G

Gast

Gast
  • #1

Dating mit Frauen um die 30

Also ich möchte jetzt kein "Alters-Bashing", sondern nur generell mal etwas erfragen.

Ich war jetzt rund 2 Jahre vergeben und bin seit kurzem Single (32j Mann). In den letzten 3 Monaten habe ich über eine Singlebörse 3 Damen kennenglernt und persönlich getroffen. Die eine 1x nach längerer Mail-Phase, die andere kam Samstagabend gleich rum zum ersten Mal und die Dritte hatte ich nun 4x persönlich mehrmals getroffen. Bei Nr. 2 und Nr. 3 gab es auch schon Küsse und mehr.

Allerdings ist mir bei allen drei Damen aufgefallen, dass sie extreme Stimmungsschwankungen hatten, bei einem falschen Wort kam die ganz große Keule raus und zwei Damen haben den Kontakt abgebrochen statt zu reden.

Irgendwie schien es mir so, dass alle drei Damen ("bin schon länger Single") innerliche Konflikte hatten, vieleicht die tickende Uhr hörten und dann schnell ohne Grund einem Sachen wie "Du engst mich ein" oder so kamen, weil ich sie nach paar Tagen wieder treffen wollte und mir ein schönes Wochenende vorgestellt hatte.

Kann es sein, dass Frauen um die 30 da etwas angespannter und vekrampfter sind, nur diese "Wenn es nicht perfekt passt, dann lasse ich es lieber gleich" - Haltung kommt?

Das ist für mich völlig befremdlich, da alle meine bisherigen Beziehungen locker angefangen sind, man sich langsam näherte trotz Unterschiede... aber beide Seiten die Nähe suchten. Mir wird jetzt nur noch vor dem Kopf gestoßen..

Oder sind das jetzt nur unglückliche Zufälle gewesen?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Bedenke, Frauen die du in den 20ern kennengelernt hast, die waren viel jünger, naiver und geduldsamer, als die heutige Generation von Frauen um die 30. Eine Frau mit 30 ist mittlerweile recht erfahren im Umgang mit Männern und kein naives Mädchen mehr. Sie weiß, wenn ein Mann sich beim Kennenlernen schon krumm verhält, diese Macken kann man nicht mehr ändern!
 
G

Gast

Gast
  • #3
Versteh ich nicht so ganz, vor 2 Jahren warst du doch auch schon "um die 30" ist doch jetzt kein Neuland ? Frag mich mal: vor meiner letzten Beziehung war ich 20, heutzutage wollen die Frauen auf einmal reden und ausgeführt werden. :D

Also ich denke, das ist nicht so. Es mag sein, das Menschen mit dem Alter nach Enttäuschungen aus der Vergangenheit vorsichtiger werden und sich das unterschiedlich äußert. Auch der körperliche Verfall mag bei einigen hirnlosen Gestalten zu einer geringeren Frustrationstoleranz beitragen. Aber das schmälert für mich nicht die Schwierigkeit der Partnerwahl. Mit 20 hatten wir nur einfach andere Probleme und da war es genauso selten jemanden zu finden, der den paßenden Deckel für den eigenen Topf abgibt. Auch geboren aus der Tatsache, dass wir selbst zu dieser Zeit noch unreif waren. :)

Stimmungsschwankungen bei Damen kannst du in der Regel auf mangeldes Vertrauen zurückführen. Auch wenn sie zum ersten Date sofort zu dir nach Hause kommen, muss sich Vertrauen erstmal aufbauen. Sie müssen dich kennen lernen und wissen, dass sie dir in Dingen vertrauen können, in denen sie vorher enttäuscht worden sind, von anderen Männern.

Das weitere Problem ist, wenn eine Partnerin übermäßig noch mit ihrer Vergangenheit beschäftigt zu sein scheint, wird sie auch nicht bereit sein für eine neue Beziehung. Die selbe Ernsthaftigkeit fehlt mir bei dir auch. [Mod]

Gruß m30
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #4
Lach, Frauen können kompliziert sein. Egal wie alt sie sind.

Ich hatte fantastische Dates mit Frauen. Als ich ihnen einen Tag später schrieb, kam keine Antwort. 2 - 7 Tage nach der Nachricht kamen manchmal extrem emotionale und auch wirre Texte, bzw. zwei Mal ein Anruf bei dem eine der Frauen sogar weinte. Auch dort wußte ich nicht wirklich worum genau es ging. Ich glaube sie sagte irgendwas mit einer schwierigen Situation und viel Drama. Vielleicht ein Mann oder Freund. Ka. Jedenfalls war danach Funkstille.

