• #1

Date nach ersten Kuss und Sex wie verhalten?

Ich hatte am Freitag ein wiederholtes Treffen mit einer Frau (war unser 4. Date). Wir hatten eine Menge Spaß. Es kam nicht nur zum ersten Kuss sondern auch sogar zum Sex.
Wir hatten uns abends getroffen, waren spazieren und was Essen. Auf dem Nachhauseweg habe ich sie in den Arm genommen und der erste Kuss passierte.

Zuhause angekommen auf dem Sofa ging es sehr intim zu. Wir haben Zärtlichkeiten ausgetauscht, es wurde gegenseitig auch sehr intim (Oralsex). Danach sind wir gemeinsam in mein Bett zum Schlafen. Am nächsten Morgen hatten wir dann tatsächlich noch Sex nach dem Aufwachen.
Ich bin leider sehr schnell gekommen und konnte sie nicht richtig befriedigen. Als wir zusammen beim Frühstück auf der Couch saßen haben wir uns zwischenzeitlich sehr leidenschaftlich geküsst und sie führte meine Hand in ihren Intimbereich, sodass ich sie befriedigt habe.

Insgesamt hatte ich mir nicht vorstellen können, dass wir uns so Nahe kommen und dann gleich in so einer Intensität. Wir haben uns auch mit einem Kuss verabschiedet.

Im Laufe der Woche werden wir uns nochmal treffen, wenn auch nur für ein paar Stunden weil ihr Terminkalender ziemlich voll ist.

Wie soll ich sie bei unserem nächsten Treffen begrüßen? Sofort mit einem Kuss oder doch nur einer Umarmung? Ich mache mir tatsächlich ein paar Gedanken darüber. Nach dem ersten Kuss am Freitag merkte sie, dass ich nervös bin und das soll sich jetzt legen und nicht bemerkbar machen...

Danke für eure Hilfe
 
  • #3
Zuhause angekommen auf dem Sofa ging es sehr intim zu. Wir haben Zärtlichkeiten ausgetauscht, es wurde gegenseitig auch sehr intim (Oralsex).
Ich finde ja Oralsex noch viel intimer als normalen Sex, daher fände ich es befremdlich, einen Mann den ich kaum kenne oral zu befriedigen. Ne das mach ich nicht. Aber schön für euch, wenn ihr bereits so vertraut seid.
Am nächsten Morgen hatten wir dann tatsächlich noch Sex nach dem Aufwachen.
Voll schön.
Ich bin leider sehr schnell gekommen und konnte sie nicht richtig befriedigen.
Das macht nichts. Außer es wird zum Regelfall, dass du generell zu früh kommst und sie unbefriedigt lässt. Aber Startschwierigkeiten haben doch viele, oft ist es nur die Aufregung, der Leistungsdruck oder ähnliches, das sich dann oft bald legt.
Insgesamt hatte ich mir nicht vorstellen können, dass wir uns so Nahe kommen und dann gleich in so einer Intensität. Wir haben uns auch mit einem Kuss verabschiedet.
Ja, ist doch perfekt oder? Freu dich einfach.
Wie soll ich sie bei unserem nächsten Treffen begrüßen? Sofort mit einem Kuss oder doch nur einer Umarmung? Ich mache mir tatsächlich ein paar Gedanken darüber.
Warum fragst du dich das alles? Natürlich mit einem Kuss. Und Sex würd ich auch wieder anvisieren, aber nur wenn du diesmal länger durchhältst ;)
 
  • #5
Ich finde ja Oralsex noch viel intimer als normalen Sex, daher fände ich es befremdlich, einen Mann den ich kaum kenne oral zu befriedigen. Ne das mach ich nicht. Aber schön für euch, wenn ihr bereits so vertraut seid.

Ja ich fand es ehrlicherweise auch verwunderlich und überraschend aber es kam von ihr aus. Wir kennen uns ehrlicherweise schon ein bisschen aber nur vom vielen Reden:D. Ich hatte das Gefühl in ihrer Friendzone gelandet zu sein, deshalb wollte ich das ganze mal ankurbeln und schauen was passiert. Daraus wurde ziemlich viel innerhalb ein paar Stunden.
 
