• #1

Date erwähnt Tochter erst während erstem Sex

Hallo, ich hatte neulich ein nettes Date und schon beim ersten Treffen küssten wir uns ( wobei die Initiative klar von ihm ausging). Gleichzeitig zeigte er sich besorgt bzw. sagte er sei verunsichert, ob ich so etwas oft machen würde, was ich verneinte und er mir sagte, dass es bei ihm nicht anders sei- ich hatte also durchaus den Eindruck, dass vielleicht mehr daraus werden könnte. Am nächsten Abend lud er mich zu sich ein und kam gleich "zur Sache". ( Bitte keine Moralpredigten). Mitten im leidenschaftlichen Sex bat er mich plötzlich vehement keine "'Spuren" an seinem Körper zu hinterlassen, da seine Tochter sonst ausflippe.
Ich konnte hiernach das Zusammensein nicht mehr genießen und bin relativ abrupt aufgebrochen um meine Gedanken zu ordnen. Als ich ihn später wissen ließ, dass ich dies als keinen guten Zeitpunkt empfunden hatte mir von seinen- offensichtlich schwierigen- Kindern zu erzählen, meinte er, er rede erst über die Kinder wenn sich eine ernsthafte Bindung abzeichne, gleichzeitig verstecke er sie nicht, denn es stünden ja Fotos in der Wohnung und dass Teenager nicht wollen, dass der Vater Sex hat, sei schließlich allgemein bekannt. Als ich entgegnete, dass ich es allen Beteiligten gegenüber als unehrlich empfinde, die Kinder ( die bei der geschiedenen Frau leben, die Scheidung ist schon viele Jahre her) zu verschweigen und es wohl auch keine Gesetzmäßigkeit sei, dass Teenager per se nicht wollen, dass die single Eltern wieder Sex haben, reagierte er extrem bockig, bezeichnete mich als kompliziert und zickig ( weshalb, obwohl ich eine tolle Frau sei ,wohl auch nichts weiter aus uns werden würde) und sprach mir das Recht ab solche Dinge zu äußern, da die Sache mit den Kindern ohnehin schon kompliziert genug sei.
Wie findet ihr all das?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Hallo carbon,
für das Verhalten deines Bekannten fällt mir eigentlich nur "no comment" ein...
Allerdings finde ich deinen Part auch sehr sonderbar und unreif!
Wenn ich eine ernsthafte Beziehung mit einem Mann eingehen möchte, reicht mir doch nicht "ein nettes Date" und dann auch noch am nächsten Abend zu ihm in die Wohnung zu gehen und dort (natürlich) im Bett zu landen...
Bitte nicht falsch verstehen, das soll keinesfalls eine Moralpkeule sein. Ich wundere mich nur über deine "Verwunderung"! Wenn du etwas Ernsthaftes suchst, solltest du dir auch etwas mehr Zeit nehmen diesen Menschen kennenzulernen! Eventl. wärst du mit diesem Mann dann garnicht im Bett gelandet, weil du schon vorher festgestellt hättest, dass er etwas gestört ist!

w54
 
G

Gast

Gast
  • #3
Finde dich eigentlich nur verklemmt. Was spricht gegen Sex am ersten Tag? Es wäre die Idealvorstellung, dass es so endet, man sich gegenseitig so anziehend findet (passiert nur leider nicht oft). Du solltest ihm eben nur keine Knutschflecken oder Kratzer hinterlassen. Ist doch logisch? Seine Tochter muss auch nicht alle wissen, was in seinem Liebesleben gerade ab geht UND die wird Fragen stellen, weil Kinder so etwas raus bekommen, wenn Elternteile wo fremd anbändeln!

Das war einfach nur ein roher gefallener Kommentar von Männern. Warum legen manche Frauen das immer so derart auf die Goldwaage? Werd mal bisschen lockerer, als wie eine Ober-Akademiker-Tusse auszuflippen.
 
C

Camouflage

Gast
  • #4
Oops, na viel Zeit hast du ihm nicht gegeben, dir das beizubringen... Aber solange warten, bis sich eine Beziehung abzeichnet? Das klingt wiederrum für mich nach etwas verheimlichen wollen. Aber ein guter Freund hat sich gerade gestern bei mir beschwert, dass es umgekehrt Frauen auch sehr gut können. Er fiel in Ohnmacht, als er nach einiger Zeit herausfand, dass die Dame gleich 3 Kinder hatte...
 
