Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
G

Gast

Gast
1) schlechter Mund- oder Körpergeruch
2) purer Eigennutz
3) extrem feuchte "Auffress-Küsse"
4) Eigenlob
5) rein, raus, eingepennt

Das wären meine Top5.

w, 32
 
G

Gast

Gast
Totstell-Reflex der Frau. Liegt platt auf dem Rücken, und ich darf mir an ihr den Wolf streicheln, um irgendwie vielleicht ein bißchen Leben in diesen Körper zu bekommen.
 
G

Gast

Gast
Totenstille - beim Sex und beim Gespräch über Vorlieben u.ä.
 
G

Gast

Gast
Mundgeruch
unrasiert
ungepflegter Körper (müffeln)
fettige Haare
dreckige/ungepflegte Finger- oder Fußnägel
fetter Schwabbelbauch
Haare auf dem Rücken
Glatze
Doppelripp-Unterhemd, das am liebsten noch anbehalten wird
Socken die nicht ausgezogen werden
Socken die Müffeln
wildes Gerammel ohne Zärtlickeit
alle 3 Minuten die Stellung wechseln wollen
extrem kleiner Penis
extrem großer Penis

w, 44
 
G

Gast

Gast
Wenn Frau die Eigeninitiative und Verhaltensweise einer Gummipuppe hat. Oder wenn sie einfach nicht sagt, was ihr gefällt und man genau weiß, sie meckert nachher über mich bzw. dass ich nicht blindlings alles richtig gemacht habe.
 
G

Gast

Gast
Die schlimmsten Dinge sind für mich:

- Männer mit Potenzproblemen
- Männer, die Vergleiche mit einer Ex anstellen (i.S.v.: "Wieso magst du das nicht? Meine Ex fand es so und so immer klasse")
- Männer, die ständig die Stellung wechseln wollen
- Männer, die nur an sich denken
- Männer, an denen man irgendetwas Unappetitliches entdeckt (eklige Warzen, schwarze Fußnägel oder was auch immer).
 
G

Gast

Gast
Männer-T***. Das ist für mich der absolute Abtörner, visuell wie haptisch. In meiner Altersklasse sind 70% der Männer zu fett und daher haben sehr viele diese unschöne Brustvergrößerung -würg!

w, 51
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
Meist merkt man ja schon vorher, ob einen jemand abtörnt, und hat dann keinen Sex. Deshalb kann ich nur davon sprechen, wann ich gar nicht erst Sex hatte:

Ein Beispiel sind Männer, für die man noch nicht wirklich bereit ist, die einen aber "verführen" wollen... und es nicht können. Das sah dann so aus, dass sie ein wenig an mir herumstreichelten und mich anschließend aufforderten, auch etwas zu tun. Totaler Abtörner für mich. Entweder ich will jemanden von Anfang an, dann braucht er mich zu nichts aufzufordern. Oder jemand übt sich in Verführung, dann sollte er es aber auch können. Das gibt es auch, es gibt Männer, die gerne aktiv sind, oder die Frau verwöhnen, ohne alles gegeneinander aufzurechnen. Die können verführen. Wer in den Bettelmodus verfällt, kann das nicht und sollte auf andere Weise einer Frau näherkommen, so dass sie von vornherein unendliche Lust verspürt. Meine Meinung.

Für mich sind auch generell passive Männer ein Abtörner. Ich werde erst aktiv, wenn ein Mann mich durch seine eigene Aktivität beeindruckt hat. Gerede von "Gleichberechtigung" interessiert mich im Bett nicht. Es gibt ja Männer, die gerne Mann sind, insofern muss ich nicht verhungern.
 
G

Gast

Gast
1. Wenn die Frau extrem unterschiedliche Brüste hat: die eine "normal" die andere schlauchig herunterhängend.
Wahrscheinlich sehr selten, aber schon erlebt.

2. Kondomzwang in fester, langer Beziehung.

3. Passivität, das berühmte "Brett"

4. Oralsex zwar nehmen, aber nicht geben wollen

m
 
G

Gast

Gast
Männer-Titten. In meiner Altersklasse sind 70% der Männer zu fett und daher haben sehr viele diese unschöne Brustvergrößerung -würg!

w, 51
Naja, in deiner Altersklasse findet man genauso viele Frauen die zu Fett sind. Und über die Hänge-Titten wollen wir gar nicht erst reden. Sieht auch nicht so toll aus.

Ganz schönes Männerbashing hier wieder!!!

Man(n) findet auch Frauen mit Mundgeruch und welche man erst mal zum Duschen schicken muß.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
Der Mann ignoriert den "anrollenden"Orgasmus der Frau und bricht kurz vorher ab, weil ihm gerade nach Stellungswechsel ist oder seine eigene Befriedigung schon stattgefunden hat.