Auf der anderen Seite hatte ich Dates bei denen mir sofort klar war, dass sie entweder gelangweilt, genervt oder angespannt war oder den Eindruck hinterließ, dass sie selbst gar nicht genau wußte warum sie da war. Ich sagte dann sehr schnell wir sollten das mal wiederholen und verabschiedete mich höflich, aber auch zügig.

Und ich hätte meinen Hintern darauf verwettet, dass ich nie wieder von diesen Frauen hören würde, doch manchmal haben sie dann 1 - 8 !!! Wochen später auf einmal angerufen und sich beschwert, dass ich mich nie gemeldet hätte.

Frauen sind sehr emotional. Manchmal liegt es vielleicht gar nicht an dir. Wenn du versuchst dich als Mann in die Psyche einer Frau hineinzudenken....good luck my friend hehe.

Eine Sache die ich gelernt habe: Laufe einer Frau nie hinterher. Egal was passiert ist, was du denkst oder glaubst. Sei direkt und zeig ihr genau wie sehr du auf sie stehst, aber wenn eine Frau unsicher ist, dann muss sie das mit sich selbst ausmachen. Da kannst du überhaupt nichts machen. Frauen sind wirklich immer für eine Überraschung gut, was all das ziemlich aufregend gestalten kann hehe. Auch wenn es manchmal ohne Ende nervt. Früher habe ich lange gezögert, mich auf eine Frau konzentriert und irgendwann den Mut aufgebracht sie anzusprechen und ihr zu zeigen, dass ich ich mag.

Doch es gibt eine 50 % (oder höhere) Chance, dass nichts aus dem Date wird. Das kann sehr frustrierend sein, vor allem, wenn man diese Frau (über Freunde/Bekannte/Arbeit/Uni) über einen längeren Zeitraum kennengelernt hat.

Heute versuche ich mehrere Frauen zu daten, da ich erst in die ernsthaftere Phase übergehe, wenn auch tatsächliches Interesse von einer Frau die mir gefällt signalisiert wird. Und das merkt man erst beim 2 - 3 Date. In wenigen Fällen sogar erst später. Davor heißt es quasi 'everything is fair game', sprich ich bin noch nicht gebunden, einer Frau nicht verpflichtet, bis ich wirklich weiß, was genau sie will. Ich konzentriere mich nicht nur auf eine Frau, dann weisst du selbst bei einem total miesen Date oder unerklärlichen Reaktionen, dass du nächste Woche oder in ein paar Tagen ein anderes Date hast.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Wenn etwas schon beim ersten Date nervt, wird es nicht besser. Also warum Zeit verschwenden?

w, um die 30
 
G

Gast

Gast
  • #6
Unglückliche Zufälle !

W32
 
G

Gast

Gast
  • #7
Alle sind sicher nicht so - aber sehr sehr viele.

Zitat: "Wenn es nicht perfekt passt, dann lasse ich es lieber gleich" - Haltung kommt"

Genau so sind sie drauf - es muss nicht halbwegs passen - es muss perfekt sein. Und weil es nichts perfektes gibt, bleiben die Damen allein.

Fast alle von den Damen hatten sicherlich einige Männer die Interesse hatten, haben diese jedoch abgelehnt weil nicht perfekt. Dann aber jammern, dass man Single ist und niemanden findet......
 
G

Gast

Gast
  • #8
Mit 30 haben die meisten ihre große Liebe bereits getroffen und wieder verloren, daher ist man vorsichtiger. Wenn du siehst, dass Frauen in deinem Alter wollen, dass Mann es langsam angehen lässt, dann pass dich dem doch an. Ich habe einen Bekannten in deiner Altersklasse, der bei den Frauen auch immer gleich Vollgas gibt. Er bekommt dann das gleiche zu hören wie du, und seine Beziehungen halten nur kurz.
 
  • #9
Das ist für mich völlig befremdlich, da alle meine bisherigen Beziehungen locker angefangen sind...
DAS ist das Problem, Frauen 30+ sind nicht mehr die dummen kleinen naivchen, die wissen genau, das Männer, die mit "locker flockig" kommen locker flockig in die Tonne ghören.

Und darum hast du auch keinen Erfolg mehr!

