Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
  • #1

Die große Liebe, aber er hat Angst davor...

...wir lieben uns aber er hat Angst davor dieses Gefühl zuzulassen. Weil er sich nicht traut sich richtig auf uns einzulassen, hat er mich schon oft verletzt. Tage und Wochen vergingen manchmal bis er wieder den Kontakt zu mir suchte. Immer wieder trennte ich mich von ihm, sagte es hat keinen Sinn wenn er sich nicht darauf einlassen will. Tief in mir weiß ich, uns verbindet mehr, mehr als mir lieb ist, ich liebe ihn. Ich weiß auch dass er mich liebt. Wer kann mir raten wie ich diese Liebe aus dem Kopf bekomme und weiterleben kann. Er will mich nicht verlieren und taucht immer dann wieder auf wenn er merkt dass ich mit anderen ausgehe. Wenn er sich dann vergewissert hat dass ich ihn liebe, geht er wieder auf Rückzug. Also was mach ich nun? Ich hasse es dass er meine Liebe ausnutzt...
 
G

Gast

Gast
  • #2
Hallo,
mir geht es zur Zeit genauso mit einem Freund. Ich glaube, daß Dein Freund keine feste Beziehung möchte, und wenn er merkt es wird zu eng, und die Gefühle auf Deiner Seite zu groß, dann zieht er sich zurück.
Da er aber dennoch an Dir hängt, und merkt, daß Du mit anderen fortgehst, bist Du für Ihn wieder interessant, denn er hat Angst Dich dann an einen anderen zu verlieren, was er auch nicht will...weil er gerne mit Dir z.B. Sex hat....
Woher weißt Du, daß er Dich liebt, wie alt ist denn Dein Freund? Wenn Du stark genug bist, und es Dich kaputtmacht, ist es wohl das Beste, ihm offen und ehrlich zu sagen, daß Du so nicht leben kannst... ich glaube verändern kann man einen Menschen nicht, und es macht auch keinen Sinn,
 
G

Gast

Gast
  • #3
es macht keinen großen Sinn, da einfach alles laufen zu lassen, ich gebe Dir den ernst gemeinten Rat: trenn Dich, aber in aller Entschiedenheit, denn Du wirst ihn nicht ändern können und er tut es auch nicht. Sag ihm, Du wünschst keinen Kontakt mehr, auch nicht nach Wochen.
Diese wankelmütigen Kandidaten können nicht anders, und sehen gar nicht , wie sie mit Gefühlen spielen.
Lass ihn ziehen...nutze Rituale, wie alle Kontaktdaten löschen, Bilder etc in den Keller und irgendwann ganz raus und versuche Dich abzulenken (was Du ja auch schon machst) und nutze die Zeit für Dich.

Viel Erfolg und Kraft !!
 
G

Gast

Gast
  • #4
Hallo liebe Fragestellerin,
da bist du nicht alleine, ich bin gerade in einer ganz ähnlichen Situation. Bin gespannt auf wertvolle Tipps der anderen
 
G

Gast

Gast
  • #5
Liebe FS,
du kannst leider nicht gewinnen, so wie es aussieht. Ich rate dir, diesen Mann nicht mehr zu sehen. Bleibe ganz konsequent, denn es wird sich nichts ändern, er wird nicht plötzlich geläutert bei dir bleiben und ein anderer Mensch sein.
Ihr werdet aus dieser On-and-Off-Beziehung nicht herauskommen, da der Mann offensichtlich Bindungsprobleme hat. Die kann er aber nicht mir dir oder durch deine Zuneigung lösen, sondern nur mit Hilfe eines Psychologen. Doch das Problem muss er selbst erkennen und dann von sich aus Hilfe in Anspruch nehmen wollen.
Ich kann dir nur raten, streiche diesen Mann aus deinem Leben und suche dir einen neuen, einen richtigen Partner, mit dem du glücklich werden kannst. Liebe alleine reicht nicht, wenn du nicht das zurück bekommst, was du dir wünschst und verdient hast.
w/ B
 
