G

Gast

Gast
  • #1

Der erste Schritt - Oder: Darf Frau auch? Wie empfindet ihr das, Männer?

Der erste Schritt - Oder: Darf Frau auch? Wie empfindet ihr das, Männer?

hallo foristi :) ich frage mich, wie männer es tatsächlich wahrnehmen, wenn eine frau die erste mail schreibt. (und JAA- natürlich kommt es auf das was-und-wie an... ich denke, grips und eloquenz mit etwas humor versetzt sollten wir hier eh voraussetzen dürfen.) aber mal ehrlich - macht es einen unterschied ? und wenn ja, welchen?? fühlt es sich falsch an für den mann? protokollverletzung?? bin gespannt auf eure statements :) brit
 
G

Gast

Gast
  • #2
Hallo Brit,

ich finde es gut, wenn das passiert. Besonders gut finde ich, wenn sich die entsprechende Dame - so wie es sonst von den Herren (durchaus zu recht) erwartet wird - auch tatsächlich mit dem Profil auseinandergesetzt hat und wirklich persönlich/individuell schreibt. Also so wie Du es offenbar vorhast. Am allerbesten finde ich es, wenn mir dann das Profil der Dame auch noch gefällt ;-)

Insgesamt bin ich sowieso der Meinung, daß Ratschläge hier aus dem Forum zwar gut, richtig und wichtig sind; letztlich sollte man aber schon deswegen das tun, was man selber für richtig hält, um authentisch zu bleiben. Beim Date hat man ja auch keinen, den man um Rat fragen kann...

Also: nur zu und viel Erfolg/Glück!

m/noch 29
7E1DAAD7
 
  • #3
Aber natürlich darf bei der Online-Partnersuche auch die Frau die erste Mail schreiben! Das ist vollkommen normal und gern gesehen. Ich habe nie den Eindruck gehabt, dass das einen Mann gestört hätte.
 
  • #4
Es fühlt sich nicht falsch an und es ist auch keine Protokollverletzung. Grundsätzlich finde ich es schwer ok!

Bisher hatte ich allerdings in den Portalen in denen ich auftrete eher das Gefühl, dass Frauen nicht lesen können (aber ich weiß ja, dass es euch umgekehrt genauso geht). Jedenfalls waren bisher nahezu ALLE Zuschriften ich ich als Kontaktaufnahme bekommen habe absolut inkompatibel zu dem was ich so in meinen Profilen schreibe...

(Vermutlich setzen sowohl bei Frauen als auch bei Männern in bestimmten Situationen ein paar Gehirnregionen aus und bestimmte Dinge werden einfach überlesen.)
 
G

Gast

Gast
  • #5
Ich empfinde das als sehr angenehm ungewöhnlich (jetzt ohne Emanzipationsgelaber), wenn Frau Mann anschreibt. Das macht micht auf jedenfall neugieriger und "scharfsinniger" beim Profilanschauen als beim bloßen "Profildurchblättern". Wenn nicht zu aufdringlich, wie z.B. zwei Sätze schreiben und dann gleich "Schalt doch mal Deine Bilder frei" (mache ich bei Erstanschreiben oder Antworten sowieso selbstredend immer), also absolut positiv und keinesfalls (jetzt mal ganz überspitzt geschrieben) "Na die muss es aber nötig haben". Der Ton macht die Musik, und ich antworte ohne jeden primtiven Nebengedanken (fang mir bloß wieder keiner vom Jagdinstinkt DES Mannes an) sehr gerne auf eine angenehme Anfrage, die z.B. vielleicht aus einem Bereich kommt, den ich bei meinen eigenen Suchkriterien erstmal ausgegrenzt habe. m/41
 
G

Gast

Gast
  • #6
brit

naja - "dürfen" war metaphorisch gemeint. natürlich "darf" frau.....
ich hätte gern, dass vielleicht der ein oder andere mann in sich hört und mir sagt, ob es nicht vielleicht doch für ihn einen unterschied macht. ist nur neugier - nichts weiter.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Was störend ist, ist der Stil, der Inhalt, die Fragen, sprich das wie und dei Art und Weise!!! Die Erfolgsaussichten sind ja relativ schwach, das ist die Wahrheit, die keiner so recht wissen will!!
 