Du hast nun 2 Möglichkeiten:

a) Du machst es wie viele Männer und dackelst den 18 jährigen Mädels hinterher, vielleicht begegnet dir da mal ine, die so bedürftig ist, das ihr der Altersunterschied egal ist, dan kannst du deine "locker & unverbindlich" Nummer weiter durchziehen...

b) Du wirst endlich mal erwachsen, überlegst dir, was du willst (Kinderwunsch, Heirat, Hauskauf usw. ja oder nein) und bekennst Stellung zu dem was du möchtest und lernst Verantwortung dafür zu übernehmen.

w 28
 
G

Gast

Gast
  • #10
Das ist für mich völlig befremdlich, da alle meine bisherigen Beziehungen locker angefangen sind, man sich langsam näherte trotz Unterschiede...

Lach, die Mädels waren damals bestimmt auch viel jünger. Heute sind sie 30 und reifer und haben, Ansprüche, Selbstwert, wissen wer sie sind und haben daher keine Zeit und Lust mehr, sich was vormachen zu lassen, "bis es dann mal passt". Mir geht es da genauso. Ich habe unter 30 meine besten Jahre mit den falschen Männern und viel Warterei verschwendet, heute gibt es daher kein "langsames Abwarten und Annähern" mehr. Wenns nicht gleich passt, dann ist mir das zu stressig mit dem Mann.
 
  • #11
DAS ist das Problem, Frauen 30+ sind nicht mehr die dummen kleinen naivchen, die wissen genau, das Männer, die mit "locker flockig" kommen locker flockig in die Tonne ghören.

Und darum hast du auch keinen Erfolg mehr!

Du hast nun 2 Möglichkeiten:

a) Du machst es wie viele Männer und dackelst den 18 jährigen Mädels hinterher, vielleicht begegnet dir da mal ine, die so bedürftig ist, das ihr der Altersunterschied egal ist, dan kannst du deine "locker & unverbindlich" Nummer weiter durchziehen...

b) Du wirst endlich mal erwachsen, überlegst dir, was du willst (Kinderwunsch, Heirat, Hauskauf usw. ja oder nein) und bekennst Stellung zu dem was du möchtest und lernst Verantwortung dafür zu übernehmen.

w 28

Hallo? Der FS war doch erst beim 4. Date mit den Damen. Welche Ernsthaftigkeit soll denn da schon da sein? Alles bereits in trockenen Tüchern und auf die nächsten 20 Jahre ausgerichtet?

Und die Frauen sind alle Erwachsen und nicht mehr naiv? Deswegen kam ja auch eine direkt rum, zum ersten Mal?

Es wird doch sonst immer von den Damen plädiert, das die Männer nicht so viel Gas geben sollen. Das Frauen Zeit brauchen um sich zu verlieben usw. usf. und hier soll er nun nicht mehr ungezwungen an eine Beziehung rangehen, weil er nicht erwachsen genug ist nach 4 Dates Kinder, Hausbau usw. mit ihr geplant zu haben?

Ich mach die Welt, wie sie mir gefällt?!
 
G

Gast

Gast
  • #12
Das ist in 90 % aller Fälle die tickende Uhr. Der Attraktivitätszenit liegt hinter ihnen, es ließ sich in den Zwanzigern (meist aus Eigenverschulden) kein geeigneter Partner finden und nun müssen potenzielle Kandidaten möglichst perfekt sein um zeitnah Heirat und Familiengründung angehen zu können ... was selbstverständlich utopisch ist. Ob Frauen mit dieser Einstellung wirklich weniger naiv, dafür aber reifer sind, wage ich mal stark anzuzweifeln. Panischer trifft das Ganze wohl eher, denn ohne die von dir zu Recht gewünschte Leichtigkeit, welche zugunsten einer krampfhaft-zweckorientierten Suche weichen musste, ist im Grunde überhaupt kein wirkliches Kennenlernen möglich.

Würde mich überhaupt nicht wundern, wenn sich diese Frauen nach dem erfüllten Kinderwunsch wieder entspannen. Frauen um die 30 sind leider oftmals echte Horrorkandidatinnen für Dates. Ich würde dir vorschlagen, auf moderat jüngere Frauen (ca. 25) auszuweichen, die noch etwas mehr Zeit haben. Die sind entspannter und da macht das Kennenlernen auch wieder von beiden Seiten Spaß.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Allerdings ist mir bei allen drei Damen aufgefallen, dass sie extreme Stimmungsschwankungen hatten, bei einem falschen Wort kam die ganz große Keule raus und zwei Damen haben den Kontakt abgebrochen statt zu reden.

