Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
  • #31
An #29
Was heißt hier es passt? Die FS wird als Sexobjekt benutzt. Sie macht sich Sorgen. Nichts passt. Ich mag nicht diese Schönrederei.
 
G

Gast

Gast
  • #32
Die Antwort ist leider ganz banal: Männer sind alle Jäger. Nachdem ich lange Jahre glücklich liiert war, ist mein Partner mit 36 plötzlich verstorben. Da war ich 34, und wir waren 10 Jahre zusammen.
Wir planten gerade die Hochzeit und Kinder, hatten schon eine Weltreise gebucht.
Bis dahin hatte ich zwar mal das ein oder andere Angebot bekommen, aber doch eher selten, und nur dann, wenn mein Partner abwesend war.

Aber unmittelbar nach seinem Tod - und da hatte ich natürlich nicht wirklich den Sinn für sexwütige andere Typen - ging es los: Witwentröster, Abstauber, verheiratete Männer, alle glaubten, weil ich solo bin, da geht doch was... ! Empathie oder gar Verständnis, Mitleid? keine Spur. Es war schon der Hammer. Noch vor der Beerdigung!!! Da habe ich erst gemerkt, wie schön sicher es sich in der Parnerschaft gelebt hat. Wenn man es nicht anders kennt, ist das schon ein Schock.

Vom Typ her bin ich sportlich-attraktiv, brünett und selbstbewusst. Also das hat keinen abgehalten, mich zu fragen, ob ich nicht doch mal .... ? Sogar 2 Männer von Freundinnen waren dabei. Da weiß man nicht mal, was tun jetzt. Sag ich ihr das, wird sie mir glauben? Aus Selbstschutz wohl eher nicht. Denn der fragt ja bestimmt nicht nur mich... Männer sehen einen dann einfach als Freiwild.
Ergo habe ich mich von beiden zurückgezogen.

Nach 2 Jahren habe ich mich dann auf die Suche begeben und von A wie Arschloch über H wie Heiratsschwindler, T wie Täuscher bis Z wie Zombie alles Mögliche Schreckliche kennengelernt.
Braucht man wie ein Loch im Kopf, ehrlich. 5 Jahre habe ich mir einen Doofmann und Lügner nach dem Anderen gegeben.

Aber - man lernt immer dazu und irgendwann - als ich schon alle Hoffnung aufgegeben hatte, dachte, der ist eh wieder nix, aber ich geh mal hin, da stand er dann, hat mich angelächelt, und das wars. Seitdem haben wir uns nicht mehr getrennt. So kann es auch gehen.

Wir sind jetzt seit 3 Jahren glücklich und das wird auch so bleiben. Also Mädelz, nicht aufgeben!!!
Es liegt nicht an Euch!!! Redet Euch das bloß nicht ein!!!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #33
Nicht Du bist das Problem, sondern der Großteil der Männer, die so denken wie #3 und emotionale Frauen für dumme Schlampen halten (übrigens gehen sie selbst dann stets der dienstältesten Matratze auf den Leim, die ihnen hard-to-get vorgespielt hat:)). Du entsprichst nicht der fordernden, zickigen Frau, die Spielchen spielt und ein Schild auf der Stirn hat. SEX NUR ALS BELOHNUNG FÜR DIE DRESSUR. Du bist offen, weich, liebesfähig. Das lockt eine Menge Idioten an. Andere Frauen landen stets in der Kumpelschublade-irgendwie noch schlimmer, oder? Sieh es mal so und mit Humor... Hauptsache, Du kannst Dich schützen und NEIN sagen. Ein leicht reservierteres Auftreten kann nicht schaden, doch bleib so wie Du bist! Der Richtige sieht sonst nicht, wie einzigartig Du bist. Langweilige Frauen gehen am schnellsten weg-weil Männer da keine Verlustangst haben. Und dann soll es jemand wirklich Spannendes wie Du als Nebenfrau sein.
Apropos Ärzte: die sind fast alle notorische Schürzenjäger, das hat nichts mit Dir zu tun. Ich weiß, wovon ich rede, ich arbeite in einer Klinik;)
Nochmal: ES LIEGT NICHT AN DIR. Nicht aufgeben!
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #34
Wildeste Spekulationen lese ich da...

Wir sind zunächst einmal alle Individuen. Die Männer wollen sicherlich aus unterschiedlichsten Gründen eine Affaire mit Dir.
Sie finden Dich in jedem Falle schon mal alle attraktiv. Das ist auf jeden Fall erfreulich.
Die meisten scheinen ja liiert zu sein.
Da sind wohl vor allem die leidenschaftlichen Gefühle verflogen...
Ich würde mich niemals auf einen liierten Mann einlassen. Ich käme mir sehr gedemütigt vor.
Es kommt auf die eigene Einstellung zum Sex an. Ob ich das genaus sähe, wenn ich ebenfalls (gelangweilt) liiert wäre, kann ich nicht sagen. Wie eingangs erwähnt - auch ich bin ein Individuum...
Wieder anders bewerten würde ich die Situation bei Angeboten von Singles und erst recht, wenn diese erheblich jünger sind. Jüngeren würde ich gewissermaßen zugestehen, mich nicht ins höhere Alter begleiten zu wollen...

Eine Rolle spielt sicherlich auch das Alter. Mitte 30 und höher sind einfach schon viele liiert.

Ein möglicher schlechter Ruf? Ich glaube es nicht. Selbst Prostituierte bekommen Heiratsanträge...

Kindliches Aussehen - es wird wahrscheinlich mindest. unterbewußt einen gewissen Einfluss auf die Hemmschwelle haben, Dir solche Angebote zu unterbreiten...