  • #6
Kuss, Umarmung und Blickkontakt .....
Geht nicht alles auf einmal ... weiss ich.
Da immer 2 dazugehören ... sie wird dir schon zeigen, was wann dran ist.
Ich persönlich bevorzuge den Blickkontakt zuerst - klassisch, "schau mir in die Augen Kleines" ..... dann geht es zum Kuss, der in Umarmung übergeht. Aber das ist Geschmacksache.
Darum auch Treffen vor dem Lokal .... nicht alle mögen die Küsserei in aller Öffentlichkeit.

Ansonsten ... klingt doch gut und schreit nach mehr. Viel Freude mit deinem Mädel .....
 
  • #7
Natürlich mit einem Kuss* auf den Mund und einer innigen Umarmung, alles andere wäre eine Herabstufung eures bereits sehr intimen Verhältnisses
Generell stimme ich Erwin zu, aber adhoc überfallen würde ich sie auch nicht.
Geh beim nächsten Treffen (flott) auf sie zu, bleib ca. 1 Meter vor ihr stehen und schau ihr dabei direkt (fragend) in die Augen. Dann hat sie immer noch die Chance, falls sie es sich zwischenzeitlich anders überlegt haben sollte, bildlich abzudrehen. (Hach, hat bei mir mal einer gemacht, sooo süss dieser fragende Blick).

Ich bin leider sehr schnell gekommen und konnte sie nicht richtig befriedigen
Na ja, der berühmte Hänger beim ersten Mal. Kann schon mal passieren und ist nicht ungewöhnlich.

Witzig, was manche Menschen hier fragen. Gut, dass es für solche Fragestellungen Foren gibt.😊

W,57
 
  • #8
Und, habt ihr beim Oralsex auch verhütet? ;) Nur weil das neulich hier im Forum Thema war.

Voll schön! Du kannst ihr zulächeln und sie dann mit einem zarten Kuss begrüßen. Ich finde so eine gewisse Unsicherheit und Tollpatschigkeit und einen fragenden Blick in der Situation eigentlich total authentisch und mega süß, das würde mich überhaupt nicht stören, im Gegenteil, du musst nicht unbedingt den total professionellen Liebhaber geben, der stramm auf sie zugeht und sie leidenschaftlich küsst. Ein bisschen Zurückhaltung und Schüchternheit halte ich da für normal, aber Geschmäcker sind natürlich verschieden.

Viel Spaß jedenfalls.
w27
 
  • #9
Ich hatte am Freitag ein wiederholtes Treffen mit einer Frau (war unser 4. Date). Wir hatten eine Menge Spaß. Es kam nicht nur zum ersten Kuss sondern auch sogar zum Sex.
Wir hatten uns abends getroffen, waren spazieren und was Essen. Auf dem Nachhauseweg habe ich sie in den Arm genommen und der erste Kuss passierte.

Zuhause angekommen auf dem Sofa ging es sehr intim zu. Wir haben Zärtlichkeiten ausgetauscht, es wurde gegenseitig auch sehr intim (Oralsex). Danach sind wir gemeinsam in mein Bett zum Schlafen. Am nächsten Morgen hatten wir dann tatsächlich noch Sex nach dem Aufwachen.
Ich bin leider sehr schnell gekommen und konnte sie nicht richtig befriedigen. Als wir zusammen beim Frühstück auf der Couch saßen haben wir uns zwischenzeitlich sehr leidenschaftlich geküsst und sie führte meine Hand in ihren Intimbereich, sodass ich sie befriedigt habe.

Insgesamt hatte ich mir nicht vorstellen können, dass wir uns so Nahe kommen und dann gleich in so einer Intensität. Wir haben uns auch mit einem Kuss verabschiedet.

Im Laufe der Woche werden wir uns nochmal treffen, wenn auch nur für ein paar Stunden weil ihr Terminkalender ziemlich voll ist.

Wie soll ich sie bei unserem nächsten Treffen begrüßen? Sofort mit einem Kuss oder doch nur einer Umarmung? Ich mache mir tatsächlich ein paar Gedanken darüber. Nach dem ersten Kuss am Freitag merkte sie, dass ich nervös bin und das soll sich jetzt legen und nicht bemerkbar machen...

Danke für eure Hilfe
Warum jetzt so nervös? Kapier ich nicht. Meine Befürchtung wäre eher, dass die Beziehung nach zu frühen Intimitäten zum Erliegen kommt. Muss aber nicht sein. Wie alt bist du denn bzw. Ihr?
 
