• #1

Die wahren Gründe dafür, dass Männer sich nicht mehr melden?

Analog zu der Frage für die Gründe eines Nichtmeldens seitens der Damen hier würde mich interessieren, warum Männer sich nach einer oder mehreren Verabredungen nicht mehr melden. Liebe Herren könnt Ihr mir reinen Wein einschenken?
 
  • #2
Bei der einzigen wirklich fiesen Trennung (aus einer Fernbeziehung) in meinem Leben ist der Mann auch ohne Begründung abgetaucht.

Viele Monate später kam die Erklärung: Er konnte das nicht so schreiben (warmer Wechsel), er konnte das lange Getrennt-Sein einfach nicht aushalten, er hätte immer noch so viele Gefühle für mich, wenn er gekommen wäre und mit mir geredet hätte, hätte er es nie geschafft sich zu trennen, er könne mich auch jetzt nicht sehen, sonst ginge alles von vorne los.

Also Hilflosigkeit, schlechtes Gewissen, Feigheit, Unfähigkeit zu seinen Gefühlen zu stehen und eine (durchaus denkbare) gemeinsame Lösung zu suchen---- wir gehen den scheinbar einfachen Weg, suchen eine Neue zum Trösten und tauchen einfach ab.

Dass es ihm Monate später grottenschlecht gehen würde, so dass er unbedingt mit mir reden wollte, hatte er wohl nicht einkalkuliert. Da wollte aber ich nicht mehr- einen Lügner und Betrüger brauche ich definitiv nicht!
 
G

Gast

  • #3
Also ich tue es generell nicht und finde es auch bei Frauen äußerst schwach.

Man gewöhnt sich notgedrungen an solche Verhaltensweisen und nimmt das Schweigen als Antwort. Habe selbst aber selten nichtmelden bei Frauen erlebt, sondern eher alle möglichen und unmöglichen Ausflüchte und Hinhalteversuche. Da ist Schweigen fast noch besser.

Diejenigen Männer, die es tatsächlich tun, werden hier wohl kaum schreiben.
 
G

Gast

  • #4
Vorbei ist vorbei. Da will Mann keine emotionalen Komplikationen sondern freie Fahrt zum schon
neu anvisierten Ziel. Das habe ich bei meinem Ex beobachtet. P.S.
Wenn das neue Glück fade wird, melden sie diese Männer teils angeknittert zurück um zu prüfen ob sie zurück könnten wenn sie wollten.
 
G

Gast

  • #5
Ich kenne das eher von Frauen. Solange man ihnen hinterherrennt, passt alles. Wenn man dann wartet, dass sie sich mal melden, sieht die Sache schon anders aus. Ich komme mir dann wie ein "nice to have" vor. Beende die Kontakte dann auch komplett, melde mich also gar nicht mehr. Leider hat das teilweise Monate und Jahre gedauert bis ich mich dazu durchgerungen habe. Das hat mich auch viele normale Freundschaften gekostet. Jedenfalls renne ich keinem Mann oder Frau mehr hinterher, nicht mal wegen Geld (Kleinbeträge).
 
  • #6
Männer melden sich nicht mehr wenn sie kein Interesse haben, genau wie Frauen. Was soll es da für einen Unterschied geben? Man meldet sich nicht mehr, wenn man kein Interesse an einem weiten Kontakt mit einer Person hat. Welche anderen wahren Gründe sollte es wohl dazu geben
 
G

Gast

  • #7
wenn ein mann sich nicht meldet, hat er kein intresse.
 
G

Gast

  • #8
Das hängt doch nicht vom Geschlecht ab. Wenn sich eine Person nicht mehr meldet, ist kein Interesse da.

w
 
G

Gast

  • #9
Ich hab zurzeit auch die Misere, dass ich einen schönen Abend mit einem Mann hatte. Anfangs hat er sich ständig gemeldet, war sehr bemüht und hat sich dafür interessiert, wie es mir geht. Wir haben uns vor kurzem getroffen und seitdem ist Funkstille. Was das zu bedeuten hat, kann man sich ja denken, oder? Mich ärgert das Ganze jedoch, weil ich wirklich Interesse an dem Mann hatte und mich jetzt richtig beschissen fühle :-(.
 
