G

Gast

  • #1

Distanzbedürfnis und Kommunikationsschwäche

Mein neuer Kontakt hält mich irgendwie auf Distanz (er wohnt u.a. in einer anderen Stadt und hat kaum Zeit für mich) und ich fühle mich nicht gut dabei, weil ich das Bedürfnis nach mehr Kontakt und nach mehr Kommunikation habe und ich mit ihm nicht weiterkomme.
Er ist derjenige, der sich immer wieder meldet und mich zu Verabredungen einlädt (Restaurant, Konzerte, Kochen, Bar etc.), also hat er auch Interesse, aber er meldet sich nicht so häufig und schreibt auch nur SMS und telefoniert nur ganz selten mit mir, obwohl ich ihm schon mitgeteilt habe, dass ich mir mehr Kontakt wünsche und auch versucht habe, mehr Kontakt herzustellen.
Wir treffen uns seit Monaten einmal die Woche und seltsamerweise kaum am Wochenende, weil er dann (angeblich) häufig arbeiten muss oder Sport macht.
Das kommt mir ganz merkwürdig vor, denn normalerweise sollte man als Single doch gerade am WE mehr Zeit haben, auch, wenn man einen anspruchsvollen Job hat.
Er hat mir gesagt, dass ich mein Profil im Netz löschen soll. Zuerst dachte ich, dass es ein gutes Zeichen ist und dass es nun losgehen könnte. Aber es entwickelt sich seit Monaten nicht weiter, er will mich nicht häufiger sehen. Ich weiss nicht, was ich davon halten soll.
 
G

Gast

  • #2
Als was würdest du es selbst einschätzen, liebe FS? Als Affäre oder als Beziehung?
Wenn du mich frägst, ich halte es für Ersteres!! Am WE kann er seiner Frau/Familie vielleicht schlechter erklären noch mal weg zu müssen...
Oder er will einfach nicht so viel Zeit investieren; nicht einen ganzen Tag, oder gar zwei Tage, am Stück. Sondern eben nur einen Abend. Das kann er unter der Woche besser begründen. Fakt ist: er hält dich auf Distanz, warum auch immer. Sag' ihm was du willst u. wenn er nicht darauf eingeht... Konsequenzen ziehen!
 
  • #3
Schlag ihm nur noch Wochenendtermine vor oder stimme zunächst nur Wochenendverabredungen zu, dann wirst du herausfinden, ob er sich die Zeit am Wochenende nimmt. Deine Schilderung klingt für mich so als wolle er a) nur eine Affäre oder wäre b) schon vergeben.
 
G

Gast

  • #4
Da schrillen sofort alle Alarmglocken!! Ihr seht euch auch nach Monaten nur unter der Woche, er hat am Wochenende nie Zeit für dich, hält dich auch sonst auf Distanz.Und dies obwohl du ihm gesagt hast, du willst mehr Kontakt.

Arbeiten am Wochenende kann durchaus sein, kommt stark auf den Beruf an. Zum Sport könnte er dich ja mal mitnehmen oder danach etwas mit dir machen. Das will er aber offenbar nicht, sonst würde er es vorschlagen.

Er hat am Wochenende Besseres vor...ob das nun eine andere Frau (ev. Familie, die er verschweigt) oder andere Aktivitäten sind, ist egal. Du bist ihm nicht wichtig genug, das Wochenende, sprich seine Freizeit mit ihm zu verbringen. Als Lückenbüsserin für einen Abend unter der Woche bist du aber gut genug.

Eine Beziehung wird so nie entstehen und er wird immer etwas haben, dass ihm wichtiger ist...
 
G

Gast

  • #5
seltsamerweise kaum am Wochenende, weil er dann (angeblich) häufig arbeiten muss oder Sport macht...Das kommt mir ganz merkwürdig vor, denn normalerweise sollte man als Single doch gerade am WE mehr Zeit haben
Unabhängig von der Gesamtsituation: Dein (angeblich) ist ein Zeichen von Misstrauen. Gerade Arbeiten am WE lässt sich dich aber leicht anchvollziehen, es gibt Jobs die das verlangen (Restaurant, Arzt etc.) und einige die das gar nicht verlangen (Jurist, Bank etc). Ja, komischerweise ist Sportleben im Verein in Deutschland an WE konzentriert. Na gut, da Du sowieso misstrauisch bist, google die Sportaktivitäten, mittlerweile führen alle Landesverbände / Vereine / Turniere auf Ihren Homepages die Aktivitäten auf.

