G

Gast

Gast
  • #1

Die Arbeitskollegin von meinem Freund ruft täglich an - was tun?

Ich führe seit 4 Monaten eine Beziehung (Fernbeziehung mit Entfernung von 500 km; wir sind beide 49); wir sehen uns so oft wie möglich. Mein Freund (geschieden, 1Kind; ich ledig, kein Kind) arbeitet als Arzt in einer Klinik. Er hat eine Arbeitskollegin, mit der er sich super versteht. Ich kenne sie nicht persönlich, weiß nur, daß sie auch Ärztin ist, 39 geschieden, 2 Kinder. Diese Arbeitskollegin ruft in fast täglich abends an (zimelich spät). Mein Freund sagt mir immer wieder, daß da nichts ist, sie sich wirklich nur gut verstehen. Er sagt, daß alle Freunde, die er un seine Ex-Frau hatten, Freunde seiner Frau waren und zu denen er kein Kontakt mehr hat bzw. sie keinen Kontakt mehr mit ihm haben wollen. Mit dieser anderen Ärztin vetseht er sich halt einfach nur super. Er sagt auch, daß er nicht der einzige ist, den sie abends anruft. Ich kann mich sonst über mangelnde Aufmerksamkeit von ihm nicht beklagen. Ich habe nur ehrlich gesagt ein Problem mit dieser Anruferei. Mein Freund versteht mich und will die Anrufe auch in Grenzen halten. Aber er sagt auch, daß er sie nicht aufgeben möchte, da sie eine nette Kollegin ist und er so gut wie keine Bekannte hat. Mache ich mich umsonst verrückt? Wie seht ihr das? Ich kenne so ein Verhalten nicht, möchte aber auch dadurch meine Beziehung nicht gefährden....
 
G

Gast

Gast
  • #2
Das kenne ich.
Als ich meinen Partner kennenlernte, da rief immer so eine Arbeitskollegin an.
Manchmal tagsüber, manchmal auch spät abends.
Immer, um irgend etwas fachliches zu fragen, das sie angeblich nicht verstanden hat.
Mein Partner meinte, das sei doch nur beruflich.
Ich habe ihm aber klar gemacht, dass ich das nicht gut finde, vor allem abends.
(ie hatte da wohl ein Problem mit dem Alleinesein.
Aber ich wollte nicht, dass bei uns anruft.
Also hat er ihr eine E-Mail geschickt, dass sie beide ein rein berufliches Verhältnis hätten und sich auch in Zukunft nichts ändern würde, da er eine feste Partnerin hat.
Da hörten die Anrufe auf.
Punkt.
w/45
 
G

Gast

Gast
  • #3
Vielen Dank für Deine Antwort. Es ist bei uns identisch. Nur, daß er die Anrufe nicht komplett unterbinden möchte. Aber vorgestern war es wieder so, sie rief am Sonntag abend auf seinem Handy an. Ich habe es auch mitbekommen, mein Freund sagte mir auch, daß es die besagte Person ist und er hat das Gespräch dann weggedrückt. Ich könnte mich ja mit Anrufen noch irgendwie arrangieren, wenn diese nicht Nachts um 23 Uhr kommen bzw. am WE überhaupt nicht. Aber das ist nicht der Fall und mein Freund sagt auch nichts zu ihr. Und das ärgert mich auch.Ich denke, daß diese Frau auch ein Problem mit dem Alleine sein hat. Aber vielleicht sehr ich die ganze Sache auch zu angespannt.
 
  • #4
Hallo liebe FS,

deinem Mann den Kontakt gänzlich unterbinden zu wollen, fände ich auch keine gute Idee. Ich sehe nach deinen Schilderungen auch keine "Anzeichen" dafür, dass da zwischen den beiden irgendeine andere Geschichte läuft, sodass ihr ein Vertrauens-/Treueproblem haben könntet...

