an Selbstbewusstsein.

Wenn man mir in der Situation ganz ehrlich schriebe "Aus dem Kontakt ist doch nichts geworden, und nun tut es mir leid, dass ich den Kontakt damals - vielleicht etwas voreilig - beendet habe,...", hätte ich kein Problem damit, die Kontaktanbahnung wieder aufzunehmen. Finde ich auf diese Weise viel, viel besser, als eine Zeit lang parallel "gedatet worden" zu sein!
 
G

Gast

  • #10
Offenheit kann eine löbliche Eigenschaft sein, andererseits kann sie auch verletzen und Möglichkeiten versperren. So auch in Deinem Fall. Wenn man online datet, weiß man, dass man nicht der einzige Mensch auf der Welt ist, aber man möchte es nicht auch noch unter die Nase gerieben bekommen.

Und da es sehr, sehr wahrscheinlich ist, dass ein Date im Nichts endet, finde ich es richtig, sich mit mehreren Datingpartnern parallel zu treffen. Das ist doch viel besser, als jemandem sagen zu müssen, dass man ihn "auf Eis" legen muss. Das ist einerseits eine Aussage, die sehr kränken kann, und andererseits verbaut man sich damit die Chance, den Partner fürs Leben zu finden.
 
  • #11
Nur ein paar Gedanken:

Das alles scheint heute wie bei einem Kuhhandel zu sein - ist man denn heuer nicht mehr in der Lage, sich zu verlieben und sich auf die EINE Person zu konzentrieren und ihr "den Hof" zu machen?

Ist diese Art des "Datens" nicht vielleicht eher ein: Eigentlich sind alle gedateten Frauen (oder auch Männer) zweite Wahl, bis ich dann doch mal die erste Wahl kennenlerne", oder ein "Ich nehm halt mal, was ich bekommen kann, bis "der/die Richtige" kommt!"?

Das ist doch alles nicht mehr normal, oder liege ich da ganz falsch? Wissen die jungen Menschen heute nicht mehr, wie man sich verliebt - so richtig mit Herzklopfen, Puddingknien und dem nicht aus dem Gesicht zu bekommenden Dauergrinsen? Das Gefühl der unerträglichen Leichtigkeit um die Herzgegend herum?

Ich weiß nicht, sind die meisten Leute heute nicht mehr in der Lage, sich wirklich und wahrhaftig zu verlieben, sich dieser einen Person zu widmen und notfalls auch etwas dafür zu tun, dass die Liebe zustande kommt?

Ist das alles ein "Austausch-Dingens" heute? Man "datet" den und den - diesen und solchen... Ich verstehe das nicht - und den "Partner für's Leben" - ich glaube nicht, dass man den mit ständigem "Daten" findet, sondern eher, wenn man für die (wahre) Liebe auch empfänglich ist und mit offenen Sinnen durchs Leben geht.

Ach, alles mysteriös heute...
 
G

Gast

  • #12
Du wolltest diese Person nicht weiter kennenlernen. Irgend etwas hat Dir nicht gefallen. Es ist nicht so, dass Sie 2te Wahl war, es ist einfach mehr so, dass Sie Deinen Idealvorstellungen nicht entsprach. Und daran hat schichg nun mal nichts geändert.

Mit 28 Jahren würde ich Dir raten Deinen Gefühlen zu folgen. Du hast noch genügend Zeit nach Deiner Idealfrau zu suchen.

M45
 
G

Gast

  • #13
Wenn ich es richtig verstehe, hattet Ihr noch gar kein Date. Ihr habt Euch noch nie persönlich kennengelernt, oder ?
Dann würde ich mich sicher nicht als 2.Wahl fühlen, sondern denken, dass ich es mit einem netten und ehrlichen Zeitgenossen zu tun habe, der nicht zweigleisig fahren wollte.

Ja, natürlich kannst sie um ein Date bitten.
Aber nicht wieder absagen, ok ?

Viel Glück !
w
 
G

Gast

  • #14
wie bei allem - ehrlich sein,
hatte eine ähnliche Situation: durch Internet einen (vermeintlichen) Traummann kennengelernt, nach 4 Wochen mich von ihm getrennt; den Interessenten, mit dem ich davor regen mail-Kontakt hatte damals geschrieben "habe mich heftigst verliebt, wünsche dir alles Gute u. viel Glück bei der Suche" nach diesen 4 Wochen nun erneut Kontakt aufgenommen mit den Worten:
"rosarote Brille hat sich transparent verfärbt, Beziehung beendet, würde gerne Kontakt zu dir halten, entscheide du". Hat sich dann tatsächlich gemeldet.
Vielleicht eine Anregung?
w 43 J.
 
