G

Gast

Gast
  • #1

Die Stimme einer Frau

Ich kannte mal jemanden, der meinte das er Abends ein Telefondate hätte :)
Als ich ihn am nächsten Tag fragte, wie es denn war, meinte dieser, dass sie eher "keine Maus" sei!
Ich fragte ihn wieso, und er meinte, das sie sehr deutlich, und sehr tief sprach!
Ich schaute verdutzt, und fragte ihn, ob dies für ihn ein Problem wäre??
Dann meinte er, "Naja, aber an der Art zu sprechen, und der Stimme einer Frau könne er schon viel raushören!" Ähm Aha!

Wie meinte er das bitte????

Habe zu ihm keinen Kontakt mehr, und kann ihn leider nicht mehr fragen wie er das meinte?

Da ich Gestern mit Freunden über hohe und tiefe Stimmen sprach, kam mir das wieder in den Kopf!

Hat jemand eine Ahnung?

Namensnennung entfernt – Falls Sie sich zu erkennen geben möchten, melden Sie sich bitte beim EP Forum an. Vielen Dank!
 
G

Gast

Gast
  • #2
Oh jaaa. Die Stimme einer Frau ist mir extrem wichtig. Stimme und Geruch sind sehr wichtig.

Beides kann mich in den 7. Himmel katapultieren.

Ich habe da keine genaue Vorstellung wie eine Frau klingen muss. Es gibt Frauen mit tieferen rauchigen Stimmen (sexy) oder sehr weibliche hellere Stimmen (auch sexy haha).

Das sehe ich genau wie dein Freund ^^.
 
G

Gast

Gast
  • #3
Vielleicht klang sie alt.

Ich bin 33 Jahre alt, aber meine Stimme klingt sehr jung. Am Telefon, wenn ich nicht bewusst darauf achte, schätzen mich viele auf höchstens zwanzig. Manchmal sogar noch jünger.
Ich muss, gerade beruflich, sehr bewusst darauf achten, dass ich tiefer spreche. Meine ,,normale" Stimme klingt zwar niedlich, aber nicht gerade kompetent. Dazu spreche ich, wenn ich mich vergesse, eher leiser als laut.

Beruflich ist es eher ein No-go, privat mochten meine Partner meine Stimme gerne, neckten mich aber auch deswegen gerne.

Ist nicht so einfach....
 
  • #5
Die Kehlkopfmuskeln sind im inneren des Körpers. Deren autonome Haltung sagt viel über den Sprecher aus.

Das lässt mit etwas Trainiing auf den Charakter des Menschen blicken.
 
G

Gast

Gast
  • #6
Ich bin immer sehr skeptisch, wenn Leute meinen, Dieses oder Jenes sage ihnen schon sehr viel über einen Menschen. Da kann man sich doch viel ausdenken und sich sehr irren. Das ist für mich Küchenpsychologie, denn hinter einer sexy Stimme kann sich eine ganz farblose, nüchterne Person verbergen - alles schon erlebt.

Ich bin dafür, dass man sich trifft und sich nicht vorher schon zu viele Urteile über einen Menschen zusammenschraubt und ihn deswegen vielleicht sogar schon ablehnt.
 
G

Gast

Gast
  • #7
Nun ja, dem einen gefällt so ein Piepsestimmchen, und dem anderen nicht. Er gehörte wohl zu der ersteren Sorte, assoziiert damit vielleicht etwas Elfenhaftes. Ich denke schon, daß Stimme und Körperbau miteinander korrelieren, und daß sich einer die Mühe sparen will, eine Frau zu daten, die sehr wahrscheinlich ohnehin nicht ins Beuteschema paßt. (m)
 
G

Gast

Gast
  • #8
Es gibt Stimmen, die gehen mir fürchterlich auf den Wecker. Sei es, dass sie zu piepsig sind, zu rauh sind oder nicht voll klingen (wie z.B. Maybritt Illner, bei der man immer meinen könnte, die Stimme überschlage sich gleich). Dass das etwas über den Charakter aussagt, glaube ich aber nicht.
 
G

Gast

Gast
  • #9
Telefondate? Wasndas? Na ja, wenn ihr meint. Stimme, Intonation und Stimmlage sind sehr wichtig, aber allein ist es zu wenig, um davon extrem angetan oder abgestoßen zu sein. Kann man schlecht beschreiben: es muss zum "Gesamtpaket" passen und es muss sich angenehm anfühlen.
 