G

Gast

Gast
  • #8
Der 1. Schritt darf Frau machen! Jedoch...Es kommt einzig allein auf das wie drauf an!!! Und genau da sehe ich sehr große Defizite, deshalb reagieren die Männer genau so, wie sie reagieren, was die meisten Frauen hier ja reklamieren!!! -m
 
G

Gast

Gast
  • #9
die FS:
tja - ich habe einige profile angeschaut und eins gesehen, das mich interessierte... habe meine "partneranfrage" (schade, dass man den betreff nicht ändern kann!) mit einem freundlich-lockeren gruss eröffnet und dann vorgeschlagen, seine 3 fragen zu beantworten. (das ganze natürlich mit etwas esprit)
und natürlich parallel meine pics freigeschaltet.
ist im grunde nichts dabei und ich fühl prima damit - aber wie gesagt - der gedanke kam mir vorhin, einfach mal diese frage in den raum zu stellen.... vielleicht ist männern das ja auch zu offensiv :)
die bisherigen meinungen jedoch unterstreichen ja durchaus das, was ich selber denke, vermute...
aber vielleicht kommen ja noch gegenstimmen.
 
G

Gast

Gast
  • #10
@#7 dann gebe doch uns Frauen mal einen Ratschlag, wie wir es machen sollen :)))
 
G

Gast

Gast
  • #11
der erste Schritt von der Frau wird akzetiert, aber dann will Mann doch das Ruder übernehmen... Habe ich erst kürzlich wieder bitter erfahren müssen. Super nette Mails hin und her, er schlug ein erstes Treffen vor, auf das ich eingegangen bin und auch schon ein wann vorgeschlagen habe - ups- das ging ihm doch wohl zu schnell und ein Zurückrudern beginnt. Wir sehen uns nun nach seinem Urlaub schreibt er, vorsorglich wird nach auf die schlechte Internetverbindung im Urlaub hingewiesen... Bedarf es da noch mehr Worte??
w 41
 
G

Gast

Gast
  • #12
hier die FS:
@9 ...weisst du, ich denke nicht, dass es förderlich ist, irgendeinem ratschlag zu folgen in dieser hinsicht..... lies das profil und denke darüber nach, was daran dich anspricht... tcha - und darauf geht man dann halt ein.... und da ich eher die temperamentvolle, schlagfertige bin, sieht meine opening-mail natürlich auch entsprechend aus. aber das passt halt zu mir - zu dir passt vielleicht was völlig anderes...... und das 3-fragen-angebot funktioniert ja quasi schon mal nicht mehr, wenn gar keine da sind... oder sie mich nicht ansprechen würden.
egal, wieviele mails ich hier versenden werde - es wird nie 2 x dieselbe sein....
 
G

Gast

Gast
  • #13
@9
ich bin zwar nicht #7, sondern #1, aber vielleicht darf ich trotzdem auch antworten ;-))

- authentisch bleiben
- keinen Gruß, sondern eine Partneranfrage senden
- auf das Profil eingehen (irgendeinen Anknüpfpunkt wird es ja geben), positive/gemeinsame Sachen herausheben
- Themen wie Kinder und Familie in dieser Phase ausklammern
- positiv wirken, Probleme (welcher Art auch immer) will in diesem Moment niemand hören

Ich denke nicht, daß man da als Frau wirklich so viel falsch machen kann. Und: wenn doch eine Absage kommt, nicht aufgeben. Das ist kein Beinbruch und vielleicht wartet schon hinter dem nächsten Profil der Supertyp, der Euch angemessen zu schätzen weiß.

Einfach mutig sein und initiativ tätig werden, das ist schon ganz prima!
 
G

Gast

Gast
  • #14
die FS
@12 .... grossartig !!!
"...der supertyp, der euch angemessen ( ! ) zu schätzen weiss" ..... klasse :)
du müsstest 10 jahre älter sein, dann hätte ich einen feldversuch bei dir gestartet :)
danke für diesen beitrag.........
 
G

Gast

Gast
  • #15
@13
Wo ist denn plötzlich der Mut geblieben? ;-)
Ich muß doch demonstrieren, daß sich hinter meinem Profil und meinen Antworten hier nicht nur heiße Luft verbirgt - Schönwetterschwätzer gibt es doch genug!

Und was sind schon 10 Jahre - in Anbetracht der Ewigkeit ein laues Lüftchen, hm?

Ansonsten hast Du mit #11 nicht Unrecht, auch weil Du ja die Aussage "authentisch bleiben" absolut bestärkst. Wie ich schon sagte: das Forum ist oft genug ein guter und hilfreicher Ratgeber. Das sollte allerdings nicht nicht dazu verleiten, nur das zu schreiben, was hier für gut befunden wird. Zum einen schreiben/lesen viele EP-Mitglieder gar nicht hier und haben vielleicht eine völlig konträre Sichtweise. Zum anderen darf keinesfalls der individuelle Einfluß verloren gehen - allerspätestens bei einem Treffen fliegt das sowieso auf und dann ist der Katzenjammer groß.
 
