G

Gast

Gast
  • #31
Es ist wirklich schön, dass Du so großzügig bist und Deinem finanziell klammen Partner unter die Arme greifen willst. Ich würde ihm allerdings keine grössere Summe zukommen lassen, da wäre wohl eher die Insolvenz in Gefahr (kenne mich da rechtlich nicht aus).

Wie wär es, wenn Du ihm zukünftig ein paar Einkäufe finanzierst, evtl. einen Urlaub und Du das Geld für Dich selbst anlegst? Erwarte aber auf keinen Fall von Deinem Partner Dank oder sonstiges, sondern schenke aus reiner Selbstlosigkeit.

Bitte nenne uns doch mal den Grund, weshalb Du ihm so ein großzügiges Geschenk machen willst, weiss er überhaupt davon? Schlussendlich ist er beschämt, wenn er von Deinen Plänen erfährt
 
G

Gast

Gast
  • #32
Bist Du von allen guten Geistern verlassen? Auf keinen Fall schenke ihm Geld. Du kannst ihn einladen, z. B. zu einem romantischen Dinner bei Kerzenschein oder ein gemeinsamer Konzertbesuch etc. aber doch kein Geld schenken.

Du bist ja nicht seine Mama und auch nicht das Sozialamt.

Was anderes wäre es, wenn ihr zusammen wohnen würdet oder verheiratet wärd und eine gemeinsame Zukunft habt. Und du würdest dann eine Durststrecke überbrücken, wenn ihr ohnehin zusammen wirtschaften würdet.

Aber doch nicht in der Situation, wenn er gar keine gemeinsame Zukunft mit dir plant. Denn wenn du ihm einmal Geld schenken würdest, würde er das, solange er pleite ist, immer wieder von dir erwarten und dich ausnutzen.
 
G

Gast

Gast
  • #33
Ein paar Tausender? Das verdien ich grad so im ganzen Jahr. Also nein, selbst wenn ich wollte, könnte ich mir das nirgendwo aus dem Ärmel schütteln. Und das bisschen, was ich habe, spar ich für Auto oder Zähne.

Außerdem immer Bedenken, weder bekommst du das Geld zurück, noch bekommst du in der Regel eine Gegenleistung und in der Regel möchte ein Schenker immer etwas zurück und sei es nur Zeit und Aufmerksamkeit. Beides wirst du in dem gewünschten Maß von ihm vielleicht nicht so bekommen. Viele Frauen verrennen sich da in was.
 
Top