  • #10
Ich verstehe die Frage eigentlich gar nicht.

Der einzige Grund, warum man sich nach ein paar Dates nicht mehr meldet, ist der, dass man nicht mehr interessiert ist. Punkt. Gilt für Mann und Frau gleichermaßen. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.
 
G

Gast

  • #11
Ich verstehe die Frage eigentlich gar nicht.

Der einzige Grund, warum man sich nach ein paar Dates nicht mehr meldet, ist der, dass man nicht mehr interessiert ist. Punkt. Gilt für Mann und Frau gleichermaßen. Mehr gibt es dazu nicht zu sagen.
Ich glaube,dass ist allen klar. Ich hatte die Frage aber eher in diese Richtung verstanden:
a) Warum wird nicht direkt höflich abgesagt, sondern stattdessen Geschwiegen, SMS und Mails ignoriert oder wochenlang vertröstet mit belanglosen Nachrichten

b) wenn der Kontakt und das erste DAte (und evtl. Folgedates) schön waren, was hat diejenigen Desinteressiert werden lassen.
war das Interesse gleichbleibend hoch, aber ein vielversprechenderes Date trat auf
war es ein Kleidungsstück, dass demjenigen gar nciht stand, und man fand die Person plötzlich unattraktiv
waren es (vermeintliche) Erkenntnisse in der unterschiedlichen Lebensplanung

usw.

Der Punkt ist doch, dass es oft Dates gibt, die aus der Sicht einer Person geradzu euphorisch beschrieben werden und der Kontaktabbruch dann zu Verwunderung führt. Haben die Männer dann Interesse nur gespielt, wissen sie, wie charmant sie rüberkommen....was war es?

ein date, bei dem sich beide Anschweigen, nichts zu sagen haben - dass wird später nicht zu Grübeleien führen.
Gab es aber gute Gespräche, gemeinsame Zeit, viel Lachen, necken - der erste wahnsinnige Küsse, eine Stunde sich nicht voneinander lösen können (nicht nach dem ersten, sondern dem 4.Date), dann wundert man sich. Der Mann ist nicht interessiert, klar. Aber warum? Gab es vielleicht Missverständnisse? Was war es?
 
G

Gast

  • #12
Manchmal würde die Wahrheit dem gegenüber einfach zu weh tun.

Es gibt ja bekanntlich einige Gründe.
- Nicht zusammen passen
- Zu hohe Vorstellungen von Gegenüber
- Veraltetes Bild im Profil
- Früher Schlank, jetzt Schrank

Für meinen Teil ob wohl ich nicht zur "Bildungselite" gehöre und mich auch mit meinem Job gerade mal selber versorgen kann.

Ich achte unheimlich darauf was Frauen sagen!
Wie sie es sagen!

Wenn mir eine Frau sichtlich Stolz erzählt wie sie ihrem Exmann, der Fremdgegangen ist, Finaziell richtig eines Reinwürgen konnte.
Dann sind das schon 2 Punkte die gegen eine Partnerschaft sprechen.
- Nen Ex hat nix in der Kennenlern Phase verloren
- Abzocken egal in welcher Art und weise zeigt mir als Mann was mir eines Tages bei einer Trennung passieren könnte.
 
G

Gast

  • #13
Mir ist es lieber die nackte Wahrheit von meinem Gegenüber zu erfahren, als wochenlang im Ungewissen zu bleiben und mir alle möglichen Szenarien auszumalen, außerdem ist es eine Charaktersache, wenn man nicht zurückschreibt ist das ein Zeichen von Schwäche und Feigheit. Ich kann mir nicht vorstellen, dass irgendjemand gerne keine Antwort auf seine Frage erhält!
 
G

Gast

  • #14
Ja, das ist immer solch eine Sache. Gründe können bei Männern natürlich viele sein.