  • #10
Warum jetzt so nervös? Kapier ich nicht. Meine Befürchtung wäre eher, dass die Beziehung nach zu frühen Intimitäten zum Erliegen kommt. Muss aber nicht sein. Wie alt bist du denn bzw. Ihr?
Ich bin 30, sie 28. Muss dazu sagen meine letzte Beziehung ist 6 Jahre her. Sie hatte im letzten Jahr mal eine kurze Beziehung. Sie meinte aber, dass passte irgendwie nicht.
Eigentlich kennen wir uns schon 2 Jahre, damals hatte sie mal einen Flirtversuch von mir geblockt. Dieses Jahr sind wir dann wieder in Kontakt gekommen. Und jetzt ging letzte Woche alles irgendwie relativ schnell.
 
  • #11
Eigentlich würde ich sagen "Entspann dich und mach dir nicht so viele Gedanken! ", aber andererseits sind gerade diese vielen Gedanken über jedes Detail und die Unsicherheit und Nervosität das Aufregende und Tolle an dieser frühen, noch so ganz abenteuerlichen, spannenden Phase und es wäre ein Verlust, wenn man das nicht hätte. Also genieß die Aufregung. ;)
w27
 
  • #12
Lasse es auf dich zukommen, höre auf dein Bauchgefühl, dein Bauch kennt die richtige Antwort!
 
  • #13
Nach dem ersten Kuss am Freitag merkte sie, dass ich nervös bin und das soll sich jetzt legen und nicht bemerkbar machen...
Je mehr du darüber nachdenkst, umso schlimmer wird deine Nervösität. So war es bei mir immer.
Bei meiner Partnerin hab ich zwischen dem ersten Daten und dem zweiten fast eine Windel gebraucht. Boh, ich war echt mega nervös. Man will ja alles richtig machen, legt sich eine Verhaltenstaktik zurecht, die eh den Bach runter geht, wenn sie vor dir steht.
Also was hab ich gemacht, erst mal eine Joke, sie solle mir ja nicht zu nahe kommen, sonst bräuchte ich einen Defi.......
Dann gelächter von ihr.... das Eis muss erst mal brechen, die zurechtgelegte Taktik versuchen völlig auszublenden, denn erstens kommt es anders, als man.......
Ich hab ihr auch gesagt das ich nervöser als ein vierjähriger in der Geisterbahn bin, so musste ich nicht damit kämpfen meine Nervösität zu verstecken und schon war ich nicht mehr nervös.
Das ist wie in der Kirche. Wenn mir alle gesagt haben du sollt dort nicht husten oder lachen...... was passiert dann???? Klar oder?

m51
 
  • #14
Je mehr du darüber nachdenkst, umso schlimmer wird deine Nervösität. So war es bei mir immer.
Bei meiner Partnerin hab ich zwischen dem ersten Daten und dem zweiten fast eine Windel gebraucht. Boh, ich war echt mega nervös. Man will ja alles richtig machen, legt sich eine Verhaltenstaktik zurecht, die eh den Bach runter geht, wenn sie vor dir steht.
Also was hab ich gemacht, erst mal eine Joke, sie solle mir ja nicht zu nahe kommen, sonst bräuchte ich einen Defi.......
Dann gelächter von ihr.... das Eis muss erst mal brechen, die zurechtgelegte Taktik versuchen völlig auszublenden, denn erstens kommt es anders, als man.......
Ich hab ihr auch gesagt das ich nervöser als ein vierjähriger in der Geisterbahn bin, so musste ich nicht damit kämpfen meine Nervösität zu verstecken und schon war ich nicht mehr nervös.
Das ist wie in der Kirche. Wenn mir alle gesagt haben du sollt dort nicht husten oder lachen...... was passiert dann???? Klar oder?

m51
Und ich finde/fände so ein Verhalten total süß und authentisch, Humor und Herz. 🙂