Was hast Du denn gesagt? Das ist nämlich wichtig. Wenn ein Mann etwas extrem Dummes (Rassistisches, Sexistisches, Xenophobes, usw.) sagt, etwas was ich nie akzeptieren würde mache ich Schluss, ja. Ich habe keine Lust, jemanden zu erziehen, akzeptiere den Mann wie er ist oder gehe.

w, um die 30
 
G

Gast

Gast
  • #14
G

Gast

Gast
  • #15
Kann es sein, dass Frauen um die 30 da etwas angespannter und vekrampfter sind, nur diese "Wenn es nicht perfekt passt, dann lasse ich es lieber gleich" - Haltung kommt?

Das trifft es ganz gut. Es sind halt eine ganze Menge darunter, die sich zwar eine Familie und Kinder wünschen, es aber bis dahin nicht auf die Reihe bekommen haben. Jetzt tickt die Uhr und man fährt den Männern gegenüber Kampflinie. Gepaart mit den üblichen Sprüchen wie "jetzt weiß ich was ich will" (mit 30? wie war das mit dem Frauen werden früher reif?) "hab meine besten Jahre mit ihm verschwendet" (wie romantisch) und "Männer werdet erwachsen" (macht was ich will, sonst seid ihr keine echten Männer) ergibt es einfach eine Mischung, da ist "angespannt und verkrampft" noch nett ausgedrückt.

Für Männer, die auch auf Biegen und Brechen endlich Kinder und Familie vorweisen möchten, ist es aber wahrscheinlich eine gute Sache. Gleich und Gleich gesellt sich gern, zumindest für ein paar Jahre.

M32
 
G

Gast

Gast
  • #16
Du hast nun 2 Möglichkeiten:

a) Du machst es wie viele Männer und dackelst den 18 jährigen Mädels hinterher, vielleicht begegnet dir da mal ine, die so bedürftig ist, das ihr der Altersunterschied egal ist, dan kannst du deine "locker & unverbindlich" Nummer weiter durchziehen...

b) Du wirst endlich mal erwachsen, überlegst dir, was du willst (Kinderwunsch, Heirat, Hauskauf usw. ja oder nein) und bekennst Stellung zu dem was du möchtest und lernst Verantwortung dafür zu übernehmen.

Na da tickt die Uhr aber schon ziemlich laut...

Es ist sicher Geschmackssache, aber ich möchte zu Beginn einer Beziehung eine gewissen Leichtigkeit spüren. Wenn gleich alles bierernst ist und gleich beim zweiten Date Kinderwunsch, Heirat und Hauskauf abgeklärt werden, frage ich mich, ob die Dame eigentlich mich möchte oder ob ich beliebig austauschbar bin, Hauptsache, irgendeine Lebensvorstellung wird umgesetzt.

m, 46
 
G

Gast

Gast
  • #17
Manchmal muss ich echt den Kopfschütteln, wenn ich lese was Leute hier schreiben.
Ich verstehe auch nicht warum sich der TS in irgendeinerweise irgendwelche Vorwürfe machen sollte, wie es manche hier "Verlangen".

Einer der Schreiber hier bringt es nach meiner Meinung auf den Punkt. Frauen sind emotionale Wesen, achte nicht soviel darauf was die sagen. Sondern achte darauf wie die reagieren. Es spricht sogar eher für dich, wenn Frauen teilweise etwas irrational dir gegenüber sind. Es gibt natürlich auch die anderen Damen dieser Welt die nicht sowas von irrational sind und dementsprechend deutlich angenehmer im Umgang sind. Wenn die Dame dich beleidigt oder ohne Grund anschreit, nimm sie nicht ernst und mache am besten späße darüber.

Mach weiter und Date mehr als eine Dame nebenbei. Rede nicht über Gefühle und Liebe sondern zeige diese. Wenn dich eine Dame respektlos behandelt und beispielsweise nicht antwortet, dann reagiere einfach auch nicht. Manchmal melden sich die Damen von alleine.

Merke dir nur eins: Das sind Frauen !!! Wenn du diese erobern willst musst du deren "Gefühle" treffen. Ihr logisches Gehirn wirst du höchstens als Astronaut überzeugen können :) !!!

Achja, ganz nebenbei gesagt gibt es Studien die belegen, dass die Länge der Kennenlernphase kein Einfluss auf die Dauer der Beziehung hat. Soviel zum "langsam" angehen !!!