G

Gast

Gast
  • #10
Was ist hier mit " namensnennung" immer gemeint???
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

Gast
  • #11
Für mich ist die Stimme eines Mannes auch wichtig, sie vermittelt Timbre, Ausstrahlung, Humor und natürlich den Spontantext... Das sagt mir mehr als ein Foto.

w
 
G

Gast

Gast
  • #12
Vielleicht sagt eine Stimme etwas aus, aber vor allem kann eine Stimme sehr anziehend wirken oder eben das Gegenteil. Es gibt Stimmen, da macht nur das Zuhören schon viel Freude!

Um bei obigem Beispiel zu bleiben, eine sehr tiefe Stimme bei einer Frau finde ich z.B. auch nicht unbedingt erotisch, allerdings zählt am Ende der Gesamteindruck, klar.

Ich kann ihn aber verstehen, wenn ich mit eine Frau telefoniere und die Stimme mich gar nicht anspricht, kann mir schon die Lust auf mehr vergehen.
 
G

Gast

Gast
  • #13
Die Stimme ist schon Megawichtig und um es für mich auf einen Nenner zu bringen.
Lieber eine Stimme wie Stevie Nicks als eine Stimme wie Paris Hilton.
M,48
 
G

Gast

Gast
  • #14
Ja, ist wissenschaftlich schon längst bestätigt, dass die Stimme 93% des Interesses ausmachen, und 7% nur das gesprochene Wort. Im Gehirn kommt erst der Klang an, danach erfolgt erst das Analysieren des Gesprochenen und bis es zum Analysieren des Wortes kommt, hat man schon wieder 60% des Gesprochenen vergessen. Also entscheidet sich nach den ersten 1-3 Sekunden, ob man die Person lediglich wegen der Stimme sypathisch findet. Da reicht das erste Wort zum Durchfallen. Deswegen sollten viele Menschen an ihrer Rethorik und Stimme arbeiten. Ein starker Beckenboden macht zum Beispiel eine umwerfende Stimme.

Ich entwickle selbst urplötzlich Abneigung bei Schnellsprechern, also hastigen, nervösen Sprechern, die so schnell sprechen, dass man vom Satz kein Wort versteht, oder als Frau ertrage ich keine anderen Frauenstimmen. Ich kann zum Beispiel nur Musik oder Hörbücher anhören, wenn sie von Männer gesprochen/gesungen werden. Ich kriege bei Frauenstimmen meistens langfristigen Tinnitus mit starken Ohrenschmerzen. Mir ist das erstmals in der Familie aufgefallen. Also das ist nicht nur bei fremden Leuten so.

Maus = vermutlich eine leise, wortkarge, abgehackte Sprecherin. Eben so wie ein Großteil junger Frauen sprechen.
 
G

Gast

Gast
  • #15
Ne - man kann anhand der Stimme weder auf Charakter noch auf Äußeres schließen. Wenn man sich anschaut, welche Frauen sich Geld mit Telefonsex oder mit irgendwelchen Ansagetexten verdienen.

Sorry - das geht nicht.

w
 
  • #16
Also als Frau nerven mich piesige Frauenstimmen auch ungemein.
Auch las ich mal in einem Buch über Körpersprache, dass Menschen mit piesigen Stimmen über wenig Individualität verfügen und wenig Persönlichkeit.

Beruflich kann ich diese These zumindest voll unterstützen, Menschen mit piesigen Stimmen haben null-Kompetenz. Und ich frage mich, wer diese Personen wohl eingestellt hat?

Allerdings muss ich auch zu geben, dass zwei meiner ehemaligen weiblichen Bekannten diese NOGO-Stimme hatten ABER super beim andern Geschlecht gepunktet hatten.
Sie hatten etliche Beziehungen und Affären bis sie schließlich ganz bürgerlich geheiratet hatten, eine ist schon zum zweiten Mal - trotz Piepsstimme - verheiratet.

Freundinnen, welche das damals miterlebten sagten noch zu mir, wie kann ein Mann sich täglich eine solche Stimme zumuten?? Mir auch ein Rätsel, aber es scheint zu funktionieren.
 
G

Gast

Gast
  • #17
@Herakles,

Welche Kompetenz meinst Du? Wenn jemand schüchtern ist, kann er doch trotz allem Fachkompetenz besitzen. Solche pauschalen unausgegorenen Aussagen sind schon fragwürdig.