Das ist übrigens ein Trick, den ich auch irgendwann gelernt habe und für genial befunden habe und seitdem oft anwende: sich einfach authentisch verhalten und ehrlich sagen, was man denkt und fühlt. Denn wenn man seine Schwäche(n) direkt selbst benennt und eingesteht, ist der Druck weg, jemand könnte sie erkennen und einem vorwerfen, man wirkt nicht nur reflektiert und selbstbewusst, sondern die meisten finden es auch sehr sympathisch und menschlich, es hat eine gewisse Größe und einen doppelt-positiven Effekt: Wenn man selbst sich verletzlich zeigt und Schwächen zugibt, schafft das Vertrauen und die andere Person kann sich ebenfalls besser öffnen, ist wirklich interessant zu beobachten. Das geht im Privatleben, aber auch beruflich, man benennt (potentielle) Schwächen einfach selbst und nimmt damit der Gegenseite oder den Kritikern den Wind aus den Segeln. Eigentlich ist es eine sehr raffinierte rhetorische Strategie, die schon Cicero bei seinen Gerichtsreden angewendet hat.
Kann ich jedenfalls allgemein sehr empfehlen.
w27
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #16
Du hast mit dem Klassiker der paradoxen Intervention gearbeitet, wirkt!
ErwinM, 53
... und wieder einen Fachbegriff gelernt, danke! 🙂 Es ist nicht ganz das Gleiche, was ich in meinem Beitrag beschrieben habe (rhetorische Strategie), aber geht auch in die Richtung. Wenn man seine Schwächen erkennt, kann man sie gezielt argumentativ oder auf anderem Wege in Stärken umwandeln, es gibt da viele Möglichkeiten.
w27

PS: Es gibt sowohl eine paradoxe Intervention als auch Intention, die kann man leicht verwechseln, jedenfalls sehr interessant und danke @neverever für das perfekte Lehrbuchbeispiel, daran kann man viel zeigen und lernen.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #17
Naja, sie wird wahrscheinlich genauso nervös sein wie du, oder?
Denke nicht darüber nach und bleibe authentisch
Ich empfand es immer als sehr anstrengend, wenn Männer navigiert werden mussten. Schöner fand ich es immer, wenn alles einfach ohne große Diskussion und Fragestellung voranging.
Ich fand es persönlich in dieser Reihenfolge am schönsten: Augenkontakt plus Lächeln, innige Umarmung und Kuss, wobei ich auch keine stürmische Küsse bei der Begrüßung mochte. Das hat mich immer gestört….
 
  • #18
Nach dem ersten Kuss am Freitag merkte sie, dass ich nervös bin und das soll sich jetzt legen und nicht bemerkbar machen...
Hmja.
Bin ich ja gespannt, ob das wirklich weitergeht.
Sie scheint dir Einiges an Erfahrung vorauszuhaben, da wird sie gut abwägen. Sie hat bei eurem Treffen offenbar komplett Regie geführt. Du warst vor allem überrascht, nervös und aufgeregt. Das ist tendenziell nicht 10/10.

(Es wäre interessant, wie alt ihr seid. 4. Date hört sich allerdings nach etwas fortgeschrittenem Alter an, das wäre schon wieder besser. Da weiß sie eher, was sie will).

Mein Tipp: mach auf keinen Fall einen auf „überschwänglich“. Bombardiere sie nicht mit Nachrichten. Bleib cool.
 
Zuletzt bearbeitet:
  • #19
Ich bin 30, sie 28. Muss dazu sagen meine letzte Beziehung ist 6 Jahre her. Sie hatte im letzten Jahr mal eine kurze Beziehung. Sie meinte aber, dass passte irgendwie nicht.
Eigentlich kennen wir uns schon 2 Jahre, damals hatte sie mal einen Flirtversuch von mir geblockt. Dieses Jahr sind wir dann wieder in Kontakt gekommen. Und jetzt ging letzte Woche alles irgendwie relativ schnell.
Dann scheint doch alles gut zu sein. Lass den Dingen ihren Lauf und entspann dich mal.
 
  • #20
Ich habe überlegt, was an deiner Schilderung auffällt:
Ich bin leider sehr schnell gekommen und konnte sie nicht richtig befriedigen. Als wir zusammen beim Frühstück auf der Couch saßen haben wir uns zwischenzeitlich sehr leidenschaftlich geküsst und sie führte meine Hand in ihren Intimbereich, sodass ich sie befriedigt habe.
wer drückt sich so gestelzt aus?
Deine Überraschung, dass es beim 4. Date zu „mehr“ kommt… was hattest DU denn gedacht, wie und wann es mit euch weitergehen soll?
Warst du in deiner letzten Beziehung auch so passiv?