  • #16
@#13:
Hmm, bei 39 würdest Du einen Feldversuch starten? Bei 45 vielleicht auch noch?
(Bin allerdings derzeit (noch?) kein Premiummitglied.)
 
G

Gast

Gast
  • #17
@15 - naja - obwohl 45 völig okay wäre - da du weder die möglichkeit hast zu antworten, noch meine bilder zu sehen, erübrigt sich die frage irgendwie ;-)

w/42
 
G

Gast

Gast
  • #18
...darf Frau auch?... Was für eine Frage?? Selbstverständlich!!!
Ich freue mich immer über eine Nachricht, sei es eine Anfrage oder auch nur ein Gruß. Bei mir gibt es immer und zeitnah eine Reaktion, selbst wenn es mal in seltenen Fällen eine Absage ist, weil mir irgendwas absolut nicht gefällt.
Besonders mühevolle Nachrichten gefallen sicherlich jedem, aber ich finde, etwas weniger Aufwand für die erste Anfrage ist bei der geringen Chance auf eine Reaktion durchaus legitim. Nach einer positiven Antwort kann man sich dann immer noch verausgaben... :)
m30
 
G

Gast

Gast
  • #19
Also ich bekomme von den Frauen hier meist nur zusammengeklickte Grüße. So wird das natürlich nichts. Schließlich gehe ich bei meinen Anfragen (einen Gruß habe ich noch nie verschickt) auch auf das Profil der jeweiligen Frau ein (ansonsten würde sie mich nicht interessieren, ich suche ja niemand x-beliebigen).

Auf eine Anfrage bei der ich merke, dass mein Profil wenigstens mal durchgelesen wurde (abschreckend lange "Romane" stehen da ja jetzt nicht drin) würde ich auf alle Fälle auch antworten. Ich muss nicht immer die Initiative haben, das schränkt mich in meiner Männlichkeit nicht ein.

m 43
 
G

Gast

Gast
  • #20
@ 18: Ich verstehe schon und finde auch, dass individuelle Partneranfragen mehr von sich hermachen als Grüße. Doch warum sollte ich mir soviel Mühe geben, wenn ich noch nichtmal weiß, ob der Mann mir gefällt? Bevor ich nicht ein paar Fotos gesehen habe, schreibe ich selten (nur, wenn mir das Profil ausnehmend gut gefällt) mehr als ein paar wenige persönliche Worte, oder dass ich mich über eine Antwort freuen würde. Mit meiner Kontaktaufnahme ist es wie im real life: Sozusagen ein Anschauen und Zulächeln. Dann kommt meist auch der Mann auf die Frau zu ;-).
w, Mitte 20
 
G

Gast

Gast
  • #21
hier nochmal die FS:

@19 -- naja - wie ich oben schon sagte .. ich biete mit 2-3 sätzen erst mal nur etwas an.
zeige mein bild, mache auf mein profil aufmerksam. ich glaube, so richtig ein erster schritt ist das gar nicht, was ich da mache - wenn man mal genauer hinsieht --- sondern nur ein subtiles angebot für den mann, den ersten schritt zu tun (frauen halt) :)
.....etwas verworren und im grunde auch völlig schnuppe.

und @18 - du hast vollkommen recht - dieser gruss-generator ist das letzte, was ich für eine kontaktaufnahme nutzen würde... und dann diese vorgefertigten antworten! omg...
übrigens: BEKOMMEN mag ich die ebensowenig.
 
G

Gast

Gast
  • #22
@20, hier #19: Ich seh's genauso wie du :). Bisher fahre ich gut damit! Ich bekomme ca. 80% positive Rückmeldung (zum Teil begeistert "Von Frauen bekomme ich kaum Mails - schon gar nicht von so hübschen :)"), ca. 5% Absagen, und der Rest reagiert nicht.
 
A

anoki

Gast
  • #23
Ich find's gut und freue mich über Anfragen von Frauen :)

Schön ist es dann auch, wenn bei einfachen Grüßen dann im Profil mehr als drei Worte stehen. Da kann ich auch eine Antwort schreiben, die sich nicht nur an den allgemeinen Stichworten (Beruf, Hobby, Haustiere, ...) orientiert.

m/37
7E23B9B1
 
G

Gast

Gast
  • #24
Was ich hier nicht verstehe ist, dass sich die Männer ja gerne beschweren, dass die Frauen sich nicht melden, nicht den 1. Schritt machen...

Wenn sie es dann aber tun, wird bei Frauen ganz besonders genau geschaut, WIE sie sich melden.

Bei mir sind 90% der Anfragen von Männern nur gewöhnliche Grüsse - ohne Namen oder mehr.

Wenn Männer doch so anspruchsvoll sind in der Art und Weise wie SIE umgarnt werden wollen - warum erfüllen sie ihre eigenen Ansprüche selber nicht?