Rein von der Vernunft her würde ich deinem Mann nahe legen, dass er doch mit seiner Kollegin sprechen sollte, dass sie nicht mehr so spät anruft. Das ist arg spät und gehört sich nicht. Wenn es bisher so Gang und Gebe war, sollte seine Kollegin (und er natürlich) Verständnis dafür haben, jetzt, wo ihr beide ein Paar seid und abends auch einmal ungestört eure Zweisamkeit genießen wollt.
Abgesehen davon - ich weiß ja nicht, wie ihr das seht -, finde ich, ist man beruflich (gerade als Arzt) schon genug eingespannt und allein deswegen würde ich auch einmal die Frage in den Raum werfen: "Arbeiten beide nicht schon genug, dass sie auf Arbeit über alles reden können? Muss man dann auch noch in der Freizeit und im Privatleben mit beruflichen Dingen (gedanklich) beschäftigt sein?"

Es ist auf jeden Fall legitim, wenn du deinem Mann den Wunsch und die Bitte nahe legst, einmal über die Uhrzeiten nachzudenken, d. h. ja nicht, dass sie nicht mehr telefonieren dürfen/sollen...
 
G

Gast

Gast
  • #5
Täglicher Kontakt zu Arbeitskollegen ist zuviel. Er braucht genauso wie sie andere Kontakte außerhalb der Arbeit und da haben es Ärzte manchmal schwer wegen der Arbeitszeiten. Er muss ihr sagen, dass er eine Freundin hat und die Anrufe reduzieren.
w43
 
  • #6
"Meine Partnerin ist gerade hier hab leider gerade keine Zeit zum Reden".

Ich denke, diese Information an die Kollegin wäre für dich beruhigender, als das Wegdrücken. So wäre Klarheit geschaffen, für sie und dich. Er will nicht gestört werden in der kostbaren, wenigen Zeit, die ihr als Paar in einer Fernbeziehung habt. Sie, als gute Bekannte wird das auch verstehen, und keinesfalls sauer reagieren.

Selbst die platonischste Freundin kann eifersüchtig werden, wenn der Kumpel sich einer anderen Frau zuwendet. Da ist er zur Klärung der Lage gefragt!
 
  • #7
Ich könnte mich ja mit Anrufen noch irgendwie arrangieren, wenn diese nicht Nachts um 23 Uhr kommen bzw. am WE überhaupt nicht.

Es gibt so segensreiche Erfindungen wie Anrufbeantworter bzw. Mailboxen, wenn nächtliche Anrufe gerade nicht entgegen genommen werden können oder wollen.

Ich lass mich von meinen Freunden nicht unbedingt nachts um elf ans Telefon sprengen; da kann es noch Audienz geben - oder eben auch nicht. Wird halt tags drauf zurückgerufen.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ich kann es grundsätzlich nicht leiden und finde es unhöflich, wenn Leute in meiner Gegenwart telefonieren. Ich finde, man sollte sich immer nur auf eine Person zu einer Zeit konzentrieren und dann eben die anderen später zurückrufen.
Mit wem und wieviel mein Freund redet, wenn ich nicht da bin, ist mir aber egal.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Hallo FS
also ich finde das Verhalten der Kollegin reichlich schräg.
Ich würde niemals auf die Idee kommen..selbst bei guten Freundinnen/Freunden ...spät Abends oder am Wochenende dauernd anzurufen wenn ich wußte, dass sie mit einer neuen Beziehung beschäftigt waren.... Und auch wenn es um eine Fernbeziehung geht ist oft Abends Telefonzeit und an den Wochenenden ist Beziehungszeit angesagt. Aus diesem Grund vermute ich schon, dass es der lieben Kollegin um etwas anders geht als Freundschaft...da Freundschaft auf Rücksicht und Sensibilität basiert.
Ich finde es liegt schon bei deinem Partner weiterhin klare Grenzen zu ziehen und klar zu machen dass Anrufe zu gewissen Zeiten ungünstig sind.
Wenn sowas die "Freundschaft" kostet, dann Frage ich mich was das sowieso für eine Freundschaft ist.
Dir wünsche ich alles Gute!
 