Das sind so gewisse „Baustellen“, die ihr sicher nicht entgangen sind. Es kommt wohl ganz darauf an, was sie für ein Typ ist. Entweder sie ist eher enttäuscht und hakt das ab, oder sie bleibt geduldig an dir dran.

Aus deiner extrem mageren Schilderung kann man das nicht herauslesen. Da steht nur, dass du es nicht hinbekommen hast, sie etwas früher zu küssen und dass der Sex nicht berauschend war.
 
  • #21
Wie soll ich sie bei unserem nächsten Treffen begrüßen?
Wie willst du sie denn begrüßen? Bleib doch lieber authentisch und entscheide just in time aus dem Bauch heraus. Lass die Dinge also schlicht und ergreifend auf dich zukommen. Alles andere ist vergeudete Energie, weil es selten so kommt, wie man denkt.
Ich bin leider sehr schnell gekommen und konnte sie nicht richtig befriedigen. Als wir zusammen beim Frühstück auf der Couch saßen haben wir uns zwischenzeitlich sehr leidenschaftlich geküsst und sie führte meine Hand in ihren Intimbereich, sodass ich sie befriedigt habe.

Insgesamt hatte ich mir nicht vorstellen können, dass wir uns so Nahe kommen und dann gleich in so einer Intensität. Wir haben uns auch mit einem Kuss verabschiedet.
die Frau scheint sich zu nehmen, was sie will. Und das tut sie sicherlich nicht zum ersten Mal - gefährlich ;)

Schalte emotional ein paar Gänge zurück und lass den Dingen Zeit.
 
  • #22
Ich bin leider sehr schnell gekommen und konnte sie nicht richtig befriedigen. Als wir zusammen beim Frühstück auf der Couch saßen haben wir uns zwischenzeitlich sehr leidenschaftlich geküsst und sie führte meine Hand in ihren Intimbereich, sodass ich sie befriedigt habe.
die Frau scheint sich zu nehmen, was sie will. Und das tut sie sicherlich nicht zum ersten Mal - gefährlich ;)
Nur als kleine Anmerkung: Warum konntest du sie nicht befriedigen, nur weil du schnell gekommen bist? Theoretisch hättest du sie nach deinem eigenen Orgasmus ja noch mit der Hand befriedigen können, darauf hat sie dich ja später auch hingewiesen, indem sie deine Hand in ihren Intimbereich geführt hat. Viele Männer denken, sie müssten bei der Penetration nur lange genug durchhalten, sodass die Frau kommen kann, und sonst ist alles verloren und es lag daran, dabei ist das für viele Frauen gar nicht so wichtig oder entscheidend, mit gutem Oralverkehr oder Fingern kannst du wahrscheinlich mehr erreichen, jedenfalls solltest du diese Möglichkeit auf dem Schirm haben. Es kommt nicht nur auf eine möglichst lange Penetration an.
w27
 
  • #23
Natürlich mit einem Kuss* auf den Mund und einer innigen Umarmung, alles andere wäre eine Herabstufung eures bereits sehr intimen Verhältnisses.
Volle Zustimmung.
Generell stimme ich Erwin zu, aber adhoc überfallen würde ich sie auch nicht.
Geh beim nächsten Treffen (flott) auf sie zu, bleib ca. 1 Meter vor ihr stehen und schau ihr dabei direkt (fragend) in die Augen.
Hmm. Na wenn du das süß fandest. Aber das letzte Mal gab's das ganze Programm, da gibt's jetzt wirklich keinen Grund zu zaudern. Fester Blick in die Augen und ein bestimmter Kuss auf den Mund. Das sagt, ich will dich. Sonst ist es ja ein bissl ein zurückrudern.
Eigentlich kennen wir uns schon 2 Jahre, damals hatte sie mal einen Flirtversuch von mir geblockt.
Ohje. Bist du ein fake? Die Frau hat dir vor zwei Jahren ein nein gegeben. Ein nein einer Frau ist unumstößlich. Das wurde uns in einem Parallelthread von der gesammelten weiblichen Forenintelligenz eingetrichtert. Irgendwas ist hier faul.
 