P.s: Übrigens gibt es ein Begriff für das Verhalten vonwegen "Geiles Date und dann nicht mehr reagieren". Das nennt sich "Ködern und Warten" ! Google mal danach

(m, 30)
 
G

Gast

Gast
  • #18
  • #19
Hallo? Der FS war doch erst beim 4. Date mit den Damen. Welche Ernsthaftigkeit soll denn da schon da sein? Alles bereits in trockenen Tüchern und auf die nächsten 20 Jahre ausgerichtet?
Das Frauen Zeit brauchen um sich zu verlieben usw. usf. und hier soll er nun nicht mehr ungezwungen an eine Beziehung rangehen, weil er nicht erwachsen genug ist nach 4 Dates Kinder, Hausbau usw. mit ihr geplant zu haben?

Es geht doch garnicht darum, das der FS der Dame beim ersten Date einen Heiratsantrag machen soll... aber Männer, die ewig lang rumeiern, davon hat jede Frau ab 25 schlicht genug, den sie weiss, der wird Ü50 immernoch Single sein, nennt sich Peter-Pan-Syndrom.

Fakt ist, er ist Ü30, immernoch Single und das hat seine Gründe.


Ich finde, um ein entspanntes Kennelernen überhaupt erst zu ermöglichen ist es wichtig, die eigenen Interessen und Ziele zu vergleichen und das ebend schon beim 1 Date.

Und dazu gehören nunmal grundlegende Dinge:

- feste Beziehung oder nur lockere Affäre ?
- Kinder ja oder nein?
- Job und der damit verbundene Zeitaufwand?
- Hobbys?

Warum zum Teufel sollte ich einen Mann erst 10 mal daten und erst da die Basics abchecken, um zu erfahren, er will unbedingt Kinder und ich definitiv nicht?
Eventuell bin ich bis dahin bereits verliebt und lasse mich deswegen auf eine Beziehung ein, die keinerlei Sinn ergibt und uns beide unglücklich macht?!?

Habe ich aber beim ersten Date die Basics gleich abgesteckt, er sucht Beziehung, ich auch, er möchte keine Kinder, ich auch nicht, unsere Arbeitszeiten sind ähnlich, so das genug Paarzeit übrig bleibt und unsere Hobbys sind mindestens kompatibel miteinander, dann kann ich schauen, ob sich Gefühle entwickeln, oder ebend nicht.

Man kann nicht steuern, für wen man Gefühle entwickelt, man kann aber sehr wohl steuern, in wen man sich nicht verliebt, indem man schnell die Reissleine zieht, wenn es nicht passt.

Anmerkung der Moderation:
Bitte versuchen Sie, dass Ihr Beitrag zum eigentlichen Thema passt. Eine Zitierung einzelner Beiträge mit Antwort darauf entspricht eher einem Chat und ist nicht gewünscht. Vielen Dank.
 
G

Gast

Gast
  • #20
FS hier:

Naja der Punkt ist der: Wenn ich beim ersten Date gleich die Frau danach aussuche, ob sie Kinder will/Gehalt/Karriere... dann werde ich entweder in 10 Jahren noch Single sein und mich ärgern über vergebene Chancen.

Die Logik vieler Mensch ist: Entweder alles passt perfekt oder ich lasse es sein.. Keine Kompromisse eingehen.. "Dann ist er halt nicht der Richtige gewesen" usw sind da die Flosekln, die ich von soo vielen Frauen im Bekanntenkreis höre.

Also ich gehe danach, ob mir die Person sympathisch ist, ob man sich gut versteht, auf einer Wellenlänge ist.. und dabei spielt es für mich keine Rolle, ob sie mehr oder weniger verdient als ich. Scheinbar bin ich damit eher eine Ausnahme, denn die mir begegnenden Damen um die 30 sind oftmals wie oben beschrieben und zeigen das auch.

Wenn man sich uneins ist über ein Termin oder ein Thema knallt man mir an den Kopf "Dann passt es eben nicht mit uns" - ohne Kompromissbereitschaft. Das verstehe ich nicht..
 
  • #21
Es geht doch garnicht darum, das der FS der Dame beim ersten Date einen Heiratsantrag machen soll... aber Männer, die ewig lang rumeiern, davon hat jede Frau ab 25 schlicht genug, den sie weiss, der wird Ü50 immernoch Single sein, nennt sich Peter-Pan-Syndrom.

Fakt ist, er ist Ü30, immernoch Single und das hat seine Gründe.


