• #1

Die Felle schwimmen weg - was tun? - Gibt es was zu tun?

Wir kennen das hier alle.

Man spürt, in einem fall schneller, in einem anderen schleichend, dass der kontakt weniger wird - die sog. felle davon schwimmen. welche erfahrungen habt ihr gemacht?

kann man so jmd doch noch "halten" z.b. durch interessante themen? oder haben wir auf dieser virtuellen ebene keine chance?
wer hat es schon mal geschafft? und wie?
 
G

Gast

Gast
  • #2
Liebe xara,
warum willst du jemanden halten, der kein rechtes Interesse hat?
Willst du deine Zeit, deine Kraft nicht besser nutzen, jemanden zu suchen
und zu finden, der gar nicht genug Zeit mit dir verbringen kann? Der verrückt nach dir ist?

Oder, naja, vielleicht nicht gleich das, aber doch zumindest einen Mann, der sehr interessiert ist!
 
G

Gast

Gast
  • #3
Liebe xara, über Deinen Beitrag musste ich sehr schmunzeln, da es mir gerade ähnlich geht. Ich habe vor ca. 3 Wochen einen Mann im Chat kennengelernt, den ich sehr interessant finde. Wir haben uns auch schon einmal getroffen und mich hat gefreut, dass er so authentisch ist. Ich könnte mir mehr mit ihm vorstellen. Wir haben seit dem Treffen auch noch mehrmals gechattet, aber ich habe doch mehr Initiative von ihm erwartet. Also denke ich jetzt, dass ich nur ein Trostpflaster für ihn bin und habe mich von ihm per Nachricht verabschiedet. Warum soll man Hoffnung in etwas setzen, wo es doch keine Hoffnung gibt. Ich glaube, man fühlt genau, ob der andere interessiert ist. Sollte er dies nicht sein, dann schnell die Verbindung kappen...alles andere bringt nichts und man tut sich selbst keinen Gefallen. Niemals unter Wert verkaufen! ;-) Viel Glück!!!!!! w45
 
G

Gast

Gast
  • #4
Ich bin w, 43 und würde nie jemanden halten wollen, bei dem ich nicht 100 pro das Gefühl habe, das er es Wert ist.
Ich bin mir selber was Wert!
Meine Felle schwimmen nicht mehr so schnellm also trau, schau, wem!
 
G

Gast

Gast
  • #5
Liebe Xara, mir ging es genauso, vor ein Paar Jahren habe ich monatelang versucht, den Kontakt aufrecht zu halten. Ich glaube, der Mann war nicht nur ein interessanter, sondern ein einfühlsamer und sehr höflicher Mensch, deswegen hat es so lange "funktioniert". Ich habe ihm viele Fragen gestellt, die er immer ausführlich und höfflich beantwortete und ja, es gab einige interessante Themen dabei. Natürlich wusste ich irgendwann, dass er kein Interesse hat. Man spürt es einfach. Ich habe mir wirklich sehr viel Mühe für meine Abschied-Mail gegeben, und habe das Gefühl, dass ich das absolut richtig gemacht habe! "Sich niemals unter dem Wert verkaufen" etc. ist natürlich korrekt. Aber mir ist doch irgendwie schade, dass zumind. zum Treffen nicht gekommen ist! w,35
 
G

Gast

Gast
  • #6
Xara, wenn eine Person ernsthaft interessiert ist, dann wird der Kontakt nich weniger - im Gegenteil, die Person müsste ja Sorge haben, dass Du Dich anderweitig orientierst und würde schon alleine deshalb die Felle nicht davonschwimmen lassen.

Lass die Person ziehen und sieh Dich anderweitig um - wenn Du schon jetzt kämpfen musst, ist es die Sache nicht wert.

w
 
  • #7
Lass die Felle ihres Weges ziehen, winke freundlich hinterher und suche Dir was Neues! Alles andere ist Zeitverschwendung.
 
  • #8
Ich glaube, die Fragestellerin wird hier missverstanden. Es geht ihr nicht um reale Kontakte, sondern um virtuelle Kontaktanbahnung, also um dien Mail-Verkehr auf ElitePartner.

Wenn anfängliches Interesse vorhanden war, dann wäre es in den allermeisten Fällen sinnvoll und zielführend, sich persönlich zu treffen und dies auch relativ schnell anzubieten. Es kann aber natürlich sein, dass man ein paar Mails tauscht und dann mangels interessanter Gegenfrage, aufgrund von einer gewissen Phantasielosigkeit des Gegenübers oder weil sein Interesse eben doch nicht mehr so groß ist, ein Mailverkehr zum Erliegen kommt.