  • #25
Ein nein einer Frau ist unumstößlich. Das wurde uns in einem Parallelthread von der gesammelten weiblichen Forenintelligenz eingetrichtert
Nein, es wurde gesagt, dass die Frau durchaus manchmal ihre Meinung ändert weil sie den gewünschten Mann (oder Typ Mann) nicht bekommen hat, desillusioniert ist und nun nach Alternativen schaut. Und was ist mangels Alternativen naheliegender als jemand, der einen ganz sicher will.
Trotzdem, davon abgesehen, zu der Fragestellung: wenn du mich nicht ganz normal mit einem Kuss begrüßen würdest, sondern mit einer lauwarmen Umarmung würde ich davon ausgehen, dass du auf Abstand gehst.
Sei doch einfach authentisch. Wenn du damit etwas kaputt machst dann kannst du dankbar sein, dass der Kelch früher als später an dir vorbeigegangen ist.
 
  • #26
Denke ich auch fast.
Nein, es wurde gesagt, dass die Frau durchaus manchmal ihre Meinung ändert
Sicher. Selbstverständlich.
Gönne dem jungen Mann einfach die Entwicklung. Nächstes Mal wird es bestimmt besser
Wäre ja interessant zu hören, zu welchem der beiden Typen du gehörst; trotz schlechtem ersten Sex geduldig dranbleiben oder enttäuscht abbrechen.
 
  • #27
Warst du in deiner letzten Beziehung auch so passiv?
Hör auf, den FS mit Deinen PUA Weisheiten, die fast jeder Frau hier auf dem Wecker gehen, und Du andauernd Gegenteiliges zu lesen bekommst, zu verunsichern.
Alles hat gut und normal angefangen, Mann muss nicht super performen, jetzt treffen, und das in der Situation tun, was sich ergibt, wonach ihm ist, die Frau ist auch nervös.
Anschauen, lächeln, sich freuen, Umarmung, und Kuss, normaler, Date genießen, und es muss jetzt nicht jedes Mal Sex sein.
 
  • #28
Volle Zustimmung.

Hmm. Na wenn du das süß fandest. Aber das letzte Mal gab's das ganze Programm, da gibt's jetzt wirklich keinen Grund zu zaudern. Fester Blick in die Augen und ein bestimmter Kuss auf den Mund. Das sagt, ich will dich. Sonst ist es ja ein bissl ein zurückrudern.

Ohje. Bist du ein fake? Die Frau hat dir vor zwei Jahren ein nein gegeben. Ein nein einer Frau ist unumstößlich. Das wurde uns in einem Parallelthread von der gesammelten weiblichen Forenintelligenz eingetrichtert. Irgendwas ist hier faul.
Warum soll ich ein Fake sein?
Ich habe nochmal genau nachgeschaut. Wir hatten uns mal vor drei Jahren bereits getroffen, dort hatten wir uns ein über ein Online Portal kennengelernt. Wir haben ein paar Sachen unternommen und ich hatte es damals mit einem Kuss versucht und sie blockte ab und meinte nur, dass es nicht passt.

Dieses Jahr kamen wir durch ein gemeinsames Hobby wieder ins Gespräch, haben uns wie gesagt auch ein paar mal getroffen und regelmäßig geschrieben, und jetzt wurde plötzlich mehr daraus.
Natürlich kann es sein, dass die Frau erstmal selbst nur ein neues Abenteuer wollte, da ihre letzte Beziehung nun auch eine Weile her ist. Das hoffe ich jetzt natürlich nicht und will ich ihr erstmal nicht unterstellen. Ich denke mir, ein Mensch kann innerhalb drei Jahren in gewisser Art seine Sichtweise auch ändern. Wir sind dazu ja noch relativ jung mit 28 und 30 Jahren.

Ich werde beim nächsten Date auf sie zugehen und wie ihr mir empfohlen habt auf Ihren Augenkontakt schauen. Normalerweise sollte gegen einen Kuss nichts sprechen, wenn sie ihn abblockt muss ich mir natürlich Gedanken machen wie es weitergehen soll.
 
  • #29
Wäre ja interessant zu hören, zu welchem der beiden Typen du gehörst; trotz schlechtem ersten Sex geduldig dranbleiben oder enttäuscht abbrechen.
Wenn ich den FS richtig verstanden habe, war sein erstes Mal gar nicht sooo schlimm gewesen.
Aber um deine Frage zu beantworten: ich war immer die Kategorie „ Never give up“ deshalb bin ich immer daran geblieben und mit der Zeit ist alles besser geworden 😊.
Interessant wäre auch zu wissen wie du mal mit 30 performt hast.
 
Top