Mechanischer Sex ohne jegliches Zartgefühl mit dem einzigen Ziel der Triebbefriedigung, kurz: die Frau als gesichtslose Gummipuppe benutzen (Ich bin mir nicht sicher, ob ihn das wirklich froh gemacht hat...).
 
G

Gast

Gast
Männer die in den ersten Nächten gleich das ganze Kamasutra hoch und runter turnen und alles ausprobieren wollen was sie jemals davor gemacht haben....wenn´s gut läuft hat man ja etwas Zeit miteinander.... ständiger Stellungswechsel ..... ungepflegter Körper....

w,39
 
G

Gast

Gast
Für mich war das die Aussage meiner Exfrau, dass die Liebe mit den Jahren bleibt oder tiefer wird, die Lust aufeinander aber irgendwann weg ist. Danach folgten viele Jahre im Kinderzimmer für mich. Es war natürlich gelogen, denn mit ihrem Exfreund hatte sie während unserer ganzen Ehe (mehr als zehn Jahre) weiter Sex. Ich will mich keiner Frau aufzwingen, nur damit sie finanziell komfortabel lebt, dann könnte ich auch in den Puff gehen.
 
G

Gast

Gast
Ich hatte mal ein extrem abtörnendes Erlebnis mit einem Mann, der während des Liebesspiels ständig SMS von seinen EXen bekommen hat und diese dann auch gleich beantwortet hat! Ich habe das Liebesspiel und auch gleich den ganzen Kontakt umgehend abgebrochen.

w, 45
 
G

Gast

Gast
Wenn er sich "unten" verwöhnen lässt, selbst aber nach der ersten Woche immer weniger dazu bereit ist.
Das küssen "danach" vermeidet!
Beim Küssen der Brüste schmatzt oder noch schlimmer "schlürft"- da vergeht mir die Lust für immer!
 
G

Gast

Gast
1.Furzen besonders nach Biergenuss und das noch in Verbindung mit Zigarettenrauch.
2. gefühllose brutale "Rammler"
3. leicht sadistisch veranlagte Männer (das sieht man am Anfang nicht).

w
 
G

Gast

Gast
Reiterstellung, ich (w) oben.
Finden viele (die meisten?) Frauen offenbar toll, einige Männer auch; für mich DER Abtörner schlechthin.
 
... ich glaub ich bring Meiner heute einen Blumenstrauss mit.. als kleines "WOW, danke" ... ist ja gruselig was man hier liesst =)
 
G

Gast

Gast
wenn es an der Haustür klingelt, das Handy auf dem Nachtisch bimmelt oder sich vibrierend über den Tisch schiebt, der Hund mit im Schlafzimmer ist (am besten wenn er noch Frauchen beschützen will) und es physisch nicht passt oder es einfach mies müffelt. Gespräche im Bett über den Ex und den Sex. Schlafende Kinder im Nebenzimmer.
 
G

Gast

Gast
laut schreien, während das Fenster offen ist und die ganze Nachbarschaft im Garten versammelt und alle müssen alles mitbekommen.
Wenn der Mann zeigt, dass für ihn rein körperlich ist und ich keine Liebe von seiner Seite spüre.
 
G

Gast

Gast
Ganz schlimme Abtörner

1. Befehle erteilen, Kommandos geben, den anderen zu Rollen zwingen die dieser nicht spielen will.
2. Mangelndes Vorspiel und fehlende Kommunikation (verstocktes Schweigen)
3. Aggressives Verhalten, Ausrasten, "hartes Anfassen", die unzutreffende Annahme mit
Grobheit liessen sich Effekte zaubern
4. fleckige Unterhosen im Bett ausziehen, am besten noch wie beim Arzt
5. keine Kondome bereit gelegt haben und dann trotzdem mal eben zur Sache kommen wollen- "ohne" natürlich
6. keine Zärtlichkeiten, kein geflüstertes Wort nach dem Sex: Schnarch...
 
G

Gast

Gast
... ich glaub ich bring Meiner heute einen Blumenstrauss mit.. als kleines "WOW, danke" ... ist ja gruselig was man hier liesst =)

GENAU DAS werde ich auch machen... :)

Grauenhaft, was es hier zu lesen gibt. Vielleicht habe ich doch viel weniger Erfahrung, als ich bisher dachte, denn wenn ich nur daran denke, was mir bisher anscheinend alles erspart geblieben ist... :)

Oder hatte ich gut "selektiert" - oder vielleicht einfach nur Glück?

Hm....