1. Desinteresse
2. Nur auf Sex aus
3. Freundin daheim
4. Ein Test... Manche Männer testen, wie reagiert sie, wenn ich mich mal nicht melde. Schreibt sie mir dann gleich eine Sms oder was ist los.
5. Zuviel geredet.
6. Zuviel über den Ex geredet
7. Zuviel über Heiraten und Kinder gesprochen
8. Zu nett gewesen - sei einmal etwas mehr biestig.
9. Treffen waren nett, aber das wars dann auch.
10. Sich alles gefallen gelassen = langweilig = Desinteresse
11. Keine Ecken und Kanten = langweilig = Desinteresse
12. Er konnte nicht erobern. Lasst die Männer euch mal erobern.

Tipp von mir: Warum die nettesten Männer, die schrecklichsten Frauen haben und die netten Frauen verlassen. Ein Buch mit KLASSE. :D

Alles Gute
 
  • #15
Wenn ein Mann sich nicht mehr meldet, so wie ich die Frage verstehe war es nicht nach eine Trennung sondern nach ein paar Treffen.

Ich rede nun einfach mal über mich, ich melde mich eigentlich immer einmal dann noch und nenne einen dieser Gründe:
- Ich kann mir nicht vorstellen mit Dir eine Beziehung zu führen.
- Ich habe jemanden kennengelernt den ich den Vorzug gebe.
Bedeutet eigentlich beides. Es passt nicht mit Dir und mir. Jedoch möglichst schmerzlos dem anderen gegenüber beigebracht.

Auch ein beliebter Grund bei mir ist:
- Du hast zu wenig Interesse gezeigt.
Frauen die dem unterliegen: Er zahlt, er führt das Gespräch, er macht den ersten Schritt. Sind altmodisch und Langweilig. Wenn beim Daten schon die Spannung und das Knistern Fehlt macht es nur halb so viel Spaß. Frauen die bereits beim ersten Date das Gespräch Sexualisieren und trotzdem nichts passiert sind aufregend und attraktiv - und keinesfalls Billig!
Männer stehen zu Ihrer Sexualität, Frauen brauchen Sexualität also bitte, steht auch dazu.
Selbst wenn es beim ersten oder zweiten Date zum Sex kommen sollte und dass passiert ab und an mal, ist es kein Zeichen davon Billig zu sein, sondern ein Zeichen gegenseitigem Interesse.
Die Sexualität ist wichtig und niemand möchte die Katze im Sack kaufen.
Ein Tipp trotzdem an die Frauen womit ich nun bestimmt auch jemanden komplett aus dem Konzept hau: Erst mitmachen und dann aufhören, an der Reaktion sieht man ob ER nur Sex möchte oder ob ER dich möchte, mein letzteren steht allem weiteren nichts im Wege...


Eben habe ich etwas gelesen wie von Gast 13.
"2. Nur auf Sex aus" ich denke das wäre falsch, dann würde man sich ja wirklich weiter melden, die Chance besteht ja weiterhin. Es ist jedoch wirklich lächerlich das es bei Männern "immer um das eine geht". Frauen sind da nicht anders. Nicht für jeden Mann ist es wichtig eine hohe anzahl an Sexualpartnern zu haben, leider prahlen viele damit. Nicht jeder ist ein Bad Boy, wobei ich gestehen muss das ich diese Zeit auch hinter mir habe. Eine Beziehung bedeutet mir zumindest viel mehr.
Eine Beziehung - die Funktioniert bedeutet auch Sex und das Regelmäßig, egal wie lange man zusammen ist, so ist meine Erfahrung, es darf nur nicht eintönig werden.
Der Rest der Gründe ist aber wirklich gut und damit kann man sich Identifizieren.

Lieben Gruß, Patrick
 
G

Gast

  • #16
Hallo Patrick,
ich hab schonmal erlebt, da war einer nur auf Sex aus und zwar hatte er mehrere gleichzeitig laufen und er hat sich bei jeder nur gemeldet, wenn er Lust auf Sex hatte. Hatte er keine Lust auf Sex mit der bestimmten einen, da hat er sich dann monatelang nicht gemeldet.
Natürlich können Frauen genauso sein. Die Frage war jedoch jetzt auf Männer bezogen und nicht auf Frauen. Klar, gibt es auch Frauen, die sich einmal melden und dann nie wieder.
Du kannst leider nicht von dir auf andere schließchen. Die meisten Männer haben in diesem Moment nicht den Mut diese Sätze auszusprechen und melden sich dann lieber nicht mehr.
Ich weiß auch nicht warm.

