G

Gast

Gast
  • #1

Der Alltag hat sich breitgemacht - Ist es noch Liebe ?

14 Jahre miteinander leben, dann Trennung - weil ich nicht mehr klar kam. Nach seinen einigen Versuchen mit anderen Frauen, ist er doch immer wieder bei mir angekommen. Ich hab nach einem gescheiterten Versuch - wie ich jetzt bemerke - keinen Mann ernsthaft eine Chance gegeben.Wir haben vor gut einem Jahr wieder eine Beziehung angefangen, mit getrennten Wohnungen, für mich war alles gut so wie es ist. Ich hab mich wohl gefühlt in seiner Nähe, hab mich auf ihn gefreut. Er hat mir vor ein paar Wochen ein seit einem halben Jahr - über Netz gesuchten - andauernden Verhältnis gestanden, dass er nicht weiss was er tun soll, weil er sie sehr gern hat und denkt das es was werden könnte, und mich ja noch lieb hat. Momentan - bin zumindest ich - in der Phase zu ergründen, was ich wirklich für ihn empfinde. Ist es Liebe ? Könnt ihr mir helfen, damit ich etwas klarer sehen lernen kann ?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Hilfreich wäre es wohl, zuerst genau zu ergründen, womit genau Du in dieser Beziehung nicht mehr klar kamst, was genau zu dieser Trennung geführt hatte.
Ich habe schon sehr viele ältere Menschen über ihre viele Jahrzehnte langen Ehen sprechen hören, und dabei fiel mir auf, dass die Meisten nach einer eher prüfsteinigen Zeit doch wieder in Liebe, Achtung und Respekt wohlwollend zusammengefunden hatten, ohne sich jemals wirklich getrennt zu haben. Da gab es sicher Zeiten die man liebloser, vielleicht auch mit weniger Achtung voreinander durchgestanden hat, aber wenn das überstanden war, waren die Partner gleichermaßen der Meinung, erst dann die besten Jahre ihrer Partnerschaft zu erleben und in einer Liebe Verbunden die noch wieder besonders tief und anders war als in den ersten Jahren.
Das ist doch wirklich wünschenswert.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Ja, mir geht es auch so. Allerdings hat er sich getrennt. Jetzt geht es hin und her, zwischen ihr (sehr jung) und mir (waren 20 J verh.). Irgendwie liebt er uns beide. Aber wie lange soll das noch gehen? Ich bin auch am überlegen, ob ich jemals wieder Vertrauen haben könnte, ob es noch Liebe ist oder eher die Geborgenheit und Gewohnheit durch die vielen gemeinsamen Jahre.
Komme momentan auch nicht ganz klar.
Zu 1:Schön wenn man sowas hört, denke auch manchmal, es könnte ja wieder werden, sicher nicht wie früher, aber vielleicht besser als am Ende.
Wäre schön, hier noch einige sinnvolle Ratschläge zu lesen.
 
G

Gast

Gast
  • #4
Mein Rat, entscheide dich und spiele mit offenem Karten. Du machst nicht nur dich selbst unglücklich, sondern auch ihn und vor allem die Frau, die ebenfalls für ihn Gefühle hat und es mit ihm auch ernst zu meinen schéint. Nicht festzuhalten und auch nicht loszulassen ist unfair. Ich befinde mich derzeit in ähnlicher Situation und weiß nicht mal ob mein Freund jetzt doch zu seiner Ex zurückgegangen ist oder nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #5
Im Grunde ist es dasselbe Spiel, nur unter anderen "räumlichen" Bedingungen. Er kann sich offensichtlich nicht wirklich von dir lösen und erwartet eine klare Antwort von deiner Seite. Die Frage ist nun, ob du bereit bist, dich endgültig von ihm zu trennen - denn das ist, so wie es aussieht, noch nicht passiert. Vielleicht habt ihr gemeinsame Kinder, die verbinden natürlich auch.
Seine Internetbeziehung wird sich aller Voraussicht nach früher oder später im Sande verlaufen, denn sie ist ja nur auf Sand gebaut...Wer weiß, was er ihr erzählt hat.
Dein ehemaliger Partner ist für mich ein liebenswerter Lügner, den man sicher lieben kann, aber zusammenleben, nein, ich könnte das jedenfalls nicht. Mein Selbst- und vor allem auch "Urvertrauen" würde in den Keller sacken und mich zu einem Menschen machen, der am Ende nicht mehr weiß, was "gut" für ihn ist - im wahrsten Sinne des Wortes.
 
Top