Das die Stimme für die meisten Menschen wichtig ist, steht außer Frage. Was den Wohlklang angeht, liegt dies ihm Ohr des Zuhörers.

Wie immer muss das Gesamtpaket passen. Optik, Charakter, Wesen, Geruch und natürlich auch die Stimme...

w
 
G

Gast

Gast
  • #18
Kleine, schmächtige, verhuschte (schüchterne) Frauen haben oftmals keine deutliche, tiefe Stimme. Vielleicht waren solche Frauen mit der "Maus" gemeint? Allerdings können einen einige Personen mit ihren Stimmen auch sehr überraschen, die nicht immer auf den 1. Blick zur Optik passen wollen. Ich denke folglich, dass Rückschlüsse auf die Optik eher nicht möglich sind. Aber manchmal auf Wesenszüge (introvertiert, extrovertiert,...) oder zumindest auf die momentane Stimmungslage.

Ich habe mal mit einem Mann, den ich online kennengelernt hatte, telefoniert und er war irritiert, wie "erwachsen" ich mich anhören würde. Auf meine Nachfrage präzisierte er, dass ich wie eine richtige Frau klingen würde, souverän und nicht so mädchenhaft, wie er es von meinem Schreibstil her erwartet hätte. Das hat mich wiederum so irritiert, dass ich den Kontakt danach abbrach. Was suchte dieser Mann? Ein kleines Mädchen?

Ich bin im übrigen 27, Ärztin und glaube, wenn ich in ein Patientenzimmer kommen würde und mit einer piepsigen Kleinmädchenstimme sprechen würde, würde mich wohl kaum ein Patient ernst nehmen.
 
G

Gast

Gast
  • #19
Es ist so eine Sache mit der Stimme..

Habe schon einige Telefonate geführt und bekam immer das Feedback wie toll klar und sexy
sie sich anhören würde..Oder die Aussage.."Könnte dir Stundenlang zuhören"

Zu meiner Person bin nicht gerade Hübsch.Habe kein Selbswertgefühl etwas Mollig.. Und wenn es nur nach der Stimme ginge hätte ich wohl schon sehr gute Chancen so aber bestimmt nicht..

Deswegen bin ich meistens sehr Ängstlich wenn nach Telefonaten ich sofort Einladungen zu einem Date bekomme,weil man mich dann unbedingt Persönlich kennenlernen möchte.Wer weiß wie die sich mich wohl vorstellen...Daher nehme ich die Einladungen nie an..
Da eventuell für denjenigen wenn er mich sieht mein Äußeres und meine Stimme nicht zusammenpassen und enttäuscht wären..Ich natürlich auch traurig darüber daß man nach Äusserlichkeiten oder Stimme reduziert würde.

Hatte wirklich mal gedacht eine Annonce aufzugeben mit der Suche nach einem Telefon Freund.
Wo es ja dann nur um die Stimme geht und die habe ich ja angeblich laut einiger Aussagen aber kein treffen oder kennenlernen ..


W 51
 
G

Gast

Gast
  • #20
Ich vermute mal, das die Phantasien bezüglich der Stimme hauptsächlich durch die synchronisierten Filme und Fernsehserien angeregt wird. Tolle, sexy Schauspielerin mit toller, sexy Synchronstimme = Wow - was für eine Frau.

Würden sich die meisten Menschen die Originalstimmen dazu anhören, würden sie nicht diesem Irrglauben verfallen, das man von der Stimme auf den Menschen (Optik etc.) schließen kann.

Auf solche Meinungen gebe ich nichts. Ich möchte den Mann persönlich kennenlernen um mir ein Bild von ihm zu machen.
 
G

Gast

Gast
  • #21
Ich gehöre auch zu den Frauen, die offenbar eine schöne Stimme haben.
Bei ersten Telefonaten im Kontext mit online-Kontakten sagen das alle Männer während des Telefonats oder kurz danach, z.B. wenn sie sich per sms für das Telefonat bedanken.
Die Quote ist wirklich 100%. Noch nie hat das einer nicht thematisiert.

Seit ich das gecheckt habe, möchte ich gerne schnell telefonieren, weil ich da eben punkten kann.
Ist aber nicht nur die Stimme. Ich kann auch sonst gut reden und bin auch charmant, behaupte ich hier einfach mal.

Die Typen sind dann alle hin und weg.