Mich beschreibt man immer als taffe Frau, die auch mal den ersten Schritt macht auf Männer zu geht, die aber auch sehr nett und höflich ist. Ja, und ich hab irgendwie auch kein Glück mit den Männern. Ich weiß nicht warum, aber ich hab die Erfahrung gemacht, dass die ohne Witz "schrecklichen Frauen" immer einen haben. Ich kenne viele "schreckliche Frauen" in meinem Freundeskreis. Da hab ich schon so einiges erlebt, dass eine Freundin ihren Freund vor der versammelten Partygesellschaft über den Mund gefahren ist, ihn behandelt als sei er sonstwas, dass ich sogar gesagt habe... wie gehst du denn mit ihm um? Aber ich muss sagen, er hat sie vor zwei Jahren geheiratet und ich, die nie so mit ihrem Partner umgehen würde und schon gar nicht vor seinen eigenen Freunden, ja... ich bin wieder single. So kenne ich ganz viele Frauen, die mit ihren Partner rumspringen als sei er nichts. Entschuldige... Aber so kommt es mir manchmal vor, dass diese Frauen keinen Respekt vor ihren Männern haben. Ja, aber diese sind alle verheiratet, heiraten in nächster Zeit oder sind seit Jahren vergeben. Ich hab keinen Plan.

# 13
 
  • #17
@ Gast 15: diese schrecklichen Frauen kenne ich auch...und dann frage ich mich, ob ich vlt etwas biestiger sein sollte. Wenn ich das dann bin, dann bin ich zickig?

Dass er kein Interesse hat ist glaube ich klar. Ich finde, man sollte zumindest so respektvoll sein, kurz etwas zu sagen. Ein kurzen Satz als Erklärung wie Patrick fände ich ja schon gut. Aber viele Männer gehen sogar so einen Satz aus dem Weg, weil sie die mögliche Konfrontation scheuen.

Wenn das Date davor gut gelaufen ist; also beide haben von sich erzählt, man hat gelacht, Spaß gehabt, geflirtet und dann kommt nix, dann darf Frau sich aber schon wundern. Und der Mann müsste evtl schon eine plausible Erklärung haben, entweder er hat Interesse nur vorgetäuscht oder es passt doch?
 
G

Gast

  • #18
Ich hatte online jemanden kennen gelernt. Die Gespräche über Gott und die Welt waren toll. Wir hatten jeden Tag kontinuierlich Kontakt....Facebook, whattsapp.
Irgendwann fragte er mich nach Geld. Ich sagte NEIN. Von da an meldete er sich nicht mehr.
Also auch ein Grund, warum sich Männer auf einmal nicht mehr melden.
 
G

Gast

  • #19
Hallo Pippi,

ja, vllt sollten wir alle etwas biestiger werden.
Ich verstehe dies aber alles nicht. Da lässt mein Freund mich sitzen, verliebt sich in eine andere, die ihn behandelt als sei er NICHTS. Sorry, aber vllt muss ich dies einfach nicht verstehen. Wie ich merke, geht es dir ähnlich wie mir und du kennst auch diese Biester im Freundeskreis. Ich wundere mich manchmal echt. Die sind so schrecklich und fies zu ihren Partnern und die werden von den Männern noch weggeheiratet, in den Himmel gelobt. Irgendwas machen wir wohl falsch... Ja, vermutlich sind wir dann zickig. Aber mein bester Freund meinte schon zu mir: Du bist einfach zu nett. Also versuche ich jetzt das zu nett einfach auf nett erstmal runterzuschrauben. Danach geht es dann von nett zu biestig. Vielleicht müssen wir auch einfach die Einstellung haben: Du kannst mich mal, ich brauche dich nicht und wenn mir was nicht passen sollte: Tschüß. Anscheinend funktioniert es dann mit dem Partner fürs Leben bzw. für eine Ehe. Zumindest sehe ich dies bei meiner Cousine, die mit ihrem netten Mann herumspringt als sei er Nichts. Sie führt ihn vor allen vor, fährt ihm in der Öffentlichkeit über den Mund, schreit ihn an usw. Ich hab mich schon oft gefragt, wie hält er das mit ihr nur aus. Genauso ist es bei meinem Cousin. Seine Freundin ist mehr als nur schrecklich. Die ist nicht nur biestig, sondern noch eine Stufe mehr. Ja, aber er denkt über Heirat nach. Sorry, aber wir alle griffen uns erstmal an den Kopf als er uns dies erzählte. Das versteht keiner von uns, was er an ihr findet. ...und nur wegen gutem Sex lässt man sich ja sicherlich als Mann auch nicht alles gefallen. Pippi, wir machen echt was falsch... Aber würdest du dich so verstellen wollen? Von nett auf biestig? Ich weiß nicht und schwanke daher immer irgendwie. Es ist eigentlich nicht meine Art biestig zu sein.