Im Übrigen habe ich hier die Erfahrung gemacht, dass es egal war, ob ich nur einen Gruss bekommen habe oder eine ausführliche Email, die sich dann doch als Standardmail von der betreffenden Person gehandelt hat.
Wenn das andere Profil sympathisch ist und die Wellenlänge stimmt, kräht da doch kein Hahn danach, wie der Kontakt genau zustande gekommen ist. Hauptsache ist doch, es kommt zu diesem Kontakt.

w/32
 
G

Gast

Gast
  • #25
was ist denn an einem gruß so schlimm? auch da kann man einige persönliche worte dazuschreiben - ohne dass das ganze gleich so verbindlich (=bedürftig?!) wirkt.
 
G

Gast

Gast
  • #26
@24
Was ist das eigentlich immer für ein Unsinn, der hier immer mit "Partneranfrage = verbindlich" zum Ausdruck gebracht wird.

Logisch ist eine Partneranfrage erstmal verbindlich: damit bringe ich doch gerade bewußt zum Ausdruck, daß ich die Person dahinter kennenlernen möchte. Nur hat das doch an dieser Stelle noch längst nichts mit "ja, erst mailen, dann treffen und anschließend Hochzeit + Kinder" zu tun!? Wenn ich "draußen in freier Wildbahn" eine Frau anspreche und sich ein Gespräch etc. entwickelt, bedeutet das doch genauso wenig, daß morgen bereits der Heiratsantrag folgen muß.

Und nochwas dazu: wer sich hier anmeldet, hätte doch gerne wieder einen Partner - oder nicht? Ich finde es völlig unpassend, hier von "Bedürftigkeit" zu sprechen. Man prüft, welches Profil gefällt, schreibt eine Nachricht und dann sieht man weiter. Nach Deinen Maßstäben wäre dann ja schon jeder bedürftig, der hier auf diesem Portal eigeninitiativ tätig wird.
Das hört sich alles wie "bloß keine Entscheidungen treffen" an - nicht nachvollziehbar! Daher gilt aus meiner Sicht für beide Geschlechter gleichermaßen, daß natürlich Anfragen erlaubt und erwünscht sind - aber bitte nicht mit der auch im übertragenen Sinne faulen Variante Gruß.

Die Grußfunktion ist aus meiner Sicht völlig nutzlos, im Zweifel sogar kontraproduktiv.
 
G

Gast

Gast
  • #27
Natürlich kann eine Frau einen Mann zuerst ansprechen. Es kommt nur stärker auf das "wie" an.
Schließlich tickt in unserem Männerhirn noch immer etwas Urzeit.
Die Kontaktanbahnung sollte hier persönlich sein, dagegen im real life eher belanglos.
Deshalb bringen auch hier im Internet reine Grüße von Frauen wenig - wirkt auf mich im Unterbewußtsein immer zwischen "mannstoll" oder "total verzweifelt".
Letztlich sollte es aber nicht verzweifelt wirken, denn dies wertet die Person in der Regel ab (selbst wenn es vielen so gehen mag). Schließlich läuft auch für Männer mit Kinderwunsch die Uhr, jedoch darüber reden mag keiner.

Also traut euch - jeder mache den ersten Schritt.
 
G

Gast

Gast
  • #28
Ich als gleichberechtigt denkender 40er m, sehe das eher prakmatisch, warum sollte in unserer
modernen Gesellschaft es nicht egal sein wer den ersten Schritt wagt. Solange der
erste Schritt überhaupt ausgeführt wird. Wenn Sie einen Ihn besonders sympatisch findet, vom Profil her oder im Cafe am Nachbartisch dann finde ich es völlig normal wenn Sie auch den ersten
Schritt wagt. Mir ist das zweimal oder dreimal passiert in meinem Leben und ich war positiv überrascht wie toll Mann sich dabei fühlt wenn Sie nett offen und ehrlich einen anspricht.

Mein Fazit ist Männer überdenkt eure Haltung, Ihr werdet feststellen das es sehr anregent und aufregent sein kann wenn Sie den ersten Schritt wagt und den Frauen möchte ich sagen, seid selbstbewusst und wagt den ersten Schritt.

MfG
Jürgen
 
G

Gast

Gast
  • #29
>wenn eine frau die erste mail schreibt.


Kein Problem damit. Wenn die Frau nach was aussieht, besteht der Kontakt weiterhin, bzw. kann vertieft werden, ich zeige mich erfreut. Ich habe auch kein Problem damit, wenn die Frau dick ist und mich anschreibt, probieren darf es ja jede ;), ne klare Absage (ohne Beleidigung) bekommt sie dann natürlich. m30
 
Top