G

Gast

  • #15
Versuchen kannst, solltest du es - weiterhin auf ehrliche Art. Ob sie mitmacht wird sich zeigen.
Ich bin in der umgekehrten Situation einmal auf so einen Wunsch einer Frau eingegangen.

Meine Lehre daraus: Ein Korb ist ein Korb und die Sache ist für mich erledigt. Denn da bleibt bei mir was hängen, und im Fall der Wiederaufnahme ist der Frust deutlich größer (nur mein Empfinden; Ich date nicht parallel).
 
G

Gast

  • #16
Eigentlich hilft da nur Ehrlichkeit, schildere ihr, wie die Sache gelaufen ist. Und dann musst Du warten, was von ihr kommt. Und wenn sie nicht mehr bereit für ein Date ist, mussst du das akzepteiren.
 
G

Gast

  • #17
Du hast dich doch sehr fair verhalten ihr gegenüber, wolltest sie dir nicht nebenbei warm halten, als du merktest eine andere Frau interessiert dich im Moment mehr.
Du bist ehrlich, deine Ansichten kommen sehr anständig rüber. Das sind Charakterzüge, die sich eine Frau wünscht von einem potentiellen Partner. Offen, ehrlich, eingleisig fahren...wenn du dich so schon gegenüber Online-Kontakten verhältst, dann wirst du einer Partnerin gegenüber erst recht treu sein.
So würde ich es verstehen, und wäre einem Treffen nicht abgeneigt.
Immerhin wäre ich mir dann ziemlich sicher, dass auch ich nun die einzige bin, die du momentan triffst und ich nicht mehr mit weiteren Parallelkontakten konkurieren müßte. Dieser Gedanke, du konzentrierst dich nun ausschließlich auf mich, gefällt mir.

Noch hattet ihr ja kein Treffen. Bis dahin kann man nur nach oberflächlichen Gesichtspunkten auswählen, ob man dann in einer Beziehung endet entscheiden relevantere Dinge. Ob es wirklich paßt kann man sowieso erst nach richtigem Kontakt feststellen, und das gilt für beide.
Genauso wie man anhand eines Profils und einigen Mailkontakten zunächst den falschen Kandidaten favorisieren kann, genauso kann man auch zunächst den Falschen aussortieren.
Sie wird intelligent genug sein das auch zu wissen.

Vielleicht wird sie aber doch etwas mißtrauisch sein zunächst, ob du nun wirklich SIE meinst. Also zeig ihr durch ein wenig mehr Werbeverhalten, dass du es Ernst meinst, das nimmt ihr die Zweifel.

Wer wagt kann verlieren, wer es nicht versucht hat schon verloren.
Was hast du zu verlieren? Im schlimmsten Fall kriegst du einen Korb. Na und? Du hast ihr auch einen gegeben, dann seid ihr halt quitt... ;-)

Ist sie eine intelligente Frau und war ihr Interesse dir gegenüber ernst gemeint, dann wird sie sich darüber freuen, dass du nun sie zu deiner ersten Wahl gemacht hast.
Hält sie sich nun gleich für die 2.Wahl hat sie wohl ein kleines Selbstwertproblem. Das muß sie dann halt für sich lösen.
Du weißt dann zumindest du hast keine tolle Chance vertan, sondern hattest Glück eine "Prinzessin", die nicht allzuweit denkt, doch noch zu erkennen.

Also versuch es! Viel Glück! w, 43
 
G

Gast

  • #18
Ich wundere mich gerade darüber, wieviele Frauen hier es besser fänden, er hätte weiter parallel gedatet und sich alle Optionen offen gehalten (nebenbei warm gehalten!), als dass er ehrlich sagt seine Favoritin ist im Moment eine andere.

Auf der einen Seite sagen diese Damen, sie wollen nicht die "2. Wahl" sein, aber hätten dann doch an ihm eher weiter Interesse gefunden, wenn er sie als 2. Wahl gedatet hätte und somit erstmal warm gehalten hätte, während er seine Favoritin näher kennen lernt.

Ist doch sehr anständig von ihm, wenn er immer nur seine 1.Wahl daten will und keine Andere.
Ich würde es schön finden, wenn er mir damit signalisiert, ich bin nun die 1.Wahl. Auf jeden Fall besser, als zu fühlen, ich bin witerhin nur eine Option von vielen, also nicht interessant genug, um als alleinige Dating-Partnerin auserwählt zu werden.
Wollt ihr denn wirklich lieber jemanden, der es normal findet mehrgleisig zu fahren, oder doch lieber jemanden, der euch nicht eure Zeit stiehlt während er eigentlich jemand Anderes favorisiert?