G

Gast

Gast
  • #6
Liebe FSin,
du fühlst dich ausgenutzt und sagst gleichzeitig, dass er dich liebt? Das ergibt für mich keine logik.
Dieser Mann hat keine Angst Gefühle zu zulassen, die Mann hält dich für ganz schön dumm.
Ich lasse nur zu, was ich auch selber möchte und veralbert möchtest du bestimmt nicht werden.
LG
 
G

Gast

Gast
  • #7
Hoffe der Vornamen Deines Freundes besteht nicht aus 4 Buchstaben.... . Ich denke der einzigste Ausweg ist, daß er bereit ist, an sich zu arbeiten, zur Not mit Hilfe e. Psychologen.... . Oder Du lernst damit zu leben, was mindestens genauso schwierig sein wird. Vermutlich gehörst Du aber auch eher zu jenen Frauen, die es nicht schaffen sich rar zu machen oder kannst offen zu Deinen Gefühlen und ihm stehen.... wenn er es je schaffen sollte die Gefühle bei sich zu akzeptieren, bist Du vermutl. schon längst daran zerbrochen.... kann gut nachempfinden wie Du Dich dabei fühlst.
 
G

Gast

Gast
  • #8
Ich bezweifele sehr, dass er Dich liebt. Scheint ein Neurotiker zu sein, der mit sich selbst größere Probleme hat und nur ein wenig mit Dir spielen will. Er mischt sich gerade soweit in Dein Leben ein, dass er Deine Gefühle wach hält, und dann zieht er sich befriedigt, evtl. insgeheim triumphierend, zurück, und immer wieder das Ganze von vorne - und Du lasst es zu.

In meinen Augen ist er ein Spieler, aber zu einem solchen Spiel gehören ja immer zwei. Überlege also mal, warum es gerade der ist, der Dir immer wieder Dein Herz bricht anstatt es anzunehmen. Oft spielt einem die eigene Beziehungsangst einen netten Streich indem sie einem ein Spiegelbild vorhält.

Das Unerreichbare hat für entsprechend disponierte Menschen seine eigene Faszination.
w57
 
G

Gast

Gast
  • #9
Hallo,
ich habe genau dasselbe erlebt und das 3 Jahre lang. In den 3 Jahren haben wir uns 3 mal getrennt und das 3. mal habe ICH mich getrennt und entgültig.
Jemand der sich so verhält, liebt nicht. Das ist keine Bindungsangst. Er liebt Dich einfach nicht. Er will Dich nicht, will aber auch nicht, dass andere sich für Dich intressieren. Solche Männer melden irgendwie immer wieder ihre "Besitzansprüche" an. Und wenn er mit Dir zusammen ist und Dich wieder auf seiner Seite hat, fängt er an nach anderen Frauen zu suchen. Er findet dich toll und hält Dich warm für den Fall, dass er nichts "besseres" findet und mit was besseres meine ich eine Frau in die er sich wirklich verliebt und nicht nur Freundschaft und Zuneigung empfindet. Ich kann Dir und auch 3 einfach nur raten trennt euch jetzt oder leidet so lange, bis ihr des Leidens überdrüssig seit und dann endlich von ihm los kommt, so wie ich es gemacht habe, nachdem ich dann rausgefunden habe, dass er sich definitiv auch mit anderen trifft. Das Verhaltensmuster ist ganz genau das gleiche. Oder ihr leidet so lange, bis er endlich seine Traumfrau findet... aber dann habt ihr evtl. viel Zeit Eures Lebens verloren, die man hätte viel besser verbringen hätte können. Ich wünsche Euch viel Kraft und seid nicht bös, dass ich so klare Worte spreche, aber solche Männer machen mich mittlerweile echt richtig wütend.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Es wird schon Gründe geben, warum er sich nicht fest an Dich binden will. Könnte es evtl. sein, das Deine neuen Bekanntschaften ihm nicht gut genug für Dich sind? Wenn er Dich nicht nehmen kann, will er sicher gehen, dass Du trotzdem bei keinem schlechten Partner landest?
 