  • #5
Du darfst keine Spuren hinterlassen, damit Teenager(!)Kinder nicht erfahren, dass ihr Vater Sex hat?
Entweder hier ist gewaltig was faul - es gibt eine Ehefrau, die nichts wissen darf- oder der Mann hat schwerwiegende Probleme: wir sprechen hier nicht von Kleinkindern. Teenagern ist wohl klar, dass das Leben der Eltern weitergeht. Nur Prinzesschen behalten auf ewig die Vormachtstellung in Daddys Leben: willst du mit so einem Zusammensein? Der nicht mal ehrlich zu seinen Kindern sein kann? Willst du ewig verleugnet und versteckt werden?
Und ich finde auch, dass Kinder jedem Fall erwähnt werden müssen BEVOR sich etwas ernstes entwickelt! Oder sind seine Kinder so ein Gehemnis?!?
 
  • #6
Sehr eigenartig, wie dieser Mann tickt, im Bezug auf seine Kinder. Mit diesem Mann wird man deswegen immer Probleme haben.
Und sich so ungeschickt verhält, deswegen schlechte Stimmung entsteht, aber er dann auch noch deswegen die Beziehung beendet.
Ich würde diesen Mann, egal in welchem Alter, für unreif halten. Abhaken, vergessen, anderen Mann suchen.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Du schreibst ja nicht, wie alt ihr seid - aber warum schreckt dich plötzlich ab, dass er ein Kind hat? Was weißt du denn sonst alles nicht von ihm? Wahrscheinlich vieles. Aber ein Kind zu haben ist doch nichts Verwerfliches, da gibt es sicher anderes, das einen abschrecken könnte. Und um gleich in die Kiste zu hüpfen, war 's dir doch egal. Also: Welches Problem hast du eigentlich?
 
  • #8
Ich würde hier mal sehr die Kirche im Dorf lassen. Du hattest ihn beim 2. Date bereits soweit, dass er seine Kinder erwähnt hat, willst du das im Ernst als "Verschweigen" bezeichnen?

Abgesehen davon, dass ich für Blödsinn halte, dass Teenager nicht wollen, dass die Eltern Sex haben. Da sollte der Gute mal an seinem Durchsetzungsvermögen arbeiten, es geht die lieben Kleinen schlicht nix an, was die Alten im Bett so machen.

"Normalerweise" hätte er also nichts gesagt und irgendwann später bei einem netten Plausch seine Kinder erwähnt. Und schon? Wenn du drauf bestehst, die Familienaufstellung deiner Gespielen vor dem ersten Sex zu kennen, solltest du nicht so flott damit unterwegs sein...
 
  • #9
Na wenn hier einer kompliziert und zickig ist, ist es doch wohl er. Mir wäre es auch vergangen, wenn genau zu dem Zeitpunkt höchster Leidenschaft erwähnt wird, dass ich mich zügeln soll, damit die Tochter nichts sieht. Und Frage: Wie rennt er denn vor seiner Tochter rum, dass sie Spuren von Sex an ihm sehen kann? Wie alt ist sie und warum hat er Angst, dass sie Sexspuren an ihm sehen könnte? Hat er Angst, dass sie eifersüchtig wird? (Das kriegt gerade einen komischen Beigeschmack.)
Jedenfalls scheint er auf jeden Fall Schuldgefühle zu haben und ganz die Marionette seiner Tochter zu sein, wenn er nicht ein eigenes krankes Interesse hat, dass sie meint, er hätte keine andere Frau.
Also schon die Art, wie Du von seiner Tochter erfahren hast, reicht doch, um ihn als ungeeignet einzustufen. ... Moment. Könnte es sein, dass die "EX"frau diese Spuren nicht sehen soll? Oder wenn er so schnell zur Sache kommt, die ganzen anderen Damen nicht, die er noch beglückt?
Lass den laufen, da ist zu viel seltsam...
 
W

wahlmünchner

Gast
  • #10
Wenn du etwas Ernsthaftes suchst, solltest du dir auch etwas mehr Zeit nehmen diesen Menschen kennenzulernen! Eventl. wärst du mit diesem Mann dann garnicht im Bett gelandet, weil du schon vorher festgestellt hättest, dass er etwas gestört ist!
ja, dem kann ich mich anschliessen.
Betrachte es als schöne Erfahrung, mehr nicht.
Ich wart zu schnell bei der Sache und nun seit ihr beide verprellt und fühlt euch unverstanden.
Ich verstehe dich, das du das Timing bescheuert fandest. Dein Gerede über Teenager ist aber auch am Thema vorbei.
Es hätte gereicht, wenn du gesagt hättest, du findest den Moment seinen Nachwuchs zu erwähnen, denkbar ungünstig.
 