Man darf doch nicht vergessen, dass diese andere Frau, welche er dann nach dem Rat von einigen hier parallel datet, sich in der Zeit des näher Kennenlernens in ihn verlieben könnte und dann umso entäuschter wäre, wenn die Wahl dann auf eine andere fällt.
Als er zunächst dachte seine erste Kandidatin würde besser passen hat er die damalige "Nummer 2" vor dieser Unannehmlichkeit bewahren wollen.
Ich finde ihn damit um einiges anständiger als die Egoisten, welche sich vorsichtshalber noch ein paar nebenbei warm halten, falls ihnen ihre Favoritin doch nicht gefällt, egal ob sie dabei mit deren Gefühlen spielen.

Und ganz ehrlich, wenn mir ein Mann beim Date sagt (wie hier ja auch geraten wurde), er würde noch weitere Frauen parallel treffen, dann würde ich ihn anlächeln und ihm sagen er hat mich ja nun ein wenig kennen gelernt und darf sich gerne wieder melden, wenn er zu dem Entschluß gekommen ist, nun in nächster Zeit alleine mich näher kennen zu lernen zu wollen.
Auf so eine Konkurrenz-Situation, wo mehrere Frauen gleichzeitig nebeneinander abgecheckt und verglichen werden, als wären sie Waren, habe ich keine Lust.
Beim daten konzentriere ich mich immer auf EINEN Menschen. Und wenn ich feststelle er ist es nicht für mich beende ich den Kontakt und konzentriere mich auf den Nächsten. Ich spiele nicht mit den Gefühlen anderer Menschen und erwarte das Selbe.
Der FS hat bewiesen, dass er ebenso denkt.

Ich finde er hat mit seinem Verhalten sehr viel Charakter gezeigt, und dass er ein Mann ist, der nichts von "zweigleisig fahren" hält. Also für mich würde das ganz klar für ihn sprechen.

w, 43
 
G

Gast

  • #19
Beneidenswert, dass hier so viele sich kaum entscheiden können-ich finde niemanden wirklich anziehend bzw. die Männer haben riesige Psychobaustellen, vor denen ich nur die Flucht ergreifen kann. Zu Deiner Frage: Natürlich mag das erstmal uncharmant wirken, "doch noch als zweite Wahl" in Frage zu kommen, viele Frauen vermuten da eine physisch attraktivere Dame, bei der Du nicht landen konntest,aber, lieber FS, Deine Ehrlichkeit wäre mir lieber als ein Mann, der sich für mehrere Damen gleichzeitig begeistert und diese auch gleichzeitig warmhält. Versuche Dein Glück, mehr als ein Nein kann ja nicht herauskommen. Vielleicht hatte sie ja inzwischen auch so einige Reinfälle, und ihr entdeckt eure Vorzüge? Viel Glück! (w)
 
G

Gast

  • #20
Ich halte es mittlerweile genauso: ich konzentriere mich auch nur auf 1-3 Männer gleichzeitig! Nicht weil die anderen alle nichts wären, sondern weil ich nur EINEN Partner suche und keine TAUSENDE! Wenn man mit sehr vielen Leuten gleichzeitig Kontakt hat, dann werden die Mails automatisch kürzer und "oberflächlicher" - zumindest bei mir. Wenn ich nur 1-3 Kontakte habe, dann gehe ich bei den Mails mehr auf die Männer und ihre Profile ein und gebe mir wirklich Mühe sie auch kennenzulernen. Wenn ein Mann sich nach max. 10 Mails (was ich schon viel finde) nicht zu einem Telefonat oder einem Treffen durchringen kann und mir mit irgendwelchen 0815-Ausreden ohne Gegenvorschlag kommt, dann drücke ich auch den Absage-Button.
Außerdem "stresst" mich bei nur 1-3 Kontakten dann die Online-Partnersuche nicht so, da ich nicht immer denke "Oh, da sind noch 7 Kontakte denen ich in den letzten 48 Stunden noch nicht geschrieben habe". Immerhin habe ich keine Zeit stundenlang am Tag am PC zu hängen ;-) Lieber schreibe ich weniger aber dafür "intensivere" Mails als zig Mails und dafür immer nur 2-3 Sätze.