Also es gibt ja auch die Männer, die ohne Witz echt einfach gerade keine Zeit haben. Ich will jetzt keinen in Schutz nehmen, aber dies gibt es ja auch, obwohl man da auch dagegen halten kann... hätte er Interesse, dann würde er sich auf jedenfall melden - egal, ob Stress oder nicht. Er würde sich die Zeit nehmen. Stimmt auch wieder.

Ich hab keine Ahnung... MÄNNER werden wir wohl nie verstehen und vermutlich geht es den Männern mit uns genauso.

Alles Gute...

# 15
 
G

Gast

  • #20
Lieber Forumsteilnehmer Patrick,


"Erst mitmachen und dann aufhören, an der Reaktion sieht man ob ER nur Sex möchte oder ob ER dich möchte, mein letzteren steht allem weiteren nichts im Wege..."

Dieser Tipp hat in der Realität einen Haken: ich riskiere alles, er bekommt alles sofort frei Haus und ich stehe dann nachher mit jemanden da für den es plötzlich über Nacht "nicht mehr passt". Nein.
Meine Erfahrung: erstmal gibt es gar keinen Sex. Zunächst in aller Ruhe beschnuppern, kennenlernen, zusammen verschiedene Situationen erleben, auch unangenehme ( er kommt zu spät: wieviel Humor hast du ?). Sich herantasten. So tut der Rückzug auch nicht so weh. Wenn der andere sich plötzlich überlegt dass er eigentlich eine Frau haben möchte auf Stöckelschuhen einen Kopf grösser als er aber halb so alt ist amüsiert dich das mit genug Sicherheitsabstand eher noch. Aber wenn du schon richtig verliebt bist ruinierst du mit solchen Schnellschüssen deine innere Balance. Auf Wanderdünen kannst du nichts Festes bauen.
 
G

Gast

  • #21
Hallo,

Aus Scham. Ich weiss heute, nach ein paar Wochen, nicht mehr wie es kam aber
wir haben uns gestritten. Ich habe ihr Sachen gesagt die ich besser nicht hätte sagen sollen.
Ich wollte sie verletzen, ich wollte dass sie geht.
Sie ist ja dann auch gegangen.
Würde ich mich jetzt melden müsste ich mich bei ihr entschuldigen. Also melde ich mich nicht und suche nach einer neuen Liebe.
 
  • #22
@Gast 15: Deine Zeilen taten mir irgendwie gut. Danke dafür.

@Gast 20: das ist nicht Scham, das ist meiner Meinung nach feige. Sorry, aber so kann es ja nie zu etwas werden.
 
G

Gast

  • #23
Ein Tipp trotzdem an die Frauen womit ich nun bestimmt auch jemanden komplett aus dem Konzept hau: Erst mitmachen und dann aufhören, an der Reaktion sieht man ob ER nur Sex möchte oder ob ER mich möchte, mein letzteren steht allem weiteren nichts im Wege...
Lieben Gruß, Patrick
Danke lieber Patrick, ich habe das letztes Jahr ausprobiert, er ist angeblich richtig richtig doll langfristig krank geworden, konnte mich nicht besuchen (angeblich, mein Bauchgefühl war komisch), habe ihn dann freigegeben, wir waren ja noch in der Kennenlernphase, wollten aber in Kontakt bleiben, er sagte nichts groß dazu, weder ja noch nein, reagiert etwas eingeschnappt, schrieb vorher wie sehr er mich vermisste, ich wäre seine Traumfrau usw. Wir hatten ausgemacht, wenn es ihm besser geht, dass er mich dann sofort sehen will.