  • #11
Komisch... Normalerweise sieht doch eine Tochter nicht, wenn der Vater "Spuren am Körper" hat. Da wäre doch eher eine andere Frau dazu in der Lage!

Möglicherweise lügt er dich an.
 
  • #12
Ich glaube nicht dass seine Kinder nicht wissen dürfen dass er Sex hatte.Zeigt er sich denn nackt vor denen oder wie ist das gemeint?
Ganz ehrlich ,ich glaube er hat eine feste Partnerin oder Ehefrau und die soll von seinen Eskapaden nichts wissen.
Verlogen und unverschämt ist sein Verhalten. Und genau das finde ich an ihm unmöglich, dir gegenüber. Der nimmt sich eben was ihm gerade über den Weg läuft inkl. dir.
 
  • #13
Im Leben muss man leider davon ausgehen, dass offenbar nicht für alle die gleichen Spielregeln gelten. Aus diesem Grund könnte man sich durchaus die Zeit nehmen, sein Gegenüber erst einmal kennenzulernen, bevor man in die Kiste steigt - was Irritationen vermeiden kann!

Jetzt kann man es nur noch unter "Blöd gelaufen" verbuchen, und ich vermute: Der Herr haben eine Gattin, sucht sich aber ein bisschen das Abenteuer nebenher. Und die Frage, "ob die FS das öfter so machen würde" - nun, was man anderen zutraut, macht in in der Regel auch immer selbst :)
"Keine Spuren an seinem Körper zu hinterlassen" - ich gehe mal nicht davon aus, dass man vor seinen Teenagerkindern in der Wohnung nackend umherspringt (also, ich mache das zumindest nicht), also deduziere ich mal: AUSREDE!

Er teilt das Bett ganz klar mit einer Ehefrau, deswegen kommt er auch schnell zur Sache - neben Familie und Arbeit hat man eben nicht soviel Zeit, kein Wunder, dass die Initiative von ihm ausging. Nun, nachdem er bekommen hatte, was er wollte, fängt er seine Spielchen an, die FS in die Flucht zu schlagen. Er hatte es noch nicht einmal auf sie als Geliebte abgesehen, er wollte nur einen wegstecken, nichts weiter. Wurden Kondome verwendet? Wenn nein, dann kann einen die Ehefrau nur leid tun. Ich vermute, dass der fleißige Ehemann das öfter so macht - und die Kinder vorschiebt. Um eben sich solche Enttäuschungen zu ersparen (und sich auch vor Krankheiten zu schützen), lernt man jemanden erst einmal vorher etwas kennen, bevor man Körpersäfte austauscht, die ein ganzes Arsenal an Keimen enthalten können - und auch Unheilbares mit an Bord haben können. Es geht nicht um "Moral", es geht um ein gesundes Hygienedenken. Das hat nichts mit "Verklemmtsein" zu tun und scheint bei manchen komplett ausgeschaltet zu sein, wenn die Gonaden jucken.
 
  • #14
Ich finde es auch sehr merkwürdig: Sexspuren am Körper und das in der ersten Nacht! Wow!

Teenager merken das nicht und Knutschflecken am Hals finde ich unpassend; damit will ich auch nicht rumrennen…oder um welche Zeichen geht es denn hier? Und wenn es "von Klamotten verdeckte" Zeichen sind, die er nicht will, dann steckt eine andere Frau dahinter.

Dass er ein Kind hat, finde ich nicht schlimm.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Sehr eigenartig, wie dieser Mann tickt, im Bezug auf seine Kinder. Mit diesem Mann wird man deswegen immer Probleme haben.
Und sich so ungeschickt verhält, deswegen schlechte Stimmung entsteht, aber er dann auch noch deswegen die Beziehung beendet.
Ich würde diesen Mann, egal in welchem Alter, für unreif halten. Abhaken, vergessen, anderen Mann suchen.