Ich finde, um ein entspanntes Kennelernen überhaupt erst zu ermöglichen ist es wichtig, die eigenen Interessen und Ziele zu vergleichen und das ebend schon beim 1 Date.

Und dazu gehören nunmal grundlegende Dinge:

- feste Beziehung oder nur lockere Affäre ?
- Kinder ja oder nein?
- Job und der damit verbundene Zeitaufwand?
- Hobbys?

Warum zum Teufel sollte ich einen Mann erst 10 mal daten und erst da die Basics abchecken, um zu erfahren, er will unbedingt Kinder und ich definitiv nicht?
Eventuell bin ich bis dahin bereits verliebt und lasse mich deswegen auf eine Beziehung ein, die keinerlei Sinn ergibt und uns beide unglücklich macht?!?

Habe ich aber beim ersten Date die Basics gleich abgesteckt, er sucht Beziehung, ich auch, er möchte keine Kinder, ich auch nicht, unsere Arbeitszeiten sind ähnlich, so das genug Paarzeit übrig bleibt und unsere Hobbys sind mindestens kompatibel miteinander, dann kann ich schauen, ob sich Gefühle entwickeln, oder ebend nicht.

Man kann nicht steuern, für wen man Gefühle entwickelt, man kann aber sehr wohl steuern, in wen man sich nicht verliebt, indem man schnell die Reissleine zieht, wenn es nicht passt.


Wenn ich deine Zeilen lese, dann kann ich den FS noch mehr verstehen.
Egal wie geschickt es eine Frau anstellen würde, ich würde das Gefühl haben, einer Checkliste unterzogen zu werden. Mehr Gegenstand deiner Bedürfnisbefriedigung als eigenständiger Mensch.
Das ist kein gutes Gefühl und würde mich unterschwellig abschrecken.

Wie du selbst schreibst, dann schaust du erst, ob du dich verlieben kannst oder nicht. Okay, nur ich kann, ohne jemanden zu kennen, nicht sagen, ob sie die Mutter meiner Kinder sein kann.
Aber das Henne - Ei Problem ist wohl schwer erfassbar/lösbar.
 
G

Gast

Gast
  • #22
*Allerdings ist mir bei allen drei Damen aufgefallen, dass sie extreme Stimmungsschwankungen hatten, bei einem falschen Wort kam die ganz große Keule raus und zwei Damen haben den Kontakt abgebrochen statt zu reden.*

Ich würde ja zu gern wissen welches falsche Wort das war?!?

Ist denke ich nicht ganz ausser Acht zu lassen.....
 
  • #23
DAS ist das Problem, Frauen 30+ sind nicht mehr die dummen kleinen naivchen, die wissen genau, das Männer, die mit "locker flockig" kommen locker flockig in die Tonne ghören.

Und darum hast du auch keinen Erfolg mehr!

Du hast nun 2 Möglichkeiten:

a) Du machst es wie viele Männer und dackelst den 18 jährigen Mädels hinterher, vielleicht begegnet dir da mal ine, die so bedürftig ist, das ihr der Altersunterschied egal ist, dan kannst du deine "locker & unverbindlich" Nummer weiter durchziehen...

b) Du wirst endlich mal erwachsen, überlegst dir, was du willst (Kinderwunsch, Heirat, Hauskauf usw. ja oder nein) und bekennst Stellung zu dem was du möchtest und lernst Verantwortung dafür zu übernehmen.

w 28

Die Frauen mit 30 wollen auf einmal seriöse Beziehungen. Weil es jetzt ans Kinderkriegen und Familie gründen geht. Da muss der beste Partner her, den man an Land ziehen kann.

Die Bedürfnisse der Frau ändern sich, also werden die Ansprüche an den Mann anders.
"Bloß keine Zeit verschenden, schließlich fängt ab 30 biologische Uhr an" wird das neue Credo.


Dieses ganze "werd endlich Erwachsen" wird komischerweise immer von Frauen auf Männer angewendet. Nie andersrum.

Es dient dem femininen Imperativ. "Werde erwachsen" und vergüge dich a) nicht mit jügeren Frauen
(intrasexuelle Konkurrenz zwischen alten und jungen Frauen)
b) heirate eine gleichaltrige und versorge sie


Werde lieber nicht erwachsen und date eine Jüngere. Lass dir bloß nichts einreden, als ob alle 25jährigen naiv und blöd wären und alle Frauen ab 30 reif und schlau.
 