M50
 
G

Gast

Gast
Die größten Abtörner im Bett?
Naja,

- Sex im Dunkeln

- Gleitgel für vaginalen Sex (klebt ekelhaft)

- Störungen aller Art

- Kondome über längeren Zeitraum (in Beziehung) ohne Diskussionsbereitschaft über Alternativen

- Ständige Kondomplatzer und Pille danach am besten an Feiertagen

- NUR Blümchensex

- Schafzanzug beim Kuscheln, gepaart mit mangelder Bereitschaft diesen auszuziehen -> Kein Hautkontakt (Serviervorschlag: Für herausragende Resultate, garnieren Sie das voranstehend beschriebene Verhaltensmuster mit dem Kommentar: "Ich spür dich doch trotzdem, Schatz")

- Einseitiges Vorspiel (nur einer macht alles), bzw. zu passive Partnerin

- Die Antwort "ich bin doch bei dir", wenn man nebeneinander im Bett liegt auf die Bitte: "Schatz, komm doch mal zu mir"


Für die Schwere der o.g. Punkte möge doch bitte jede Leserin / jeder Leser für sich selbst eine Reihenfolge festlegen.

m28
 
G

Gast

Gast
wie #22 und dazu:

"Schatz, ich "muss" experimentieren und unbedingt was Neues ausprobieren! Komm, wir gehen in den Swingerclub...

Nein, danke, damit war die Beziehung zu Ende ( auch nach vielen Jahren LG ...)
 
G

Gast

Gast
Penible Hygiene, Duft nach Aftershave und frische Zähne sind sowieso mal unabdingbare Voraussetzungen.

Der absolut größte Abtörner:
Männer, die ihre Klappe dabei einfach nicht halten können. Dirty talk ist so was von ernüchternd! Dann noch schlüpfrige sms danach oder vor der gewünschten Wiederholung.
Am besten lassen sie einen auch noch unverzüglich wissen, dass sie einen geblasen haben wollen und die Reiterstellung bevorzugen. Heisst: Frau soll sich anstrengen und sie amüsieren sich. So stellen sich leider die meisten Männer guten Sex vor (man lese die vielen Beschwerden über inaktive Frauen).
Da mache ich es mir lieber selbst, dann habe ich wenigstens etwas davon. Das muß ich mir nicht mehr geben, das habe ich viel zu lange klaglos ertragen.
 
Also, Ungepflegtheit, schlechte Gerüche und mangelhafte Hygiene sind wohl fraglos mit großem Abstand der "Abturner Nr. 1", bei mir auch. Körper- und Mundgeruch - bäh!! *schüttel*

Eine zu softe Art finde ich aber auch ganz schlimm - Männer, die bei jedem Schritt vorher fragen: "Darf ich Dir das ausziehen?", "Darf ich Dich hier anfassen?", "Ist es Dir recht, wenn wir jetzt...?" , usw. Da ist´s bei mir aus.

Ganz schlimme Abtörner

1. Befehle erteilen, Kommandos geben,
...3. "hartes Anfassen", ...

Nun ja - Geschmackssache! ;)

Manchmal, aber nur manchmal, haben manche Mädchen ein kleines bischen Haue gern...
 
G

Gast

Gast
-Frauen die nicht auf gegenseitigen Oralsex stehen

-Schambehaarung (entweder blank oder maximal einen Strip)

-Kondome in Beziehungen (auch wenn Frauen das oftmals nicht glauben...die Dinger killen 80% des Gefühls)

M, 31
 
G

Gast

Gast
-mechanischer, liebloser, seelenloser Sex ohne Nähe und Zärtlichkeit.
-Frau hat das Gefühl, dass sie nur seiner sexuellen Bedürfnisbefriedigung dient, kommt sich bei ihm wie eine Nutte vor.
-Sie soll ihm ständig einen blasen und dann hinterher noch alles herunterschlucken, aber der Herr ist sich zu "fein", um die Frau oral zu befriedigen.
-Er gibt ihr das Gefühl, dass sie beliebig austauschbar ist, beleidigt sie mit Dirty Talk und behauptet, dass das alle Frauen sexuell erregen würde.
-Er gibt sich keine Mühe beim Küssen, steckt nur Zunge in ihren Mund.
-Gibt massig Spucke auf den Finger, um ihr Geschlecht zu befeuchten, Spucke landet dabei auf ihrer Haut- einfach widerlich.
-Hat kein Interesse an Streicheleinheiten, ist phantasielos und passiv und lässt sich die meiste Zeit bedienen. Ist auch beim GV eine komplette Null, Glied bleibt beim Verkehr nicht steif. Ständiger Stellenwechsel.
-Macht es am liebsten von hinten, weil er so am schnellsten zum Orgasmus kommt.
-Kann der Frau beim Sex nicht in die Augen schauen.
Und der größte Lacher und Abtörner zugleich:
Er hält sich für einen tollen Liebhaber und möchte am liebsten für seinen Sex bezahlt werden.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top