Das ist generell schade, da hat die Fragestellerin schon recht. Denn ob das ganze zum Erliegen kommt, weil es wirklich von der anderen Seite nicht passt, oder ob nur beide nicht so richtig gut im virtuellen Kennenlernen und Schreiben sind, kann man doch gar nicht wissen.

Mein Rat:

+ Versuche bei jeder Mail immer einen Ball zuzuspielen, den der Empfänger zurückspielen kann. Also gib immer mal wieder ein neues Thema vor, stelle interessante, offene Fragen (also solche, die mehr als ja oder nein erfordern) und erzähle dabei auch stets ein weiteres Häppchen von Dir.

+ Versuche bei Gefallen das Thema schnell auf ein Treffen oder potentielle gemeinsame Unternehmungen zu bringen. Lass den Mann wissen, dass Du einem Treffen nicht abgeneigt wärest. Nur live kann man sich einschätzen, sich mögen, sich verlieben,sich entscheiden.
 
  • #9
danke euch allen.

ja, ihr habt natürlich alle recht. und doch, wie frederika erkannte, hatte ich das so nicht gemeint. wenn frau einen mann bereits getroffen hat, und der es dann einschlafen lässt, ist schon klar, dass es vorbei ist.

jedoch, was ich beobachte im mail austausch mit männern (bevor man sich getroffen hat) und vielen antworten hier im forum, ist: ein kleine falsche bemerkung oder "verhalten", wie etwa krank gewesen und zu lange gewartet mit antworten und es kann vorbei sein. viel schlimmer und viel schneller als im realen leben. wow, denke ich mir. und wieviel gute gelegenheiten gehen verlohren... aus was für gründen! und ich will mich da garnicht raus nehmen, ich hab es auch schon verursacht.. und weiss nicht was mir da vielleicht etngangen ist.

mal ehrlich, so viele passenden kontakte gibt es nicht. also wenn ich bei einem das gefühl habe, den will ich unbedingt sehen und dann schläft es aus mir unbekannten gründen etwas ein, dann frage ich mich, manno, wie aktiviere ich das wieder? klar, kann es beim realen treffen dann immer noch zu einem glmpf kommen, denn erst dort zeigt sich wie das mit der chemie ist.

aus welchen gründen die leute hier verurteilt werden ist ja schon heftig. und das entgegenschlagende misstrauen (bei aller vorsicht) auch. oder muss ich die regeln nur erst vollständig kapiert haben, um dann richtig "mitspielen" zu können? ehrlich, das finde ich blöd. aber ja, wenn das gezicke (auch von männer seite) erst losgeht, dann hab ich keine lust mehr. was aber mit einem kontakt, der dir sagt DER! der könnte es sein. (kann ja sein, dass der es nur noch nicht kapiert hat ;-)

frederika deine tips sind schon mal sehr wertvoll.
ist es hinterherlaufen, wenn man den kontakt wieder aktivieren will? (denn, hinterherlaufen will ja keine frau)

herzlichen dank nochmals.
 
  • #10
mal ehrlich, so viele passenden kontakte gibt es nicht. also wenn ich bei einem das gefühl habe, den will ich unbedingt sehen und dann schläft es aus mir unbekannten gründen etwas ein, dann frage ich mich, manno, wie aktiviere ich das wieder? klar, kann es beim realen treffen dann immer noch zu einem glmpf kommen, denn erst dort zeigt sich wie das mit der chemie ist.
Danke für Dein Feedback und schön, dass ich Dich richtig verstanden hatte und die Tipps vielleicht etwas helfen werden.

Ich denke schon, dass Mailverkehr unter anderem deswegen einschläft, weil man gerade nicht weiß, was man schreiben soll. Irgendwann sind so viele Tage vergangen, dass man sich sagt, ach was, vergiss es oder so.

Das geht mir selbst zumindest ab und zu so, wenn Männer einfach nur meine netten Fragen beantworten, aber keine Gegenfragen stellen, keinen Ball zuspielen, keine für sie interessanten Themen anschneiden. Dann muss ich ja quasi wieder und wieder von vorne beginn und mir Fragen aus dem nichts ausdenken oder einfach so ins Blaue hinein etwas erzählen. Das kostet Mühe, Zeit und ist eben nicht mal so eben gemacht. Schon schläft ein Mailverkehr ein.

Manchmal sage ich mir sogar: Will ich so einen Deppen, der so schlecht kommunizieren kann? Aber wahrscheinlich ist das nun wieder nicht zielführend, denn schriftliche Kompetenzen bei virtuellen Mails mit quasi unbekannten Damen sind nicht gerade partnerschaftsrelevant. Ich versuche also, interessante Kontakte am Leben zu erhalten. Aber ich habe manchmal schon das Gefühl, dass ich ungleich mehr investiere.
 