Danke! Genau so sehe ich es auch und ich bin froh diese Meinung von einem Mann zu lesen. Es geht ja auch nicht darum DASS er Kinder hat, sondern, dass er eine so elementare Sache nicht alsbald erzählt- ich denke man ist doch stolz auf den Nachwuchs und sieht ihn als Teil von sich- warum soll man das dann NICHT erwähnen...doch wohl nur weil man glaubt, das schreckt den andern ab ...bzw. man(n) kann dann nicht mehr ( im Bett) landen. das Argument er bringt sie ins Spiel, wenn sich für IHN eine Bindung abzeichnet finde ich auch eher egoistisch und für einen Akademiker ( im pädagogischen Bereich), in den mittvierzigern recht arm -( und dann meint er sie im Bett erwähnen zu müssen bzw. auf Fotos in der Wohnung zu verweisen....auch ich habe z.B. Fotos von meinem Neffen und meiner Nichte an der Wand hängen...). Gelegenheit hätte es übrigens genug gegeben, um die Kinder vorab im Gesprächskontext zu erwähnen...Befremdlich.
Alles in Allem soll mir das Ganze, wenn auch sonst nichts, eine große Lehre gewesen sein....

[Mod: Bitte geben Sie sich als Fragensteller zu erkennen, indem Sie Ihren Beitrag mit „FS“ beginnen. Vielen Dank für Ihr Verständnis.]
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • #16
Unabhängig davon, dass ich gerne die Glaskugeln mancher ForumsteilnehmerInnen haben möchte, um absolut treffsicher das alles was hier geschrieben wurde schon vorher zu wissen und vorhersagen zu können, empfinde ich das Verhalten des Mannes als sehr eigenartig und ihn als problembehaftet.

Mir ist wichtig, dass eine Partnerin mein persönliches Umfeld, meine berufliche Situation und (Werte)Vorstellung (recht)zeitig, zumindest im Groben, kennenlernt. Dazu gehört auch meine familiäre Situation. Meine Tochter weiß, dass ich wieder eine Partnerin an meiner Seite möchte und was den Sex angeht, steht sie in ihrer Aufgeklärtheit mir nichts nach.

Das Verhalten des Mannes sollte Dir die Gelegenheit geben, Dich besser über ihn und seine Marotten zu informieren. Da könnten noch einige Leichen im Keller sein.

Ich finde gut, dass Du nach Deinem (Bauch)Gefühl gehandelt hast und das Spekulieren überlasse ich anderen. :)

m46
 
G

Gast

Gast
  • #17
.ach ich finde das übertrieben! Der Zeitpunkt war wirklich schlecht, aber man sollte das jetzt auch nicht so hochschaukeln..Er wollte bestimmt nicht seine Kinder verstecken..es war etwas taktlos in dem Augenblick beim Sex. aber dies als einzigen Grund zu wählen, ihm nicht mehr zu vertrauen, finde ich übertrieben! Ärgern ist aber verständlich; aber nichts Ernstes finde ich.
 
  • #18
So oft ich hier die Männer in Schutz nehme. Bei der Sache bin ich ganz auf deiner Seite.

Solche Details sollte man vorher klären und mit offenen Karten spielen.
Und da gibt es auch kein Pardon. Kinder sind keine Kleinigkeit,
die einen peripher tangieren.

Ich hab sehr gelacht als ich mir deinen Gesichtsausdruck vorgestellt habe :D
 
  • #19
FS ☺️...ja. Danke. Ich fands einen schäbigen Charakterzug, gerade auch den Kindern gegenüber- Fänd ich als Tochter kränkender, als zu wissen, dass Papa Sex hat. Naja....
 
W

warumnichtwir

Gast
  • #20
Er war beim Sex bei einer anderen Frau in Gedanken. Du solltest keine Spuren hinterlassen.

Für dich war der Sex doch leidenschaftlich oder? Für ihn war es eben „nur“ Sex.

Ich finde es schön, dass es Frauen wie dich gibt die schnell auf ihr „Bauchgefühl“ anspringen ;-))
 
  • #21
....du sollst keine Spuren hinterlassen!? Wird Papa bei Rückkehr nach Spuren untersucht?
Wirklich schlimm wie unreif manche Menschen mit ihren eigenen Sprösslingen umgehen. Für mich wäre der Mann nichts - spätestens wenn Männer Kinder nur andeuten ergreife ich die Flucht.
Für mich sind nur kinderlose Männer eine Sünde wert und das betrifft auch den Sex. :)
 
Top