G

Gast

Gast
  • #24
FS hier:

Naja der Punkt ist der: Wenn ich beim ersten Date gleich die Frau danach aussuche, ob sie Kinder will/Gehalt/Karriere... dann werde ich entweder in 10 Jahren noch Single sein und mich ärgern über vergebene Chancen.

Die Logik vieler Mensch ist: Entweder alles passt perfekt oder ich lasse es sein.. Keine Kompromisse eingehen.. "Dann ist er halt nicht der Richtige gewesen" usw sind da die Flosekln, die ich von soo vielen Frauen im Bekanntenkreis höre.
..

Ich auch nicht. Aber lass dir sagen, dass das typisch für die meisten deutsche Frauen ist. Seit ich durch ein Ehrenamt näheren Kontakt zu Türkinnen und Griechinnen habe, glaube ich wieder an die tiefsinnige, nicht oberflächliche Frau, der es in erster Linie um den Mann geht. Ich habe mehrere gedatet, und nicht eine hat mich beim ersten Date nach meinem Beruf gefragt. Bei deutschen Frauen war das ganz anders. Und dann hieß auch schon mal "passt halt nicht". Probier es mal bei Ausländerinnen, die hier aufgewachsen sind. Gerade Türkinnen sind viel offener gegenüber deutschen Männern, als man aufgrund ihres Glaubens denken würde.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
M

Mooseba

Gast
  • #25
DAS ist das Problem, Frauen 30+ sind nicht mehr die dummen kleinen naivchen, die wissen genau, das Männer, die mit "locker flockig" kommen locker flockig in die Tonne ghören.
Na dann muss ich ja perfekt sein. Ich bin alles andere als locker flockig, sondern sehr ernst. Erst recht, wenn es um Themen wie Kinder etc. geht. Dann bin ich nicht mehr romantisch, sondern eben --- ernst. Die Frauen können bei den Männern auch nicht alles haben. Sie müssen sich eben auch entscheiden, entweder das locker Verspielte oder das ernsthafte Zielstrebige.
 
G

Gast

Gast
  • #26
Ich bin so eine Kandidatin "um die 30". Und ich weiß ziemlich genau, was ich will und vor allem, was ich NICHT will.
Natürlich muss frau bereit sein, Kompromisse zu machen, aber wenn ich beim Daten schon merke, dass mein Datingpartner Eigenschaften oder Charakterzüge an sich hat, mit denen ich erfahrungsgemäß nicht oder nur schwerlich umgehen kann, dann "hat das keinen Zweck".
Frauen Anfang 30 suchen den passenden Deckel und sind nicht bereit, ewig herumzuprobieren. Das haben sie i.d.R schon hinter sich.
Sie sind refelktiert und sich ihrer eigenen Schwächen und Stärken bewusst.
Da wird relativ schnell klar, ob das Gegenüber passen könnte oder nicht.

Ich habe auch eine Menge Männer getroffen, die versuchen, mich mit ihrem jugendlichen Charme, ihrem Witz und ihrer Spontaneität zu beeindrucken.
Mich beeindruckt aber eher Lebenserfahrung, Souveräntität und eine gewisse Gelassenheit.
Vielleicht sind die Damen Anfang 30 schlicht zu alt i.S. von reif für Dich?
 
G

Gast

Gast
  • #27
Hallo FS,

ich denke, diese Dates waren unglückliche Zufälle und die Frauen sonderbare Ausnahmen.

Es sind beileibe nicht alle Frauen um die 30 so.

Es ist nun eine Zeitlang her, daß ich 30 war, aber ein so komisches Verhalten haben weder meine Freundinnen noch ich aufgewiesen.

Ich finde an einem lockeren Kennenlernen nichts verwerflich. Mit locker ist sicher nicht das
ins-Bett-hüpfen gemeint, sondern eben ein unbeschwertes Kennenlernen ohne Go-NoGo-Checklisten. Und dann sah man, ob sich eine Beziehung entwickelte. Das war aber alles
Reales Leben.

Heute scheint mir eine große Verbissenheit beim "Daten" aufzutreten. Mit Sofort-Check wegen
Kind, Haus, Heirat. Man muß sich doch aber erst einmal unbeschwert kennenlernen dürfen.

Damals mit 30 J. war ich nach 6 J. Beziehung grad wieder Neusingle geworden. Aber eine derartige Zwanghaftigkeit und Eile, um jemand Neues zu bekommen hatte ich nicht.
Allerdings hatte ich auch keinen Kinderwunsch und damit nicht die Zeit im Nacken. Und auch
keine Torschlußpanik.