Es kam, wie ich es ahnte, er stellte den Kontakt ein und vor kurzem sah ich ihn fit und gesund mit einer Neuen. Ich glaube ihm nicht die Geschichte mit der Krankheit. Vielleicht wollte er nur sein Ego streicheln lassen und hat nebenbei sich was neues gesucht.

Meine Geschichte habe ich vorher schon mal hier im Forum gelesen, was Männer sich alles an Geschichten ausdenken: Vater gestorben usw., um einen Grund zu haben, sich nicht mehr melden usw. Alles ausgedachte Gründe, wie krank.

w
 
G

Gast

  • #24
Hallo,

Aus Scham. Ich weiss heute, nach ein paar Wochen, nicht mehr wie es kam aber
wir haben uns gestritten. Ich habe ihr Sachen gesagt die ich besser nicht hätte sagen sollen.
Ich wollte sie verletzen, ich wollte dass sie geht.
Sie ist ja dann auch gegangen.
Würde ich mich jetzt melden müsste ich mich bei ihr entschuldigen. Also melde ich mich nicht und suche nach einer neuen Liebe.
Die Frau weiß sowieso dass du das Gesagte nicht so gemeint hast. Ist mir (w) jedenfalls immer so gegangen.
Also weiß sie dass du (wahrscheinlich weil du selbst verletzt warst) dich hast hinreißen lassen.
Dass du dich aber nicht mal entschuldigst, obwohl ihr klar ist, dass du gerne würdest, das lässt dich wirklich schlecht dastehn.

Lässt du jetzt wirklich eine Frau die du liebst verletzt zurück und lässt die endgültige Trennung zu, anstatt dich einfach zu entschuldigen???

Die Menschen machen es sich wirklich unnötig schwer. Glaubst du eine neue Liebe gibts an jeder Ecke?
 
G

Gast

  • #25
Also ich habe neulich einem Mann, den ich leider liebe, er weiß aber nicht so genau, was er will, gesagt, er solle sich bitte nicht mehr melden, wenn er sowieso an nichts Ernsthaftem interessiert ist, weil mich das Rumspielen total verletzt und ich nicht sein SPielzeug bin.
Er fand das total doof, dass ich den Kontakt abbreche, aber er hält sich dran, weil "mehr" für ihn wohl nicht in Frage kommt.
Dass er kein Interesse hat, kann ich deswegen nicht sagen, wir könnten das noch monatelang weiterspielen.
Ist aber nicht mein Ding. Weg mit allem, was einem nicht gut tut, ist einfach eine bessere Strategie.
Kontaktsperren können auch helfen, sich über Gefühle klar zu werden.
Wenn ein Mann sich gar nicht mehr meldet, hat er sich eben entschieden, dass er nicht mehr will oder es zumindest so die bessere Lösung ist.
 
G

Gast

  • #26
Hallo,

Aus Scham. Ich weiss heute, nach ein paar Wochen, nicht mehr wie es kam aber
wir haben uns gestritten. Ich habe ihr Sachen gesagt die ich besser nicht hätte sagen sollen.
Ich wollte sie verletzen, ich wollte dass sie geht.
Sie ist ja dann auch gegangen.
Würde ich mich jetzt melden müsste ich mich bei ihr entschuldigen. Also melde ich mich nicht und suche nach einer neuen Liebe.
Wer verletzen kann, der sollte sich auch entschuldigen können. Danach wäre wahrscheinlich alles wieder gut und das Verhältnis noch inniger als vorher. Eine Entschuldigung die ehrlich gemeint ist, vollbringt wahre Wunder (jedenfalls bei mir). Nur um dies zu vermeiden, nach einer Anderen zu suchen.... das erscheint mir wirklich nicht effektiv.
W
 