G

Gast

Gast
  • #11
Ich habe es erlebt-und kann Dir nur raten, sofort dieses Gefühlschaos zu beenden.
Depressionen und Leere sind die Folge von solchen Macht-und Neurotikspielen.Das hat nichts mit Liebe zu tun- das reden wir Frauen uns nur ein.Kein Mensch spielt so mit den Gefühlen des andren, wenn er wirklich will, daß es einem gut geht.Und das sollte es doch- DIR GUT GEHN.
Fühlst Du Dich gut???Nein?? Dann sorge für Dich und mache ihm klar, daß Du nicht mehr zur Verfügung stehst.Weder freundschaftlich, noch beziehungstechnisch(was er sowieso nicht kann).
Alle Gute!
 
G

Gast

Gast
  • #12
Ich kenne das auch - habe trotz heftiger Trennungs- und Trauergefühle nach einigen Monaten "Eiertanz" einen Schlussstrich gezogen, als ein verabredetes Treffen mal wieder verschoben wurde.
Es mag viele psychologische Gründe geben, warum jemand sich nicht festlegen will und den anderen "warm hält". Aber man wird so jemanden nicht ändern können - er macht es meistens nicht mal geplant oder böswillig.

Das mit den Endgültigkeitsritualen ist schon ganz hilfreich (Emails löschen, Bilder weglegen etc.), auch um einen selbst daran zu erinnern, nicht wieder weich zu werden und den Kontakt zu suchen. Es wird noch eine Weile weh tun, man fühlt eine Art Niederlage ( Emotionen sind eben nicht rational), aber es ist langfristig auf jeden Fall gesünder, sich zu trennen als sich ewig so weiter benutzen zu lassen und seine Selbstachtung zu verlieren.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Kann mich allen Vorschreibern nur anschliessen. Beenden, und zwar konsequent. Auch wenn es sehr schwer fällt, weil man es nicht wahrhaben will. Dieselbe Situation hatte ich vergangenen Herbst für 2 Monate. Ich war nicht konsequent und habe mein Leiden dadurch nur noch in die Länge gezogen. Am Ende kam auch raus, dass er nur gelogen hat, ständig weiter auf Suche war. Solche Menschen können nicht lieben - und wollen sich auch nicht lieben lassen. Du wirst ihn nicht ändern.

Übrigens, zu #6: Der Vorname meines EP-Kontaktes (auch auf einer anderen Plattform aktiv) hatte 4 Buchstaben ;-) Und er war sogar bei einer Psychotherapeutin - er hat ziemlich damit kokettiert, wie erwachsen und vernünftig er doch sei, die vom Jugendamt angeordnete Paartherapie auch ohne seine psychotische Frau zu machen - eine Trennung sei immer schwer, da möchte er die Therapie wenigstens für sich nutzen... Hab ich blöderweise geglaubt, wusste ja nicht, dass kein Paar einfach so von Jugendamt und Gerichten eine Paartherapie verpflichtet bekommt, nur weil eine kleine Tochter da ist.

w, 42 - Mode- und Schuhfreak
 
G

Gast

Gast
  • #14
Oh Mann, wann kapieren die Frauen endlich, dass Männer keine Angst haben, wenn Sie sicher sind, dass es die richtige Frau ist.

Und ob es die richtige Frau für ihn ist, entscheidet immer noch der Mann selbst. Nicht Frau, weil sie meint "ach-wir-passen-so-gut-zusammen".

Alles was Du tief in Dir zu wissen glaubst, sieht er ganz anders (tief in sich drin).

Geh, verlasse ihn, lebe ein Leben ohne seine "Angst".
 