Zu guter Letzt - m. E. wird den Frauen auch von männlicher Seite überwiegend zugestanden, dass sie ihre Sexualität so auslebt, wie sie es für richtig hält.

Bleibe so, wie Du bist - nur so kann Dich der Richtige auch erkennen und finden...
 
G

Gast

Gast
  • #35
#24 Männer sind nicht bösartige Monster, die dauernd auf Affairensuche sind. Die meisten sind froh, wenn sie eine Partnerin finden.

Nein, keine Monster. Männer sind 99% ihrer Zeit liebe Menschen, sie sind nur tickende Zeitbomben, bis sie auf eine "Kindfrau" treffen (Sarkasmus aus)

Mir gehts ähnlich wie der FS, ich habe die Züge einer Kindfrau. Auf English gibt es den Ausdruck "punching bag" oder ein Boxsack, auf Deutsch passt "Fußabtreter" gut. Eine Spielwiese für Männer, die scheinbar auf jemanden gewartet haben, mit dem sie ihre (sexuellen) Frustrationen, ihre Macken und dunkle Seiten ausleben können. Diese Männer wundern sich vielleicht selber, da sie ja sonst der liebe Partner/Lebensgefährte/Ehemann sind. Ich provoziere nichts bewusst und kann mir nicht erklären, warum ich regelmäßig dazu einladend wirke, außer, ich lasse es mir vielleicht gefallen. Nur ein Schild oder eine Aufschrift auf der Stirn fehlt mir noch.

#31 und 32 treffen es gut. Als alleinstehende Frau lebt man im gewissen Sinne gefährlich, wird schlimmstenfalls als Freiwild betrachtet. In gewissen Wohngegenden und im Beisein bestimmter Personen wird man eher man sich versieht leicht Opfer verbaler, selterer tätlicher Übergriffe. Mir sind im Ausland die wildesten Sachen passiert, deutsche Männer sind da etwas ziviler, weil gemäßigtes Temperament. Selbst in den Kreisen von Akademikern laufen diese tickenden Zeitbomben in der Gegend herum, die am geeigneten Opfer ihre Macht- und Psychospielchen ausleben wollen. Das Ärztebeispiel gehört in diese Kategorie.

Von offensichtlichen Übergriffen abgesehen kann es ganz harmlos anfangen, bis das wahre Ich eines vermeintlich netten Mannes, mit dem man sich schon eine Weile trifft, an der Oberfläche erscheint! Nein, das alles läuft im Normalfall wesentlich subtiler ab, siehe Betrüger usw.

Als Ausgleich habe ich mir immer Freundinnen gesucht, die charakterlich das Gegenteil von mir, fast schon skrupellos und männerfressend waren, um wieder auf den Teppich zu kommen und selbstbewussteren Umgang von ihnen zu erlernen. Leider war auch dieser Umgang nicht frei von Nebenwirkungen. Denn ich möchte auch nicht in das Gegenteil verfallen.

Bleibt nur, auf einen Mann zu warten, bei dem die Zuneigung echt ist. Nur so ein Mann käme gar nicht auf die Idee, eine Frau zu benutzen, egal wie sie gestrickt ist. Die naive Kindfrau genauso wie die männerfressende Zicke, müssen einem solchen Mann begegnen. Nur echte Liebe, ehrliche Zuneigung bringt das Gute im Menschen/Manne hervor, alles andere ist Mist und sollte ferngehalten werden! Ich hoffe, es lohnt sich, zu warten!
 
G

Gast

Gast
  • #36
Verdammt, die #12 hat genau das geschrieben, was mir sofort dazu eingefallen ist.
Ich kann mir das zu 100% so vorstellen, denn ich habe es genau so erlebt (als Mann). NUR habe ich eine feste Beziehung zu dieser tollen hübschen Frau aufgenommen und sie ist einfach wunderbar :)
m, 49
 
G

Gast

Gast
  • #37
Liebe Fragestellerin:

überprüfe doch mal, was für Männer Dir gefallen! Muss es ein guter (geübter!) Flirter sein oder tut es ein etwas ungeschickter Mitdreissiger auch? Wie würdest Du auf einen verbindlichen Kumpeltyp reagieren? Es wirkt so, als habest Du Kontakt mit den falschen Männern..... und das liegt an Deinem Suchbild!

m/32
 
G

Gast

Gast
  • #38
Liebe FS

Hast du Panik bei der Suche dann sieht man das auch immer !
Du suchst nämlich den Blickkontakt der Männer weil du ja einen Mann willst.
Probier das mal: Hinsehen. Fixieren. Wegsehen. Bewusstes Ignorieren. Was Männer so wollen kannst du nicht ändern, aber deine Mimik und Körpersprache.

Wie wehrst du dich denn so ?
Ich finde nicht dass allein deine Optik oder Kleidung der Grund sein kann. Ich hatte dauernd solche Angebote und bin mit 17 schier ausgerastet. Ich fing an Männerjackets zu tragen und etwas burschikoser aufzutreten. Meine 3 Brüder haben mir da sehr geholfen, wie ich ich die Männer zumindest auf Abstand halte oder gar nicht erst "willig" oder "schwach" wirke. Etwas Boyisch sein. Geh mal breitbeinig, fest- zur Probe. Sprich laut und bestimmend statt allzu zu sanft. Mach klare Ansagen in kurzen Sätzen. Wenn du den Kopf schief legst und ihn lieb anschaust ermutigst du ihn zum Flirt , besonders wenn du an den Haaren zupfst. Aber nicht von jedem der nett lächelt gleich annehmen er will eine Affäre mit dir. Sicher ist das nur wenn es die hier beschriebenen Anzeichen gibt (unten). Geh auf solche seichten Angebote gelangweilter alter Männer besser nicht ein. Für dich wird es nicht der Himmel auf Erden.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top