Leider hält auch bei mir, wie bei der Vorposterin, die Optik diesem Umstand nicht stand, wenn auch nicht so extrem wie bei ihr.
Ich würde sagen, Aug in Aug bin ich ganz ansprechend aber eben nicht so, wie die Stimme verspricht.
Kann sein, dass sich der ein oder andere da schon falsche Vorstellungen gemacht hat.

Aber besser als eine abturnende Stimme zu haben, so dass mich deswegen keiner treffen will.

Eine Freundin von mir ist hübsch, hübscher als ich, aber hat so eine tiefe Raucherinnenstimme. Das kommt vom Stoffen aus ihrer Zeit als Bodybuilderin.
Sie versucht, Telefonate zu vermeiden und dringt auf ein Treffen, sonst hätte sie sicher weniger Chancen.

w 44
 
G

Gast

Gast
  • #22
Die Stimme ist schon ein Ausdruck des Wesens. Aber nicht des Körpers, ob dick oder dünn.

Eine Giesskannenstimme (wäh,wäh,wäh,wäh,wäh in der gleichen Frequenz) kann ich z.B. nicht ertragen. Eine Modulation und Melodie, die den Gefühlen entspricht, die die Stimme ausdrückt, finde ich schön. Da höre ich zu und schalte nicht ab.
Wobei mir tiefere Stimmen besser gefallen, die auch Nonnen haben können. Wenn die Stimme identisch mit der Aussage des Menschen ist, dann ist es ok.
Piepsige Stimmen erzeugen ein Gefühl der Unreife. Ausser derjenige kann unglaublich singen aufgrund seines Resonanzkörpers, Zwerchfells usw.
 
G

Gast

Gast
  • #23
Es geht hier nicht um "piepsige" Stimmen, nehme ich mal an, sondern um wunderschöne hohe feminine Stimmen, wo man eben am Telefon nicht unterscheiden kann, ob die Dame 38 oder 18 ist! Ja, ich muss zugeben, ich liebe solche Stimmen und natürlich die entsprechenden Damen dazu. Eine zu tiefe und zu harte Stimme törnt total ab. Die Stimme muss hoch (=feminin) sein und auch Warmherzigkeit und Sanftmütigkeit ausstrahlen, dann spielt das Alter auch keine große Rolle. Und vor allem habe ich die Erfahrung gemacht, dass Damen mit so einer schönen Stimme auch entsprechend schlank und langhaarig sind, wie man es sich vorstellt.

m/47
 
G

Gast

Gast
  • #24
Die Kehlkopfmuskeln sind im inneren des Körpers. Deren autonome Haltung sagt viel über den Sprecher aus.

Das lässt mit etwas Trainiing auf den Charakter des Menschen blicken.

So ein Schmarrn.
Ob jemand eine hohe oder tiefe Stimme hat sagt nichts über den Charakter aus.

Ob eine Stimme momentan angespannt, gestresst oder entspannt klingt, sagt auch nichts über den Charakter.

Stimm(ung) hängt auch mit Atmung zusammen.

W 47 - singt ausgebildet
 
  • #25
Also ich habe eine Kollegin, um die 40, die eine "sehr hohe" für mich fast piesige Stimme hat, bisher war sie für vertriebliche Aufgaben am Telefon vorgesehen. Man zog sie ab, da Kunden sich beschwerten, ob da ein Kind an der anderen Leitung wäre oder ein Teenager.
Sie wurde auch nie "ernst genommen", egal was sie fachlich von sich gab, die Stimme war Auslöser vieler negativer Reaktionen.

Sie macht heute besser stumm was anderes.
Man kann die eigene Stimme übrigens trainieren lassen, also Stimmtraining.
Piepsige Stimmen sind also kein unabwendbares Schicksal.

Ich trainierte mal in einem Frauenstudio nach Feierabend.
Ab und an kam da eine jüngere Frau hinzu und plauderte drauf los.
Ich musste dann den Raum verlassen, da ich diese Piepsstimme nicht ertragen konnte, ich bekam davon Kopfschmerzen. Besagte Frau stand übrigens vor der Hochzeit auf einem Kreuzfahrtschiff, sie erzählte ständig davon, der Ehemann muss von ein Masochist sein, dachte ich noch.

Das Studio habe ich gewechselt aber dann traf ich besagte Frau doch glatt im morgendlichen Zug, naja, die Stimme verfolgte mich durchs Abteil, mittlerweile habe ich Ruhe zum Glück.
 
Top