An meinem 30. Geburtstag sagte meine Schwester (46J. damals) mit total ernster Grabesstimme:
Und? Nun bist Du schon 30. Wie fühlst Du Dich jetzt?

Irgendwie nicht anders als gestern mit 29.

Die Gesellschaft drückt Frauen ein Verfallsdatum auf. Mit 30 wird's gefährlich, mit 40 soll man in Hysterie verfallen, mit 50 sich in die Oma-Ecke verdrücken und ja nicht mehr Heavy Metal mögen dürfen.

Wer diesen Kram mitmacht und schon mit 30 in Panik gerät als Single, der wird bei Verbissenheit in der Partnersuche lange, lange allein bleiben.

FS, nur Mut, es gibt normale Frauen um die 30.

Alles Gute, Wü50
 
G

Gast

Gast
  • #28
Ja genau, lieber FS, werd' erwachsen und Dir Deines Wertes bewußt. Du bist nicht der Mülleimer für soziopathische Frauen; und deutsche Frauen sind in ihrem Verhalten im internationalen Vergleich extremst sprunghaft, anspruchsvoll (an Statussymbole u.ä., nicht aber an tragende Werte oder positive Eigenschaften), völlig überreizt und komplett kommunikationstot. Solltest Du an einer liebevollen Frau interessiert sein und nicht mehr Jahre Deines Lebens verschwenden wollen, suche einfach unter kulturell nichtdeutschen Frauen.

M
 
G

Gast

Gast
  • #29
Hier der FS,

Danke für weiteres Feedback. Es ist in der Tat schwer und ich kann jetzt auch auf Anhieb nicht so viele Beispiele nennen, aber z.B. das folgende, sehr bekannte:

Sie wohnt 45min außerhalb der Stadt, ich wohne direkt in der City.. Wir wollen einiges unternehmen, essengehen in der Stadt, was man alles so macht. Ihre Arbeit ist in der Stadt, ihre beste Freundin wohnt in der Stadt. Seit gefühlt 10 Jahren bin ich regelmäßig mit Freunden, Bekannten usw shoppen, bummeln, Cafe trinken, Feiern, chillen in der Stadt. Nun sagt sie mit anfang 30 (und ohne ein Zeichen von Kompromissbereitschaft, "Zukunft offen lassen"; Flexibilität) einfach mal mehrfach "Ne ich könnte nie in der Stadt wohnen, will ich nicht. Ne ich finde es toll hier wo ich wohne". - Peng!

Damit heißt es für mich: Sie wird nie in Zukunft eine Wohnung in meiner Nähe suchen oder man wird sie nich einigen können, wo man wohnt, es sei denn _ich_ ziehe raus aus die Stadt und lasse mich dadurch aus allem bisherigen rausreißen. Mit anderen Worten in 5 Jahren wohnt sie weiterhin 45min außerhalb der Stadt und ich wohne, wie 99,9% meiner Freunde/Kollegen/Ex-Freundinnen in der Stadt, wo ich zu Fuss in wenigen Minuten überall hingehen kann.

Das ist dann für mich einfach ein Riegel, der vorgeschoben wird.

Dassselbe betrifft dann auch viele andere zeitliche, geographische und logistische Fragen wie z.B. "Ich ich will nie nach Australien reisen" oder "Ne ich möchte nie....".

Und nun, liebe Damen, werdet ihr mir jetzt sagen: Die Frau weiß was sie will bzw. was sie nicht will.. ist damit weiter als du und ist so erfahren und selbstbewusst, Entscheidungen selbst zu treffen.

Und ich sage: Für mich heißt erwachsen sein, erfahren und selbstbewusst zu sein, sich nicht auf Krampf Dingen zu versperren, sondern die Zukunft kommen zu lassen und vielleicht auch durch wechselnde Umstände (Wenn man ein Kind will, Job-Wechsel) und aus Liebe eventuell vom Kurs abzurücken und sich zu einigen oder neue Wege zu gehen.

Aber mir wird dann erstmal eine No-Go Liste vorgehalten ala "Akzeptiere das oder Peng - bye".

Und das finde ich, vorallem im Kennenlernen, einfach nur anstrengend.
 
G

Gast

Gast
  • #30
Hallo FS,
mich würde das "nur ein falsches Wort" eher interessieren. Jede Frau hat schließlich so ihren wunden Punkt.
Aber zeig dich so wie du bist, denn nur so wirst du auch die passende Partnerin finden.

Alles Gute

w, 28
 
Top