G

Gast

Gast
  • #11
Wenn ein Mailverkehr einschläft liegt es doch meistens daran, dass er nicht interessant ist. Manche versauen es sich bei der Orthographie, andere vielleicht damit, dass sie nicht lebendig, witzig, engagiert schreiben.

Ich denke da die Mails die erste Kontaktaufnahme sind ist es wichtig da zu punkten. Vielleicht sollte man sich da auch mal kritisch hinterfragen woran kann es liegen, dass ich den anderen, an dem ich vielleicht interessiert bin, nicht bei Laune halten kann, nicht in meinen Bann ziehen kann.

Mich nervt im Mailkontakt z.B. das Kleinschreiben oder diese unsäglich blöden Smilies oder Abkürzungen. Gut, das ist vielleicht auch altersabhängig, aber bei manchen stößt das ein oder andere eben bitter auf.

Wenn man auf Dauer über den Mailkontakt nicht hinaus kommt muss man, ich meine das jetzt nicht böse, mal sich gegenüber ehrlich sein und hinterfragen, könnte es an meinem Schreibstil oder etc. liegen.

w
 
  • #12
@ gast 10 meintest du mit "w" etwa weiblich?
in der essenz meinst du, es kann an einem selbst liegen.. nun, das hatten wir hier schon bedacht, so oder anders ausgedürckt.
wir waren aber bereits woanders unterwegs.
nämlich, wenn bereits spürbar war, dass eine wellenlänge da ist, gemeinsamkeiten, interessante themen etc..
"zickiges gekritzel" (ob mit grossen oder kleinen buchstaben) sind dann bereits lange abgehandelt. wen das nervt schreibt einfach garnicht.

auf jedenfall sollte man sich selbst hinterfragen. aber das war so nicht das thema, es ist der grund der fragestellung.

also nochmal ganz langsam zum verstehen @ 10: es gab bereits einen höchst interessanten kontakt, ping-pong artig schön und sich gut anfühlend, incl. komplimente, interesanten themen etc. und dann schläft es doch noch ein... wie schade. schaffen wir eine nicht zickige antwort hierauf?

@ federika stimme dir absolut zu. so einen deppen mag man nicht. auch eine möglichkeit und tatsache, die sich unter umständen erst später herausstellt und jeden grund gibt, das ganze von w (weiblicher) seite abzubrechen.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Ja, das ist klar, das Interesse nimmt ab. Das war wohl nicht die Frage, sondern kann man und wenn ja wie, einen allmählich einschlafenden Kontakt wieder- oder weiterbeleben.

Es kann eben aus vielerei Gründen abnehmen. Z.B. kann auch einezwischenzeitliche Reise bei einem Abstand herstellen. Und da noch kein Fundament in Form von persönlichem Bezug aufgrund eines Treffens vorhanden ist, kommt es viel schneller zur Kontaktabnahme oder -abbruch als im realen Leben. n einem solchen Fall darf man doch sehrwohl über diese Frage nachdenken.

Wie kann man - wenn überhaupt, das umgehen.Scheinbar garnicht.
 
  • #14
ich möchte euch gerne ein feedback geben. mein herz-bube, den ich verlohren glaubte, hat sich nach ein paar wochen wieder gemeldet. er hatte eine zutiefst anstrengende arbeitsbelastung mit reisen zu bewerkstelligen.. dann haben wir uns wieder weiter geschrieben.. entgegen aller ratschläge hier, wieder ein paar wochen, er, wie ich in kleinen buchstaben. dann wurde auf beiden seiten der wunsch nach einem treffen immer grösser und wir haben uns getroffen.. seit dem sind wir ein paar, völlig verliebt und sehr sehr glücklich.. trotz noch sehr hohem arbeitspensum im moment, schreiben wir uns täglich zig verliebte, leibende sms, mails, chat etc. um zu überbrücken, dass sein work load im moment noch so hoch ist. mein gefühl trügte mich nicht, ER ist es.. das warten hat sich so sehr gelohnt..

ich bin sehr froh, dass ich ihn nicht verurteilt habe.. ich bin einfach nur glücklich, weil er mein mann ist - und ich seine frau.
 
G

Gast

Gast
  • #15
na das ist ja eine schöne nachricht! herzlichen glückwunsch xara.
möge der aufzug mit den beiden verliebten noch sehr lange nach OBEN fahren ;-)

Du hast recht, auf sein inneres gefühl zu achten ist sehr viel wert.
liebe ist immer ein risiko und wer nicht wagt der nicht gewinnt.
 
Top