G

Gast

  • #27
Bei der einzigen wirklich fiesen Trennung (aus einer Fernbeziehung) in meinem Leben ist der Mann auch ohne Begründung abgetaucht.
Viele Monate später kam die Erklärung: Er konnte das nicht so schreiben (warmer Wechsel), er konnte das lange Getrennt-Sein einfach nicht aushalten, er hätte immer noch so viele Gefühle für mich, wenn er gekommen wäre und mit mir geredet hätte, hätte er es nie geschafft sich zu trennen, er könne mich auch jetzt nicht sehen, sonst ginge alles von vorne los. (...)
Dass es ihm Monate später grottenschlecht gehen würde, so dass er unbedingt mit mir reden wollte, hatte er wohl nicht einkalkuliert. Da wollte aber ich nicht mehr- einen Lügner und Betrüger brauche ich definitiv nicht!
Könnte auch von mir sein. Seine Begründung Monate später: " Er hatte keine Hoffnung mehr, weil wir ja soweit auseinander wohnen".Ich wollte im Nachhinein auch nicht mehr.
 
G

Gast

  • #28
Wer verletzen kann, der sollte sich auch entschuldigen können. Danach wäre wahrscheinlich alles wieder gut und das Verhältnis noch inniger als vorher.
W
Das ist ein wahres Wort. Das schafft eine große Nähe und gibt für Beide meist eine ganz neue Richtung. Weil endlich mal offene Worte gesprochen werden.
Zwischen uns gab es längere Funkstille. Nach 2 Monaten ruft er an und entschuldigt sich für den damaligen Streit: "Ich habe lange gebraucht mich zu melden.Ich habe mich geschämt. Eben weil Du mir so wichtig bist". Das hat einen ganz neuen Horizont eröffnet, weil ich bis dahin garnicht gewusst hatte, dass ich ihm wichtig war.
Der Grund für den er sich geschämt hatte, war auf einmal garnicht mehr wichtig für mich. Ich habe nur noch den Satz gehört "Du bist wichtig für mich". Die Beziehung ging damals auf eine ganz neue Ebene. Streit sei dank!
 
G

Gast

  • #29
Nach 2 Monaten ruft er an und entschuldigt sich für den damaligen Streit: "Ich habe lange gebraucht mich zu melden.Ich habe mich geschämt. Eben weil Du mir so wichtig bist". Das hat einen ganz neuen Horizont eröffnet, weil ich bis dahin garnicht gewusst hatte, dass ich ihm wichtig war.
Der Grund für den er sich geschämt hatte, war auf einmal garnicht mehr wichtig für mich. Ich habe nur noch den Satz gehört "Du bist wichtig für mich". Die Beziehung ging damals auf eine ganz neue Ebene. Streit sei dank!
Naja - meine Affäre sagte mir auch, dass ich ihm sehr wichtig bin. Nur hatte ich nie das Gefühl, dass ich ihm wichtig war.
Zum Schluss sagte er, er zieht sich zurück, weil er mich nicht verletzen will, ich ihm aber sehr wichtig bin. Muss man nicht verstehen!? Keine Ahnung, was das heißen soll!
Würde aber sagen, dass sich Männer, denen man wichtig ist, aber nicht zurückziehen.
Schon gar nicht 2 Monate, wie oben erwähnt.
 
G

Gast

  • #30
Naja - meine Affäre sagte mir auch, dass ich ihm sehr wichtig bin. Nur hatte ich nie das Gefühl, dass ich ihm wichtig war.
Zum Schluss sagte er, er zieht sich zurück, weil er mich nicht verletzen will, ich ihm aber sehr wichtig bin. Muss man nicht verstehen!? Keine Ahnung, was das heißen soll!
Würde aber sagen, dass sich Männer, denen man wichtig ist, aber nicht zurückziehen.
Schon gar nicht 2 Monate, wie oben erwähnt.
So sehe ich das auch. Jemand der sich über Wochen oder Monate nicht meldet, hat schlichtweg kein oder nur wenig Interesse. Er/Sie hat dann einfach wichtigeres zutun.