G

Gast

Gast
  • #15
@13
Sicher mag das ein Grund sein. Aber es gibt genug Männer, die suchen ihr ganzes Leben lang die richtige Frau. Wie erklärst du dir das?
Und in diesem Fall, warum kehrt er immer wieder zu ihr zurück? Ein gesunder Mann, der meint eine Frau ist nicht die richtige für ihn, wendet sich auch gänzlich von ihr ab und spielt keine Spielchen mit ihren Gefühlen.
 
G

Gast

Gast
  • #16
Zu Antwort 13:

Das ist nicht richtig! Wenn ein Mann Bindungsangst hat, dann kann Heidi Klum oder sonst wer vor ihm stehen, er wird trotzdem über kurz oder lang nicht zu ihr stehen, weil seine Bindungsangst ihm im Wege ist. Und außerdem sind solche Männer nicht wirklich fähig, dich zu lieben! Sie können es einfach nicht! Und man kann sie nicht ändern - sie müssten es schon selber tun! Tun dies aber nicht, da so eine "Beziehung" ohne Verpflichtung und Verantwortung ja sehr praktisch ist!
Ich hatte genau diese Situation ein Jahr lang - und habe sie schweren Herzens vor erst einem Monat beendet! Aber seitdem gehts mir unendlich besser! Denn ich weiß, der Liebeskummer geht irgendwann, aber wenn ich in dieser "Beziehung" geblieben wäre, dann wäre ich lange sehr unglücklich gewesen! Man muß dies aber sehr konsequent beenden - null Kontakt! Weder über SMS, e-mails oder Chat!
Ich wünsch dir das Beste - und glaube mir, irgendwann geht der Schmerz vorüber!

Um deine Gedanken von deinem "Traummann" wegzubringen, mach was Neues, beginn ein Hobby, das du schon immer machen wolltest! Oder mach einen Fortbildungskurs, der dich beruflich weiterbringt! Es hilft! Und hat auch noch einen tollen Nebeneffekt: man macht sich selbst etwas gutes! Und wenn man mal alle Hoffnung begraben hat, dann kommt man schneller darüber hinweg, als man anfangs denkt!

Und mach auf keinen Fall den Fehler und biete ihm jetzt Freundschaft an - das geht nicht gut! So kommst du dann wieder nicht los von ihm! Er hat dich nicht verdient! Du verdienst was besseres! Das mußt du dir immer vor Augen halten!
 
G

Gast

Gast
  • #17
Bei mir hat es Klick gemacht, als ein weiser Mann vor kurzem zu mir sagte: er hat vielleicht Dein Herz erobert, aber Du nicht seins. Danach habe ich aufgegeben. Auch er meldet sich sporadisch bei mir, aber ich kann jetzt damit umgehen. Es tut mir zwar immer noch weh, aber es wird jeden Tag ein bissel besser. Alles Gute für Dich!

(w)
 
G

Gast

Gast
  • #18
oh doch, 13 hat recht. Es gibt zwar Männer, die suchen immer nach der richtigen, aber die haben sie noch nicht gefunden. Vielleicht wäre auch Heidi Klum nicht die richtige.
Fakt ist, wenn ein Mann sich nicht entscheiden kann, dann ist er nicht richtig verliebt. Sobald wirklich die Frau kommt, die zu ihm passt, verändert er sein ganzes Verhalten dieser Frau gegenüber zum positiven. Es gibt auch Männer,die sagen.. ich bin noch nicht bereit für eine neue Beziehung und plötzlich, das kann zwei Tage später sein, da steht DIE Frau vor ihm und plötzlich ist er bereit.
 