G

Gast

Gast
  • #10
Selbst "gute Freunde" können es sich nicht erlauben, einfach so um 23 Uhr wegen irgendwelcher Belanglosigkeiten anzurufen, und das regelmässig(!). Dein Freund sollte gegenüber der Kollegin einfach eine klare Grenze ziehen bzw. sie auf die Mailbox quatschen zu lassen. Ich finde es übrigens unhöflich wenn man lange in Gegenwart Anderer telefoniert.

Warum sagt Dein Freund nicht, wenn sie anruft: "Tut mir leid, meine Partnerin ist gerade da, ich kann jetzt nicht sprechen"? Vermutlich erhofft sich die Kollegin mehr als ein bisschen Freundschaft und will "stören". Ich kann Deinen Ärger absolut nachvollziehen. Wahrscheinlich ist sie einsam, aber das darf nicht zu Deinem Problem werden. Du solltest Deinem Partner eine klare Ansage machen, man muss nicht immer alles hinnehmen.

w
 
G

Gast

Gast
  • #11
Mag ja sein, dass der Mann diese Frau rein beruflich oder freundschaftlich sieht.
Das muß jedoch bei der Arbeitskollegin nicht so sein.
Ist doch möglich, dass sie den Mann anziehend findet und sich immer wieder in sein Gedächtnis rufen möchte.
Aus diesem Grunde finde ich hier zu viel Toleranz unangebracht.
Ein bißchen Eifersucht, selbst wenn sie nur gespielt ist, schadet da nicht.
w/45
 
G

Gast

Gast
  • #12
Am meisten erstaunt mich die Naivität vieler postings hier. Vertrauensproblem usw. ?
Da lache ich aber! Ein Mann, der sich regelmäßig auch um 23 Uhr von einer Kollegin anrufen läßt, hält diese entweder in der Warteschleife oder fährt schon zwei- bzw. mehrgleisig. Wer glaubt so etwas könne rein platonisch sein, der glaubt sicher auch noch an den Weihnachtsmann.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Am meisten erstaunt mich die Naivität vieler postings hier. Vertrauensproblem usw. ?
Da lache ich aber! Ein Mann, der sich regelmäßig auch um 23 Uhr von einer Kollegin anrufen läßt, hält diese entweder in der Warteschleife oder fährt schon zwei- bzw. mehrgleisig. Wer glaubt so etwas könne rein platonisch sein, der glaubt sicher auch noch an den Weihnachtsmann.

Mag schon sein.
Aber dem Mann muß man nicht unbedingt etwas unterstellen.
Er hat vielleicht einfach nicht den Mut, klare Verhältnisse zu schaffen.
Deshalb sollte die FS ruhig ein wenig nachhelfen.
w/45
 
G

Gast

Gast
  • #14
Am meisten erstaunt mich die Naivität vieler postings hier. Vertrauensproblem usw. ?
Da lache ich aber! Ein Mann, der sich regelmäßig auch um 23 Uhr von einer Kollegin anrufen läßt, hält diese entweder in der Warteschleife oder fährt schon zwei- bzw. mehrgleisig. Wer glaubt so etwas könne rein platonisch sein, der glaubt sicher auch noch an den Weihnachtsmann.
Sehe ich auch so. Da läuft mit großer Wahrscheinlichkeit was, ggf. auch nur als Kopfkino. M 50
 
G

Gast

Gast
  • #15
Mit deinem Bauchgefühl liegst du richtig, alles andere ist geheuchelt, verdrängt und Tatsachen vertuscht! Ich würde es nicht ertragen wollen, ganz einfach und wenn er es nicht abstellt, so liegt es ihm nicht dran, dir Gutes zu tun und Punkt! Tut mir Leid aber wer seine Storry glaubt ist so naiv, naiver geht es wirklich nicht!
 
Top