Ähh, wie bitte, wieso sollte ich als Single oder als Paar mehr oder weniger Zeit am WE haben? Ich habe ein Lebenstil mir eingerichtet, wenn jetzt eine neue Person in meinem Leben kommt (Single zu Paar) oder meine Partnerin und ich uns trennen (Paar zu Single) dann dauert es bis ich meine Hobbies, Beruf oder Angewohneiten dementsprechend umstelle, wenn überhaupt. Hat doch mit WE nichts zu tun, oder?

Deine Fernbeziehung stagniert und das missfällt Dir zurecht. Zusätzlich hast Du ein wesentlich grösseres Bedürfnis mit Ihm Zeit zu verbringen, was nicht gut ist. Vermutlich bist Du auch mehr verliebt, kann vorkommen. Aber jetzt wirst Du misstrauisch wegen Sport am Wochenende ? Nee, hör auf damit. Besuch Ihm nächstes mal am WE und schau beim Sport einfach zu, ohne zu nerven ...Wie gesagt, es dauert bis mann sein Leben so langsam wegen der Partnerin umstellt. Ist auch besser für die Beziehung.

Und wnn er Dich fast jedes WE betrügen will, würde er es geschickter anstellen, nicht mit Sport oder Job begründen, das ist einfach zu leicht zu kontrollieren. Da kannst Du immer mal zufällig sein Sportkamerad oder Berufskollegen auf einer Party treffen und dann bricht sein Kartenhaus zusammen.

M45
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
G

Gast

  • #6
Hallo FS,

das erinnert mich an eine Bekannte von mir, die das ca. 7Jahre mitgemacht hat. Er hielt sie auch auf Distanz, allerdings erlaubte er ihr sie 2 mal in der Woche zu sehen.
Es war eine Art bottom/slave Verhältnis. Die ganze Beziehung war nur auf seine Bedürfnisse eingerichtet und sie diente ihm dann.

Das war einfach so, weil er so eine komplizierte Persönlichkeitsstruktur hat und sie eben das dann mit ihrer Unterwürfigkeit so ergänzen konnte. Dadurch bekam er ein Gefühl der Macht und Großartigkeit, was man mit einem willenlosen Menschen so alles machen kann.
Das hat die so auch mitgemacht, weil sie sich sehr gut unterordnen konnte und ihre eigene Bedürftigkeit völlig negiert hat.

Falls du der Typ Frau bist, der sich alles vorschreiben lassen will und pariert, wie der Typ es wünscht kann das noch jahrelang so gutgehen. Dem Manne dienen, sich als Frau völlig zurücknehmen.

Du kannst natürlich auch einfach am Wochenende bei ihm unaufgefordert auftauchen und die Bombe platzen lassen. Geht auch. Mal sehen was er dann sagt, wenn du nicht artig bist und seine Anweisungen befolgst! Und mal zum Sport mitkommen. Hoffentlich empfindet er das dann nicht als Belästigung! Solche Leute können dann auch massiv bestrafen, wenn du dann zu aufdringlich wirst.

Meine Meinung: Der Typ hat ne Vollmeise und du solltest ganz schnell das Weite suchen!!!
w 40
 
G

Gast

  • #7
Ich kann Deine Verunsicherung vollkommen verstehen - mag sein, dass er eine Partnerin oder Familie hat, kann aber auch sein, dass er einfach ein sehr komplizierter Mensch ist, der sein Freizeitverhalten einfach nicht ändern möchte, weil er einfach das Sagen in Eurer Beziehung haben möchte und Du hast Dich kompromisslos unterzuorden, wenn Du das kannst, hättet Ihr eine Chance, wenn nicht, wirst Du immer unglücklicher und zu Recht misstrauisch.

Ich kann Dir nur den Rat geben, Dich von ihm zu trennen, wenn Du Dich nicht ganz unglücklich machen willst, er scheint ein komischer Kauz zu sein, der auf Deine Wünsche und Bedürfnisse nicht reagiert, somit ist es für ihn eine bequeme Affäre.
 
G

Gast

  • #8
Hier die FS:

Ich habe gar nicht vor, ihn zu nerven und ihm nachzuspionieren, ich möchte nur, dass er auch meine Wünsche auch mal beachtet.