G

Gast

Gast
  • #19
Es ist halt immer schwierig zu jemanden zu finden diesen Mann plagen Zweifel und Ängste.
Vieleicht sogar Beziehungsängste.
Es gibt viele andere Männer die das entsprechende Selbstbewußtsein haben orientiere dich an denen
Gurß M(48)
 
G

Gast

Gast
  • #20
Das erinnert mich an meine Zeit um die 20....ich hatte einen Freund, der mich sehr liebte. Ich verließ ihn nie wirklich, aber ich hatte nebenher immer einen andern und wenn es mit dem, in den ich verliebt war, nicht so gut lief, kam ich zu ihm. Er gab mir all seine Liebe und ich tankte mein Ego kräftig wieder auf..

Aber ich liebte ihn nicht eine Sekunde. Ich wünschte damals sehr, ich könnte ihn lieben und wusste, es würde nie passieren. Egal, wie er sich verhält.

Er liebt Dich nicht. Das wird auch niemals passieren.
 
G

Gast

Gast
  • #21
Mach Schluss mit ihm!
Ich würde wegen keinem Mann mehr meine Nerven ruinieren und meine Energie verschwenden.
Dieser Mann ist ein Energieräuber. Wenn du mit ihm weiter zusammenbleibst, zerstörst du dich selbst. Das hat nichts mit Liebe zu tun. Das ist reiner Masochismus. Lerne dich, selbst zu lieben.
Von diesem Mann wirst du nicht die Liebe bekommen, die du dir wünscht.
 
G

Gast

Gast
  • #22
6 an 12: Hört sich interessant an, den Kontakt den ich meine ist ebenso noch auf einer anderen Internetplattform unterwegs [Mod: Zu eindeutige Beschreibung des Kontakts entfernt.]
 
G

Gast

Gast
  • #23
ja, diese Situation kommt mir auch sehr bekannt vor: ich durchleide das gleiche im Moment, seit ca. 6 Monaten - immer wenn wir uns wirklich nah gekommen sind, ist er wieder auf Abstand gegangen. Es folgte eine kurze Pause, dann e-mails, sms, dann Telefonate, tägliche, lange, Telefonate - und dann wieder Schluß.
Ich kann Nr. 13 schon verstehen, daß man wahrscheinlich nicht die Richtige ist, ansonsten würde " er " sich nicht so verhalten, das stimmt schon. Aber warum rufen solche Männer dann täglich an ? Warum verabreden sie sich trotzdem mit der offenbar doch nicht wirklichen Traumfrau ? Mein vermeintlicher Traummann hat mir sogar erzählt, daß er immer noch seiner Traumfrau hinterhertrauert - und deswegen noch nicht wirklich frei für eine neue Beziehung ist. ... ich finde das alles nur noch verletzend, leide täglich unter dieser Vorstellung und muß dieses Drama nun langsam beenden. Aber es kostet Kraft, dennoch bin ich davon überzeugt, daß es die einzige Methode ist. Ich glaube nicht, daß ich diesen Mann nochmals ändern kann, und ich merke einfach, daß er mir nicht gut tut. Das wird Dir ähnlich ergehen. Es wird mich sehr viel Kraft kosten, aber ich habe mir vorgenommen, diese Geschichte aktiv zu beenden ... ich hoff, ich kann dann bald berichten, daß es mir wieder besser geht. Werde dann berichten...
w, 40
 
G

Gast

Gast
  • #24
Vielen Dank.
Ich habe verstanden und durch eure Antworten auch begriffen was eigentlich los ist. Ich bin nicht seine Traumfrau sonst hätte er keine Angst oder sie wäre ihm egal.
Ich habe vor kurzem einen Mann kennengelernt der mir gut tut und ich mag ihn sehr. Ich weiß nicht was daraus wird aber ich fühle mich wohl bei ihm und ihm ist wichtig dass es mir gut geht.
Nein, der von dem ich erzählte, hatte nicht nur 4 Buchstaben und ich kenne ihm auch nicht aus dem Netz.
Ich denke auch dass ich auf dem richtigen Weg bin sonst hätte ich mich ja hier nicht bei EP angemeldet und nun diesen anderen netten Mann hier kennengelernt. Wenn ich jetzt eure Antworten lese komme ich mir schon ziemlich blöd vor, in meinem Alter so blauäugig gewesen zu sein.

Drückt mir die Daumen und alles Liebe für Euch!

Lisa/47
 
G

Gast

Gast
  • #25
männer ja die männer sind schon komisch... ich bin 20 und hab seid 2 jahren fast eine wunderhübsche freundin, aber das problem ist das ich angst hab sie zu sehen.. manche denken ich rede nur ein blödsinn.. die sagen du liebst sie nicht, aber im gegenteil ich liebe sie wirklich.. das macht mich so fertig sie so traurig zu sehen. wir wollten uns gestern treffen ich war endlich bereit sie zu sehen hab ich mir gedacht ich war davon entschlossen, aber danach als ich fast vor ihrer haustür war hab ich doch ein rückzieher gemacht.. dann meinte sie wenn du heute nicht kommst ist es vorbei.. heute ist der letzte tag und ich verliere mein engel die mein ein und alles ist.. ihr denkt männer sind stark aber im gegenteil manche sind zu schwach um zu kämpfen.. ich hatte mal eine bez. am anfang war es so ne kinder geschichte ich war 14 die bez ging 3 jahre. sie hat mir wirklich was bedeutet, aber danach ist sie mir fremd gegangen mit einen guten kollegen von mir.. dann gings mir gar nicht gut .. villt hab ich deswegen angst sie zu sehen ich weiß es in zwischen selber nicht.. ich weiß nur das es nicht normal ist.. naja leute das war meine geschichte in einer kurz verfassung.. nicht der alter macht jemanden alt sondern was er alles erlebt hat.. villt denkt ihr auch das ich nur ein blödsinn rede oder ka was, aber es ist nicht so.. ich bin krank das weiß ich in zwischen. die frauen die nur daran denken ach der liebt mich nicht er hat angst sich zu binden dies das anstatt sowas zu denken.. versucht ihn einfach zu verstehen.. villt ist da ja was anderes was er nur nicht sagen kann..
 
G

Gast

Gast
  • #26
@#24
Weißt du, das tut mir leid für dich - wirklich. Aber: Nein, man muss nicht verstehen und akzeptieren.
Als Partner wäre jemand wie du für mich nur akzeptabel, wenn er eine Psychotherapie, ggf. mit Klinikaufenthalt(en) beginnt, durchzieht, ich wenn möglich in die Therapie mit eingebunden werde.

Warum?

Du sagst: "ich bin krank das weiß ich in zwischen."
Wenn jemand krank ist, geht er zum Arzt. Wenn jemand an der Seele krank ist und/oder krankhaftes Verhalten zeigt, sollte er zu einem Psychotherapeuten.
Wenn man zu "schwach" ist, um da auch mit Unterstützung hinzugehen, dann aber auch bitte nicht jammern.

Versteh mich nicht falsch, ich glaube dir, dass du leidest und ich wünsche dir, dass du das überwinden kannst. Aber deine Freundin ist auch für sich selbst verantwortlich, und wenn sie sich deswegen schützen muss, weil dein Verhalten ihr weh tut, musst du auch sie verstehen - und versuchen, es mithilfe einer Therapie zukünftig besser zu machen.
Alles Gute!
 
G

Gast

Gast
  • #27
ich bin grad dabei heute war meine 2 sitzung.. ich tue ja was dafür ..ich will ja das alles wieder gut läuft ich akzeptiere es ja, aber es ist zu spät.. ich hab zu spät gehandelt..am anfang hab ich sie gefragt würdest du auf mich warten sie meinte ja schatz ich hab schon so lange gewartet noch ein bisschen schaffe ich schon, aber sie ist jetzt weg.. sie hat nicht auf mich gewartet, aber normal bin selber daran schuld
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top