Er hat es abgelehnt, mich zum Sport mitzunehmen und wenn ich Wochenendtermine vorschlage, versucht er trotzdem, einen Termin in der Woche zu verabreden. Ich habe mehrfach darauf bestanden, dass wir uns auch mal am Wochenende treffen, aber es nutzte nicht viel, nach einem halben zusammen verbrachten Tag (entweder Freitagabend oder Sonntagabend) war er dann bald wieder weg. Er hat seinen plötzlichen Abgang jeweils damit begründet, dass er Bereitschaft hatte oder dass er zum Sport musste.

Inzwischen habe ich den Eindruck, dass er relativ wenig Zeit investieren möchte und dass sich daran auch so bald nichts ändern wird. Hinzu kommt, dass er relativ kühl wirkt und manchmal auch etwas gefühllose Dinge sagt, die meine Freunde (ohne ihn persönblich zu kennen) beispielsweise daneben finden.
Er erscheint mir vertraut, aber dann wieder so fremd. Es ist ganz schrecklich.
 
G

Gast

  • #9
FS, wenn er sich trotz Reden nicht ändern möchte bzw. auf Deine Wünsche nicht eingeht und auch noch so kühl wirkt, dann solltest Du Dich trennen.Wenn man ständig darüber nachdenkt, wie man die Beziehung verbessern kann, ist das das Ende.

w
 
G

Gast

  • #10
Er hat es abgelehnt, mich zum Sport mitzunehmen
Hier erneut #4:

Sorry, bei Euch stimmt was nicht. Ich bin voll auf Sport fixiert, aber wenn Sie mitt will und sich nicht langweilt (weil Sie was liest, oder sich unterhält, oder den Sport zuschauen will ..) geht das voll in Ordnung. Bei allen meiner männlichen Freunden auch. Im Gegenteil, wir geniessen die Aufmerksammkeit :)

M45
 
G

Gast

  • #11
Hallo FS,

hatte dir schonmal geschrieben. Du kannst das echt nichts machen. Wie gesagt entweder du fügst dich und unterwirfst dich seinem Plan, wie er mit dir umzugehen hat oder du nimmst deine Kraft zusammen und beendest es. Für deinen seelischen Haushalt sicher gesünder.

Er scheint eine schwierige Persönlichkeitsstruktur zu haben, die ihn so sein lässt.
Wie gesagt, die Bekannte hat das 7 Jahre mitgemacht. Der ist auch alleine in Urlaub und schrieb ihr dann vor, wie oft die Treffen stattzufinden haben, da er diese Distanz gebraucht hat um sich frei zu fühlen.
Der wäre auch nie mit ihr zusammengezogen oder hätte sie geheiratet. Es gibt so Menschen, die brauchen das Gefühl autonom zu sein, weil es ihnen schnell zu eng wird. Prüfe mal sein Verhältnis zu seiner Mutter. Vielleicht liegt ja da der Hase begraben.

Als Frau brauchst du da echt starke Nerven mit so einer schwierigen Persönlickeitsstruktur. Entweder du ordnest dich seinen Wünschen unter oder du beendest es.

Mögen scheint er dich ja nicht besonders. Mein ganz heißer Rat: Wenn du keine masochistischen Züge hast (also es geniesst zu leiden, der bottom zu sein) dann mach Schluss.
In deinem Fall gilt: Lieber ein Ende mit Schrecken, als ein Schrecken ohne Ende.
Habe noch zwei Bekannte in meinem Freundeskreis, da ist es auch so. Der Mann tut alles um die Frau dahin zu bringen, wo er sie haben will. Kontrolle, Ordnung Macht und Unterwerfung. Finde, dass Frauen sich das für ein bisschen Sex nicht gefallen lassen müssen.
Viel Glück!
w 40
 
G

Gast

  • #12
Hier die FS:

Danke für eure Ratschläge. Nun ist es für mich leichter, alles etwas objektiver zu betrachten.

Ich habe mir überlegt, dass ich diesen Mann nicht mehr treffen möchte. Er ist mir zu egoistisch. Er bietet mir zu wenig Emotionalität, zu wenig Kommunikation, keine Sicherheit. Eigentlich bietet er gar nichts, sondern dreht sich nur um sich selbst und seinen Job und seine Sportsucht... und ich werde die Konsequenzen ziehen und gehen.

Viele Grüße